ISRA Vision vor Rebound !


Seite 6 von 32
Neuester Beitrag: 15.06.20 12:45
Eröffnet am: 06.07.06 14:50 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 783
Neuester Beitrag: 15.06.20 12:45 von: FederalReser. Leser gesamt: 221.763
Forum: Börse   Leser heute: 14
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 32  >  

6693 Postings, 4241 Tage butzerleBasler hatte ich auch schon auf dem Zettel und...

 
  
    #126
1
13.07.10 15:47
... beinahe gekauft um die 5,32 oder so herum....

Ganz knapp am Limit vorbei geschrammt. Halte beide für gute Werte  

1150 Postings, 4536 Tage celmarIsra vs. Basler

 
  
    #127
3
20.07.10 08:03
Man kann beide Aktien eigentlich nur schwer miteinander vergleichen.

Während Basler einen stattlichen Turnarround hingelegt hat, war Isra auch in der Krise hochprofitabel. Nur leider alles auf Kosten übermäßiger Aktivierung eigener Leistungen. Bis heute kann ich mir nicht erklären wie Isra den nach wie vor bestehenden Goodwill aus der Parsytecübernahmen rechtfertigt. Das Unternehmen dürfte nicht annähernd den Ertrag beringen, der bei der Übernahme zur Bewertung unterstellt wurde. Die Bilanz von Isra Vision ist für mich eine tickende Zeitbombe, denn wer mit 147Mio Bilanzsumme nur knapp 60Mio Umsatz macht kann nicht gesund wirtschaften. Außerdem weißt Isra Vision permanent den Umsatz nach Gesamtleistung aus, das heißt die Bestanderhöhungen kommen dazu. Und diese werden anteilig von Quartal zu Quartal höher. Wenn das Zeug am NEde aber niemand kauft, dann ist es auch nichts wert.

Ich habe also meine Zweifel an den Bilanzierungspraktiker von Isra Vision und würde die niedrige Bewertung auch auf die hohe intransparenz diesbezüglich zurück führen.  

6268 Postings, 5483 Tage Fundamental@celmar

 
  
    #128
2
20.07.10 08:33
"... Außerdem weißt Isra Vision permanent den Umsatz nach Gesamtleistung aus, das heißt die Bestanderhöhungen kommen dazu. Und diese werden anteilig von Quartal zu Quartal höher. Wenn das Zeug am NEde aber niemand kauft, dann ist es auch nichts wert. ..."

Das hat aber keine Auswirkungen auf den Gewinn
in der GuV . Ist mein Kenntnisstand . Die Bestands-
erhöhungen werden denke ich dann nur zu Herstell-
kosten bilanziert - und die "neutralisieren" sich dann
in der GuV wieder durch die Kosten ( Wareneinsatz
für Material und im Personal die Lohnkosten ) .

Finde die Methode allerdings auch nicht unbedingt
sinnvoll . Könnte mir nur vorstellen dass das Unter-
nehmen machen , die erhebliche Vorleistungen vom
Volumen her darstellen wollen / müssen .

136 Postings, 3697 Tage ABC AnalystImmaterielle Vermögensgegenstände - Isra

 
  
    #129
2
20.07.10 10:37
In dem GB 2008/09 steht: "Die steuerlichen Verlustvorträge bei der Parsytec AG belaufen sich zum 30. September 2009 auf 18,5 Mio. € (VJ.: 20,9 Mio. €)" (siehe auch Geschäftsbericht 2008/09 Seite 49)

Heißt für mich, Parsytec hat im GJ 2008/09 einen Verlustvortrag in Höhe von 2,4 Mio. € abgebaut.

Sockelbetrag, der nicht versteuert werden muss, ist 1 Mio. € und maximaler Verlustverrechnungssatz liegt bei 60%.

Also: VV= EUR 2,4 Mio., Sockelbetrag = EUR 1 Mio. und max. Verrechnungssatz = 60%

Das heißt wir können aus diesen Daten ein proforma EBT errechnen. Dieses liegt bei rund
(EUR 2,4 Mio./0,6) + EUR 1 Mio. = EUR 5 Mio.

Wie hoch war der damalige Kaufpreis für Parsytec und wann genau war die Übernahme? Konnte ich jetzt auf die Schnelle nicht finden. Dann könnten wir so eine Art "vereinfachten Impairment Test" selbst durchführen.

Eine Frage vielleicht noch zuletzt: Können die steuerlichen Verlustvorträge der Parsytec auch von der ISRA-Gruppe gesamt genutzt werden. Dann wäre die Überlegung wohl wieder sinnlos.

Zusätzlich wird zum Goodwill Impairment Test auf Seite 46 erwähnt, dass die unterstellte Wachstumsrate bei 2,5% p.a. liegt. Finde ich persönlich wahnsinnig hoch. Die meisten Unternehmensbewertungen sehen Wachstumsraten von lediglich 1,0% im Terminal Value vor. Bei einem Wachstumsunternehmen sind vielleicht auch noch 1,5% oder 2,0% zu rechtfertigen. Der WACC liegt bei 10,6% und ist unverändert ggü. dem Vorjahr.

Der Goodwill zum 30.09.2009 beläuft sich auf EUR 37,59 Mio., die Position "Software und Lizenzen" auf EUR 9,45 Mio. und die aktivierten Eigenleistungen auf EUR 24,4 Mio.

Insgesamt ergibt das immaterielle Vermögensgegenstände von über EUR 71 Mio. Bei einer Bilanzsumme zum 30.09.2009 von EUR 141,8 Mio. keine Kleinigkeit aber auch nicht ungewöhnlich für ein Software-Unternehmen.

Auch aktivierte Eigenleistungen gehören zu einem Software-Unternehmen. Jedoch muss man schon sagen, dass diese deutlich zugenommen haben in den letzten Jahren. Aktivierte Eigenleistungen werden bei Isra auf 6 Jahre abgeschrieben. Die Abschreibungen auf aktivierte Eigenleistungen belaufen sich im GJ 2008/09 auf TEUR 3.781. Dem stehen aktivierte Eigenleistungen von TEUR 7.736 gegenüber.

Die immateriellen VG bei Isra sind auf jeden Fall einen Blick wert. Möchte nicht sagen, dass bei Isra irgendwas falsch läuft, aber bilanzielle Gestaltungsmöglichkeiten sind in dieser Position schon enthalten...  

1150 Postings, 4536 Tage celmar@ Fundamental

 
  
    #130
2
22.07.10 22:16
Wenn Isra Vision seine Eigenleistungen aktiviert, hat das für  ich den Anschein, das man damit seine Minderauslastung verschleiern möchte. Wenn man nämlich Fixkosten, die nicht gedeckt sind, einfach auf Eigenleistungen anrechnet, ist klar das ein negatives Ergebnis fast nicht möglich ist. Ich verwende mal ein einfaches Beispiel.
Unternehmer XY beschäftig 3Leute. 2 davon arbeiten an einem Projekt, das zu Umsatz wird, und eine Marge von 20% generiert. 120 Umsatz stehen 100 an Lohnkosten gegenüber. Der dritte Mitarbeiter der auch 50 an Kosten verursacht und keinen Umsatz generiert wird einfach als Eigenleistung aktiviert, indem man unterstellt er hätte eine Software programmiert, die zu einem späteren Zeitpunkt Umsätze erlöst. Insgesamt stehen also 120 Umsätze + 50 aktivierte Eigenleistung, 150 Kosten gegenüber. Ein schöner Gewinn also von 20. Und nicht ein Verlust von 30. Ich möchte dabei Isra nicht unterstelle die Bilanz zu manipulieren, jedoch muss man ihnen vorwerfen, die bestehenden Regeln so großzügig wie möglich auszuschöpfen. Und letztlich wächst die Bilanzsummer seit Jahren sehr sehr stark. Während die Umsätze trotz Übernahme in den letzten Jahren eher stagnierten. Und allein die Tatsache, das andere Unternehmen das anders machen zeigt, das vorsichtigere Bilanzierung auch bei Softwareunternehmen möglich ist und durchaus gewünscht wird.  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Von wo bekommt Isra Vision Kamerasysteme

 
  
    #131
03.08.10 19:42
für Ihre Machine-Vision-Systeme her?

Hochleistungskameras:
http://translate.google.at/...talog%2Fpid5631.htm&sl=en&tl=de  

1150 Postings, 4536 Tage celmar@ Dicki1

 
  
    #132
1
05.08.10 10:47
Frag doch mal nach bei ISRA Vision.

Leider ist die IR nicht sonderlich gesprächsbereit. Wie auch viele andere klein-und mittelständischen Unternehmen.  

136 Postings, 3697 Tage ABC AnalystResearchreport

 
  
    #133
1
06.08.10 10:54
Aktueller Researchreport von Isra abrufbar unter:

http://isravision.com/media/public/pdf2010/graphikon_a_perfect_fit.pdf  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Produktionsüberwachung!!

 
  
    #134
21.08.10 10:09
Mögliche Anwendungsfelder von SIS Drucksensoren.
Wenn SIS  mehr komplette Systeme anbieten will, sollten sie sich auch um das Thema Produktionüberwachung kümmern.
Die richtigen Sensorlösungen dafür stellen sie schon her.

Das Thema Produktionsüberwachung, kümmert sich um den Verschleiss der Werkzeuge, sowie die Parameterüberwachung von Sensor-Ergebnissen, während der Produktion.
Beispiele:

http://www.brankamp.com/de/index.php?page=clinchen
http://www.brankamp.com/de/index.php?page=stanzen
http://www.brankamp.com/de/index.php?page=umformen
http://www.brankamp.com/de/index.php?page=zerspanen
http://www.brankamp.com/de/...lverpackungen_-_dosen_deckel_tuben_etc_

Das wäre sicherlich ein Bereich, der mit Hilfe von Partnern, oder Übernahmen von geeigneten Unternehmen erschlossen werden könnte.

Würden Isra-Vision, sowie Silicon Sensor, ein Gemeinschaftsunternehmen für das Thema Produktionsüberwachung gründen, sowie vielleicht kleinere Unternehmen von Diesem bereich kaufen, könnten sie sich gemeinsam um die Produktionsüberwachung und der Auswertung Dieser Ergebnisse mit Hilfe der Software, sowie der Sensorik kümmern.
Der breit aufgebaute Vertrieb von isra, würde dazu einladen.
Liebe Grüsse.  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Einstieg,in die Produktionsüberwachung

 
  
    #135
22.08.10 19:30
http://www.prokos.de/Anwendung_Kalt.html
http://www.prokos.de/Anwendung_Warm.html
http://www.prokos.de/Anwendung_Stanzen.html
http://www.prokos.de/Anwendung_Clinchen.html
http://www.prokos.de/Anwendung_Sintern.html

http://www.helpro.de/pdf/Prospekt_HELPRO_UP_dt.pdf

Da könnte SIS von Isra Vision lernen,
Isra und SIS, könnten mit einer Übernahme oder einer gemeinsamen Neugründung, preiswert in
den Bereich der Produktionsüberwachung einsteigen.
Da Isra im Bereich Machine-Vision bei vielen Unternehmen drinnen ist, könnten
Sie Diesen, auch die Produktionsüberwachung mit anbieten.
Intressante Überwachungssysteme beim Thema Machine Vision bietet Isra schon an.
Ihre Erfahrungen bei der Auswertung von Informationen im Bereich Machine Vision,
könnten Sie im Bereich Produktionsüberwachung mit einfließen lassen.
Den vorhandenen Vertrieb, könnten sie mitbenutzen, da die jetzigen Kunden, potenzielle Kunden,
für den Bereich der Produktionsüberwachung sind.

Neben der Auswertung von Industriekamerabilder, könnte Isra so,in den Bereich,
der Auswertung von Sensorsignalen reinkommen (z.B. Auswertung von Drucksensorergebnissen), wobei SIS sich um die Hardware kümmern
könnte und Isra um die Software.
Die Bildschirme für die Auswertung der Kamerabilder, könnte bei bestehenden Kunden auch die Sensorergebnisse mit visualisieren,
damit die Auswertung über die SPS laufen kann und eigene Hardware außer den Sensoren
und den vorhandenen Bildschirmen für die Machinevision-Auswertung eingespart werden können.
Da SIS Drucksensoren, sowie Infrarot, oder optoelektronische Sensorlösungen,
speziell für Diese Anwendungsfelder entwickeln und fertigen kann, hätten beide Unternehmen, Ihre Felder,(Isra: Software) (SIS: Sensoren, Sensorsysteme)
um das Gemeinschaftsunternehmen voran bringen zu können.


http://www.helpro.de/pdf/FactoryNet_Helpro.pdf

SIS könnte so in einem intressanten Bereich von Sensorendlösungen vorankommen.
Isra könnte vom vorhandenem Vertrieb, sowie von vorhandem Fachwissen in Sachen Software für die Produktion( Tolls für die Auswertung von Auswertergebnissen, bietet Isra für die Kamerabilder schon an.
Dieses Tolls, können sicherlich auch für die Auswertung von Sensorergebnissen mit eingesetzt werden.) profitieren.

Liebe Grüsse
Gruss  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Kooperation/Fussion

 
  
    #136
22.08.10 20:01
Eine Fussion von SIS, sowie Isra wäre auch intressant.
Auswertungen von Sensorsignalen, sowie die Auswertung von Kamerabilder, könnten dann, aus einer Hand angeboten werden.
Aufträge in den Bereiche, in denen Problemlösungen, mit Hand der Kameratechnik, sowie der Sensortechnik gelöst werden können, könnten so sicher ins Boot genommen werden, da beides dem Kunden angeboten werden könnte.
Da SIS auch Industriekameras herstellt, könnten Diese Bereiche, der zwei Unternehmen auch zusammen gefasst werden.

In dem Bereich Produktionsüberwachung, könnten beide Firmen so noch besser reinkommen.

Auswertungen von Sensor/Kameraergebnissen, könnten so aus einer Hand angeboten werden.
Vertriebsmäßig, könnte der neue Produktionsüberwachungsbereich, vom Vertrieb des Sensorhersteller, sowie des Machine-Vision Herstellers profitieren.

Kameras für die Sicherheitstechnik bietet SIS auch an.
Die Software, für die Kameras die SIS anbietet, könnte ganz von Isra kommen.

Würde einfach Sinn machen.
Bereiche, in Denen z.B. Industrieroboter mit Hilfe von Idustriekameras arbeiten, könnten bei Bedarf, auch Sensorlösungen angeboten werden.
Was meint Ihr?
Liebe Grüsse,
Gruss  

1150 Postings, 4536 Tage celmarDas sehe ich etwas anders

 
  
    #137
23.08.10 08:41
Isra Vision hat ein völlig anderes Geschäftsmodell als Silicon Sensor.

Isra Vision ist auf die visioelle Erfassung, Verarbeitung und Auswertung von Daten spezialisiert.
SIS baut verschiedene Sensoren. Sicherlich gibt es Schnittstellen beider Unternehmen aber wenn Isra Sensoren braucht, dann können sie diese auch am Markt kaufen. Es gibt sehr viele Unternehmen die Sensoren unterschiedlichster Art und Weise herstellen also was soll Isra mit SIS. Eine Fusion würde nur Sinn machen wenn bei erhebliche Synergien schöpfen könnten und das sehe ich nicht. SIS hat ganz andere Kunden und Märkte als Isra.  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Wunschdenken

 
  
    #138
23.08.10 23:10
http://www.silicon-sensor.de/prod_system.php
http://www.mpd.de/de/branchen.html

Dann eben nur der gemeinsame Weg in die Produktionsüberwachung, siehe Beitrag, 22.08.010, 19,30 Uhr.
Dass SIS kundenspezifische Sensorendlösungen herstellt, weisst Du ja.
Komplette Geräte zur Produktionsüberwachung, inklusive Sensoren, kann man Denen schon zutrauen.
Beim Thema Software, für die Auswertung, ist halt Isra der Macher.
Da Isra sehr viele Kunden in den Bereichen Machine Vision hat, könnten Diesen Kunden Produktionsüberwachungssysteme angeboten werden.
Bis die Serienproduktion bei Isras Kunden angelaufen ist, findet man mehrere Isra-Mitarbeiter wegem Thema Machine-Vision-Systemein in denen Ihre Werke.
Würden Die die Produktionsüberwachungssysteme inklusive Schulungen mit betreuen,
könnte mehreres aus einer Hand angeboten werden, wobei Erfahrungen von Machine Vision, im Bereich Produktionsüberwachung einfließen könnte.
Isra müsste sich nur um das Thema Software kümmern, wobei vieles vom Thema Machine-Vision in die Produktionsüberwachungssysteme mit einfließen könnte.
Wenn Du mal was von SIS lesen solltest, würde Dir schnell auffallen, dass SIS richtig in das Sensorendlösungsgeschäft rein geht.

http://www.silicon-sensor.de/prod_system.php
http://www.mpd.de/de/branchen.html  

136 Postings, 3697 Tage ABC AnalystAktuelle Zahlen

 
  
    #139
1
01.09.10 15:19
Q3-2009/2010: Quartals-Umsatz + 24%, Quartals-EBT + 38%;
Neun-Monats-Umsatz + 5%, Neun-Monats-EBT + 18%
• Umsatzwachstum beschleunigt sich im 3. Quartal auf 24% (geg. Vorjahresquartal)
o Surface Vision plus 17% und Industrial Automation plus 97%
• Umsatzanstieg in den ersten 9 Monaten um 5% auf 43,4 Mio. € (geg. Vorjahreszeitraum)
o Größtes Segment Surface Vision wächst in 9 Monaten um 8% auf 36,5 Mio. €
• EBT steigt in den ersten 9 Monaten um 18% auf 7,2 Mio. € (geg. Vorjahreszeitraum)
• EBT-Marge verbessert sich um jeweils 2 Prozentpunkte auf 15 % der Gesamtleistung
bzw. auf 17 % vom Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum und um 3 Prozentpunkte
im Vergleich zum ganzen vorherigen Geschäftsjahr
• Auftragsbestand rund 35 Mio. € (Vorjahr: 33 Mio. €)
• ISRA mit gewohnter Planungssicherheit - Prognose für das ganze Geschäftsjahr
2009/2010: Umsatzanstieg auf gut 60 Mio. € mit verbesserter EBT-Marge





GJ 2009/2010 3 Monate GJ 2008/2009 3 Monate
Umsatzerlöse 16.091 89% 12.970 87%
Aktivierte Eigenleistungen 1.888 11% 1.947 13%
Gesamtleistung 17.979 100% 14.917 100%

Gestiegene Umsatzerlöse bei gesunkenen aktivierten Eigenleistungen hört sich doch schon mal ganz gut an.

Insgesamt blieben im letzten Quartal EUR 0,42 pro Aktie an Konzernergebnis hängen im Vergleich zu EUR 0,32 im Vorjahresquartal. (+31%)

Das sieht doch ganz gut aus...  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Inspektionssoftware von Isra für Diese Kamerasyste

 
  
    #140
19.09.10 11:09

Würde man Diese Kamerasysteme, (Röntgen, Gepäckraumkontrolle, Strahlungskamera, Infrarotkamera usw.) Auswertungssoftware von Isra-Vision dazufügen, könnten Isra und die Töchter von SIS bei der Auswertung von Röntgenbilder, Computertomografie, schnellstmöglich in Bereiche der Konkurenz eintreten. (Viscom)

 

http://www.viscom.de/de/computertomografie_x8011ct.php?cc=dede&id_mnu=197&pid=197http:http:

http://www.viscom.de/de/loetstelleninspektion_roentgeninspektion_x7056.php?cc=dede&id_mnu=196&pid=196

http://www.viscom.de/de/luft_und_raumfahrtindustrie.php?cc=dede&id_mnu=17

http://www.viscom.de/de/photovoltaik_s2012pv.php?cc=dede&id_mnu=185

Kamerasysteme für Sicherheitstechnik, sowie Industrie:
http://www.smicrosensors.de/applications.html

http://www.mpd.de/de/branchen.html


Für Züge, Straßenbahnen,LKW, PKW,Jachten,
http://www.smicrosensors.de/pdf/optoSBK125.pdf

http://www.smicrosensors.de/pdf/Optorfk125_2010.pdf

http://www.smicrosensors.de/pdf/OptorfkHT125_2010.pdf

http://www.smicrosensors.de/pdf/optoLANcamera.pdf

Für Weltraum:

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2003/1115/wirtschaft/0011/index.html

Wie Ihr wisst, stellen Töchter von Silicon Sensor (siehe obenr) verschiedenste komplette Kamerasysteme her.

Die   berliner Niederlassung stellt für die Kamerasystemeder der Töchter   wiederum die verschiedensten Sensoren für die Belichtung her.

http://www.silicon-sensor.de/prod_custom.php

Fotografie: Opto-Sensoren sorgen in Kameras für die richtige Belichtung und die optimale Bildschärfe.

Tumorbehandlung:      Spezialsensoren messen die Strahlenbelastung am Tumor  und   garantieren eine optimale Geräteeinstellung bei der Bestrahlung des    Gewebes

Gepäckraumkontrollsysteme,(an Flughäfen oder Sicherheitskontrollen)
Röntgengeräte, Nachtsichtgeräte, Infrarotkameras, Wärmebildkameras,   sind nichts andereres, als Kameras, mit bestimmten Sensoren für Ihrenm   Spezialbereich, die die Berliner Niederlassung für die Komplettsysteme   der Töchter herstellt.

Wie Ihr dem unteren  Jahresabschlussbericht  entnehmen könnt, stellt  Silicon Sensor auch  Sensoren für Röntgengeräte,  sowie Gepäckkontrollen  her
http://www.silicon-sensor.de/pdf/sisag09d.pdf

Eine Marskamera, stellt SIS ja auch her, siehe link unten (Text rot)

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2003/1115/wirtschaft/0011/index.html

Unsere   Elektronik ist in der  Lage, aus einer Höhe von 250  Kilometern zwei   Meter große Objekte auf der  Mars-Oberfläche zu  entdecken", erklärt   Giering. "Mit einer solchen  hochauflösenden Kamera  lässt sich aus  zehn  Kilometer Entfernung eine  Zeitung lesen.


Gepäckraumkontrollsysteme,(an Flughäfen oder Sicherheitskontrollen)
Röntgengeräte,   Nachtsichtgeräte, Infrarotkameras, Wärmebildkameras, sind nichts   andereres, als Kameras, mit bestimmten Sensoren, die die berliner   Niederlassung herstellt, wobei die Töchter komplette Kamerasysteme für   die Spezialbereiche anbietet.

 

 

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Idealer Wachstumsschub für Isra

 
  
    #141
19.09.10 11:22

Mit den Spezialkameras (Röntgen, computertomografie,Infrarot, Wärmebildkamera usw.),
könnte Isra schnellstmöglich (SIS hat ja die Technik)  mit Inspektionslösungen in Spezialbereiche eintreten, die momentan Viscom vorbehalten sind.

Wie Ihr wisst, kümmert sich Isra um Inspektionslösungen in fast allen Bereichen, wobei Röntgen,  computertomografie usw. nach meinem wissen nicht von Isra erschlossen sind.
http://www.isra.de/

Siehe größeren Bericht oben, dann könnt ihr Riesenchancen für isras Inspektionslösungen  (Röntgen, Computertomografie usw.) ableiten.
Alles Liebe
Gruss

 

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Mit Hilfe der richtigen Sensoren von Kamera

 
  
    #142
26.09.10 10:15

So wie ich weiss, laufen alle Machine Vision,Robotvision-Anwendungen von Isra mit normalen Kameras.

Würde Isra andere Kameras für Ihre Software mitbenutzen,(siehe untere Links), könnte Isra neue Bereiche erschließen.
Silicon Sensor liefert Sensoren für normale Kameras, sowie  für Röntgen, Nachtsicht etc.
Der Unterschied, von den verschiedensten Kameraarten (Nachtsicht, Wärmebild, normal, Röntgen etc.) ist der Sensor.
Wie Ihr den links der Töchter von SIS entnehmen könnt, stellen sie verschiedenste komplette Kamerasysteme her, mit den benötigten Sensoren von Silicon Sensor.

Die Kontrolle der Materialqualität (Haarrisse, etc) können halt nur mit Kameras mit Spezialsensoren (Infrarot, Laser etc) gemessen werden, wobei die Kameras die speziellen Sensoren brauchen.


Röntgenaufnahmebilder
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/0/0d/R%C3%B6ntgenbild-m%C3%A4nnlich-vorne.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/Polydactyly_01_Lhand_AP.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/8/89/Thorax_pa_peripheres_Brronchialcarcinom_li_OF.jpg

Bild eines Computertomographs
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/c/cb/CT-Nierentumor-rechts.jpg

Bild einer Nachtsichtkamera
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a1/Night_vision.jpg

Wärmebildkamera-Bilder
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/4/46/Unged%C3%A4mmte_Au%C3%9Fenwand.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0c/Infrared_dog.jpg

http://www.katlentrautmann.de/popup.php?id=97

 

Bild eines Laserscanners

 

Punktwolke


Fusselfreie Kameras

Als einer der wenigen Hersteller in Europa fertigt das Dresdner Unternehmen (MPD(Tochter von Silicon Sensor)) optische Bauteile in einem Reinraum. Weil die Nachfrage nach solch staubfrei hergestellten Kameras steigt, vergrößerte das Unternehmen seine Produktionsfläche auf 2 600 Quadratmeter.

 

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Spezialen Kameras für Haarrisse etc.

 
  
    #143
26.09.10 10:24

Da Töchter von Silicon Sensor Auftragsfertiger sind, könnte Isra die kompletten speziellen Kameras; samt der kompletten Hardware z.B (Materialkontrollgerät, Röntgengerät etc.(Haarrisse,  etc.)von Tochter von Silicon Sensor bekommen.
Isra müsste sich nur um die Software kümmern
Da Töchter von SIS Auftragsfertiger sind, produzieren sie die eigenentwickelte Produkte nach Bedarf des Kunden.

Alles Liebe.

Gruss

 

1150 Postings, 4536 Tage celmarpositive Analystenkommentare

 
  
    #144
1
04.10.10 20:50
treiben den Kurs aktuell von Hoch zu Hoch. Noch erscheint die Aktie optisch sehr günstig, zumindest aus Sicht des KGV. Die bilanziellen Relationen haben sich nach wie vor nicht verbessert. Hier bleibt abzuwarten wie die nächsten Q-Zahlen aussehen. Klar Maßgabe, der Umsatz muss weiter steigen. Der Weg dafür scheint geebnet. Ein kleine aber sehr aussichtsreiche Übernahme in der Türkei und weitere mögliche Übernahme verfolgen das Ziel, eines mittelfrsiitgen Umsatzziels von 100Mio. Sollte Isra Vision das gelingen bei gleichzietig 15%iger EBIT Marge kann sich der Aktienkurs durchaus verdoppeln.

Das muss nicht nächste Woche sein, kann aber durchaus in den nächsten 3 Jahren möglich werden. Es bleibt also spannend.  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Assitenzsysteme wie Machine-Vision-Systeme

 
  
    #145
13.10.10 22:40

http://de.wikipedia.org/wiki/Maschinelles_Sehen  (bitte lesen: Zusammenhang  Assistenzsystem,Machine Vision-Systeme)

http://www.isravision.com/

Fahrassistenzsysteme mit Kameras, sind im Grunde nichts anderes, als Machine-Vision-Systeme. (Robot/Surface/Quality-Vision-Systeme) (auch Auswertung von Kamerabilder)

Da die Fahrassistenzsysteme auch bei hohen Geschwindigkeiten funktionieren müssen, werden bessere Kamerasysteme gebraucht.

Tochter von Silicon Sensor ist Hersteller von kompletten Fahrassistenzsystemen (Software+Kameras,

als Alternative: Radar+Software (beides, siehe Link darunter))

http://www.electronica.de/exvi/de/...ensor_International_AG/DE/A2/307

Fahrassistenzsysteme von Tochter von Silicon Sensor
13.5.2.3 Precrash
13.6.1.1 Adaptive Cruise Control (ACC)
13.6.1.11 Lidar

http://de.wikipedia.org/wiki/Notbremsassistent
http://de.wikipedia.org/wiki/Adaptive_Cruise_Control
http://de.wikipedia.org/wiki/Lidar
http://www.smicrosensors.de/producttable/cameras.html
http://www.electronica.de/exvi/de/Silicon_Micro_Sensors_GmbH/DE/A2/307

Mit Isras hilfe, könnte SIS-Tochter, Weltmarktführer von Fahrassistenzsysteme mit Kameras werden.

Mit Hilfe der Auswertung von Kamerabilder, bekommen Roboter die richtigen Koordinaten, wie der Roboter fahren muss, um ein Bauteil sauber abzuholen, oder abzulegen, oder was zu aplizieren..( ohne Fixiersysteme, nur mi Kameraauswertung (günstiger)).

Die Software erkennt den Punkt, der für die Applikation wichtig ist und steuert den Roboter genau an Diese Stelle, auch wenn das Bauteil ohne ein Fixiersystem nicht fixiert ist, da Ausgleich mit Kameras, teure Fixiertechniken in der Produktion mittlerweile ablösen. Um Bauteile jedesmal an genau derselben Stelle bearbeitet zu bekommen, (auch wenn Bauteil schlecht abgelegt), erkennt dies die Machinevision-Software. Software erkennt Diese Stelle, auch wenn sie an einer anderen Position ist und Roboter greift sauber das Bauteil. (Da Kameraauswertung.)

Wenn Gefahrsituationen beim Fahren entstehen, muss die Software, die die Kamerabilder auswertet, reagieren. (bei zu wenig Abstand zum Vordermann, passende Bremsung,, selbstständiges Einparken, wenn Platz dazu ,Spurwechelwarner auch mit automatischen Eingriff, wenn Fahrzeug im Toten Winkel ist, wenn man überholen will.

Da Isra zig Jahre, Erfahrungen mit (z.B. Kollisionsschutz mit Kamerabilder-Auswertung und sofortiger Handlung bei Situationen hat) verschiedenste Situationen mit der Software hat, wäre es genial, wenn Isra künftig die Software liefern würde und SIS-Tochter die Hardware.

Wenn beides nur gemeinsam verkauft würde, würde SIS-Tochter durch große Kameranachfrage profitieren und isra, durch die dazugehörige Software.

Bei Kamerabilderauswertungen ist Isra Weltmarktführer, (schaut Euch auf Isras Seiten mal an, was alles durch Kamerabilderauswertungen mittlerweile von Isra getan wird.

Durch eine Kooperation, (künftig Isra Software, SIS-Tochter, Kamerasysteme,) könnten beide Unternehmen, gemeinsam, zig Erfahrungsjahre in ein gemeinsames Produkt vereinen.

Isras Software, muss weltweit zig mal mit bestimmten Situationen umgehen, was im Straßenverkehr nicht anders ist.

Wenn beide Profis, auf Ihr Gebiet beschränken, gibts zukünftig genug Geschäft für beide. Bestes Gesamtprodukt, steigende Nachfrage.

Alles Liebe.

Gruss

 

 

 

 

 

 

 

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Löschung

 
  
    #146
19.10.10 21:13

Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 20.10.10 15:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

136 Postings, 3697 Tage ABC AnalystISRA Vison und Viscom

 
  
    #147
21.10.10 11:29
Isra Vision will wohl tatsächlich Viscom übernehmen. Den Namen Viscom hat Dicki1 ja hier schon öfter ins Gespräch gebracht. Ich hoffe dennoch, dass Isra davon absehen wird. Auch wenn es vom Produktspektrum her Sinn machen dürfte, sieht die Ertragssituation einer Viscom verheerend aus. Auch der Kapitalmarkt hat wohl keine Lust auf diese Akquisition und straft die Aktie jetzt schon dramatisch ab. Schon jetzt über 5% im Minus.

Hier die Meldung von heute:

Börsen-Zeitung, 21.10.2010
wb Frankfurt - Zehn Jahre an der Börse - und Isra Vision hat den Kapitalmarkt als Finanzierungsinstrument immer wieder genutzt. Und dabei soll es auch bleiben, denn Vorstandschef und Großaktionär Enis Ersü schaut sich nach bislang neun Akquisitionen nach weiteren Zukäufen um.

Isra, die sich als Weltmarktführer für Oberflächeninspektionssysteme bezeichnet, möchte mit ihrer Technologie in neue Märkte und Industrien vorstoßen, die regionale Basis ausbauen und das Produkt- und Technologie-Portfolio stärken. Als einen zu Isra passenden Kandidaten bezeichnete der Vorstandschef die 2006 an die Börse gegangene Viscom. Der Spezialist für Inspektionssysteme bringt es derzeit auf eine Marktkapitalisierung von 48 Mill. Euro. Ersüs Kriterium für eine Arrondierung: "1 + 1 muss mehr sein als 4." Die Eigenkapitalquote dürfe für Isra nie unter ...  

136 Postings, 3697 Tage ABC AnalystViscom

 
  
    #148
21.10.10 11:54
Weiß jemand etwas genaueres über den Deal mit Viscom?

Finde ich komisch, dass der Ersü über ein so empfindliches Thema zuerst mit der Börsen-Zeitung spricht. Eigentlich müsste doch da zuerst eine Adhoc raus, wenn was dran ist. Und wenn er den Laden wirklich übernehmen will, dann würde ich an seiner Stelle erst mal schön still sein und dann eine Übernahme forcieren.

Irgendwie unprofessionell...  

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Rückschlag als Einstiegschance

 
  
    #149
23.10.10 20:51

Bericht über Isra von Euro Am Sonntag:

Rückschlag als Einstiegschance

Als Vorstandschef Ersin Ersü auf Nachfrage erklärte, dass

Viscom gut zu Isra passen würde, ließ die Reaktion der

Börse nicht lang auf sich warten. Viscom-Kurs rauf, Isra

runter. Gut für Anleger, die noch nicht investiert sind, denn

die laufende Korrektur der Isra-Aktie ist eine Kaufgelegen-

heit. Selbst für den unwarscheinlichen Fall, dass der Spe-

zialist für industrielle Bild-

verarbeitung den Konkur-

renten schlucken würde,

wäre das kein schaden:

Biher konnten alle Zu-

käufe reibungslos inte-

griert werden.

 

 

8226 Postings, 4193 Tage Dicki1Isra: So breit aufgestellt

 
  
    #150
23.10.10 21:35

Wird schwer, ein so breit aufgestelltes Unternehmen wie Isra, mit einer so relativ kleinen Marktkapitalisierung, bei den Nebenwerten zu finden.

 

www.isra.de

Mit den Bereichen, Robot Vision, Surface Vision, Quality Vision, Vision Modules beliefert Isra, unten gezeigte Branchen.                                                                                                                                            

 
BRANCHES            
       
               
                           

    Film               & Foils   Engineering
    Plastic   Nonwovens
      Logistics   Paper
      Metal   Solar & Photovoltaic

 

MACHINE VISION    


 

Robot Vision ... perfekter sehen in der dritten Dimension
    
 
Sie  finden ein weltweit einzigartiges, komplettes Produktspektrum an Robot  Vision Systemen von 2D bis 6D. Mit ihnen werden in rauher  Industrieumgebung auch bei hohen Prozessgeschwindigkeiten zuverlässig  anspruchsvolle Automatisierungsaufgaben gelöst. Besondere Kennzeichen  sind robuste Erkennung, Flexibilität, einfache Bedienung und  Standardschnittstellen für führende Roboterhersteller.


Surface Vision ... 100% Inspektion für makellose Oberflächen  
    
 
Unsere  vollautomatischen Anlagen sind ausgelegt für die High-Speed In-line  Inspektion unterschiedlichster technischer Oberflächen wie:

· homogene Oberflächen (Glas, Folien, Vlies, Papier ...)
· farbig bedruckte oder bemusterte Oberflächen (Druckwaren,
  Glas, Vlies, Folien, Papier ...)
· lackierte Oberflächen (PKW-Karossen, Stoßfänger)

Robustheit,  Fehlerklassifikation, Dokumentation, statistische Analyse, Markierung  der Fehler gehören ebenso zum Leistungsumfang wie die Projektierung, das  Schnittstellenmanagement, die Inbetriebnahme und der  Produktions-Start-Up. Alle Anlagen sind zu einem hohen Grad  kundenindividuell konfigurierbar.


Quality Vision ... für die Null-Fehler Produktion
    
 
Vielseitigkeit  und Flexibilität ist das Motto bei der 100%- Qualitätskontrolle. Sie  finden aus unserem Haus fertige, anpassbare Lösungen für:

· Montage- und Vollständigkeitsinspektion
· Klebstoffauftragsinspektion
· Code Identifikation
· In-Line Vermessung
· Spalt- und Bündigkeitsvermessung


In-line Messtechnik … für geregelte Qualität in der Produktion
 
      
Für  ein durchgängiges Qualitätsmanagement in der laufenden Produktion steht  ein intelligenter Werkzeugkasten aus In-line Messtechnik und In-Prozess  Analyse-Software zur Verfügung. Er ermöglicht die lückenlose  Qualitätsprüfung und -auswertung lokal je Messzelle sowie über alle  Prüfobjekte  – detailliert, exakt und überall abrufbar. Lückenlos  On-line In-line Überwachen, Visualisieren, Analysieren und Optimieren  hilft bei der Erkennung von Maßabweichungen und –streuungen:

· Fertigungsprobleme werden direkt erkannt und können behoben
  werden noch bevor Fehlerkosten und Ausschuss entsteht.
· Detaillierte Auswertungen und Statistiken helfen bei der Analyse der
  Prozessfähigkeit sowie der Prozessoptimierung.


Vision Module ... zur Selbst-Integration 
    
 
Das  Angebotsspektrum reicht von hochauflösenden Farbzeilenkameras, PCI- und  PMC-Bildverarbeitungs-boards bis zu fertigen Software-Modulen. Alle  Schlüsselkomponenten stammen aus eigener Entwicklung und Fertigung. Der  besonders für den Maschinenbau wichtige Produktlebenszyklus wird  hausintern gesteuert.

 

 

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 32  >  
   Antwort einfügen - nach oben