Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Elringklinger-Rosige Zukunft??


Seite 47 von 53
Neuester Beitrag: 15.09.19 22:36
Eröffnet am: 28.10.15 22:07 von: Bulle1006 Anzahl Beiträge: 2.312
Neuester Beitrag: 15.09.19 22:36 von: Dawnrazor Leser gesamt: 312.261
Forum: Börse   Leser heute: 50
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 44 | 45 | 46 |
| 48 | 49 | 50 | ... 53  >  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJungFishi

 
  
    #1151
27.03.19 10:58
Oh mein Gott...

Wieder zurück zu EK.
JÜ. Knapp 50 Mio €
OCF bei Minus 70 Mio €
Neuverschuldung 70 Mio €

Kurz und knapp wat ne Scheisse.
Im Jahr 2019 nochmal 350 Mio € Meuverschuldung dazu. Dann 1,1 Mrd € Nettoverschuldung. Dazu keine Erlöse aus Verkauf von Tochterfirmen....

Wenn EK wie geplant nicht mehr investiert. Kann maximal der Bestand instandgehaltrn werden.

EK braucht dringend ein Turnaround...

 

2391 Postings, 3087 Tage AktienBaby#1136

 
  
    #1152
1
27.03.19 11:40

@kat

die Nachfrage kommt doch erst, wenn die Infrastruktur vorhanden ist ...

und wie stellen sie sich die infrastruktur vor, verlängerungskabel aus dem küchenfenster?

induktionsladung f'ällt auch aus, zu teuer ...

bleibt nur die brennstoffzelle, tankstellen sind bereits vorhanden. mit der technologie können die aisaten dann wieder eingeholt werden ...

 

5617 Postings, 3118 Tage Gaertnerinund was ...

 
  
    #1153
1
27.03.19 15:15
... hat das nun mit elring zu tun?  

96019 Postings, 7126 Tage Katjuscha#1152 ist ja nett, wenn du ironisch

 
  
    #1154
27.03.19 15:21
provozieren möchtest, aber deine ironische Antwort impliziert doch bereits, dass es eben nicht um Verlängerungskabel aus dem Küchenfenster gehen kann, sondern eben eine Infrastruktur  in Form von Tankstellen und anderen Versorgungsstellen geben muss. Warst du mal in Norwegen in den letzten Jahren? Da findest du fast an jeder Tanke und dazu an extra Stellen (auch weitab in den Bergen) wo du für die Elektrofahrzeuge Strom ziehen kannst.
Nun mag Norwegen was anderes sein, weil die durch ihre Jahrzehnte Ölförderung und ihren gebildeten Staatsfonds genug Geld haben, um sich die Investitionen auch leisten zu können. Dennoch kann Deutschland bei solch wichtigen Themen nicht immer mit dem Geld kommen. Irgendwann muss man bei bestimmten Themen wie Stromtrassen, E-Mob-Infrastruktur, Ausbau von Bahnverkehr und Digitalisierung auch mal ernst machen, wenn man nicht langfristig abgehängt werden will.

Brennstoffzelle wäre natürlich auch ne Möglichkeit. Das eine schließt ja das andere nicht aus.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2391 Postings, 3087 Tage AktienBaby#54

 
  
    #1155
27.03.19 20:49
in norge mag das durch die geringe bevölkerungsdichte funktionieren, aber m.m.n. nicht in deutschland. stellen sie sich dieses chaos an tankstellen vor, wenn ein ladevorgang wie beim verbrenner nicht wenigen minuten, sondern eine halbe stunde in anspruch nimmt ... machbar ist das ladekonzept nur im eigenheim und in tiefgaragen ... m.p.m  

2391 Postings, 3087 Tage AktienBaby#53

 
  
    #1156
1
27.03.19 20:53
ich hoffe, sie beziehen sich nicht ausschließlich auf meinen beitrag? , denn offtopic finde sich auf dieser seite zuhauf ...  

19 Postings, 3345 Tage mberndAlles wird gut - die Brennstoffzelle kommt

 
  
    #1157
28.03.19 07:03

851 Postings, 1795 Tage 228771849Lupengu.Hhmm

 
  
    #1158
28.03.19 17:21
Bei 5,55 ich fand den Wert cool, als Order.
Einfach nachgelegt.

Kaufe günstig, damit du Gewinne machen kannst.
Bilanzen kann ich lesen, aber nie wie jemand der es gelernt und studiert habt, aber daür brauche ich im Gegensatz zu denen, nur Minuten....wo die Stunden und Tage brauchen, oder Wochen, Monate....

es geht nur um gewisse Zahlen die man lesen muß....
die gesamte Bilanz lesen, ja bin ich denn dumm .-)  

91 Postings, 4641 Tage huerdler@ "Einfach nachgelegt"

 
  
    #1159
2
28.03.19 17:39
Wollen wir hoffen, dass du in den wohl ebenfalls nur Minuten dauernden coolen Käufen etwas mehr Acht auf den zugrunde liegenden Kurs legtest, als in deinem posting. Für 5,55 gab es EK schon eineinhalb Jahrzehnte nicht mehr.  

126 Postings, 2791 Tage ignisfanEK

 
  
    #1160
29.03.19 13:13
Allein 2020 rechnet ElringKlinger mit US-Aufträgen im Wert von 30 Millionen Euro im Bereich Batterien und Brennstoffzellen. Hinzu kommen Serienaufträge im Leichtbau. Ganz verabschieden vom Verbrennungsmotor wird sich ElringKlinger aber noch lange nicht. "Ich bin überzeugt, dass wir auch in 50 Jahren noch Verbrennungsmotoren haben", sagte Wolf.

2018 machte ElringKlinger 1,7 Milliarden Euro Umsatz - ein Plus von 2,1 Prozent zum Vorjahr. Unterm Strich verdiente das Unternehmen mit Sitz in Dettingen/Erms (Kreis Reutlingen) wegen hoher Rohstoffpreise und einer hohen Auslastung seiner US-Fabriken mit 43,8 Millionen Euro rund 37 Prozent weniger als im Vorjahr. Um die anhaltend hohe Nachfrage in den USA bedienen zu können, waren unter anderem teure Nachtlieferungen und Extraschichten notwendig gewesen.
--------------------------------------------------


man muss sich das mal auf der zunge vergehen lassen: "EK MACHT VERLUSTE WEGEN HOHER AUSLASTUNG"


?? und wie will diese unfaehige management/kaufmaennische abteilung vermeiden dass sich "hohe auslastung in us-fabriken" (was ja eigentlich notwendig ist um wirtschaftlich und einen profit zu erwirtschaften) letzlich in verlust enden????

?? und die gleichen Leute handeln dann die neuen vertraege fuer das battery geschaeft aus ???  ja glaubt da wirklich jemand dass dies profitabel sein wird bei diesem caliber von Verhandlungspartnern?


es ist traurig mit anzusehen wie unfaehige mitarbeiter in positionen gehalten werden die offensichtlich nicht das noetige know how oder durchsetzungskraft besitzen.


nachdem fuer dieses jahr keine dividende bezahlt wird fehlen der lechler stiftung (52% anteil) die haupteinnahme fuer ihre wohltaetigkeits programme. es bleibt zu hoffen dass jetzt endlich jemand aus der stiftung im klartext mit dem EK vorstand redet und auf personellen veraenderungen besteht.  

234 Postings, 3555 Tage Fishies steht doch aber im Geschäftsbericht!

 
  
    #1161
1
29.03.19 17:15
lies doch mal richtig, ignisfan!

Neue Anlagen wurden aufgebaut, die logistischen Prozesse optimiert und Zusatzschichten gefahren. Kostet erstmal richtig Geld (Investition).
Dann noch die gestiegenen Rohstoffpreise.
Nee, alles gut bei EK.

Die Börse wird hier nochmal richtig drauf kloppen, aber letztendlich sehe ich in der Ferne schon Kursziele jenseits der 40 Euro winken :-)
Ich warte unterhalb der 3,5 Euro. Wird sich langfristig sicher lohnen und ich werde hier einen schönen Reibach machen. Den schon Investierten kann ich nur raten NICHT zu verkaufen....auch wenn es dem ein oder anderen bestimmt weh tut zu sehen, was hier mit der Aktie getrieben wird.  

126 Postings, 2791 Tage ignisfanNee, alles gut bei EK ....

 
  
    #1162
2
29.03.19 19:53
bin leider anderer und nuechterner ansicht mittlerweile.

EK schreibt seit jahren im us geschaeft rote zahlen wegen den lieferbedingungen. da aendern auch die zusaetzlichen investitutionen und mehr personal wenig, das problem liegt unter was fuer bedingungen/contitionen das produkt verkauft und geliefert wird, denn von dieser seite kommt das dicke minus.
das ist meine kritik am EK management, und unter einem anderen mehrheitsaktionaer (die lechler stiftung ist ja ein wohlfahrtsverein,ist also kein profit orientiertes unternehmen) waere ein wechsel in der entsprechenden fuehrung laengst ueberfaellig.
EK aktionaere erwarten einen GEWINN im unternehmen, weniger eine UMSATZ steigerung, welche evtl. zu noch mehr verlust fuehren wird.

 

234 Postings, 3555 Tage FishiLass dich doch nicht vom aktuellen

 
  
    #1163
1
29.03.19 20:39
Börsenkurs blenden bzw. verunsichern, ignisfan.
EK ist eines der am besten positionierten Unternehmen im Zulieferermarkt.
Mit dieser Produktpipeline lacht man die Mitbewerber alle aus.
Gewinn ist richtig - der kommt, warte mal ab ;-)
Die Gewinne werden sprudeln wie aus einer Ölquelle.  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJung@Fishi

 
  
    #1164
30.03.19 20:10
Das Thema Produktportfolio-Mix sehe ich auch so. Aber bis da Gewinne sprudeln,...
EK braucht endlich nen nennenswerten Brocken im Bereich Brennstoffzelle und Leichtbau damit die Analystem umdenken.
Bis 2021 wird es keine bedeutenden Gewinnsprünge geben können. EK muss viel zu viel nachholen und hat massive Kosten in Sachen umbau und Problembewältigung. Das wichtigste ist erstmal das der Cashflow wieder positiv wird.  

234 Postings, 3555 Tage Fishialso ich habe

 
  
    #1165
2
31.03.19 12:48
in meiner Kindheit schon von meinem Vater gelernt, dass man erstmal investieren muss, um später ordentlich Geld zu verdienen.
Mir gefällt das, was EK aktuell macht. Was müssen die denn nachholen??? Meinst du eventuell die Mitbewerber? Das was du hoffentlich im Geschäftsbericht gelesen hast, das waren doch die Kosten!

"Das Thema Produktportfolio-Mix sehe ich auch so"

Na wenigstens sind wir hier d’accord.  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJung@Fishi

 
  
    #1166
31.03.19 21:37
Ich war selber bei EK und kenne den Laden gut.
Es wurde massiv verschlafen richtig zu investieren. Die „Investitionen“ die jetzt getätigt werden sind nur teilweise in die Zukunft. Hauptsächlich wird versucht Versäumnisse aus den letzten zehn Jahren nachzuholen... das dauert halt...  

286 Postings, 1474 Tage A28887004Elringklinger

 
  
    #1167
02.04.19 07:37
JPMorgan hat vorhin das Kursziel auf 4,10€ reduziert. Weiß hier jemand was los ist? Wie hoch ist denn momentan der Anteil von Elringklinger and Dieseln und Benzinern?  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJung...

 
  
    #1168
2
02.04.19 15:31
Informiert Euch doch mal über die Firma. Die wirklich einzige Bauteile die tatsächlich vom Verbrenner abhängen sind Zylinderkopfdichtungen. Das macht 25% vom EK Umsatz aus. Wird man auf diese Teile kn den nächsten Jahren verzichten können? Never!!
Leichtbau ist alles Kunststoff, Abdchirmtechnik Kunststoff und Alu. Sonderdichtungen etc.Wird in beiden EAuto und Verbrenner benötigt. Das was an Abschirmtechnik wenigerbfnötigt wird macht zur Zeit Miese und in Sachen Brennstoffzelle hat EK auch was zu bieten. Es gibt aber wenig Nachfrage da keine Infrastruktur vorhanden ist...

 

87 Postings, 3074 Tage anyoneoutNochmal nachgelegt

 
  
    #1169
08.04.19 19:28
Der Oberdummschwätzer Jose Asumendi von JP Morgan hat heute nochmal nachgelegt, nachdem seine "Expertise" von letzter Woche (2. April) nicht gefruchtet hat. Statt dass der Kurs der Elringklinger Aktie auf seine aus der Wahrsagerkugel vorhergesagten 4,10 Euro gefallen ist konnte er sich auf 6,40 Euro erholen. Das dürfte seinen Leerverkaufsfreunden garnicht gefallen haben. Vermutlich haben sie ihm ordentlich Druck gemacht. Darum schnell nochmal negativ nachlegen, bevor der Kurs womöglich über die 7,00 Euro ansteigt.
Typisch Amerikaner: Europäische Firmen niedermachen und amerikanische Unternehmen hochjubeln.  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJung@Anyoneout

 
  
    #1170
08.04.19 22:04
Achtung.

Ich bin zwar auch bei 6€ mit einer vierstelligen Stückzahl wieder eingestiegen, aber der Markt hat sich seitdem auch um gut 10% erholt.
Bisher ist absolut keine signifikante Steigerung zu erwarten.
Grundsätzlich fällt dazu der Auftragseingang in der Autoindustrie...
Nicht alles Pulver schon verschießen. Erstmal den Brexit abwarten...  

87 Postings, 3074 Tage anyoneout@NELEVJUNG

 
  
    #1171
09.04.19 09:02
Grundsätzlich gebe ich Dir recht, ich bin auch nicht so euphorisch, zu glauben, dass der Tiefpunkt der Autoindustrie überwunden ist. Was ich sagen wollte ist, dass die Amerikaner unheimliche Angst vor der europäischen Autoindustrie haben. Nicht umsonst hat Trump vergangene Nacht schon wieder mit Strafzöllen auf Autos gedroht.  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJung@Anyoneout

 
  
    #1172
09.04.19 16:48
Wenn man bedenkt das die Idioten in Übersee unterschwellig den „Wirtschaftskrieg“ gegen Europa schon Jahre lang betreiben lässt mich das was Trump jetzt rausposaunt recht kalt.
Ich habe Kontakte zur EU, daher ist das für michts nichts Neues. Der ganze Zirkus hat erst richtig Fahrt mit Obama aufgenommen. Trump haut das aus Innenpolitischen Gründen jetzt raus. Das traurige an der Geschichte ist, dass die Mehrheit der Amis das geil finden. MAGA und America First wird da drüben ohne Ende bejubelt. Trump wird von 60-65% der Amerikaner abgöttisch gefeiert. Die Nachrichtrn hier gaukeln uns da ein anderes Bild vor.

Unsere Politik muss langsam aufwachen, in Deutschland wird alles verschlafen was man verschlafen kann. Ich bin weltweit unterwegs und es ist wirklich erschreckend wie wir abgehangen werden bei Zukunftstechnologien... Das ist eine tickende Zeitbombe und unsere Politiker beschäftigen sich mit Genderkonformen Ampelmännchen, Zwangsenteignung von Wohneigentum, Umverteilung und sind sogar zu blöd ne einfach Autobahnvignette ins Leben zu rufen.  

87 Postings, 3074 Tage anyoneout@NELEVJUNG

 
  
    #1173
09.04.19 18:11
Bestens analysiert. Deutlicher kann man die derzeitige Situation nicht beschreiben. Leider ist das geistige Niveau unserer Politiker in den vergangenen Jahren auf Kindergartenintelligenz abgesunken.  

501 Postings, 1021 Tage NeLevJung@Anyoneout

 
  
    #1174
2
09.04.19 23:39
Es ist wirklich schon zu spät.
In China haben die Cops Gesichtserkennungsbrillen auf. Da hat man nicht mal die Chance ne Tankstelle zu überfallen und nicht innerhalb von Stunden gefunden zu werden. In Deutschland haben Araber Clans ganze Stadtteile unter Kontrolle. Wir sind zu dumm um einen Flughafen zu bauen, Milliarden gehen flöten und über Politiker in Privathände, die sich maßlos daran bereichern. In den Bau geht keiner dafür. Wir schieben Brandschutzgesetze schneller durch als man bauen kann, Asylantenheime entstehen innerhalb von Wochen (ohne das jetzt politisch zu bewerten), Kindergärtenplätze fehlen völlig, in Grundschulen ist teilweise gar kein Unterricht mehr möglich, alte Menschen die 50 Jahr lang geschuftet haben liegen in Ihren Exkrementen stundenlang, da kein Geld für vernünftige Pflege da ist, die Straßen in NRWs Großstädten sind eher Lochpisten, wir brauchen mehr als zeh Jahre um in Leverkusen eine Autobahnbrücke zu bauen... und da kommt die IG Metall mit ner 28 Stunden Woche und Recht auf Home Office. Ich kann echt nicht mehr 😂😂.

Bei EK das gleiche Problem in einer anderen Dimension. Die Junges die den Laden in dem Dreck gefahren sind immernoch da. Es werden haufenweise Uniabsolventen und ganz tolle Manager eingestellt, die irgendwelche theoretischen Konzepte erstellen, intern umherschieben und nichts passiert... bis man am Ende völlig im Arsch ist. Der Staat erhöht einfach die Steuern, bei EK ist dann einfach Ende, da kann man keine Steuern erheben. Nur Kapital erhöhen. Das geht aber auch nicht ewig.😊

So gebug gekammert. Denke das dauert ja nicht mehr lange bis zu den Q1 Zahlen, dann wissen wir wo wir stehen.  

87 Postings, 3074 Tage anyoneout@NELEVJUNG

 
  
    #1175
1
11.04.19 09:03
Du sprichst mir aus dem Herzen. Aber wie Du geschrieben hast, alles Jammern hilft nichts. Wir müssen derzeit damit leben, insbesondere solange  rund 60 Prozent der Wähler einfach nur irgendwo ein Kreuz machen, ohne sich um die Politik zu kümmern.

Hoffen wir, dass bei Elringklinger im Laufe dieses Jahres ein Umschwung kommt es es endlich wieder aufwärts geht.  

Seite: < 1 | ... | 44 | 45 | 46 |
| 48 | 49 | 50 | ... 53  >  
   Antwort einfügen - nach oben