Guttenberg wird Bundeskanzler


Seite 2 von 7
Neuester Beitrag: 25.11.11 19:58
Eröffnet am:15.01.11 18:42von: BasterdAnzahl Beiträge:167
Neuester Beitrag:25.11.11 19:58von: boersalinoLeser gesamt:6.665
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

129861 Postings, 7548 Tage kiiwii#22 - och, sie reichen...

 
  
    #26
1
15.01.11 19:49

5252 Postings, 5147 Tage sabaGutenberg wird Kanzler...

 
  
    #27
2
15.01.11 20:06

.. Ja, kann ich mir gut vorstellen. Mal ein ganz anderer Typus an der Regierungsspitze. Gebt ihm halt mal 'ne Chance. Ich glaube Frau Merkel ist halt ausgebrannt bzw. vebraucht, hat aber trotz aller Schwächen einen guten Job gemacht. (Deutschland ist bravourös aus der Krise gekommen, und daran hat sie zweifelsohne einen großen Anteil daran)

 

 
Angehängte Grafik:
merkel_blumen.jpg
merkel_blumen.jpg

50241 Postings, 5445 Tage Basterdsaba: die Angela gibt weiter

 
  
    #28
2
15.01.11 20:48
... wie damals der Helmut.

50241 Postings, 5445 Tage BasterdSie ist nicht ausgebrannt

 
  
    #29
1
15.01.11 20:49
... sondern erfrischt die Regierung mit neuer Kraft.

2337 Postings, 6007 Tage rogersGuttenberg wird höchstens

 
  
    #30
5
15.01.11 20:52
Bundeshausmeister, aber nicht Bundeskanzler.

50241 Postings, 5445 Tage BasterdDoch, rogers, doch

 
  
    #31
15.01.11 20:53
Die Bilderberger machen das.

2337 Postings, 6007 Tage rogersBilderberger - Schwachsinn!

 
  
    #32
5
15.01.11 21:06
Guttenberg ist ein eifriger Transatlantiker, seine Wahl zum Bundeskanzler würde in Washington Entzückung auslösen: Nach Tony Blair hätte die USA ein zweites Schoßhündchen. Aber vorher muß der deutsche Michel noch entscheiden, ob Deutschland mit Guttenberg tatsächlich zum 51. Bundesstaat der USA wird......................

50241 Postings, 5445 Tage BasterdOha... sie haben doch schon 51

 
  
    #33
15.01.11 21:07

2337 Postings, 6007 Tage rogersWer ist der 51. Staat?

 
  
    #34
2
15.01.11 21:11

129861 Postings, 7548 Tage kiiwiies sind 50 plus den "District of Columbia"

 
  
    #35
1
15.01.11 21:17

51986 Postings, 6014 Tage RubensrembrandtKomisch, dass die Deutschen immer noch auf die

 
  
    #36
4
15.01.11 21:25
Adeligen hereinfallen. Dabei haben die Adeligen doch schon bereits seit Jahr-
hunderten bewiesen, dass sie nicht mit Geld umgehen können. Das jüngste
Beispiel war der Herr von Beust (CDU) hier in Hamburg. In seiner Amtszeit
ist meines Wissens der größte Schuldenberg seit der Währungsreform ange-
häuft worden.  

129861 Postings, 7548 Tage kiiwiiKomisch, daß die Adligen dann angeblich so reich

 
  
    #37
2
15.01.11 21:29
sein sollen...

51986 Postings, 6014 Tage RubensrembrandtNoch so ein Beispiel für die Leistungen Adeliger

 
  
    #38
5
15.01.11 22:50
http://www.welt.de/politik/article1481491/..._Politiker_tritt_ab.html

Ein halbes Jahr lang hat der schleswig-holsteinische CDU-Bundestagsabgeordnete Carl-Eduard von Bismarck bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Aber nicht etwa, weil er sich mit besonders progressiven oder abwegigen Vorschlägen gegen seine Partei stellte. Im Gegenteil, der Unionspolitiker fiel im Deutschen Bundestag und in seinem Wahlkreis vor allem durch eines auf: durchs Nichtstun. Das mangelnde politische Engagement des 46-Jährigen bescherte ihm sogar den Vorwurf, Deutschlands „faulster Politiker“ zu sein. Nach massivem Druck aus den eigenen Reihen zog der Ururenkel von Reichskanzler Otto von Bismarck am Ende die Reißleine und legte sein Mandat nieder.  

51986 Postings, 6014 Tage RubensrembrandtStephanie, die Frau Guttenbergs,

 
  
    #39
2
15.01.11 22:56
scheint ja aus dem gleichen Geschlecht zu stammen?

Quelle: wikipedia

Stephanie Freifrau von und zu Guttenberg (* 24. November 1976 in München,[1] geborene Gräfin von Bismarck-Schönhausen) ist Autorin und verheiratet mit dem deutschen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.  

5252 Postings, 5147 Tage saba@rubens

 
  
    #40
3
15.01.11 23:17

 

Du schriebst:

Das mangelnde politische Engagement des 46-Jährigen bescherte ihm sogar  den Vorwurf, Deutschlands „faulster Politiker“ zu sein. Nach massivem  Druck aus den eigenen Reihen zog der Ururenkel von Reichskanzler Otto  von Bismarck am Ende die Reißleine und legte sein Mandat nieder.        

Was hat eigentlich der Adel mit Faulheit zu tun ? Also du meinst alle Adligen seien unfähig und faul. Das ist wohl genau so falsch, wie wenn einer behaupten würde alle Hartz4-Empfänger seien nur deshalb am unteren Ende der Gesellschaft gelandet weil sie arbeitsscheu , dumm und faul sind.

Im übrigen, hör ich bei dir in deinen Threads eine gewisse Unzufriedenheit und Sozialneid heraus ?   

 

 

129861 Postings, 7548 Tage kiiwii1. es gibt noch wesentlich faulere Nichtadlige

 
  
    #41
3
15.01.11 23:49
...und 2.
Frau Stephanie in diesem Zusammenhang zu nennen zeugt von ziemlicher Dummheit, denn sie ist überhaupt keine Politikerin...

5587 Postings, 5105 Tage Walkürchen2Stephanie von Monaco hatte ´ne ganz gute Stimme

 
  
    #42
5
16.01.11 00:14
sorry für beinahe "off-topic"

Stephanie - Ouragan/Irresistible



 

5587 Postings, 5105 Tage Walkürchen2eines meiner Lieblingslieder

 
  
    #43
4
16.01.11 00:18
Stephanie de Monaco - Flash





allerdings hatte sie ihre künstlerische Ader wohl eher der Mama zu verdanken  

50241 Postings, 5445 Tage Basterdkiiwii: selbstverständlich ist die Stephanie

 
  
    #44
2
16.01.11 06:47
... eine Politikerin.

Ihre Ehe mit dem Karl-Theodor macht sie automatisch dazu.

Außerdem hat sie auch den Charakter und die Persönlichkeit, Politikerin zu sein, selbst wenn sie nicht direkt in ein Amt gewählt wurde.

50241 Postings, 5445 Tage BasterdAdel

 
  
    #45
16.01.11 06:49
... ist weder gleichbedeutend mit Reichtum noch mit Fleiß noch mit Faulheit.

Adel ist im Grunde ein reines Geburtsrecht.

Jeder Mensch muß selbst wissen, was er oder sie daraus macht.

51986 Postings, 6014 Tage RubensrembrandtDas ist mal wieder ein Ausschnitt aus

 
  
    #46
3
16.01.11 09:15
einem Zeitungs-Artikel, was jetzt kommt. Dass das einige nicht von eigenen
Aussagen unterscheiden können, bleibt mir ein Rätsel. Diesmal nehme ich
eine Zeitung, die fast jeder kennt.

http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/01/02/...-abgeordneter.html

Deutschlands faulster Politiker Graf von Bismarck geht
auf seine Kollegen los
02.01.2008 - 00:45 UHR

Berlin – Was für eine dreiste Abrechnung!

Knapp einen Monat nach seinem Ausscheiden aus dem Bundestag zieht „Deutschlands faulster Abgeordneter“ – Carl-Eduard Graf von Bismarck (CDU) – jetzt über seine Politiker-Kollegen her!

In der Zeitschrift „Bunte“ klagt der Ur-Ur-Enkel des Reichskanzlers Otto von Bismarck über die miese Arbeitsmoral anderer Abgeordneter. Dabei hatte er sich monatelang nicht in seinem Bundestagsbüro blicken lassen, versäumte fast alle wichtigen Abstimmungen!  

51986 Postings, 6014 Tage RubensrembrandtDas haben die von Bismarcks und die von und zu

 
  
    #47
2
16.01.11 09:17
Guttenbergs schon einmal gemeinsam, dass über sie hauptsächlich in der "Bunten"
berichtet wird. Warum wohl?  

27350 Postings, 5360 Tage potzblitzzzDass man im Jahr 2011 immer noch vom

 
  
    #48
3
16.01.11 09:24
Adel und seiner Besonderheit spricht und sich als Staatsbürger einer Demokratie so sehr dafür interessiert, ist für mich eine Form der ersehnten Unterwerfung vor einer Monarchie oder zumindest Aristokratie.
Eigentlich sollte man froh sein, diese Zustände hinter sich gelassen zu haben. Um so mehr bin ich über die Bunte-Leserschaft erstaunt.

54906 Postings, 6735 Tage Radelfan#48 wieso erstaunt?

 
  
    #49
1
16.01.11 09:46
In Altenheimen, Friseursalons, Arztpraxen usw. findet dieses Presseerzeugnis doch ein sehr dankbare Leserschar und die sind gleichzeitig ein guter Multiplikator. Außerdem sind die Redakteure der gängigen Boulevardpresse ein erfreuter Abnehmer und können die Artikel 1:1 in ihren Produkten unterbringen und für zuätzliche Verbreitung sorgen.

50241 Postings, 5445 Tage BasterdBlaues Blut wird es in BUNTE immer geben

 
  
    #50
3
16.01.11 10:20
... jedenfalls solange es blaues Blut gibt.

Stellt Euch vor, in Indien ist das Kastensystem nach wie vor zu 100% existent.

In der Türkei hat der Älteste immer recht und verdient automatisch Hochachtung.

In China darf ein "Normalverdiener" nichts entscheiden. Er traut sich gar nicht.

In Japan ist der Rang Gesetz.

Etc. etc. etc.

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben