Nationalismus stoppen


Seite 962 von 984
Neuester Beitrag: 18.09.21 09:49
Eröffnet am: 09.08.17 01:22 von: Zürngott 2 Anzahl Beiträge: 25.596
Neuester Beitrag: 18.09.21 09:49 von: fliege77 Leser gesamt: 2.323.666
Forum: Talk   Leser heute: 1.103
Bewertet mit:
64


 
Seite: < 1 | ... | 960 | 961 |
| 963 | 964 | ... 984  >  

178467 Postings, 7291 Tage GrinchMach ich doch täglich.

 
  
    #24026
3
23.07.21 22:25
Heute hatten wir es mit ner Zulassung in den USA. Da braucht man nen starken Fronting-Partner der auch mal über den Tellerrand rausschaut.

Und du so Freddy? Gartenzaun angeschaut?

24225 Postings, 7634 Tage modWir haben in Deutschland

 
  
    #24027
4
23.07.21 22:30
"Zum Jahresende 2020 waren knapp 1,86 Millionen Schutzsuchende im
Ausländerzentralregister (AZR) registriert."
https://www.destatis.de/DE/Themen/...8E1A3BCD69ED595D0097AD03.live722

Davon sind ca. 800.000 Syrer, die zu 65% H4 beziehen.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...ommt-hartz-iv-17436764.html
H4, das z.B. auch ein 50jähriger Inländer bezieht, der u.U. hier über
30 Jahre sozialvers.- und  est-pflichtig malocht hat.
Da freut es mich, dass einige Syrer sich in der Flutopferhilfe einbringen.
Sind es sehr viele?

24225 Postings, 7634 Tage modDas tut es auch

 
  
    #24028
1
23.07.21 22:37

7264 Postings, 2175 Tage bigfreddy#22:30 Was zum Nachdenken

 
  
    #24029
1
23.07.21 22:46
Ob das sogenannte "reiche Deutschland" die beschriebene Situation a la longue noch durchhalten kann.

Bin da ein wenig skeptisch, ob man das dem braven Steuerzahler noch weiter zumuten , bzw. vermitteln kann.

 

24225 Postings, 7634 Tage modbigfreddy,

 
  
    #24030
2
23.07.21 22:57
Die Gestaltungsräume in der Finanzplanung aller Gebietskörperschaften und der Sozialversicherungsträger werden enger, da sie durch laufende Fixkosten  auf lange
Sicht belastet sind.
Da bleibt bei u.U. stagnierenden Steuer- und Sozialversicherungseinnahmen
nur noch wenig Spielraum.
Das wuste man jedoch schon 2015.

7264 Postings, 2175 Tage bigfreddyStimmt, mod

 
  
    #24031
3
24.07.21 00:17
Die finanziellen Ressourcen werden immer enger.
Die implizite Staatsschuld beläuft sich auf Ca 9,8 Billionen Euro.
Darin sind z.B. die fehlenden Rückste llungen für Beamtenpensionen enthalten.
Die enormen Kosten für Coronaaufwendungen, sind nur ganz vage zu beziffern.

Das heißt,die Wohltaten, die man aller Welt zukommen lässt, müssen ein Ende haben.
Schlichtweg, wir können uns das nicht mehr leisten.  

24225 Postings, 7634 Tage modNicht umsonst

 
  
    #24032
24.07.21 00:45
hat man unter BM Schiller ca. 1971 die Mifrifi  eingeführt.
Allerdings muss man auch daraus die pol. Schlüsse ziehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Finanzplanung#Staatliche_Finanzplanung

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Schiller

103283 Postings, 7858 Tage KatjuschaDie Wohltaten gegenüber Großkonzernen und

 
  
    #24033
4
24.07.21 01:29

Reichen Privatleuten könnte man ja genauso mal hinterfragen.

Private Vermögen wachsen seit etlichen Jahren expotenziell, insbesondere die Konten der Großkonzerne, nachdem die Privatisierungswelle der 90er, die Notenbankenpolitik und die Steuerschlupflöcher ihnen in die Hände spielten.

Die Staaten kommen immer für alles auf, wenn Banken mal wieder die Weltwirtschaft ins Verderben reißen. Währenddessen stapeln sich die Milliarden in den Großkonzernen, die nichts besseres damit anfangen als Aktien zurückkaufen oder Übernahmen zu stemmen. Große organische Investitionen Fehlanzeige!

Und was machen die Nationalisten? Geben den paar Flüchtlingen die Schuld an der Finanzlage. Eigentlich nur noch zum totlachen.
Moderation
Zeitpunkt: 24.07.21 21:53
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Regelverstoß - Bildquelle fehlt

 

24225 Postings, 7634 Tage modDie Wohltaten gegenüber Großkonzernen und

 
  
    #24034
2
24.07.21 01:40
Die Wohltaten gegenüber Großkonzernen und
Reichen Privatleuten könnte man ja genauso mal hinterfragen."

Vollkommen richtig, jedoch was machen die, wenn sie betroffen sind?
Das, was viele schon vollzogen haben:
Sie wandern ins Ausland (z.B. Schweiz) ab.
Auf der Strecke bleiben leider die vielen Arbeitsplätze der Normalos.

"Und was machen die Nationalisten? Geben den paar Flüchtlingen die Schuld an der Finanzlage. "

Nein, die (mehrheitlich wohl Migranten) verhalten sich vollkommen rational aus ihrer Sicht.
Ich würde mich an ihrer Stelle genauso verhalten.
Schuld sind die hiesigen Politiker, die dieses Verhalten ermöglichen.

Sinnvoll wäre das pol. Asyl , wie es die Väter des GG in Herren-Chiemsee wollten
(siehe Protokolle von H.-C) und eine qualifizierte  Zuwanderung nach Bedarf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassungskonvent_auf_Herrenchiemsee

24225 Postings, 7634 Tage modWo versteuern die wohl

 
  
    #24035
1
24.07.21 01:55
ihr Einkommen?
z.B.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-Michael_K%C3%BChne
Davon gibt es eine Vielzahl.
(alles bekannt).
Dem deutschen Staat entgehen  xxx Milliarden Euro Steuereinnahmen.
Es könnten bei - berechtigten - Massnahmen noch bedeutend mehr Superreiche werden,
die ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen.
... auch z.B. Vettel ist in der CH usw. usw.

91248 Postings, 2067 Tage skaribu# 01:40: Die Väter des GG?

 
  
    #24036
24.07.21 07:23
Sind das dann sogenannte „Altuser“ mit Glaskugel, da sie ja schon 1948 die Zukunft voraussagen konnten?

# 01:55: „Die“, die in erster Linie an ihrer eigenen Vorteil gedacht haben, hat es wohl auch ohne schon immer und überall gegeben und ist nicht abhängig von einem Parteibuch oder einer politischen Einstellung.
Es wird mMn immer irgendwen geben, der es sich leisten kann, bestehende Gesetzeslücken egoistisch auszunutzen und auf verschiedenste Weise Grenzen auszutesten…  

7264 Postings, 2175 Tage bigfreddyAuf jeden Fall freue ich mich

 
  
    #24037
1
24.07.21 07:51
über jeden sog. "Superreichen" der im Land bleibt und Steuern zahlt.
Der damalige französische Präsident Hollande ist ja kläglich gescheitert, mit dem Versuch den Reichen eine exorbitante Steuer abzufordern. Ergebnis, viele sind abgewandert.

Typische Denke der Altkommunisten: Umverteilungsorgien werden es schon richten.
 

55153 Postings, 4851 Tage Fillorkillreihe hass auf deutsche

 
  
    #24038
2
24.07.21 09:51
In den westdeutschen Flutgebieten sind ehrenamtliche Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) beschimpft und mit Müll beworfen worden. Hinter den Angriffen stehen offenbar Angehörige der „Querdenker“- und Prepper-Szene. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...-beworfen-17452419.html

178467 Postings, 7291 Tage GrinchLöschung

 
  
    #24039
2
24.07.21 10:00

Moderation
Zeitpunkt: 28.07.21 18:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

55153 Postings, 4851 Tage FillorkillGeben den paar Flüchtlingen die Schuld an der Fina

 
  
    #24040
7
24.07.21 10:21
Die bemühten Sorgen um die angeblich klamme Finanzlage sind der eigentliche Witz, in doppelter Hinsicht: Erstens sind bekanntlich alle 'Masseneinwanderungsländer' in der EU gleichzeitig jene die massive Überschüsse erzielen, dass Geld hier entgegen manchem Geunke aus der Krall-Ecke nicht und nie 'knapp' war lässt sich gerade auch den keynesianischen Monsterprogrammen der allerletzten Zeit entnehmen. Zweitens sind diese Sorgen nur vorgeschoben, um den völkischen Karthasisentwurf bei Bedarf hinter einer pseudoökonomischen Rationalisierung verbergen zu können. Ethnischer Nationalismus rechnet sich nicht, hat sich nie gerechnet und soll sich auch nie rechnen. Es geht ihm um höheres, nämlich Identitätspolitik.  

91248 Postings, 2067 Tage skaribu# 10:00: Das sollte als „freie Meinungsäußerung“

 
  
    #24041
4
24.07.21 12:48
durchgehen. Auf jeden Fall wäre es mMn aber ein unmissverständliches Zeichen von „Zivilcourage“…„wir sind das Volk“ und so…  

7412 Postings, 5493 Tage Vermeerpseudoökonomische Rationalisierung

 
  
    #24042
5
24.07.21 13:01
Die Brexit-Nationalisten haben es  schon sehr deutlich vorgeführt. Am Anfang stand das Argument, man solle 300 Mio Pfund pro Woche einsparen, die die EU auffressen würde. Am Ende heißt es nur noch, hauptsache sovereignty, das sei es wert dass man auch einen Preis dafür zahlt.  

103283 Postings, 7858 Tage KatjuschaFaktencheck Markus Krall Behauptungen

 
  
    #24043
4
24.07.21 14:02
Das Video kannte ich noch nicht. Aber sehr gut gemachter Faktencheck.

Mir fallen zu Krall kaum noch Vokabeln ein. Das ist dermaßen schäbig, dass ich mich wundere wie so jemand noch so viele Anhänger haben kann.

103283 Postings, 7858 Tage Katjuschazweiter Teil

 
  
    #24044
2
24.07.21 14:23

103283 Postings, 7858 Tage Katjuschaja, das kannten wir ja schon skaribu

 
  
    #24046
1
24.07.21 15:16
den ZDF Frontal21 hatte ich ja schon 2-3 mal gepostet.

Aber die Youtube-Beiträge gehen tiefer in der Analyse und wirken daher auch viel Fakten getreuer und nicht ansatzweise ideologisch.

Hier noch ein gutes Interview, das sowohl AFD als auch Krall beinhaltet.

91248 Postings, 2067 Tage skaribusorry Kat

 
  
    #24047
24.07.21 16:34
Ich bin aus Zeitgründen leider kein regelmäßiger Leser hier im thread  

7264 Postings, 2175 Tage bigfreddyKrall ?

 
  
    #24049
1
24.07.21 18:29
also ich kann den nicht ernst nehmen.

Allerdings bietet man Krall im ÖR-TV, im Gegensatz zu Georg Restle mit Monitor, keine Plattform um üble  Hetztiraden zu platzieren.  

5587 Postings, 6459 Tage sue.vi.

 
  
    #24050
24.07.21 23:48

-   ...Was wir jetzt erleben, ist staatliche Willkür im grossen Stil. Und das stiftet Schaden bis weit in die nächste Generation. Würden wir die tatsächliche Bedrohung durch Covid-19 präziser erfassen, würden wir auf die meisten Massnahmen ohne Gefahr verzichten können. Das Ganze läuft letztlich auf die Änderung unseres Staats- und Wirtschaftssystems hinaus: Der Bundesrat und die Gesundheitsbehörden regeln unser gesamtes Leben bis ins kleinste Detail. Dabei schreibt das Epidemiengesetz vor, dass die Wirksamkeit der Massnahmen regelmässig überprüft werden muss und beendet werden müssen, sobald sie nicht mehr erforderlich sind. Und die Bundesverfassung verlangt vom Parlament, die Arbeit des Bundesrates zu überprüfen. Diese Aufsichtspflicht wird in keiner Weise wahrgenommen.  ...  -

https://www.basel-express.ch/redaktion/...um-ein-paar-freiheitsrechte  

Seite: < 1 | ... | 960 | 961 |
| 963 | 964 | ... 984  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, BigSpender, der boardaufpasser, Freiwald., Lionell, Lucky79, telev1, rotgrün, Unzenhamster