Genereller Thread


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 15.07.20 09:15
Eröffnet am: 02.09.19 17:05 von: Resisto Anzahl Beiträge: 42
Neuester Beitrag: 15.07.20 09:15 von: Flaterik1988 Leser gesamt: 6.839
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

24 Postings, 681 Tage ResistoGenereller Thread

 
  
    #1
02.09.19 17:05
Genereller Thread zu CD Projekt

Hab generell ein gutes Gefühl bei der Firma,  schätzen noch Wert darauf, dass das, was sie machen gut ist.

Cyberpunk 2077 ist auf den Wunschlisten recht weit oben (laut Steam), da mache ich mir keine Sorgen. Cyberpunk wird sich verkaufen, garantiert. Worauf ich achte, werden die Bewertungen sein; während wohl viele Leute Cyberpunk kaufen werden entscheidet sich so, ob auch zukünftige Produkte erworben werden.

Die Kartenspiele Gwent/Thronebreaker waren für mich eher "meh".  
16 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

24 Postings, 681 Tage ResistoDividende?

 
  
    #18
19.05.20 22:10
Gibt es dieses Jahr keine Dividende? Laut Bericht war das Jahr ziemlich gut und sie haben sogar in Obligationen investiert, Dividende sehe ich aber keine...  

11 Postings, 666 Tage niklasw113#18

 
  
    #19
20.05.20 11:49
Dieses Jahr gibt es keine Auszahlung. Wenn ich mich richtig erinnere war die Begründung, der kommenden Risiken bei der Veröffentlichung von Cyberpunk. Aber bei der Aktienperformance ist das denke ich verkraftbar.  

11 Postings, 666 Tage niklasw113Meinung?

 
  
    #20
27.05.20 08:41
Was ist eure Meinung zur aktuellen Bewertung? Ich habe mir diese Kurse eigentlich zum Release von Cyberpunk erhofft und wollte bis dahin die Aktie halten. Aber so langsam ist diese Bewertung schon grenzwertig, vor allem da der Release noch ein wenig hin ist. Der Anstieg wird wohl kaum bis zum Release anhalten, ggf. jetzt schonmal erste Gewinnmitnahmen? Jemand eine Meinung dazu?  

24 Postings, 681 Tage Resisto@niklasw113

 
  
    #21
27.05.20 20:20
Meiner Meinung nach ist die Bewertung gerecht - es gibt auch andere Projekte, welche noch nicht gross angekündigt sind. Denke, dass es nun ne Weile waagerecht weitergehen wird und nach dem Release sogar ein wenig runtergehen wird.

Allerdings ist das für mich eine typische "Buy&Hold" Aktie. Im schlimmsten Fall wird sie runtergehen, langfristig sehe ich aber keine Risiken; auch nur wegen der IP die sie haben, auch versuchen sie sich zu diversifizieren, ohne sich zu übernehmen.  

771 Postings, 830 Tage sagittarius aich sehe

 
  
    #22
28.05.20 13:40
Grosses Potential in dieser Aktie, langfristig wie auch mittelfristig. Fliegt noch eher unter dem radar, wenn sich das ändert sehen wir noch ganz andere Kurse..  

24 Postings, 681 Tage ResistoCD PROJEKT wraps up the beginning of 2020

 
  
    #23
28.05.20 19:41
Zitiere nur, was ich interessant finde:
In the first three months of 2020 the CD PROJEKT Group posted 193 million PLN in sales revenues – nearly 2.5 times as much as during the first quarter of 2019. The Group’s consolidated net profit increased more than fivefold, reaching 92 million PLN.

Despite having invested over 54 million PLN in new projects, we also generated positive cash flows. Our cumulative balance of cash assets and bank deposits increased by 128 million PLN during Q1 2020 – that’s 40% more than our corresponding net profit – adds Piotr Nielubowicz.

In addition to continuing with its development work, the CD PROJEKT RED team is preparing a special event for Cyberpunk fans. On June 11 the Studio will hold Night City Wire – an opportunity to present further information regarding the upcoming release.  

11 Postings, 666 Tage niklasw113Q1 Zahlen

 
  
    #24
29.05.20 09:25
Wie zu erwarten, fallen die Q1 Zahlen absolut Top aus. Freue mich jedenfalls schon auf September, wie dann die Kritiken zu Cyberpunk ausfallen.  

24 Postings, 681 Tage ResistoCyberpunk anime!

 
  
    #25
25.06.20 22:50
"CD PROJEKT RED, Studio Trigger, and Netflix announce an all new original anime series CYBERPUNK: EDGERUNNERS set in the same universe as the upcoming game, Cyberpunk 2077. The series will premiere in 2022."

https://www.youtube.com/watch?v=E7dKVCw7bkE

Das habe ich nun nicht erwartet...Studio Trigger ist durch Kill la Kill, Little Witch Academia und Darling in the Franxx durchaus bekannt und wird einige Leute auf das Spiel neugierig machen, welche es sonst wohl nicht beachtet hätten.

Mehrere Medien zu nutzen haben bereits andere Publisher wie Square Enix probiert, oft gibt es den OST separat zu kaufen, gelegentlich Kurzfilme, Manga oder Light Novels. Dass nun CDPR das auch versucht zeigt, dass sie es ernst meinen mit Cyberpunk. Und dass das Spiel konzipiert ist, für eine Weile da zu sein. Ich erwarte regelmässige DLC-Pakete.  

28 Postings, 64 Tage gamingaktien.comGründe für einen weiteren Anstieg - Video

 
  
    #26
28.06.20 20:50

Hallo zusammen,

Hier zeige ich die Gründe auf, warum die Aktie noch weiter steigen könnte.

 

1432 Postings, 3262 Tage Flaterik1988Hallo zusammen

 
  
    #27
01.07.20 14:22
beschäftige mich seit kurzem mit der Aktie. Was glaub iher , wo liegen gute Einstiegskurse  

46 Postings, 69 Tage StandardBin

 
  
    #28
01.07.20 17:18
Kürzlich bei 88 eingestiegen entwede Flop oder top mit cyberpunk  

4 Postings, 43 Tage TheoTiger.

 
  
    #29
02.07.20 17:05
Persönlicher Blick durch die Glaskugel: habe das Gefühl der Kurs ist mittlerweile ziemlich heiß gelaufen (Stand bei ca. 91,00 EUR). Werde daher vorerst an der Seitenlinie Platz nehmen und schauen, ob sich günstigere Einstiegsmöglichkeiten ergeben. Ich erwarte, dass Cyberpunk 2077 ein ziemlicher Hit wird und CDPR mit weiteren qualitativ hochwertigen DLCs die Marke Cyberpunk weiter festigen wird. Fraglich inwieweit die Marktteilnehmer das alles schon in den Kurs eingepreist haben.

Die Pressereviews waren ja bisher überwiegend sehr positiv, auch wenn die ein oder andere Verbesserung noch vorgenommen werden sollte (e.g. handling der Fahrzeuge wohl noch etwas seicht) und das ein oder andere Feature es wohl erstmal nicht ins Game schaffen wird (beispielsweise das Wall Running). Unabhängig davon hat CDPR durch ihre steten Contentupdates und permanenten Bugfixes für die Witcher Serie ein unglaublich hohes Standing in der Gaming Community, was imo ein ziemliches Pfund ist.

Mit GOG außerdem eine eigene Distributionsplattform, die endlich mal Steam und Co Konkurrenz machen kann (wenn auch der Großteil des Marktes immer noch bei Steam liegt).

Warum also nicht mehr investiert?
Mittlerweile gibt es zu viele Youtube Videos, die das Unternehmen zu sehr hypen und das ist für mich persönlich immer schon ein Kontraindikator gewesen.

Allen Investierten wünsche ich natürlich weiterhin steigende Kurse.  

1432 Postings, 3262 Tage Flaterik1988So ein mist

 
  
    #30
03.07.20 19:30
warscheinlich wieder zu spät :(

Kennt ihr weitere Interessante gaming aktien? Was wäre aus eurer Sicht ein guter EK hier?
 

24 Postings, 681 Tage Resisto@Flaterik1988

 
  
    #31
04.07.20 09:07
Ich bin noch bei Embracer (früher THQ Nordic) dabei. Leider ist diese Aktie mittlerweile aus meiner Sich auch recht heissgelaufen, wenn auch nicht so schlimm wie CDPR.

Bei Embracer sehe ich daslangfristige Business auch mehr als bei CDPR, haben ein grösseres Portfolio und veröffentlichen mehr. Der CEO ist mir sympathisch und hat mir auch schon auf meine Fragen geantwortet. Was mir nicht so gefällt ist die Aktionärsstruktur/Aufteilung der Aktien. Da bin ich wohl noch altmodisch...  

4 Postings, 43 Tage TheoTiger.

 
  
    #32
04.07.20 13:43
@ Flaterik: Ich bin bei CD Projekt auch erstmal wieder an der Seitenlinie und hoffe auf günstigere Einstiegskurse. Ich denke, den Kurs um 6 EUR rum vor ein paar Jahren werden die meisten verpasst haben. Allerdings bin ich auch der Meinung dass es generell besser ist ruhig zu bleiben und auf günstigere Kurse zu warten als aufgrund von FOMO jetzt einzusteigen. Alles natürlich wie immer der Blick durch die Glaskugel. Ich kann mir vorstellen, dass der Kurs nach Release von Cyberpunk 2077 eventuell nachgibt wegen Gewinnmitnahmen oder (falls nicht schon vorher geschehen) in den dreistelligen Bereich steigt, weil das Game einschlägt wie eine Bombe. Wie dem auch sei, CDPR ist mittlerweile ein solides Unternehmen und mit Geduld werden sich auch wieder Möglichkeiten ergeben eine Einstiegsposition zu einem guten Preis zu erstellen. Als Vergleich vielleicht mal die Kursentwicklungen der letzten Jahre von EA, Activision, Ubisoft etc. nehmen, auch dort haben sich zwischendurch mal wieder gute Möglichkeiten ergeben (gerade bei Ubisoft nach dem Debakel von Ghost Recon Breakpoint). Auch CD PR wird mit der Zeit mal wieder Games rausbringen, die nicht so einschlagen (wie in der Vergangenheit z.B. Thronebreaker, dass trotz guter Kritiken sich eher mäßig verkauft hat).

 

4 Postings, 43 Tage TheoTiger.

 
  
    #33
04.07.20 13:52
@ Resisto: Interessant, ich habe mir erst letzte Woche eine kleine Position von 80 Stück bei Embracer gesichert, weil ich dachte, dass die noch ziemlich unter dem Radar fliegen und die gaming affine Börsengemeinschaft die Aktie noch nicht auf dem Schirm hat, daher interessant zu lesen, dass Du meinst der Kurst ist mittlerweile auch (etwas) heiß gelaufen. Wäre schön, wenn du kurz deine Ansicht dahin gehend weiter ausführen könntest.

Ich bin bei Embracer aufgrund des deutlich größeren Portfolios eingestiegen. Die haben in meinen Augen zwar nicht die Strahlkraft wie CDPR, aber haben durchaus solide Titel im Programm, die zum Teil zumindest AA Ambitionen haben (wie z.B. Elex, was man als Fan der Gothic Reihe einfach lieben muss) oder schon AAA Status haben (Metro Exodus) oder aber auch kleinere, innovative Titel wie z.B. Satisfactory. Generell gefällt mir die Strategie der Gruppe, kleine Studios oder auch Namensrechte älterer Games aufzukaufen, die bei den Veteranen der Gamer Szene durchaus Bekanntheitsgrad haben.

Ich kann mich durchaus irren, aber ich meine das jetzt angekündigte Anstoss 2022 von Kalypso ist doch auch letztenendes ein Titel im Portfolio von Embracer?  

24 Postings, 681 Tage Resisto@TheoTiger

 
  
    #34
04.07.20 16:12
THQ Nordic hat schon einiges aufgekauft und gerade durch den grossen Katalog werden die Mitbewerber auch schon ein Auge darauf geworfen haben. Besonders mit dem Kauf von Koch Media werden die grösseren Investoren schon aufgesprungen sein. Bei Embracer bin ich seit Q3 2017 dabei.

Bei Anstoss 2022 sehe ich die Verbindung zu Embracer grad nicht. Btw. habe ich das Gefühl, dass Kalypso in den nächsten Jahren auch aufgekauft wird oder ein IPO riskiert.  

4 Postings, 43 Tage TheoTiger@ Resisto

 
  
    #35
06.07.20 10:18
Vielen Dank für deinen Input. Das mittlerweile größerer Investoren und Vermögensverwalter aufgesprungen sind kann man anhand des Year End Reports 2019/2020 sehen (u.a. Alliance Global Investors und Blackrock). Als Kleinanleger wie ich einer bin ist man gefühlt eh immer zu spät dabei, daher ganz große Glückwünsch zu deiner Voraussicht schon im Q3 2017 auf den Zug aufgesprungen zu sein. :)

Mit Kalypso Media bin ich etwas durcheinander gekommen. Laut Year End Report findet man zu Kalypso nichts, allerdings hat nach einem Online Artikel der Gameswirtschaft Koch Media die Vertriebsrechte an den Datenträgerversionen von Kalypso Media (Ich würde gerne eine Quellenangabe liefern, habe aber noch keine 10 Beiträge im Forum um die Berechtigung dafür freigeschaltet zu haben, daher bitte Google bemühen (Hint: Gameswirtschaft Embrace Kalypso)). Fragt sich wie wertvoll das in Zeiten der Digitalisierung wirklich ist, denn in meiner kleinen Welt werden zumindest die PC Versionen meist über Online Stores gekauft und seltenst noch als Harddisk Variante.  

So, jetzt werde ich aber aufhören den Thread zu CDPR mit Embracer zu hijacken. ;-)  

6992 Postings, 2168 Tage Ebi52Ich stehe an der Seitenlinie!

 
  
    #36
10.07.20 14:51
Aber mein Wunschkurs ist noch nicht erreicht, befindet sich aber auf dem richtigen Weg!  

24 Postings, 681 Tage ResistoEin wenig palavern

 
  
    #37
3
10.07.20 23:36

Auch wenn es vielleicht hier nicht ganz passend ist, gehe ich mal mein Portfolio auf Gamingaktien durch und spende euch meine Gedanken. Es wurde ja bereits nach Alternativen gefragt, wieso also nicht...

Reihenfolge ist alphabetisch und es stecken keine weiteren Gedanken dahinter ;)

Activision-Blizzard: Hab ich mir nach dem "Don't you have phones?" Fiasko geholt. Mieser Zug gegenüber den Spielern, richtiger Zug Firmentechnisch. Nur die PR hat übelst versagt. Leider ist meine Begeisterung mit der Firma recht zurückgegangen, zu viele negative News und Kollegen, welche nicht mehr dort arbeiten haben unter der Hand auch über Management geflucht. Autsch. Egal, Buy&Hold, im schlimmsten Fall werden sie aufgekauft bevor die Aktie 0.- erreicht. Einfach wegen dem Markenrecht auf "Diablo"

CD Projekt: Mit dem Witcher als Flagship gibt es durchaus Unsicherheiten, die Plattform gog ist noch nicht so profitabel wie sie sein sollte. Was ich nicht verstehe, ist dass sie anscheinend wenig versuchen, Entwickler auf die Plattform zu holen. Einige Indie-Projekte die ich unterstützte wurden von gog abgelehnt - obwohl die Spiele weder exzessiv Gewalt oder Erotik hatten. Wenn sie das Damoklesschwert einer verpatzten Veröffentlichung von Witcher/Cyberpunk loswerden wollen, müssen sie da was machen.

Microsoft: Fokus natürlich nicht auf Gaming. Cloud läuft aber gut. Und Desktops sind immernoch nicht verdrängt, obwohl das seit Jahren prophezeit wird. Was mir gefällt: Ihre Hardware wird immer besser. Die neuen Surfaces können sich sehen lassen. Vernünftige Hardware hilft auch den Konsolen

Netease: Wieso nicht ¯\_(ツ)_/¯ sie zahlen eine Dividende die lachhaft ist. Hab ich mir geholt wegen ihren Onlinespielen. Hab aber keine wirklichen Gefühle für diese Firma

Nintendo: Eine Firma die ich nicht mehr mag. Für mich sind sie ein Metronom welches zwischen "Keine Innovation" und "unnötige Innovation" flitzt. Haben aber starke IPs und die Leute kaufen es. Mit der Switch in China werden sie auch noch ein oder zwei Systeme verkaufen können.

Sega: Hat auch Spielautomaten. Wie kann man nicht zu Sega greifen? Alle der coolen Kids haben heutzutage eine Dreamcast. What, haben sie nicht? Dann eben den Nachfolger. What, gibt es nicht? Habe mir diesen Titel geholt wegen Creative Assembly und Atlus. Total War und Persona ziehen bei mir immer. Und kaufe das Zeugs auch immer, hab teilweise das Gefühl dass ich hauptverantwortlich für ihre Einnahmen bin. Und dann gibt es ja Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen 2020 Tokyo! What, dieses Jahr gibt es keine Olympischen Spiele in Tokyo? Next...

Square Enix: Ist breit genug aufgestellt, dass ich mir keine Sorgen mache. Final Fantasy und Dragon Quest und viele andere. Verdienen proportional erstaunlich viel an Merchandise. Deutet auf eine gute Fanbase hin. Und das neue Nier wird sich auch massiv verkaufen.

Take Two: Macht wie EA sinnlose Sportspiele aber auch Red Dead Redemption und GTA V zum gefühlten 5 Mal auf verschiedenen Plattformen. Der Rockstar Launcher konnte nicht so richtig Fuss fassen aber durch GTA Online fliesst permanent Geld rein.

Tencent: Wenn man in viele verschiedene Studios investieren will, greift man zu Tencent, die haben ihre Finger auch überall drinn. Supercell, Paradox Interactive, Glu, Epic Games. Haben den Messenger WePay und WeChat. Greifen immer mehr in Filmproduktionen ein (Warcraft, Wonder Woman, Venom oder Top Gun: Maverick). Ausserdem ist die Firma durch die Überwachung der (chinesischen) Bürger schon fast systemrelevant, im schlimmsten Fall wird Vater Staat helfen.

THQ Nordic (Embracer): Führen die Firma wie ich früher Monopoly spielte: Kauf einfach alles was geht. Wenn es nicht geht finde eine Möglichkeit es möglich zu machen. Habe durch ihren grossen Katalog viele Rechte und viele alte Spiele. Haben selbst keine launcher/Plattform für digitale Distribution. *Hust* Alte Titel könnten sie eventuell bei einer Plattform von einem Mitbewerber anbieten *Hust* *gog* *Hust*. Läuft im Moment bei ihnen. Die Aktienstruktur gefällt mir leider nicht, gibt A und B shares. Die 40 grössten Investoren (wovon der Ceo mehr als 50% hat) haben insgesamt mehr als 90% aller Stimmen. Wer auf eine Aktionärsemokratie hofft, ist hier wohl falsch...

Ubisoft: Passiver Titel in meinem Portfolio. Immer etwa gleiche Qualität, immer etwa gleiche Spiele. Die sollen endlich mal Dividende ausschütten. Gut fand ich ihre Versuche, indie-Studios anzulocken. Uplay hat sich auch inzwischen zu einem brauchbaren Launcher (und Store) gemacht.

Das ist es schon, für Diskussionen stehe ich gerne zur Verfügung


 

6992 Postings, 2168 Tage Ebi52Gute Entscheidung

 
  
    #38
13.07.20 17:13
noch zu warten!  

1432 Postings, 3262 Tage Flaterik1988So jetzt bei 80

 
  
    #39
14.07.20 18:06
hmm einsteigen oder weiter warten? Meinungen=?  

9 Postings, 256 Tage ppjjllaaBin gestern wohl zu früh rein....

 
  
    #40
14.07.20 21:29
ging heute nochmal prdentlich runter.  

1432 Postings, 3262 Tage Flaterik1988Naja

 
  
    #41
15.07.20 09:09
scheint als ob die 350 zunächst halten?  

1432 Postings, 3262 Tage Flaterik1988370

 
  
    #42
15.07.20 09:15
Ging in 5min 5% hoch:/  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben