DIC Asset - TopPick?


Seite 68 von 70
Neuester Beitrag: 06.08.20 13:06
Eröffnet am: 04.05.11 22:14 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 2.744
Neuester Beitrag: 06.08.20 13:06 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 407.302
Forum: Börse   Leser heute: 16
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 64 | 65 | 66 | 67 |
| 69 | 70 >  

436 Postings, 350 Tage Bilgi333Die Dividende

 
  
    #1676
24.03.20 10:46
wurde noch nicht ausgezahlt oder?  

112 Postings, 486 Tage MoneyboxerHV verschoben

 
  
    #1677
24.03.20 10:48
Nein, die Dividende muss von der HV beschlossen werden. Diese musste aber verschoben werden.  

952 Postings, 6221 Tage GlücksteinInsiderkäufe nur zu hohen Kursen

 
  
    #1678
1
24.03.20 10:50
Insolvente (im Sinne von Zahlungsunfähigkeit) Unternehmen werden halt nicht zahlen.

 

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_JamesKursvorausschau: Godewind macht's vor

 
  
    #1679
1
24.03.20 10:51

Godewind Immobilien AGGodewind Immobilien AG : Chartanalyse Godewind Immobilien AG | MarketScreener

Die Godewind Immobilien AG ist ein in Deutschland ansässiges Gewerbeimmobilienunternehmen, das sich --wie DIC Asset-- auf deutsche Büroimmobilien spezialisiert hat. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Erwerb, die Strukturierung und die Verwaltung von Immobilien.  Godewind strebt den Ausbau ihres Immobilienportfolios mit dem Schwerpunkt auf Büroimmobilien in attraktiven deutschen Metropolregionen an. Das derzeitige Portfolio besteht aus 10 über das ganze Land verteilten Objekten.

 

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_Jameshoher streubesitzanteil der DIC (61%) ...

 
  
    #1680
24.03.20 11:23

... war mitursächlich für die panikverkäufe

zum vergleich: bei der Godewind Immobilien AG beträgt der free float nur 44%

 

436 Postings, 350 Tage Bilgi333Meint ihr,

 
  
    #1681
24.03.20 11:23
dass DIC Asset in nächster Zeit trotz einer Verschlimmerung der Coronakrise steigen kann, weil der Markt merkt, dass das Unternehmen geringr Schulden, eine hohe Cashquote und ein unerschütterliche Geschäftsmodell hat  

112 Postings, 486 Tage Moneyboxer@ Raymond_Ja.

 
  
    #1682
1
24.03.20 11:33
Bei Godewind gibt es ein Übernahme Angebot.
Der Vergleich mit dem DIC Kursverlauf kurzfristig hinkt also.  

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_Jamesinnerer wert der DIC-aktie ...

 
  
    #1683
1
24.03.20 15:56

... liegt über 20 € (s. Godewind Immobilien AG: ankündigung eines freiwilligen übernahmeangebots am 13.02., das 60% über dem emissionspreis der aktie vom april 2018 (4 €) liegt, obwohl die aktie ende 2018 unter 3 € fiel)

unterschied zwischen kleinanlegern und echten investoren: kleinanleger investieren aktienkurse, echte investoren in unternehmen

 

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_Jamesdie portfoliomanager ...

 
  
    #1684
2
24.03.20 16:59

... der institutionellen anleger liegen in ihrem anlageverhalten zwischen kleinanlegern und echten investoren
das anlagevolumen, das sie verwalten, überfordert sie bei börsencrashs völlig; sie handeln dann nach der devise: zuerst die kleinen, wenig liquiden titel raus (dazu gehört z.B. auch DIC Asset), koste es, was es wolle (ohne ansehung des verkaufspreises)
es sind vor allem diese portfoliomanager, die das blutbad unter den nebenwerten (dazu gehört auch DIC Asset) verursacht haben 

 

45 Postings, 1900 Tage derhulk12der anstiegt von 10 auf 17 war aber auch voellig ü

 
  
    #1685
1
24.03.20 17:27
berzogen  

1556 Postings, 4935 Tage ZyzolWie schon mal

 
  
    #1686
24.03.20 17:50
erwähnt.Man hat Qualität im Depot. Wer nicht nachgeleg hat,tja.  

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_JamesFFO-Rendite ...

 
  
    #1687
1
25.03.20 08:14

... der DIC Asset (2019) nähert sich nach dem leichten kursanstieg wieder 12 % (€95mio FF0 / [kurs aktuell €9,50 x 79,072mio aktien])

zum vergleich: 

VIB Vermögen AG (Bestandshalter von Gewerbeimmobilien): FFO-Rendite (2019): nur 7,7% (€1,77 /kurs aktuell €23)
("Die Funds from Operations (FFO), als Indikator für die operativen Mittelzuflüsse der Gesellschaft, konnten im Berichtsjahr um 7,9 Prozent von 1,64 Euro auf 1,77 Euro je Aktie gesteigert werden", https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...t-erhoehen/?newsID=1301745)

 

112 Postings, 486 Tage MoneyboxerStimmrechtsmitteilung

 
  
    #1688
26.03.20 20:43
Heute kam eine Stimmrechtsmitteilung, dass die Société Generale über 5 % der DIC Aktien über Instrumente hält.
Kann mir das einer genauer erklären wie die Mitteilung zu lesen ist?
Es sind Forwards mit Fälligkeit im Dezember 2020.
Heißt dass, es sind Optionen, die positiv sind, wenn der Kurs zum Ausübungszeitpunkt höher steht?
Danke für die Hilfe vorab!

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1303581  

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_JamesSociété Générale S.A. ...

 
  
    #1689
26.03.20 22:55

... hat in Bezug auf DIC Asset-Aktien

●  0,59 % Stimmrechtsanteil

●  0,23 % Rückforderungsrechte aus Wertpapierleihen

●  4,28 % Finanzinstrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG, hier: Futures/Forwards mit Barausgleich (Futures sind standardisierte Terminkaufverträge, Forwards sind nicht standardisiert)

 

1556 Postings, 4935 Tage ZyzolMietzahlungen fallen aus

 
  
    #1690
29.03.20 09:09
https://www.manager-magazin.de/politik/artikel/...iete-a-1305795.html
Interessant wird, wie stark  DIC davon betroffen wird. Wobei, wie ich finde dürfte es nicht all zu lange dauer sein.  

274 Postings, 2358 Tage Fender74Bei

 
  
    #1691
30.03.20 11:29
DIC fallen keine Mietzahlungen aus...Die Kunden sind große Supermarktketten wie LIDL und die sind alle geöffnet!  

274 Postings, 2358 Tage Fender74...

 
  
    #1692
1
30.03.20 11:32
Rund 20% unserer Mieten generieren wir aus Retail-Flächen, davon entfällt rund ein Drittel auf Lebensmittelhändler wie REWE, Aldi, EDEKA, real, Netto, tegut und Nahversorger wie Rossmann und dm-drogerie markt, die als Teil der kritischen Infrastruktur nicht von aktuellen Schließungen betroffen sind. Im betreuten Portfolio des Institutional Business werden rund 86% der Mieten über Büroflächen erwirtschaftet und rund 14% durch sonstige gewerbliche Flächen, darunter mit rund 8% Retail-Flächen. Davon unabhängig analysieren wir die umfassenden Hilfsprogramme von Bund, Ländern und Kommunen für Liquiditätshilfen, auf die wir betroffene Mieter hinweisen und bieten, wo geboten, in der jetzigen Situation auch temporär individuelle Lösungen an.

Aus heutiger Sicht sehen wir uns auch in der aktuellen Krise gut aufgestellt. Wir verfügen über eine hohe Bilanz- und Finanzstärke. Angesichts von rund 350 Mio. Euro auf unseren Bankkonten, zusätzlichen freien Kreditlinien und keinen nennenswerten Fälligkeiten ist unsere Liquiditätslage sehr komfortabel.  

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_Jamessichere 6,6% Div-Rendite + 12% FFO-Rendite

 
  
    #1693
1
03.04.20 22:14

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_James''kursziel''-analysten - die clowns der börse

 
  
    #1694
1
06.04.20 12:25

Quelle: https://news.guidants.com/#!Ticker/Profil/?i=13521141

heute 11:00
Warburg Research senkt Kursziel von €21 auf €18,70. Buy. (10.02.: erhöht Kursziel von €19,60 auf €21. Buy.) 

heute 10:08
Berenberg senkt Kursziel von €17,50 auf €14. Hold. (17.01: erhöht Kursziel von €14 auf €17,50. Hold.)

heute 10:05
Metzler stuft von Hold auf Buy und senkt das Kursziel von €17 auf €13,10. (27.01.: erhöht Kursziel von €16,30 auf €17.)

01.04.
DZ Bank stuft von Hold auf Buy, senkt Kursziel von €17,20 auf €13,80. (16.01: senkt Kursziel von Kaufen auf Halten und hebt fairen Wert von €15,0 auf €16,10)

31.03.
Kepler Cheuvreux senkt Kursziel von €18,50 auf €17. Buy. (17.01.: erhöht Kursziel von €15,25 auf €18.)

 

1554 Postings, 1522 Tage KorrektorKommender Leerstand im Einzelhandel

 
  
    #1695
1
10.04.20 11:46
2011 hat man in Bremen eine Immobilie mit dem Mieter Kaufhof gekauft:
https://www.dic-ag.de/de/aktuell/presse.php?we_objectID=670

Das dürfte der Mieter absehbar ausziehen, weil er sich auf der Fläche nebenan im Karstadt Gebäude verkleinern dürfte. Auch ohne Corona. Einen Nachmieter wird man nicht finden. Es bleibt nur der Abriss des Gebäudes mit der imposanten 4.800 Lampen-Installation in der Gebäudemitte. Einen potentiellen Käufer gibt es auch bereits - den Eigentümer der Karstadtimmobilie nebenan. Alternativen wird DIC Asset nicht haben. Die Krise jetzt wird den erzielbaren Preis mächtig drücken, das der potentielle Käufer sich auch neu sortieren muss in seiner Entwicklungsplanung.

https://www.weser-kurier.de/bremen/...r-todesstoss-_arid,1907540.html

Unter dem Strich dürfte es eine hohe zweistellige Millionen-Abschreibung geben müssen, denn nur der Abriss eines so großen Gebäudes kostet bereits viele Millionen.

Gibt es noch mehr solcher Beispiele?  

45444 Postings, 6249 Tage joker67#1695, das bleibt erst einmal abzuwarten.

 
  
    #1696
1
10.04.20 16:22
Absehbar ausziehen, heisst?  
Wie haben sich denn die Immobilienpreise in der Bremer Mitte in der Zeit von 2011-2020 entwickelt?
Selbst mit einem Abschlag zu verkaufen, bedeutet ja nicht gleich die Immobilie zu verschenken.

Ausserdem mag es ja noch zu Alternativen kommen und städtebaulichen Förderungen,wie in diesem Artikel auch schon erwähnt. Das Kaufhof/Karstadt Problem dürfte den Verantwortlichen von DIC schon des längeren bekannt sein. Überraschend dürfte es DIC nicht treffen und ist somit sicherlich einkalkuliert.

Wie es dort vor Ort weitergeht,werden wir sehen.

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_JamesGuru Michael C. Kissig: optimistisch für DIC Asset

 
  
    #1697
20.04.20 11:10

Rückblick 27.03.2020, https://www.nebenwerte-magazin.com/m-dax/item/...3%A4ter-an-den-start :

Der Aktienkurs des Spezialisten für Gewerbe- und Büroimmobilien kam mächtig unter die Räder, weil Anleger befürchteten, dass viele Unternehmen ihre Mieten nicht mehr zahlen können, nachdem nun die Wirtschaft stillgelegt wurde. Und auch der Trend zum Home Office dürfte nach der Krise tendenziell eher zu einer verringerten Nachfrage nach Büroflächen führen. Beide Faktoren werden die Ergebnisse von DIC Asset negativ beeinflussen, doch der Kursabsturz um mehr als 50 Prozent scheint mehr als übertrieben und könnte sich als gute Chance entpuppen.

DIC Asset hat im sog. Commercial Portfolio seine eigenen Liegenschaften konzentriert. Die 20 größten Immobilien des Bestandsportfolios erwirtschaften rund 60% der Mieteinnahmen und sind mit einer Leerstandquote von 1,4% und einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit von rund 7,5 Jahren annähernd vollvermietet. Dabei stammen zwei Drittel der Mieteinnahmen aus Büroflächen und davon wiederum knapp 30% von öffentlichen Mietern wie der Stadt Hamburg, dem Land Hessen oder der Stadt Duisburg. Etwa 20% der Mieten generiert DIC Asset aus Retail-Flächen, wobei Lebensmittelhändler wie Aldi, REWE, Edeka, Real, Netto, tegut und Nahversorger wie Rossmann und DM, die als Teil der kritischen Infrastruktur nicht von aktuellen Schließungen betroffen sind, etwa ein Drittel beisteuern.

Im betreuten Portfolio des Institutional Business, wo DIC Asset Immobilien-Anlagen für Investoren managt, werden rund 86% der Mieten über Büroflächen erwirtschaftet und rund 14% durch sonstige gewerbliche Flächen, darunter mit rund 8% Retail-Flächen.

DIC Asset verfügt über eine hohe Bilanz- und Finanzstärke; man hat rund 350 Mio. Euro Cash auf dem Konto und verfügt über zusätzliche freie Kreditlinien. Darüber hinaus sind  in nächster Zeit keine nennenswerten Kreditverpflichtungen fällig, so dass die Liquiditätslage sehr komfortabel ist. Dazu hat auch beigetragen, dass erst Mitte Januar noch eine Kapitalerhöhung durchgeführt worden war und Aktien von institutionellen Anlegern sowie dem Großaktionär TTL für 16 Euro übernommen worden waren.

DIC Asset AG ist mit sieben Standorten regional in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten und betreut 180 Objekte mit einem Marktwert von rund 7,6 Mrd. Euro. Das Portfolio ist über Regionen und Branchen gut diversifiziert und der Großteil der Einnahmen dürfte auch während der Krise stabil bleiben. Dank des hohen Bestands an Finanzmitteln und dem über die letzten Jahre deutlich reduzierte Verschuldungsgrad präsentiert sich DIC Asset sehr solide. Vereinzelte mögliche Mietausfälle trüben das Bild, so dass auch der NAV (Buchwert) leiden dürfte. Dieser war in den letzten Jahren mehrfach prozentual zweistellig angestiegen und kam per Ende 2019 auf einen Wert von 22,26 Euro. Selbst bei Berücksichtigung eines Risikoabschlags von 20% käme man auf einen Buchwert von 18 Euro, der doppelt so hoch liegt wie der aktuelle Aktienkurs.

 

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_James''Starke Managementerträge'' ab Q2

 
  
    #1698
28.04.20 10:03

Immobilie "Infinity Office", 28.04.2020: "Mit der Beteiligung am "Infinity Office" partizipieren unsere Anleger an einer Top-Immobilie, mit attraktiven kontinuierlichen Ausschüttungen"https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...ity-office/?newsID=1322641

 

8132 Postings, 3995 Tage Raymond_James''Starkes erstes Quartal 2020''

 
  
    #1699
30.04.20 08:58

52095 Postings, 5297 Tage RadelfanDas starke Quartal hat den Kurs abstürzen lassen!

 
  
    #1700
30.04.20 09:22
Von 13,30 auf 12,28...

Seite: < 1 | ... | 64 | 65 | 66 | 67 |
| 69 | 70 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Kornblume