Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Türken haben etwas Mystisches


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 09.06.04 08:51
Eröffnet am: 07.06.04 16:40 von: Spitfire33 Anzahl Beiträge: 56
Neuester Beitrag: 09.06.04 08:51 von: ribald Leser gesamt: 2.844
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

4420 Postings, 6935 Tage Spitfire33Türken haben etwas Mystisches

 
  
    #1
07.06.04 16:40
Sie bellen oder zischen im Befehlston ein Wort oder einen ganzen Satz ! und die deutschen Weiber gehorchen auf`s Wort.

Türkenboys.
Was bellt Ihr den deutschen Weibern zu ?
Will auch zischen und bellen.  
30 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

209 Postings, 5650 Tage Semmel@FunMan2001

 
  
    #32
08.06.04 20:26
Wir haben gerade unser Abendessen beendet und ob du es glaubst oder nicht, neben Dingen vom Grill gab es einen griechischen Bauernsalat. Auch Döner, Gyros oder Pizza sind Sachen, die ich kenne und teilweise auch schätze. Auch verbringe ich meine Freizeit nicht kampfstiefelputzend in Kameradschaften oder bei Wehrübungen. Nein, ich würde mich wirklich als einen dieser normalen, langweiligen Deutschen bezeichnen und im grossen und ganzen bin ich damit zufrieden.

Aber wenn ich mir so die Zukunft anschaue, dann kann mir schon mal bange werden. Nicht wegen mir, aber wegen der Kinder. Wenn ich sie als Erwachsene in eine Welt übergebe, deren Standard schlechter als der meinige ist, dann empfinde ich das als versagen.

Deshalb haben wir auch den Entschluss getroffen von der Stadt auf das Land zu ziehen, um sie möglichst frei von den dortigen negativen Entwicklungen fernzuhalten.

Ein freundliches Lächeln ernte ich ebenso von der deutschen Backereifachverkäuferin, wie vom Dönerbudenbesitzer. Das besagt aber noch lange nichts über die Person selber. Wenn dir Fernsehberichte, Statistiken, die Entwicklungen in den Städten nicht zu denken geben, dann probiere es doch mal mit deinem eigenen Vorschlag.

Benutze deine Sinne und rede mit Deutschen in den entsprechenden Vierteln. Oder mit Sachbearbeitern bei Ämtern und Behörden, mit Lehrern an Schulen oder mit dem Personalsachbearbeiter einer Firma. Rede beim nächsten Besuch mit der griechischen Bedienung über deren Verhältnis zu den Türken und mach das selbe beim Besuch beim Türken. Wenn ein Türke dann ein breites Lächeln auflegt und dir stolz berichtet, dass sie mit allen Nachbarn kein freundschaftliches (ich drücke mich vorsichtig aus)Verhältnis pflegen, dann könnte vielleicht auch bei dir ein runderes Bild entstehen.

Ok, das letzte grosse Beben in der Türkei, hat durch die Hilfe der Griechen, etwas Entspannung gebracht, ändert aber noch nichts am Grundsätzlichen. Über die Erkenntnisse die Verfassungsschutz und Geheimdiensten vorliegen, habe auch ich keinen Überblick. Was davon als Wahrheit verkauft wird ist ausserdem immer mit grösster Vorsicht zu geniessen. Die Finanzierung entsprechender Gruppen, die Finanzwege und die dafür entstandenen Firmen in der BRD lässt jedenfalls nichts Gutes erahnen. Das Menschen islamischen Glaubens mittlerweile auch in der deutschen Politik und Institutionen Fuss gefasst haben, ist erstmal noch nicht bedenklich. Wenn aber deren Aussagen mir stellenweise die Nackenhaare zu Berge stehen lassen, dann ist die Zeit höchster Vorsicht gekommen.

Ich weiss du bist im Auftrag der schulischen Bildung unterwegs und reagierst auf alles was irgendwie nach Nationalsozialismus klingt. Braver Junge, aber vergiss nicht im Unterricht war die Rede von allen was unsere freiheitlichen Grundwerte und Demokratie bedroht.  

4420 Postings, 6935 Tage Spitfire33Miro müßte aber grimmiger aussehen ? o. T.

 
  
    #33
08.06.04 20:30

209 Postings, 5650 Tage Semmel@danjelshake

 
  
    #34
08.06.04 20:31
Bei allem was die EU angeht, machen die Umfragen ähnliche Aussagen. Wenn es aber um eine Forderung für eine Volksabstimmung darum geht, dann ist schnell blocken angesagt. Bei diesen Zahlen müsste doch keiner eine Volksabstimmung fürchten.  

21799 Postings, 7289 Tage Karlchen_I@Sömmel - Wenn ich meinen Kindern was Gutes

 
  
    #35
08.06.04 20:39
lehren wollte - dann wäre ich ihnen Vorbild bei der deutschen Rechtschreibung.

Meine Tochter etwa (habe auch noch einen Sohn - bei dem dasselbe) ist hier in Berlin auf die Schule gegangen - und es ist grauslich zu sehen, wie wenige Schüler die Rechtschreibung beherrschen.

Halt dich dran. Es sei gerade den Rechten gesagt - wer auf kultureller Hegemonie besteht, soll auch beweisen, dass er in der Lage ist, seine Kultur zu beherrschen.  

209 Postings, 5650 Tage Semmel@joker67

 
  
    #36
08.06.04 20:41
Lass uns ein zwei Bücher schreiben. Du über das Zusammenleben und ich über die Erfahrungen am Arbeitsplatz. Könnten vielleicht Bestseller werden.  

45347 Postings, 5980 Tage joker67Ja das könnte wirklich ein Bestseller werden,denn

 
  
    #37
08.06.04 20:46
ich hatte bis vor 2 Jahren auch beruflich engen Kontakt und könnte da einen Fortsetzungsroman schreiben.  

1025 Postings, 6568 Tage J.R. Ewing@danielshake

 
  
    #38
08.06.04 20:48
Bei den meisten Umfragen zu diesem Thema spricht sich eine klare Mehrheit gegen die Aufnahme der Türkei in die EU aus. Kein Wunder, gehen doch Experten von einer zusätzlichen Zuwanderung von bis zu 10 Millionen Türken nach Deutschland aus, die dann ja volle Freizügigkeit in EU-Europa genießen. Dann dürfte ein türkischer Bundeskanzler anno 2100 tatsächlich keine Illusion mehr sein.

J.R.  

209 Postings, 5650 Tage SemmelKarlchen

 
  
    #39
08.06.04 21:03
preiswerte Störmanöver werde auch durch ständige Wiederholung nicht besser. Im Namen deiner Kinder hinterfrage auch nicht die Gründe dieser Bildungsmisere. Die Fürsten in der Albtraumhauptstadt erledigen das für dich.  

288 Postings, 5734 Tage effektenjaegerHei Semmelknödel,

 
  
    #40
08.06.04 21:10
das mit dem reziproken Verhältnis von Unwahrheit und deren Wiederholung kannst du dir selber hinter die Löffel schreiben. Hör einfach auf, immer denselben Mist zu posten. Denk lieber an die Sicherung deiner Eigenheimzulage und Pendlerpauschale, du Landflüchtiger. Könnte ja sein, dass irgendwann die Osmanen bis in dein Gartenreich vordringen, deine Gartenzwerge köpfen und mit deiner Staatsstütze wieder türmen.  

1853 Postings, 6559 Tage FunMan2001@J.R. was für einen Unsinn verzapfst du denn?!

 
  
    #41
08.06.04 21:16
1. es kämen keine 10 Mio. EU-Türken nach Deutschland (welche Experten zitierst du da?) Dann müssten ja seit Mai auch etliche Millionen aus den neuen osteuropäischen EU-Ländern zugewandert sein. Oder hatten wir damals auch eine Einwanderungsflut aus Portugal, Spanien usw. ?

2. seit wann dürfen EU-Bürger anderer Nationalität in Deutschland wählen geschweigedenn Bundeskanzler werden? Bekommen die evtl. EU-Türken eine Ausnahmegenehmigung von dir?

Völlig an der Realität vorbei ! Aber wenn schon einige schwarze Politiker solche Szenarien verbreiten und mit den Zukunftsängsten der Bürger spielen, dann ist es kein Wunder, dass es Leute gibt, die so etwas auch noch glauben ...

... die Merkel hat den Amis auch die Story mit den Massenvernichtungswaffen im Irak geglaubt ... aber das ist ja eine andere Geschichte.
 

209 Postings, 5650 Tage Semmeleffe

 
  
    #42
08.06.04 21:18
wurde aber auch Zeit. Hatte schon bedenken, dass der kleine Junge sich verlaufen hat. Da bin ich aber beruhigt. Der mit den Gartenzwergen köpfen gefällt mir, rein inhaltlich mein ich.  

288 Postings, 5734 Tage effektenjaegerja, den find ich auch nicht übel,

 
  
    #43
08.06.04 21:19
was wunder, ist ja von mir.  

45347 Postings, 5980 Tage joker67@ Karlchen,wenn Du über Rechtschreibung

 
  
    #44
08.06.04 21:26
im Netz philosphierst, dann versuche dich auch an diese zu halten.

In Deinem Beitrag sind abgesehen von umgangssprachlichen ausdrücken die man nicht verschriftlicht noch zwei weitere Fehler.

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.  

209 Postings, 5650 Tage Semmeleffe

 
  
    #45
08.06.04 21:29
und sonst so? Was macht der Bio-Hof in Südfrankreich? Dem Traum heute ein Stück näher gekommen oder zuviel Zeit sinnlos verschwendet? Schon mal über eine Standortverlagerung nach Anatolien nachgedacht? Wegen dem günstigeren Lohnniveau und der intakten Umwelt und so.  

176 Postings, 6465 Tage A0123456Funman

 
  
    #46
08.06.04 21:31
du bist wirklich ein Spaßvogel. Neid oder Fremdenhass mir zu unterstellen ist völliger Quatsch. Ich habe selbst Ausländer (Rumänen) im Freundeskreis. Ich habe auch überhaupt nichts gegen integrierte Türken.
Obwohl die Grünen mit dem größten Teil ihrer "Politik" ein rotes Tuch für mich sind, halte ich den Özdemir für sehr sympathisch auch deshalb weil er sich bewusst in die deutsche Kultur einfügt.
Anders sieht es z. B. bei denen aus, die glauben hier auf unsere Kosten ihren "Freiheitskampf" ausleben zu müssen. Gleiches gilt für diejenigen die glauben, uns ihre Religion näherbringen zu müssen. Wer glaubt auf der Straße ein Kopftuch aufziehen zu müssen, soll das meinetwegen in Anatolien tun. Du würdest es bestimmt genauso bescheuert finden, wenn Christen in der Türkei mit Mönchskutte oder Schwesterntracht herumlaufen würden.  

26159 Postings, 5731 Tage AbsoluterNeulingFür die Demokraten am Board

 
  
    #47
08.06.04 21:50


Fast die Hälfte der Deutschen befürwortet
EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

08. Jun 13:19

Laut einer Forsa-Umfrage befürworten 45 Prozent der Deutschen einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union. 34 Prozent halten eine «privilegierte Partnerschaft» für sinnvoll.


Fast die Hälfte der Deutschen befürwortet Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei. In einer Forsa-Umfrage gaben 45 Prozent der befragten Bundesbürger an, sie seien für einen Türkei-Beitritt. Weitere 34 Prozent halten die Linie von CDU/CSU für sinnvoller, der Türkei eine privilegierte Partrnerschaft anzubieten.
20 Prozent der Deutschen sind strikt gegen einen Beitritt der Türkei. Bei den Grünen-Anhängern ist die Zustimmung für eine Aufnahme der Türkei mit 61 Prozent am größten. Gefolgt wird die Partei von SPD, PDS und FDP. Schlusslicht mit 34 Prozent bildet die Union.

Dass die Menschenrechte in der Türkei nicht akzeptiert werden, meinten drei Viertel der 1005 Befragten. Nur 16 Prozent stimmten dem nicht zu. (nz)


 

95440 Postings, 6886 Tage Happy End@A0123456

 
  
    #48
08.06.04 21:52
Wer glaubt auf der Straße ein Kopftuch aufziehen zu müssen, soll das meinetwegen in Anatolien tun. ???

Vom Grundgesetz hältst Du aber nicht allzuviel, oder?  

45347 Postings, 5980 Tage joker67@Absoluter Frischling

 
  
    #49
08.06.04 21:54
lese doch mal posting #31 *g*

Nur so ein Tip!  

59073 Postings, 6926 Tage zombi17Aua, aua, aua o. T.

 
  
    #50
08.06.04 21:54

26159 Postings, 5731 Tage AbsoluterNeulingWieso? War was?

 
  
    #51
08.06.04 22:05


*flöt*

hehe, sorry...  

1025 Postings, 6568 Tage J.R. Ewing@Funman (#39)

 
  
    #52
08.06.04 22:46
Der Einzige, der hier Unsinn verzapft, bist Du. Offenbar scheinst Du von Zuwanderungsfragen bzw. der wirtschaftlichen Entwicklung in der Türkei sowie der demographischen Entwicklung im asiatischen Teil des Landes wenig Ahnung zu haben.

1) Der SPD-Politiker Klose geht in einem Schreiben an seine Fraktionskollegen im Deutschen Bundestag von 5 Millionen zusätzlichen Zuwanderer aus der Türkei im Falle eines EU-Beitritts des Landes aus. Der weitgereiste Publizist Peter Scholl-Latour schätzt die Zahl der Neuzuwanderer in diesem Fall sogar auf 10 Millionen und beruft sich dabei auf Experten in der Türkei selbst. Und die müssen es ja wohl wissen.

2) Der Vergleich zwischen den neuen osteuropäischen EU-Beitrittsländern und der Türkei hingt völlig. Erstens gilt die Freizügigkeit für Arbeitnehmer aus diesen Ländern erst ab dem Jahre 2010. Da konnte es also noch gar keine Zuwanderung geben. Der entscheidende Unterschied zur Situation in den 70er und 80er Jahren, als die von Dir zitierten südeuropäischen Länder beigetreten sind, ist der, dass seinerzeit so gut wie keine Bürger dieser Staaten in Deutschland lebten. Anders sieht das bei den Türken aus, immerhin 2,5 Millionen (inkl. der Kurden) wohnen in Deutschland. Aus der Migrationsforschung ist bekannt, dass Auswanderer immer in die Länder gehen, in denen sich bereits eine größere Kolonie ihrer Landsleute befindet, einfach weil man sich dann besser zurechtfindet.

Gleichzeitig hat die Türkei speziell im asiatischen Teil, aus dem auch die meisten der heute bereits in Deutschland lebenden türkischen Zuwanderer kommen, einen erheblichen Geburtenüberschuss zu verzeichnen, dem auch mittelfristig keine ausreichenden wirtschaftlichen Perspektiven gegenüberstehen. Dadurch ist der Auswanderungsdruck in die EU gespeist von der Hoffnung, dort eine bessere wirtschaftliche Existenz zu finden, sehr groß, deutlich größer jedenfalls, als das seinerzeit in Spanien und Portugal der Fall war. Und das Hauptziel dieser Zuwanderung wird Deutschland sein, auch weil bei uns die Sozialsysteme relatv gut ausgebaut sind.

3) Gemeint habe ich in meinem Posting natürlich einen türkischstämmigen Bundeskanzler. Im Übrigen kann nicht ausgeschlossen werden, dass im Jahre 2100 auch EU-Bürger das aktive und passive Wahlrecht in anderen Mitgliedsstaaten auf Landes- und Bundesebene haben. Und wenn die Türkei dann zur Gemeinschaft gehört, dann könnte zumindest theoretisch auch ein türkischer Abgeordneter im Deutschen Bundestag zum Kanzler der Republik gewählt werden.

Also Funman, ein wenig mehr Faktenkenntnis und wenig Polemik, das täte der Diskussion hier im Board wirklich gut.

J.R.


 

176 Postings, 6465 Tage A0123456HE

 
  
    #53
08.06.04 23:18
meinst du damit das Recht auf Religionsfreiheit, oder das Recht sich verkleiden zu dürfen? Mit dem Ersteren bin ich auf deiner Linie, das Zweite akzeptiere ich an Fasching selbstverständlich.  Wenn diese "Tracht" aber zur Uniform wird, reagiere ich sehr gereizt. Man kann seine Religion auch ausüben, ohne in solch dämlichen und provozierenden Gewändern herumzulaufen. Außerdem stellt diese "Verkleidung" einen Affront gegen unsere westliche Lebensweise dar. Es geht ja nicht um den Fetzen Stoff oder die Religionszugehörigkeit, sondern um eine ganz besondere Ideologie. Ich kenne beispielsweise eine Deutsche, die zum Islam konvertiert ist und sich provozierend beim Verlassen der Wohnung ihr Kopftuch umbindet. Ich muss sagen dass mich dabei ein Zorn packt und ich ihr am liebsten das Kopftuch herunterziehen würde.
Was mich an deiner Auffassung wundert ist die Tatsache, dass du politisch einer Richtung angehörst (zumindest bilde ich mir ein, dich dahingehend zuordnen zu können), die die Unterwerfung der Frauen mißbilligt. Gleichzeitig machst du dich aber dafür stark, dass die Unterdrückung öffentlich zur Schau gestellt wird.
Da wird mir sogar Alice Schwarzer sympathisch.  

2101 Postings, 6519 Tage ribaldKarlchen, zu P 35

 
  
    #54
09.06.04 08:42
Na, Dein Deutsch ist ja auch nicht gerade das beste.
Du scheinst in jeder Hinsicht, was Deine Person betrifft,
einen großen blinden Fleck zu haben.

Schaun mer mal
ribald  

21799 Postings, 7289 Tage Karlchen_INa ribald...

 
  
    #55
09.06.04 08:45
Mal wieder auf Pöbel-Tour?

Brauchst das anscheinend.  

2101 Postings, 6519 Tage ribaldEs gibt eben Leute,

 
  
    #56
09.06.04 08:51
die derart verlogen und fies (z.B. zu christmiz)
sind, das man sie einfach liebt.  

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben