Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen


Seite 1 von 1175
Neuester Beitrag: 23.06.18 18:17
Eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 30.355
Neuester Beitrag: 23.06.18 18:17 von: dlg. Leser gesamt: 4.763.342
Forum: Börse   Leser heute: 202
Bewertet mit:
59


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1173 | 1174 | 1175 1175  >  

1531 Postings, 3965 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

 
  
    #1
59
28.03.13 01:40
Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
29330 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1173 | 1174 | 1175 1175  >  

1925 Postings, 989 Tage JacktheRipp@kaktus

 
  
    #29332
22.06.18 12:47
Bezüglich Synaptics können wir augenblicklich nicht wirklich viel sagen, da die synergie-Effekte nicht bekannt sind.
Gibt es keine grandiosen Synergie-Effekt, die zumindest in der Größenordnung der Zinsen und zumindest eines großen Teils des Aufschlags sind, dann ist doch solch eine Übernahme höchst schwachsinnig.
Das einfache Zahlenbeispiel sollte doch genügen:
Wenn z.B 500 mio $ mehr bezahlt werden, als Synaptics wert ist (die Marktteilnehmer haben den Wert doch mit dem Börsenkurs definiert) und eine jährliche Verzinsung (aufgrund des Kredits) von 50 mio$ pro Jahr aufkommen, dann muss die Synergie mindestens 50-100 mio$/Jahr betragen.

Das heisst, dass der gemeinsame Verbund Synaptics plus Dialog etwa 50-100 mio$ mehr Profit machen sollte, als es die beiden Einzelunternehmen Dialog und Synaptics augenblicklich machen.

Trifft dies nicht zu, dann wäre es definitiv sinnvoller, wenn Dialog z.B  7$ (also knapp 6 Euro) als Sonderdividende pro Aktie ausschüttet und man sich als Dialog-Aktionär bei Bedarf einfach ein paar Synaptics Aktien davon ins Depot legt. Nach dem Ausschütten der Einmal-Dividende hat man am Jahresende immer noch 200mio$ als cash zur Verfügung.

Auf diese Darstellung der Dialog-Geschäftsleitung müssen wir warten !!
Erstmal werden ja die Bücher gewälzt, dann wird Bagherli ein Angebot an den Synaptics CEO machen.
Dann wird bei mündlicher Übereinkunft sicherlich Werbung durch solch eine Synergie-Aufstellung gemacht (die ganz sicher wesentlich positiver als die Realität sein wird :-))
...dann kommen die Singers (hallo @dlg) und dann wird abgestimmt.
Da die Dialog-Aktionäre eh keine Checkung haben und völlig unorganisiert sind, wird das Ganze, wie alles seither, durchgewunken werden.
Ist vielleicht auch besser so, da der Dialog-Aktionär von Natur aus doof ist :-))  

12 Postings, 121 Tage mike03ja

 
  
    #29333
22.06.18 12:50
das stimmt,  sonst wäre man nicht in dem Wert investiert.  

1159 Postings, 4571 Tage KaktusJones@DekeRivers

 
  
    #29334
1
22.06.18 12:51
Naja, aber Deutsche Bank und Dialog miteinander zu vergleichen, das halte ich schon für sehr gewagt.
Das einzige Problem von Dialog ist, dass 70% des Umsatzes mit Apple gemacht werden und dass davon in den nächsten Jahren vielleicht 60% wegfallen werden. (Naja und vielleicht ist die Kommunikation des Vorstandes auch ein Problem). Der Rest des Unternehmens ist aber gut aufgestellt, er wächst im wesentlichen und man macht weiter Gewinn. Man hat ordentlich Cash und nahezu keine Schulden. Das Unternehmen ist gesund - auch ohne Apple.

Ob Dialog wirklich restrukturiert werden muss - also ich sehe das nicht. Ja, man hat auf der einen Seite Umsatzeinbußen durch den Wegfall von Apple. Aber durch Zukäufe und ordentliches Wachstum kann man einiges auffangen und wenn Apple dann zu einem "normalen" Kunden geschrumpft ist, dann wächst man auch wieder.  Den Abschlag in der Bewertung hat man doch schon mehr als vollzogen.
In 2017 hatte man von den 1,35 Mrd USD Umsatz ca. 1 Mrd USD mit Apple umgesetzt => also 75%.
Für 2018 hat man trotz weniger Umsatz mit Apple eine Umsatzwachstum angekündigt.
Gehen wir also davon aus, dass man 1,4 Mrd USD Umsatz erzielen wird, und davon "nur" noch 0,95 Mrd USD durch Apple erzielt werden. Der Anteil von Apple wäre dann bereits auf 68% zurückgegangen.
Wenn man dann annimmt, dass für 2019 die Aufträge von Apple um 30% zurückgehen, dann heißt das, dass noch ca. 650 Mio USD mit Apple umgesetzt werden. Geht man für den Nicht-Apple-Anteil von einem 15%-Wachstum aus, dann würde man 2019 ca. 520 Mio USD jenseits Apple erzielen. D.h. Umsatz 2019 von 1,17 Mrd USDund dabei nur noch einen Apple-Anteil von 55%. Und das ohne jede Übernahme. Wenn man das Spiel weiterspielt und dann für 2020 eine Reduktion der Apple-Umsätze um 50% annimmt, dan bleiben 2020 noch 325 Mio USD. Bei weiterem 15% Wachstum für den Nicht-Apple-Anteil wäre man bei 600 Mio USD Umsatz. Der Gesamtumsatz beträgt dann 925 Mio USD und der Apple-Anteil liegt dann nur noch bei ca. 35%.
Aus meiner Sicht wäre damit die Umsatzreduktion von Apple beendet, da ich nicht glaube, dass man außer den PMCIs noch weitere Komponenten selbst herstellen wird. Dialog würde 2020 dann immer noch knapp 1 Mrd USD umsetzen, hätten mehr als genug Geld für Übernahmen auf dem Konto, falls man in der Hinsicht noch immer nichts unternommen hätte, was ich nicht glaube, und die Abhängigkeit von Apple wäre kaum noch vorhanden. Und das alles bis 2020 und ohne Übernahmen und nur einem moderaten Wachstum der Nicht-Apple-Sparten von 15%.

Man hat derzeit den Eindruck, das Dialog als Insolvenzfall gesehen wird. Warum eigentlich. Und hier kommt dann die Kommunikation des Vorstandes in's Spiel.

Dem aktuellen Übernahme-Interesse an Synaptics kann ich auch etwas Positives abgewinnen. Viele sehen es ja anscheinend als Verzweiflungsaktion. Man könnte es aber auch Glauben in die eigene Stärke interpretieren. Alles eine Frage, wie man sich verkauft.

Bei der Deutschen Bank sind die Probleme doch erheblich schwerwiegender.  

123 Postings, 356 Tage knuterusWachstum

 
  
    #29335
22.06.18 13:00
Wie kommt ihr darauf, dass Dialog ihre Produkte an eine ausreichende Zahl neuer Kunden bringen kann, wenn sie das vorher schon nicht hingekriegt hat?  

1159 Postings, 4571 Tage KaktusJones@knuterus

 
  
    #29336
22.06.18 13:42
Wie kommst du darauf, dass man das vorher nicht geschafft hat?  

3608 Postings, 2936 Tage BirniMal schauen, ob die Amis heute weiter drauf hauen.

 
  
    #29337
22.06.18 15:27

497 Postings, 2891 Tage addictionVon DS angekündigt

 
  
    #29338
22.06.18 15:52
für die 1. Jahreshälfte.
PMICs im Android Lager
Galium Schnellladung
Glaubt noch jemand, dass eine Win Design Meldung bis Ende Juni kommt?
Ich bin schon ehe skeptisch.  

166 Postings, 3080 Tage HumanfortressNaja

 
  
    #29339
22.06.18 18:07
Vielleicht ist ja was in der Pipeline. Das würde bei einer eventuellen Übernahme die Fremdfinanzierung wieder plausibel machen und nach aktuellen Stand auch die große Akquisitionen. Denn sonst gebe ich den meisten recht hier im Forum das der leverage bei Dialog nach einer möglichen Übernahme zu hoch ist um das Ausfallrisiko kalkulierbarer zu machen.  Denn ohne Apple ist der feie Cashflow eher mau. Und Gewinn ist nicht gleich Cashflow wie einige hier denken.  

219 Postings, 111 Tage NOFX2goSynaptics After Hour trade

 
  
    #29340
22.06.18 23:40
Im nachboerslichen Handel an der Nasdaq sind ein paar hunderttausend Aktien gehandelt Delta worden. Allerdings ohne signifikanten Kurs an oder Abstieg.
Vielleicht sehe ich das falsch aber da sollte doch dann bald ein news kommen....  

219 Postings, 111 Tage NOFX2goAlte Reuter Meldung

 
  
    #29341
1
22.06.18 23:53
Bezüglich der Einsparungen und synergien....

Synaptics knocked back a $59 per share bid in March, CNBC reported. Coming back at, say, just under $65 per share, Dialog could offer a 45 percent premium to Synaptics’ six-month average price, implying a $2.2 billion price tag, or $2.4 billion including consensus net debt estimates. In return, it’d get $214 million of operating profit in 2020, again using Eikon consensus forecasts. Add $100 million of cost savings, as estimated by JPMorgan, tax it all at the U.S. 21 percent rate, and Dialog’s return would be a healthy 10.4 percent.


https://de.reuters.com/article/...ics-m-a-breakingviews-idDEKBN1JG1GJ  

1460 Postings, 1816 Tage dlg....

 
  
    #29342
1
23.06.18 09:12
Kaktus, Du hattest gefragt, warum ich die SYNA Akquisition so negativ sehen:

1) Scheinbar war Dialog im März nicht bereit, mehr als 59 USD je SYNA Aktie zu bezahlen und wird wahrscheinlich gute Gründe dafür gehabt haben. Jetzt weiß Dialog, dass man überraschenderweise schon dieses Jahr einer der drei Main PMICs verloren hat, was im Zeitraum 2018-20 vielleicht 150-225 Mio USD Umsatz kostet. Dazu hat man mehr Gewissheit, dass in 2019 der oder die nächsten Sockets verloren gehen können. Wenn SYNA 59 USD damals abgelehnt hat, dann wird Dialog jetzt nicht mit 60 USD kommen können, sonderen eher die 70 USD. Ergo: mit verschlechterten eigenen Cash Flow Aussichten würde Dialog noch mal 400 Mio USD mehr auf den Tisch legen, was für mich ein Beleg für eine Panikreaktion wäre.

2) Mit so einem Deal, mit so einer "poison pill", entweicht jedwede Übernahmefantasie aus der Dialog Aktie. Niemand außer Dialog wollte Silego, niemand anders will momentan SYNA und Dialog will im Moment auch keiner - warum sollte sich jemand dann dieses Konglomerat mit über 2 Mrd. USD Schulden antun? Sowohl als Übernehmer als auch als Investor.

3) Ich befürchte wenn es ein reiner cash deal ist, dass Dialog dann dieses mal noch nicht einmal die Aktionäre fragen muss.

4) Ich habe mittlerweile das iPhone X. Face-ID ist einfach genial, will ich nicht missen und will den Fingersensor nicht zurück, der mir ein aussterbendes Element zu sein scheint. Aber genau das ist doch das bekanntestes Produkt von SYNA, oder? Aber zugegebenermaßen: dafür kenne ich SYNA zu schlecht, was die sonst noch haben.

5) Zitat von Yahoo Finance: "Why would Dialog want to buy SYNA that hasn't grown revenue in 3-4 years, is not a market leader in any segment of its products, brought in-screen finger print sensor too late and is basically dead on arrival? Desperation?"

6) Dass in den ersten Jahren die Zinsbelastung auf den Schuldenberg von über 2 Mrd den Gewinnbeitrag von SYNA komplett killt, steht für mich außer Frage (hier mal ein Auszug aus einem Bericht bei einem Angebot von 60 USD je Aktie: "Financing $2B at 6% equates to $120MM of interest expense, which would likely outweigh potential synergies. We model $117M in F19E SG&A for SYNA, for example") 

7) Bagherli hat es wieder mal geschafft, den Aktienkurs zu "töten". Wer kauft sich denn heute eine Dialog-Aktie wenn man jeden Tag befürchten muss, dass Dialog mit einem Angebot jenseits der 65 USD kommt?


Die einzige Möglichkeit wie ich mir das schönreden könnte: Bagerhli geht von unverändert guten Cash Flows bei Dialog aus, da er sicher ist, einen ordentlichen Apple Anteil - und damit die Möglichkeiten zur Kreditilgung - zu behalten. Dazu hat er SYNA schon seit Jahren auf seiner Wunschliste und hat nur den Zeitpunkt abgewartet bis der Kurs auf vernünftige Levels gefallen ist (von 100 USD auf 42 USD), um dann zuzuschlagen. Sprich: der jetzige Übernahmeversuch ist völlig unabhängig von den jüngsten Apple-News zu sehen und er weiß schon ziemlich genau, welche Synergien zu erwarten wären. Das ist aber eine arg geschönte Ansicht.  

2781 Postings, 375 Tage hardyleinWie war das mit der 10% Ansage von B?

 
  
    #29343
23.06.18 09:39
Jetzt mal ne ordentliche Dividendenansage und der Kurs würde sich stabilisieren.    

219 Postings, 111 Tage NOFX2go@dlg

 
  
    #29344
23.06.18 10:37
In günstigen Smartphones in Indien und China ist der Fingerprint ID Sensor sicherlich noch einige Jahre nicht tot. Da Volumen riesig. Da ist die einzige Variante unter der mir das ganze einen Sinn ergibt.

Und dafür müssten auch erstmal mehr dwin mit Herstellern aus diesen Ländern kommen.  

219 Postings, 111 Tage NOFX2goIndian Smartphone market

 
  
    #29345
23.06.18 11:54
The Indian smartphone market is huge. Owing to rapid adoption of 4G, and even faster deployment of the services by the leading telcos, Indians are consuming a lot of data in the form of video and audio. Incidentally, a high number of subscribers still possess a rudimentary feature phone. Hence there is a huge market for affordable smartphones. It is quite apparent that all the companies involved in making SoCs are vying to capture a piece of this exponentially growing market.


https://www.mysmartprice.com/gear/2018/06/23/...learning-smartphones/  

1925 Postings, 989 Tage JacktheRipp@nofx2go

 
  
    #29346
23.06.18 12:12
Es gibt zwar immer wieder diese Apple-Marketing Effekte, die gesunde Gehirne  überfordern, aber realistisch betrachtet gibt es NullKomma-Null Mehrwert für den Anwender mit Face-ID, sondern wenn überhaupt, dann ausschließlich Nachteile.
Was soll denn bitteschön der Vorteil sein ?
1) Exorbitant höherer Stromverbrauch ( vergleiche mal die Laufzeit eines IphoneX mit einem 8Plus)
Obwohl das X einen um fast 10% größeren Akku und einen energiesparenden OLED Bildschirm hat, ist die Laufzeit um ca. 10% kürzer als beim 8Plus ( ich habe beide)
2) Du musst in jedem Falle erst den Touchscreen berühren (beim Touch-ID wäre es jetzt schon freigeschaltet) und anschließend das blöde Gerät anglotzen wie ein Pin-Up Girl, um es wieder mit einer lästigen Verzögerungs-Sekunde nutzen zu können
3) natürlich wissen wir, dass der IPhone-Nutzer eher auf das Prestige als auf Mehrwerte schaut, aber für die Mehrzahl der Nutzer (70 % der Smartphone-User) dürfte solch eine Gehirnaufweichung nicht unbedingt Bestandteil des Kaufvertrags sein.

4) darf man die übrigen Touch-ID Anwendungen nicht vergessen:
Wer möchte schon das Zündschloss im Auto anschauen, um den Motor zu starten.

 

1925 Postings, 989 Tage JacktheRippNur mal als Beispiel

 
  
    #29347
23.06.18 12:19
Wenn ich meinen Kopf auf dem Sofa mit der Hand abstütze schaltet das blöde Ding nicht frei.
Wenn im Hintergrund helles Licht ist, schaltet das Ding nicht frei.
Ich habe bereits ein Face gefunden, bei dem es mit meinen Einstellungen freischaltet.

Eine unverfrorene Lüge mit der millionenfachen Sicherheit ...
Beim Touch-ID hatte ich jedenfalls noch keinen gefunden, der meinen Griffeln entspricht ;-)

 

219 Postings, 111 Tage NOFX2goTechnische Merkmale

 
  
    #29348
23.06.18 12:59
Sind das eine. Ich glaube aber dass die Preispunkte den Einsatz von Face id nicht erlauben. Wenn ich das richtig umechne sind das in Indien ja Smartphones welche max 80€ kosten.  

1469 Postings, 3711 Tage sleupendriewerxiaomi i8

 
  
    #29349
23.06.18 13:12
gibt die richtung vor - integriere beides - und zwar beides hinter glas - dann ist die thematik vollumfänglich erledigt und obliegt dem nutzer ...

das ist mehrwert und status vereint - in einem eher statusfreien handy ....  

219 Postings, 111 Tage NOFX2goVorbild

 
  
    #29350
23.06.18 13:29
Xiaomi ist in der Richtung Vorbild.

Ein SoC und dann zig Varianten.

Mal eine bessere kamera mit dem SoC, dann mehr RAM und eine schlechtere kamera. Und als letztes eine etwas größeres batterie und keine gute Cam und wenig RAM. Beim nächsten ein größerer Bildschirm, und so weiter....

Alles abgedeckt. Preislich immer attraktiv. Jeder sucht sich raus was ihm wichtig ist.  

1460 Postings, 1816 Tage dlg....

 
  
    #29351
23.06.18 14:00
Jack, wenn Du mit dem Face-ID nichts anfangen kannst, ist das ja OK und Dein gutes Recht wenn Du lieber beim Finger-Print bleiben willst. Aber dann hör doch bitte auf, diese (unterschwelligen) Beleidigungen auf die Leute los zu lassen, die mit Face-ID happy sind: „Reinfallen auf Apple Marketing-Effekte“, „gesunde Gehirne überfordern“, „Nullkomma-Null Mehrwert“, „Anglotzen wie Pin-Up-Girl“, „auf Prestige schauen als auf Mehrwerte“, „Gehirnaufweichung“ – wie viele Beleidigungen wolltest Du noch einbauen?!

Mein Fingerprint hat nach Gartenarbeiten, einer Verletzung am Daumen oder nach dem Joggen nie funktioniert – mit der Face-ID hatte ich seit Monaten noch nicht ein einziges Mal eine Fehlfunktion, ganz egal ob Sonnenbrille, welches Licht oder wie dunkel es war. Du musst nicht versuchen, den Daumen in einem gewissen Grad auf Dein iPhone zu drücken, wenn Du ins WLAN willst wird Dein Gesicht automatisch gescannt ohne, dass Du Dein iPhone von der rechten Hand in die linke Hand legen musst, um den Fingerprint zu nutzen. Mit der Batterie vom iPhone X bin ich sauzufrieden, noch nie unter 50% gefallen.

Also wie gesagt, jeder mag ja seine eigene Präferenz bezüglich Face-ID oder Finger-Print haben – aber mit welcher Arroganz Du hier andere Leute diffamierst, ist schon beeindruckend. Gerade wenn man Deinen „track record“ bei Deinen Aussagen die letzten Jahre hier im Forum berücksichtigt.  

1925 Postings, 989 Tage JacktheRippMensch @dlg

 
  
    #29352
23.06.18 14:32
Bist Du dünnhäutig geworden ... uijuijui.
Ausgerechnet der Meister der Polemik und der Attacken ....

Um Dich ein wenig zu beruhigen : ich schrieb ja, dass ich selbst ein IphoneX besitze, was die Kritik ja klar auch als Selbstkritik werten ließe... was Du aufgrund Deiner Dünnhäutig-Keit wohl übersehen hattest ;-)

Wenn es Dir hilft, korrigiere ich ein wenig :
Alle die sich ein ausschließlich Face-ID Smartphone kaufen, sind ein Opfer des Marketings und sind weich in der Birne, AUSSER denjenigen, die sich vorher in den Finger geschnitten hatten !
Ist das jetzt OK für Dich ?

Außerdem mache ich mir auch noch Gedanken über die sonst so massig vorhandene Logik bei Dir (Vorsicht verstecktes Lob).
Es ist schön, dass Dein IphoneX am Tagesende noch 50% Akku hat....
Was allerdings nullkommanull Argument gegenüber dem von mir aufgezeigten Fakt ist, dass das IphoneX einen deutlich höheren Stromverbrauch als das Iphone8plus hat, trotz OLED.
Der einzige signifikante Unterschied zwischen X und 8Plus sind das Face-ID und das OLED-Display.
 

219 Postings, 111 Tage NOFX2goAber was ist denn mit den Leuten

 
  
    #29353
23.06.18 15:29
....die sich beim Gartenbau im Gesicht verletzen?
Also ich habe ja kein faceid aber es soll ja auch Unfälle geben bei denen das Gesicht entstellt wird.
Und die ganzen Friseur Unfällen...auch das ist natürlich eine Gefahr.

Ich habe auch Mal gehört bei Touch ID kann man einfach einen anderen Finger scannen um das Phone frei zu schalten.
Man muss sich also kein iPhone x deswegen kaufen.

Sorry wird jetzt etwas Off topic.  

1925 Postings, 989 Tage JacktheRipp...

 
  
    #29354
1
23.06.18 16:05
@nofx2go : natürlich könnte Face-ID auch zum Kult werden.
Wenn man seiner Frau jetzt sagen würde : „Du siehst heute sooo gut aus, dass Dich Dein eigenes Face-ID nicht mehr erkennen würde ...“
Da gäbe es vermutlich erstmal einen Schmatzer und dann eine Ohrfeige, weil Frauen immer etwas Negatives finden werden ..... nach dem Motto „aha, dann sehe ich normalerweise nicht Soo gut aus... usw.“
Abgesehen von diesen Spielchen und der als pure Technik natürlich eindrucksvollen Geschichte, existiert das Ganze sowieso nur deshalb alleinstehend, weil die Apple-Entwickler einfach keinen durch das Glas funktionierenden Touch-ID hinbekommen haben ;-)  

1460 Postings, 1816 Tage dlg.Jack

 
  
    #29355
23.06.18 18:15
Wenn wir schon bei Logik sind:  das Thema ist doch, dass es das iPhone X nur mit Face-ID gibt und das nur ein Feature von vielen ist. Daraus zu schließen, dass die Leute auf Apples Marketing reingefallen sind und sich das Xer deshalb geholt haben, ist Schmarrn. Zum zweiten ist die Zustimmungsrate zur Face ID meiner Erinnerung nach sehr hoch - also kannst Du auch nicht sagen, dass das Ding NKN Mehrwert bringt wenn die Benutzer einen sehen. Und mein anderer Punkt: Sauna, Joggen, Sport, Handschuhe an im Winter, Gartenarbeit, etc - es gab bei mir pro Woche zig Momente, wo ich den Fingerprint nicht nutzen konnte und Face ID ohne Probleme geht/ging.  

1460 Postings, 1816 Tage dlg....

 
  
    #29356
23.06.18 18:17
U.a. hier „extremely positive“: https://appleinsider.com/articles/17/12/23/...one-x-user-satisfaction  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1173 | 1174 | 1175 1175  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Goldjunge13, Nightmare 666, Weltenbummler