Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Jahrhundertchance bei den Goldminen?


Seite 1 von 11
Neuester Beitrag: 25.09.19 10:18
Eröffnet am: 21.07.15 07:36 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 261
Neuester Beitrag: 25.09.19 10:18 von: Brennstoffze. Leser gesamt: 167.936
Forum: Börse   Leser heute: 24
Bewertet mit:
22


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  

657 Postings, 2005 Tage Mr-DiamondJahrhundertchance bei den Goldminen?

 
  
    #1
22
21.07.15 07:36
Gestern haben die Goldminen nach wochenlanger stetiger Abwärtsbewegung endgültig kapituliert. Der HUI schloss mit über 12% minus bei nur noch 113 Punkten.
Bei einem Goldpreis von aktuell rund 1104 USD steht das HUI/Gold Ratio bei 0,10!
Das ist ein Allzeittief.
Der größte Goldförderer Barrick hatte am Freitag (17.07.) unter extrem hohen Umsätzen ein neues 25 Jahres Tief generiert um am gestrigen dann gleich nochmal über 15% abzustürzen.
Es herrscht eindeutig Panik. Und sollte dieses mal nicht alles anders sein, als die letzten 30 Jahre, dann könnte es sich um eine riesige antizyklische Einstiegschance handeln.

Ich eröffne diesen Thread auch, weil ich keinen vergleichbaren gefunden habe, wo man allgemein über Goldminen diskutieren kann. Diskussion über sämtliche Goldminen ist erwünscht.
 

17257 Postings, 4285 Tage TrashWie ist

 
  
    #2
21.07.15 07:47
Barrick denn zahlenmäßig aufgestellt ?  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

478 Postings, 2222 Tage chaipiGoldförderer

 
  
    #3
21.07.15 08:26
Interessantes Thema!
Du könntest noch Newmont Mining und Goldcorp einbinden.  

17257 Postings, 4285 Tage TrashHab grad

 
  
    #4
21.07.15 08:48
mal bissel recherchiert. Stimmt es , dass Barrick 13 Milliarden USD Schulden hat und davon 1 Milliarde innerhalb 3 Jahren zurückzahlen muss ?
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

683 Postings, 1613 Tage Dr. MoneyGold-Crash

 
  
    #5
1
21.07.15 08:52
Und hast Du in Deinen Überlegungen berücksichtigt, dass ein sinkender Goldkurs negative Auswirkungen haben könnte?

M. E. werden wir bis Ende des Jahres in eine Region von unter 700 $ je Unze kommen.

Sonnige Tage wünscht

Dr. M.  

17242 Postings, 2196 Tage Galeariskapituliert haben die Minen noich lange nicht.

 
  
    #6
21.07.15 09:02
aber ich würde  nichts anfassen, erst wesentlich später.
Nur meine Meinung.  

657 Postings, 2005 Tage Mr-Diamondchaipi

 
  
    #7
1
21.07.15 09:05
Danke. Im nachhinein glaub ich geht das nicht mehr, aber wir können ja trotzdem gerne auch über die anderen Werte diskutieren :-)
Goldcorp zum Beispiel hab ich heute gekauft.

@Trash: ganz kurz zusammengefasst sind bei Barrick die Schulden das Problem. Sonst sind sie kostenmäßig gut aufgestellt und sehr sehr günstig momentan.
Ich bevorzuge momentan aber Goldcorp, da sie in diesem Umfeld gute Assets kaufen können. Barrick muss leider Minen abstoßen. Aber bei steigendem Goldpreis hat Barrick dafür den besseren Hebel.

 

478 Postings, 2222 Tage chaipiGoldcorp Q2

 
  
    #8
1
21.07.15 09:10
Am 30.7. präsentiert Goldcorp die Zahlen zu Q2.  

657 Postings, 2005 Tage Mr-DiamondDr. M

 
  
    #9
21.07.15 09:11
Naja, 700 USD halte ich schon für extrem unwahrscheinlich. Es ist zwar nie was auszuschließen, aber die Chancen stehen da meiner Meinung nach bei weit unter 5%.

Es ist die extrem negative Stimmung, die mich positiv stimmt. Sieht man auch ein deiner Meinung zur Preisentwicklung und bei Galeraris. Wenn ich heute den Tiefpunkt erwischt hätte mit eröffnen dieses Threads, wäre das schon extremer Zufall, aber wir sollten nahe am Tiefpunkt sein. Zumindest bei den Minen. Die können auch einige Wochen vor dem Goldpreis drehen.
 

1384 Postings, 1991 Tage Fu HuHistorisch wäre wenn der Kurs

 
  
    #10
1
21.07.15 09:11
bis Ende des Jahres wirklich auf 700 $ fällt, denn das wäre ein sehr starkes Indiz dafür, die Chinesen auflaufen zu lassen. Die die haben die letzten Jahre zu Überdrüberpreisen ordentlich gehortet. Geschickter habens da schon die Amis angelegt, die Venezuela, Argentinien etc. immer mehr zum Goldverkauf hindrücken und ganz nebenbei den Kurs drücken, um somit mehr für weniger Geld abzustauben, bzw. sie überhaupt erst dazu zu bringen, nicht das Gold sondern andere Realitäten zu veräußern. Aber wer hat schon gern den Ami im Haus?
Wirklich ''bad'' erwischt es eben die Leute die damals meinten, bei zwischen 1500-1600 (wo die Kursexplosion am Peek stattfand), Ihre Kapital ins Gold zu pumpen. Wie viele davon aktuell noch immer investiert sind ist schwer zu sagen, aber ich denke das es kaum noch Kleinanleger gibt, die mit Gold im Plus sind. Nur eine Frage der Zeit bis das der Kurs wieder zu steigen beginnt. m.M.n. aber vorerst muss was großes über die Bühne gehen.
 

17242 Postings, 2196 Tage Galeariswird der Sektor v d Großen abgestossen, jucken

 
  
    #11
21.07.15 09:13
auch keine Zahlen mehr. Wahrscheinlich will man ( großen Minenfonds ) bestens die Restbestände abstossen, so nach und nach. Das heißt das Grauen der Goldminenhalter und vorschnellen Käufer geht wahrscheinlich weiter. Ich bin froh, hier nicht reingeritten worden zu sein.
 

17242 Postings, 2196 Tage Galearis$ 700- 800 ist ganz und gar nicht unwahrscheinlich

 
  
    #12
21.07.15 09:15
 

478 Postings, 2222 Tage chaipi700 $ Dr. Money

 
  
    #13
1
21.07.15 09:32
Wie glaubst du an 700 $?  

657 Postings, 2005 Tage Mr-DiamondKann sein,

 
  
    #14
1
21.07.15 09:36
das es noch etwas runter geht, muss aber auch nicht unbedingt. Wir haben im HUI seit dem Hoch fast 85% verloren.
Es gab in der Finanzkrise auch Leute, die bei Dax 4000 gesagt haben, es geht noch weiter runter und haben den Einstieg dann verpasst.
Da man es einfach nie weiß, kaufe ich einfach in ganz schwache Kurse rein.
Man sollte halt schauen, dass einem nie das Bargeld ausgeht um flexibel zu bleiben.  

17242 Postings, 2196 Tage GalearisEin Astrologe hat

 
  
    #15
1
21.07.15 09:39
geschrieben, wenn nicht binnen 2 Monaten ein Aufwärtstrend einsetzt kann der Goldboom zuende sein für volle 8 Jahre !
700 oder 800 oder vielleicht noch tiefer sind da die logische  Folge, da sich die Leute wegen fauler Performance davon trennen.
Nur meine Meinung. Wartet es doch ab.....  

478 Postings, 2222 Tage chaipiMeinungen

 
  
    #16
21.07.15 09:46
Ich respektieren jede Meinung, frage ja nur
der Begründung. Also sofern es eine gibt. Der Preis ist stark gefallen, also fällt er weiter. Kann sein, muss aber nicht ;)
In diesen Preisregionen wird es zumindest beim physischen Gold richtig eng. Da wird das Angebot deutlich zurückgehen, da kaum noch ein Produzent profitabel arbeitet.  

683 Postings, 1613 Tage Dr. MoneyGold-Crash

 
  
    #17
21.07.15 09:47
U. a. fehlende liquide Mittel in Asien, Wirtschaftswachstum durch Öffnung der Märkte (bspw. Kuba, Iran) und die Erhöhung des US-Leitzinses machen es zunehmend unrentabler, Goldreserven vorzuhalten.

Es wird m. E. hierdurch zu einem immensen Verkauf von Goldreserven kommen. Da die Kurse bei zunehmenden Verkaufszahlen (und weiterhin geringer Nachfrage) sinken werden und dann voraussichtlich über einen längeren Zeitraum niedrig bleiben werden, kann es auch ganz schnell gehen und wir sehen uns zeitnah im dreistelligen Bereich wieder.

700 $ werden sicherlich angelaufen, wenn es in den nächsten Wochen/Monaten zu einem Anstieg des US-Dollars um rd. 20 % kommen wird.

Wir sollten das Forum aktiv gestalten und dann sprechen wir uns spätestens Weihnachten wieder...wenn es kein finanziell unproblematischer als heute sein sollte, seinen Liebsten einen Goldbarren unter den Weihnachtsbaum zu legen.

Dr. M.
 

272 Postings, 2213 Tage chacha1gibt

 
  
    #18
1
21.07.15 09:57
es irgendeine Möglichkeit den HUI mit in den Thread einzubinden?
das fände ich neben großen Minengesellschaften wie Barrick/Goldcorp usw interessanter.
 

18458 Postings, 6596 Tage lehnaDie letzte Rohstoff Baisse...

 
  
    #19
3
21.07.15 10:01
dauerte von 1980 bis 2000-- also 20 Jahre.
Die aktuelle Baisse hat erst 4 Jahre hinter sich. Es besteht also überhaupt kein Anlass, hektisch zu werden und fallende Goldklumpen aufzufangen.
Was mich als Intressent ungeheuer stört, dass das ganze Gekreische um Griechen und Euro Untergang dem Goldpreis nicht geholfen hat.
Das war schon ein mega schlechtes Zeichen...
 

657 Postings, 2005 Tage Mr-Diamondchacha1

 
  
    #20
21.07.15 10:08
Das hätte ich gerne getan, aber Ariva stellt keine Kurse mehr für den HUI.
Auf Nachfrage meinten Sie, dass sie von der RBS keinen Kurs mehr bekommen.
Ich hoffe, irgendwann kommt das wieder.  

606 Postings, 3809 Tage WolfsmondGold

 
  
    #21
1
21.07.15 10:18
a )...Finanz Terrorismus
b ) ...Portfolio Theorie
c )...Barren Gold / Papier Gold / Goldminen etc...
     " Keiner " schmeißt jetzt seine Barren zum Fenster raus !!!
...auch China lacht und kann seinen Depotbestand weiter billig auffüllen !

                                    Langfristig denken !

Wie hoch sind die aktuellen Förder / Herstellungs / Gesamtkosten pro Unze !?.
 

3268 Postings, 3754 Tage demoliswenn

 
  
    #22
1
21.07.15 10:28
physisches gold so unattraktiv sein soll, wo soll man denn jetzt noch geld anlegen wenn man welches hortet ????
in aktien bei den hohen indizes ständen möchte ich jetzt auch nicht langfristig mein geld binden !!! die ralley wird auch nicht unendlich weitergehen.....im augenblick befindet man sich was den anlagesektor angeht in einer zwickmühle....aktien scheinen zu teuer und gold redet auch jeder schlecht !!
 

17257 Postings, 4285 Tage TrashDer HUI

 
  
    #23
21.07.15 10:34
und Anlagemöglichkeiten zum Indize sollten hier auf jeden Fall mit rein. Ich guck später mal, was es da für Tracker gibt. Mir wäre es auch lieber, wenn man in dem Fall auch einen gesammelten Korb nimmt als einzelne Minen. Klar , Barrick als erstes Thema, aber Alternativen hierzu sollten nicht außen vor bleiben.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

50 Postings, 1823 Tage x993xGold Fields

 
  
    #24
1
21.07.15 11:11
ich persönlich sehe auch in Gold Fields eine gute Chance. Ich weiß nicht, wie tief der Keller noch ist, aber sehr viel Luft nach unten ist da nicht mehr..nach oben schon eher.
Am Ende, egal welche Miene, wenn sie nicht an diesen niedrigen Kursen kaputt geht, werden die laufenden Kosten reduzieren müssen um zu überleben. Steigt der Goldpreis "irgendwann" mal wieder, gehen sie gestärkt daraus hervor. Der Hebeleffekt der Mienen nimmt dadurch zu.

Nur meine persönl. Meinung.  

1384 Postings, 1991 Tage Fu Hu@ Wolfsmond

 
  
    #25
1
21.07.15 11:25
Die Herstellungskosten sind je nach Ort und Beschaffenheit stark unterschiedlich.
In Russland zum Beispiel, wo man durchaus davon ausgehen kann, dass ordentliches Personal arbeitet und keine Zwangsarbeiter in Straflagern, sprechen wir von aktuell (Y2015) 500-650 US $ pro Unze. Klar haben die keine High-End Bagger mit Klimatronic in der Grube stehen, sondern uralte Kübel - aber auch die tun Ihren Zweck.

Anders wird sicherlich in Asien, Ozeanien, Südamerika und vor allem Afrika vorgegangen. Heißt halt auch, dass man dort um vieles günstiger produziert. Ich glaube das man dort Stellenweise sicherlich für rund 300-400$, wenn nicht sogar noch weniger fördert. Je nach Beschaffenheit.  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben