In unsicheren Zeiten Gold wert: PETROLEO BRAS.


Seite 24 von 31
Neuester Beitrag: 17.04.24 11:29
Eröffnet am:16.09.02 17:55von: n1608Anzahl Beiträge:767
Neuester Beitrag:17.04.24 11:29von: southcolLeser gesamt:285.388
Forum:Börse Leser heute:255
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... 31  >  

551 Postings, 5145 Tage JuglansDas ist nur

 
  
    #576
12.06.23 09:20
deine Blase die mit dir spricht. ;)

Das Narrativ seit Lula Amtsantritt war ein ganz anderes, Sozialisten/Verstaatlichen/Totbesteuern. Geh mal in die Amiforen oder Twitter und lies mal quer. Wir paar Hansele hier auf der anderen Seite vom Teich ....  

54 Postings, 597 Tage PeterBrasSprechende Blase

 
  
    #577
12.06.23 10:44
Inwieweit unter Präsident Lula der eingeschlagene Weg tatsächlich massiv ändern wird, ist heute noch nicht erkennbar.  

30 Postings, 1135 Tage qaudratUpgrade

 
  
    #578
12.06.23 13:59
Upgraded to overweight at JP Morgan.
Price target $15.50  

54 Postings, 597 Tage PeterBrasPrice target

 
  
    #579
12.06.23 14:41
Mal schauen wie hoch der Kursabschlag morgen ist, nachdem heute reporting day ist, wenn ich es richtig behalten habe.  

1953 Postings, 2718 Tage Nudossi73bisher logischer Verlauf

 
  
    #580
1
12.06.23 17:30
Das Lula bei Petrobras negativ eingreifen würde hat sich nicht erwiesen.
Und man muss immer wieder betonen....das der Staat Brasilien der über 50 % des Unternehmens besitzt
auf die Dividenden und Steuern die Petrobras zahlt auch angewiesen ist.
Daher wird es auch weiterhin große Dividenden geben.
Sicher so hohe wie 2022 nicht ....da die Ölpreise 22 ja auch viel höher waren.
Aber mit 10-20 %  Rendite damit kann man für 2023 rechnen bei Ölpreisen über 60 Dollar bei Brent.
 

1953 Postings, 2718 Tage Nudossi73ausserdem

 
  
    #581
2
12.06.23 17:36
ist Petrobras mit abstand das billigste Ölunternehmen in dieser Größe auf dieser Welt.
wenn man sich nur mal anschaut wie das Unternehmen Schulden in den letzten Jahren abgebaut hat von 140 Milliarden im Jahr 2018 auf jetzt aktuell um die 45 Milliarden....daran sieht man was für eine unglaubliche Kraft in diesem Unternehmen steckt.  

231 Postings, 5670 Tage Aktienhuepferzu #575 und zu #580

 
  
    #582
12.06.23 20:04
zu #575:
Bei einer Aktie mit KGV60 und Dividendenrendite von 1% ist nichts wichtiger als Momentum und Stimmung ..... bei einer Aktie mit KGV ca.3 und Dividendenrendite ca.20% ist nichts unwichtiger als Momentum und Stimmung.... denkst du irgendetwas von dem was hier im Forum steht hat einen Einfluss auf den Ölpreis oder Dividenpolitik des Unternehmens?

zu #580:
Zitat aus Q422 Präsentation: "Return to society : R$ 279 billion in taxes and R$ 72 billion in dividends"
Du hast schon recht, der Staat kassiert ordentlich an den Dividenden mit, das Problem ist aber immer wenn Petrobras gute Gewinne macht und hohe Dividenden zahlt, schwimmt der Staat sowieso schon im Geld auf Grund der hohen Steuern, die Petrobras an den Staat zahlt. Und die Rechnung bei Investitionen bei Petrobras sieht aus sicht des Staates auch anders aus, da jede Investition ja nicht nur Gewinn erzeugt sondern auch noch jede Menge weiterer Steuern in die Kassen spühlt.... der Staat muss sich nur mit 30% an den Investitionen beteiligen und kassiert 60-70% der Gewinne die mit den Investitionen erwirtschaftet werden.....anders ausgedrück, der Staat ist der Aktionär mit den größten finanziellen Anreizen für Investitionen....aber grundsätzlich Stimme ich dir zu, dass die Gier bei Politikern mit am größten ist und der Staat sich vermutlich trotzdem lieber sofort hohe Dividenden als später mehr Steuern einverleibt. Und in Brasilien wird es am Ende auch nicht anders sein als in Deutschland oder USA.......

Lindner wollte eine Aktienrente...... die SPD und grüne wollten keine Aktienrente....
nun haben wir 10Mrd € an Aktienrente..... also kann die FDP sagen sie haben sich durchgesetzt..... und SPD und Grüne können auch sagen Sie haben sich durchgesetzt.....

Lula wollte mehr Investitionen in Erneuerbare.... Petrobras hat 8 bis15% des Investitionsbudgets für Erneuerbare reserviert...... also hat Lula sich doch schon durchgesetzt und gleichzeitig hat Lula wie fast immer in der Politik nichts geändert.....


 

1953 Postings, 2718 Tage Nudossi73@Aktienhuepfer

 
  
    #583
2
12.06.23 21:00
Was zumindest für mich zählt sind einfache Fakten
Petrobras zahlte wenn wir das ADR betrachten im Jahr 2022 ganze 5,68 Dollar pro ADR Dividende
dieses Jahr bis dato aktuell gezahlt und angekündigt 2,28 Dollar und wir haben noch 3 Quartale vor uns.
das ist zumindest für mich das bisher beste Dividendeninvestment.
Da gibt es überhaupt nichts in Frage zu stellen. Und nach wie vor ist Petrobras einfach zu billig....und haben ein KGV von gerade mal 2.
Petrobras hat hervorragende Ölquellen von höchster Qualität die in den nächsten 5 bis 10 Jahren enorme Summen an Cashflow produzieren werden.
Das ganze dann immer in Frage zu stellen muss ich nicht verstehen.  

1953 Postings, 2718 Tage Nudossi73und falls es niemand glaubt

 
  
    #584
12.06.23 21:18

551 Postings, 5145 Tage Juglans@Nudossi

 
  
    #585
13.06.23 07:42
bin ganz bei dir. Preis und Wert stimmen hier absolut nicht überein. Was man allerdings schon sagen muß: Die Dividendenmethodik von PBR ist echt schwer zu durchblicken. Ich mußte verhältnismässig viel Zeit investieren um heraus zu finden wieviel Dividenden da gefloßen sind bzw fließen werden.  Völlig widersprüchliche oder einfach falsche Werte auf den üblichen Finanzportalen. Und das man zwar quartalsweise zahlt,  dies dann aber auf mehrere Auszahlungstermine stückelt, ist da auch nicht wirklich hilfreich.
Aber wenn man es mal durchdrungen hat, ist PBR ein Nobrainer.  

7153 Postings, 2437 Tage CoshaDividenden

 
  
    #586
1
13.06.23 08:12
Sobald von Petrobras entsprechende Beschlüsse veröffentlicht werden, trage ich mir die Termine in den Kalender ein.
Wenn man auf dem Laufenden sein will, schaut man alle paar Tage mal auf der Seite des Unternehmens vorbei.
Investors
Downloads Center

Dort findet man alles.
Dividenden betreffend von Interesse sind die Dokumente "Petrobras on payment of remuneration to shareholders".
Dort ist alles drin, Höhe der Dividende mit allen Terminen, Basiswert und ADR.

Wenn dann die Dividenden-Auszahlungen ausstehen, kommt, wie gestern, eine weitere Meldung unter dem Stichwort: "Petrobras on payment of Dividends".

https://api.mziq.com/mzfilemanager/v2/d/...9685-5675dc145306?origin=1


Das einzig wirklich verwirrende sind die ständigen Auszahlungen, weil Dividenden-Auszahlungen oft in zwei Tranchen geteilt werden.
Aber ich kann mit einem beinahe permanenten Cashflow auf mein Konto ganz gut leben.

 

6179 Postings, 4941 Tage ItalymasterFind es auch

 
  
    #587
13.06.23 08:49
Schwer durch die ganzen Entscheidungen duechzublicken - heute ist ex divi und die Auszahlungen kommen im August und September. Wenn ich das richtig sehe ist es aber - verständlicherweise - deutlich weniger als 2022  

2745 Postings, 8899 Tage Netfox@Nudossi

 
  
    #588
2
13.06.23 11:12
Ich bin auch deiner Meinung, dass Petrobras zu den günstigsten und interessantesten Ölwerten gehört.  Allerdings kann ich ein paar Dinge, die du geschrieben hast, nicht einfach unkommentiert lassen.
Das KGV lag für 2022 bei 2 und war durch hohe Ölpreise und Anteilsverkäufe so niedrig. Das erwartete KGV für 2023 beim aktuellen Kurs liegt bei ca 4. Natürlich ist das ebenfalls niedrig und niedriger als bei anderen Ölmajors. Allerdings kann keiner voraussagen,  wie der Ölpreis sich im Rest des Jahres entwickelt, welche Anteilsverkäufe Petrobras in 2023 noch realisiert und welche Preis- und Steuerpolitik für Petropras' Produkte in Brasilien das Ergebnis beeinflussen.
Dann zu den Dividenden:
Wenn du schreibst
"Petrobras zahlte wenn wir das ADR betrachten im Jahr 2022 ganze 5,68 Dollar pro ADR Dividende
dieses Jahr bis dato aktuell gezahlt und angekündigt 2,28 Dollar und wir haben noch 3 Quartale vor uns."
suggeriert das, dass man zu den 2.28 Dollar ( welche Dividenden beziehst du damit ein?) einfach noch Dividenden für 3 Quartale draufpackt. Man sollte aber hier etwas differenzieren,  um nicht zu hohe Erwartungen zu schüren. Der Einfachheit kann man für zukünftige Aktionäre die bisherigen Dividenden mal außer Acht lassen, die zum Teil noch bis Januar 2024 ausgezahlt werden (Q4 2022-Dividende) und noch vom Wahlkampf 2022 beeinflusst waren (Stichwort: Sonderdividende für Bolsonaros Wahlkampf).
Für das Geschäftsjahr 2023 hat Petrobras für Q1 den heutigen Abschlag von 0,76$.
Das ist das einzige was wir bisher über die Dividende für 2023 wissen. Ich bin optimistisch,  dass wir für die kommenden 3 Quartale (und auch Jahre) mehr als jeweils 50 bis 60 US-Cent bekommen. Aber gehen wir mal von 50 US-Cent pro Quartal für alle Quartale in den nächsten Jahren aus. Dann ist das beim aktuellen Kurs von 12 US-Dollar eine Rendite von fast 17% pro Jahr für Käufer,  die heute nach dem Dividendenabschlag kaufen.
Jetzt hat Petrobras angekündigt,  Aktienrückkäufe zu überprüfen.  Das kann bedeuten, dass die ausgezahlte Dividende geringer ausfällt, was aber über Kurssteigerungen wieder kompensiert werden kann. Langfristig wird der Gewinn pro Aktie durch die Aktienrückkäufe steigen, weil der Gewinn auf weniger Aktien verteilt wird.
Ich erwarte, dass der Aktienkurs nach politischer Beruhigung in Brasilien weiter steigen wird, was die Aktie auch unabhängig von der Dividende interessant macht.
Wenn die Dividendenrendite bei einer Auszahlung von 2$ pro Jahr nur bei 5% liegen sollte, dann bin ich als Longinvestor auch zufrieden...;-)
 

94 Postings, 2555 Tage A1AP9E#582

 
  
    #589
13.06.23 11:43
"denkst du irgendetwas von dem was hier im Forum steht hat einen Einfluss auf den Ölpreis oder Dividenpolitik des Unternehmens?"

Gott bewahre! Aber es (das Geschriebene) dürfte repräsentativ sein und für das Empfinden der allermeisten Anleger in diesem Wert sprechen... also warum nicht gewaltig umschichten und ab in den Ruhestand? Nun, ganz so einfach wird es dann eben doch nicht sein?!?!

#583(Nudossi):
"Petrobras hat hervorragende Ölquellen von höchster Qualität die in den nächsten 5 bis 10 Jahren enorme Summen an Cashflow produzieren werden."

Das ist schön, dann habe ich mein EK und geplante Nachkäufe locker raus, aber 5-10 Jahre ist auch sehr überschaubar, wenn der Ruhestand noch 20 und evtl. noch mehr Jahre in der Zukunft liegt.

Aber versteht mich nicht falsch: Ich mache auch Freudensprünge bei den eingehenden Petrobras-Gutschriften! Solche Beträge trage ich bei keinem anderen Einzelinvestment in die Buchführung ein...

Wenn das alles aber so sicher ist: Warum machen die Anleger dann nicht reihenweise Investments in jeweiligen Jahresgehälter-Größenordnungen und springen nach <5 Jahre mit fetter Rendite wieder ab? (Und treiben nebenher den Kurs unter die Decke?)

Das das nicht passiert, obwohl Petrobras-Aktien wie die sprichwörtliche Lizenz zum Gelddrucken sind, läßt in meinem Bauch eine Grundskepsis aufkommen - Jawohl: Bauchgefühl - keine Fundamentalanalyse! Aber warum steigt denn der Kurs nicht gewaltig?  

7153 Postings, 2437 Tage CoshaGanz einfach : Länderrisiko

 
  
    #590
2
13.06.23 12:10
Deshalb würde ich auch nie jemandem raten, hier zu investieren, weil ich grundsätzlich nie einen Rat gebe, was jemand mit seinem Geld anstellen soll.
Muss jeder selber entscheiden. Für mich hat sich der damalige Switch von Shell zu Petrobras jedenfalls gelohnt. Habe zwischendurch auch schon verkauft und wieder zugekauft, auch das kann man zusätzlich zu den Dividenden machen.

Je länger Lula im Amt ist und sich die Befürchtungen nicht bewahrheiten, desto eher werden internationale Investoren stärkeres Vertrauen fassen und sich dieses im Kurs widerspiegeln. Dass es trotz allem Klimagedöns auch in den kommenden Jahrzehnten Investoren geben wird, die in Öl und Gas investieren wollen, davon gehe ich aus, weil so schnell wie vielerorts gewollt auf die fossilen Brennstoffe nicht verzichtet werden kann.
Emerging Markets sind riskanter, weil potenziell politisch instabiler. Aber andernorts und speziell in der EU hat man es dann eben mit dem Risiko immer stärker werdender Beschränkungen, Besteuerungen und Reglementierungen zu tun.
Alles hat seinen Preis.  

535 Postings, 3357 Tage Sigi F.Brasilien wird

 
  
    #591
13.06.23 15:25

noch lange fördern:

"Jean Paul Prates, der CEO des staatlichen brasilianischen Ölkonzerns Petrobras, lässt sich von der weltweiten Energiewende nicht beeindrucken. Seiner Ansicht nach wird Petrobras die Produktion fossiler Brennstoffe in den kommenden Jahrzehnten weiter steigern. "Wir werden Marktanteile gewinnen", sagte er in einem Interview in Rio de Janeiro. "Wir werden vielleicht die letzten sein, die auf der Welt Öl fördern"



https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...ieht-Zukunft-im-Erdoel  

1953 Postings, 2718 Tage Nudossi73@Aktienhuepfer

 
  
    #592
2
13.06.23 16:30
Ich hatte geschrieben 5-10 Jahre....nach aktueller Datenlage...und steigender Produktion aktuell.
Das man nebenbei immer wieder neue Bohrungen vornimmt und dadurch neue Quellen entdeckt ist bei den 5-10 Jahren nicht berücksichtigt.

Und Netfox.... ich hatte geschrieben Dividenden ausbezahlt....und die Quelle dazu.
Klar sicher wird die Dividende für das letzte Quartal 23 sicher erst 2024 ausgezahlt.

Laut den Brasilianischen Medien....wird es keine 180 Grad Wendung in der Dividendenpolitik geben.
Weiterhin sollen Quartalsdividenden gezahlt werden.

 

6179 Postings, 4941 Tage ItalymasterAlso ich

 
  
    #593
13.06.23 20:09
Hab mir heut noch ne Line der preferred shares zugelegt :-) aber nur ein kleines Päckchen nach Abschlag  

54 Postings, 597 Tage PeterBrasPreferred

 
  
    #594
13.06.23 22:58
Ich werde wohl auch...aber noch ein paar Tage warten, der Abschlag wird hoffentlich noch etwas durchsacken;-)  

54 Postings, 597 Tage PeterBrasKaufen

 
  
    #595
14.06.23 15:42
Das wird wohl nichts mit günstig kaufen, der Kurs erholt sich schon jetzt wieder.

Offensichtlich hat der Markt sehr großes Vertrauen.  

832 Postings, 7046 Tage spead1Ich bin jetzt auch schon lange im Markt

 
  
    #596
14.06.23 16:28
Aber sowas wie PETROBRAS ist mir noch nicht untergekommen. Nach eigentlich längere Recherche habe ich mich entschlossen für meine Frau diesen Titel zu kaufen. Noch dazu ist es Ihr Geld. Was besseres gibt es derzeit am Dividenden Himmel wirklich nicht. Ich werde jetzt auch in meinem Depot diesen Titel nachkaufen. Aber die Entscheidung dafür muss natürlich jeder für sich alleine treffen.
Herzliche Grüße
Spead1  

1953 Postings, 2718 Tage Nudossi73@spead1

 
  
    #597
2
14.06.23 17:07
Das hast Du richtig gemacht.... Petrobras ist wirklich aktuell eine Geldmaschine....

Der Nettogewinn belief sich zb. im ersten Quartal 23 auf insgesamt 7,3 Milliarden US-Dollar, während der freie Cashflow auf 7,9 Milliarden US-Dollar gewesen ist, was auf Jahresbasis 29 Milliarden US-Dollar bzw. 32 Milliarden US-Dollar entspricht. Wenn man bedenkt, dass Petrobras derzeit nur 77 Milliarden US-Dollar wert ist, ist das ein beachtliches Gewinn- und Cashflow-Tempo. Zu aktuellen Preisen wird Petrobras nur mit dem 2,7-fachen des Nettogewinns und mit einem sogar noch niedrigeren 2,4-fachen freien Cashflow bewertet, wenn man das Tempo im ersten Quartal betrachtet – als die Ölpreise im Durchschnitt nicht besonders hoch waren.  

30 Postings, 1135 Tage qaudratGoldman Sachs

 
  
    #598
21.06.23 13:35
Bruno Amorim, Analyst von Goldman Sachs, stuft die Aktie von Petroleo Brasileiro SA (Petrobras) (ISIN: US71654V1017, WKN: 615375, Ticker-Symbol: PJX, NYSE-Symbol PBR) von "neutral" auf "buy" herauf. (Update vom 20.06.2023)
 

30 Postings, 1135 Tage qaudratKursziel

 
  
    #599
21.06.23 16:14

Zu den heutigen Highlights gehört die Nachricht, dass Goldman Sachs die Kaufempfehlung für Petrobras mit einem Kursziel von 41 R$ angehoben hat.  

82 Postings, 1519 Tage Mitoxheute hab ich Dividende bekommen für PETROLEO BRAS

 
  
    #600
21.06.23 19:27
Bruttodividende
pro Stück : 0,1646 EUR
Extag : 28.04.2023
Zahlungstag : 20.06.2023  

Seite: < 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... 31  >  
   Antwort einfügen - nach oben