Die Schweizer sind ja echt verschärft


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 04.09.13 20:39
Eröffnet am: 07.08.13 22:53 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 159
Neuester Beitrag: 04.09.13 20:39 von: Talisker Leser gesamt: 8.766
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

103405 Postings, 7868 Tage KatjuschaDie Schweizer sind ja echt verschärft

 
  
    #1
9
07.08.13 22:53
http://www.tagesschau.de/ausland/asylbewerberschweiz100.html

Mit sogenannten Bundeszentren will die Schweiz Asylverfahren effektiver machen. Im Kanton Aargau wurde nun das erste dieser Zentren eröffnet. Für die Asylbewerber gelten strenge Auflagen: Auch der Besuch von Freibädern und Kirchen ist verboten.

...  
133 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

1266 Postings, 3019 Tage mal_zeitJedes Jahr zB 0,35%, dann sieht die Zahl

 
  
    #135
10.08.13 16:20
nicht mehr so bescheiden aus.  

21410 Postings, 2974 Tage potzzzblitzIn welcher Hinsicht?

 
  
    #136
10.08.13 16:31
Ich gehe davon aus, dass die Zahlen in der Vergangenheit auch mit anderen Ländern korrelierten, d.h., dass es z.B. zwischen 2005 und 2010 bedeutend weniger Anfragen gab.

Nochmals Deutschland als Vergleich:
http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/...chland/61634/asyl

Die 0,35% gelten somit frühestens seit 2011. Vorher waren es wohl deutlich weniger. Einen Durchschnitt zu ziehen, ist also nicht auf Basis der Zahlen von 2012 möglich.

Ein besonders großes Hindernis ist z.B. auch, dass asylsuchende Flüchtlinge innerhalb Deutschland nicht einmal zu ihrer Familie ziehen können, wenn diese in einem anderen Bundesland lebt. Dabei würde dies große Vorteile aufweisen, sowohl aus psychologischer als auch aus finanzieller Sicht.
 

4990 Postings, 3149 Tage Gibich#133. Vor allem die 4407 Eritreer, die

 
  
    #137
1
10.08.13 16:43
sich in 2012 in der Schweiz beworben haben und für die dramatische Entwicklung mit ausschlaggebend erachtet werden, geben zu denken.
Schon 2011 waren es mehr als 2500 akzeptierte  inkl. Familiennachzug und der 642(!) Hinzugeborenen.
Angesichts solcher Zahlen steht mir der Mund offen.  

15529 Postings, 6018 Tage quantasSie ist "Grün" aber ein Vorbild!

 
  
    #138
7
10.08.13 17:18
Die oberste politische Asylchefin im Kanton Aargau nimmt höchstpersönlich etwas Druck aus dem Asylwesen:
Seit knapp drei Wochen leben auf dem Hof von Susanne Hochuli drei Asylsuchende aus Angola.

Während Menschenrechtsorganisationen die Regelung in Bremgarten scharf kritisieren, nimmt die Aargauer Sozialdirektorin Susanne Hochuli (Grüne) keinen Anstoss daran.

«Die rigide Hausordnung stört mich nicht. Denn wenn Asylsuchende in die Schweiz kommen, sollte man ihnen nicht den roten Teppich auslegen», sagte sie in einem Interview mit dem SonntagsBlick.
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/...ende-auf-126969638

So und nun: Hat jemand von einem der Grünen Salonpolitiker in Deutschland so etwas gelesen?
Ich nicht.

4990 Postings, 3149 Tage GibichBeispielhaft, das Vorgehen der Direktorin -

 
  
    #139
10.08.13 20:30

und dass sie den roten Teppich zusammengelegt lassen will, wird ihr kein Wohlgesinnter als Rolle rückwärts auslegen wollen.

Nachdem die grüne Dame als Militärdirektorin vor ein paar Monaten nicht umhin gekommen ist,  ihre Militanz zu forcieren, war es nun des erforderlichen Druckausgleichs wegen absolut sinnvoll, dass sie aus dem Asylwesen nicht allzuviel Druck herausgenommen hat. Mehr wäre da wohl weniger gewesen.

Dass sie auf ihrer Liegenschaft den einquartierten Schwarzen sichtlich die Mitarbeit nicht verwehrt, ist der Rätin besonders hoch anzurechnen, und dass sie den Mietzins, den sie für ihre Gäste einstreicht,  bis an die Schmerzgrenze (im privatwirtschaftlichen Sinn) heruntergerechnet hat,  zeigt überdeutlich, wie fremd ein berechnendes Wesen ihrem Charakter sein muss.

Den deutschen KollegInnen in den grünen Salons wird ein solch vorbildhaftes Verhalten wahrscheinlich wegen asylrechtlicher Hindernisse erschwert, und sie müssten schon bis zum Äußersten gehen, um ähnlich erfolgreich zu sein wie die Schweizer Bundesgenossin.
Vernünftigerweise legen sie es deshalb mehr darauf an, Nägel mit Köpfen zu machen, nur lässt man sie leider nicht. Vielleicht ändert sich das nach den Wahlen, aber inwiefern, weiß kein Mensch.
Bildquelle: blick.ch
Moderation
Zeitpunkt: 11.08.13 09:51
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Bildrechtsverletzung vermutet, andernfalls bitte widersprechen

 

 

36845 Postings, 6585 Tage TaliskerWie es auch laufen kann

 
  
    #140
2
10.08.13 21:34
Mekka heißt hier Dettelbach

15.06.2013 ·  Schneeberg ist ein kleiner katholischer Wallfahrtsort im Odenwald. Mitten im Dorf lebt eine Gruppe Asylbewerber. Alles Männer, alles Muslime. Kann das gutgehen?
Von Christoph Borgans
http://www.faz.net/aktuell/...ka-heisst-hier-dettelbach-12223290.html

29684 Postings, 3985 Tage finaleWer betet klaut nicht.

 
  
    #141
1
10.08.13 22:06

4990 Postings, 3149 Tage GibichReformkost aus dem idyllischen Schneeberg.

 
  
    #142
1
11.08.13 01:53
Und Amorbach ist auch nicht weit.

Und den verschimmelten löchrigen Schweizer Käse hätte man sich hier sparen können - last, but not least ich arme unwissende Frau.

Doch jetzt ist mir ein Licht  aufgegangen, spät, aber doch. Die Rettung kommt aus Dettelbach.

Wo am Main die Reben blühen
grüßt ins Tal ein Heiligtum.
Pilger gläubig dorthin ziehen
zu Mariens Preis und Ruhm.

"Siehst du Wuz, es ist doch vorbei."  
Angehängte Grafik:
dettelbach-....jpg
dettelbach-....jpg

21410 Postings, 2974 Tage potzzzblitz@Tali

 
  
    #143
11.08.13 12:21
Hast Du mal die Kommentare unter dem FAZ-Beitrag gelesen. Da zeigt sich, wie jegliche, auch gelingende Integration, bewertet wird. Traurig.  

9095 Postings, 4536 Tage MulticultiJa,eine Schweizer Abgeordnete

 
  
    #144
6
11.08.13 13:31
sagte bei einem Zeitungsinterwiev:Also mich kotzen die vielen Deutschen in unserm
Land manchmal an.Fazit die lieben nicht nur Asylanten auch wir sind hochwillkommen  

10246 Postings, 4392 Tage Astragalaxiadumme kinder

 
  
    #145
1
11.08.13 17:59

973 Postings, 3334 Tage crossover808@133

 
  
    #146
11.08.13 21:20
unter einwohner zählen auch die weiblichen. aber der obrigkeitshörige michel äfft alles nach was ihn die verkorksten staatsmedien unterjubeln. das land ist schon so verkommen, einfach traurig.  

25551 Postings, 7439 Tage Depothalbierermoin katjusha

 
  
    #147
13.08.13 00:07
"16 hmm, also zeig mir mal das australische Gesetz

09.08.13 16:49
#19
wo die Asylbewerber keine Schwimmbäder und Kirchen besuchen dürfen!"

viele illegale da dürfen gor nix, außer fressen und saufen, die hängen da nämlich in irgendwelchen eingezäunten lagern fest und mir is nich bekannt, dat da kirchen oder moscheen drinstehn....;)

8038 Postings, 6773 Tage Rigomax"Oprah Winfrey bereut das Täschligate"

 
  
    #148
13.08.13 16:31
schreibt SPON in
http://www.spiegel.de/panorama/leute/...as-taeschligate-a-916343.html

Mal sehen, ob diese Meldung einen ähnlich großen Wirbel erzeugt.  

8 Postings, 2968 Tage Klakterich glaube nicht,

 
  
    #149
13.08.13 16:46
dass das Zurückrudern von Oprah Winfrey auch nur annährend so hohe Wellen schlagen wird, wie das Ausufern ihres Kommentars.
 

8038 Postings, 6773 Tage RigomaxIch auch nicht.

 
  
    #150
13.08.13 17:05
Wieder ein Beispiel dafür, dass man die Schweiz-Basher von vorneherein nicht zu ernst nehmen sollte.  

7239 Postings, 4353 Tage sebestieFalls ihr es immer noch nicht begriffen habt

 
  
    #151
2
21.08.13 17:26
dass die Schweizer euch im voraus sind dann werdet ihr es nie begreifen.
 

11942 Postings, 5352 Tage rightwingwas wollt ihr denn?

 
  
    #152
1
21.08.13 17:33
jeder 2. hier redet doch die ganze zeit von "echter demokratie" statt repräsentativem parteiendiktat ... so, da habt ihrs. was glaubt ihr denn, was in diversen meckpom-regionen heute an ausländerrepression mehrheitsfähig wäre? und mit 2, 3 toten "kevin" als bild-headline mehr führen wir auch mal eben die todesstrafe wieder ein - totsicher.  

7567 Postings, 3177 Tage ProletariusPolitikosgestrige huldigung der schweiz

 
  
    #153
21.08.13 17:41
wie der wind, so die fahne  
Angehängte Grafik:
zrwpzxb.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
zrwpzxb.jpg

7239 Postings, 4353 Tage sebestieJA klar

 
  
    #154
2
21.08.13 17:45
Deswegen marschieren die Schweizer den ganzen Tag durch die Gegend.  

14308 Postings, 6906 Tage WALDYPs.

 
  
    #155
1
21.08.13 17:59

7567 Postings, 3177 Tage ProletariusPolitikos#154 ich hoffe du erkennst dass es

 
  
    #156
21.08.13 18:14
deutsche wehrmachtssoldaten sind, die da vor nem schweizer gardisten salutieren.

 

8038 Postings, 6773 Tage RigomaxImmer noch besser als deutsche Kavalleristen,

 
  
    #157
1
21.08.13 18:43
die grußlos herein reiten.  

7239 Postings, 4353 Tage sebestieEin Bild sagt mehr als tausend Worte

 
  
    #158
2
21.08.13 18:47
Jetzt weiß ich immer noch genauso viel wie vorher.  

36845 Postings, 6585 Tage TaliskerÜber den Rechtsruck in der Schweiz

 
  
    #159
04.09.13 20:39
Gaaaanz ruhig bleiben, quantas, jetzt keine Reflexhandlung - der Mann findet auch durchaus viele positive Worte zur Schweiz!


Die Schweiz fürchtet sich auf Vorrat

Verschärfte Asylpolitik, fremdenfeindlicher Aktionismus und eine starke Rechte: Muss man sich um die Schweiz Sorgen machen? Von Catalin Dorian Florescu
http://www.zeit.de/kultur/2013-09/schweiz-rassismus/komplettansicht

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben