Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt


Seite 154 von 568
Neuester Beitrag: 12.08.20 12:08
Eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 15.18
Neuester Beitrag: 12.08.20 12:08 von: Goldkinder Leser gesamt: 956.363
Forum: Börse   Leser heute: 3.498
Bewertet mit:
28


 
Seite: < 1 | ... | 152 | 153 |
| 155 | 156 | ... 568  >  

178 Postings, 4963 Tage rayjay_racingGlück gehabt

 
  
    #3826
1
28.02.20 10:38
Ich bin Montag und Dienstag komplett ausgestiegen. 100% Cash! Ich bin mal gespannt was da noch kommt. Wenn am Wochenende schlechte Nachrichten kommen, geht es nächste Woche genau so weiter.  

276 Postings, 3054 Tage mirko75alles

 
  
    #3827
28.02.20 10:39
muss rausssssssssss..  

276 Postings, 3054 Tage mirko75ausverkauf

 
  
    #3828
28.02.20 10:40
premier gold 0,86...  

3135 Postings, 5279 Tage Bozkaschizweites Depot geht auch nix mehr!

 
  
    #3829
28.02.20 10:40
Verspätete Antwortzeiten Börsen (insbesondere Tradegate)
Bitte beachten Sie, dass die Störung schwerpunktmäßig die Börse Tradegate betrifft. Daher möchten wir Sie bitten, aktuell keine Orders für den Börsenplatz Tradegate zu erteilen. Da die Börse Tradegate eine Best Execution-Börse ist, empfehlen wir Ihnen aus diesem Grund b.a.w. Orders nur mit der Vorgabe eines Börsenplatzes ungleich Tradegate zu erteilen. Wir informieren Sie umgehend, wenn uns weitere Informationen vorliegen.Bitte vermeiden Sie die erneute Eingabe von Orders. An einer Lösung der Störung wird mit Hochdruck gearbeitet.

Die Börse wird heute wahrscheinlich  ausgesetzt !

1776 Postings, 2513 Tage seitzmannWar aber auch nicht sonderlich klug

 
  
    #3830
28.02.20 10:40
in Zeiten wo für Tesla und Konsorten Unsummen gezahlt werden und man diese Schieflage kommen
sah, in so spekulative Werte zu gehen. Jetzt will man natürlich liquide werden und das Smart-Money,
die sich in Minen wesentlich tiefer eingedeckt hat, macht jetzt Kasse.....
Aber ich wünsche euch natürlich viel Glück.....  

1248 Postings, 168 Tage Gold_GräberZinssenkung voraus?

 
  
    #3831
1
28.02.20 10:41
Die EZB dürfte den Einlagensatz um 10 bis 20 Basispunkte senken. Chefvolkswirt David Folkerts-Landau sagte in einer Telefonkonferenz, die US-Notenbank dürfte ihren Fed-Funds-Zielsatz um 50 bis 75 Basispunkte reduzieren. "In unserem zentralen Szenario erwarten wir, dass die Zahl der am Coronavirus Erkrankten weltweit auf drei Millionen steigt und dass 30.000 Menschen daran sterben", sagte Folkerts-Landau.

https://www.finanzen.net/nachricht/zinsen/...-zentralszenario-8568880

----

3 Mio. Erkrankte und 30.000 Tote ist aber mal ne Ansage!  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosDa haben wirs doch schon.

 
  
    #3832
28.02.20 10:49
Der Geldentwertungsturbo wird eingeschalten.

Die Bankgeldkonten platzen gerade, da muss das sein.

Umso schneller geht mit dem Physischen wieder aufwärts.  

1248 Postings, 168 Tage Gold_Gräber@Seitzmann - Na ja

 
  
    #3833
1
28.02.20 10:52
in diesen Zeiten ist man wohl auch bei vermeidlichen Zukunftswerten nicht gut aufgehoben!

Tesla 875 -> 566 (-35%)
NEL 1,53 -> 0,86 (-43%)
Ballard 14,30 -> 6,78 (-52%)
PowerCell 32,75 -> 15,90 (-51%)

Ist wohl eher die Frage, hätte man vor 3 Tagen alles verkaufen sollen.
 

276 Postings, 3054 Tage mirko75heute

 
  
    #3834
28.02.20 11:02
kommt noch ein rebound, spätestens wenn bei den amis gehandelt wird...  

1776 Postings, 2513 Tage seitzmannIch habe ja nicht aufgerufen

 
  
    #3835
28.02.20 11:02
diese Werte zu kaufen. Ich meinte das man diesen Crash kommen sah und jetzt eben Kasse gemacht wird,
denn es gibt bereits wieder Schnäppchen und dahin fließt das Geld  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosSichtweise der großen Investoren

 
  
    #3836
28.02.20 11:09
mal einzunehmen, schadet nicht.
So ist eine (Angst-)Schwelle der Großinvestoren-Unternehmen der bisher erzielte Jahresgewinn, wenn der pulverisiert ist, und genau das steht jetzt bereits an, müssen selbst die größten reagieren und mehr auf "Sicherheit" spielen, auch wenn Verluste realisiert werden müssen. Weil sonst Bonitäten, Creditliability wanken .....und die Kunden futsch sind ....
Im Minenmarkt der juniors, explorer und auch mid-tiers sind nach wie vor relativ (größen - und mengenmäßig) weit weniger institutionelle Großinvestoren investiert als in Standard- Aktien der großen Indices. Eine große / die größte Anzahl der Großinvestoren kann gar nicht in pys. EMs gehen, aber duchaus in Minenwerte.  

1147 Postings, 1371 Tage RadierungMInenwerte

 
  
    #3837
2
28.02.20 11:30
werden durch den Gewinn des Basismetalls im Aktienkurs definiert.
Die Reihenfolge ist also: physisches Gold/Silber wird raufgehen ( shortsqueeze und Geldflutung, Zinssenkung ). Das erhöht den nominellen pro Unzen Gewinn der Förderer, das wird auf die Explorer ausstrahlen und deren Wert der sicheren und indizierten Resourcen erhöhen, was wiederum den Aktienkurs treiben wird.
Die Reihenfolge kann nicht umgedreht werden.
Explorer mit gesicherter Finanzierung werden durchhalten können und dann von völlig neuen PM-Preisen profitieren ( Hebelwirkung ) das geht nicht von heute auf morgen, wird aber kommen.  

765 Postings, 2394 Tage Mr. Gantzerder Goldpreis

 
  
    #3838
28.02.20 11:31
leider in die falsche Richtung...  

984 Postings, 301 Tage GoldkinderWohin fließt das Geld

 
  
    #3839
28.02.20 11:36
aus den Massenverkäufen? Das fließt erstmal gar nirgendwo hin, sondern bleibt auf den Konten bis sich das Ganze beruhigt hat. Aber das kann Monate dauern und erst dann könnte Gold die Stunde schlagen. Wer jetzt noch irgendwas kauft, um "Schnäppchen" zu machen, dem ist nicht zu helfen. Ich kann mich nur maßlos über mich selber ärgern, dass ich gestern nur knapp die Hälfte verkauft habe. Und wohlgemerkt, auch das war zu befürchten, die Minenwerte werden noch stärker runtergeprügelt, als der normale Aktienschrott. Meine Prognose z.B. für Yamana in ein paar Wochen 1,6€.  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosHandelsvolumenvergleiche

 
  
    #3840
28.02.20 11:39
Klar, z,Zt. werden allover märkteübergreifend gewaltige Volumina umgesetzt und Vrekaufsabsichten überwiegen allerorten.

Vor einem Verkaufswunsch solte man aber auch die derzeitigen Handelsvolumina im Verhältnis bei seinem Wert beachten und mit anderen Werten / Märkten vergleichen.

Tue ich das bei meinen, v.a kleineren depot- Mining- Werten, stelle ich fest, dass die sinkeneden Kurse nur bei minimalen, z.Tl. sogar winzigen Umsätzen verursacht wiurden (siehe z.B. american silver, golden minerals, Troy Res., Trans Siberian G., Premier Gold, u.a.
Die wirklichen großen Volumina werden derzeit in ganz anderen Märkten gehandelt (und vernichtet).

Wenn es also in irgendwelchen Werten und oder Märkten irgendwo tatsächlich noch starke, dauerhafte Investoren gibt, die daran galuben und das Aussitzen werden können indem sie Halten, dann derzeit praktisch nur in diesen Märkten, so meine Folgerung und Überzeugung.

Mein kleinster Wert (Ucore, seltene Erden) steigt sogar. bei mininiUmsatz ....  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskos@Goldkinder

 
  
    #3841
28.02.20 11:46
kann man so sehen. Aaaaaber: wir hatten im Großen Ganzen schon vorher einen sich aufbauenden Anklagenotstand (fehlende sichere und ertragsstarke Märkte) des viel zu vielen vorhandenen (Buch)Geldes. Der verstärkt sich jetzt durch die explodierenden Bank-Buchgeldguthaben massiv und schnell. Liegendes Geld erzeugt gewaaaaaltigen Druck auf die Finanzmärkte, nur kleine (wie wir) können frei entscheidend entspannt Kapital so halten, die Großen können das nicht  ..,... insofern sehe ich  keine Entspannung, auch nicht in näherer Zukunft .... der Druck wird sich nur verlagert weiter aufbauen .....  

984 Postings, 301 Tage Goldkinder@Dafiskos - Moment mal

 
  
    #3842
28.02.20 11:57
bei denen, die jetzt zu vermeintlich niedrigen Kursen kaufen fließt die gleiche Liquidität ab, wie sie den Verkäufern zufließt. Das ist doch von der Liquiditätsmenge her betrachtet ein Nullsummenspiel. Das Geld was den Verkäufern zufließt geht über kurz oder lang irgendwo hin - und dies könnte zu einem größeren Anteil als bislang in Gold gehen.  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosNochmal, Goldkinder

 
  
    #3843
28.02.20 12:06
viele der großen und größten Investoren, die jetzt Kapital frei haben, stehen unter dem Druck irgendwo hin "rein" zu gehen. Das müssen "sicherere" und ertragsstärkere Häfen als die vorherigen Werte sein (die sie ja verkauft haben). Sie können aber nicht in physisch .....

Ein "Nullsummenspiel" ist ein solcher Crash ( und wir haben hier die Dynamiken der kritischsten Phasen von 2011, 2015 und zum Jahresechsel 2019/2020 schon überschritten) nie. Es wird tatsächlich vorhandenes Kapital vernichtet durch die Abwertung allover.
Das schlimmste für ein Funktionieren der Märkte allgemein ist liegendes Buchgeld, das nicht weis wohin und auch nirgends wohin kann.

Die Freiheit Deiner und meiner eigenen privaten Anlagemöglichkeiten hat der Großteil des alloverKapitals nicht.  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosund: genau deswegen verkaufen

 
  
    #3844
28.02.20 12:14
ja auch die allergrößten und Massenorientiertesten Publikums- Fonds mit der größeren /größeren Wahrscheinlichkeit auch immer bei niedrigeren Kursen und kaufen bei höheren zu, im Vergleich zu dazu niedrigeren Wahrscheinlichkeiten bei kleineren und bis hin zu uns ganz kleinen.

Das ist auch bei Minen- ETFs- so.

Was wir die letzten Tage gesehen haben ist durchaus ein relativ höheres Aussteigen der Großen, als der Kleinen, allover märktebezogen Die folgen immer nach (und beschleunigen). Klingt alles paradox, aber das ists ja auch.  

3135 Postings, 5279 Tage BozkaschiHier mal zur beruhigung

 
  
    #3845
2
28.02.20 12:28
„Das neuartige Coronavirus verbreitet weltweit Angst und Schrecken. Innerhalb weniger Tage verlor der Dow Jones Aktienindex beinahe 3000 Punkte. Allein gestern verlor der Leitindex 1190,96 Punkte (-4,42%), womit Donnerstag, der 27. Februar 2020, zum grössten Punktverlust in der Geschichte des Dow Jones wurde.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass sich die populären Aktienindizes im Crashmodus befinden und in ihrem Sog auch Goldaktien fallen lassen. Allerdings lehrt ein Blick in die Vergangenheit, dass Goldaktien bei derart panikartigen Verkaufswellen nur kurzfristig fallen und als "sicherer Hafen" schliesslich zu den Gewinnern zählen. Beim letzten grossen Börsencrash 2008 gingen Goldpreise und Goldaktien nur kurz in die Knie und konnten ihre Verluste wieder schnell kompensieren. Der Goldpreis begann nach dem 2008-Crash einen starken Aufwärtstrend und stieg innerhalb von nur 2 Jahren um 175% an (von $700 auf $1923 USD/Unze). Während dieser Zeit hätte man Goldaktien im Depot haben müssen, da sie um ein Vielfaches mehr als der Goldpreis aufwerteten.“

Das ist auch das was ich denke , wir werden kurzfristig noch tiefere Kurse sehen deshalb ärgere ich mich ansonsten wird es dann so laufen wie Radierung schon schrieb Investoren werden sich an Unternehmern halten die aufgrund des steigenden Goldpreises mehr Gewinne erwirtschaften und das führt im zweiten Step zu explodierenden Minen kursen. Dafiskos wir sind noch etwas zu weit vom Armaggedon szenario entfernt, ansonsten hilft nur noch physisches.

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosGenauso ist es in allen

 
  
    #3846
1
28.02.20 12:40
vorherigen Crash-Szenarien, die alle und oder einen Großteil der Märkte betrafen und die ich kenne, gewesen, Bozkaschi.

Minenmarktspeziufisch haben dann die Volumina, die später wieder reingegangen sind, bei weitem die Volumina die vorher rausgegangen sind (wertungmäßig auf den UnternehmensWERT beziogen) bei weitem überstiegen und auch die Kurse / Preise darüber hinaus getrieben.

Die Minus- Prozentzahlen die wir bei unseren Einzelwerten und Einzel-Märkten jetzt also hier sehen, sollte man also wohl nicht überwerten.

Nur die Gesamtdimension dessen, was wir gerade erleben ist  ja wahrscheinlich angenommen diese Mal eine größere, insofern dürften auch die zeitlichen Dimensionen der Prozesse abweichen von vorherigen.  

984 Postings, 301 Tage GoldkinderTiming!

 
  
    #3847
28.02.20 12:45
@Bozkaschi - einverstanden: Die Minenkurse werden sich schneller erholen und möglicherweise dann auch "explodieren". Die Frage ist jetzt nur von welcher Basis aus sie explodieren werden. Ich befürchte, dass da erstmal noch viel Luft nach unten ist, insbesondere, weil die weltwirtschaftliche Abschwächung noch anhalten wird. Auf Produzentenseite habe ich nur noch Kirkland und bin bereit mit denen, wenn's denn unbedingt sein muss, durch das Tal der Tränen zu gehen.  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskos@Bozkaschi : Armageddon

 
  
    #3848
28.02.20 12:47
ich schreibe hier von Wahrscheinlichkeiten und genauso wenig vom Armageddon wie Du.
Aber natürlich wäre ein Armageddon auf einer längeren Zeitachse näher wie auf einer kürzeren.
Ich handle lediglich auf einer anderen Zeitebene wie Du, der eine so, der andere so. Sollte eigentlich ok sein, hoffe ich, weil es jeder für sich definieren sollte und muss, entsprechend seiner eigenen Wünsche, Fähigkeiten und Pläne.
Unterlege das auch immer mit Logik und Argumenten soweit es mir möglich ist.
So what ?  

1248 Postings, 168 Tage Gold_Gräber@Goldkinder - ich weiß ja nicht was

 
  
    #3849
1
28.02.20 12:51
in Dich gefahren ist aber "Meine Prognose z.B. für Yamana in ein paar Wochen 1,6€." ist doch unrealistisch. Yamana war die letzten 10 Jahre nicht bei 1,60, genau genommen wohl noch nie. Die Welt geht jetzt nicht unter und wenn ich mein Depot betrachte bin ich bis jetzt etwas mehr im Minus als ich 2020, also seit 2 Monaten!, an Gewinnen realisiert habe. 15%-20%, viel mehr wird es bei Dir auch nicht sein, lassen sich doch wieder rein holen. Du siehst jetzt alles aber schon sehr schwarz. M.M.n. zu unrecht.  

3975 Postings, 2388 Tage dafiskosÜbrigens Bozkaschi

 
  
    #3850
28.02.20 12:59
um mal die Spannun g bissel zu entlüften:
Wir zwei sind fast diametral konträr in unserem Anlageverhalten, das ist doch toll ! Und ist auch guit das so ost, und ganz gewiss nix schlechtes.
Du kannst gut Timing z.B, das kann ich nämlich nicht.
Was ich besser kann, und Du nicht, gibts auch, aber das musst Du selbst benennen.
Und genaus so und deswegen wären wir ein suuuuper team, und geraudeswegen ist der Schräd hier auch so klassse, weil (ich zumindest) da viel strategischen und inhaltluichen Input und Lernstoff kriege, das betrifft alle hier, ist wichtig auch wenns mal übers Minen-Thema bissel hinausgeht.
Danke Dir also auch für den Schräd und Deinen Input. Ganz  rational.  

Seite: < 1 | ... | 152 | 153 |
| 155 | 156 | ... 568  >  
   Antwort einfügen - nach oben