(Österreichische Post (WKN: A0JML5)) Dividende 200


Seite 3 von 5
Neuester Beitrag: 13.01.24 09:49
Eröffnet am:05.03.10 16:43von: buerger_xAnzahl Beiträge:114
Neuester Beitrag:13.01.24 09:49von: Namor1Leser gesamt:108.194
Forum:Hot-Stocks Leser heute:1
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 >  

102 Postings, 2117 Tage IntelligentinvestorWird wohl passen.

 
  
    #51
18.06.20 06:04
Dividende für 2019 passt auch.  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #52
18.06.20 08:51
Hatte Gerichtsverfshren gemeint mit Kosten.
Sollte aufjedenfall "gute" Beteiligung sein.
Bei denn Preisverfall der Tűrkischen Lire, kann ich mir das aber schwer vorstellen ... .

 

102 Postings, 2117 Tage IntelligentinvestorLira Verfall

 
  
    #53
19.06.20 09:44
Hilft sicher. Einfach laufen lassen.  

473 Postings, 1435 Tage SukramanZuviel

 
  
    #54
02.07.20 22:53
Geldvernichten. Geschäftsfelder eröffnen, die schon bei der DP nicht funktionierten. Würden die sich zusammentun, dann ging es. Ansonsten gegen Amazon keine Chance. Auf den Plattformen kauft niemand.
Habe einmal bei Mein Paket de gekauft und dann nie wieder.  Die DP kann sich das leisten.
Ähnlich dumm die radial Übernahme der bpost. Hätten das Geld gleich verbrennen können.  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980Gedanke

 
  
    #55
03.07.20 09:55
Vetdammt zu wachsen ...  

16 Postings, 1437 Tage prosperSO schlecht

 
  
    #56
10.07.20 10:38
können die Zahlen der öst. Post aber nicht sein.  

16 Postings, 1437 Tage prosperKursziel 26

 
  
    #57
29.07.20 10:17

93 Postings, 1778 Tage stksat|229200879...

 
  
    #58
31.08.20 18:07
Kursziel 26, weil?  

16 Postings, 1437 Tage prosper@stkstat

 
  
    #59
05.09.20 13:55
Kam von zwei Analysen.
Meine eigene Analyse fusst auf dem, sagen wir unnötigen Geschäft mit der eigenen Bank.
Ich sehe die Post bei 26... kurzfristig.
Mittelfristig also bis Mitte 2021 bei 30.
Vielmehr wird der Markt nicht hergeben.
Da es wahrscheinlich auch keine Dividende für 2020 geben wird, kann nichtmal das Interessenten anlocken.
Aber als Stabilisator eines Depots ist die Post nicht so schlecht. Allerdings im Bereich von 26.
Mal sehen was die Zahlen für q3 sagen.  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #60
1
05.09.20 15:43
Das hier Divi. ausfällt halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Ö.Post ist wie alle Staatlichen Postbetreiber, mit dem Problem Konfrontiert - Wachstum in Form neuer Geschäftsfelder zu erschließen...

Die Bank ist ja noch nachvollziehbar.

Aber der Rechtsstreit in der Türkei ...

Grundsätzlich ist Ö.Post im Kerngeschäft bestens Aufgestellt & kann mit Privaten mithalten & diese sogar schlagen ...  

16 Postings, 1437 Tage prosper@michael-1980

 
  
    #61
1
07.09.20 11:00
Jedenfalls rechtfertigen die 6,2% Shorts den tiefen Aktienpreis nicht.
Ich selbst sehe die Post, nach meinen eigenen erechnungen etwa bei 26,50- 26,60.
Analysten sahen sie schon vor Monaten bei Kursziel 26.
Gehe ich davon aus, daß die Analysten möglicherweise bessere Infos haben, dann schliesse ich mich natürlich an deren Meinung an. Umsomehr als meine eigene Rechnung auf ein ähnliches Ergebnis kommt.
Genau wegen der Unwägbarkeiten in der Türkei und der Bank sehe ich den Kurs bei 26.
 

4145 Postings, 5223 Tage ZeitungsleserDividenden-Screener

 
  
    #62
1
06.10.20 19:18
Wo ist denn hier der Haken? Mir zeigt mein Screener die öst. Post als lukratives und zuverlässiges Invest an? Ich kann damit eigentlich gar nichts anfangen. Österreich hat doch m.W. weniger Ureinwohner als Berlin. Womit verdienen die denn Kohle?  

4145 Postings, 5223 Tage ZeitungsleserQuartalsbericht

 
  
    #63
1
13.11.20 08:51


Wien, am 13. November 2020 -

2020 von COVID-19 geprägt - aber verbesserte Trends im dritten Quartal

* Brief- und Werbegeschäft gegenüber Q2 verbessert; Volatilität und Unsicherheit
 führen jedoch zu Rückgang über langjährigem Trend
* Paket-Wachstum durch starkes Onlinegeschäft geprägt sowie Zuwächse in
 Osteuropa und durch Vollkonsolidierung der türkischen Gesellschaft Aras Kargo

Umsatz gestiegen

* Umsatzanstieg Q1-3 um 2,4 % auf 1.497,9 Mio EUR (Q3 mit +7,3 % auf 516,0 Mio
 EUR)
* Gutes Paketwachstum (+31,9 %) kompensiert Brief & Werberückgang (-9,0 %)
* Erster Umsatzbeitrag Aras Kargo in Höhe von 23,9 Mio EUR enthalten

Ergebnis mit COVID-19 Effekt und Aufbaukosten bank99

* EBIT des Logistikgeschäfts (exkl. Division Filiale & Bank) von 118,7 Mio EUR
 in Q1-3 (-10,0 %)

 o Brief & Werbepost mit Ergebnisrückgang von 22,2 Mio EUR (-17,2 %)
 o Paket & Logistik mit Ergebnisanstieg von 11,3 Mio EUR (+52,9 %)

* Konzern-EBIT Q1-3 um -37,4 % auf 81,4 Mio EUR (Q3 mit +48,5 % auf 33,2 Mio
 EUR)

 o Filiale & Bank durch Aufbaukosten bank99 mit Ergebnis von -37,3 Mio EUR


Cashflow und Bilanz

* Operativer Free Cashflow von 94,6 Mio EUR unter Niveau des Vorjahres
* Bilanzsumme von 2.427,4 Mio EUR durch Aufbau der bank99 und Vollkonsolidierung
 Aras Kargo gestiegen (+18,8 %)

Ausblick 2020

* Umsatzzuwachs 2020 von >3 % (inkl. Tochtergesellschaft Aras Kargo) erwartet
* EBIT des Logistikgeschäfts 2020 (exkl. Division Filiale & Bank) von etwa 170
 Mio EUR nach Vollkonsolidierung Aras Kargo; Konzern-EBIT mit negativem Effekt
 durch Aufbau bank99
* Ergebnis 2021: EBIT-Anstieg in allen Divisionen angepeilt
 

26 Postings, 1292 Tage stksat|229295599klarer KAUF

 
  
    #64
1
13.11.20 11:39
Ist für mich ein klarer KAUF, einerseits eine gute Dividende und andererseits wird mit der türkischen Gesellschaft und der neuen Bank in den kommenden Jahren ein zusätzlicher Umsatz generiert.

 

82 Postings, 3362 Tage Sepp131gerade das mit der Bank99...

 
  
    #65
1
13.11.20 15:42
..kann ich nicht nachvollziehen.

Warum tut man sich das an. Alle die mal bei der Bawag/PSK waren sind schon lange weg zu einer Raiffeisen/Volksbank. Mit Onlinebanken kann man nicht mithalten was die Konditionen angeht.
Wer geht also dorthin ein Konto eroeffnen? Gerade jetzt wo es soviel Konkurrenz gibt.

Das Geld das da verbrannt wird sieht man wahrscheinlich nie wieder.  

617 Postings, 1412 Tage Namor1bank99

 
  
    #66
1
13.11.20 18:24
also ich bin immer noch psk-girokonto-inhaber, mein konto ist nach wie vor gratis, man hat mich wohl bei den Umstellungen übersehen :)
Ob das Bank99-Geschäft sich lohnt, bezweifle ich. Die Menschen sind nicht wechselwillig, Kampfpreise wird man nicht bieten können, dann lieber gleich Onlinekonto. Von Vorteil ist sicher das vorhandene Filialnetz und möglicherweise werden so manche Raiffeisenfilialen am Land aufgegeben werden, dann wird Bank99 die Landbank. Die Post hatte den Nachteil, dass die Qualitätskontrolle der kleinen Filialen nicht vorhanden war. Ein smartes Konto braucht vor Ort nicht viel Kontrolle. Möglich, dass hier eine Nische gefunden wird. Eine maximal reduzierte Filialbank, Immokredite werden aktuell nicht angeboten, möglich, dass man den Weg der ING geht, und dieses Geschäft maximal transparent von Kooperationspartnern abwickeln lässt.

Also ich glaub nicht an die Bank99, unmöglich ist ein Erfolg aber nicht.  

26 Postings, 1292 Tage stksat|229295599Wunderbar

 
  
    #67
27.11.20 16:04
Mein Einstieg bei 28,05 war wohl genau richtig, jetzt kommt bald die 31,00... Weiterso und dann sind wir wieder auf Vorkrisenniveau...  

460 Postings, 1625 Tage tromelBemerkenswert

 
  
    #68
27.11.20 16:12
Für einen im Prinzip Krisengewinner ist das auch irgendwie eine Leistung.  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #69
27.11.20 17:04
Die ganzen Postdienst Leister stehen im Momentum der Pandemie.

Nächstes Jahr kommt die Ernüchterung des Rausch.

Ö.Post mit ihren Bank & Türkei Geschäft
BPost mit ihren Amerika zukauf
D.Post mit DHL Fluggeschäft
Royal Mail mit Gewerkschaft Zugeständnissen  

131 Postings, 4518 Tage oDDb4LLDividende

 
  
    #70
03.12.20 14:06
wann wurde denn in diesem Jahr die Dividende ausgezahlt? im Depot kann ich nichts finden  

1 Posting, 2314 Tage stksat|229129359Die Dividende ...

 
  
    #71
04.12.20 18:34
... kam heuer am 1. Juli  

617 Postings, 1412 Tage Namor1@michael 27.11

 
  
    #72
28.12.20 21:29
Von einem Momentum kann ich bei der österr Post nichts erkennen. Habe erst heute wieder aufgestockt. 28,80€, bei gleichbleibender Dividende von 2.08€ wären das 7,22% Dividende.

Das Weihnachtsgeschäft sollte ein Rekord werden, die Dividende halten, vielleicht steigen, der Kurs sollte auch steigen. Ein verspätetes Momentum hat halt später seinen Moment. Wenn die Divi gehalten oder erhöht wird, sollte sich der Kurs schnell bewegen.

Ernsthafte Konkurrenz sehe ich in Österreich eigentlich nur durch Amazon. Diese Konkurrenz werden die anderen Anbieter aber stärker zu spüren bekommen als die Post. Hätte nicht geglaubt, dass die schwerfällige Beamtenhochburg so schnell auf prekären Wettbewerb umstellen kann. Die Abholstationen funktionieren einwandfrei, rund um die Uhr, 365 Tage die Woche.  

656 Postings, 1248 Tage DronatiaLöschung

 
  
    #73
30.12.20 06:44

Moderation
Zeitpunkt: 30.12.20 12:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

294 Postings, 1527 Tage HühnerbaronBin seit heute dabei

 
  
    #74
19.01.21 13:10
...und sehe hier zunächst Aufholpotential in den Vorcoronabereich um 34 Euro. Eine eher «  langweilige » Sache aber vom Risikoprofil dadurch auch überschaubarer. Hier ist ja auch noch nicht so viel passiert, das Chartbild zeigt einen Doppelboden im Bereich 27,50/28.00. Es stört mich auch nicht, wenn die Dividende etwas schmaler ausfallen sollte ( wird hier im Board ja gemunkelt)...ich bin grundsätzlich bullisch für Paketdienstler und Logistiker. Der Onlinekaufboom wird sich (leider ) weiter fortsetzen und diesen Papieren einen soliden Cashflow generieren. Ich weiß nur nicht immer, wie weit hier noch Altlasten / Pensionslasten eine Rolle spielen ?! Das Briefgeschäft wird allerdings gegensätzlich weiter nachlassen...grundsätzlich mag ich österreichische Aktien, weil sie meist an der Schnittstelle zu osteuropäischen Märkten operieren....alles nur meine unwesentliche Meinung .  

294 Postings, 1527 Tage HühnerbaronBin seit heute dabei

 
  
    #75
19.01.21 13:22
...und sehe hier zunächst Aufholpotential in den Vorcoronabereich um 34 Euro. Eine eher «  langweilige » Sache aber vom Risikoprofil dadurch auch überschaubarer. Hier ist ja auch noch nicht so viel passiert, das Chartbild zeigt einen Doppelboden im Bereich 27,50/28.00. Es stört mich auch nicht, wenn die Dividende etwas schmaler ausfallen sollte ( wird hier im Board ja gemunkelt)...ich bin grundsätzlich bullisch für Paketdienstler und Logistiker. Der Onlinekaufboom wird sich (leider ) weiter fortsetzen und diesen Papieren einen soliden Cashflow generieren. Ich weiß nur nicht immer, wie weit hier noch Altlasten / Pensionslasten eine Rolle spielen ?! Das Briefgeschäft wird allerdings gegensätzlich weiter nachlassen...grundsätzlich mag ich österreichische Aktien, weil sie meist an der Schnittstelle zu osteuropäischen Märkten operieren....alles nur meine unwesentliche Meinung .  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 >  
   Antwort einfügen - nach oben