DE0006048432 - Henkel Vz


Seite 2 von 7
Neuester Beitrag: 11.11.23 11:20
Eröffnet am:13.11.21 20:15von: MrTrillion3Anzahl Beiträge:156
Neuester Beitrag:11.11.23 11:20von: Henri72Leser gesamt:46.084
Forum:Börse Leser heute:59
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

1495 Postings, 5213 Tage sun66Kurs...

 
  
    #26
31.03.22 18:07
Jetzt haben sich hoffentlich die letzten "Instis" (erstmal) pünktlich zum Q1-Ende von Henkel getrennt.
Ich bin wirklich gespannt wie lange und wie weit der Kurs noch fällt bzw. auf diesem Niveau verharrt...
Konsumgüter müssen die Menschen kaufen und so können Preissteigerungen durch erhöhte Rohstoff- und Energiekosten weitergegeben werden. Außerdem produziert man noch in über 20 Produktionsstätten in Russland... und da gibt es kein Energieproblem, höchstens ein Imageproblem...
Aber das Alles scheint aktuell niemanden zu interessieren...

Henkel fällt und fällt und fällt...

NUR MEINE MEINUNG  

8707 Postings, 6193 Tage TykoNach HV

 
  
    #27
01.04.22 09:56
ist damit zu rechnen das die Aktie um 58,- gehandelt wird.
Zudem ist die Dividende nicht besonders attraktiv...
Man kann nur hoffen das auf der HV mal Tacheles gesprochen wird
1/3 Kursverlust in einem stabilen Markt mit der Vielzahl an alltäglichen Produkten ...das muß einen Grund haben.

7341 Postings, 7493 Tage SARASOTAMontag ist HV, mal schauen was der Boss

 
  
    #28
01.04.22 12:24
sagt über die Zukunftsaussichten. Wegen der Dividende braucht man in Henkel nicht investieren, spekuliere auf Bodenbildung und Turnaround. Schau mer mol sagt der Franz immer.    

1495 Postings, 5213 Tage sun66Dienstag 58,xx EUR nach Dividende

 
  
    #29
01.04.22 14:03
Leider... Aktie fällt und fällt und fällt weil die Dividende NULL interessiert, da man die getrost vergessen kann bei diesem Kursverlust... Ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Man stelle sich vor das ARP würde nicht laufen - dann wäre Henkel bestimmt schon ein Penny-Stock ;-)
Aber die Manager kassieren sicher wieder fette Boni weil ja ach so gut gewirtschaftet wurde.
Hätte ich mal Stämme gekauft, würde ich denen bei der HV den "Marsch blasen" - Aber da werden hoffentlich nicht nur "Nickemännchen" sitzen :-)

NUR MEINE MEINUNG  

648 Postings, 644 Tage kl3129Komischer Laden

 
  
    #30
04.04.22 08:58
Warum Henkel das Russlandgeschäft mehr Wert ist als das Geschäft im Westen ? Der Schaden kommt noch, eine Frage der Zeit bis erste Einzelhandelsketten heimlich auslisten grundlos, Henkel wird sich noch wundern  

4382 Postings, 6056 Tage Shenandoahdaran liegt es nicht

 
  
    #31
04.04.22 10:32
darüberhinaus wird es im Laufe der Zeit wohl eher ander heraum sein, wenn wieder mehr Normalität eintritt (Ergo die Denkweise: aus der Emotion getroffene Sanktionen sind wenig durchdacht).

Aber das der Kurs permanent fällt ala Salmietaktik ist wirklich seltsam.  

1495 Postings, 5213 Tage sun66@Shen

 
  
    #32
1
04.04.22 12:16
Sehe ich genauso... Wer jetzt die Aktie verkauft hat weil Henkel in Russland noch weiter produziert und verkauft wird irgendwann merken, dass es dafür sicher berechtigte Gründe gibt... Wir kaufen ja auch weiter Gas und Öl aus Russland...
Warum darf dann Henkel nicht mit Ihren russischen Mitarbeitern für den russischen Markt produzieren.

Henkel ist zudem auch keine Status-Marke wie Adidas, Nike und Apple - diese müssen sicher besonders auf das Image achten...
Henkel liefert dagegen Dinge des täglichen Bedarfs, ist ein Traditionsunternehmen und auch wenn ich aktuell enttäuscht bin vom Verlauf, machen es sich die Verantwortlichen sicher nicht einfach. Genau wie die Bundesregierung die weiter Gas bezieht...

NUR MEINE MEINUNG

 

4382 Postings, 6056 Tage ShenandoahAber trotzdem heute wieder am DAX-Ende bei 60

 
  
    #33
04.04.22 13:10
wurde wohl etwas bei der HV gesagt was wir noch nicht wissen  

1495 Postings, 5213 Tage sun66Heute kauft keiner mehr Henkel

 
  
    #34
04.04.22 13:53
Wg. der Dividende schon mal garnicht....Hier kann man nur drauf hoffen, dass sich die überverkaufte Situation nach der Dividendenzahlung / HV zumindest mal etwas technisch erholt...

NUR MEINE MEINUNG

 

4 Postings, 1490 Tage Shareholder66wenn die Kanonen don...... ihr wisst schon ;)

 
  
    #35
2
04.04.22 20:42
Natürlich lässt sich nicht alles 1zu1 vergleichen, aber mir kommt es vor wie das Niedergeschreie von RWE in Sachen Hambacher Forst und dem Gutmenschengetue.
Kurs heute zu damals hat sich nun fast vervierfacht...
Bayer mag ethisch auch seine Macken haben aber kaum ist es aus dem Medienfadenkreuz scheint es dort auch wieder langsam in ein anderes Stadium zu wechseln,

Naja und nun ach die so böse Henkel.... sicher hat Henkel einiges verspielt und mal von der Konkurrenz etwas lernen, aber hier Donnern doch wirklich schon fast die Kanonen. Ich meine wer kommt wohl einfacher durch eine Inflationswelle oder/bzw. wen erdrücken eher steigende Zinsen? Werte wie Henkel oder Delivery Hero? , die grade ein 10% Tagesplus bekommen alleine mit einem gewagten Versprechen einer "um"schuldung wie ein Rekordergebnis verpacken...




 

8707 Postings, 6193 Tage TykoMoin

 
  
    #36
05.04.22 07:00
7 April erfolgt die Auszahlung der Dividende...
Zumindest das ist sicher.
Kauflimit 60,- noch reingekriegt. Kauflimit 55,- bleibt weiter drin...ebenso im worst case Fall letztmalig die 50,-
Mehr leg ich nicht mehr nach. Zukünftig strukturier ich komplett um.
ETF sind einfach, risikoärmer und wesentlich einfacher ...auch billiger .
Werde daher mal auf das Sommerloch warten um dann möglichst bei Dax unter 14k zu starten.


31 Postings, 851 Tage InvesTierAbgesang auf Henkel?

 
  
    #37
05.04.22 09:43
Ganz kann ich die Entwicklung bei Henkel nicht nachvollziehen. Wir haben ein wirklich breit aufgestelltes Konsumgüterunternehmen, das ähnlich wie P&G an allen Stellen in Bad und Waschküche zu finden ist. Was wird hier eingepreist? Das Russlandgeschäft ist jetzt nicht so groß und der Krieg in der Ukraine samt den Sanktionen wird auch irgendwann wieder vorüber gehen. Dann sind sie dort in der Pole Position, wenn sie jetzt drinnen bleiben.
Und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass jemand sein Persil Waschmittel nicht mehr kauft, weil Henkel ja kaum unter seinem Gruppennamen auftritt, sondern als einzelne Marken. Ist es die Inflation der Rohstoffe? Auch die anderen Konsumgüterhersteller haben das Selbe Problem, da werden wohl die Preise erhöht werden. Klar kann das den Gewinn insgesamt schmälern, aber der Kurs unter 60 € ist ja schon fast ein Abgesang auf Henkel. Ich lasse mich aber sehr gern eines besseren belehren, sollte ich etwas übersehen haben. (insbesondere die mittel bis lange Sicht interessiert mich)  

8707 Postings, 6193 Tage TykoEtwas ungewöhnlich

 
  
    #38
1
05.04.22 11:09
aber keine Seltenheit das sich Aktien um mehr als 50% auch im Dax verbilligen.
(Bayer, Fresenius,Conti, usw)
Henkel hat nicht mal 40% abgegeben...
Ein Trend kann lange Zeit laufen...meist länger als man glaubt...und der finale Ausverkauf scheint noch zu kommen. Halt Börse....Irgendwann kommt der große Wal und kauft ein....
Wir sind nur die kleinen Fische...

4382 Postings, 6056 Tage Shenandoahder Trend halt seit 2017 mittlerweile an

 
  
    #39
05.04.22 11:37
damals war das ATH mit 129€
Eigentlich ein defensiver Wert mit relativ geringer Vola.
Bei den von dir oben genannten Gründen gab es handfeste Gründe für die 50% Abgaben.
So richtig sehe ich bei Henkel halt diese Gründe nicht.
Unverständlich.
Heute ist es aber der Dividendenabschlag.
Ohne diesen wäre Henkel aber sogar leicht im Plus heute.  

1495 Postings, 5213 Tage sun66und bei Henkel läuft gerade ein ARP

 
  
    #40
05.04.22 16:30
...Ich weiß nicht was ich davon halten soll :
Dividendenabschlag ist weg, Kurs fast auf 10-Jahres Tief, und ARP läuft, Keine Short-Seller... Dazu halbwegs krisensichere Konsumgüterindustrie...

Normalerweise reicht das ARP schon aus, um den Kurs zumindest halbwegs auf Kursniveau zu halten, aber trotzdem fällt und fällt und fällt Henkel... Welche News können hier denn überhaupt noch beflügeln ?

 

70 Postings, 1793 Tage Conelly90ARP

 
  
    #41
05.04.22 18:36
Na ja, Konsumgüter machen letzlich die Hälfte aus, auf EBIT-Basis nur ein Drittel.

Aber langfristig mache ich mir eher wenig sorgen und für das ARP kann es nur gut sein - im Gegensatz zu den meisten Unternehmen in letzter Zeit wird nicht zum ATH zurückgekauft.  

112 Postings, 948 Tage EigenesRisikoDer Chart sieht nicht berauschend aus, wenn nicht

 
  
    #42
05.04.22 19:46
sogar beschi.... , werde trotzdem die Dividende zum verbilligen nützen. Mal sehen was die Big Player machen werden.  

216 Postings, 5535 Tage Aktienhuepfer@39 Shenandoah

 
  
    #43
05.04.22 19:52
Ich vermute "Bei den von dir oben genannten Gründen gab es handfeste Gründe für die 50% Abgaben."
sollte heißen: "Bei den von dir oben genannten Firmen gab es handfeste Gründe für die 50% Abgaben."

Ich bin bei Fresnius drin, habe Henkel aber auch im Auge aber welche Handfesten Gründe siehst du den bei Fresenius?

Ich meine Bayer klar: Absurd teure Übernahme und Glyphosat
Conti: Konjunkturabhängig und Zulieferer von Autoindustrie, welche Jahrelang an der Börse abgestrafft wurde

Fresenius hat nur kein Wachstum mehr und war vermutlich zu hoch bewertet, Gewinn ist aber konstant.

Henkel hat auch nurnoch wenig Wachstum aber sogar noch rückläufige Gewinne..... Bewertung war bei Henkel auch ziemlich hoch bei Kursen über 120€.

Von daher sind aus meiner Sicht die einzigen Unterschiede zwischen Henkel und Fresenius, dass Fresenius mehr Schulden hat, dafür hat Henkel aber mit rückläufigen Gewinnen zu kämpfen.

Für Fresenius statt Henkel habe ich mich entschieden weil dort das KGV noch günstiger ist/war. Aber zum Zeitpunkt meines Einstiegs bei Fresenius stand Henkel auch noch höher. Heute würde ich mich nicht mehr so eindeutig in Richtung Fresenius entscheiden sondern vielleicht eher auf Henkel setzen.

Aber trotzdem würde mich interessieren welche soviel deutlicheren Gründe du bei Fresenius siehst für den Kursverfall.  

15 Postings, 880 Tage jako110Henkel / Inflation

 
  
    #44
06.04.22 11:17
ich finde, dass Henkel die richtige Entscheidung  getroffen hat, im Russland zu bleiben.
Die Produktion kann in Russland mit weniger Energiekosten die Marge erhöhen.
Instis haben Ihre Anteile um ca. 4% erhöht , darunter Vanguardmit  und Blackrock usw.
Ich denke die Badnews sollten eingepreist sein. Die Verschuldung ist auch nicht hoch.
Technisch sehe ich auf Wochenbasis erstmal Aufholpotenzial.
 

15 Postings, 1751 Tage RikkelKlarer Kauf

 
  
    #45
06.04.22 17:02
Henkel war heute mit 58.20€ auf einem 10 Jahrestief!
So schlecht sind die Geschäftszahlen nun auch wieder nicht.

Die Firma ist mit ihren Marken ein klarer Inflations-Gewinner.
Dividendenrendite passt auch.

Für mich auf dem Niveau ein klarer Kauf.  

1495 Postings, 5213 Tage sun66Klarer Kauf... stimmt

 
  
    #46
06.04.22 17:32
Henkel ist für mich schon mindestens seit sie auf 65 € gefallen ist ein klarer Kauf...

Aber leider sehen das die "Großen" (noch) wohl nicht ganz so... Und warum eine Henkel (aus Imagegründen) verkauft wird, nur weil sie ihre 2500 langjährigen Mitarbeiter in Russland "schützen", ist mir ebenfalls nicht klar, da auf der anderen Seite doch jeder Staat/Unternehmen auf wirklich "harte" Sanktionen/Entscheidungen verzichtet... Wohlweislich, da ansonsten die Wirtschaft in die Knie gehen würde... Keiner kann und will noch mehr für Gas, Öl und Strom bezahlen.

Der einzige Weg ist der Weg der Diplomatie - so schwer es fällt sich nach diesen schlimmen Wochen mit der russischen Regierung an einen Tisch zu setzen. Da es eh keine Gewinner mehr in dem Konflikt geben kann, muss man versuchen, dass alle halbwegs mit Gesichtswahrung rauskommen damit dieser Konflikt schnellstens beendet wird.
Die Ukraine muss dann mit größtmöglicher Staaten-Solidarität wieder (als neutraler Staat) aufgebaut werden.

NUR MEINE MEINUNG  

648 Postings, 644 Tage kl3129Short läuft gut

 
  
    #47
1
06.04.22 18:36
So eine Firma wie Henkel hat bereits ein Imageskandal wie sonst nicht möglich. Die Arbeitsplätze von 5000 Mitarbeitern in Russland sind dennen mehr wert als das Leben 50 Millionen Ukrainer, eine Schande für ein deutsches Unternehmen. Das wid sich über Jahre hinwg negativ auswirken. Denke hier erleben wir ein WIrecard Dejavue.  

648 Postings, 644 Tage kl3129Dazu kommt noch die höheren

 
  
    #48
06.04.22 18:38
Preise, höhere Kosten = Höhere VKP. Die Menschen werden weniger Geld in der Tasche haben und von Markenprodukten die Finger lassen, es gibt soviele Shortgründe, und 0 für einen Kauf.  

8707 Postings, 6193 Tage Tyko@kl3129

 
  
    #49
06.04.22 20:10
Stell mal screenshot ein.......

1495 Postings, 5213 Tage sun66@K aber warum

 
  
    #50
1
06.04.22 22:53
….wird das Öl / Gas von fast der gesamten EU NICHT boykottiert…
Was muss denn noch passieren ?

Man MUSS reden - Short hin Short her… Wirtschaft hin oder her

Übrigens gibt es andere Unternehmen die auch noch nach RUS liefern und aktuell sogar auf Höchstständen stehen (Bayer)
Wenn das alles nur Image ist wäre der kurs dort sicher auch tiefer….
Henkel wurde auch vorher schon abverkauft…

Nur meine Meinung  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben