Kurzpredigten


Seite 2 von 7
Neuester Beitrag: 28.02.20 11:28
Eröffnet am: 06.04.13 20:21 von: union Anzahl Beiträge: 156
Neuester Beitrag: 28.02.20 11:28 von: union Leser gesamt: 22.496
Forum: Talk   Leser heute: 6
Bewertet mit:
29


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

1022921 Postings, 3796 Tage union(#7) ein interessanetr Zeitzeuge aus dem 20.Jh

 
  
    #26
7
03.05.13 18:59

Teil 1 Smith Wigglesworth, ein Erweckungsprediger aus dem frühen 20.Jahrhundert.

Der Glaube in der Fülle des Geistes
(Smith Wigglesworth, Stets sieghafter Glaube)
 
Es gibt nur einen Weg zum Reichtum Gottes, den Weg des Glaubens! Nur durch den Glauben gelangen wir zur Erkenntnis des Wesens Gottes, werden Teilnehmer der Segnungen Gottes und haben Anteil an den Herrlichkeiten und Freuden unseres auferstandenen Herrn.
Gott möchte, dass wir auf Seine Weise und auf Seinem Weg zu Ihm kommen. Und das geschieht durch die offene Tür der Gnade. Alle Heiligen könne diesen Weg gehen und Ruhe finden. Gott hat es so eingerichtet, dass der
Gerechte durch Glauben leben soll. Der Weg des Glaubens ist der Weg Christi. Am Ende wird alles versagen, was nicht auf dem Felsen Jesus Christus gegründet ist.
 
Es gibt zwei Arten von Glauben. Der eine ist der natürliche Glaube. Der andere ist der übernatürliche Glaube, der eine Gabe Gottes ist.
Der natürliche Glaube hört irgendwo auf. Wenn die Leute an diesen Punkt gelangen, sagen sie: „Herr, jetzt kann ich nicht mehr weiter. Ich bin so weit gekommen, aber jetzt geht es nicht mehr. Ich habe allen Glauben verbraucht, ich muss aufhören und warten.
Der übernatürliche Glaube aber kann „alles“, und ganz besonders einfach Berge versetzen. Bloßes für wahr halten der wunderbaren Taten Gottes genügt da nicht, sondern sie müssen in uns geschehen. Gottes Kraft muss in uns Wirklichkeit werden. Wir müssen Gott kennen. Wir müssen hineingehen und mit Gott sprechen können. Wir müssen auch Gottes Absichten mit uns kennen, damit unser Bitten sich immer im Einklang mit dem Willen Gottes befindet.
 
Wie aber kommen wir auf diese Ebene des Glaubens?
Lass deine eigenen Gedanken fahren und nimm die Gedanken Gottes auf, das Wort Gottes! Wenn du auf Einbildungen baust, gehst du fehl. Du hast das Wort Gottes, und das ist genug. Und gerade hier ist der Punkt, wo es den Menschen mangelt. Aller Glaubensmangel ist darauf zurückzuführen, dass man sich nicht mit Gottes Wort „ernährt“, dass man Gottes Wort nicht in sich aufnimmt. Du brauchst es jeden Tag. Wie kannst du in ein Glaubensleben hineinkommen? Ernähre dich von dem lebendigen Christus, von dem dieses Wort ständig spricht! Wenn du von der wunderbaren Gegenwart des lebendigen Christus gepackt bist, dann wird der Glaube Gottes in dir geweckt. Suche Gott, bis du von Ihm eine mächtige Offenbarung Seines Sohnes empfängst und du dahin kommst, dass du standhaft, fest und unbeweglich bist und immer mehr zunimmst im Werke des Herrn. Unser ganzes Versagen in der Vergangenheit kommt eben durch mangelnde Erkenntnis Gottes zustande (Hos.4,6 Mein Volk ist dahin, weil es ohne Erkenntnis ist).

 

 

1022921 Postings, 3796 Tage union(#8) ein interessanter Zeitzeuge aus dem 20.Jh

 
  
    #27
3
03.05.13 20:14

Teil 2 Smith Wigglesworth, ein Erweckungsprediger aus dem frühen 20.Jahrhundert.

"Wenn du nur um den unaussprechlichen Segen des Erfülltseins mit der dritten Person der Trinität wüsstest, du würdest alles andere auf die Seite stellen und auf dieses Erfülltsein warten."
Gib dich nicht zufrieden mit einer geringeren als der Geistestaufe, die die Jünger am Tag der Pfingsten erlebten, und dann fahre fort mit deinem Leben, das aus der Fülle des wunderbaren Heiligen Geistes immer größere und immer neue Segnungen empfängt.
Und wenn der Heilige Geist kommt, bringt Er eine kostbare Offenbarung Christi. Christus wird dir so real vorkommen, dass du, wenn du unter der Kraft des Geistes beginnst, deine Liebe und dein Lob auszudrücken, dich in anderen Zungen reden findest.

Du kannst dann einfach nicht mehr selbst leben, nachdem du Gott gesehen hast. Und Gott möchte, dass wir Ihn alle sehen in Seinem herrlichen, unendlichen Reichtum, so dass wir freudig aufhören zu leben, auf dass Er unser Leben sein kann: „Nun lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir“ (Gal.2,20). Ein Mensch, der mit dem Heiligen Geist erfüllt ist, ist dann nicht länger ein gewöhnlicher Mensch. Durch die Kraft Gottes kann ein Mensch bis zur obersten Stufe der Offenbarung Christi entrückt werden, und von diesem Augenblick an ist er ein außergewöhnlicher Mensch. Aber um mit dem Heiligen Geist erfüllt zu werden, muss sein Leib ein Tempel werden, der gereinigt und frei ist für Gott, damit Er in ihm wohnen, ihn gebrauchen und durch ihn wirken und sich offenbaren kann.

 

Der Auftrag des Heiligen Geistes ist es, uns Christus zu offenbaren, Ihn uns nahezubringen und uns Sein Wort so lebendig zu machen, wie es war, als dieses Wort vom Sohn selbst gesprochen wurde.
Und viele von uns fühlen sich so leer und weniger brauchbar, weil wir nur eine begrenzte Offenbarung Jesu und der Fülle des Lebens, die in Ihm ist, haben.
Wenn Gottes Geist erst einmal als herrschende und lenkende Kraft in unser Leben hineinkommt, offenbart Er uns unsere innere Armut und zeigt uns, dass es Gottes Absicht war, das Beste des Himmels auf die Erde zu bringen und dass Er uns in Jesus in der Tat
alles schenken möchte.

Ich muss auch den Unterschied zwischen meinem eigenen und dem Heiligen Geist erkennen. Mein eigener Geist kann bestimmte Dinge auf einer natürlichen Ebene tun, kann sogar weinen, beten und anbeten. Aber es geschieht alles von einer menschlichen Ebene aus. Wir wollen uns aber nicht auf unsere eigenen menschlichen Gedanken, Tätigkeiten oder unsere eigene Persönlichkeit stützen und verlassen. Wenn dir die Geistestaufe wichtig geworden ist, sollte sie in dir auch bewirken, dass du nicht mehr auf das Natürliche baust und dein Vertrauen nicht länger auf deinen Verstand setzt. Wenn du dich im Bewusstsein deiner eigenen Armut immer mehr dem Heiligen Geist übergibst, wird Er dafür sorgen, dass du schon hier auf Erden völlig -dein Geist, deine Seele und dein Leib- mit himmlischen Gütern und Segnungen in Jesus Christus erfüllt wirst. Dann beklagst du z.B. auch nicht den Verlust deiner Lieben, sondern die Offenbarung von Gottes Wesen in dir bewirkt, dass du Friede, Freude und Gotteslob verspürst.

 

Gott macht Seine Kinder hungrig und durstig nach dem Besten, das Er zu geben hat. Und überall speist Er die Hungrigen und gibt ihnen das, was die Jünger am Anfang empfingen. Bist du hungrig? Dann weißt du jetzt, was Gott mit dir vorhat!!!

 

 

702 Postings, 3495 Tage basicVielen Dank, union, für Deine Predigtsammlung

 
  
    #28
2
14.05.13 14:05

702 Postings, 3495 Tage basic...halte uns auf dem Laufenden...

 
  
    #29
2
14.05.13 14:47

1022921 Postings, 3796 Tage unionEs geht weiter... hab i.M. wenig Zeit...

 
  
    #30
3
31.05.13 13:44

89022 Postings, 3937 Tage windot*räusper*

 
  
    #31
2
31.05.13 13:49
Sprach Abraham zu Bebraham kann ich mal dein Zebra ham?  

7567 Postings, 2724 Tage ProletariusPolitikos..... :D Who the hell is Republican Jesus(tm)?

 
  
    #32
18.06.13 01:27
..."Republican Jesus™ loves guns. Loves them! Never mind all that silly talk of beating swords into plowshares! Every good member of the church of Republican Jesus™ should have, at minimum, enough armament to hold off an invasion by those commie Nazi liberal hordes that are coming any day now. Or the ATF, whichever shows up first. Or maybe just enough to wipe out a schoolroom filled with kids when their excellent parenting skills manifest themselves in the next Columbine tragedy.

Remember, conservatives, to complain about anti-bullying programs being government overreach afterwards!

Republican Jesus™ loves the rich. Ignore that whole "camel through the eye of a needle" garbage. Republican Jesus™ wants you to be prosperous! It"s called "prosperity theology" and it percolates throughout the conservative religious fervor. God rewards the faithful with material wealth. Very spiritual stuff. If your idea of spiritual is a McMansion.

But Republican Jesus™ is not just about love. Republican Jesus™ also hates and, boy, does he hate!

Republican Jesus™ hates the poor. This is the flip side of "prosperity theology". If God rewards the faithful with riches, than the poor are obviously NOT of the faith and deserve what they get. This is, in part, why conservatives hate the social safety nets of welfare, food stamps and Medicaid. Those (and by "those" I mean those) people don"t worship Republican Jesus™ and are unworthy of being helped. Besides if you feed them, they"ll just breed!

Republican Lt. Gov. Andre Bauer of South Carolina actually said that. And he meant it.

Republican Jesus™ hates The Gay. They"re sinners, after all.  It says so right there in the Bible next to the part about shellfish being an abomination.  Nothing demonstrates the compassionate conservatives" dedication to the teachings of Republican Jesus™ like blocking legislation for same sex marriage and calling homosexuals pedophiles while enjoying a nice shrimp cocktail before a delicious lobster dinner.

Also, Republican Jesus™ gave us AIDS, and STDs in general, as punishment for homosexuality. Of course, this ignores the fact that lesbians (a well-known subset of homosexuality) have the lowest rate of STDs, including AIDS, among all adult population groups. So as far as punishment goes, half of the "sinners" are better off than the rest of us, statistically speaking. Maybe Republican Jesus™ likes him some girl on girl action?

Republican Jesus™ hates Muslims. Muslims are scary because some of them do bad things to innocent people. That makes them all evil terrorists. This is not to be confused with White Christian Militia types who blow up abortion clinics or plot political assassinations in Republican Jesus"™ name. Those people are martyrs and heroes. Or they were crazy lone wolves having nothing to do with Republican Jesus™. It depends on which channel you"re interviewing on, Fox or MSNBC" ......

http://www.addictinginfo.org/2013/06/16/republican-jesus/


:D  

7567 Postings, 2724 Tage ProletariusPolitikoswas für´n hundeleben :D

 
  
    #33
1
28.06.13 01:55
gläubige trietzen is schick. so spricht sich das. !  
Angehängte Grafik:
oxvpkdr.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
oxvpkdr.jpg

1022921 Postings, 3796 Tage union(#9) Erweckung... Perspektive 1

 
  
    #34
1
26.07.13 22:39
Es scheint so, als ob wir Menschen immer nur in der Not Gott um Hilfe bitten. So war es zumindest immer in der Vergangenheit (Israel-Ägypten-Auszug-Abfall-Knechte-Schreien-Segen-Abfall). Heute natürlich genauso. Aber das muss nicht immer so sein. Wenn wir Christen es verstehen würde auch im reichen Segen Gottes, weiter an Ihm interessiert zu sein und nicht in Selbstzufriedenheit zu verfallen. D.h., wir suchen auch als satte Christen weiter nach Wasser und Brot.

So wäre es zu erklären, daß die apostolische Erweckung direkt auf die prophetische Erweckung folgt. Menschen werden in dieser Erweckung nicht zufrieden sein. Sie werden wieder nach Gott hungern und weiter zu Ihm schreien (immer mehr). Und Gott wird antworten. Mit Seiner unbegreiflichen Liebe wird Er die Welt überschwemmen und Sein Reich selbst bauen.

Wenn wir bereit sind Ihm alles, was geboren wird, zu Seiner eigenen Ehre zurückzugeben und die Kontrolle darüber aufzugeben, sodass Er es wachsen lassen kann, wie es Ihm gefällt, dann sind wir bereit.


In der kommenden Zeit werden viele beständig auf der Ebene von Zeichen und Wundern leben. Das wird für sie so natürlich sein, wie für Israel das Einsammeln des Mannas. Manche Taten Gottes für Sein Volk werden alles je Dagewesene übertreffen, sogar die größten Wunder der Bibel. Das wird fast normal scheinen und wird geschehen, da die Gegenwart des Herrn mehr Bewunderung hervorruft als Seine Werke. In diesen Tagen wird Er Seinem Volk sehr nahe sein.

Und doch sollten Wir in diesen Tage aufpassen, dass wir uns nicht an Seine Wunder gewöhnen, und dadurch unzufrieden werden. Auch wenn uns Gott durch eine Wüstenzeit ohne Wunder schickt, sollten wir nicht vergessen, was Er uns Gutes getan hat. Genau während einer Wüstenzeit in einer Erweckungszeit ist Wachsamkeit gefordert. Nicht, dass wir Jesus wieder im Garten Getsemani alleine lassen. Sonst fallen wir in Anfechtung und die Erweckungszeit mit Gott unter uns ist gefährdet.


  • als 100%tiger sollte man bei jedem Gedanken bzw. jedem Schritt, den man als nächstes tun will genau überlegen: Ist dieser für oder gegen Gott, hilft er Ihm oder schadet er Ihm? Von welchem Baum des Paradieses isst man?
  • man sollte sich fragen: Welche Gemeinde, welcher Ort oder welches Land liegt einem auf dem Herzen? Informiere Dich diesbezüglich und warte auf Gottes Anweisung.
  • woran hängt dein Herz: Gemeindeaufbau, Mission, Evangelisation ...
  • tue ich genau das, was ich den Vater tun sehe?
  • bin ich ganz mit Gott verbunden?


Es ist vor allem wichtig zusammenzuarbeiten.


Acht Schlüssel zur Erweckung

  • Bevollmächtigende Leitung (geistgeleitete Leiter mit Demut und Liebe)
  • Gabenorientierte Mitarbeiterschaft
  • Leidenschaftliche Spiritualität (Leidenschaft für Gott)
  • Zweckmäßige Strukturen (meist baulich vorhanden)
  • Inspirierender Gottesdienst (nicht selbstorientierte Veranstaltungen)
  • Ganzheitliche Kleingruppen (die sich selbst für Gott hingeben)
  • Bedürfnisorientierte Evangelisation
  • Liebevolle Beziehungen


Grundsatzlehre in Erweckungszeiten

  • Bete nicht die erfüllten Verheißungen an
  • Bete nicht die Zukunft an
  • Bete nicht die Bibel an
  • Bete auch nicht die Anbetung an
  • Bete nicht die Situation/Erweckung an
 

5532 Postings, 2782 Tage newage7Gott ist der Allmächtige

 
  
    #35
2
26.07.13 23:22

Schöpfer des gesamten Universums.

Der Schöpfer aller Naturelemente, von Gut und Ungut, Mann und Frau.

NEWAGE 7 steht für einen Glauben der Fragen beantworten will.

NEWAGE 7 steht für einen Glauben wo Gott und der Mensch die zentrale Rolle spielen.

NEWAGE 7 steht für einen Glauben wo der Mensch danach strebt die Natur zu achten.

NEWAGE 7 steht für einen Glauben wo der Mensch sich selbst und auch Andere wertschätzt als individuelle Einheit mit Gott.


 

1022921 Postings, 3796 Tage union@ newage7

 
  
    #36
2
27.07.13 21:08
Kennst Du Jesus Christus schon und hast Ihn als Deinen Herrn angenommen?  

5532 Postings, 2782 Tage newage7Ich war Christ.

 
  
    #37
2
27.07.13 22:11
Daher kenne ich Jesus Christus und auch beide Bibelteile.

Im Laufe der Jahre wurde mir klar, dass der christliche Glaube nur eine kirchlich/politisch/gesellschaftlich gewollte Teilwahrheitslehre sein kann.

Seit vielen Jahren habe ich regelmäßige Erfahrungen mit Gott dem Allmächtigen gemacht. Anfangs habe ich gar Nichts davon verstanden. Heute verstehe und weis ich viel mehr. Auch in Bezug auf die christlichen Irrlehrteiele.

Daraus ist NEWAGE 7 entstanden.

 

5532 Postings, 2782 Tage newage7Übrigens:

 
  
    #38
2
27.07.13 22:14
Dass ich Jesus Christus nicht mehr als meinen Herrn anerkenne, sollte eigentlich für einen wahren Christen schon aus meinem ersten Post hervorgegangen sein.

Danke für die Bestätigung meines neuen Glaubens - NEWAGE 7.  

102670 Postings, 7555 Tage seltsamkann man hier auch "Witzig"-Sternchen verteilen??

 
  
    #39
4
27.07.13 22:25

1022921 Postings, 3796 Tage unionJa. Es gibt hier keine Zensur!

 
  
    #40
4
28.07.13 17:43
Das Recht der freien Meinungsäußerung wird um jeden Preis aufrecht erhalten!  

1022921 Postings, 3796 Tage union@newage7

 
  
    #41
4
28.07.13 17:52
"Ich war Christ ... daher kenne ich Jesus Christus..."

Nun. das bezweiflich ich aber stark, denn wer Jesus Christus kennt, der wendet sich nicht mehr so schnell von ihm ab.
Meist ist es eine oberflächliche "Beziehung", die in Wahrheit gar keine echte Beziehung ist, die sehr oft aufgegeben wird.
Und Christen sind nicht immer Christen.
Ein Christ ist nach Gottes Wort ein Nachfolger Christi, der von seinem Leben umkehrt und Jesus Christus als seinen Herrn angenommen hat.

Diese entschlossene Entscheidung gibt man nicht einfach durch eine neue Weltanschauung auf. Also vermute ich bei Dir ganz andere Hintergründe, die zu Deinen Aussagen führen...  

5532 Postings, 2782 Tage newage7Darf der" HEILIGE GEIST"

 
  
    #42
28.07.13 17:58
auch dann nicht hinterfragt werden, wenn er sich als Menschen verachtende Bestie zu erkennen gibt und Menschen deswegen massenweise unterdrückt werden.  

5532 Postings, 2782 Tage newage7Sorry "?"

 
  
    #43
28.07.13 17:58

1022921 Postings, 3796 Tage union?

 
  
    #44
2
28.07.13 18:30
Der Heilige Geist ist nach meinen Erfahrungen ein sehr zurückhaltendes Wesen und die dritte Person der Gottheit, also ebenso Gott wie Jesus oder der Vater.

Wie in alles in der Welt kann der Heilige Geist Menschen verachten oder sogar eine Bestie sein?  

5532 Postings, 2782 Tage newage7Genau dieses" wie kann...?" ist der

 
  
    #45
28.07.13 19:51
fundamentale Irrtum des christlichen Glaubens in Bezug auf Gott den Allmächtigen (Vater).

Dieser Heilige Geist ist bestenfalls nur die Hälfte des Ganzen.  

1022921 Postings, 3796 Tage unionWo bitte war dies eine Antwort auf die Frage

 
  
    #46
3
28.07.13 20:07
wieso der Heilige Geist Menschen verachtet?

Das "wie kann" beruht auf der persönlichen Erfahrung mit dem Heiligen Geist, die Du anscheinend als Beweis nicht vorbringen kannst.  

5532 Postings, 2782 Tage newage7Beispiel: "Jungfrau" Maria

 
  
    #47
1
28.07.13 21:07
Meine Erfahrungen mit diesem Heiligen Geist sind Un/Halbwahrheiten, Intrigen, Betrug, Heuchelei..... (Dein Post scheint auch Beleg dafür sein)

Jesus selbst soll am Kreuz gesagt haben: "Ich bin die Liebe, die Wahrheit und das Licht". Diese Lebensbilanz ist ernüchternd und belegt den Wahrheitsgehalt.

Bei NEWAGE 7

muss Gott nicht bewiesen werden, weil er einfach ist. Jeder der ihn erkennt weis das selbst. Das war die Leistung von Gott dem Allmächtigen zusammen mit dem Mensch selbst.  

7567 Postings, 2724 Tage ProletariusPolitikosextraterrestrische kurzpredigt

 
  
    #48
4
29.07.13 14:27
 
Angehängte Grafik:
i0wfscy.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
i0wfscy.jpg

5532 Postings, 2782 Tage newage7#48 Gutes Post. wie ist das bei anderen Themen?

 
  
    #49
29.07.13 14:49
In der Raumkapsel sind offensichtlich keine, die auf Ariva posten.  

7567 Postings, 2724 Tage ProletariusPolitikosich lass die frage mal hier. ihr habt ja da

 
  
    #50
1
29.07.13 16:02
mehr ahnung.
wie sind eigentlich die beziehungen zwischen russisch orthodoxer kirche und dem pabst/vatikan?
 

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: SzeneAlternativ