Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 2 von 400
Neuester Beitrag: 07.03.17 00:45
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 10.997
Neuester Beitrag: 07.03.17 00:45 von: bullybaer Leser gesamt: 1.415.517
Forum: Börse   Leser heute: 51
Bewertet mit:
36


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 400  >  

2149 Postings, 2611 Tage TTMichaelZensur

 
  
    #26
1
22.05.14 10:24
Livestream wurde erst lautlos und dann abgeschaltet, nachdem des Tumulte bei der Rede von Jain gab. ..

Oh, Jetzt gehts weiter  

15246 Postings, 2940 Tage BiJiMahlzeit allerseits!

 
  
    #27
22.05.14 10:46
Willkommen TT Michael, ich hoffe, Du bringst Dich auch hier mit Deinen informativen links ein;-)!

Moin kleinviech, freue mich, auch Dich hier begrüßen zu dürfen!

Willkommen auch lafarge, tiefstapler und Ghost222.

Da bin ich ja mal gespannt, ob es "Tumulte" nur von den "Störern" oder auch innerhalb der Aktionärsschaft gibt.....  

46 Postings, 1298 Tage NeuwerkerGebühren

 
  
    #28
22.05.14 10:51
Wie hoch werden die Gebühren der KApitalerhöhung sein? 3% des gesamten Ausgabevolumens?  

5277 Postings, 1289 Tage Berliner_wir nehmen an

 
  
    #29
5
22.05.14 11:05
dass
- die Aktionäre mit den Geschäftsergebnissen nicht ganz zufrieden werden,
- das Management möchte besser bezahlt werden,
- morgen ist ex. Divitag, die Dividende ist gering,
- die KE wird durchgezogen,
als Konsequenz wird (massiv) verkauft (plus Verwässerung der Aktien), der Kurs rutscht auf 25-27€ (das ist meine persönliche Einschätzung...)

wie seht ihr die weitere Kursentwicklung danach? (bis zum Ende des Jahres, oder bis Ende 2015)
Es ist schon erstaunlich, dass der Kurs gerade so tief liegt, wie 1996 (außer kurze "Abstürze", so wie bei allen Aktiengesellschaften z. Bs. 2008-2009)  

15246 Postings, 2940 Tage BiJiBerliner_

 
  
    #30
4
22.05.14 11:17
allen 4 Punkten kann ich nur zustimmen.
Einen "massiven Abverkauf" sehe ich eher nicht, da von den institutionellen Anlegern eine Kapitalmaßnahme gefordert worden ist.
Das Verhältnis alte/junge Aktien ist auch nicht so extrem wie z.B. bei der letzten Maßnahme der Coba.
Letztlich hängts aber auch sicher vom Gesamtmarkt ab, das dürfte unbestritten sein.

"Längerfristige" Prognosen habe ich bisher nicht abgegeben, daran wird sich auch nichts ändern, zuviele Unwägbarkeiten (nicht nur auf DB bezogen)!  

15246 Postings, 2940 Tage BiJiNeuwerker

 
  
    #31
22.05.14 11:22
welche Gebühren meinst Du genau? Ich verstehe die Frage nicht so recht?!  

46 Postings, 1298 Tage NeuwerkerEmission

 
  
    #32
22.05.14 11:28
Die Kapitalerhöhung wird von anderen Banken garantiert. Wie hoch sind die Kosten für die Emittierung/Emission der Aktien und der Garantie zur vollständigen Absetzung. Bei produzierenden AGs wird mit bis zu 3 % des Emissionsbetrags kalkuliert. wie hoch ist der Betrag bei Banken?  

5277 Postings, 1289 Tage Berliner_BiJi

 
  
    #33
1
22.05.14 11:31
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die institutionellen Anleger könnten natürlich einen massiven Kursabrutscht verhindern, den zumindest bremsen, das sehe ich auch so, aber die Erfahrung hat schon gezeigt, dass die Kleinanleger auch einen großen Einfluss auf die Kursentwicklung haben können.
Wie auch immer, wir werden es bald erfahren, wie sich das Ganze entwickelt. Ich werde meine Aktien nicht verkaufen, aber ich hoffe es sehr, dass die Zukunft der DB Aktie nicht den Weg der CoBa Aktie nehmen wird. Was dort passiert war, war es für viele (insbesondere für die Kleinen) richtig tragisch gewesen.  

4600 Postings, 3284 Tage Tiefstaplerscheint euch wirklich egal zu sein

 
  
    #34
22.05.14 11:34
wenn Ihr veräppelt werdet. Bei keinem anderen Unternehmen gibt es eine derart unfassbare Schere zwischen Leistung und Bezahlung und hier regt sich allenfalls mal jemand über Kritiker auf, die die HV aufsuchen. Nur Masochisten hier?  

15246 Postings, 2940 Tage BiJiBerliner_

 
  
    #35
1
22.05.14 11:36
sehr gern.
Selbstverständlich könnten die "großen" auch etwas drücken, um günstiger aufstocken zu können, halte ich aber eher für unwahrscheinlicher in diesem Falle, ist aber nur meine Meinung.
Es wird auch nicht so laufen wie bei der Coba (siehe meine letzte Antwort), ganz andere Voraussetzungen.

"Verkaufen" würde ich momentan auch nicht, allerdings zur Stunde auch nicht kaufen.  

5277 Postings, 1289 Tage Berliner_Neuwerker

 
  
    #36
1
22.05.14 11:36
das ist eine Verhandlungssache, die Gebühren könnten wie du geschrieben hast bis zu 3% betragen. Ich habe gestern mit einem Finanzmenschen darüber gesprochen, es ging halt im Allgemeinen um den Börsengang eines Unternehmens.
Die Frage, die sich stellt, auf wessen Kosten... ;-)
Und diese Gebühren müssen bekannt gegeben werden. Frag mich aber nicht, ob man so was heute am Nachmittag wissen wird.  

15246 Postings, 2940 Tage BiJiNeuwerker

 
  
    #37
22.05.14 11:38
Sorry, wie hoch nun die Emissionskosten sein werden kann ich Dir nicht beantworten.  

5277 Postings, 1289 Tage Berliner_Leerverkaufspositionen (Bundesanzeiger)

 
  
    #38
1
22.05.14 11:50
diese New Yorker ;-)

Mitteilung von Netto-Leerverkaufspositionen

Zu folgendem Emittenten wird vom oben genannten Positionsinhaber eine Netto-Leerverkaufsposition gehalten:
DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT
ISIN: DE0005140008
Datum der Position: 19.05.2014
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,54 %
Marketfield Asset Management LLC
New York

und noch mal einen Tag später
DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT
ISIN: DE0005140008
Datum der Position: 20.05.2014
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,48 %
Marketfield Asset Management LLC
New York
 

15246 Postings, 2940 Tage BiJiSchon interessant

 
  
    #39
22.05.14 12:06
wenn man die Position von einem auf den anderen Tag vergleicht, obgleich es wahrlich keine große Änderung darstellt.  

2149 Postings, 2611 Tage TTMichaelDas Jahr 2013

 
  
    #40
5
22.05.14 12:41
war mit einem bereinigten Ergebnis von 8,5 Mrd., eines der besten in der DB-Geschichte. Groesster Belastungsfaktor waren die Altlasten mit 5,2 Mrd.

Heute ist der Kurs bei ca. 30,20. Nimmt man dann die Divi von 0,75 und das BZR von 1,80 (meine Berechnung) mit, so ergibt sich ein aequivalenter Kurs von 27,65 EUR/Aktie nach KE.

d.h. ein Kurs von 27 nach KE ware nur ein Verlust von 0,65 EUR/Aktie verglichen mit einem Kauf heute. Die Altlasten werden bis Ende 2015 verschinden und das bereinigte Ergebnis wird zum berichteten Ergebnis.

8,5 Mrd. Gewinn/1,38 Mrd. Aktien = 6,16 EUR/Aktie

daraus ergibt sich ein KZ bis Ende 2016 von 60 EUR. Ende 2015 von 50 EUR und Ende 2014 von 35 EUR. Bei heutigem Kauf sind das also:

4,80 Kursgewinn + 0,75 Divi + 1,80 BZR = 7,05 EUR/Aktie bis Ende 2014.

Alles nur meine Meinung  

1158 Postings, 2473 Tage RobertControllerMeine Meinung...

 
  
    #41
6
22.05.14 12:47
... die HV verläuft so wie gedacht - turbulent.

Der Kurs morgen ex Div. über 29,50 wäre eine postive Sache.
Den vorliegenden Leerverkäufen halte ich zugute, dass die Kurspflege doch etwas greift.

Ich halte inzwischen die KE etc. für richtig.
(abgesehen von der Gehälteränderung: Es macht mir keiner weiß, dass es so wenige Menschen gibt, die sich damit auskennen und ein Gehalt über 1 Mio als zu wenig erachten... das ist Selbstbedienungsmentalität!)

Viele vergessen bei ihren Prognosen, dass die KE im wesentlichen der EK-Aufstockung dient... Kurse unter 25 also absolut lächerlich sind... wenn man allerdings damit rechnet, dass die Prozesse dadurch beeinflusst in neue Mrd.-Bereiche vorstossen????

Für mich ist klar: Die Bezugsrechte werden von mir soweit wie möglich ausgeschöpft.
Und eine kleine positive Nachricht ist auch, dass die volle Divi für die neuen Aktien vorgesehen ist...

Ich gehe davon aus, dass die DB zum 1.1.2015 einen Buchwert von 65 Mrd. haben wird.... den Rest könnt Ihr Euch selber ausrechnen...

Natürlich bin ich sehr, sehr enttäuscht.... ich habe viele Gelegenheiten ausgelassen...
... eigentlich alle... aber man muss immer von den neuen Gegebenheiten ausgehen... Zeitreisen haben wir noch nicht!  

2561 Postings, 3209 Tage halbfinnevll sehen wir bald...

 
  
    #42
1
22.05.14 13:01
kurse unter einem euro pro aktie -))
herrlich deustche bank nen pennyzock
wer braucht die verbrecher auch

evtl alle banken verstaatlichen ...  

15246 Postings, 2940 Tage BiJiHi Robert

 
  
    #43
22.05.14 13:02
schön, auch Dich hier begrüßen zu dürfen ;-) !
Interessante Meinung. Langfristig betrachtet sollte die KE Sinn machen, wurde sie doch von den institutionellen Anlegern eingefordert.
Kurzfristig betrachtet ists sicher erst einmal weniger schön, das sei unbenommen.
Kurse unter 25 halte ich aus unternehmensspezifischer Sicht auch für sehr sehr unwahrscheinlich!

Hinsichtlich der Gehaltsforderungen stehe ich ebenfalls auf Deiner Seite, man sollte mal die Kirche im Dorf lassen!
Sofern den Anteilseignern erhebliche Gewinne zufließen sollten, kann man aus meiner Sicht diese Thematik gern auf den Tisch bringen, aber derzeit empfinde ich das als Farce und eben Selbstbedienungspolitik!
Soviel wieder einmal zum vielzitierten "Kulturwandel"!

Für mich gilt auch heute noch: Abwarten....  

15246 Postings, 2940 Tage BiJihalbfinne

 
  
    #44
3
22.05.14 13:05
Diese Aussage entbehrt nun jeglicher Grundlage und hat mit Sachlichkeit nicht das geringste zu tun. Solltest Du Argumente hinsichtlich fallender Kurse bringen, so werden die gern zur Kenntnis genommen und diskutiert, solche statements wie Dein letztes wird in diesem thread als überflüssig betrachtet.
Also bitte aussagekräftig posten oder gar nicht.  

2561 Postings, 3209 Tage halbfinnewillst du wirklich über so nen ...

 
  
    #45
1
22.05.14 13:17
klamaukladen ernsthaft reden ?

oder hat dich die dtsch bank geistig manipuliert -))  

15246 Postings, 2940 Tage BiJihalbfinne

 
  
    #46
3
22.05.14 13:26
Ich weiß nicht, was Du an "sachlich" nicht verstanden hast, Du hast jetzt aber erstmal genügend Zeit, die Bedeutung dieses Wortes nachzuschlagen.  

4600 Postings, 3284 Tage Tiefstapler@Finne

 
  
    #47
2
22.05.14 13:29
ich hatte ähnliche Gedanken. Wenn in Gallien der Himmel runterfällt und die Einwohner tun so als sei nix passiert, kann man schon mal ins grübeln kommen, ob es vielleicht doch nicht Gallien, sondern nur ein Irrenhaus in Absurdistan ist. Vielleicht unterhalten sich hier auch einfach nur Mitarbeiter der Deutschen Bank, um den Eindruck zu verbreiten, es handele sich um ein normales Unternehmen. Als Aktionär hätte ich diesem Vorstand längst die rote Karte gezeigt.

Der Lack ist längst ab:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/...er-12947132.html

 

15246 Postings, 2940 Tage BiJiTiefstapler

 
  
    #48
1
22.05.14 13:35
Der Beitrag wurde zwar m.E. schon im alten thread zur Verfügung gestellt (zumindest kenne ich ihn), aber gut, dass Du ihn auch hier noch einmal bringst.
In der Tat, auch ich halte das für absurd, zumindest in der derzeitigen Situation.
Ich hatte dies vorhin bereits erwähnt, sofern die Anteilseigner mit steigenden Gewinnen honoriert werden, darf man dieses Thema gern anbringen, momentan halte ich das auch für unangebracht und auch inhaltlich für eine Farce.

Sei gewiss, hier unterhalten sich NICHT nur Mitarbeiter der DB, zumindest bin ich keiner.  

4600 Postings, 3284 Tage Tiefstapler@BiJi

 
  
    #49
2
22.05.14 13:48
allein durch die Ernennung Jains hat der Laden doch klar gezeigt, woher der Wind weht. Erst mal werden die Masters of the Universe abgefüttert, dann, irgendwann, fallen vielleicht ein paar Krümel für die Aktionäre ab. Die Hoffnung stirbt zuletzt.  

1372 Postings, 1359 Tage PfeifensackDBK

 
  
    #50
1
22.05.14 13:51
=

🚽😝  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 400  >  
   Antwort einfügen - nach oben