"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 12382
Neuester Beitrag: 23.09.21 10:38
Eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 310.543
Neuester Beitrag: 23.09.21 10:38 von: perpeto Leser gesamt: 27.649.226
Forum: Börse   Leser heute: 5.949
Bewertet mit:
363


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12380 | 12381 | 12382 12382  >  

5866 Postings, 5062 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
363
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
309518 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12380 | 12381 | 12382 12382  >  

62 Postings, 183 Tage perpetoFED bestimmt das Schicksal

 
  
    #309520
22.09.21 15:16
Die Entscheidung der FED bleibt im Fokus und könnte kurzfristig das Schicksal von Gold bestimmen, da eine eventuelle Zinserhöhung die Opportunitätskosten für das Halten von unverzinslichem Gold erhöhen würde.
Die Marktteilnehmer machen sich auch zunehmend Sorgen über die Erholung der Weltwirtschaft und die Evergrande Sache haben zusammen mit dem erhöhten VIX dazu beigetragen, die Stimmung für Gold als sicheren Hafen etwas zu stärken.
Normale Staatsanleihen kauft schon lange niemand mehr. Das ist total out seit Monaten. KK2019 - Gold ist der bessere Hafen.  

3458 Postings, 777 Tage KK2019perpeto

 
  
    #309521
22.09.21 15:25
aha. aber deine hvpi s basieren auf?

Ok. hat nix mit Gold zu tun.  

62 Postings, 183 Tage perpetoes gibt nur Gold ..zu 521

 
  
    #309522
22.09.21 16:40
Das Risiko von Staatsanleihen Jahren wurde hier im Thread in aller Tiefe schon vor Jahren diskutiert. Alles total bekannt. Dem normalen Anleger sowieso.
Aber der Ausstieg aus dem Euro wurde damalig verschlafen und man wandte sich aus unerklärlichen Gründen plötzlich eingehend dem Flugzeugunfall MH17 und anderen Unfällen wie 9/11 zu. Warum weiss ich nicht.
Sehr Schade, jetzt ist man als Euro-Anleger nur auf Gold angewiesen. Ob dies dem Anleger akuten Inflationsschutz bietet, ist unbekannt.  

3458 Postings, 777 Tage KK2019wer seine Altersvorsorge in Gold plant

 
  
    #309523
3
22.09.21 19:48
hat solche Probleme nicht:

https://www.versicherungsbote.de/id/4903377/...desurteil-aus-Brussel/

Das Ponzi-System steht vor dem Exitus. Exitus jetzt oder kurze Zeit später.

82 Mio. Verträge zur Sicherung der Altersvorsorge der Deutschen.

Verfrühstückt in Brüssel und Frankfurt (EZB).  

16679 Postings, 6141 Tage pfeifenlümmelZunehmende Unsicherheiten

 
  
    #309524
2
22.09.21 19:53
in der Außenpolitik der EU:
Die USA und die Briten handeln mit Australien einen Geheimvertrag aus, die die Lieferung von Atom-U-Booten betrifft. Ein bereits ausgehandelter Vertrag zwischen Australien und Frankreich über die Lieferung der Boote ist damit geplatzt.

Die Außenpolitik zwischen den USA und der EU ist nicht mehr abgestimmt.
Die Briten schlagen sich auf die Seite der USA und verlassen nun auch in der Außenpolitik die EU.
Anscheinend wollen die USA gegen China jetzt Druck machen, ohne Rücksicht auf die Ansicht der EU.
Die Interessen der USA richten sich nach Asien. Sie sehen in China den größeren Gegner als Russland.
Die Stellung Putins bezüglich der EU wird damit automatisch gestärkt.

 

2284 Postings, 599 Tage ScheinwerfererOb Grokodil oder bissiger Wolf

 
  
    #309525
2
22.09.21 20:21
da weis man dann nix mehr von einer Währungsreform.  

27131 Postings, 3947 Tage charly503erst wollte ich nicht, perpeto,

 
  
    #309526
1
22.09.21 20:33
nun aber doch!
Ich zumindest, könnte sein das ich Dich schon Jahre auf der Uhr habe?
Also nun noch einmal. Deine Sucht, andere Meinungen hier aus einem Forum rauskegeln zu wollen, lehrt mich, versuche nie Menschen mit etwas zu betrauen, was sie nicht etwa nicht verstehen können sondern, nicht verstehen wollen. Das geht schon wieder los mit der Abgrenzung der Menschen, die etwas mehr wissen wollen, als das auf Briefmarkengröße im " Smarten " gelehrtes Medienspektakel. Deine Sicht auf 9/11 und Mh17, nur zum Beispiel, ist beweitem weitaus im Computer besser zu lesen, sich also zu informieren über Dinge die in der Welt unter einigen Millionen Nutzern erzählt werden und nicht Dein Gesülz über Gold!
Das istr mittlerweile sowas aber auch sowas von uninteressant, das es einem graust, solches zu lesen. Entweder Du hast investiert, der Erfolg lässt warten, oder aber Du hast in Minen, aber wen interessiert das zu eigener Anlage?? Mich so gut wie die letzte Wasserstandsmeldung Unterweser Elm.  

27131 Postings, 3947 Tage charly503frage mich woher

 
  
    #309527
1
22.09.21 20:37
die Bezeichnung Flugzeugunfall her ist? Da mußt aber wirklich ganz fest geschlafen haben.  

62 Postings, 183 Tage perpetowieviele Unzen pro Monat ?

 
  
    #309528
1
22.09.21 20:45
" ...wer seine Altersvorsorge in Gold plant ..." ja gut
Dann simuliere mal rückwärts: grobe Zahlen:
Ann: Wenn jemand heute mit 65 Jahren in Rente geht, muss er 30 Jahre Rente (bis  95) vorfinanzieren.
1981, vor 40 Jahren, hatte er angefangen zu sparen, also Goldmünzen monatlich zurückgelegt.
Geht das auf?
Wie viele Unzen pro Monat muss er ansparen damit er ab heute 30 Jahre davon leben kann.
Das heutige Existenzminimum sei 5000 €/Monat pro Person,  Inflation= 2% p.a.  

62 Postings, 183 Tage perpetocharly503: erst wollte ich nicht, perpeto,

 
  
    #309529
22.09.21 20:49
Du verwechselst mich mit einer anderen Person, mit Deinen Aussagen habe ich nichts zu tun.
Da kann ich nix zu sagen.  

27131 Postings, 3947 Tage charly503zum Beispiel würde ich mich freuen,

 
  
    #309530
1
22.09.21 20:54
unter meinen Freunden, die selten geworden sind, etwas über die Bundestagswahl zu erfahren, ob man wählen gehen sollte oder eben nicht!
Nun , also ich gehe wählen und werde meine Stimme und die zweite einer Partei geben, damit die Parteien die ich nicht im Blick habe, mich auch bitter enttäuscht haben also, meine Stimme nicht bekommen. Habe auch nicht der Briefwahl Folge geleistet, das Dilemma kann man sich doch nicht antun.
Nichtwählen bedeutet feige, Kopf in Sand, lass mal andere machen. Nicht mein Ding!
Ich kann es immer noch nicht fassen, das überhaupt keine Aufklärung auch von Ärzten zum Beispiel über die von mir vor Tagen angesprochene Blutspende oder PLasmaspende oder gar Organ und Rückenmarksituation gesprochen wird. Ist den Ärzten das nicht bewußt?
Las kürzlich, das gleichgeschlechtliche Sexpartner zum Beispiel nicht zur Blutspende zugelassen sind. Kontrolliert man das auch so vehement?  

27131 Postings, 3947 Tage charly503deine Ansicht aber, perpeto

 
  
    #309531
1
22.09.21 20:58
über MH17 und 9/11, sind für mich rotes Tuch und da werde ich nunmal zum Stier. Sorry. Es ist mein Interessengebiet bislang aber, ungeklärt! Gab da mal jemanden der postet unter seinem ehemaligen Namen nun nichts mehr! Verbrannt?  

27131 Postings, 3947 Tage charly503perpeto also,

 
  
    #309532
1
22.09.21 21:01
wird ja immer schlimmer!
Von welchen Anlegern gehst Du aus? Völliger Unsinn was Du da schreibst, meinst, hier sind nur Millionäre anwesend?  

3458 Postings, 777 Tage KK2019perpeto

 
  
    #309533
3
22.09.21 21:18
im Goldstandard gibts keine Inflation. Die Inflation ist mutwillig durch die Staaten und Zentralbanken verursacht im Fiat-Geld.

Aufgrund des Produktivitätswachstum müssten im Fiatgeld Waren eigentlich sogar günstiger werden. Oder?

Perpeto du lebst noch in der falschen Gedankenwelt.

Und ich muss nicht über jedes Stöckchen hüpfen. Aber jetzt kenn ich deine Gedankenwelt inkl. Background.  

16679 Postings, 6141 Tage pfeifenlümmelDie Versicherungen

 
  
    #309534
2
22.09.21 21:37
sind durch die Politik in Bedrängnis gekommen:

Die staatliche Rentenversicherung, weil sie den Jüngeren nicht noch höhere Beiträge zumuten kann und den Alten bei der nun einsetzenden galoppierenden Inflation den Inflationsausgleich nicht zahlen können.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen aus ähnlichen Gründen wie bei der Rentenversicherung.

Bei privaten Krankenkassen droht ein  Kollaps wegen der extrem steigenden Beiträge, die sich viele Privatversicherte nicht mehr leisten können. Zudem kommen Privatversicherte auch nicht mehr aus der Privatversicherung heraus.

Die Lebensversicherungen, weil ihre Anlagen zum Teil vorgeschrieben nicht mehr den Ertrag bringen. Ein festes Standbein waren mal früher die Staatsanleihen mit geringem Risiko, die aber nun nur noch Nullzinsen bringen.  Anlagen in Aktien sind risikobehaftet, weil Rückschläge bei Kursen möglich sind.

Wenig lustig sind die Aufforderungen der Politiker, die Menschen müssten nun selbst sich um eine Zusatzrente im Alter kümmern. Erstens können sich diejenigen, die eine Zusatzversorgung fürs Alter brauchen, eine private Absicherung bei Versicherungen nicht leisten. Zweitens bilden die Versicherungen wie oben beschrieben später keine Sicherheit mehr.
 

16679 Postings, 6141 Tage pfeifenlümmelHinhaltetaktik

 
  
    #309535
1
22.09.21 21:45
Der angeschlagene chinesische Immobilien-Gigant Evergrande will am Donnerstag nach eigenen Angaben pünktlich eine Zinszahlung in der Höhe von knapp 40 Millionen Dollar leisten.
Bei dieser Summe handelt es sich um Zinsen für eine Anleihe im Inland, also in China. Offen ist, ob Evergrande auch die Zinsen von 83.5 Millionen Dollar für seine Anleihe im internationalen Markt bezahlen kann.
https://www.srf.ch/news/international/...aerkte-reagieren-erleichtert
-----------------
Mit peanuts von 40 Millionen sollen die Märkte beruhigt werden.
Warum verteilen sie keine Gummibärchen?  

3458 Postings, 777 Tage KK2019Man glaubts kaum

 
  
    #309536
3
22.09.21 21:49
die Sozialisten in Berlin, die BER können, wollens jetzt nochmals probieren:

https://www.wiwo.de/my/politik/deutschland/...zialismus/27617042.html

So ein Unfug ist bei Gold schwer denkbar.  

3458 Postings, 777 Tage KK2019Zinsen im Euro wirds nie mehr geben

 
  
    #309537
3
23.09.21 06:13
https://www.focus.de/finanzen/boerse/geldanlage/...k_id_23736835.html

Die Altersvorsorge von 82 Mio. Bürgern ist hin.

Gold bleibt eine sichere Altersvorsorge.  

62 Postings, 183 Tage perpetoes geht los

 
  
    #309538
23.09.21 08:41
Gold wird oft als Absicherung gegen eine höhere Inflation angesehen, aber eine Zinserhöhung erhöht bekanntlich die Opportunitätskosten für das Halten von zinslosem Gold.
Powell sagte, der Rückzugsprozess der monatlichen Anleihekäufe könne im November beginnen, solange das US-Beschäftigungswachstum  „angemessen stark“ sei.
Jeder Goldhalter wird sich nun darauf konzentrieren, wie hartnäckig dieser Inflationsdruck ist und ob die FED als Reaktion den Leitzins ebenso anheben muss … sobald wir über Zinserhöhungen sprechen, wird das wirklich schlecht für Goldpreise. Als Hedge können Goldhalter etwaige Barreserven in USD halten.
-
Mutige Freischärler welche ihre private Altersvorsorge zu 100%  auf Gold ausgerichtet haben werden froh sein, dass  Teile der alten Deutschen Altersvorsorge (= Umlageverfahren) noch existiert.
Die Preisschwankungen von Gold sind zu hoch und alles andere als inflationssicher.
Alte deutsche Statistiken zeigen, dass eine Korrelation von Gold zur Inflation historisch noch nie gegeben hat. Noch nie! Es gab Zeiten da waren Bücher in kg teurer als Gold.
Der Ersatz der Deutschen Rente durch eine US-Shareholder-Value-Rente war ein grosser Fehler.

 

1318 Postings, 1504 Tage GoldwalzeHyperinflation bei den Energiepreisen!

 
  
    #309539
23.09.21 09:41
Strompreis verdoppelt, Erdgas verdreifacht!

Die Megawattstunde kostet heute mehr als doppelt so viel als noch vor einem Jahr, die Erdgas-Preise haben sich nahezu verdreifacht. Was für Privathaushalte teuer ist, kostet auch Unternehmen viel Geld und belastet die Branchen, die viel Strom brauchen.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/...g_id_24261907.html

Heizen wird unbezahlbar!

Wer für Erdgas, bisher, 2.000,00 bezahlte, muss jetzt mit ca. 6.000,00 Euro rechnen, viele Häuslesbesitzer kommen dabei unter die Erdgas- und Energieräder, die große Masse der Hausbesitzer werden Darlehns und Kredite nicht mehr bedienen können - quer durchs Land rollt eine Pleitewelle für Hausbesitzer und Banken. Eigener Wald schützt vor hohen Energiekosten.  

1318 Postings, 1504 Tage Goldwalzeperpeto, was willst Du uns Verkaufen?

 
  
    #309540
23.09.21 09:48
#309538

Wenn kein Gold?
Was dann?
Versicherungen? - Die danken demnächst ab!
BitCoin? - viel Luft ohne Substanz!
Währungen? Inflationieren!
Was bleibt: Wald & Wiesen!
Edelmetalle bleiben nach einer Währungsreform erhalten.

 

1318 Postings, 1504 Tage Goldwalzeab da bleiben viele Wohnungen kalt - Eisblumen?

 
  
    #309541
23.09.21 10:02
die Megawattstunde kostet an der Börse mehr als fünf Mal so viel wie vor einem Jahr...

https://www.boerse-social.com/2021/07/28/...o_hoch_wie_vor_einem_jahr  

687 Postings, 480 Tage waswiewoalles wird einmal ersichtlich

 
  
    #309542
1
23.09.21 10:09
Exklusiv. Dieses Dokument sollten Sie kennen. Vor dem Sonntag.

https://www.youtube.com/watch?v=iA--zyoA6Mc

https://bit.ly/3hSTyd1  

1318 Postings, 1504 Tage GoldwalzeBenzin bis zu 40 Cent teurer....

 
  
    #309543
23.09.21 10:23

62 Postings, 183 Tage perpetoSell on the Peaks - zu 540

 
  
    #309544
1
23.09.21 10:38
" Goldwalze: perpeto, was willst Du uns Verkaufen? "
Wieso verkaufen ? Gar nichts. Ich schreibe hier nur :-)
Gold und Immobilien sind auch meine langfristigen Basis-Anlagen. Auch Wald.
Und immer genug Cash auf dem Konto.
Das sind uralte deutsche Tugenden privater Altersvorsorge.
Never fight the FED: Akut würde ich  aber Gold shorten: "Sell on the Peaks"




 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12380 | 12381 | 12382 12382  >  
   Antwort einfügen - nach oben