Ferratum OYJ Aktie


Seite 46 von 48
Neuester Beitrag: 08.12.23 11:29
Eröffnet am:22.01.15 13:00von: youmake222Anzahl Beiträge:2.185
Neuester Beitrag:08.12.23 11:29von: Vania1973Leser gesamt:436.301
Forum:Börse Leser heute:420
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 42 | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 >  

260 Postings, 2784 Tage dealermkguideline bestätigt

 
  
    #1126
24.08.23 08:05
Das schaut doch richtig gut aus. Guideline bestätigt. 4,50€ sind erstmal das Ziel  

12533 Postings, 5213 Tage Raymond_James5er-kgv 2023e ?

 
  
    #1127
24.08.23 09:43

3,60 EUR / 0,69 EUR*** = 5,2x

***3 analysten, https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/MULTITUDE-SE-20568917/fundamentals/

H1_2023: "EBIT-Wachstum von 66 %" , EBIT-Prognose 2023 von 45 Mio. EUR erreichbar, https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/multitude-with-ebit-growth-of-66-in-h1-fully-on-track-to-reach-fy-2023-ebit-guidance-of-eur-45-million-news-with-additional-features/1885487

  • H1-EBIT 2023 bei 20,9 Mio. EUR mit 66 % Wachstum im Vergleich zum Vorjahr

  • H1-Nettogewinn 2023 bei 7,5 Mio. EUR mit einem Wachstum von 251 % im Vergleich zum Vorjahr

  • Starke Liquidität und robustes Zahlungsverhalten

  • Multitude auf dem besten Weg, die EBIT-Prognose von 45 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2023 zu erreichen

 

538 Postings, 1311 Tage StardusterFinanzierungskosten

 
  
    #1128
24.08.23 10:03
nur 5,3 Mio EUR nach 7,0 Mio EUR in Q1. Das war nicht unbedingt zu erwarten.

Q1 war zwar durch den Sondereffekt aufgrund der Abwicklung Australien belastet, allerdings sind seit Q1 die Zinsen weiter angestiegen was naturgemäß die Finanzierungskosten erhöht.

Das der Rückgang dennoch so hoch ausfällt, ist positive Überraschung und starke Leistung.




 

538 Postings, 1311 Tage StardusterMit der Bestätigung der Guideline

 
  
    #1129
24.08.23 10:10
sollten mindestens 45 Mio EBIT auf Jahressicht bereits eingetütet sein. Ich persönlich denke es müsste letztlich mehr EBIT sein. Fast 8 Monate sind bereits um und das zweite Halbjahr ist in dem Sektor normalerweise sowieso stärker als das 1. Halbjahr.

Fürs 1. Halbjahr stehen 0,23 EPS.
Es würde mich sehr überraschen, wenn diese im zweiten Halbjahr nicht übertroffen werden.  

31 Postings, 1020 Tage Jungbulle2000Rückzug Sweepbank Deutschland

 
  
    #1130
24.08.23 11:03
Hallo zusammen,

grundsätzlich finde die Zahlen wirklich auch sehr gut.

Nur: wie seht ihr das, dass man sich anscheinend bei der Sweepbank aus Deutschland zurückgezogen hat? Bzw. nicht mehr aktiv angeht. Das lese ich zumindest so im ausführlicheren Bericht.



 

31 Postings, 1020 Tage Jungbulle2000Rückzug Sweepbank Deutschland

 
  
    #1131
24.08.23 11:06
wobei in der Präsentation immer noch von 5x Märkten die Rede ist...

Verstehe ich nicht so ganz...  

538 Postings, 1311 Tage StardusterCapitalbox

 
  
    #1134
1
27.08.23 09:35
könnte einmal zur richtigen Cash-Cow werden.
Im Gegensatz zu Krediten für Privatpersonen gibt es für Kredite für Unternehmen m.E. keine gesetzlichen Vorgaben welche die Höhe der Kreditzinsen deckeln.

Bei Capitalbox Dänemark kosten die in Anspruch genommenen Kreditlinien wohl ca. zwischen 2,3-3,9% Zinsen. Im Monat. Ergibt aufs Jahr 27-47%.

Was man so von Unternehmensseite liest scheinen die Kredite zwar als teuer, dafür aber als gut (flexibel, schnell verfügbar) wahrgenommen zu werden, so dass man trotzdem insgesamt zufrieden ist.



 

291 Postings, 851 Tage the_austrianKursniveau

 
  
    #1135
01.09.23 09:16
In Anbetracht der guten Zahlen nun ein paar Stücke um 3,50 zugekauft um den Kurs ein bisschen runter zu mischen. Denke das Niveau ist gerade attraktiv, wenn die nächsten Quartalszahlen wieder passen (wovon ich stark ausgehe) sind Kurse unter 4 euro wohl geschichte.  

31 Postings, 1020 Tage Jungbulle2000Zwei "Einschätzungen" zur Aktie

 
  
    #1136
2
01.09.23 16:55

31 Postings, 1020 Tage Jungbulle2000Und noch was...

 
  
    #1137
01.09.23 17:34
Am Montag ist Multitude auf einer Analysten Veranstaltung: German Fall Conference 2023

Vielleicht kommt dann etwas Kaufinteresse auf...  

538 Postings, 1311 Tage StardusterDen geschätzten Gewinn

 
  
    #1138
1
01.09.23 22:56
durch plusvisionen auf 0,50 EPS für 2023, resultierend KGV 7, halte ich für deutlich zuwenig.
Q1 war durch Einmaleffekt (Abwicklung Australien) belastet und das 2. Halbjahr war schon immer das deutlich stärkere. Letztes Jahr gab es 0,36 EPS in der zweiten Jahreshälfte. Die sollten m.E. übertroffen werden.
 

31 Postings, 1020 Tage Jungbulle2000Seit 2x Tagen deutlich erhöhtes Volumen

 
  
    #1139
26.09.23 13:04
in der Aktie... aber der Kurs verändert sich (noch) nicht.

Was kann das für Ursachen haben?  

31 Postings, 1020 Tage Jungbulle2000Seit 2x Tagen deutlich erhöhtes Volumen

 
  
    #1140
26.09.23 13:08
Kann das ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm sein?

Oder sammelt da vielleicht ein Institioneller?

Habt ihr Ideen?  

538 Postings, 1311 Tage StardusterTja, wenn man das als wüsste

 
  
    #1141
26.09.23 18:56
Jedenfalls ist es kein Abgeber wie im August, sonst sähe der Kurs anders aus.

Vielleicht haben inzwischen auch andere gemerkt, dass es operativ nicht so schlecht laufen sollte, um das mal so auszudrücken.

 

291 Postings, 851 Tage the_austrianKursniveau/Quartalszahlen

 
  
    #1142
23.10.23 19:34
Das aktuelle Kursniveau ist wirklich enttäuschend, bin schon sehr gespannt wie die Quartalszahlen ausfallen.

Insiderkäufe sind üblicherweise kein schlechtes Signal.  

538 Postings, 1311 Tage StardusterFür mich ist der aktuelle Kurs

 
  
    #1143
1
25.10.23 19:10
irrational und, so denke ich, wesentlich der allgemeinen Marktstimmung geschuldet. Es stellt sich für mich die Frage was manche Leute für Zahlen erwarten und wie sie darauf kommen.

Andererseits kann man auf WO nachlesen die Zinseinnahmen seien über die Jahre gesunken, was völliger Blödsinn ist und jeder feststellen kann, der die veröffentlichten Jahresberichte auch tatsächlich liest. So kommt dann aber vermutlich eines zum anderen: schlechte Stimmung und Ahnungslosigkeit. Eine denkbar schlechte Kombination.  

107 Postings, 3463 Tage Schneeberg2Q3 Zahlen entscheidend

 
  
    #1144
2
26.10.23 08:40
Ich denke Multitude muss beweisen, dass es in der Lage ist, nicht nur in einzelnen Quartalen (sehr) gute Ergebnisse zu erzielen wie im Q4/22 + Q2/23 sondern durchwegs über mehrere Quartale gute EPS abliefert.
Wird die Prognose eingehalten (45mEUR EBIT) dann sehen wir mE. in etwa ein EPS von 0.60 EUR in 2023. Dann wäre Multitude ein toller Dividendentitel, da wahrscheinlich 0.18-0.20 EUR Dividende bezahlt werden im nächsten Mai.
Für 2024 wurden ja nochmals +50% beim EBIT in Aussicht gestellt - was 67.5mEUR entsprechen würde. Kann ich mir persönlich nicht vorstellen, aber bereits 60mEUR wären ein EPS von mehr als 1 EUR (bei in etwa gleich bleibenden Zinsniveau wie jetzt).
Denke die Q3 Ergebnisse + der finanzielle Ausblick über die nächsten Jahre beim Capital Markets Day Mitte November werden sehr sehr interessant werden für Investoren.
Daher Geduld - es wird besser....  

538 Postings, 1311 Tage StardusterDie

 
  
    #1145
26.10.23 10:22
45 Mio EBIT sind für mich gesetzt, nachdem diese Ende August bestätigt wurden und inzwischen fast November ist. Da sollte eigentlich nichts mehr anbrennen.

Da man im 1. Halbjahr 20,9 Mio EUR eingefahren hat, würden das mindestens 24,1 Mio EUR im 2 Halbjahr bedeuten.

Bliebe die Frage wie sich die Ausgaben entwickelt haben. Zwar sind die Zinsen weiter gestiegen und damit die Finanzierungskosten, letztlich aber eher gering. Eigentlich dürfte es deshalb auch von dieser Seite keine negative Überraschung geben, ausser man wickelt erneut irgendeinen Markt ab (Brasilien könnte mal so ein Kandidat sein) und es gibt dadurch Einmalbelastung.

Ich glaube viele lesen hierzulande auch ständig von Rezession. Allerdings liefert vor allem Deutschland schlecht ab, Multitude ist aber nicht nur Deutschland und Deutschland gehört auch nicht, so wie ich das überblicke, zu den Top-Märkten von Multitude. Im Übrigen ist die m.E. viel entscheidendere Arbeitslosigkeit weiterhin gering und aufgrund des demographischen Faktors wird das wahrscheinlich auf Jahre so bleiben.

Ich denke deshalb der Markt ist zu pessimistisch.
 

1260 Postings, 6661 Tage JablFehlentwicklung?

 
  
    #1146
26.10.23 11:31
Möglicherweise ist die stark rückläufige Kreditnachfrage im Bankensektor einer der Gründe für den Kursverlauf. Wenn dann noch eine sinkende Konsumnachfrage aufgrund einer möglichen Rezession im Raum steht, wäre ich nicht verwundert, wenn man aus Kreditfinanzierern aussteigt. Es stellt sich also die Frage, ob der Markt wie so häufig richtig oder ob er in diesem Fall voll daneben liegt. Ich stimme dir zu Starduster, das es wahrscheinlich schon längst eine Gewinnwarnung gegeben haben dürfte, wenn dort eine gegenläufige Entwicklung zu der prognostizierten eintritt. Möglich das auf globaler Ebene Multitude sich von den Entwicklungen hier in Deutschland abkoppeln kann. Wenn dem so wäre, dann wären das jetzt die richtigen Einstiegspreise und eine großartige Gelegenheit. Die jüngsten Käufe des Management lassen jedenfalls darauf Hoffen, das der Markt bei Multitude derzeit völlig daneben liegt.

498 Postings, 2954 Tage Babo89Kursverlauf?

 
  
    #1147
27.10.23 15:09
Gibt es irgendwelche News, vor allem heute geht's nochmal deutlich nach unten.
Ich würde mal nachkaufen, aber das ist mir aktuell zu heikel und hab aktuell kaum was an Kapital frei.
Die Zahlen kommen erst Mitte November.  

107 Postings, 3463 Tage Schneeberg2Allzeittief in Reichweite?

 
  
    #1148
27.10.23 15:25
Rasant gehts mal wieder bergab...
Ist man gewöhnt in den letzten Jahren. Leider gehts hier nie richtig rauf.
Management müsste bei so einem Kurs Aktienrückkauf machen, wenn es wirklich gut läuft.  

291 Postings, 851 Tage the_austrianARP now

 
  
    #1149
27.10.23 22:05
Ich sehe hier auch eine klassische Situation für ein ARP. Besser kann das Unternehmen die aktuell erwirtschafteten Mittel nicht einsetzen. Für eine Divi auf Vorjahresniveau + xy % und einen weiteren Aufbau des (ohnehin guten) Eigenkapitalniveaus muss natürlich was übrig gelassen werden.  

538 Postings, 1311 Tage StardusterDas Problem bei einem

 
  
    #1150
28.10.23 05:14
ARP sehe ich beim ohnehin bereits jetzt schon relativ geringe Streubesitz, der sich dadurch weiter reduzieren würde. Umgekehrt würden sich die bereits bestehenden Eigentümerverhältnisse weiter verfestigen (der Anteil in % steigt bei den bereits bestehenden Aktionären).

Ich denke das beste ist einfach weiterhin gut abzuliefern. Die Aktie ist anhand der Umsätze und in anderen Foren zuletzt wieder verstärkt in den Fokus gerückt, was in jedem Fall gut ist. Zum Kurs: Börse ist manchmal plemplem.

Wenn das EPS weiter steigt, wird der Markt an der Aktie nicht vorbeikommen.  

Seite: < 1 | ... | 42 | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 >  
   Antwort einfügen - nach oben