Netflix, Inc. Wkn.: 552484


Seite 1 von 29
Neuester Beitrag: 13.05.22 16:43
Eröffnet am: 27.01.06 19:39 von: shaker Anzahl Beiträge: 713
Neuester Beitrag: 13.05.22 16:43 von: Bilderberg Leser gesamt: 270.601
Forum: Börse   Leser heute: 41
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

1961 Postings, 6588 Tage shakerNetflix, Inc. Wkn.: 552484

 
  
    #1
8
27.01.06 19:39
Netflix verkauft für 10$ im Monat den Service das man sich Dvds ausleihen kann, welche dann Nachhause gesendet werden und die man auch bequem wieder über die Post zurücksenden kann (USA natürlich). Alle Spesen wurden schon bezahlt und sobald der Film wieder bei Netflix ist bekommt man den nächsten (der sich in der vom Kunden ausgewählten Reihenfolge befindet) zugeschickt. Netflix ist somit ein Konkurrent von Blockbusters, der auch schon versucht hat mit Wal Mart zusammen gegen NF vorzugehen, was aber kläglich gescheitert ist. Die Firma hat heute über 3,5 Millionen Kunden und einen Umsatz von 630 Millionen $ (Börsenwert von 1,55 mrd $ KGV: 45) -> Tendenz stark steigend!

Also ich werde mir ein paar zulegen, da ich voll und ganz vom Business Modell, als auch der Unterhaltungssucht der Amis überzeugt bin! (sind zwar recht hoch im Kurs, doch denke ich leider nicht das sie noch merklich korrigieren werden :(  )

Was denkt ihr - gibt schon ein paar Aktionäre hier?

mfg
Shaker  

Optionen

Angehängte Grafik:
Netflix.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
Netflix.png
687 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

398 Postings, 5749 Tage g.poldySchon heftig

 
  
    #689
1
27.04.22 18:09
wie netflix verliert. In den letzte 6 Handelstage USA über 45% Kursverlust, über 284 Mio. Aktien gehandelt (ca. 64% aller Aktien) mit einem Handelsvolumen von über 60 Mrd. $.

Ziemlich miese Stimmung. Da haben mit Sicherheit viele Institutionelle geschmissen, aber hat das nur das Kleinanlegervolk aufgesammelt? Ich glaube nicht.

Mal schauen ob und wann es eine Reaktion nach oben gibt  

5203 Postings, 3444 Tage MotzerAktien: eine Illusion

 
  
    #690
1
27.04.22 23:37
Der Absturz bestätigt meine Meinung: Aktien sind der größte Beschiss aller Zeiten.  

Optionen

1504 Postings, 975 Tage Ciriacozu Netflix

 
  
    #691
1
28.04.22 07:44
momentan neigt der gesamte e-commerce Markt zur Schwäche, Netflix Quartalsergebnisse waren ehrlicher Weise durchwachsen. Positiv hier, es wird verdient, trotz Abonnentenschwund.
Momentan sehen die Investoren keine Wachstumsphantasie.
Andererseits, wie oben erwähnt, neigt der e-Commerce Markt zur Schwäche, wenn man mal von den Topwerten Apple oder Microsoft absieht. Verantwortlich dafür sind wohl die Zinsängste, aufgrund der drastischen Inflation inclusive Ängste, dass dem Markt Liquidität entzogen wird, durch auslaufende Programme der Europäischen Notenbank. dadurch könnte ein weiterer Zinsanstieg angeheizt werden,  siehe auch Hypoport dazu.
Beruhigenderweise, ausgehend von einem historisch niedrigem Zinsniveau.

We will see!  

24454 Postings, 3091 Tage Galearisaha , also ich lass mi ned

 
  
    #692
28.04.22 14:30
b´scheissen.
Gold. Silber, Cash.
Kein Rat zu was.  

2226 Postings, 3157 Tage Bilderbergdas dreht auch wieder

 
  
    #693
29.04.22 17:01
ich gestehe gerade meinen Einsatz hier verdoppelt.
No risk no fun.
Sämtliche Kurse haben mit der Realität Null zu tun.
Da sind einige wenige Zocker im Hintergrund mit großen Summen die sich einen Spaß damit machen die Kurse hin und her zu bewegen.
Also nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Letzt endlich ist es wichtig investiert zu sein.
Wo ist derzeit fast egal.
Meine Meinung  

5010 Postings, 5138 Tage XL10@bilder

 
  
    #694
29.04.22 17:43
"Sämtliche Kurse haben mit der Realität Null zu tun"

Da hast du vollkommen Recht. Besonders die Ami Techs sind allesamt hoffnungslos aufgebläht.  

Optionen

2226 Postings, 3157 Tage Bilderbergdie kurse sind so hoch

 
  
    #695
1
29.04.22 19:58
weil der Wert der Währungen so niedrig ist.
Deshalb sind Immobilien und Aktien so hoch gestiegen.
Viele verstehen es aber nicht.
Wer in der aktuellen Situation Cash hält verliert auf Dauer am meisten, meine Meinung  

18 Postings, 20 Tage RaketaLöschung

 
  
    #696
30.04.22 21:31

Moderation
Zeitpunkt: 30.04.22 21:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

Optionen

2 Postings, 115 Tage genzebwenn netflix jetzt nicht handelt ...

 
  
    #697
01.05.22 10:18
wird nach der 2Q noch mehr tiefer fallen als der 27%. vieleicht 70%, da jetzt noch viele stops automatsch eine ketten reaktion auslösen werden.  

Optionen

3051 Postings, 2391 Tage Vaioz@Ciriaco

 
  
    #698
02.05.22 09:16
Die Ergebnisse waren nicht durchwachsen sondern schlichtweg katastrophal schlecht.
Netflix wird bewertet wie eine Wachstumsaktie, aber es ist kein Wachstum vorhanden. Also ist der Absturz nur normal.
Jetzt stellt man neue Services vor, wie einen Werbebasierten Free-Service, von dem man weiß, dass er finanziell unattraktiv ist. Siehe Spotify.
Auch Amazon greift mit einem ähnlichen Dienst an...

Das Umfeld wird schwieriger und den Absturz als "hat nichts mit der Realität zu tun" abzustempeln ist schlicht naiv. Denn der Absturz ist fundamental bedingt und nachhaltig problematisch, denn Netflix steht auf unsicheren Füßen. Die Konkurrenz wird entsprechend ebenso stärker und stärker. Deswegen halte ich die Aktie selbst bei 190 USD für zu teuer.  

3352 Postings, 289 Tage Highländer49Netflix

 
  
    #699
02.05.22 11:03
Netflix: Feiern hier wirklich nur noch die Bären?
https://www.finanznachrichten.de/...klich-nur-noch-die-baeren-486.htm  

5103 Postings, 4985 Tage TiefstaplerDas Programm

 
  
    #700
04.05.22 09:14
hat nachgelassen. Aber der Abgesang kommt zu früh, denn bei Netflix steigen die Gewinne stärker als der Umsatz. Genug Geld für besseres Programm ist also da.  

121 Postings, 4793 Tage don_smContent ist King

 
  
    #701
05.05.22 11:41
Das gilt auch für die Konkurrenz - die bekommen aber auch nicht viel auf die Kette.

Amazon Prime hat wohl wirklich niemand wegen dem Streamingangebot, sondern nur wegen der schnelleren Lieferung von Paketen.

Disney+ hat ein paar Kracher im Programm, aber Blockbuster wie Star Wars schaut man über die Feiertage zu Weihnachten und nicht jeden Donnerstagabend über ein ganzes Jahr.

Apple TV habe ich nicht und kann mir kein Urteil erlauben - mag sein, dass die liefern.

Netflix bekommt es hoffentlich hin mit all dem Geld 10 gute Serien statt 100 schlechter Serien zu produzieren...  

Optionen

11680 Postings, 6701 Tage fuzzi08Die Abgesänge

 
  
    #702
2
05.05.22 15:05
auf Netflix kommen deutlich zu früh. Wie bei allen gefallenen Engeln (die mich schon seit 30 Jahren begleiten) finden sich im Nachhinein immer plausible Erklärungen, warum der Absturz zwangsläufig und folgerichtig war. Das reicht aber nicht.
Entscheidend ist mindestens genauso, wie ein Unternehmen positioniert ist, welche Marktmacht es hat und wozu es -jenseits eines aktuellen Desasters (zukünftig) in der Lage ist.

Netflix hat nach meinem Dafürhalten das Potenzial auf einen Turnaround. Ob es sich lohnt, darauf zu setzen? Aber immer. Denn: vom aktuellen Kursniveau bei rund 191,- Euro bis zum (Doppel-) Hoch bei 700,- Euro im November sind es gute 266%!
Abgesurft mit einem risikoarmen Open-End-Turbo mit Hebel 3,5 sind damit satte 931% zu machen. Mit anderen Worten: da steckt ein potenzieller Ten-Bagger drin. Ein fantastisches Chance-Risiko-Verhältnis! Schlimmstenfalls "verhungert" der Kurs auf seinem Weg zum alten Hoch; dann sind eben nur 100...200 oder 400 % drin. Aber das ist ja schon was.

Aus diesem Grund bin ich bereits long gegangen und werde sukzessive nachlegen. Und bitte: immer nur mit kleinem Geld und mit dem Trade immer schnell sein wie ein scheues Reh.  

3051 Postings, 2391 Tage Vaioz@fuzzi08

 
  
    #703
1
05.05.22 16:03
Im schlimmsten Fall bleibt der Kurs da wo er ist? Hallo? Das ist naives Gerede, auf welches niemand auch nur einen Pfenning setzen sollte.
Man sieht es heute schön, -4% kommt von deinen Geschwafel.

Netflix hat ein Problem mit der auflebenden Konkurrenz, die sich in den vergangenen Jahren aufbaute.
Netflix hat keine Marktmacht und auch keine Preismacht. Die größte Konkurrenz ist wohl HBO Max mittlerweile. Die Ausweitung nach Europa steht hier noch bevor. Und da Netflix verhältnismäßig sehr teuer ist, laufen die Kunden eben zum nächsten Anbieter.  

2226 Postings, 3157 Tage Bilderberginteressanter ansatz - eine übernahme

 
  
    #704
06.05.22 08:59
auf diesem Niveau wäre es doch möglich das Unternehmen wird von elon musk aufgekauft.
dann kann er die Massen vor der Glotze binden.
würde sich meiner Meinung nach super in ein globales Konzept einfügen wie es dem Weg vorschwebt.  

2226 Postings, 3157 Tage Bilderbergnicht weg

 
  
    #705
06.05.22 09:00
world Economyc Forum  

27711 Postings, 3296 Tage Max84es gab bestimmt Leute noch vor ein Paar

 
  
    #706
1
06.05.22 17:45
Monaten, die es nicht mal im Traum gedacht haben NETFLIX mal für 400 oder gar 300 USD pro Aktie zu erwerben, oder?
Und jetzt? DIE GELEGENHEIT bei unter 200 USD einzusteigen!

In 1-2 Jahren wird man es wahrscheinlich sehr bereuen es nicht gemacht zu haben!  

13 Postings, 14 Tage FinanzprophetAbverkauf

 
  
    #707
06.05.22 19:33
Kann mir auch gut vorstellen, dass der aktuelle Kurs eine interessant Einstiegsmöglichkeit ist. Vor allem mit der Expansion in den Gaming-Bereich gibt es noch viel Potential.  

3051 Postings, 2391 Tage VaiozKomiker

 
  
    #708
2
07.05.22 15:52
Die Aktie sinkt...

-Einstiegsmöglichkeit!
-Wird bald von Musk gekauft!
-DIE Gelegenheit!
-Übernahme!
-usw...

Hier sieht man schön, wie naiv heutige Anleger sind. Niemand hat sich auch nur im entferntesten die Fundamentaldaten angesehen. Die Aktie ist weiterhin sehr moderat bewertet und rechtfertigt diese Kurse aktuell nicht, da kein Wachstum besteht. Hier setzt man auf ein "Potential" zu einen schlechten Chance/Risikoverhältnis.
Hier zahlt man für eine Aktie viel Geld, obwohl die Zukunft vom Unternehmen durch enormen Konkurrenzdruck geprägt und der Ausgang völlig ungewiss ist. Das Management rudert und rudert und versucht neue Ideen anzupreisen... ohne Erfolg.

Erst wenn ein klarer Weg absehbar ist, der auch tatsächlich vielversprechend ist, sollte man den aktuell hohen Preis bezahlen.

Und der Kurs ist nicht niedrig, nur weil er mal höher war... das sollten einige hier lernen...  

2226 Postings, 3157 Tage Bilderbergkein wachstum?

 
  
    #709
09.05.22 10:06
schaut euch mal die Angebote der Internet Provider an.
Bei vielen Angeboten der großen gibt es aktuell ein 12 monatiges Netflix Abo dazu.
Federführend sind da die bekannten Vergleichsportale.
Wenn das kein Wachstum wird weiß ich auch nicht mehr weiter.
Egal ich sehe eine Verdoppelung durchaus als möglich an.  

12683 Postings, 4068 Tage crunch timevom Chartbild her....

 
  
    #710
1
09.05.22 14:38

....könnte man hier in der nächsten Zeit auch noch weiter Richtung 129/133 Dollar fallen, wo es dann wieder horizontale Unterstützung gäbe. Dann käme man zudem auch wieder in den Bereich des längerfristigen Aufwärtstrends. Könnte vielleicht passieren durch eine wieder verkündete enttäuschende Entwicklung der Kundenzahlentwicklung bei den nächsten Q. Zahlen. Die Probleme der Firma sind gravierend und werden nicht nach wenigen Monaten wieder verschwinden. ( =>https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...absturz-1031373779  "...der schwache Jahresstart dürfte zudem kein einmaliger Ausrutscher sein: Für das zweite Quartal rechnet Netflix jetzt mit einem Kundenschwund von zwei Millionen. Konzernchef Reed Hastings übt Selbstkritik: Das außergewöhnlich starke Wachstum im Corona-Jahr 2020 habe die Sicht auf die Marktentwicklung verschleiert. Die Rückgänge 2021 habe man durch Vorzieheffekte der Pandemie erklärt. Jetzt glaubt Hastings, andere Faktoren zu erkennen. Einer davon ist der verschärfte Wettbewerb durch Konkurrenten wie Disney. ..") Von daher dürfte Netflix selbst  nach einer Bodenfindung auch nicht wieder im Sauseschritt kursmäßig nach oben eilen, da sich der Wettbewerb deutlich ändern und der temporäre "Corona-Boom" hier eben durch ist.

 
Angehängte Grafik:
chart_all_netflix.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_all_netflix.png

1118 Postings, 851 Tage poet83Überraschung

 
  
    #711
3
09.05.22 18:45
So wahr ich netflix auch mag und nutze, so sehr scheint mir diese Einschätzung völlig irritierend.

Man muss nur die Menschen auf der Straße mal fragen. Die nutzen 3 Dienste und sind gelangweilt, müde, mittlerweile desinteressiert, überfordert oder auch nicht mehr bereit, 10 oder 15e im Monat für netflix zu zahlen. Viele guten Titel sind nur noch bei Amazon oder Disney+ oder sky oder den TV Sender. Es ist so ein nerviges Überangebot.

Netflix hat viele gute Sachen, aber macht Fehler. Teilweise werden Serien eingestellt nach einer Staffel, Teilweise muss man 1 Jahr auf die nächste Staffel warten..  dann sind Serien und Folgen redundant und zu ähnlichen aufgebaut.

Aber das Argument des Preises halte ich für wichtig

Und wenn man ein Werbung Account einführen sollte, zerschiesst man sich die eigene Logik. Dann kann man auch TV schauen.

Bei einem Verdrängungsmarkt kann eigentlich je mehr Wettbewerber kommen fast nur der Umsatz zurückgehen. In 2 Jahren es sicher in Europa weniger Kunden als heute.

Keine Phantasie mehr.. wenn kein neuer Dienst oder neue Dienstleistungen wie Musik oder Games kommen sehe ich als Laie keine Chance mehr auf Kurse von 500 oder 700...  

Optionen

186 Postings, 89 Tage Anonym123es kommen ja immer weitere Anbieter!

 
  
    #712
2
09.05.22 20:29
als nächstes Paramount+. Und was ich ganz kritisch sehe, ist der Umstand daß diese Anbieter ihre Franchises auch nicht mehr hergeben!

Star Wars weg, Marvel weg, Disney-Kinderfilme weg, als nächstes fällt Star Trek weg.
Zudem hängt man in Sachen Blockbuster auch hinter Amazon Prime hinterher (bei Netflix kommt praktisch seit Monaten kaum was nach).
Der selbstproduzierte Kram ist fast ausnahmslos schwach.

Ich gehe sogar soweit, dass ich mir vorstellen kann das Netflix aufgerieben wird zwischen den Bigplayern der Versandketten, Techbranche und Filmstudios. Für mich ist Netflix ein Kandidat der in einigen Jahren dicht macht aufgrund der brutalen Konkurrenz.
Diese Werbeabos und Gamingsparte ist nichts anderes als das Klammern an Strohhalmen.
In 2 Jahren steht man zweistllig, in 5 Jahren ist man vielleicht gar nicht mehr an der Börse.  

2226 Postings, 3157 Tage Bilderbergegal

 
  
    #713
13.05.22 16:43
das war ja wohl gestern der absolute Kauftag.
Egal wer was anderes behauptet ich gehe hier voll mit.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben