IPO *Pinterest Inc* IPO


Seite 11 von 17
Neuester Beitrag: 17.02.24 10:34
Eröffnet am:18.04.19 14:34von: MedicalAnzahl Beiträge:409
Neuester Beitrag:17.02.24 10:34von: mogge67Leser gesamt:141.126
Forum:Börse Leser heute:32
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 17  >  

126 Postings, 2032 Tage Mr.MarvGesunde Korrektur oder Abverkauf?

 
  
    #251
02.11.20 20:22
Wie seht Ihr das?

Lohnt es sich erstmal die Positionen laufen zu lassen oder ist ein Ausstieg sinnvoll?  

5610 Postings, 2312 Tage KörnigDas muss sich jeder selbst beantworten

 
  
    #252
1
02.11.20 22:10
Ich bin kein Trader und bleibe somit eh drin. Mein Einsatz ist aber schon raus und mit über +160% habe ich auch keine Probleme bei weiteren Kursabgaben. Das Geschäft entwickelt sich sehr gut. Langfristig sollten hier doch noch deutlich höher Kurse drin sein.  

656 Postings, 1627 Tage cosmocGebühren

 
  
    #253
1
03.11.20 07:28
Zahle 50 Cent plus 0,04Cent je Aktie, im Falle von Pinterest und 5000 Euro wären es also 53 Cent, was ich zahlen müsste. Find ich fair.  

1217 Postings, 2051 Tage Synopticund ich habe nur

 
  
    #254
03.11.20 11:23
eine kleine Posi und denke über die Aufstockung nach. Der Kursverlust der letzten Tage ist auf die Unsicherheit in Zusammenhang mit US Wahlen zurückzuführen, denke ich.
Wir werden bald sehen, wie diese Unsicherheit aufgelöst wird.  

137 Postings, 1517 Tage Investor1968Ich werde halten

 
  
    #255
1
03.11.20 14:36
und kann es auch jedem nur empfehlen Long zu gehen.
Wie in einem vorigen Post schon von mir geschrieben werde ich den Fehler wie bei FB nicht noch einmal machen.Ek 18€ verkauft bei 29€ .Dann dem Kurs immer hinterhergeschaut um bei 65 € wieder mit einem Drittel der Stückzahlen hereinzugehen.Habe sie bis heute im Depot was sie auch bleiben.Es hätte aber das dreifache sein können.Haltet eure Pins mindestens für 5-10 Jahre fest und ihr werdet extrem dafür belohnt !!
 

3084 Postings, 2689 Tage ChaeckaBrokerpreise

 
  
    #256
1
04.11.20 00:33
Jeder, der hier mit Dumpinggebühren seines Brokers prahlt, sollte später bitte nicht darüber schimpfen, wenn es viele Leerverkäufe gibt, die den Kurs drücken.
Irgendwo her bekommen die Broker das Geld. Entweder von fairen Gebühren von Anlegern oder durch Aktienleihe.
 

656 Postings, 1627 Tage cosmocChaecka

 
  
    #257
1
04.11.20 19:14
Da kann ich dich beruhigen, wenn mein Broker meine Aktien zum Leerverkauf freigibt, dann wirst du das ganz bestimmt nicht so schnell am Kurs sehen können. Dagegen ist es mir schon wichtig, gelegentlich umzuschichten aufgrund meiner noch jungen Erfahrung und auch monatlich investieren zu können, ohne prozentual erheblichen Kosten zu haben, wenn ich >10€ pro Handel bezahlen muss. Dies ermöglicht mir eine breite, bunte Mischung zu haben und trotzdem kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich <1.000€ mal umschichte, gerade bei ausländischen Aktien, da ich keine deutschen mehr besitze. Dagegen ist es in Amerika Gang und gebe, dass der Handel mit amerikanischen Aktien zu günstig ist, wird halt oft nur nicht weiter gegeben.  

75 Postings, 1353 Tage Warren1981bin bei 46 USD rein

 
  
    #258
05.11.20 19:38
Verkaufe auch nicht. Denke das geht in diesem Jahr noch in den guten 3stelligen Bereich natürlich mit Rücksetzern. Aber schon bemerkenswert, dass die Firma so schnell schon profitabel arbeitet. Bin jedoch auch nur mit sehr kleinem Betrag rein. Meine Gebühr ist wohl unschlagbar: 67 Cent für 50 Aktien.

Habe aber auch noch ein CoBa-Depot. Dort bin ich dieses Jahr bereits bei ca. 1000 EUR Gebühren. Daher nun ein zweites Zockerdepot bei Degiro aufgemacht. Das Konto hat jedoch auch Nachteile. Guthaben wird negativ verzinst, Einlagensicherung nur 20TEUR, Informationen über Firmen sind Mau (hole ich mir ohnehin anderweitig) und deine Aktien werden verliehen. Würde daher dort kein 6stelliges Aktiendepot dort parken. Aber die Gebühren sind Top. Insbesondere für solche kleineren Trades. Höhere Beträge werde ich da nicht einzahlen. Die Übertragung von Depots ist sehr zäh und kostet Sondergebühren. Ein Freund von mir hat es aufgegeben nachdem er 6 Wochen gewartet hatte, wobei nicht klar ist ob der Fehler bei der alten Bank oder Degiro lag.

Wen es interessiert:
https://www.degiro.de/data/pdf/de/Preisverzeichnis.pdf

Aber will keine Werbung machen. Nachteile habe ich genannt. Inwiefern die ins Gewicht fallen wird sich wohl erst in Turbulenten Zeiten zeigen...  

75 Postings, 1353 Tage Warren1981@Cosmoc

 
  
    #259
05.11.20 19:42
Sehe Du bist wahrscheinlich beim gleichen Broker.

Bin mir auch nicht sicher, wie dort Geld verdient wird. Könnte mir auch vorstellen, dass an zeitversetzten Kursen verdient wird. Sozusagen ein interner Spread. Würde auf keinen Fall nur diesen Broker nehmen. Es hat auch schon immer einen Grund warum die so günstig sein können. Die AGBs sind teilweise auch nicht so beruhigend.

 

656 Postings, 1627 Tage cosmocWarren

 
  
    #260
05.11.20 21:46
Wenn du den meint, der vor kurzem sich mit flatex zusammengetan hat, dann ja. Ich finde die orderausführung sehr professionell, ich habe sowieso noch nicht eine market Order aufgegeben, immer eine Limited, selbst wenn es nur einen kurzen dipp an diese Schwelle gab, wurde die Order wie erhofft ausgeführt. Wenn die intern noch günstiger eingekauft hätten (was ich für sehr unwahrscheinlich halte), habe ich es ja trotzdem zu dem preis erhalten, auch bei jedem anderen Broker hätte ich bei einer Limited Order zu eben meinen definierten Kurs sie erhalten. Man kann sich ja vorher für ein Modell entscheiden, entweder werden die Aktien verliehen (was offen kundgetan wird) oder man zahlt je Dividende 10€ Gebühren, bzw. Verzichtet darauf. Seit der Vereinigung mit flatex gelten die 100.000€ einlagensicherung  

75 Postings, 1353 Tage Warren1981@cosmoc

 
  
    #261
07.11.20 00:15
Ja, das mit 100k stimmt. Ist jetzt erst neu mit Flattex. Naja gut fraglich halt ob man die Auswirkungen abschätzen kann, wenn der Broker zahlungsunfähig ist und die Aktien weg sind. Ich habe das günstige Modell bei dem die Aktien an Leerverkäufer verliehen werden können. Bisher bin ich noch zufrieden.  

414 Postings, 2202 Tage wq45Abschlag

 
  
    #262
10.11.20 09:20
Der gestrige Abschlag war wohl durch den Gedanken entstanden, dass die Menschheit in kurzer Zeit den Covid bekämpft hat und wir alle zu Fuss wieder shoppen gehen können. Home Office gibt es nicht mehr, man wird brav wieder ins Geschäft fahren. Wenn sich die Gesellschaft da nicht mal täuscht. Ich glaub das es einen Wandel gibt oder schon aktiv ist, der alles umkrempelt. Man denkt wohl Pin würde nicht mehr profia  

414 Postings, 2202 Tage wq45weiter

 
  
    #263
10.11.20 09:30
Profitabel zu sein, zukünftig.  

126 Postings, 2032 Tage Mr.MarvWas ist los?

 
  
    #264
10.11.20 16:45
Überreaktion?

Man kann doch heute auch in die Geschäfte laufen , nur halt mit Maske.
Eigentlich sollte der gesamte Markt grün sein nach solchen News mit dem Impfstoff.

Es sieht aber auch stark danach aus, als ob einfach mal Luft abgelassen wird. Snap nur als Beispiel.

Ich bleibe noch drin, bin über 100% im Plus und denke, dass es keinen langfristen Abwärtstrend geben wird. Wie seht ihr das?  

414 Postings, 2202 Tage wq45@Mr.Marv

 
  
    #265
10.11.20 17:10
Ich glaube nicht das es ein Durchbruch der 50 Dollar geben wird oder es sollte nicht passieren. Meine Vermutung sind starke Gewinnmitnahmen, der Anstieg in den letzten Wochen war schon krass. Bei 68 wollte ich eigentlich was mitnehmen. Ich hoffe nicht das ich es noch bereue. Oder die Großen lassen was springen, denn man darf nicht vergessen, dass die Aktie bei 10 Dollar Tiefpunkt schon war. Wer da eingestiegen ist, hat fette Beute gemacht. Ich bin noch bei 113 % plus, dass ist schon klasse. Schauen wir mal, der Markt ist gerade total aufgeregt. Weiss garnicht wo ich noch investieren soll bei dem hoch und runter.  

126 Postings, 2032 Tage Mr.Marv@wq45

 
  
    #266
1
10.11.20 17:17
Sehe ich ganz genau so!

Gewinnmitnahmen sind okay, die Amis wollen sich an Black Friday ja auch was gönnen.
Aber die sollen nicht übertreiben! ;)
 

1551 Postings, 4596 Tage BroudiBin zu 55 dabei

 
  
    #267
11.11.20 20:17
Konnte nicht widerstehen :D  

126 Postings, 2032 Tage Mr.Marv@Broudi

 
  
    #268
18.11.20 18:15
Guten Einstiegspunkt erwischt!

Das wir so schnell wieder in die 60er kommen hätte ich nicht gedacht! :)  

1551 Postings, 4596 Tage BroudiVlt schaffen wir sogar die 70

 
  
    #269
19.11.20 20:12
Die Aktie hat ein krasses Momentum aktuell..  

1217 Postings, 2051 Tage Synopticman darf sich nicht in eine Aktie

 
  
    #270
19.11.20 23:16
verlieben, werde morgen über SL nachdenken um Gewinne abzusichern  

224 Postings, 2946 Tage Erpel64Momentum?

 
  
    #271
1
20.11.20 09:20
Diese Aktie hat nicht nur ein Momentum, ich halte sie für grundsätzlich top mit riesigen Aussichten, Stichwort zweites Facebook. Die letzten Zahlen waren stark. Jeder kann machen was er will, aber ich denke nicht eine Sekunde über einen Verkauf nach.  

1551 Postings, 4596 Tage BroudiGebe ich dir Recht

 
  
    #272
20.11.20 13:40
Sind nur viele Werte momentan an den Tops aus meinem Depot, von daher rechne ich mit ner Korrektur und halte die Option Gewinne zu realisieren immer für ne vernünftig. Bin hier seit Juni/Juli bereits das dritte mal investiert und kann mich nicht beschweren.
FB hin oder her, Insta bietet nun auch inApp Käufe an, also in Sachen Marktmacht sind die beweglich sage ich mal. Das interessante an PINS ist die Ziel- und Nutzergruppe (Frauen -> hohes Einkommen -> $$$), und offensichtlich der Umstand, dass FB nicht mehr zukaufen 'darf' ..

Bin aber nach wie vor absolut bullish bei PINS  

414 Postings, 2202 Tage wq45Hallo Leute

 
  
    #273
23.11.20 18:18
Ich muss mich mal jetzt hier auslassen. Das ist doch heute nicht normal was im Wasserstoffsektor los ist. Hier werden doch wieder Finten abgeschossen. Die Firmen die Umsatz und Gewinn machen bleiben gleich oder sogar im Minus, obwohl an der amerikanischen Börse es sehr gut läuft. Aber was im Wasserstoffmarkt los ist, dass grenzt schon an Wahnsinn. Ich komm bald nicht mehr klar. Als ist 2011 mit traden angefangen habe, ging es um das gute alte EPS, Dividenden Umsätze. Heute nur noch - EPS, Fantasien und Gerüchte. Es könnte ja bald sein das... ! Es gibt keine Neuigkeiten bei machen W.Aktien aber wer kauft da? PIN müsste durch das Wachstum und das gute EPS ja proportional zu den Wasserstoffwerten explodieren. Ich bin mit meinem Latein bald am Ende. Momentan traue ich mich nicht noch in diese Werte zu investieren, da ich der Meinung bin, dass es hochgetrieben wird. Was habt Ihr für ein Gefühl in Sachen Börsenzukunft und oder Absturz durch Corona und die daraus entstehenden Folgen?

Gruß  

1217 Postings, 2051 Tage SynopticSlack wird übernommen und

 
  
    #274
25.11.20 20:58

3643 Postings, 1578 Tage Aktiensammler12wq45

 
  
    #275
25.11.20 21:35
Wenn alles und jeder gerettet wird, kommt sowas raus...

 

Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 17  >  
   Antwort einfügen - nach oben