Gazprom 903276


Seite 1 von 1902
Neuester Beitrag: 18.02.20 00:23
Eröffnet am: 27.05.17 16:29 von: Kukuls Anzahl Beiträge: 48.539
Neuester Beitrag: 18.02.20 00:23 von: raider7 Leser gesamt: 9.650.469
Forum: Börse   Leser heute: 801
Bewertet mit:
111


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1900 | 1901 | 1902 1902  >  

981 Postings, 4979 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
111
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
47514 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1900 | 1901 | 1902 1902  >  

781 Postings, 2026 Tage antiheldund was putin ab minute 5?

 
  
    #47516
17.02.20 12:47
https://www.youtube.com/watch?v=xjnAswSkx8o  

keine Lieferung keine Kohle . hat sich in den letzen 10 J nichts dran geändert

zZt siehts halt mit der Lieferung etwas mau aus bei Gazprom
 

7047 Postings, 1243 Tage raider7Mal ne grobe Rechnung

 
  
    #47517
17.02.20 13:03
Gazprom wird in 2020 50 Mrd m3 export-Gas verlieren

aud der anderen seite kommen 2 Mrd hinzu,, (China + die Türkei)

Gazprom könnte bis 24 Mrd Dollar an export verlieren mit Europa..

>Von China + Türkei werden nur Peanuts kommen

Darüberhinaus muss Gazprom Transit + laufende Kosten der Piplines/Personal bezahlen..

Bei Gleichzeitigem Gas-Preisverfall..!?  

7047 Postings, 1243 Tage raider7Naftogas Überraschung

 
  
    #47518
17.02.20 13:37
Schiedsverfahrens vor dem Ständigen Schiedsgericht in Den Haag hat Naftogaz den Schaden aus dem Verlust seines Vermögens auf der Krim geklärt. Das Unternehmen schätzte den Verlust auf 8 Milliarden Rubel. Im Juli letzten Jahres schätzte Naftogaz den Schaden auf 5,2 Milliarden Rubel.

"Naftogaz hat seine Aussage zur Höhe der Entschädigung für Verluste, die durch die illegale Enteignung des Krimvermögens von Naftogaz im Jahr 2014 verursacht wurden, zusätzlich begründet. Die Höhe der Verluste zuzüglich Zinsen wird auf etwa 8 Milliarden US-Dollar geschätzt", sagte das Unternehmen.

Wir erinnern daran, dass die Krim nach dem Referendum vom 18. März 2014 Teil Russlands wurde. Die Ukraine betrachtet die Halbinsel als ihr vorübergehend besetztes Gebiet. Die meisten Länder in Europa, den USA und anderen Ländern unterstützen die Position Kiews. Internationale Gerichte prüfen derzeit Ansprüche ukrainischer Unternehmen, die eine Entschädigung für verlorene Vermögenswerte verlangen, einschließlich Naftogaz.

Die Ansprüche von Naftogaz aus der Ukraine gegen Russland nach dem Verlust von Vermögenswerten auf der Krim sind in Kommersants Material enthalten .

 

207 Postings, 76 Tage Gisa2Schadenersatzklage gescheitert

 
  
    #47519
1
17.02.20 13:51
VILNIUS (dpa-AFX) - In einem jahrelangen Streit mit dem russischen Gaskonzern GAZPROM ist Litauen mit einer Schadenersatzklage über knapp 1,5 Milliarden Euro endgültig gescheitert. Nach Angaben des Energieministeriums in Vilnius lehnte der Oberste Gerichtshof Schwedens einen Antrag auf überprüfung der bisherigen Urteile von untergeordneten Instanzen ab. Dies meldete die Agentur BNS am Montag.  

9 Postings, 1 Tag beivuldendli2007Löschung

 
  
    #47520
17.02.20 15:17

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

207 Postings, 76 Tage Gisa2Abschalten...

 
  
    #47521
17.02.20 16:18
.. muss ich manchmal vom Gazprom-Stress, und das kann ich am besten mit Satire-Aufzeichnungen.
So gerate ich heute an einen Auftritt Torsten Sträters, der einem amüsierten Publikum erzählt, wie und wo er sich in letzter Zeit blamiert hat.

Als ich das Wort Blamage höre, löst das bei mir sofort einen Pawlowschen Reflex/ 2. Signalsystem aus. Ich habe Raiders Postings vor Augen mit denen er sich hier fast täglich blamiert. Seine Beiträge sind Ausdruck eines gestörten Verhältnisses zu Syntax, Grammatik, Orthografie, Interpunktion und zu den von aller Welt anerkannten Vorzügen Gazproms.

Nun muss sich aber Raider dessen nicht schämen!
T. Sträter erklärte warum: Sich zu blamieren, reinigt die Seele und festigt den Charakter. Es bringt nichts, sich übertrieben ernst zu nehmen.
Deshalb muss man keine Angst haben, sich ab und zu zu blamieren.  
Blamage ist menschlich.

Das merke ich mir! Und werde Raider nicht mehr kritisieren. Aber ernst nehmen werde ich ihn deshalb auch nicht mehr.  

207 Postings, 76 Tage Gisa2Die Reflexe der Moderatoren...

 
  
    #47522
17.02.20 16:28

scheinen aber nicht in Ordnung zu sein.


Ich habe heute einen Versuchsballon fliegen lassen mit einer Post-Meldung wegen dieser Aussage:  

Die Hundemutti
hat nix zu bestellen bei den Amis ist denen hörig + abhängig von den Amis, Komplexe könnten auch die ursache sein unsere Hundemutti scheint voller Komplexe zu sein..

Begrüngung: Verächtlichmachung der Kanzlerin.

Das Posting steht immer noch im Forum.

Aber das Muschi-Post wurde gelöscht.  

2 Postings, 6 Tage ZypernExpatManchmal frage ich mich,

 
  
    #47523
1
17.02.20 17:16
ob Raider7 wirklich glaubt, dass er der einzige Erdenbürger ist dem alle "Fakten" bekannt sind und dass der gesamte Rest einfach nur dumm genug ist, um viel zuviel für Gazprom-Aktien zu bezahlen.
Ich erinnere mich noch dumpf und dunkel daran, was er den Usern und Lesern dieses Forums vor gar nicht allzu langer Zeit noch als Fakten unterzujubeln versucht hat (nie wieder Gas durch die Ukraine etc.).
Über die Überzeugung von Raider7, dass die unternehmerische Führung von Gazprom in seinen / ihren Händen besser aufgehoben wäre, fange ich lieber gar nicht erst an nachzudenken.  

1058 Postings, 2205 Tage sensigo2raider7 du bist ja nicht wieder zu erkennen

 
  
    #47524
1
17.02.20 17:25
vergiss aber bei dienen gebashe nicht dass GP immer noch gewinne macht und das nicht zu knapp.
und was jukt das Gazprom weniger Gas als in den vorjahren zu verkaufen, das Gas wird ja nicht ranzig und lässt sich gut auch noch in den vollgejahren verkaufen.
Der aufwärtstrennt ist in Tackt und wir sollten nicht unter die grüne Linie fallen.

s2  

10 Postings, 1 Tag Alvitera17SexyMuschi17

 
  
    #47525
1
17.02.20 17:31
🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich da­s an  - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich d­as an  - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich das an  - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️  
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich das an  - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️  

207 Postings, 76 Tage Gisa2Ich nehme an,...

 
  
    #47526
1
17.02.20 17:51
...dass er einfach nur versucht, mit  seinen ständig wiederholten negativen "Horrormeldungen" den Kurs zu drücken, um wieder einsteigen zu können, nachdem er mit Verlust verkauft hat. Und je mehr der Kurs sich erholt- und das wird er - um so mehr verliert er die Contenance.  

1058 Postings, 2205 Tage sensigo2O je

 
  
    #47527
17.02.20 17:58
sollte natürlich Aufwärtstrend heisen.
s2  

7047 Postings, 1243 Tage raider7infos zu Gazprom

 
  
    #47528
17.02.20 18:44
https://www.finanztrends.info/gazprom-aktie-dramatische-zahlen/  

87 Postings, 311 Tage VkingK92Lasst Gut sein

 
  
    #47529
2
17.02.20 18:47
der Typ ist nicht die hellste Leuchte.
Wenn ein Unternehmen dir Geld gibt, und er der Meinung ist er hat Minus gemacht.. )
Sagt alles über diese intellektuelle Person aus.

Dein Chef zahlt dir den Lohn aus und du machst miese..
Den Unterschied zwischen Trader und Investor wird er wohl nie verstehen.

Auch wenn für das Jahr 2020 ein Gewinn von 15 Mrd Euro erwirtschaftet wird, dann ist das nunmal so.
Es gibt starke Jahre und mal schwache, FAKT ist, ist  immer noch ein Gewinn).

Die starken Jahre, mit einer hammer Divi liegen vor uns und der Kurs wird zu seiner gerechten Beurteilung kommen.
 

7047 Postings, 1243 Tage raider7zieh dir den link X rein

 
  
    #47530
17.02.20 18:57
https://www.finanztrends.info/gazprom-aktie-dramatische-zahlen/  

1058 Postings, 2205 Tage sensigo2Viking

 
  
    #47531
17.02.20 18:58
genau so ist das,
simmts raider?
s2  

1058 Postings, 2205 Tage sensigo2raider7

 
  
    #47532
17.02.20 19:08
hab auch meine Posi. im Januar halbiert, und die Kohle in Steinhoff gesteckt.
bin aber nun am überlegen den Deal wieder  rückgängig zu machen, kann ja nun mehr als das doppelte  zurückkaufen.
Gasprom ist halt ein  sicherer Hafen mit einer leckeren Divi.
s2  

20475 Postings, 3364 Tage charly503was werden die wohl opfern

 
  
    #47533
17.02.20 19:25
um das zu bezahlen??

x Rechtsstreit um 1,4 Milliarden Euro: Litauen verliert endgültig gegen Gazprom x  

7047 Postings, 1243 Tage raider7Falls die Akademik Cherskiy

 
  
    #47534
17.02.20 20:14
die NS2 Pipline alleine fertigbauen kann wäre das Super für Gazprom,, obwohl ich bedenken habe,, denn dieses Rohrverlegerschiff ist 5 X Leichter als zb die Solitaire.

Und die Pipline hat ein Durchmesser von 1,42 M

Auch wenn Gazprom 1/2 Jahr brauchen würde die Pipline fertig zu bauen, es wäre ein sieg gegen den Westen..

https://hochhaus-schiffsbetrieb.jimdo.com/...-f%C3%BCr-nord-stream-2/

Problem ist nur,, was tun mit dieser nun überflüssigen NS2 Pipline



 

7047 Postings, 1243 Tage raider7Denn

 
  
    #47535
17.02.20 20:21
es könnte ja sein dass der Gasverbrauch nun immer niedrig bleibt in Europa..

Dann der neue Gasvertrag mit der Ukraine, in 5 Jahren wird 65 + 40 + 40 + 40 + 40 = 225 Mrd m3 Gas durch die Ukraine geliefert

Gazprom wird dann 7,2 Mrd$ Transit bezahlt haben.!?

Gazpreis im Keller..

Was soll man nun schon mit der NS2 Pipline wenn die erst in 5 Jahren benötigt wird, wenn überhaupt.!?  

7047 Postings, 1243 Tage raider71te Naftogas Klage könnte schon

 
  
    #47536
17.02.20 20:38
bald anstehen, denn Gazprom Muss um seine Quote von 65 Mrd m3 Gas in 2020 zu erreichen jeden Tag 180 Mio m3 Gas liefern..

Bis jetzt hat Gazprom aber nur 110 Mio m3 geliefert am Tag und die Monate Januar + Februar sind normaler weise die Besten liefer Monate für Gazprom

30-40% unter Vertag.!?

im link unten kann man genau nachrechnen wieviel Gas geliefert wurde..

https://www.gazprom.com/investors/disclosure/remit/

Deshalb,,,, was soll Gazprom nun mit der NS2 Pipline+++++ denn schon jetzt hat Gazprom Überkapazitäten beim Gasliefern..

 

2 Postings, 6 Tage ZypernExpattja raider7,

 
  
    #47537
1
17.02.20 21:20
wo sollte denn Deiner Meinung nach angesichts all dieser schrecklichen Aussichten der Kurs von Gazprom bzw. der ADR stehen? Was schlägst Du vor? KBV von 0,2? KGV 2? Dividendenrendite 15%?
Du tust mir echt leid, wenn Du das Potential dieser Aktie nicht siehst. Kauf einfach ein paar, entspann Dich und warte ab. Oder sind Deine Mittel so begrenzt, dass Du immer nur in eine Aktie investieren kannst?  

10 Postings, 1 Tag Alislota17SexyMuschi17

 
  
    #47538
2
17.02.20 22:46
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich das an - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich das an - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️  
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich das an - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️
­🍓­ Ich liebe es, nackt fotografiert zu werden! Sehen Sie sich das an - https://img1305712.free-pick.pw ❤️­­­❤️­❤️  

55 Postings, 487 Tage ichunverbesserlichDas Arbeitsschiff war die " Pioneering Spirit "

 
  
    #47539
1
17.02.20 23:14
für NS 2   .    Doppelbug   und riesig  groß  : 382 m lang und  bis zu123 m breit,  die  "Solitaere  "ist dagegen mit  nur 260 m Länge und 30m Breite
schon kleiner   .      
  Die russische " Akademik  Tschersky "  ist lediglich  150m    lang  und etwas schmaler als " Solitaere ".
Beim Verlegen ist  wohl genaues Positionshalten wichtig   ...   leider  hat Raider 07 wohl recht  - die Dampfer von " Allseas  " spielen  in einer anderen Liga !


 

7047 Postings, 1243 Tage raider7hi ZypernExpatex

 
  
    #47540
18.02.20 00:23
Was mich so sicher macht ist,,, dass USA wissen was Gazprom mit der Akademik Chelskiy gekauft hat,,, die besser bescheid was dieses Schiff kann als unsere Nullpeiler von Gazprom selbst...

Die haben damals den Rohrverleger gekauft für 1 Mrd$ weil sie keinen hatten und mit diesem Schiff dann eins haben, was die aber nicht wussten ist dass es ein grosser unterschied ist eine Pipline mit einem Durchmesser von 1 Meter + einer mit einem durchmesser von 1,42 Meter zu bauen.!?

Grosser unterschied,,, wenn ein teilstück a 12 Meter schon 25 Tonnen wiegt kann man sich vorstellen was so ein Teilstück von 1 oder 5 km wiegt..!?

dürfte noch spannend werden.!?

Fakt aber ist dass wenn sie trotzdem fertig gebaut wird,, Gazprom überkapazitäten hätte von 100 Mrd m3 Gas

Und 2020 dürfte Gazprom nicht mehr als 150 mrd m3 Gas liefern nach Europa was mindestens 25% weniger wäre als im Jahr zuvor..

Gleichzeitig ist der Gaspreis um 30% gefallen..!?

Deshalb ich meine Aktien verkauft habe,,, Capitsche

kannste mit Quelle nachlesen im link unten..

https://www.finanztrends.info/gazprom-aktie-dramatische-zahlen/  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1900 | 1901 | 1902 1902  >  
   Antwort einfügen - nach oben