Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1 von 1190
Neuester Beitrag: 28.01.20 03:05
Eröffnet am: 30.10.18 19:06 von: Darauf gesc. Anzahl Beiträge: 30.732
Neuester Beitrag: 28.01.20 03:05 von: tagschlaefer Leser gesamt: 3.374.963
Forum: Börse   Leser heute: 514
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1188 | 1189 | 1190 1190  >  

15483 Postings, 3798 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    #1
45
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
29707 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1188 | 1189 | 1190 1190  >  

21696 Postings, 5055 Tage minicooperwelti..das einzige was immer tiefer

 
  
    #29709
27.01.20 18:47
geht sind deine beiträge….kaum zu glauben, da die schon nahe null sind.
-----------
Schlauer durch Aua

786 Postings, 531 Tage Black MambaIch kaufe meine Puts ...

 
  
    #29710
2
27.01.20 18:47
... erst am Vortag des Quartalsberichts und ich glaube nicht, dass es am Donnerstag bergab geht, ich weiß es ... ;)  

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaeferoptionscheine zeugen von mangelndem börsenwissen

 
  
    #29711
27.01.20 18:49
was eur-werte betrifft, so sind es die terminwetten an der eurex, als optionen.
für us-werte eben über us-broker.
wer optionscheine handelt hat irgendwie nicht den schuss gehört :D
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

35 Postings, 4034 Tage sahneschnitteentwicklung

 
  
    #29712
27.01.20 20:00
...erneut haben die leerverkäufer aktuell reduziert...da ist schon was im busch-im positiven sinne..
..und das geschrei um gabriel...da sieht man wieder wie wenig weitblick die meisten haben-natürlich braucht es politischen nachdruck um die bankenunion voranzutreiben...  

431 Postings, 6629 Tage Werni2@Black Mamba

 
  
    #29713
27.01.20 20:27
noch eine Frage zu Deinem Putschein.
Da ist überhaupt kein Handel ?
Wie sieht es aus wenn Du da 10000 oder 20000 Stück nimmst.
Explodiert dann der Kurs nach oben ?

DANKE  

468 Postings, 205 Tage cavo73Die Scheinchen sind wie Lose

 
  
    #29714
27.01.20 20:39
da wird eine bestimmte Menge produziert und bei fast allen steht "Niete'.
Der Kurs richtet sich allein nach dem Kurs der Aktie, dem Zeitfaktor und der Volatilität.
D.h. du wirst nur beschissen.

Einfacher zu rechnen sind die KO's, die richten sich direkt nach dem Kurs... aber auch Teufelszeug  

291 Postings, 925 Tage chrzentraleBeispiel PZ78LM ist ein Waisenkind

 
  
    #29715
27.01.20 20:54
gegenüber dem OS von BM, bezüglich des Hebels! Allerdings schläft es sich viel besser damit, vor allen weil er auf steigende Kurse setzt;-)!
Finanzieren tut sich dieser Knockout Verbrecherturbo durch Anpassung des Basispreises ( minimal).

Bei starken Kursausschlägen bleibt aufgrund des Hebels von unter 3 auch die Hose trocken!
Natürlich bin ich in der komfortablen und glücklichen Situation aufs richtige Pferd gesetzt zu haben. Mit einem Trailingstop von über 25% ist das Ding immer noch nicht aus dem Depot geflogen! Kaufkurs war bei 1,60 € und war somit ein Volltreffer.... eine Absicherung des Depots und der momentan hohen Zugewinne wäre vermutlich vernünftig! Dazu taugt der BM Optionsschein wirklich !

Gute Geschäfte  

1419 Postings, 609 Tage telev1@Werni

 
  
    #29716
27.01.20 21:02
schau dir den chart an werni, die db wird nicht wie ein h2 wert explodieren. gewinne mitnehmen hat noch keinem geschadet. bei mir sind letzte woche ca. 20-30% aller aktien rausgegangen. (nicht db, die habe ich zur zeit nicht). ist nach meiner meinung eine gute idee pulvert trocken zu halten. aber kann auch anders sein, wissen tun wir es alle nicht. gabriel ist nun wirklich auch kein gewinn, da haben die sich nicht verstärkt. erinnert an einen korrupten misthaufen.  

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaefercavo 73 hat auch keine ahnung von börse :3

 
  
    #29717
27.01.20 21:21
nur eurex-opotionen auf eur-werte sind wahres oder bares...!
denn: sobald eine option im geld ist, verliert sie ihren wert im seitwärtslauf nur im rahmen eines bank-zinssatzes... (eur-libor?).
optionscheine (dazu gehören auch alle ko-derivate etc pp scheiß), sind aber dann trotz des wertes im geld deutlich weniger wert - weil a) weniger liquidität in den hunderttausenden scheinen und b) jede kleine volatilität der aktie vernichtet den wert der scheine...
scheine haben nichts mit optionen zu tun! wer das kauft, hat einfach KEINE AHNUNG, wie man richtig viel asche an der börse mit kleinstem einsatz macht..
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaeferbsp echte optionen, ob eurex oder us-broker:

 
  
    #29718
27.01.20 21:31
neben wir die call-option mit strike 7,9 eur zu je aktuell 22ct. eine wette also, dass die db aktie bis in den februar über 7,9 eur liegt. der open-interest von über 10k zeit mir, dass dafür interesse besteht... ob nun short zur absicherung oder spekulativ, weiss man nicht...
so. hat man die calls heute gekauft und die db-aktie macht mit glück einen sprung um 25%, dann wäre sie bei ca 10 eur zahlen...
die gewinnrechnung ist schnell erledigt: differenz zum strike / kaufpreis der calls... wären bei 10 eur kurs eine harte call-performance von ~ 950%...
solche werte bieten keine optionen, keine ko-scheine, nada... und dann kann man auch begreifen, warum in 2019 call-performance von über 50000% mit tesla möglich war ...
diese optionsschein-schwachmaten kann ich echt nicht mehr lesen :D aber hauptsache gesund...

https://www.eurexchange.com/exchange-de/produkte/...tsche-Bank-952534
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

468 Postings, 205 Tage cavo73was lernen wir daraus werni?

 
  
    #29719
2
27.01.20 21:45
Option ist keine option
;-)  

431 Postings, 6629 Tage Werni2@cavo73

 
  
    #29720
1
27.01.20 22:27
sehe ich genauso !
Habe mein Lehrgeld bereits in den 90er Jahren gezahlt
wo ich 50000 DM mit Dollar Calloptionen verzockt habe.
Seitdem gibt es nur noch Aktien für das Depot !

Zocken kann ich auch bei Tippico..........  

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaeferwahrscheinlich warst du einfach nur greenhorn...

 
  
    #29721
1
27.01.20 23:04
ich habe auch mal 50k eur mit blauäugigen invests in aktien versenkt - aber mittlerweile recht gut saniert dank hochprofitabler optionswetten..
mehrere 10000e optionen nachwerfen ist natürlich totaler quatsch. die möglichen fünstelligen % gewinne implizieren bei echten optionen, dass max 2k pro position vollkommen ausreichen...
es sind wetten und sollten als solche gehandelt werden...
2) man kauft nur optionen auf hochliquide und sehr öffentlichkeitswirksame aktien... denn da sind die selloffs als auch die upbeats so extrem im mehrere usd-bereich, dass ca 1-jahres-optionen halten eben im fünstelligen % bereich profitabel sein kann...
2018 waren das amd und nvidia, 2019 apple und tesla... und 2020? solche xxxxx%er gibt es laut analysten ca 3 pro jahr - ich sage eher max 2... und dann sogar nicht jedes jahr... rööööps
mit tesla hatte ich über 50000% call-performance, mit amd leider nur etwas mit 1000% - dafür reichten bei tesla aber nur 1500 usd einsatz ...
wie gesagt: es ist erschreckend, wie viele anfänger hier schreiben :D und ich bin gerade mal 2 jahre mit optionen unterwegs - und noch nicht bereut...
3) cash ist king. lieber hunderttausender an der seitenlinie um hier oder dort mal paar 1000% mit optionen abstauben - um dann nach reiflicher überlegung und cochones dann doch die 100k+ in eine dividendenaktie zu stecken für etwas rendite außerhalb des börsenwahnsinns...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

786 Postings, 531 Tage Black Mamba@Werni: Ich habe noch nie erlebt, ....

 
  
    #29722
1
27.01.20 23:53
... dass der Preis eines Optionsscheins nach oben geschossen ist, nur weil es plötzlich "große" (?) Nachfrage gab. Bei der Absicherung meiner DeuBa-Aktien kaufte ich in der größten Tranche 400.000 Optionsscheine und die Order wurde innerhalb von Sekunden zum angegebenen Preis in voller Höhe ausgeführt, ohne dass sich der Preis des Optionsscheins oder des Basiswerts deswegen geändert hätte. Das waren seinerzeit knapp 90.000 Euro, also nicht die Welt. Damit bewegt man (in meinen Augen) keine Kurse, gerade wenn die Hebel größer sind und die Scheine (somit) noch deutlich "aus dem Geld" liegen. Es mag sein, dass das bei kleineren Hebeln anders ist ...

Wo schaust Du denn nach, um zu sehen, wie viele Optionsscheine einer ISIN gehandelt wurden? Meine Depotbank ist in der Schweiz beheimatet und ich wähle eigentlich nie aus, auf welchem Handelsplatz ich meine Order platziere, sondern nur Menge und Limit. Was mich viel mehr wundert ist, dass es zwischen verschiedenen Anbietern eigentlich identischer Optionsscheine (Basiswert, Verfall, Ausübung) manchmal bis zu 20% Preisunterschied gibt (Hebel: 30-60). Bei noch höher gehebelten Scheinen können die Preisunterschiede auch schon einmal bei bis zu 50% liegen! Seitdem die Amerikaner in Europa etwas kräftiger mitmischen, empfinde ich insbesondere die OS der beiden deutschen Großbanken als relativ teuer. Eigentlich mag ich mit den Amerikanern aber kein Geschäft machen und entscheide mich dann zwangsläufig für Scheine von Vontobel, UBS, UniCredit oder von BNP. Wenn die Unterschiede zu groß sind, dann lasse ich auch schon einmal die Finger von dem Geschäft, weil ich mir dann denke, dass da irgendwas faul sein muss, wenn Citi, Morgan Stanley oder J.P. Morgan deutlich weniger verlangen. Goldman Sachs ist aufgrund seiner fast durchweg sonderbaren Terminierung bezüglich der Verfallstermine in vielen Fällen nicht vergleichbar, weshalb ich mir deren Scheine meist erst gar nicht anschaue. Trotzdem sind gerade diese interessant für diejenigen, die eben auch hier und da (z. B. nach einem Quartalsbericht) deutlich kürzere Restlaufzeiten und somit niedrigere Zeitwerte suchen. Die 2-3 Male, bei denen ich mich für dann doch für einen GS-Schein entschieden hatte, fühlte ich mich am Ende aber irgendwie über den Tisch gezogen. Ich weiß, dass ergibt eigentlich keinen Sinn, aber ich fasse deren Scheine seitdem nicht mehr an.  

1419 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

 
  
    #29723
27.01.20 23:54
du solltest immer eine säge bei dir haben, nicht das dich deine nase in die ecke druckt. ;)  

431 Postings, 6629 Tage Werni2@Black Mamba

 
  
    #29724
1
28.01.20 00:12
ich habe bei Ariva nachgeschaut.
hier nochmal der Link:

https://www.ariva.de/optionsscheine/CU4KY2/kurs

da wurde auch heute nix gehandelt ?
wahrscheinlich bin ich nur zu blöd für Optionen ?  

1419 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

 
  
    #29725
28.01.20 00:15
nicht das es beschwören würde, nur du bist im nvidia forum erst aufgetaut nachdem die abgekackt ist. 2018 war nvidia meine größte pos. und an dich kann ich mich nicht erinnern.

 

1419 Postings, 609 Tage telev1db

 
  
    #29726
28.01.20 00:39
sorry meine tastatur ist so ein gaming teil, extrem schnell. verschluck ab und zu was.

 

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaefertelev1, vllt solltest du auf englisch schreiben,

 
  
    #29727
28.01.20 01:56
statt einen translator zu benutzen - und auch ansonsten wenig inhalt deine beiträge...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

1419 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

 
  
    #29728
28.01.20 02:05
deswegen warst du bei nvidia aber immer noch nicht dabei.  

1419 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

 
  
    #29729
28.01.20 02:22
bei amd warst du auf short und bei nvidia auf long. nur genau das gegenteil ist gekommen. nicht das das ein problem ist, nur mach hier nicht auf dicke hose. einfach lächerlich was hier für spinner schreiben… am besten du legst dich in der nacht auch hin.

 

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaeferich muss mich hier nicht rechtfertigen...

 
  
    #29730
28.01.20 02:26
außerdem short auf amd? das grenzt an verleumdung...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

1419 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

 
  
    #29731
28.01.20 02:36
einen short hast du bestimmt nicht gehabt, warst aber auf fallende kurse eingestellt. ist auch alles aus meiner erinnerung.

 

1419 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

 
  
    #29732
28.01.20 02:47
da ich alt bin, habe ich doch schnell ein wenig zurück gelesen, da liege ich wohl im ganzen richtig.  

 

5543 Postings, 3840 Tage tagschlaeferamd war zu den quartalszahlen teils stark volatil

 
  
    #29733
28.01.20 03:05
einmal hats mich rausgekegelt und ich habe dann zum höheren kurz zurückgekauft... aber summa summarum konnte ich mit zusätzlichen calls auf amd in 2019 relativ stark zugewinnen...
dieses jahr steht im stern der eur-banken und gold sowie edelmetallminen.  könnte sein, dass die fed am 29. doch noch die zinsen senkt? wegen china ...
ein abwertung des usd würde automatisch eur-banken profitieren lassen durch usd-flucht... in eur aktien/assets... und gold bzw. optionswetten auf best. goldminer nette sidebet...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1188 | 1189 | 1190 1190  >  
   Antwort einfügen - nach oben