Nationalismus stoppen


Seite 1 von 992
Neuester Beitrag: 28.09.21 18:03
Eröffnet am: 09.08.17 01:22 von: Zürngott 2 Anzahl Beiträge: 25.778
Neuester Beitrag: 28.09.21 18:03 von: ulm000 Leser gesamt: 2.350.097
Forum: Talk   Leser heute: 11
Bewertet mit:
64


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
990 | 991 | 992 992  >  

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Nationalismus stoppen

 
  
    #1
64
21.01.17 20:16
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die „Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie“ zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
24753 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
990 | 991 | 992 992  >  

18445 Postings, 4032 Tage The_Hope9:46 Uhr Die sollten nicht

 
  
    #24755
5
27.09.21 10:16
den Wahlkampf analysieren,
sondern deren braune Weltanschauung, Intoleranz und Hetze

Nur meine Meinung

Glückauf  

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Reichsbürger Schule in Bayern ausgehoben

 
  
    #24756
8
27.09.21 11:22
Eine Reichsbürgerschule in Oberbayern mit rd. 50 Schüler, die u.a. von Schamanen unterrichtet wurden, wurde nun von den Behörden geschlossen. Bei den Schülern handelte es sich um Kinder, die wegen der verpflichtenden Coronatests und der Maskenpflicht von den Eltern vom Präsenzunterricht an verschiedenen Schulen abgemeldet wurden.

Die Betreiberin der Reichsbürgerschule beruft sich darauf, dass die Schule von einer Stiftung nach russischem Recht getragen wird ("Stiftung Freiheit braucht Mut"). Wobei es diese Stiftung aber gar nicht offiziell gibt. Die Bildungseinrichtung würde damit russischem Recht unterliegen. Von daher handelt es sich um russisches Territorium und somit kann das deutsches Recht hier nicht geltend gemacht werden und einfach die Schule schließen.

Die Gründerin der Reichsbürgerschule sagte dazu noch:

"Für die Unterrichtsinhalte waren Eltern der Kinder sowie aus dem System ausgestiegene Pädagogen verantwortlich, unter anderem Kräuter- und Musik-Pädagogen, aber auch Schamanen".

https://www.news4teachers.de/2021/09/...der-querdenker-schule-steckt/  

18445 Postings, 4032 Tage The_HopeDirekt mal gesucht- illegal also

 
  
    #24757
6
27.09.21 11:34
Nach der Schließung einer illegalen Schule in Oberbayern wird der Fall aufgearbeitet. Die Leiterin der Schule soll eine verbeamtete Lehrerin aus Oberbayern...
 

55302 Postings, 4862 Tage FillorkillMeuthen Clan und Höcke Clan

 
  
    #24758
7
27.09.21 11:39
Das sind auch weltanschauliche Gräben, die die trennt. Im Westen wird die marktradikale Wolfsgesellschaft propagiert, im Osten die warme Volxküche, die alle warm und satt halten soll mit Ausnahme 'der Ausländer' und 'LGBT'.  Radikalkapitalismus vs völkischer Sozialismus also. Im Osten konnte die Ost-AFD dafür die Ostlinke kannibalisieren,  wobei Wagenknecht den Zuträger gespielt hat.

Was nicht nur Meuthen klar ist: Je erfolgreicher dieses Programm im Osten ist, desto weniger Chancen gibt es im Westen. Es handelt sich um ein astreines DDR-Nachfolgeprogramm, geboren aus einem kollektivistischen kleinbürgerlich-faschistoiden Geist, den im Westen weder Konservative noch Linksgrüne atmen wollen und auch nie geatmet hatten. Für die Partei 'Linke' existiert das Problem quasi spiegelbildlich, dank Wagenknecht haben sich die zuletzt erreichten relativen Erfolge im Westen nahezu in Luft aufgelöst.  

55302 Postings, 4862 Tage FillorkillBetreiberin beruft sich auf russisches Recht

 
  
    #24759
4
27.09.21 11:39
Das ist das beste daran

103433 Postings, 7869 Tage KatjuschaNa ja, der Ansatz mit DieLinke, die

 
  
    #24760
3
27.09.21 11:58
der AfD zuträglich war, ist ja oberflächlich betrachtet ganz nett, aber das war eher die Jahre vorher schon so. Dass das jetzt noch was mit Wagenknecht zu tun hatte, würde ich mal bezweifeln.

DieLinke selbst hat eher deshalb so schlecht abgeschnitten, weil der Kanzlerwahlkampf dazu führte, dass man lieber Grüne und vor allem Scholz wählte. Habe ich bei mir selbst und in meiner Umgebung die letzten Tage sehr häufig gespürt. Da stand DieLinke auf verlorenem Posten. Und ja, so langsam wachsen halt auch manche Altwähler der Linkspartei rein ideologisch aus der Sache raus oder alte SED-Kader, die aus Gewohnheit immer Linke wählten, sterben weg.

55302 Postings, 4862 Tage Fillorkillalte SED-Kader sterben weg

 
  
    #24761
3
27.09.21 12:20
Die Linke hat die Wahl im Westen verloren. Da sind ihr keine SED-Kader weggestorben sondern jene weggelaufen, die Wagenknecht 'Lifestylelinke' nennt. Also Leute die glauben, dass Antirassismus und Antinationalismus keinen Gegensatz zu einer sozialen resp sozialistischen Politik beschreiben, sondern sich bedingen.  

103433 Postings, 7869 Tage Katjuscha9,2% auf 5,0% sollen durch die

 
  
    #24762
27.09.21 12:40
Westwähler zustande gekommen sein?

Kannst du mir das mal anhand aktuellen Zahlen belegen?
Das würde ja heißen, dass die Linke rechnerisch im Westen fast alle ihre Wähler verloren hat.

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Erdinger AfD Kreischef wegen Corona auf Intentsiv

 
  
    #24763
6
27.09.21 12:47
Der Querdenker und Erdinger AfD Kreischef Wolfgang Kellermann musste wegen einer schweren Corona Erkrankrung auf die Intensivstation des Klinikums Erding verlegt werden. Ist jetzt nicht die Nachricht, die ich für wichtig halte, sondern AfDler Kellermann ist zusammen mit 3 weiteren Corona Intensivpatienten von insgesamt vier des Klinikums Erding nicht gegen Corona geimpft. Somit liegen im Erdinger Klinikum zu 100% Nichtgeimpfte wegen einer Corona Erkrankung auf Intensiv:

https://www.merkur.de/lokales/erding/...intensivstation-91000400.html

Sachsen: Mehr als 99 Prozent der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern ungeimpft:

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/...-geimpft-ungeimpft-100.html

85% der hessischen Intensivstationen behandelten Patienten mit einer Covid-19-Infektion nicht geimpft:

https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/...rtz-pflegemangel-90986863.html

Sehr viele Klinikangestellte sind mittlerweile richtig wütend gegen Corona Leugner und Impfgegner:

"Ich ärgere mich da enorm drüber. Da nehmen Ungeimpfte anderen Kranken die Betten weg - obwohl sie diese Betten mit Impfung gar nicht brauchen würden. Das ist doch eine unglaublich unsolidarische Einstellung."

oder

Frust beim Krankenhauspersonal Klinik-Wut auf Impfverweigerer wächst: "Ich hätte ihm am liebsten eine reingehauen":

https://www.focus.de/politik/deutschland/...ehr-habe_id_24281807.html
 

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Der Brexit: Nun Benzinkrise - Desaster droht

 
  
    #24764
5
27.09.21 13:32
Die Versorgungskrise in Großbritannien verschärft sich zunehmend: Nun legt BP einige Tankstellen still. Sprit wäre zwar genug vorhanden – aber niemand ist da, um ihn zu transportieren.
In Großbritannien könnten sich die negativen Brexitauswirkungen zu einem wahren Desaster weiter entwickeln. Hatten bis jetzt eigentlich fast "nur" die Lebensmittelbranche und kleiner britische Unternehmen große Probleme wegen des Brexits, so kommt es nun so langsam knüppeldick, denn es gibt wegen fehlenden LKW Fahrer zusehends Tankstellen, die dicht machen müssen, weil sie kein Benzin mehr angeliefert bekommen und nun gibt es in Großbritannien Benzinhamsterkäufe und das verstärkt die Benzinkrise in Großbritannien:

"Der Notstand an den britischen Tankstellen verschärft sich weiter. Nach Angaben des Branchenverbands Petrol Retailers Association, der rund 5.500 unabhängige Tankstellen vertritt, haben zwei Drittel der Mitglieder keinen Kraftstoff mehr. Die Nachfrage liege um bis zu 500 Prozent höher als üblich, sagte Verbandschef Brian Madderson dem Sender BBC Radio 4. Madderson sagte, 50 bis 90 Prozent der Tankstellen seien leer, die anderen drohten bald auszutrocknen":

https://www.zeit.de/mobilitaet/2021-09/...YCe3sLvJciC7Et5Ph4tN1m9KQBk

Nun will die britische Regierung gegen diese immensen Brexitprobleme was tun bzw. sie muss es, denn sonst könnte Großbritannien einem völligen Desaster zusteuern. So werden unbürokratisch 5.000 Arbeitsvisas für ausländische Lastwagenfahrer ausgestellt und es sollen nun Soldaten für die fehlenden LKW Fahrer einspringen. Da etwa 100.000 LKW Fahrer fehlen, nach dem Johnson nach dem vollzogene Brexit Anfang des Jahres etwa 40.000 ausländische LKW Fahrer aus dem Land "geschmissen" hat dürfte fraglich sein ob dieses Maßnahmepaket wirklich helfen kann.

"Die größte britische Handelskette „Tesco“ warnt  vor Panikkäufen, die „weitaus schlimmer“ ausfallen könnten als zu Beginn der Corona-Pandemie. Die Lebensmittelversorgung des Landes stehe „auf Messers Schneide“, schrieb die Chefin des Bauernverbandes National Farmers‘ Union, Minette Batters, in einem Brief an Premierminister Boris Johnson, der von mehreren Lebensmittelverbänden unterzeichnet wurde":

https://www.mopo.de/news/panorama/...en-fuerchten-winter-des-leidens/

Aber das ist noch nicht alles. Die Energiepreise steigen zwar auf der ganzen Welt derzeit an, China z.B. hat für die dortige Aluindustrie sogar Produktionskürzungen von 29% vornehmen müssen um die Stromknappheit mindern zu können, die von Problemen bei den Kohlekraftwerken und vom hohen Wirtschaftswachstum herrühren, aber in Großbritannien steigen sie noch viel schneller an als sonstwo, da die Briten ja auch zu Anfang des Jahres aus dem gemeinsamen EU Energiemarkt ausgestiegen sind ("Market-Coupling"). Während sich in Deutschland der Gaspreis "nur" verdoppelt hat, hat er sich in Großbritannien vervierfacht. 75% aller britischen Haushalte heizen mit Gas.

Was hat Boris Johnson alles versprochen, wenn es zum Brexit kommt. Er hat nie Zweifel daran gelassen, wie sehr die Briten finanziell vom Brexit profitieren würden:

"Zum Beispiel bei den Energiepreisen. In einem Artikel in Rupert Murdochs Revolverblatt „The Sun“ versprach Johnson, gemeinsam mit den anderen führenden Köpfen der Vote-Leave-Kampagne: „Die Kraftstoffkosten werden (nach dem EU-Austritt) für alle niedriger ausfallen.“ Erreicht werden sollte das unter anderem durch die Abschaffung der Mehrwertsteuer für Kraftstoffe. Bezahlen werde man das mit den Einsparungen bei den EU-Mitgliedsbeiträgen, die man nach dem Brexit ja nicht mehr nach Brüssel überweisen müsse. Das war im Mai 2016, einen Monat vor dem EU-Referendum. Heute dürfte der britische Premier sein Versprechen von damals bereuen":

https://www.wiwo.de/politik/ausland/...-die-pleitewelle/27634502.html  

3155 Postings, 7916 Tage fwsZiemlich erfreulich, daß Maaßen krachend scheitert

 
  
    #24765
4
27.09.21 16:00
"... Olympiasieger gewinnt gegen Maaßen

Ex-Bundesverfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (CDU) ist mit seiner Kandidatur für ein Direktmandat im Bundestag deutlich gescheitert. Der umstrittene CDU-Politiker kam nach Auszählung aller Stimmen im südthüringer Wahlkreis 196 auf 22,3 Prozent der Erststimmen. Sein SPD-Kontrahent, der Olympiasieger und Ex-Biathlon-Bundestrainer, Frank Ullrich, holte das Direktmandat mit 33,6 Prozent der Erststimmen. ..."

https://web.de/magazine/politik/wahlen/...rer-direktmandaten-36208764  [falls noch nicht geposter]



 

3155 Postings, 7916 Tage fws... wobei nicht alle ehemaligen Olympiasieger ...

 
  
    #24766
1
27.09.21 16:06
... so erfolgreich waren. In der Politik scheinen aber einige ehemaligen Sportler ihre neue Herausforderung zu suchen:

https://www.zeit.de/news/2021-09/27/...isher-vier-berliner-wahlkreise

 

103433 Postings, 7869 Tage Katjuschaapropos Direktmandate

 
  
    #24767
27.09.21 16:07
Gibt es denn schon einen Gesamtüberblick, welche Partzei wie viele Direktmandate holte und damit auch wie viele Überhangmandate bei jeder Partei es gibt, was ja nur auf CDU/CSU und SPD zutreffen dürfte?

3155 Postings, 7916 Tage fws@Kat.. Möglicherweise hier mal suchen:

 
  
    #24768
27.09.21 16:27

16563 Postings, 4755 Tage ulm000AfD hat nun die NPD endgültig platt gemacht

 
  
    #24769
4
27.09.21 19:20
NPD Chef Richter: " AfD wildert in der Stammwählerschaft der NPD".

Es gibt schon Tipps im Netz mit:

"Die NPDler müssen sich jetzt halt darüber finanzieren, das sie den Saalschutz der AfD übernehmen"

oder

"die Höcke AfD könnte den NPD Verlag "Deutsche-Stimme-Verlag" mitsamt dem Magazin "Deutsche Stimme" übernehmen, da ja AfD Mann Höcke dort als Landolf Ladig rechtsextreme Verschwörungstheorien das eine und andere Mal von sich gegeben hat.".

Link zum Bildanhang:

https://www.tagesspiegel.de/politik/...cRarU-bcmM99PJLkl-Wl5La7yySNs0
 
Angehängte Grafik:
afd899.jpg (verkleinert auf 96%) vergrößern
afd899.jpg

16718 Postings, 3997 Tage fliege77ich spendiere gerne Rostfreie Sargnägel

 
  
    #24770
2
27.09.21 20:05
wenn die NPD ihre eigene Beerdigung finanziell nicht stemmen kann.  

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Die Manipulationen der Rechtsaußenmedien

 
  
    #24771
4
28.09.21 10:30
Das oberösterreichische Blatt hat sich als Sprachrohr der österreichischen Impfapokalyptiker etabliert. Genierer kennt es keinen
Als Beispiel das Rechtsaußenblättchen "Wochenblick".

Dass das Rechtsaußen Medium "Wochenblick" ein sehr beliebtes Blättchen bei den AfDlern und FPÖlern ist ja bekannt und dass dieser "Wochenblick" eine Lügenschleuder war und ist sollte eigentlich auch bekannt sein.

Aber seit es mit den Impfungen los gegangen ist wird dieser "Wochenblatt" immer noch absurder und das sollte eigentlich selbst denen schon aufgefallen sein, die in der AfD/FPÖ Blase leben. Die primitivste Lügengeschichte der letzten Wochen vom "Wochenblatt" ist wohl diese:

"Ende August veröffentlichte das Medium diesen Beitrag: "Arzt deckt auf: Immer mehr Impfschäden belegen Intensivbetten." Der Arzt, auf den sich der "Wochenblick" bezog, war freilich nicht mehr als das: ein anonymer und bereits kurz nach Erscheinen des Beitrags gelöschter Twitter-Account. Fassen wir das so zusammen: Wir können uns auf Twitter als Arzt ausgeben und davor warnen, dass alle Männer ab 50 kurz nach der Impfung von einem längsgestreiften Karawankenbär in die linke Hinterbacke gebissen werden. In der echten Welt wird man dafür ausgelacht, im "Wochenblick" kommt man damit aufs Titelblatt."

Viel primitiver lügen geht ja eigentlich nicht mehr oder ?

"Hunderte Artikel zum Thema Impfung wurden in dem Fake Medium "Wochenblatt" im Laufe eines Jahres veröffentlicht. Wer als Geimpfter in den Beiträgen stöbert, hat bald das Gefühl, einer der wenigen zu sein, die den "großen Menschenversuch" überstanden haben. Die Stiftung Gurutest stellt daher die Frage: Gibt es noch weitere Überlebende unter geimpften Lesern?"

Diese Fake Schleuder "Wochenblatt" macht auch Werbung für Pflanzeextrakte, die zu 100% gegen Corona Erkrankungen helfen sollen. So z.B.  wurde im Mai ein Produkt namens "Cystus 052" beworben, das aus einem Extrakt der "Graubehaarten Zistrose" besteht und angeblich schon gegen die Vogel- und Schweinegrippe Wunderdinge vollbracht haben soll. Offenbar war aber dieser Produkt dann doch ein totaler Flopp, denn der "Wochenblick" schreibt nun schon seit Monaten nichts mehr über das angebliche Corona Wunderprodukt "Cystus 052".

Natürlich bekommt auch der Querdenkerelite Bhakdi im "Wochenblick" sehr viel Raum für seine wilde Thesen und natürlich wiederholt die Fake Schleuder "Wochenblick" immer und immer wieder die Forderungen der Impfgegner für eine Auflage der "Nürnberger Prozesse" und hier schließt sich dann der Kreis mit der generellen Verniedlichung des Hitler Möderregimes, die ja Gang und Gebe in der Querdenkerszene ist. Querdenkerguru Bhakdi stellt ja Ärzte, Experten und Politiker, die Corona-Maßnahmen und Impfungen verantworten, mit Hermann Göring und Co auf eine Stufe.
 

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Die arme, traurige AfD Dame Weidel

 
  
    #24772
4
28.09.21 11:03
Ganz im Süden Deutschlands, am Bodensee, wollte das AfD Kopftuchmadl Alice Weidel das Direktmandat in ihrem Wahlkreis gewinnen. Sie landete allerdings sehr weit abgeschlagen gerade mal auf Platz 5. 8,96% bekam die Weidel. Mehr Stimmen als die Weidel bekamen in ihrem Wahlkreis:

Volker Mayer-Lay (CDU) 30,21%
Leon Hahn (SPD) 21,15%
Maria Heubuch (Grüne) 17,35%
Christian Steffen-Stiehl (FDP) 12,25%

https://www.rnd.de/politik/...QkT6OxNKlVforUusy49I#Echobox=1632760985

Während sich ja die Weidel sehr zufrieden gab mit dem Wahlergebnis ihrer AfD und das obwohl die AfD in 15 der 16 deutschen Bundesländer verloren hat und in Westdeutschland in allen Bundesländern hinweg über 2% verloren hat, sieht das Noch AfD Chef Meuthen völlig anders:

"Wir hatten erhebliche Stimmenverlusten. Unter dem Strich wird man das als Erfolg nicht vermelden können. Die AfD ist mit dem Slogan „Mut zur Wahrheit“ angetreten, dazu gehört auch, die Dinge nicht schön zu reden wie die Altparteien. Das Wahlprogramm und das Spitzenduo hätten die Kernklientel bedient, aber keine neuen Wählerschichten erschließen können. Die auf dem Dresdner Parteitag beschlossene Forderung nach einem EU-Austritt Deutschlands, dem „Dexit“, hat für ein erhebliches Akzeptanzproblem außerhalb der Blase gesorgt."

Das Déjà-vu der AfD: Eisiger Machtkampf auf offener Bühne:

https://www.rnd.de/politik/...-buehne-Q7FP3POOQTUPMW2VIKSGPLEZ6Y.html

und so wie es aussieht hat Meuthen diesen Machtkampf nun endgültig verloren. Die wohl einzigste Frage die sich nun stellt, hat Höcke den Mut in ein paar Monaten beim AfD Bundesparteitag als AfD Chef zu kandidieren.  

103433 Postings, 7869 Tage Katjuschameine 15jährige Nichte meinte gestern bezüglich

 
  
    #24773
2
28.09.21 11:16
Weidel, dass die Frau ihr in einer der letzten Talkrunden in manchen Dingen ganz gut gefallen hat, und wenn sie nicht in der AFD wäre ...

Dann habe ich ihr folgendes Video vorgespielt, und sie hat fast gekotzt und meinte, dass sowas überhaupt bei der Wahl antreten dürfe ... tja ...

55302 Postings, 4862 Tage Fillorkillprimitivste Lügengeschichte der letzten Wochen

 
  
    #24774
4
28.09.21 13:11
Das eigentlich bizarre an all diesen Lügenstories ist für mich die dahinterstehende 'hochkomplexe' Mentalität: Eben noch hat man die eine Lügenstory hochaufgeregt als Breaking News in seiner Blase verbreitet, schon zieht man ungerührt weiter zur nächsten, wenn die Story nicht verfängt oder die in ihr angelegte apokalyptische Punktprognose vom Kalenderblatt widerlegt wurde. Immer mit derselben Inbrunst und immer so, als hätte es dieses Gestern nie gegeben.  

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Die apokalyptische Punktprogose

 
  
    #24775
2
28.09.21 14:30
Fillorkill treffender kann man das gar nicht mehr ausdrücken mit der hochkomplexe Mentalität der Lügenstories inkl.  der apokalyptische Punktprognose.

Was ich mir dabei immer wieder frage, irgendwann müssen das doch die Leser checken, dass sie völlig verarscht werden. Ich als Normalo hätte damit nicht nur ein Problem, denn ich lasse mich nun mal sehr ungern anlügen.

Bei der Querdenkerszene kann man aber schon gut erkennen, dass sie deutlich kleiner geworden ist und da haben es nicht wenige gecheckt, dass sie von Vorne bis Hinten verarscht worden sind.

Der Großteil der Rechtsaußenszene scheint aber wohl schon so lange in ihrer Blase zu existieren, dass denen es entweder egal ist wenn ihnen Lügenstories Tag ein Tag aus präsentiert werden oder die sind so leichtgläubig/schlecht informiert, dass sie diese viele apokalyptische Märchen anstandslos glauben.

Ok, aber denen waren ja auch die tausende Lügengeschichten eines Trumps so was von egal. Einige der systemkritischen Schlafschafe juckt das wohl nicht die Bohne ob jemand die Wahrheit von sich gibt oder halt nicht. Auch die selbsternannten Patrioten scheinen da schon sehr weit abgehärtet zu sein.

Es ist doch ohnehin Zeitverschwendung, einen Verschwörungstheoretiker von der Unsinnigkeit seiner Behauptungen überzeugen zu wollen. Zunächst einmal ist es schlicht unmöglich, den Beweis zu erbringen, dass eine Verschwörung nicht existiert. Man kann ja auch nicht beweisen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Er könnte sich, theoretisch, tatsächlich irgendwo auf der Welt verstecken.  

16718 Postings, 3997 Tage fliege77für mich wird diese Querdenker-Organisation

 
  
    #24776
2
28.09.21 15:40
je kleiner sie wird und somit der harte Kern Andersdenkender immer sichtbarer wird, immer mehr zu einer rechten sektenähnlichen Terrororganisation. Anders kann man das nach der Tat von Idar Oberstein, bei dem ein Maskengegner einen Studenten erschoß nicht mehr deuten. Und der Mörder war ja ein Symphatisant der Querdenker. Damit haben die Organisatoren es geschafft, ihre kaputte Querdenker-Ansicht in fremde Gehirne zu hämmern.  

10400 Postings, 1366 Tage AgaphantusAngriff ist die beste Verteidigung?

 
  
    #24777
1
28.09.21 16:41
Macht aber das "Lügenkonstrukt" nicht besser

"Der französische Politologe Nicolas Tenzer ist als Kritiker der russischen Führung bekannt. 2018 schrieb er auf Twitter über die Rolle der russischen Staatsmedien RT, Sputnik und Ruptly bei den Protesten der "Gelbwesten". Er warf ihnen vor, die Stimmung anzuheizen. Nun verklagt RT ihn wegen Verleumdung. Die Verhandlung findet am 30. September in Paris statt. Tenzer zufolge gibt es ähnliche Verfahren gegen Beamte, Intellektuelle und Politiker."

Der russische Sender RT sieht sich im Informationskrieg und bringt Kritiker in Frankreich vor Gericht. RT und andere Akteure instrumentalisierten mit strategischen Klagen die Justiz, sagen Experten. <em>Von Silvia Stöber.</em>
 

16718 Postings, 3997 Tage fliege7715:40 Uhr

 
  
    #24778
28.09.21 16:44
da ist jemand mit meinem Text nicht zufrieden.  

16563 Postings, 4755 Tage ulm000Ex AfD Berlin Chef zum Berliner AfD Wahldesaster

 
  
    #24779
1
28.09.21 18:03
Der Ex Berliner AfD Chef Georg Pazderski ist wütend auf die neue Berliner AfD Chefin Brinker, weil sie durch dubiose Machtspiele u.a. mit einem erfundenen Finanzskandal an die Macht gekommen ist und weil sie ein enges Verhältnis zur Querdenkerszene hat und ein inniges Verhältnis zum rechtsextremen, völkischen AfD Flügel hat. Für Pazderski ist die Brinker die Schuldige warum die Berliner AfD so abgestürzt ist bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und die Berliner AfD Fraktion sich fast halbierte von 25 Abgeordneten auf nur noch 13.

Pazderski:

"Das Ergebnis für Berlin ist eine veritable Katastrophe. Es war ein Fehler, in Berlin mit einer Spitzenkandidatin in den Wahlkampf zu ziehen, die nicht nur ohne Erfahrung bei der Planung und Durchführung von Wahlkämpfen war, die den meisten Berlinern auch völlig unbekannt geblieben ist. Hinzu kommen die dubiose Umstände bei der Nominierung der Kandidatin durch eine erfundene Finanzaffäre, um innerparteiliche Gegner aus dem Weg zu räumen sowie das schwesterliche Verhältnis im Umgang mit dem ehemaligen Flügel. Das alles hat den Wahlkampf stark beeinträchtigt.

Die neue Fraktion in Berlin muss entscheiden, ob sie der Wahlverliererin Kristin Brinker den Fraktionsvorsitz anvertrauen will. Tut sie es, wird sie weiter an Gewicht verlieren. Denn der konfliktscheue Kurs von Frau Brinker und ihr stark beschädigtes Image werden dafür sorgen, dass die AfD-Fraktion in der Öffentlichkeit kaum noch stattfindet.

Während der Corona-Krise hat durch manche in der Partei eine Annäherung an Verschwörungstheoretiker gegeben. Das war untauglich, konservative Wähler für die AfD zu begeistern":

https://www.berliner-zeitung.de/...zmr4YsVq-jJf_oY#Echobox=1632757757

Ich gehe mal davon aus, dass der ehemalige Oberst Pazderski wie auch der Herr Professor Meuthen bald in der AfD Geschichte sein werden, denn der Höcke Clan hat doch mittlerweile die Oberhand in der AfD gewonnen. In Ostdeutschland ist das ja schon lange so und in Westdeutschland scheint die "feindliche" Übernahme des Höcke Clans nun auch vollzogen zu sein.

Apropos Höcke Clan bzw. der rechtsextreme AfD Flügel. Da die Sachsen AfD ja trotz eines Rückgang von 2,4% 10 der 16 sächsischen Direktmandate gewonnen hat aufgrund der desaströsen Schwäche der CDU kommen nun keine Nachrücker mehr aus der AfD Sachsenlandesliste in den Bundestag. 2 einigermaßen prominente AfDler sind dem zum Opfer gefallen. Klein Höcke namens Jens Maier ist nun völlig überraschend nicht mehr im Bundestag. Auch Siegbert Droese, ein großer Höcke Fan, ist ein Opfer der 10 sächsischen AfD Direktmandate. Auch er ist nun überraschend nicht mehr im Bundestag. Droese hat ja vor Hitlers Bunker mit der Hand auf dem Herz sich fotografieren lassen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
990 | 991 | 992 992  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Freiwald., Leonardo da Vinci, Lionell, Lucky79, telev1, Qasar, sue.vi, waschlappen