Konservative Katholiken hetzen gegen Komikerin


Seite 2 von 4
Neuester Beitrag: 02.10.13 15:07
Eröffnet am: 13.06.13 08:30 von: joker67 Anzahl Beiträge: 76
Neuester Beitrag: 02.10.13 15:07 von: K.Ramel Leser gesamt: 3.205
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  

129861 Postings, 6085 Tage kiiwii"wenn..dann...-Denke" ist doitscher Rigorismus

 
  
    #26
13.06.13 09:52
und eben kein Zeichen von Toleranz.  

29411 Postings, 4886 Tage 14051948KibbuzimDanke für das Stichwort Blaubär

 
  
    #27
4
13.06.13 09:55
Ja das warn noch Zeiten...

10978 Postings, 4430 Tage badtownboyAuflösung aber zugunsten der Kunst

 
  
    #28
3
13.06.13 09:55
soweit man ,wie Kiwii richtig erkennt, einen Interessenkonflikt sieht, sehe ich das Ergebnis aber anders.
Insbesondere am Ende des Stückes wird ja ersichtlich,  dass es der Interpretin nicht allein darum geht, die katholische Religion zu schmähen,  sondern  auf ein - auch von vielen Menschen  falsch empfundenes katholisches Weltbild -hinzuweisen.

Selbst ein Kirchenrechtler sieht das Ganze gelassen im Lichte der Kunstfreiheit.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/2135531/  

4005 Postings, 3658 Tage BundesrepDa war der linke WDR aber mal konsequent

 
  
    #29
13.06.13 09:56
Wer Islam sagt, der muss auch mit den Katholiken.  

10978 Postings, 4430 Tage badtownboyBlaubär Kibbu ?

 
  
    #30
4
13.06.13 10:00

31898 Postings, 6377 Tage Börsenfandie sollten mal ihre Widerhaken ausm Popo ziehen!

 
  
    #31
13.06.13 10:02

95440 Postings, 7130 Tage Happy EndErinnert mich an die aktuelle ARIVA-Moderation

 
  
    #32
2
13.06.13 10:05
Jede subjektive Meinungsäußerung hinsichtlich rechten, rechtspopulistischen oder gar rechtsextremen IDs ist ab sofort untersagt, da sie sonst als Unterstellung moderiert wird (Quelle: Meta-Mod).

Der Geltungsbereich des GG scheint sich nicht auf Kiel zu erstrecken: http://www.bundesverfassungsgericht.de/...mitteilungen/bvg12-077.html  

45438 Postings, 6224 Tage joker67@badtownboy,...

 
  
    #33
3
13.06.13 10:06
so ist es und deshalb prangere ich diese Scheinheiligkeit, auch diverser user an,die einerseits das so schützenswerte Gut der Meinungsfreiheit propagieren,aber...

nicht für alle, sondern nur für ihre Interessen. :-))

Wenn es mir passt,dann fällt ein Beitrag oder eine Äusserung unter die Meinungsfreiheit,wenn es nicht meiner Zielgruppe entspricht,dann sollen sich andere gefälligst nicht so anstellen.

Wenn die Empörungen in eine bestimmte Richtung nicht so offensichtlich wären und stattdessen das Schweigen in anderer Richtung nicht so eindeutig. :-))

Ich finde das schon witzig.



29411 Postings, 4886 Tage 14051948KibbuzimBeim Achternbusch denk ich immer

 
  
    #34
2
13.06.13 10:06
an Oskar Maria Graf.
Der lief selbst im Exil in New York in Lederhosen rum, durch und durch geprägt durch dieses katholische Bayern, aber eben doch alles andere als ein Reaktionärer Katholik...

26724 Postings, 3949 Tage hokaidaran mangelts den meisten "Heimatverbunden"

 
  
    #35
2
13.06.13 10:10
„Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer.”
Thomas Carlyle  

23589 Postings, 3976 Tage alice.im.börsenland...

 
  
    #36
3
13.06.13 10:16
na dann kann man ja die Löschung meines threads wieder rückgängig machen...dort gings um mehrere Religionen...die erste Meldung durch potz wurde abgelehnt, die beleidigende vom sektionschef hatte natürlich mehr Erfolg.

mist, hätte ich den scherz mit Mohammed weggelassen stünde der thread immer noch :-))

und schöner Vergleich...mordaufrufe mit anzeigenaufrufe gleich zu setzen. finde auch menschenrechtler neigen zu Übertreibung in ihrem Kampf gegen religionsfanatiker die sogar Kinder wegen gotteslästerung b auspeitschen.sind die armen doch in ihrem  glauben/aberglauben zutiefst verletzt wenn man ihren Gott verulkt o. Kritik an ihrem glauben übt. mit etwas Glück ziehn christliche fanatiker  auch irgendwann nac
h...gleiches Recht für alle...

ariva hat ein Herz für gläubige...wie süß :-)  

10616 Postings, 4087 Tage rüganerLöschung

 
  
    #37
13.06.13 10:17

Moderation
Moderator: nb
Zeitpunkt: 13.06.13 10:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung - im zweiten Satz.

 

 

11942 Postings, 4913 Tage rightwinggetroffene hunde bellen

 
  
    #38
1
13.06.13 10:23
ich bin ein entschiedener christ - probleme habe ich allenfalls damit, wenn die menschen anfangen das böse zu verherrlichen. das problem der katholischen kirche ist die unentspannte haltung einiger mitglieder. ja glauben die denn, man würde gott beleidigen, wenn man über die verknöcherten vatikanskis herzieht? ... der schüttelt vielleicht selbst täglich lachend den kopf, wenn er die theatralischen roben und das rituelle formalistische getue mitansehen muss, hinter dem es entschieden "menschelt". nein, man sollte den glauben der menschen nicht herabwürdigen - allerdings geniessen die institutionalisierten kirchen und glaubensvereinigungen keine immunität, ganz im gegenteil.

und diese "künstlerin". jo mei, ich habe schon weitaus härtere sachen gehört. ich persönlich bin der meinung, dass die ganze welt seit 100 jahren weiss, dass die katholen fragwürdiges von sich geben ... ein gegner, der bereits am boden liegt, also. wenn das heute noch "inhalte" eines kabarett sein sollen finde ich es eigentlich nur billig. da wird nichts gewagt, denn die lacher und der applaus sind der dame sicher. ich hätte es gut gefunden, wenn sie derartiges gegen den islam von sich gibt ... ganz ohne "zeugenschutzprogramm".  

11942 Postings, 4913 Tage rightwingvorschlag

 
  
    #39
4
13.06.13 10:28
als protestant fände ich es mal gut, wenn so ein comedian mal MEINE kirche aufs korn nehmen würde und eine echte "religionskritik" üben würde - mit ihrem kirchetagsmotto "soviel du brauchst" und dem ganzen öko-scheiss outen sie sich so langsam als das was sie nie sein sollten: die 5. kolonne von rot-grün, sakral aufgebrezelt. ein spiritueller nimbus, der frau goehrin-eckard auch der konservativen wählerschaft schmackhaft macht.  

45438 Postings, 6224 Tage joker67alice,...du enttäuschst mich. :-(

 
  
    #40
13.06.13 10:30
Ich bin davon ausgegangen, dass du vorher liest und dann einen Beitrag verfasst.

Wenn du richtig gelesen hättest und ich wiederhole das jetzt nicht noch einmal ausführlichst ,dass es nicht um Mordaufrufe oder Hinrichtungen geht,sondern lediglich um den Umgang mit der so oft strapazierten Meinungsfreiheit.

Mal gaaaaaanz einfach ausgedrückt:

Mohammed Karikaturen=Meinungsfreiheit

Kebekus= Zensur


Finde den Unterschied bei der Beurteilung der Satire. :-))

Das Empfinden der einen ist augenscheinlich nicht so wichtig wie das Empfinden der anderen,...deshalb sagte ich ja...Orwell hatte wohl doch recht. :-)




26724 Postings, 3949 Tage hokairightwing und das ganze dann vollmundig im

 
  
    #41
1
13.06.13 10:33
Geschmack und weich im Abgang:-)
Wat denn nun in #38 soll sie sich den Islam vornehmen und in #39 die Protestanten.

Wieso darf die ihr Programm nicht einfach so machen, wie es ihr anliegen ist?

51340 Postings, 7330 Tage eckiWarum nennt rightwing rüganer einenbellenden Hund?

 
  
    #42
1
13.06.13 10:35
und @ Rüganer,
natürlich haben auch NPDler das Recht ihre Meinung zu äussern. und stehen ihnen die Rechte des Grundgesetzes zu.

Aber es fällt halt auf, wie du bei Ihnen immer diese Rechte verteidigst, während du das Recht auf Fäkalpöbeleien und Beleidigungen für dich in Anspruch nimmst. Und es dich zunächst eben nicht gestört hatte, wenn jemand in seiner künstlerischen Freiheit beschränkt und zensiert wird.

Das Recht auf Fäkalpöbeleien und Beleidigungen, woraus leitest du das eigentlich ab? Aus mangelnden Sachargumenten?  

10616 Postings, 4087 Tage rüganerStellungnahme von mir :

 
  
    #43
3
13.06.13 10:37
1. Zensur ist Mist, auch das Löschen des Videos von Carolin.

2. ecki in #21- drückt der berechtigte Niedergang der Grünen auf deine Intelligenz ?

Sollen NPD-Leute alle erschossen werden ?
Sind das , genau wie linksradikales Gesoxxe, nicht auch MENSCHEN mit bürgerlichen Grundrechten, die JEDEM durch unser Grundgesetz zustehen ?
Wenn diese Radikalen in Parlamente gewählt werden , muss man sie  DEMOKRATISCH bekämpfen.
Ansonsten sind Leute wie du keinen Deut besser.

Gerade die Grünen scheinen bei der geplanten großen Transformation der Gesellschaft echte Probleme mit Demokratie zu haben.  

247 Postings, 6061 Tage Texas RangerIch finde, der folgende Kommentar bringt es gut...

 
  
    #44
3
13.06.13 10:38
auf den Punkt:

"Vor ein paar Tagen gelang es einer Meldung ganz knapp nicht, sich von einem Aufreger in einen Shitstorm zu verwandeln. Was war geschehen: Eine Komikerin beklagte sich, dass ein Fernsehsender ihre Religions-Satire nicht ausstrahlen wollte. Es handelte sich um einen Musikclip, der sich an der katholischen Kirche auf so unoriginelle Weise abarbeitet, dass höchstens das an ihm provoziert. Zungenspiele mit dem Kruzifix, lüsterne Nonnen und Weihrauch als Aufputschmittel. Was man halt so bringt als Komiker, der zu feige ist, um wirklich etwas zu riskieren (Zungenspiele mit Mohammed?), aber zu eitel, um auf den „Tabubruch“ zu verzichten. ..."

http://boess.welt.de/2013/06/10/wdr-keine-witze-uber-nonnen/

MfG,

Tex  

11942 Postings, 4913 Tage rightwing@hokai

 
  
    #45
1
13.06.13 10:39
nananana - die kann machen was sie will, klar. ich habe hier nur meine kunstkritik angebracht: prädikat billig, weil ungefähr 12mio mal gehört.

@ecki - der getroffen hund ist nicht der rüganer, sondern die kath. kirche. wenn die sich von so einem programm provozieren lassen, dann sind sie selbst schuld, bzw. dann hat die kritik ihre berechtigung. wer sich im recht weiss, bleibt auch bei spöttischen schmähungen glassen.  

26724 Postings, 3949 Tage hokairightwing...

 
  
    #46
2
13.06.13 10:45
kann sie eben nicht wirklich, das ist doch der Punkt, das Echo ist doch das Thema hier.
...ob Du es billig oder teuer oder gut oder schlecht oder langweilig findest, spielt zum Thema keine Rolle.

11942 Postings, 4913 Tage rightwingdie wahrheit hierzu

 
  
    #47
1
13.06.13 11:08
jede kunst lebt von der rezeption und die ist im medialen bombardement hart umkämpft. was macht man also als übersehener comedian? richtig: man bindet sich mit strapsen und einer rosa hakenkreuzbinde an die rathauspforte und fordert mit der flüstertüte lautstark: "f**** mehr ziegen!" und "twix muss wieder raider werden!". wem dafür oder für eine deftige islam-schmähung der mut fehlt, der vergeht sich am besten an einen weniger gefährlichen gegner ... wie wäre es zur abwechslung mal mit der weltfremden katholischen kirche?  

14273 Postings, 4521 Tage objekt tiefReligion ist bunt

 
  
    #48
2
13.06.13 11:37

45438 Postings, 6224 Tage joker67#47 also macht man die Meinungsfreiheit des/der

 
  
    #49
2
13.06.13 11:47
Künstler am Thema fest?

Interessanter Ansatz, wer bestimmt denn dann,was eine mutige Satire/Schmähung ist und was nicht? Was dementsprechend zensiert werden sollte und was nicht!?

Eine "mutige" Satire (was immer das sein mag) sollte also unzensiert bleiben,aber eine Satire gegen einen "weniger gefährlchen Gegner" darf ruhig zensiert werden (quasi als Schutzfunktion,weil die sich ja anders nicht wehren können,oder wie?).

Ferner würde mich mal interessieren wo im Grundgesetz hier ein diesbezüglicher Unterschied gemacht worden ist.

Dieser ist mir nicht bekannt, aber ich lerne immer gerne dazu, sei mir behilflich dabei.

51340 Postings, 7330 Tage eckiDer Steinbrück muss aktuell auch so viel einstecke

 
  
    #50
13.06.13 11:55
Sollte er als "weniger gefährlicher Gegner" auch geschützt werden, denn offenischtlich ist auch er nicht in der Lage sich zu wehren....  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben