Die Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden


Seite 1 von 13
Neuester Beitrag: 10.08.21 01:26
Eröffnet am: 16.09.20 04:10 von: Weckmann Anzahl Beiträge: 302
Neuester Beitrag: 10.08.21 01:26 von: mod Leser gesamt: 25.981
Forum: Talk   Leser heute: 19
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  

19697 Postings, 3116 Tage WeckmannDie Klimakatastrophe: höchste Zeit, sie abzuwenden

 
  
    #1
20
16.09.20 04:10
Erderwärmung, längere und heissere Hitzeperioden, zunehmende Dürren, aber auch zunehmende Unwetterschäden, Missernten, Senkung des Grundwasserspiegels, zunehmende Aufheizung der Städte, Wüstenausbreitung, Waldbrände, Eisschmelze, Meeresspiegelanstieg, Klimawandeltote, Klimaflüchtlinge, Ausbreitung von Krankheitserregern und Schädlingen, Artensterben...

Jeder bei uns kann vermutlich noch was dagegen tun: Stromsparen, weniger Autofahrten und Flüge, weniger Fleischkonsum, Verzicht auf Billigfleisch (Sojafutter aus Gebieten von abgeholztem Regenwald), Müllvermeidung, Mülltrennung, Kauf regionaler Produkte,...

Macht mit. Zum Wohle unseres Planeten, von uns selbst und den zukünftigen Generationen.  
276 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  

4612 Postings, 643 Tage qiwwides Menschen Gedächtnis ist leider sehr kurz

 
  
    #278
5
16.07.21 20:33
zu kurz, um sich an frühere Katastrophen erinnern zu können.

Pest und Cholera waren tödlicher als Corona, Elbehochwasser in HH war schlimmer als das Tief "Bernd", und für die Rhein- und Mosel-Hochwasser gilt das auch. Man fahre mal nach Köln und schaue sich die Pegel-Markierungen der letzten Jahrhunderte an, oder zu dem selben Zweck an die Mosel zB nach Traben -Trarbach... Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Auch der Eiserne Steg in Frankfurt zeigt Flut-Markierungen, die weit über dem liegen, woran sich die heute Lebenden - und seien sie 90 Jahre alt - erinnern können.  

3338 Postings, 988 Tage JaminaMarkus Söder spricht vom einem "unglaublichen Wec

 
  
    #279
2
19.07.21 18:47
einem "unglaublichen Weckruf der Natur".

 

3338 Postings, 988 Tage JaminaMobile Hochwasserschutzbauten

 
  
    #280
2
19.07.21 18:50
Hochwasserschutz für Privatbauten, kann man auch als Privater für sein Eigenheim erwerben

da kann und darf dieHaus- Versicherung nicht so schnell aussteigen  

4612 Postings, 643 Tage qiwwiUns fehlt Erinnerungskultur für Naturkatastrophen

 
  
    #281
2
20.07.21 21:42
Die Flutkatastrophe hat so niemand kommen sehen: So hoch habe das Wasser noch nie gestanden, so plötzlich sei es noch nie gekommen. Ein...
 

4612 Postings, 643 Tage qiwwihier kann man Hochwassermarken am Eisernen Steg

 
  
    #282
20.07.21 21:46
in Frankfurt sehen:
Es vergeht zur Zeit kein Tag, ohne dass Beiträge in TV, Radio, Zeitung und Internet die aktuelle Hochwasser-Situation thematisieren. Heute Vormittag kam ich am Eisernen Steg vorbei, also habe ich mir die Situation am Mainufer angeschaut.
 

4612 Postings, 643 Tage qiwwi..die findet man in allen Orten entlang des Rheins

 
  
    #283
1
20.07.21 21:48
oder anderer Flüsse...  

1229 Postings, 392 Tage PetersfischDiesbezüglich

 
  
    #284
1
20.07.21 22:09
möchte ich einen Ausflug nach Cochem empfehlen...  

4612 Postings, 643 Tage qiwwi..auch Traben-Trarbach ist diesbez. empfehlenswert

 
  
    #285
1
20.07.21 22:56

1569 Postings, 4200 Tage 38downhillSöders Ankündigungen sehr ergrünt

 
  
    #286
2
21.07.21 12:10

4612 Postings, 643 Tage qiwwi...ein grüner Junge...

 
  
    #287
21.07.21 12:12

4612 Postings, 643 Tage qiwwiich fürchte,hier bildet sich das nächste Regentief

 
  
    #288
1
24.07.21 16:51
WetterRadar Deutschland - der interaktive Blick auf das Wettergeschehen in Deutschland und weltweit mit Blitzen, Wolken und Schnee von wetteronline.de
 

28122 Postings, 3159 Tage waschlappenWenns ned regnet, dann is nä trockän, dann ....

 
  
    #289
25.07.21 08:52
gibts das nächste Gebläre von den Klimaten aufs  grüne CO zwo Wetter!  

3338 Postings, 988 Tage Jamina#..286

 
  
    #290
2
25.07.21 17:12
Das Klima macht halt nicht genau an den Grenzen zu Bayern halt, lieber Hr. Söder

Vielleicht hilft eine gemeinsame Europäische Grüne Linie und ein Wissens- Austausch mit dem lieben
Nachbarland -Salzburg noch mehr Sinn .. ?  

3338 Postings, 988 Tage JaminaWie russische Wälder Klima schützen

 
  
    #291
1
31.07.21 08:43
Eine Forschungsgruppe vom IIASA aus Laxenburg (Bezirk Mödling) veröffentlichte erfreuliche Nachrichten die Klimakrise betreffend. Sie beschäftigte sich mit den Wäldern Russlands, die so stark wachsen, dass sie die Klimakrise lindern könnten.
 

3338 Postings, 988 Tage JaminaJa was lernt man daraus

 
  
    #292
2
31.07.21 08:53
Weniger ist mehr

Weniger Wachstum  ( dafür gleichmäßig und eher gleichbleibend ?)
WENIGER Menschen auch ein Bevölkerungsrückgang hilft der Umwelt
Weniger Flüchtlinge bzw. flüchtige Menschen  (auch Klimaflüchtlinge ) helfen dem Klima

Viel unberührte und geschütze Natur in Russland

Das muß man den Russen und Hr. Putin hoch halten, den damit schütz er auch andere Menschen außerhalb Russlandes

 

3338 Postings, 988 Tage JaminaUnd was machen die Chines Thema Umweltschutz :

 
  
    #293
1
31.07.21 08:58
Pfui Gaga !

https://www.youtube.com/watch?v=nL_78p6kljg

Ab Minute 19:00 sollte jeden klar werden: China wird eine gewaltige Lebensmittelknappheit von natürlich wachsenden Lebensmittel bekommen werden !

 

4612 Postings, 643 Tage qiwwiRussische Wälder brennen grade... verheerend

 
  
    #294
3
03.08.21 10:42
Die steigenden Temperaturen weichen die gefrorenen Böden auf, mit drastischen Folgen: Strassen sacken ab, Häuser können einstürzen und es entweichen grosse Mengen Methan.
 

3338 Postings, 988 Tage JaminaDas ist wie so ein Kreislauf

 
  
    #295
3
03.08.21 10:45
Richtig richtig schlimm das die Russischen Wälder wegen den steigenden Temperaturen brennen !  

1127 Postings, 551 Tage SturmfederDank eines üppigen Vorrats

 
  
    #296
03.08.21 13:42
an CO2 in der Atmosphäre hängen reichlich Früchte an den Apfelbäumen im heimischen Garten. Doch noch ist die Ernte nicht eingefahren und wenn es noch ein wenig schlechter läuft, dann ist in diesem Sommer noch mit Nachtfrösten zu rechnen.  

14270 Postings, 5545 Tage gogoldie dt. Wirtschaft freut sich schon

 
  
    #297
03.08.21 14:55
.........Die Grünen wollen im Fall einer Regierungsbeteiligung ein neues Klimaschutzministerium mit einem Vetorecht schaffen...................


NTV

3338 Postings, 988 Tage JaminaFeuer in Südeuropa:Weiter Brände in Griechenland u

 
  
    #298
3
05.08.21 12:06
05.08.2021 Nachrichten-Video zum Thema Feuer - Nachrichten schauen auf tagesschau.de - die erste Adresse für Nachrichten und umfassende Berichte zu aktuellen Themen.
 

3338 Postings, 988 Tage JaminaNordadria wird biologisch immer eintöniger

 
  
    #299
2
05.08.21 22:55
oder auf gut Deutsch:  So gut wie Tot
Der Lebensraum in der Nordadria hat sich in den vergangenen 100 Jahren deutlich verändert. Wo sich damals eine Vielzahl von Meerestieren tummelte, herrscht heute biologische Eintönigkeit, wie Wiener Forscherinnen und Forscher berichten.
 

19697 Postings, 3116 Tage WeckmannWeltklimabericht: Temperaturanstieg um bis 5,7

 
  
    #300
2
10.08.21 01:09
° droht

„Es ist zweifelsfrei, dass der menschliche Einfluss die Atmosphäre, den Ozean und das Land aufgeheizt hat“, steht im Bericht.

Selbst bei Klimaneutralität bis 2050 dürfte der Meeresspiegel 2100 bis 62 cm höher sein als 1995-2014. Episoden mit Starkregen werden in den meisten Regionen sehr wahrscheinlich intensiver und häufiger. Die Atlantische Umwälzströmung (zu ihr gehört u.a. der Golfstrom) könnte zusammenbrechen.
Seit dem Weltklimabericht von 2013 sind die Forscher ein großes Stück weitergekommen. Das Fazit: Die drastischen Folgen der Erderwärmung werden immer klarer und der angestrebte Klimaschutz reicht nicht. Wird sich die Politik die Warnungen zu Herzen nehmen?
 

24225 Postings, 7636 Tage modVielleicht

 
  
    #301
10.08.21 01:17
spielt das z.B. ja auch mit eine Rolle.
Mir ist der monokausale Erklärungsansatz zu einfach.
Das Ganze ist vermutlich komplexer, also multikausal.

https://weather.com/de-DE/wissen/astronomie/news/...schmelze-eurasien

24225 Postings, 7636 Tage modWie konnte z.B. das

 
  
    #302
1
10.08.21 01:26
1342 geschehen?

"Die größte Flut
Die Magdalenenflut verwüstete 1342 weite Teile Deutschlands und bereitete der Pest den Weg.
Die Folgen des Hochwassers sind bis heute in der Landschaft sichtbar.
Könnte sich der hydrologische GAU wiederholen?"

Artikel vom 12.06.2013

https://www.spektrum.de/news/die-groesste-flut/1197755

"Die Wassermassen waren enorm:
Sie entsprachen dem 50- bis 100-Fachen des Hochwassers an der Oder 1997 oder der Elbe 2002 und 2013", sagt Bork. In Nürnberg reichten die Fluten der Pegnitz bis zum Rathaus, in Frankfurt bis zur Bartholomäuskirche, in Limburg an der Lahn konnte man mit Booten die Stadt durchqueren, in Würzburg überschritt der Main die 10-Meter-Marke, in Kassel standen Alt- und Neustadt unter Wasser – Pegelstände, die seitdem nicht mehr erreicht wurden. Dabei konnten sich die Fluten vielerorts ungestört in der Landschaft ausbreiten, denn noch waren die Flüsse unverbaut."

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben