Deutsche Telekom (Moderiert)


Seite 793 von 799
Neuester Beitrag: 19.04.24 15:07
Eröffnet am:24.10.12 13:09von: ElCondorAnzahl Beiträge:20.965
Neuester Beitrag:19.04.24 15:07von: Globalloser TLeser gesamt:5.357.705
Forum:Börse Leser heute:2.409
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | ... | 791 | 792 |
| 794 | 795 | ... 799  >  

635 Postings, 1059 Tage Opa_Hottees ist soweit

 
  
    #19801
2
27.12.23 10:24
"Die japanische SoftBank Group erhält im Zuge der Fusion ihres US-Telekommunikationsunternehmens Sprint mit T-Mobile US-Aktien des Mobilfunkanbieters im Wert von rund 7,59 Milliarden Dollar. Der Mischkonzern des Start-up-Investors Masayoshi Son teilte am Dienstag mit, er habe T-Mobile US angewiesen, 48,75 Millionen Stammaktien auszugeben, nachdem die Bedingungen der Fusionsvereinbarung erfüllt worden seien. Die Transaktion stärkt die börsennotierten Vermögenswerte im Portfolio von SoftBank und verdoppelt die Beteiligung an der Tochter der Deutschen Telekom von derzeit 3,75 Prozent auf 7,64 Prozent."

https://www.wiwo.de/technologie/gadgets/...k-kurssprung/29574806.html

Warum die Bedingungen jetzt schon eingetreten sind erschließt sich mir nicht ganz aber wird schon stimmen... wir waren ja auch schon über 160$, d.h. damit wurde es wahrscheinlich vollzogen. Jedenfalls ist jetzt dieses Abwarten raus. Was mich verwundert ist, dass es fast keine Auswirkung auf die Telekom bzw. den Telekom-Kurs gibt OBWOHL die Auswirkungen ja nicht zu ignorieren sind (wenn TMUS die neuen Aktien nicht ausgegeben hätte wären es 3,5Mrd. oder noch einmal die Dividende für die Telekom). Entweder war/ist die Unsicherheit schon im Kurs gewesen (was ich aber nicht glaube da diese Sondervereinbarung eigentlich wenig kommuniziert wurde bzw. auch in den Medien wenig darüber berichtet wurde) oder der MArkt wird erst später reagieren. Wie dem auch sei, wir haben es geschafft.

@aktienstern: super, der nächste Vollprofi hier. Du meldest dich extra an um mit deinem einzigen Post zu sagen, dass du zum absoluten ATL gekauft hast... super!!! Und du sprichst auch noch Carmelita an die/der dafür bekannt alle Foren damit zuzumüllen, dass sie/er immer am ATL kauft und beim absoluten hoch verkauft. Kann es sein, dass ihr eine Person seid? Wie dem auch sei: Glückwunsch, dass du der beste Aktienhändler der Welt bist, d.h. neben Carmelita  

57 Postings, 3820 Tage ICE1000Die Idee All in

 
  
    #19802
1
27.12.23 10:46
kann schon gut nach hinten losgehen.
Aktuelle Beispiele sind Vonovia und Telefonica Deutschland mit Dividendencut nach Kurseinbruch.  

153 Postings, 523 Tage telefoner1...kaum stattfindende kursreaktion wohl dem

 
  
    #19803
27.12.23 12:40
"zwischentage-handel" zuzuschreiben?
mal abwarten was in den usa heute passiert, aber da war auch schon gestern börsenhandel!  

635 Postings, 1059 Tage Opa_HotteNeuigkeiten, die ich übersehen habe...

 
  
    #19804
1
28.12.23 12:21
... Schande auf mein Haupt ;)

https://www.dtcp.capital/news/...-for-ai-enabled-process-optimization

LeanIX wurde für 1,2Mrd.€ an SAP verkauft, der Deal sollte im laufenden Quartal über die Bühne gehen. Leider konnte ich nirgendwo entnehmen, mit welchen Anteil DTCP an LeanIX beteilligt war und was das im Endeffekt für die DTCP bzw. Telekom bedeutet. Eventuell sehen wir etwas dazu im q3-Bericht, d.h. wenn der Verkauf jetzt wirklich abgeschlossen wurde. SAP nennt LeanIX aber auf den Internetseiten schon "Teil von SAP".
Jedenfalls war es der größte Deal in der Startup-Szene in 2023, 2024 soll der Bereich Übernahmen bei Startups wieder deutlich anziehen (laut Handelsblatt und Co.)... lassen wir uns überraschen. Jedenfalls hat der Bereich von Thorsten (DTCP) über 60 Beteilligungen in Startups und hier kann es immer wieder Überraschungen geben.  

28046 Postings, 3794 Tage Galearisrichtig ICE

 
  
    #19805
02.01.24 12:41

153 Postings, 523 Tage telefoner1auf ein neues !

 
  
    #19806
1
03.01.24 09:33
allen ein gesundes und erfolgreiches 2024.  

28046 Postings, 3794 Tage Galearisallen ein kampfbetontes 2024

 
  
    #19807
03.01.24 09:38
nicht für die Weicher, die nicht kämpfen wollen, oder die Stehgeiger. Bleibt ihr unter Euch.  

153 Postings, 523 Tage telefoner1aktienrückkaufprogramm wurde heute gestartet

 
  
    #19808
03.01.24 09:56

505 Postings, 3464 Tage Lenovo@Galearis

 
  
    #19809
03.01.24 12:14
Am frühen Morgen schon betrunken?  

28046 Postings, 3794 Tage Galearisim Gegenteil

 
  
    #19810
03.01.24 13:31
Weich Ei. Wirst bald merken was ich meine.  

3057 Postings, 8253 Tage 011178EKauft Telekom die Freenet?

 
  
    #19811
03.01.24 13:53
Was kommt?  

2999 Postings, 4141 Tage Kasa.damm@011178E

 
  
    #19812
03.01.24 16:06
wäre doch ein gute Idee, oder?:)  

70 Postings, 420 Tage Globalloser Ttk laeuft endlich wieder

 
  
    #19813
1
04.01.24 14:28
laktien rueckkaufprogramm stabilisiert kurs der tk ,und hilft die unterbewertung abzubauen ,all in macht sich bei der tk seit 2013 immer noch bezahlt, bis. 4 tn april wenn die 550 mios aufgebraucht sind werden wir erst mal weniger vola haben. mal sehn was die naechste schocknews sein wird wenn die tk die 23 anfaehrt :-) auch in 2024 muss die derivateindustrie gewinn machen .allen viel erfolg ,frei nach dem motto der kleinanleger verliert immer :-)  

5837 Postings, 7703 Tage Klei@Globalloser T

 
  
    #19814
1
04.01.24 17:18
Warum meinst Du, dass immer, wenn die Telekom die 23 ansteuer eine Schocknews kommen muss?

Es ist noch genügen Luft nach oben aus dem überverkauften Bereich in einen überkauften zu kommen und MACD hat  gerade heute erst ein Kaufsignal geliefert.

Wir könnten diesesmal durchaus die 23 nehmen und Richtung 23,50 / 24 laufen. Dann würde die 23 in der nöchsten Konsolidierung als Boden dienen.

Zusätzlich mit dem ARP im Rücken dürfte dies in diesen Tagen gelingen.  

153 Postings, 523 Tage telefoner1arp ist kein "selbstläufer", s. z.b. post/dhl

 
  
    #19815
1
05.01.24 09:23
positiv bei telelekom, die erw. stücke werden geschreddert!  

635 Postings, 1059 Tage Opa_HotteFreenet-Übernahme: Quatsch

 
  
    #19816
2
05.01.24 12:00
Keine Ahnung, warum man so etwas hier postet, es ist in meinen Augen ausgeschlossen, dass die Telekom Freenet übernimmt. Der größte Bereich ist bei Freenet der Mobilfunk, und hier funkt ein Großteil der Freenet-Kunden doch schon heute im T-Netz, d.h. die Telekom generiert hier Einnahmen, der einzige Vorteil wäre eine Übernahme der O2 und Voda-Kunden, wobei es nicht sicher ist, ob die bleiben würden... man würde eigentlich nur eigene Kunden kaufen. Auch würde das keine Kartellbehörde der Welt zulassen wenn der größte Netzbetreiber (MNO) den größten virtuellen Netzbetreiber (MVNO) übernehmen würde bzw. die Auflagen wären so hoch, dass sich ein Deal nicht lohnen würde (Szenario: Telekom muss Spektrum an 1&1 abgeben).

Was ich (also nur ich) mir vorstellen könnte: die Telekom übernimmt die 50% + x der Exaring-Anteile von Freenet und damit die Kontrolle über waipu.tv. Waipu ist einer der größten Internet-TV-Anbieter in Deutschland mit 1,2Mio zahlende Kunden und ca. 3 Mio. Free-User. Dieses Asset wäre sehr interessant und würde super zur Telekom mit ihren über 4 Mio. Magenta-TV-Nutzern passen. Beide Unternehmen hätten besseren Zugriff auf Medieninhalte und man kann sich die Techologie teilen. Was aber schwierig wäre: wieder das Kartell-Amt, hier würden sich die größten Internet-TV-Anbieter zusammen schließen. Absolut am TV-Markt wären beide zusammen genommen noch immer ein kleine Anbieter (Vodafone hat  12,5Mio. Kunden), auf die Technologie gesehen (IPTV) aber dann fast der einzige Anbieter... in einem Bereich, der massiv wächst (Telekom im letzten Jahr ca.+200.000 Kunden, waipu.tv ca.+265.000 Kunden) und mit dem Wegfall des Nebenkostenprivileges noch viel stärker wachsen wird.      

635 Postings, 1059 Tage Opa_HotteNebenkostenprivileg

 
  
    #19817
4
07.01.24 14:20
ganz guter Artikel:
https://www.digitalfernsehen.de/news/empfang/...eg-ende-2024-1108044/

"In einer Investorenpräsentation geht Vodafone auf die Folgen der Gesetzesänderung ein und nennt hierbei eine Jahresumsatzzahl von circa 800 Millionen Euro. Darüber hatte zuvor die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet. Diese Zahl bezieht sich auf 8,5 Millionen TV-Kunden, die über Wohnungsbaugesellschaften kommen. Insgesamt hat Vodafone nach eigenen Angaben 13 Millionen Kabelkunden – dessen größter Teil muss nun also vertraglich neu geregelt werden.

„Es wird sicherlich herausfordernd“, sagt Vodafone-Manager Marc Albers mit Blick auf die drohenden Einbußen. „Wir sind dennoch optimistisch, dass wir mit unseren Angeboten die Mieter auch künftig überzeugen.“ Von Tele Columbus heißt es, es gebe „gewisse geschäftliche Risiken“."

8,5 Mio. potentielle Kunden alleine von Vodafone, d.h. 65% aller Anschlüsse der TV-Kunden stehen vor der Wahl ob man bei Voda bleiben wird. Bei Kosten von 7-10€ entspricht dies in etwa die oben genannten 800Mio (8€ x 8,5Mio Kunden x 12 Monate) die potentiell bei Voda betroffen sind. Dies ist ein wirklich großer Brocken, die Frage ist nun, wie viele davon gehen (und kein lineares Fernsehen mehr wünschen), wie viele wechseln und wie viele bleiben.
Voda vertraut natürlich auf die Bequemlichkeit seiner User und hofft, dass die Teilnehmer nix ändern möchten. Die unzähligen Vorteile von IPTV liegen aber auf der Hand (kann ich überall nutzen, keine Kabelverlegung im Haus, stabiles Signal, bedeutend mehr Inhalte, Kauf/Mietung von Filmen, usw. usf) und sprechen für Internet-TV. Wie sagte doch Christoph Bellmer (waipu.tv): „ Kabel- und Satelliten-TV sind Technologien aus dem letzten Jahrhundert, die in den kommenden Jahren vollständig durch OPEN-IPTV abgelöst werden.“

Interessant die Aussage der Telekom (Zitat aus Quelle oben):  
„Nach unserer Einschätzung könnten die Kabel-Anbieter bis zu zwei Drittel ihrer TV-Haushalte verlieren“, sagt Telekom-Mann Butzen. „Der Wegfall des Nebenkostenprivilegs ist für unser TV-Angebot eine große Chance, wir können nur gewinnen.“ Man rechne mit einem deutlichen Kundenzuwachs.

2/3 von den 800 Mio Umsatz bedeutet für Vodafone ein Minus i.H.v. 533 Mio Euro. Ich kann mir vorstellen, dass die Telekom mit ca. 30% der potentiellen 5,6 Mio. Wechselkunden (zwei Drittel der 8,5 Mio Voda-Kunden) rechnen kann. Das würde bedeuten, dass man den Kundenstamm um fast 50% erhöhen könnte, d.h. beim richtigen Marketing sowie attraktiven Angeboten. Aktuell ist die Telekom hier bedeutend billiger bzw. besser als Vodafone, auch das Angebot ist viel größer (180 Sender Telekom vs. 87 Sender Vodafone) und die Telekom hat mehr Kooperationen (zusätzlich zu Netflix auch RTL+ und Disney / Waipu.tv mit DAZN). Der Bereich wird mega spannend, gerade wenn es erfolgreich werden sollte. Man hat hier Skaleneffekte indem man Magenta z.B. viel stärker in den Telekom-EU-Märkten ausrollt. Aktuell hat man in Europa ebenfalls über 4Mio Kunden, Tendenz auch hier steigend. Man sollte im Bereich IPTV weiter dran bleiben.




 

635 Postings, 1059 Tage Opa_Hotteund noch ein "kleines" Zukunftsfeld

 
  
    #19818
1
08.01.24 20:48
heute kam die Meldung von British Telecom, dass man die vorhandene Infrastruktur der alten Verteilerkästen zu Ladesäulen für E-Autos upgraden möchte und hat dazu ein Pilotprojekt gestartet. Vorteil: die Liegenschaften und die elektrischen Anschlüsse sind vorhanden bzw. groß genug.
https://newsroom.bt.com/...ev-charger-repurposed-from-street-cabinet/

"Up to 60,000 street cabinets could be used in this way, tackling the current national shortfall in EV charging infrastructure"

"Whilst the UK Government's ambitions are to increase the number of charge points from 53,000 today to 300,000 by 2030"

Die 300.000 Ladesäulen sollten dann UK flächendeckend versorgen können, d.h. BT wäre mit ihr Ausbauziel bzw. der Planung ein wichtiger Anbieter der Infrastruktur, wenn nicht sogar der wichtigste Anbieter...

und auch hier mischt die Telekom mit, man hat vor Jahren ja schon die comfortcharge GmbH gegründet und vor Weihnachten gab es folgenden Meilenstein zu berichten:

"An mehr als 200 Standorten stehen öffentlich zugängliche DC-Schnellladesäulen zur Verfügung. Mit einer Ladeleistung von bis zu 200 kW gehören DC-Ladesäulen (DC - direct current, Gleichstrom) zu den schnellsten im städtischen und ländlichen Raum. Je nach Fahrzeug laden hier Kunden in nur zehn Minuten ausreichend Strom für eine Reichweite von ungefähr 100 Kilometern. Für den Ausbau der E-Ladesäulen nutzt die Telekom die existierende Infrastruktur ihrer Liegenschaften. Wenn Strom und Datenleitungen bereits liegen, entfallen häufig zusätzliche Baumaßnahmen."

https://www.telekom.com/de/medien/...truktur-fuer-e-autos-aus-1055934
https://www.comfortcharge.de/ueber-uns/

Ich behaupte Mal, dass es in Deutschland ähnlich aussieht wie in UK in das Potential für die Telekom ähnlich hoch ist wie das der British Telecom... man kann hier der führende Anbieter von Ladeinfrastruktur werden, jedes kleine Dorf besitzt einen Verteilerkasten mit den entsprechenden Anschlüssen. Sollte dann dieses Dorf auf FTTH (komplett) umgestellt werden ist die Stromversogung (gerade die Menge) obsolent kann dieser Verteilerkasten 1:1 durch eine Ladestation ersetzt werden.
Es bleibt spannend ;)  

153 Postings, 523 Tage telefoner1...die ladesäulen-geschichte ist nicht neu.

 
  
    #19819
2
08.01.24 22:31
telekom sollte andere ansprüche haben und sich nicht auf stromweiterverkauf einlassen.
die stromanschlüsse an den verteilern gehören den regionalen netzbetreibern.
...dort wo die Verteiler stehen ist selten ein parplatz.  
die nutzung der flächen (verteiler) beruht auf dem tk-gesetz .
tk steht für telekommunikation und nicht für ladesäulenstrom.  

635 Postings, 1059 Tage Opa_Hottenatürlich sollte die DT andere Ansprüche haben

 
  
    #19820
10.01.24 08:51
Das Geschäft mit den Ladesäulen ist ja auch nur ein Nebenprojekt bei dem man die vorhandene Infrastruktur weiter nutzen könnte... und offensichtlich sieht man dieses "Nebengeschäft" auch bei anderen Telcos. Es wurden mal Mondpreise für Ladesäulenbetreiber bezahlt, eventuell ist man hier aber zu spät dran. Natürlich ist die comfortchange kein Kerngeschäft, aber (in meinen Augen) ein interessantes side business.    

635 Postings, 1059 Tage Opa_Hotteund dann noch ein wenig Spekulationen:

 
  
    #19821
2
14.01.24 09:45
US Cellular (fünftgrößter MNO in den USA) steht bei seinem Besitzer auf dem Prüfstand und es wurde im letzten Jahr immer wieder TMUS damit in Verbindung gebracht. Eine Übernahme würde TMUS position im ländlichen Bereich massiv stärken und die zusätzlichen Frequenzen würden das Potential vom Home Internet stark stärken. Mike wurde auf der letzten BPK darauf angesprochen und er hat sich sehr vage dazu geäußert. US Cellular hat ca. 5 Mio Kunden und einige interessante Frequenzen und würde wahrscheinlich 5Mrd. kosten. Was problematisch ist: das Kartellamt würde sich den Deal sehr genau ansehen, wobei TMUS in den US Cellular-Märkten schwach aufgestellt ist. Eventuell muss TMUS dann Vermögenswerte abtreten, in den US-Medien wird aber TMUS als einziger sinnvoller Interessent genannt da die Schuldenquote bei TMUS die mit Abstand beste ist. Dish wäre der sinnvolle Partner für US Cellular, die sind aber so verschuldet dass sie nicht einmal die ihnen vom Kartellamt zugesprochenen TMUS-Frequenzen bezahlen können.

Am 25.01. kommen ja wieder Zahlen, eventuell kommt dann ja ein wenig zu der zukünftigen Strategie (FFTH oder eben das zukünftige Wachstum).

https://www.tmonews.com/2023/09/...le-planning-to-acquire-uscellular/
https://www.rcrwireless.com/20230804/carriers/...-sale-of-us-cellular  

70 Postings, 420 Tage Globalloser Tdas t bei der telekom steht fuer tim :-)

 
  
    #19822
2
17.01.24 09:13
hat hoetges in einen interview,nebenbei erwaehnt auf youtube,2/3vom cashflow kommt vom us geschaeft ,sonst koennten sie denn glasfaserausbau gar nicht so stemmen in dem tempo,2013 waren sie an nummer 4 in europa in der telekombranche,und jetzt nummer1 mehr boersenwert als orange voda telefonica und bt zusammen ,wiso steht der kurs immer noch unter 30 .haben die anderen firmen soviel an boersenwert in der zeit verloren oder was ist der grund .war mir gar nicht so bewust das der ausbau aus amyland finanziert wird .sie haben 53 prozent  von t mobile us.er macht ganz schoen druck auf politik in deutschland und eu ,guter man in interviewes erfaehrt man mehr was in so umtreibt als auf der hv .weiter pumpen opa seit du wieder da bist steigt der kurs :-) er hat irgendwas vom kompetenzzentrum fuer ki geredet hat leider keine 20 milliarden um das aufzubauen ,in d schlaeft die politik wieder in japan baut der staat sowas mit hilfe von softbank auf .gibt nur in heilbron sowas vom dieter schwarz aber nur 1 milliarde  

111 Postings, 5995 Tage alter_SchwedeMillimeter für Millimeter

 
  
    #19823
19.01.24 16:01
legt sie den Weg zum 23-Jahres-Hoch zurück.

Ein Cent fehlt noch :-)  

635 Postings, 1059 Tage Opa_Hottebringt zwar nix aber trotzdem

 
  
    #19824
1
20.01.24 10:15
wird das -T-(im) eine immer stärkere Marke

https://www.telekom.com/de/medien/...tsche-marke-aller-zeiten-1056772

"Die Deutsche Telekom ist die wertvollste deutsche Marke aller Zeiten. Das belegt die heute erschienene Studie „Brand Finance Global 500“. Die Experten notieren den Konzern im Gesamtranking als einziges europäisches Unternehmen unter den Top 10. Damit verbessert er sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze auf einen starken neunten Rang. Zudem wird die Telekom erstmalig die wertvollste Telekommunikationsmarke der Welt und verweist Verizon und AT&T auf die Plätze. Mit Blick auf Europa ist das T weiterhin die Unternehmensmarke Nummer eins. Die wertvollste Marke weltweit ist Apple vor Microsoft, Google und Amazon."

Klar, von diesen virtuellen 73Mrd. $ kann sich keiner etwas kaufen aber es unterstreicht die Stärke der Marke. Nächste Woche wird spannend, am 25.01. kommen die Zahlen von TMUS. Ich bin neben den Kennzahlen besonders auf die Service-Umsätze gespannt und um wie viel % die Geräteumsätze weiter gefallen sind (leasing)... und besonders, wie die Fachpresse dies wieder ignorieren wird.
 

505 Postings, 3464 Tage Lenovo@Opa Hotte

 
  
    #19825
1
20.01.24 11:38
Hi,

viele Leute kaufen gerne Unternehmen mit 'Burggraben'. Ich denke eine starke Marke ist so ein Burggraben.

Siehe z.B. Coca Cola. Ich sag mal etwas zugespitzt: Jeder Idiot kann Wasser mit Zucker mischen und trotzdem wächst Coca Cola seit Jahrzehnten profitabel.

Ich hatte mich sogar mal gefragt ob es Sinn machen würde einen ETF aufzulegen der einfach die 100 stärksten Marken der Welt kauft. Würde mich interessieren wie der sich in den letzten 10/20/30 Jahren entwickelt hätte.

Gruß  

Seite: < 1 | ... | 791 | 792 |
| 794 | 795 | ... 799  >  
   Antwort einfügen - nach oben