DEAG "strong buy", noch ist es nicht zu spät


Seite 1 von 16
Neuester Beitrag: 31.08.21 10:54
Eröffnet am: 08.10.05 10:12 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 399
Neuester Beitrag: 31.08.21 10:54 von: nobby2 Leser gesamt: 102.776
Forum: Börse   Leser heute: 25
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

17100 Postings, 5912 Tage Peddy78DEAG "strong buy", noch ist es nicht zu spät

 
  
    #1
3
08.10.05 10:12
Erfreulich habe ich gestern die neuen Analysten Meinungen zur DEAG zur Kenntnis genommen.
Dabei sind 10 Analysten für "buy", nur 1 Analyst sagt "hold".
Die DEAG Aktie ist mit knapp 50 % zwar schon ganz gut gelaufen, aber die Bewertung ist ein Witz.
Aktuell steht die DEAG bei 2,80 €.
Vor ein paar Monaten konnte man die Aktie zwar noch für 2,20 € kaufen,habe sie damals schon empfohlen,aber leider nicht selber gekauft.
Ich hatte auch gehofft das ich mir noch ein paar Stücke günstig ins Depot legen könnte.
Aber die Chance ist wohl vorbei.
Das öffentliche Interesse an der DEAG nach den guten News der vergangenen Tage wächst.
Kursziele bewegen sich zwischen 3€ und 4€, momentan ist die DEAG klar unterbewertet und es dürfte die 3 € Marke in der nächsten Woche fallen.
Eure Meinung dazu?
Liebe Grüße
Peddy78

PS:
Die DEAG bewegt sich gern gegen den Markt, bei also momentan relativ hohen Daxständen kommt diese Wette noch hinzu.  

1880 Postings, 5839 Tage MausbeerKlar unterbewertet

 
  
    #2
09.10.05 12:33
Ich habe diese Aktien schon sein Jahren in meinem Depot und endlich geht es etwas nach oben. Ziel kann für mich aber nur ein Wert deutlich oberhalb von 4 Euro sein. Seit 2-3 Jahren verfolge ich die Analystenmeinungen in der Fachpresse und der Tenor sagt: Kaufen, Kaufen, Kaufen. War ja auch schon kurzzeitig im Millionendepot.
Vor 18 Monaten sollte sie bis 6-7Euro laufen und was ist passiert? Zum Jahreswechsel unter 2 Euro. Unfaßbar! Vor einigen Wochen wieder ein großen Artikel im Aktionär. Aber die Aktie schleppt sich mühsam dahin. Ich hoffe das der Kursanstieg der letzten Tage fortgesetzt wird und das nicht wieder irgendwelche Leute ihre Aktien zum Schleuderpreis anbieten. Wie soll ich sonst mit einem Depot einmal im Leben ins Plus kommen?  

6 Postings, 6655 Tage AntiprofiVernünftige Kursaussichten

 
  
    #3
09.10.05 18:42
Der DEAG-KURS entwickelte sich seit Dezember 2004 ausgesprochen prächtig. Wer dort eingestiegen ist, hat bereits heute einen großen Gewinn gemacht. Seither ging der Kurs stetig nach oben, obwohl das voraussichtliche Ergebnis für 2005 vom Umsatz aus betrachtet, durch die Renovierung des Züricher Hallenstadions rückläufig sein wird. Den richtigen Kurs-Durchbruch nach Norden erwarte ich in 2006, mit einem Anstieg der Umsätze und des Reingewinns, wobei ich da auch auf zusätzliche positive Effekte durch die bevorstehende Fussball-WM hoffe. Daneben wird sicherlich die eine oder andere gute Nachricht bis zum Jahresende 2006 noch über den Ticker gehen.
Auch wenn ich bei Analysten-Meinungen sehr vorsichtig bin, glaube ich dennoch, dass auf Sicht von 12-18 Monaten Kurse von 3,50 € - 4,50 € nicht unrealistisch sein müssen. Natürlich können auch jederzeit Kursrückgänge eintreten, diese sollten jedoch als Chance für Nachkäufe gesehen werden.



 

6 Postings, 6655 Tage AntiprofiNicht Neues - dafür aber deutlich höheres Kursziel

 
  
    #4
10.10.05 20:53
Die Analysten von First Berlin (siehe nachfolgenden Abruck) geben im Ergebnis nichts Neues bekannt, was nicht zuvor schon von Prior Börse, Extra Chancen, Beta Faktor usw. veröffentlicht wurde. Das Kursziel von 5,75 € hebt sich allerdings deutlich von den anderen Analystenhäusern nach oben ab. Worauf sich diese euphorische Kursprognose im Kern stützt, bleibt offen. Ich wäre jedoch nicht böse, wenn der Kurs erreicht werden würde.


"10.10.2005 - First Berlin
Die Analysten der First Berlin sehen das Kursziel für die DEAG-Aktie (ISIN DE0005513907 / WKN 551390) bei 5,75 Euro.
Die DEAG habe am vergangenen Dienstag bekannt gegeben, dass sie ein Joint-Venture mit Ticketmaster für den Aufbau eines elektronischen Kartenvertriebssystems in Deutschland vereinbart habe. Die DEAG werde mit einer Minderheitsbeteiligung am Gesellschaftskapital beteiligt.
Ticketmaster, der Weltmarktführer im Ticketing für Konzerte und Events plane, die Position im deutschen Markt durch strategische Akquisitionen und andere Maßnahmen auszubauen.
Die DEAG dürfte durch diese strategische Partnerschaft profitieren und durch ihr eine bessere Position im Ticketmarkt erreichen, auch wenn der Einfluss auf den Nettogewinn gering sein dürfte.
Am vergangenen Freitag habe der Titel auf einem neuen 6-Monatshoch bei 2,80 Euro geschlossen.
Die Analysten der First Berlin sehen das Kursziel für die DEAG-Aktie bei 5,75 Euro.
 

17100 Postings, 5912 Tage Peddy78DEAG Kursrückgang zum Einstieg nutzen

 
  
    #5
04.11.05 19:42
Ohne Nachrichten,
aber im Gleichschritt mit CTS Eventim ist die DEAG deutlich zurück gekommen und bietet mit Kursen unter 2,70 € absolute Einstiegspreise.
Also Chance nutzen, wer weiß wann wir nochmal sooo günstig DEAG kaufen können.

Kursziel 4 € konservativ bleibt bestehen.

Ebenfalls eine Wette auf steigende Kurse bietet Arbomedia,
allerdings ist die Aktie heute schon wieder deutlich hoch gekommen + 20 %,
aber ebenfalls Rückschläge zum Kauf nutzen.

Liebe Grüße
Peddy78  

10218 Postings, 6840 Tage big lebowskyGeiler Thread

 
  
    #6
04.11.05 20:07
So macht Börse Spass.  

3123 Postings, 6395 Tage leadDer geilste Thread für DEAG ist auf wo.

 
  
    #7
04.11.05 20:11
Deag erst wieder bei 1,25 KK  

431 Postings, 6432 Tage The BrainDEAG fällt bald unter seinen eigenen Wandler

 
  
    #8
09.11.05 16:38
Am Freitag kommen die Zahlen. Wird jetzt ausgeholt oder können wir uns wieder mit Kursen um 2€ anfreunden?


Gruß
The Brain  

137 Postings, 6489 Tage spankydreiHallo THE BRAIN !

 
  
    #9
09.11.05 16:47
Was ist heute nur mit der DEAG-Aktie los ????
In Frankfurt wurden en bloc  45.000 Papiere verkauft,
und das in fallende Kurse hinein.........!!!
Gibt es denn sooooo schreckliche News, von denen
ich noch nichts weiß ????
viele Grüße
spankydrei  

431 Postings, 6432 Tage The Brainwillkommen zurück bei 2,50€

 
  
    #10
09.11.05 16:50
Nichts genaues weiß man nicht. Aber sieht wohl nicht so gut aus. Freitag wissen wir leider erst mehr.

Gruß
The Brain  

431 Postings, 6432 Tage The BrainAlso ich kann in den Zahlen nichts finden,

 
  
    #11
10.11.05 08:53
was den Kurs so nach unten gedrückt hat.

   
Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Periodenergebnis

DEAG AG: Mit Umsatz - und Ergebnissprung im 3. Quartal

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

DEAG mit Umsatz - und Ergebnissprung im 3. Quartal
Gesamtjahresprognose erneut bestätigt


Berlin - 10. November 2005. Die DEAG Deutsche Entertainment AG (WKN 551390)
hat das 3. Quartal 2005 mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis
gegenüber dem Vorjahresquartal beendet. Die Erlöse im Quartal stiegen um 56%.
Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen, EBIT, sprang von minus 0,2 Mio. Euro im
Vorjahreszeitraum auf nunmehr plus 0,7 Mio. Euro und verbesserte sich so das
dritte Quartal in Folge.

Der Umsatz im 3. Quartal 2005 erreichte 21,2 Mio. Euro nach 13,6 Mio. Euro im
Vorjahreszeitraum. Die Rohertragsmarge verbesserte sich in der Periode
gleichzeitig merklich von 15,4% auf 21,9%. Das EBIT von plus 0,7 Mio. Euro
bedeutet gegenüber dem von positiven Einmaleffekten geprägten Vorjahreswert
von minus 0,2 Mio. Euro eine deutliche Verbesserung und liegt auch über dem
Wert des 2. Quartals 2005 von 0,5 Mio. Euro.

Zu dem positiven 3. Quartal trugen unter anderem die planmäßige
Wiedereröffnung des Hallenstadions Zürich, erfolgreiche Konzerte im
Klassikbereich mit Anna Netrebko und die Welttournee von Joe Cocker bei.

Der Vorstand der DEAG sieht sich angesichts der operativen Entwicklung nach 3
Quartalen in seiner Prognose eines weiter steigenden EBIT im 4. Quartal und
schwarzer Zahlen im Gesamtjahr bestätigt. Nicht zuletzt aufgrund des jüngst
vereinbarten Gemeinschaftsunternehmens mit Ticketmaster in Deutschland, des
2006 ganzjährig voll bespielbaren Hallenstadions und zahlreicher Projekte
sowohl im Rock-/Pop- als auch im Klassikbereich schätzt der Vorstand der DEAG
die Umsatz- und Ergebnisperspektiven für 2006 als hervorragend ein.


Der endgültige Quartalsbericht steht am Freitag, den 11. November im Laufe des
Tages unter http://www.deag.de zum Download bereit.

Für Rückfragen:

edicto GmbH
Im Gründchen 18a
61389 Schmitten
Tel.: 06084/94859-0


Gruß
The Brain  

137 Postings, 6489 Tage spankydreiDEAG AG ...die Zahlen sind doch klasse, oder ?!!

 
  
    #12
10.11.05 12:01
Die heißesten Aktientipps - diskutieren Sie mit!
                              §
Stocks to Watch:

DEAG: Hervorragende Aussichten
10.11.2005 - Wie erwartet geht der Reigen guter Nachrichten bei DEAG weiter. Das Entertainment-Unternehmen hat im dritten Quartal deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahresquartal verzeichnet. Der Umsatz erreichte 21,2 Mio. Euro nach 13,6 Mio. Euro im Vorjahresquartal, das EBIT wird mit 0,7 Millionen Euro beziffert. Im Vorjahreszeitraum fiel hier noch ein Verlust von 0,2 Millionen Euro an. Die Prognosen für 2005 werden bestätigt, die Aussichten für das kommende Jahr als „hervorragend“ bezeichnet. Abseits dieser Superlative zeigt sich im Chart nach der abgeschlossenen Korrektur eine Einstiegschance. Stoploss unter 2,50 setzen.
( mic )



 

1880 Postings, 5839 Tage MausbeerEs ist zu heulen

 
  
    #13
11.11.05 22:26
gute Nachrichten und die Aktie bricht im Vorfeld ein. Da nützt es auch nix wenn sie jetzt um 15% steigt. Da waren wir schon vooor den zahlen. Warmduscher!  

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaZahlen sind zwar nicht schlecht,aber die Bewertung

 
  
    #14
12.11.05 00:25
immernoch ziemlich hoch. KGV05 dürfte über 20 liegen, und das für das Unternehmen des Herrn Schwenkow, den Lügenbaron Nummer1. Bezahlt der eigentlich immernoch Analysten für euphorische Zukunftsprognosen?

Sorry aber dem nehme ich nichts mehr ab, auch wenn ich da ne gute Chance verpassen sollte.  

1880 Postings, 5839 Tage MausbeerGute Zahlen

 
  
    #15
14.11.05 12:34
"investiert bleiben" "hohes Potenzial für 2006" "Zahlen erfüllt" und der Kurs fällt und fällt und fällt ... :-(  

24 Postings, 5865 Tage Cebit1963Ist echt schei.....

 
  
    #16
14.11.05 13:45
Da habe sie die besten Ergebnisse dieman sich wünschen kann - und dann sowas
runter - runter - runter. Wo ist da der Wurm?
kann mir das mal einer sagen?
Wenn ich nicht davon so überzeugt wäre würde ich den ganzen Mist verkaufen.  

2428 Postings, 5922 Tage graceERM.DE -2.53 verkauf s2.65 z1.90

 
  
    #17
14.11.05 13:53
Stuttgart
Geld: 2,53 Vol. 130
Brief: 2,55 Vol. 900
14.11.2005§13:48:43 Uhr
 

1880 Postings, 5839 Tage MausbeerCebit 1963

 
  
    #18
14.11.05 14:37
.. geht mir genauso. wenn ich nicht so verdammt sturr und überzeugt wäre, das das Ding doch endlich mal kommt, würde ich am liebsten den ganzen Mist wieder hinschmeissen. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt [und 1 Euro ins Phrasenschwein]  

24 Postings, 5865 Tage Cebit1963DEAG und immer wieder DEAG

 
  
    #19
15.11.05 11:16
Ich bin begeistert"ironie"
es gibt immer noch Menschen die bei dem Kurs aussteigen.
Wenn DEAG weiter fällt, dann kann ich doch noch 1000 Stück düe 1 Euro kaufen.
Und dann steig ich ganz fett ein.  

137 Postings, 6489 Tage spankydrei...bessere Kurse in Sicht ????

 
  
    #20
16.11.05 18:57
Bei welchen Aktien der Einstieg lohnt: Jetzt 4investors weekly lesen!
                              §
Aktueller Bericht

DEAG: Trendwende möglich
16.11.2005 - Bei DEAG scheint die Konsolidierung vorüber. Der Aktienkurs hat nach einer Bodenbildung im Bereich der Unterstützung 2,44 Euro nach oben abgedreht und verzeichnet deutlichere Gewinne, in deren Zuge der Widerstand 2,54 Euro überwunden wurde. Bestätigt sich dieses Long-Signal, so sollte unser Musterdepotwert (für den 4investors weekly gekauft bei 2,45 Euro) wieder in Richtung des Hochs bei 2,96/2,98 Euro steigen.

viele Grüße !
spankydrei  

5173 Postings, 6035 Tage Klaus_DieterHoffnung.......

 
  
    #21
16.11.05 19:05
Ja die Hoffnung - bin ja da nicht anders.

Eigentlich sollte man einfach verkaufen, und rein in die nächste!  

1880 Postings, 5839 Tage MausbeerVerkaufen?

 
  
    #22
16.11.05 21:25
Ich kenne keine Aktie, die in den letzten jahren so gut (und immer wieder) bewertet wurde wie die DEAG. Man schreibt schwarze Zahlen, baut an allen Seiten an. Warum soll man da verkaufen? Ich verkaufe nicht vor 6€. Also 2020?  

431 Postings, 6432 Tage The Brain..und wieder good news...

 
  
    #23
17.11.05 08:51
Völlig neues Segement bei DEAG:

Fußball-WM Fernsehrechte:
Donnerstag, 17. November 2005  
[Mail an den Leserservice]        
Anzeige
                    §
Im Stadion wird gekickt, in der Waldbühne geguckt
Während der Fußball-WM sind in der Freiluft-Arena die Spiele auf einer Großleinwand zu sehen

Birgitt Eltzel und Ulrich Paul

Wenn bei der Fußballweltmeisterschaft im kommenden Jahr im Olympiastadion gespielt wird, sind die Tore und Pässe nebenan in der Waldbühne auf einer Großleinwand zu sehen. Denn anders als bisher wegen Bedenken des Weltfußballverbandes Fifa geplant, soll es in der Freiluftarena nun doch Veranstaltungen geben. Wie die Berliner Zeitung am Mittwoch am Rande des parlamentarischen Sportausschusses erfuhr, soll der Pächter der Waldbühne, der Konzertveranstalter Peter Schwenkow, eine Lizenz für die Übertragung von WM-Spielen gekauft haben. Dadurch werde es möglich, die WM-Partien in der Freiluftarena zu übertragen, die Platz für 20 000 Personen bietet. Wer kein Ticket für das Olympiastadion hat, kann die Begegnungen der Mannschaften also zumindest in der Nähe des Stadions auf einer Leinwand verfolgen. Insgesamt werden bei der Fußball-WM sechs Spiele im Olympiastadion ausgetragen, darunter das Endspiel am 9. Juli. Am 7. Juni ist im Olympiastadion die Eröffnungsgala der Fifa geplant, die der Künstler André Heller konzipiert.

In der Waldbühne soll es außer der Übertragung von Fußballspielen auch noch andere Veranstaltungen geben - unter anderem ein Konzert mit Placido Domingo. Eine offizielle Bestätigung von Schwenkows Firma Deutsche Entertainment AG (Deag) gab es am Mittwoch dafür allerdings noch nicht. Gegen eine Nutzung der Waldbühne waren von Seiten der Fifa zuvor Sicherheitsbedenken erhoben worden, weil der Zugang zur Freiluftarena direkt neben dem geplanten Eingang zum so genannten Hospitality- und Medienbereich des Olympiastadions am Glockenturm liegt. In dem Hospitality-Bereich werden rund 20 000 Besucher erwartet, die hohe Summen für ein WM-Ticket zahlen und dafür vor und nach den Spielen in VIP-Zelten auf dem Maifeld beköstigt werden. Neben dem Hospitality-Bereich liegt das Medienzentrum, in dem etwa 5 000 Journalisten arbeiten werden.

Nachdem es nun Klarheit für die Nutzung der Waldbühne gibt, bahnt sich auch in der Frage des Standorts für das offizielle Fan-Fest zur WM eine Entscheidung an. In Senatskreisen wird erwartet, dass das Fest nicht im Spreebogenpark stattfindet, sondern doch auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor. Sportsenator Klaus Böger (SPD) sagte gestern im Sportausschuss, eine Entscheidung darüber werde Ende November fallen. Im Sommer hatte der Senat entschieden, das Fan-Fest in den Spreebogen zu verlegen, um zu verhindern, dass es wegen der Sperrung der Straße des 17. Juni zu einem Verkehrschaos kommt. Gegen den Spreebogenpark gibt es aber Sicherheitsbedenken.

Völlig offen ist, wie die Finanzierung des Olympiastadions künftig aussieht. Klar ist nur eins: Für das Land Berlin wird es teurer als geplant. Denn nach der Pleite von Walter Bau übernimmt Berlin ein für die Sanierung der Arena aufgenommenes Darlehen von 46 Millionen Euro in den Landeshaushalt. Auch der laufende Betrieb ist noch ein reines Zuschussgeschäft. Böger sagte, im ersten Jahr der Arena sei ein Minus erwirtschaftet worden. Wie hoch der Verlust ist, wollte der Senator aber nicht sagen.

Ziel sei es, zumindest die Betriebskosten in Höhe von sechs Millionen Euro jährlich in die Kasse zu bekommen. Das soll unter anderem durch die Vermietung der Arena für Konzerte geschafft werden. Der Chef der Olympiastadion GmbH, Peter von Löbbecke, sagte, im kommenden Jahr gebe es drei große Veranstaltungen - darunter den Auftritt von Robbie Wiliams am 27. Juli. Auch ein Auftritt der Rolling Stones während ihrer Europa-Tour im Sommer ist im Gespräch. Das viergeschossige Atrium im Bereich der Ehrentribüne will man zudem für Bälle nutzen.

Gruß
The Brain  

2238 Postings, 7311 Tage 011178Edas thema sagt alles ...

 
  
    #24
17.09.17 14:57
wir fangen nochmal von neuem an..  

1161 Postings, 2760 Tage GartenbänkerDie MurmeltierAktie

 
  
    #25
17.09.17 19:31

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben