Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1 von 1488
Neuester Beitrag: 20.09.21 19:44
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 38.181
Neuester Beitrag: 20.09.21 19:44 von: Galearis Leser gesamt: 5.321.380
Forum: Börse   Leser heute: 45
Bewertet mit:
49


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1486 | 1487 | 1488 1488  >  

15483 Postings, 4400 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    #1
49
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
37156 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1486 | 1487 | 1488 1488  >  

11 Postings, 11 Tage alpenland2ist mal ein Anfang

 
  
    #37158
10.09.21 11:54

LONDON (dpa-AFX Analyser) - Barclays hat die Einstufung für Deutsche Bank vor der "Global Financial Services Conference" der britischen Investmentbank auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Mit den Zahlen zum zweiten Quartal habe das Management des Geldhauses ein sehr zuversichtliches Bild gezeichnet und das bereits über der Konsensschätzung liegende Ertragsziel für 2022 erhöht, schrieb Analyst Amit Goel in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Er glaubt, dass die Ziele für das kommende Jahr schwer zu erreichen sein werden. Dies sei jedoch bereits im Aktienkurs weitgehend eingepreist./edh/ag

 

917 Postings, 1321 Tage ewigeroptimistConsensus Report

 
  
    #37159
13.09.21 13:04
auf der DB Seite wird der ja ständig erneuert.
Kann man die alten auch noch irgendwo abrufen?
Rein aus dem Gefühl heraus werden die in den letzten Monaten ja ständig nach oben korrigiert.
Mich würde interessieren, ob das wirklich so ist und wie de Consens z.B. vor 3 Monaten war.

 

2 Postings, 28 Tage Hubsi_123Ich bin

 
  
    #37160
13.09.21 13:28
Nur ein mikriger Laie, denke aber, dass wenn die DB kontinuierlich ihre Ziele erreicht oder sogar verbessert, die Kurse dann aus sichselbst nach ober gehen werden. Es darf nur nicht wieder irgend ein Mist aufgedeckt bzw entdeckt werden.
Bin zwar noch gut im Minus, aber, da long sehr zuversichtlich.  

82 Postings, 1630 Tage HopfenstopferConsensus

 
  
    #37161
13.09.21 15:50

917 Postings, 1321 Tage ewigeroptimist@Hopfenstopfer - vielen Dank

 
  
    #37162
13.09.21 16:44

11 Postings, 11 Tage alpenland2gute Stimmung

 
  
    #37163
1
14.09.21 15:42
Deutsche Bank: Spekulieren auf eine positive Überraschung
Dreht die Deutsche Bank wieder? Das Umfeld im 3. Quartal ist zumindest ausgesprochen positiv für die Frankfurter.

Die Anleger beginnen bei der Deutschen Bank (DE0005140008) ein gutes Quartal zu wittern. Man traut der Bank wieder zu, dass sie etwas aus dem Umfeld herausholt und nicht nur mit internen Problemen beschäftigt ist. Und das Umfeld im 3. Quartal stellt sich bisher als attraktiv für die Deutsche Bank heraus.

In allen Bereichen stehen die Ampeln auf Grün. Die deutsche Wirtschaft wächst stark und hat einen hohen Kreditbedarf.

siehe: ntg24.de/Deutsche-Bank-mit-Hoffnungsbonus-14092021-MF-Aktien  

3383 Postings, 1274 Tage neymarDeutsche Bank

 
  
    #37164
15.09.21 18:08
Deutsche Bank findet keinen Nachfolger für Achleitner

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...htsrat-headhunter-1.5411534  

132 Postings, 29 Tage PsicoBankenkrise

 
  
    #37165
1
16.09.21 10:21
Das Platzen der Immobilienblase und der darauf folgenden Bankenkrise führt meiner Meinung nach zum Zusammenbruch der Aktienkurse der Bankenwerte.
Worauf eine Fusionswelle bzw. Aufkauf von Konkurrenten beginnt.
Das sorgt mehr und mehr Druck auf europäische Bankenaktien, da niemand weiß wie viel Geld dort abgeschrieben werden muss.
Daher würde ich noch Aktien solcher Unternehmen besitzen, alle diese loswerden und mir neue Anlagemöglichkeiten suchen. Besonders eignen sich Aktien von Unternehmen aus dem Bereich Öl und Gas.
Besonders attraktiv sind die seit 2014 fielen und nach Corona noch viel mehr. Gerade diese verfügen über gewaltiges Potenzial.
 

5144 Postings, 2926 Tage ForeverlongEs gibt keine Immobilienblase

 
  
    #37166
1
16.09.21 11:36
Aber eine hohe Nachfrage, die so schnell nicht zurück geht, eher im Gegenteil.    

917 Postings, 1321 Tage ewigeroptimistAlle paar Monate wird eine neue Sau durchs ....

 
  
    #37167
5
16.09.21 13:42
Dorf getrieben.

Mal wird postuliert, dass Banken keine Zukunft haben weil die bei den jetzigen Zinsen keinen Ertrag generieren können. Seltsamerweise bleibt bei der DB der Ertrag seit einiger Zeit stabil, die Kosen sinken.

Dann latschen die Untergangspropheten durch den Raum, faseln wie die Krall Jünger etwas von Zombie Unternehmen mit einer Pleitewelle von zigtausenden Betrieben. Das ist seltsamerweise komplett ausgefallen.

Jetzt wird wieder mal was von Immobilienblase gemunkelt.
OK, die Lage im Ausland kann ich nicht beurteilen. In Deutschland gibt es keine Immobilienblase. Solange Kommunisten wie Kühnert von der SPD zwar die Leute enteignen wollen, aber nichts selber bauen, bleiben Immobilien knapp und damit teuer.

Naja, man muss ja auch nicht alles verstehen.
Tesla z.B. ist erst seit 2020 in der Gewinnzone. Allerdings auch nicht gerade viel. Die Klitsche hat aber einen MK von 600 Mrd und  einen KGV von ein paar hundert. Da schreit jeder wie toll das ist. BMW dagegen wird in diesem Jahr wohl über 10 Mrd Gewinn nach Steuern machen, hat aber lediglich einen MK von 50 Mrd. Offenbar ist ein KGV von 5 den Deutschen zu hoch. Da wird lieber mit Bitcoins spekuliert.    

5144 Postings, 2926 Tage ForeverlongDie Bitcoins fliegen irgendwann in die Luft

 
  
    #37168
1
16.09.21 16:03
Ist meine Arbeitsthese  

288 Postings, 3862 Tage nordlicht71Will ja hier

 
  
    #37169
5
16.09.21 16:23
nichts beschreien, aber der Chart sieht aktuell durchaus vielversprechend aus. Auch scheint mir das Sentiment für Banken, insbesondere die DeuBa, noch recht pessimistisch zu sein. Das lässt Raum für positive Überraschungen. Bin gespannt auf die Q3-Zahlen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_deutschebank.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_free_deutschebank.png

1818 Postings, 1491 Tage Kursverlauf_Für Hebelfreunde

 
  
    #37170
17.09.21 09:40
gut läuft jetzt auch wieder VP23B4 (Faktor 8, kein Knock out)  

539 Postings, 1807 Tage MäxlJa

 
  
    #37171
18.09.21 16:58
bleibt noch zu hoffen , das die DB keine Anleihekäufe bei Evergrande direkt oder indirekt getätigt hat.
Ansonsten sehe ich einen Abschreibungsbedarf , was sich auch nachteilig zum Kurs auswirken dürfte.
DB hat ja den Ruf , gerne ins Fettnäpfchen zu treten.  

12 Postings, 2 Tage SteffanBDeutsche Bank

 
  
    #37172
1
19.09.21 05:59

nordlicht71,  Schöne Grafik!
Was sind Ihre Erwartungen für das dritte Quartal?

Deutsche Bank near me:
bank-nearme.com/deutsche-bank-near-me/
Ich muss diese Karte für den Rest der Woche aufbewahren.

 

12 Postings, 2 Tage SteffanBDeutsche Bank locations

 
  
    #37173
20.09.21 06:06
https://bank-nearme.com/deutsche-bank-near-me/
'Banks Near Me' - es ist besser. Dankeschön.  

917 Postings, 1321 Tage ewigeroptimistDas momentan der Markt von ...

 
  
    #37174
20.09.21 16:21
China Evergrande Group nach unten gezogen wird ist soweit nachvollziehbar.
Aber zuerst betrifft es wohl den chinesischen Markt.
Wieso fällt die DB dabb wesentlich stärker als z.B. Alibaba?

 

82 Postings, 1630 Tage HopfenstopferAlibaba

 
  
    #37175
20.09.21 16:37
Bei einer Wirtschaftseintrübung setzt Alibaba weniger Produkte ab. Wenn Kredite platzen, wird Eigenkapital bei den Banken zerstört. Die DB hat dort mglw. ein Hemd in der Wäsche, weil Kredite unmittelbar an Evergrande vergeben wurden, oder an Banken, die durch Evergrande in Trudeln geraten.

Hoffen wir auf ein gutes Risikomanagement wie im Fall von Archegos. Sollten sich die Schäden in Grenzen halten, freut sich das IB über die zunehmenden Aktivitäten an den Finanzmärkten. Bewegung ist immer gut!  

917 Postings, 1321 Tage ewigeroptimistLaut den mir vorliegenden Meldungen ...

 
  
    #37176
20.09.21 16:46
ist China Evergrande Group hauptsächlich im Inland (also China selber) verschuldet.
Hat mit der DB  demnach direkt nicht wirklich was zu tun.
Übrigens ist nicht nur die DB so extrem gefallen, CB hat auch ca. 8 % Verlust, und die haben den Chinesen wohl nichts geliehen.  

7787 Postings, 1672 Tage gelberbaronleerverkäufer

 
  
    #37177
20.09.21 18:34
und Insider schicken die Papiere voll nach unten und fahren massig
Gewinne ein....

alles nur Zockerei und Manipulation der Marktmächtigen!

Aktien = Dreck  

1746 Postings, 3933 Tage RobertControllerAlle Banken sind heute..

 
  
    #37178
1
20.09.21 18:54
... überproportional am Abtriften ... denke auch eine Mischung aus China und Shortys...z.B. Societe auch über -8 % etc.
Auf alle Fälle nicht gerade lustig!!  

1781 Postings, 4814 Tage holly1000...ich habe bei 10,15 gekauft

 
  
    #37179
1
20.09.21 18:58
....toll finde ich es nicht!! Aber es erscheint mir sinnvoll....

Schnitt jetzt bei 10,028....wäre dankbar, wenn die halten....  

288 Postings, 3862 Tage nordlicht71Brutaler Abverkauf

 
  
    #37180
20.09.21 19:30
So schnell kann es gehen. Das war dann wohl eine Bullenfalle in der letzten Woche.
Die Versicherer hat es heute auch erwischt.
 

22787 Postings, 2850 Tage Galearishab den Crash kemma sehn...

 
  
    #37181
20.09.21 19:41
bin 95 % in C a s h.  

22787 Postings, 2850 Tage Galearishier

 
  
    #37182
20.09.21 19:44

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1486 | 1487 | 1488 1488  >  
   Antwort einfügen - nach oben