Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AMD- Mit Zen und Vega in eine bessere Zukunft


Seite 1 von 3012
Neuester Beitrag: 16.01.20 02:27
Eröffnet am: 01.09.16 21:20 von: kewlworld Anzahl Beiträge: 76.284
Neuester Beitrag: 16.01.20 02:27 von: tagschlaefer Leser gesamt: 8.622.556
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 260
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3010 | 3011 | 3012 3012  >  

3894 Postings, 1249 Tage kewlworldAMD- Mit Zen und Vega in eine bessere Zukunft

 
  
    #1
31
01.09.16 21:20
Hallo zusammen,

dies ist ein neuer Thread in dem jeder, von Anfänger bis Profi, eingeladen ist über AMD zu diskutieren.  

Optionen

75259 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3010 | 3011 | 3012 3012  >  

20204 Postings, 2446 Tage Max84fbo, haben mit dir wohl guten Riecher diesmal

 
  
    #75261
07.01.20 13:29
gehabt ;)

Die Calls explodiren gerade ;)  

Optionen

563 Postings, 777 Tage fbo|229117837mmh

 
  
    #75262
07.01.20 13:38

hab ja nur 1000 Stück und die müssen jetzt erstmal was Wert werden. Sieht gut aus aber 100 Euro Gewinn reichen zum Eisessen im Urlaub aus :-) 

 

692 Postings, 228 Tage Stakeholder2Hätte man Intel Shorten sollen??

 
  
    #75263
07.01.20 15:50
bei 60,97$ war jedenfalls die Chance dazu gegeben.
Denke aber das wär zu 95% in die Hose gegangen...  

563 Postings, 777 Tage fbo|229117837oje

 
  
    #75264
07.01.20 15:59

bei dem Kursrutsch ist auch der zweite 1000der geordert worden für 10 cent :-( Autsch ... Na hoffentlich geht das gut :-( 

 

5522 Postings, 3833 Tage tagschlaeferLöschung

 
  
    #75265
08.01.20 01:10

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 11.01.20 16:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

692 Postings, 228 Tage Stakeholder2EPS 2021 sind Online!!

 
  
    #75266
1
08.01.20 11:21
wollte euch das nicht vorenthalten.
Zuerst 2019 und 2020
Hatte das schonmal gepostet.  
Angehängte Grafik:
eps1920.png
eps1920.png

478 Postings, 1061 Tage TimFTW@Pecu und die Steuerfragen

 
  
    #75267
10.01.20 09:31
Ich habe gehört, dass Georgien recht gut sein soll, was Steuerfragen angeht.
Du wirst georgischer Staatsbürger und musst einen Monat pro Jahr in Georgien wohnen, profitierst aber von den steuerlichen Vorteilen. Georgien ist, was ich bisher davon gesehen habe, tatsächlich sehr schön.
Es gibt Firmen, die da alles für dich eintüten und ihre Kontakte dort haben, damit du kaum Arbeit damit hast.
Wenn du mehr Infos benötigst kannst du mir gerne eine PN schreiben, falls das für dich in Frage kommen sollte.
Und wenn du Millionen an Steuern damit gespart hast, darfst du gerne nochmal an mich denken :D  

Optionen

161 Postings, 1533 Tage pecuTimFTW

 
  
    #75268
10.01.20 14:25
Danke für die Info. Ich werde mir das genau anschauen.

Generell aber ist das größere Problem nicht das Ankommen sondern das glaubhafte Wegkommen.
Sobald ich z.B. in der Schweiz einen neuen Hauptwohnsitz habe bin ich dort steuerpflichtig und nicht mehr in Deutschland.
(so ganz nebenbei - Die Schweiz ist auch reizvoll wegen der hervorragenden Gesundheitsversorgung)

Ein Hacken am Wegkommen ist vor allem, wenn man eine Wohngelegenheit in Deutschland beibehält. Es ist dann erschwert glaubhaft zu machen, dass man seinen Lebenmittelpunkt im neuen Land hat.
Leider muss in der heutigen Zeit nicht mehr das Finanzamt nachweisen, sondern der Bürger! Der Grundsatz 'in dubio pro reo' gilt in dem Zusammenhang in  Deutschland nicht mehr. Der Rechtsstaat verabschiedet sich leise!!! Auch in manch anderen Bereichen ist das zu beobachten. (leider beobachten die Normalbürger nur hauptsächlich Fußball - das kann böse enden - wie schon oft in der Geschichte)
Man könnte nun als Lösung die alte Wohnstätte vermieten. Das ist jedoch bei den deutschen Mieterschutzgesetzen absolut ausgeschlossen. (nebenbei: Die Folge ist Wohnungsmangel und steigende Mieten - oh Wunder) Zudem wären dann alle Einbaumöbel vermutlich im Eimer. Ein Verkauf der alten Immobilie kommt jedoch auch erst in Frage wenn man im neuen Land ein angemessenes Haus zum Kauf gefunden hat. Vorrübergehend werden wir sicher gezwungen sein im neuen Land etwas zu mieten und auf die (sicher langwierige)  Suche nach einem Haus zum kaufen zu gehen.  

Optionen

2970 Postings, 515 Tage S3300Pecu

 
  
    #75269
10.01.20 14:42
Du möchtest “ de foifer und s weggli und s  usegeld dezue” wie wir in der Schweiz sagen :D
Irgendwo muss man in den sauren Apfel beißen, und bei einer Ersparnis im zweistelligen Millionenbereich dürften die Einbaumöbel als Kollateralschaden durchgehen (einfach mal ne Vermutung...).

Homegate.ch ist eine gute Seite wenn Du mal nach Häusern in der Schweiz schauen willst.  

Optionen

161 Postings, 1533 Tage pecu@S3300

 
  
    #75270
10.01.20 16:33
herzlichen Dank!
Da hast du natürlich Recht. Irgendwo muss man in den sauren Apfel beissen. Es wäre halt recht angenehm wenn man ab und an in sein altes gewohntes Haus kommen könnte. Zumindes in einer Übergangsphase. Die Finanzen für die Umstände wie Miete bzw. keine Miete und Unterhalt etc. stehen da bei uns tatsächlich auch eindeutig hinten an.
Darf ich fragen in welcher Stadt du in der Schweiz wohnst?
Wir wohnen in München und tendieren nach St. Gallen - ich kenne micht dort ein wenig aus. Die Vermögenssteuer ist dort 0,44%. Die zahle ich in der Schweiz auch mit gutem Gefühl und gerne.
Eventuell hast du ja auch noch den ein oder ander Tip für uns Schweiz-Neulinge.
 

Optionen

2970 Postings, 515 Tage S3300Pecu

 
  
    #75271
10.01.20 17:41
Bitte gerne.
Ich wohne im Kanton Luzern, habe aber mal ne kurze Weile in der Ostschweiz gelebt.

Klar, verstehe ich. Und ich würde wirklich abklären ob du in DE steuerpflichtig bleibst wenn du den Wohnsitz in der Schweiz hast (bezüglich des Hauses). Kann mir irgendwie nicht vorstellen das sie damit durchkommen würden, kenne DE aber auch nicht genau. Eventuell wäre eine “Vermietung “ für einen symbolischen Betrag an einen guten bekannten / Verwandten denkbar? Nur so ein Gedankenspiel.

Bezüglich tips zur Schweiz, das ist halt echt schwierig da komplex, kannst mich aber gerne per PM kontaktieren (falls es die anderen auch interessiert geht auch hier).  Das schwierige an der Sache ist das ich deine Umstände/Pläne nicht kenne, ich versuche aber mal meine Gedankengänge aufzuzeigen. Vermutlich dürfte dir das den einen oder anderen Denkanstoß geben.
In der Schweiz haben wir ja verschiedene Steuern: Direkte Bundessteuer, Gemeindesteuer / Einkommensteuer, Vermögenssteuer.
Nun sind die Einkommens/Vermögenssteuern je nach Gemeinde unterschiedlich, es kann also für person A (kein Einkommen, nur Vermögen ) sinn machen an Ort x zu wohnen und für Person B ( großes Einkommen) macht es mehr Sinn an Ort Y zu wohnen.
Mal ganz einfach ausgedrückt: Du hast kein Einkommen, die Dividenden hast nur aus Titeln wie UBS oder Zürich. Dafür hast Du ein großes Vermögen. Nun macht es Sinn sich einen Ort zu suchen wo die Vermögenssteuer klein ist (übrigens steigt die an je größer das Vermögen ist, also auch das berücksichtigen). Wenn Du aber  ein großes Einkommen hast das versteuert werden muss ändern sich die Parameter und entsprechend endet man wo anders. Der Steuer Rechner den ich dir angegeben habe ist echt gut, da kannst deine Daten eingeben und direkt mit Ort X vergleichen oder sich die günstigsten / teuersten Gemeinden im Kanton angeben lassen. Und bei dem Rechner siehst du direkt den Betrag der anfällt. Ne traumhafte Gegend ist auch die Zentralschweiz, Kanton Zug hat wunderschöne Orte am See und ist ein Steuerparadies (entsprechend sind die Immo Preise). Deshalb hat es da auch viele “Steuerflüchtlinge” und die Bevölkerung ist internationaler was es für einige einfacher macht.
Nicht wenige haben ihren Hauptwohnsitz in einem Steuerparadies (Kanton Zug/Schwyz), nebenbei aber noch eine “Ferienwohnung” woanders.
Goldküste Zürich ist natürlich auch eine Option falls ihr gerne in der Nähe eine “internationalen” Stadt seid, ist halt alles ne Frage des persönlichen Geschmacks. Tina Turner hatte es da jedenfalls gefallen, eventuell ist ihr Anwesen noch frei :D
Ich würde euch empfehlen mal eine “Swiss Tour“ zu machen und die unterschiedlichen Regionen zu besuchen, da gibt es echt Unterschiede auch was die Menschen angeht. Wenn Du magst kann ich dir ein paar Orte zum anschauen nenne.

Grüsse  

Optionen

161 Postings, 1533 Tage pecuS3300

 
  
    #75272
11.01.20 00:03
Erstmal vielen vielen Dank. Da hast du dir ja echt Arbeit gemacht mit der Anwort.
Wir sind bis ca. Mitte Februar unterwegs. Für das Frühjahr haben wir uns vorgenommen ein wenig in der Schweiz herum zu fahren.
Da ist es natürlich ganz toll einen Ansprechpartner in der Schweiz zu haben. Es werden sich ganz sicher ein paar wichtige Fragen auftun, mit denen ich dich dann belästigen kann. Ich kann dann natürlich ggf. gerne über PM schreiben. Es ist vermutlich gut das anzukündigen, denn ich z.B schaue mir den Posteingang nur selten an.
Viel Grüße aus München


 

Optionen

5522 Postings, 3833 Tage tagschlaefermit zunehmenden alter sollte der lebensmittelpunkt

 
  
    #75273
11.01.20 05:18
nicht nach steuersparmodellen sondern lebensqualität gewählt werden. idr. eher ganzjährig warme/milde regionen - und mit optimalerweise geringer oder keiner erbschaftssteuer.
schweiz dürfte klimatisch nicht erste wahl sein...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

2868 Postings, 810 Tage AMDWATCHIn Schurkenstaaten

 
  
    #75274
1
11.01.20 07:21
Brauchst du gar keine Steuern zu zahlen,
Nur BAKSCHICH, an deine "Beschützer".

In Italien... Mafia
In Deutschland... Finanzamt

Irgendwie, wird man sowieso zur Kasse gebeten
 

Optionen

2970 Postings, 515 Tage S3300Tagschläfer

 
  
    #75275
11.01.20 07:31
Ich denke das jeder seine Prioritäten anders setzt und auch wissen wird warum er das tut.  Des Weiteren hätte die Schweiz noch das Tessin zu bieten, quasi Italien in der Schweiz. Palmen, Seen, warmes Wetter usw.
Es gibt auch genügend ältere die zwar ihren Wohnsitz in der Schweiz haben, die kalte Jahreshälfte aber z.B. im asiatischen Raum verbringen.
Neben Klima musst du auch Faktoren wie Sicherheit, Stabilität Gesundheitsversorgung, Familie, Gesundheitssystem usw. in Betracht ziehen, komplexes Thema halt.  

Mfg  

Optionen

2970 Postings, 515 Tage S3300Pecu

 
  
    #75276
11.01.20 07:51
War keine große Sache, nur rasch paar Gedanken ins Handy getippt.
Ist doch bei allem so: Kennt man sich mit etwas ein wenig aus, ist es “ein Klacks”.  Fängt man aber an sich in ein neues Thema einzuarbeiten, braucht es erstmal viel Zeit und man übersieht so einiges.

Dann genießt mal noch euren Urlaub und wie gesagt, ungeniert fragen. Schaue zwar auch sehr selten in die Boardmails ( da meistens über die Handy App im Forum), kann dir da aber einfach meine Mail geben.
Grüsse aus der Schweiz.    

Optionen

2868 Postings, 810 Tage AMDWATCHPecu

 
  
    #75277
11.01.20 07:59
Genieße einfach dein LEBEN...

Lebenszeit ist einzige Resource, die endlich ist.
Zumindest Stand 2020  

Optionen

3 Postings, 7 Tage Weiland29Erneuter Wohnsitz in DE

 
  
    #75278
14.01.20 19:04
Muss man nach zB zweijähriger Rückkehr nach DE  versteuern?  

Optionen

7 Postings, 930 Tage grumble1212Zölle

 
  
    #75279
14.01.20 19:48
laut einem Bloomberg-Bericht sollen die Zölle auf chinesische Waren bis November in Kraft bleiben. Unbestätigt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

161 Postings, 1533 Tage pecuRückkehr nach DE

 
  
    #75280
15.01.20 00:28
erstmal Danke für die ganzen Beiträge.

Weiland29:
Wenn man auswandert, also den Hauptwohnsitz in ein anderes Land verlegt, ist eine Rückkehr nach Deutschland möglich ohne die Steuer nachzahlen zu müssen. Exakte Fristen und weitere Details muss ich in den nächsten paar Monaten eruieren. Nach meinem bisherigen Wissen (99%) ist es nach (2)-3 Jahren sicher. Ich habe heute bei meinen Leuten den Auftrag zu einer weiteren steuerrechtlichen Untersuchung der Sache vorangekündigt.
Ich muss diese Dinge am Ende absolut verlässlich wissen!

S3300:
danke nochmal -  Ich melde mich spätestens mitte Februar, wenn ich wieder Zuhause bin, wegen Rundfahrt in der Schweiz usw.
 

Optionen

20204 Postings, 2446 Tage Max84Cool, Intel wieder mal von AMD unter Preisdruck

 
  
    #75281
15.01.20 07:14
https://www.computerbase.de/2020-01/...e-lake-sp-cpu-xeon-ram-memory/  

Optionen

5522 Postings, 3833 Tage tagschlaeferintel ist derzeit unterbewertet, amd nicht...

 
  
    #75282
15.01.20 10:45
finde den fehler ...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

692 Postings, 228 Tage Stakeholder2iGPUs seit Ivy Bridge mit Sicherheitslücken

 
  
    #75283
1
15.01.20 10:53
https://www.computerbase.de/2020-01/...el-cpu-igpu-sicherheitsluecke/  

3 Postings, 7 Tage Weiland29Zen3 und GPU comeback

 
  
    #75284
15.01.20 18:19
Ich hoffe AMD wird mit RDNA2 noch 20% Leistng drauflegen (zur Renoir GPU) um Nvidea mit Ampere auf den Fersen zu bleiben
https://wccftech.com/...to-reach-record-high-in-2020-driven-by-zen-3/
 

Optionen

5522 Postings, 3833 Tage tagschlaeferryzen4800 notebook für mich strong buy

 
  
    #75285
16.01.20 02:27
zusmmen mit einer dedizierten grafikkarte wäre so ein schlepptop für mich prädestiniert, sich endlich von windows loszulösen. indem ich primär linux laufen lassen - über die cpu-interne vega-gpu - und windows bei bedarf als virtuelle maschine starte mit direkter gpu-durchreiche hierfür (navi oder rtx..).
wäre für mich die optimale lösung aus sicherheit und privatsphäre (man könnte dann jede menge windows-virtuelle maschinen parat haben, bsw. eine pro spiel :D) bei fast nativer windows-performance (die dedizierte gpu würde hierbei immer dem windows-gast zugewiesen...).
freu mich voll drauf , dass asus sowas als zephyr im magnesium-gehäuse realisiert...
alternativ auch gerne: ein macbook pro mit navi und ebenso schneller intel-cpu (gpu halt nur für 2d/linux...).
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3010 | 3011 | 3012 3012  >  
   Antwort einfügen - nach oben