CPU: Meganews!


Seite 3 von 5
Neuester Beitrag: 27.03.06 11:50
Eröffnet am:26.05.05 12:59von: MerkurAnzahl Beiträge:115
Neuester Beitrag:27.03.06 11:50von: MegaHipeLeser gesamt:20.713
Forum:Börse Leser heute:3
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 >  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurCPU: 100%-Chance...

 
  
    #51
14.06.05 11:56
Für die Experten von "Small Cap Scout" stellt die Aktie von CPU Softwarehouse (ISIN DE0005454300/ WKN 545430) eine 100%-Chance dar.

Dank der jüngsten Übernahme in der Schweiz decke CPU Softwarehouse nun die gesamte Wertschöpfungskette einer Bank - von der Anlage über den Kredit bis hin zu Projekt und Banksteuerung - ab und habe dadurch ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Wettbewerbern. Die Übernahme der FINSys gebe aber noch wesentlich mehr her, als auf den ersten Blick zu vermuten sei.

Ein noch unbekannter Großinvestor habe nämlich den bisherigen Alteigentümern der Schweizer Gesellschaft 1,3 Mio. CPU Softwarehouse-Aktien von den bei der Transaktion erhaltenen 1,9 Mio. Stück zu einem Preis von 1 Euro je Aktie abgekauft. Deutlich über dem aktuellen Kurs. Und jetzt werde es interessant: Aus Branchenkreisen hätten die Experten erfahren, dass dieser Investor sein exzellentes Kontaktnetzwerk nutzen wolle, um das Geschäft von CPU Softwarehouse massiv anzukurbeln. Die Experten könnten sich zudem gut vorstellen, dass er im Zuge dieser Bemühungen auch einen Sitz im Aufsichtsrat erhalte.

Und auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen würden sich aufhellen. Der in den letzten Jahren vorherrschende Investitionsstopp im Bankenbereich nähere sich dem Ende. CPU Softwarehouse befinde sich aktuell bei einer Reihe von Banken in konkreten Vertragsgesprächen. Hier rechne man in den nächsten Wochen mit Erfolgsmeldungen. Weitere Impulse erwarte man auch vom Großaktionär msg systems.

Ohne Berücksichtigung der jüngsten Akquisition von FINSys dürfte CPU Softwarehouse den Umsatz in diesem Jahr um mehr als 40 Prozent steigern und einen schönen Gewinn erwirtschaften. Der Zukauf werde ab dem zweiten Halbjahr konsolidiert und steuere neben 1,1 Mio. Euro Umsatz auch einen rund 10%igen Gewinn zum Konzernergebnis bei. Mit Blick auf die Bewertung von FINSys habe CPU Softwarehouse ein Schnäppchen geschlagen, da gerade mal der einfache Umsatz für die profitable Firma bezahlt worden sei.

Und es werde noch besser: In einem kürzlich geführten Interview sei der CPU Softwarehouse Alleinvorstand Köhler zum Thema Dividendenfähigkeit gefragt worden. Er habe angedeutet, dass eine bilanzielle Bereinigung vorgenommen werden müsste, um die Attraktivität des Unternehmens für Investoren zu erhöhen.

Um dem erklärten Ziel der Marktführerschaft für Finanzdienstleistungsprodukte im deutschsprachigen Raum näher zu kommen, werde CPU Softwarehouse an weiteren Übernahmen nicht vorbeikommen, da es allein in absehbarer Zeit kaum erreichbar sei. Auch das habe der Vorstand in diesem Interview signalisiert. Es bleibe also spannend.

Der Börsenwert des Softwarespezialisten betrage momentan weniger als 10 Mio. Euro. CPU Softwarehouse sei auf dem aktuellen Niveau mit Blick auf die starke Marktposition und möglicherweise anstehenden Übernahmen stark unterbewertet.

Die Experten von "Small Cap Scout" sehen die aktuellen Kurse unter 1 Euro als hervorragende Einstiegsgelegenheit und empfehlen die CPU Softwarehouse-Aktie spekulativen Anlegern auf Sicht von zwölf Monaten mit einem Kursziel von 1,80 Euro zum Kauf. Dies sei ein Kurspotenzial von rund 100 Prozent. Eingegangene Positionen sollten bei 0,65 Euro abgesichert werden.  

1677 Postings, 7038 Tage onestoneMerkur Du hast die 2 vor ,25 vergessen

 
  
    #52
14.06.05 12:08
Zumindest kalkuliere ich bis Dezember in dieser Größenordnung.
Wer bei 1,25 verkauft ist dann selbst Schuld.

Auf jeden Fall schön zu sehen, dass die Rakete endlich startet.  

1677 Postings, 7038 Tage onestoneYep, und die 1 Euro Marke ist geknackt o. T.

 
  
    #53
15.06.05 09:39

12382 Postings, 7546 Tage .Juergenhmm...?

 
  
    #54
15.06.05 09:50

Die Experten von "Small Cap Scout" sehen die aktuellen Kurse unter 1 Euro als hervorragende Einstiegsgelegenheit und empfehlen die CPU Softwarehouse-Aktie spekulativen Anlegern auf Sicht von zwölf Monaten mit einem Kursziel von 1,80 Euro zum Kauf. Dies sei ein Kurspotenzial von rund 100 Prozent. Eingegangene Positionen sollten bei 0,65 Euro abgesichert werden...............................

kz 1,80€ ? und gleichzeitig der gedanke an die möglichkeit das der kurs unter 0,65€ fallen könnte? paßt irgendwie nicht  ganz zusammen..

 

366 Postings, 7216 Tage Hille34frei bis 1,25

 
  
    #55
15.06.05 09:52
Charttechnisch ist der Weg frei bis 1,25. Davor ist kein Widerstand zu entdecken.  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurKnallermeldung zum Nachmittag...

 
  
    #56
23.06.05 14:15
News - 23.06.05 12:22
ots news: CPU Softwarehouse AG / CPU schließt Kapitalmaßnahmen ...

Augsburg (ots) - Die im General Standard an der Frankfurter Börse gelistete CPU Softwarehouse AG, Augsburg, hat in diesen Tagen zwei wichtige Kapitalmaßnahmen erfolgreich abgeschlossen und dabei einen zweiten Großaktionär gewonnen. Damit wird zum einen der Interessensausgleich unter den Aktionären auf eine breite und stabile Basis gestellt und zum anderen können neue strategische Impulse aus dieser Konstellation erwartet werden.

Mit der Übernahme der FINSys AG, St. Gallen, konnte die CPU Softwarehouse AG ihre Marktposition deutlich verbessern. Das Unternehmen ist nunmehr in der Lage, die gesamte Wertschöpfungskette seiner Kunden systematisch abzudecken. Dabei konzentriert sich die CPU auf die Unterstützung und Optimierung individueller Kundenprozesse auf der Basis standardisierter Verfahren und Komponenten im Finanzdienstleistungssektor.

Der Erwerb der FINSys AG wurde über zwei Kapitalmaßnahmen gesteuert, die in diesen Tagen erfolgreich abgeschlossen wurden. So fand zum einen eine Barkapitalerhöhung, die von der VEM Aktienbank AG, München, durchgeführt wurde, statt, in deren Rahmen 420.000 Aktien zum Bezugspreis von 1 Euro von bestehenden Aktionären sowie im Rahmen einer Privatplatzierung erworben wurden. Das Bezugsverhältnis lag bei 5:1. Dazu Manfred W. Köhler, Vorstand des Augsburger Softwarehauses: "Diese Kapitalmaßnahme bewerte ich als nachhaltigen Vertrauensbeweis in die Leistungsfähigkeit und das tatsächliche Wertpotenzial der CPU."

Zum anderen wurden neben der Barkapitalerhöhung ca. 1,93 Mio. Aktien im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung gezeichnet. Mit dieser Kapitalmaßnahme hat die CPU Softwarehouse AG einen wichtigen Großaktionär gewonnen: die Argon Finance AG. Damit befinden sich von den rund 10,5 Mio. CPU-Aktien ca. 60 % im Freefloat, der bisherige alleinige Großaktionär, die Münchner msg systems ag hält 21,66% und die Argon Finance AG 13,38 %, wobei eine Aufstockung des Argon-Portfolios auf über 15% erfolgen wird. Daniel Teufer, der bisherige Eigentümer der FINSys AG, dokumentiert sein Vertrauen in den Konzern und dessen Ausrichtung indem er einen Anteil von 5,50% der Aktien an der CPU hält.

"Mit der Argon Finance AG haben wir einen starken, auf Ausgleich bedachten Partner gewonnen, der keine kurzfristige Shareholder-Value-Politik zu Lasten des Unternehmens verfolgt", hebt Manfred Köhler hervor. Und weiter: "Die Investitionsstrategie der Argon Finance ist langfristig ausgelegt und baut auf einer werteorientierten Unternehmensphilosophie auf." Zusammenfassend stellt Köhler fest, dass die CPU ihrem erklärten Ziel, einer der marktführenden Anbieter von spezifischer Software für Finanzdienstleister in den deutschsprachigen Ländern zu werden, mit der Akquisition der FINSys AG und dem Gewinnen des neuen strategischen Großaktionärs einen deutlichen Schritt näher gekommen ist.

Die CPU Softwarehouse AG mit Sitz in Augsburg ist ein zukunftsorientiertes Softwarehaus für die Finanzdienstleistungsbranche. Das Unternehmen richtet seine Kernkompetenzen auf die strategischen und operativen Ziele der Finanzdienstleister in der Beratung und Bearbeitung von Kredit- und Wertpapiergeschäften aus. Dazu plant, entwickelt, implementiert und betreut die CPU anwenderspezifische Lösungen zur Organisation und Optimierung traditioneller und zukünftiger Kundenprozesse. Leistungen aus den Bereichen e-, m- und t-Business stellen dabei eine wichtige Option auf die Zukunft dar. Zielmärkte der CPU sind in erster Linie Länder mit Euro-Währung, die Schweiz sowie der Beitrittsländer zur Europäischen Union.

Originaltext: CPU Softwarehouse
 

1784 Postings, 7568 Tage VorbeieilenderAber nur Knaller in die Hose o. T.

 
  
    #57
25.06.05 08:00

1950 Postings, 8224 Tage MerkurKursziel: 1,50 Euro laut der Aktionär!...

 
  
    #58
20.07.05 09:07
Turnaround geschafft!!!

Auch charttechnisch jetzt hochexplosiv:

Kurzfristiges KZ: 1,25 Euro
Mittelfristiges KZ: 1,50 Euro

Grüße vom Merkur  

2927 Postings, 7568 Tage VerdampferNa denn ... RT 1,01€ an beiden Börsen. :) o. T.

 
  
    #59
20.07.05 09:10

1950 Postings, 8224 Tage Merkur100%-Chance...

 
  
    #60
20.07.05 09:45
zwar etwas älter trotzdem interessant...

Für die Experten von "Small Cap Scout" stellt die Aktie von CPU Softwarehouse (ISIN DE0005454300/ WKN 545430) eine 100%-Chance dar.

Dank der jüngsten Übernahme in der Schweiz decke CPU Softwarehouse nun die gesamte Wertschöpfungskette einer Bank - von der Anlage über den Kredit bis hin zu Projekt und Banksteuerung - ab und habe dadurch ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Wettbewerbern. Die Übernahme der FINSys gebe aber noch wesentlich mehr her, als auf den ersten Blick zu vermuten sei.

Ein noch unbekannter Großinvestor habe nämlich den bisherigen Alteigentümern der Schweizer Gesellschaft 1,3 Mio. CPU Softwarehouse-Aktien von den bei der Transaktion erhaltenen 1,9 Mio. Stück zu einem Preis von 1 Euro je Aktie abgekauft. Deutlich über dem aktuellen Kurs. Und jetzt werde es interessant: Aus Branchenkreisen hätten die Experten erfahren, dass dieser Investor sein exzellentes Kontaktnetzwerk nutzen wolle, um das Geschäft von CPU Softwarehouse massiv anzukurbeln. Die Experten könnten sich zudem gut vorstellen, dass er im Zuge dieser Bemühungen auch einen Sitz im Aufsichtsrat erhalte.

Und auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen würden sich aufhellen. Der in den letzten Jahren vorherrschende Investitionsstopp im Bankenbereich nähere sich dem Ende. CPU Softwarehouse befinde sich aktuell bei einer Reihe von Banken in konkreten Vertragsgesprächen. Hier rechne man in den nächsten Wochen mit Erfolgsmeldungen. Weitere Impulse erwarte man auch vom Großaktionär msg systems.

Ohne Berücksichtigung der jüngsten Akquisition von FINSys dürfte CPU Softwarehouse den Umsatz in diesem Jahr um mehr als 40 Prozent steigern und einen schönen Gewinn erwirtschaften. Der Zukauf werde ab dem zweiten Halbjahr konsolidiert und steuere neben 1,1 Mio. Euro Umsatz auch einen rund 10%igen Gewinn zum Konzernergebnis bei. Mit Blick auf die Bewertung von FINSys habe CPU Softwarehouse ein Schnäppchen geschlagen, da gerade mal der einfache Umsatz für die profitable Firma bezahlt worden sei.

Und es werde noch besser: In einem kürzlich geführten Interview sei der CPU Softwarehouse Alleinvorstand Köhler zum Thema Dividendenfähigkeit gefragt worden. Er habe angedeutet, dass eine bilanzielle Bereinigung vorgenommen werden müsste, um die Attraktivität des Unternehmens für Investoren zu erhöhen.

Um dem erklärten Ziel der Marktführerschaft für Finanzdienstleistungsprodukte im deutschsprachigen Raum näher zu kommen, werde CPU Softwarehouse an weiteren Übernahmen nicht vorbeikommen, da es allein in absehbarer Zeit kaum erreichbar sei. Auch das habe der Vorstand in diesem Interview signalisiert. Es bleibe also spannend.

Der Börsenwert des Softwarespezialisten betrage momentan weniger als 10 Mio. Euro. CPU Softwarehouse sei auf dem aktuellen Niveau mit Blick auf die starke Marktposition und möglicherweise anstehenden Übernahmen stark unterbewertet.

Die Experten von "Small Cap Scout" sehen die aktuellen Kurse unter 1 Euro als hervorragende Einstiegsgelegenheit und empfehlen die CPU Softwarehouse-Aktie spekulativen Anlegern auf Sicht von zwölf Monaten mit einem Kursziel von 1,80 Euro zum Kauf. Dies sei ein Kurspotenzial von rund 100 Prozent. Eingegangene Positionen sollten bei 0,65 Euro abgesichert werden.
 

1950 Postings, 8224 Tage Merkures knallt nach oben...

 
  
    #61
20.07.05 10:20
Zeit Kurs  Stück  
09:58:50 1,04  5.600  
09:58:08 1,04  13.000  
09:56:44 1,03  2.900  
09:55:46 1,02  2.000  
09:47:20 1,02  1.500  
09:46:58 1,02  12.500  
09:33:56 1,01  5.000  
09:27:50 1,00  1.000  
09:27:46 1,01  1.900  
09:08:31 1,01  11.200  
 

1950 Postings, 8224 Tage MerkurDer Aktionär zu CPU...aktuelle Ausgabe...

 
  
    #62
20.07.05 10:52
Folgender Artikel über CPU im Aktionär (Titelstory: 10 Aktien unter einem Euro):

Turnaround-Spekulationen zählen zu den riskantesten, aber zugleich auch lukrativsten Anlagemöglichkeiten an der Börse. Im Pennystock-Bereicht lässt sich eine Vielzahl potenzieller Kandidaten lokalisieren, doch nur wenigen wird die operative Wende tatsächlich gelingen.

Hausaufgaben gemacht
Ein ehemaliges Neuer-Markt-Unternehmen, dessen Turnaround unmittelbar bevorsteht, ist das Augsburger Softwarehaus CPU. die auf den Banken und Kreditsektor spezialisierte Gesellschaft musste in den vergangenen Jahren aufgrund der geringen Investitionsneigung im Finanzsektor deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen. Im Geschäftsjahr 2004 beliefen sich die Erlöse auf lediglich 4,5 Millionen Euro.
Allerdings zeichnet sich inzwischen eine nachhaltige Trendwende ab. Bereits im Vorjahr waren die Erfolge der Restruktturierung deutlich sichtbar, als der operative Verlust um fast 90 Prozent auf 155.000 Euro verringert werden konnte. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte den Augsburgern bei einem Umsatzanstieg von mehr als 40 Prozent die Rückkehr in die Gewinnzone gelingen. Richtig durchstarten dürfte CPU im Jahr 2006, in dem erneut ein Erlössprung von mehr als 30 Prozen angepeilt wird.

Neuer Partner an Bord
Nach Umsetzung der internen Restrukturierung gilt das Hauptaugenmerk von Alleinvorstand Manfred W. Köhler nun der strategischen Ausrichtung. Erste Erfolge kann Köhler mit der Übernahme der Schweizer Finsys AG sowie dem Einstieg eines zweiten strategischen Investor neben der MSG Systems vorweisen.
Nach Aussage Köhlers handelt es sich bei der Argon Finance AG, die ein 15,7-Prozent-Paket an CPU erworben hat, um einen verlässlichen und langfristig orientierten Partner. Hinter der Argon Finance stehen die Investoren Ingeborg und Egbert Becker, ehemalige Mehrheitsaktionäre der P&I Personal & Informatik AG. Gemeinsam verfolgt man das Ziel, CPU als einer der führenden Anbieter von Software für Finanzdienstleister in den deutschsprachigen Ländern zu etablieren

Fazit: Unter Wert gehandelt
Der Einstieg eines zweiten strategischen Invetors zeigt, dass CPU die Krise endgültig überwunden hat. Nach dem Erreichen der Gewinnzone im laufenden Geschäftsjahr ist für 2006 abermals ein kräftiger Umsatz- und Ergebnissprung zu erwarten. Angesichts dieser Perspektiven ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Aktie die Ein-Euro-Marke nachhaltig zurückerobern kann.

Kursziel 1,50 Euro  

1950 Postings, 8224 Tage Merkur50%-Chance...Kursziel: 1,50 Euro...

 
  
    #63
20.07.05 19:12
Quelle: Der Aktionär

Grüße vom merkur  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurAusbruch unter hohen Umsätzen..Schlusskurs: 1,05..

 
  
    #64
21.07.05 08:29
...nun ist der Weg nach oben frei!

Grüße vom Merkur  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurCPU jetzt schon 1,11 Euro...

 
  
    #65
21.07.05 10:41
Zeit   Kurs   Stück
10:19:05 1,11   2.000
10:18:52 1,10   2.100
10:18:45 1,08   1.700
10:18:06 1,09   10.000
10:10:56 1,09   2.000
10:10:24 1,09   3.000
09:41:46 1,07   5.750
09:41:19 1,07   3.000
09:41:13 1,07   10.000
09:28:52 1,07   400
09:03:26 1,06   3.000  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurJeden Tag etwas weiter nach oben...CPU...

 
  
    #66
21.07.05 17:25
steht auf der Startrampe!

Grüße vom Merkur  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurÜbernahme...

 
  
    #67
22.07.05 09:09
DVI: Wie wollen Sie Ihr Ziel, einer der Marktführer für Finanzdienstleistungsprodukte in Europa zu werden, in diesen konjunkturell äußerst schwierigen Zeiten dennoch erreichen?

Herr Köhler: Um diese Frage besser bewerten zu können, möchte ich darauf verweisen, dass die Gesamtzahl der monetären Finanzinstitute in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union nach Angaben des Bundesverbandes deutscher Banken, Stand Dez. 2001 mit 8022 angegeben werden. Die mit Abstand größte Zahl der MFI’s mit knapp 30% gibt es Deutschland. Österreich liegt bei der Aufstellung bei rd. 10% und die Schweiz bei mehr als 4%. In dem für die CPU Softwarehouse AG relevanten regionalen Markt dieser drei Länder ergibt sich ein rein theoretisches Potential von ca. 3700 MIF’s , welches ca. 45 % im gesamten EU Raum repräsentiert. Mit der Konzentration auf die 3 Länder ist deutlich geworden, dass der deutschsprachige Raum genügend Potenzial für diese Vision bietet. Andrerseits ist offensichtlich, dass das Ziel allein kaum in absehbarer Zeit zu erreichen ist. Es bieten sich Kooperationen, Erwerb weiterer Unternehmen oder Integrationsszenarien an. Kooperationen schließe ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in diesem Bereich aus.

Grüße vom Merkur  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurHeimlich still und leise...

 
  
    #68
22.07.05 10:06
wird hier eingesammelt...

Zeit Kurs  Stück  
09:32:05 1,09  1.000  
09:31:01 1,09  8.175  
09:08:12 1,07  3.600  
 
 

1950 Postings, 8224 Tage MerkurCPU Softwarehouse integriert Töchter...

 
  
    #69
26.07.05 08:38
25. Juli 2005, 06:44

Die CPU Softwarehouse AG beabsichtigt, das Vermögen der CPU Verwaltungsgesellschaft mbH und der CoreView GmbH durch Verschmelzung im Wege der Aufnahme durch Übertragung des Vermögens als Ganzes nach den Vorschriften des Umwandlungsgesetzes zu übernehmen. Die CPU Softwarehouse AG hält zum Zeitpunkt der Beurkundung der Verschmelzung sämtliche Anteile der übertragenden Gesellschaften. Die übertragenden Gesellschaften sind ohne aktiven Geschäftsbetrieb und beschäftigen keine Arbeitnehmer.
 

1950 Postings, 8224 Tage MerkurTendenz steigend...

 
  
    #70
26.07.05 12:37
Zeit   Kurs   Stück
12:18:12 1,10   1.500
12:11:43 1,10   2.000
12:09:42 1,08   3.050
11:29:22 1,05   300
09:13:42 1,06   360
09:13:28 1,06   2.000
09:02:22 1,06   0  

1 Posting, 7406 Tage euroclownmeint ihr nicht, dass...

 
  
    #71
29.07.05 17:30
Ihr das ganze hier überbewertet ?? Letzten Endes sollte man das ganze doch mal von aussen betrachtet nicht zu hoch halten. Um hier von einem Turnaround zu sprechen ist wohl noch ein wenig früh.... auch mich freut es dass es aufwärts geht, doch sobald hier mal die gesamte positive Stimmung verflogen ist, wird es auch wieder herunter gehen. Wenn jetzt nicht weitere positive Nachrichten folgen, werden die Gelder mitgenommen und der Kurs wird sich wahrscheinlich wieder bei 0,70 einpendeln. Vergesst nicht, zumindest bis jetzt haben wir hier sehr kleine Umsätze, die Firma ist noch immer nicht wieder das was sie mal gemeint hat zu sein, und es wird hier mit Taschengeld gezockt.... schönes weekend euch allen  

390 Postings, 7567 Tage redurex-bin selbst ordentlich investiert mit

 
  
    #72
29.07.05 17:59
z. Zt. 26000 Stck zu einem Durchnitt von 0,80
habe mich also lange mit diesem Unternehmen beschäftigt bevor
ich eingestiegen bin. Mit jetzt ca. +30% bin ich ganz zufrieden und gedenke
etwas länger investiert zu bleiben.

Ich setze auf die Veröffendlichung des 1/2 Jahresergebnisses und der HV
am 28. 08. Würde selbst gern hinfahren, bin leider zu dem Zeitpunkt
im Urlaub.
Denke, dass wir dann ohne weiteres auf 1,50 € steigen, vielleicht
schon vorher.  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurCPU mit Hammermeldung...

 
  
    #73
02.08.05 08:52
@euroclown...hier ist die erste gute News...weitere werden folgen...

Vertriebserfolg im CPU Konzern / CPU-Tochterunternehmen inexsys AG, Zürich,
erhält Großauftrag in Österreich

Augsburg (ots) - Die inexsys AG, Zürich, Tochterunternehmen der
Augsburger CPU Softwarehouse AG, kommt der flächendeckenden
Marktführerschaft in Österreich mit ihrer Anlageberatungslösung INA
einen großen Schritt näher.

In diesen Tagen hat die inexsys AG von einer weiteren großen
Retail Bank in Österreich einen Auftrag in Höhe von ca. 800.000 Euro
für die Bereitstellung und Implementierung von INA Investment Advisor
erhalten und sich dabei gegen starken internationalen Wettbewerb
behauptet. Das Softwarepaket und Expertensystem INA unterstützt am
Point of Sales die Generierung von Portefeuilles für Anlagekunden
sowohl im Retail- als auch im Privatkundensegment. Die Vorteile von
INA für den Finanzdienstleister liegen auf der Hand: Erhöhung der
Produktivität, konsequente Umsetzung der Anlagepolitik sowie
einheitliches Reporting. Aus der Management-Perspektive ist es
wichtig, dass dabei eine deutliche Minimierung des
Beraterhaftungsrisikos erzielt werden kann.

Dazu Manfred W. Köhler, Vorstand der CPU AG: " Die Vorgehensweise,
die Realisierung von solch komplexen Projekten in einem konkret
vorgegebenen Zeitrahmen bei Referenzkunden nachweisen zu können, hat
sich positiv bewährt. Kundenzufriedenheit schafft Kundenvertrauen.
Die Akzeptanz von INA durch die Mitarbeiter der Banken und die daraus
sichtbar verbesserte professionelle Beratung der Bankkunden
dokumentiert sich in dem flächendeckenden Anstieg der
Installationsbasis im Anlagebereich auf gegenwärtig 1200 Benutzer in
Österreich."

Köhler weiter: " Es ist zu beobachten, dass INA sich immer stärker
im GEOS-Umfeld als eine Standardlösung für die Anlage- und
Investmentberatung etabliert und damit für die inexsys AG ein hoch
interessantes Potenzial bieten kann." GEOS ist ein integriertes
Hostsystem für STP (Straight Through Processing) Wertpapier- und
Derivattransaktionen in Echtzeit, welches in Österreich, der Schweiz
und in Deutschland bei mehr als 700 Banken im Einsatz ist.
Die CPU Softwarehouse AG mit Sitz in Augsburg ist ein
zukunftsorientiertes Softwarehaus für die
Finanzdienstleistungsbranche. Das Unternehmen richtet seine
Kernkompetenzen auf die strategischen und operativen Ziele der
Finanzdienstleister in der Beratung und Bearbeitung von Kredit- und
Wertpapiergeschäften aus. Dazu plant, entwickelt, implementiert und
betreut die CPU anwenderspezifische Lösungen zur Organisation und
Optimierung traditioneller und zukünftiger Kundenprozesse. Leistungen
aus den Bereichen e-, m- und t-Business stellen dabei eine wichtige
Option auf die Zukunft dar. Zielmärkte der CPU sind in erster Linie
Länder mit Euro-Währung, die Schweiz sowie die Beitrittsländer zur
Europäischen Union.

Originaltext: CPU Softwarehouse AG
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=12126
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_12126.rss2
ISIN: DE0005454300
Presse-Kontakt:
Marlies Ott
Tel: +49 (8 21) 46 02 14 5
Fax: +49 (8 21) 46 02 17 9
E-Mail: m.ott@cpu-ag.com
URL: http://www.cpu-ag.com

Grüße vom Merkur  

1950 Postings, 8224 Tage MerkurCPU: +6%, die Hammermeldung wird...

 
  
    #74
02.08.05 17:02
allmählich vom Markt wahrgenommen!!!

Grüße vom Merkur  

2927 Postings, 7568 Tage VerdampferRT: In Frankfurt sogar = 1,15€ +7,48% o. T.

 
  
    #75
02.08.05 17:08

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 >  
   Antwort einfügen - nach oben