Der seriöse Gazprom Thread


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 02.04.20 16:34
Eröffnet am: 11.07.19 13:36 von: Samba4 Anzahl Beiträge: 52
Neuester Beitrag: 02.04.20 16:34 von: goba Leser gesamt: 27.528
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

325 Postings, 827 Tage Helius3000Dividende

 
  
    #26
24.08.19 09:05
Die Dividende ist am Freitag angekommen.

Bei mir sind es NETTO (!) 31 Cent pro ADR.  

420 Postings, 7315 Tage Samba4Dividende 36,8 Cent netto (ohne

 
  
    #27
26.08.19 08:56
Kapitalertragsteuer; Brutto waren es 45,4 Cent).

Das sind immerhin 9,1% bezogen auf den durchschnittlichen Kaufkurs von 4,0576 €.
Wenn ich alle Dividenden seit 2015 gegenreche, liegt mein durchschnittlicher Kaufkurs bei 3,21 €. Da freue ich mich schon auf die Dividendenrendite im nächsten Jahr.

Was den Kursverlauf angeht, bin ich nach wie vor sehr entspannt. An den mittel- und langfristigen Aussichten hat sich nichts geändert. Was kurzfristig passiert ist mir bei Langfristanlagen wie Gazprom ziemlich egal. Sollte es deutlich abwärts gehen, was ich mir aber selbst bei einem Börsencrash nicht vorstellen kann, dann kaufe ich gern nach.

Allen eine entspannte Woche.


 

8173 Postings, 1502 Tage USBDriverRechnes du auf eine Aktie oder auf 2 die Dividende

 
  
    #28
26.08.19 09:01

420 Postings, 7315 Tage Samba4USB: Die Dividende ist bezogen auf 1 ADR,

 
  
    #29
26.08.19 09:08
 

8173 Postings, 1502 Tage USBDriverSch du meinst ab 2015, alles klaro

 
  
    #30
26.08.19 09:15
Ich hatte beim überfliegen auf dem Handy in klein die Jahreszahl falsch wahr genommen.  

1262 Postings, 2149 Tage moggemeisLithium-Förderung in der Diskussion

 
  
    #31
12.11.19 06:33
Zunächst einmal Glückwunsch zu Idee, einen sachlichen Thread zu eröffnen.
In den anderen Foren war es mir teilweise wirklich zu "laut", habe mich daher auch kaum beteiligt.


Hier der Link https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...rderung_Aktienanalyse-10565979

 

2032 Postings, 533 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #32
12.11.19 08:36
Obwohl viele Gas Energie als "zwischen" Technologie ansehen - glaube ich an lãngeren Zeitraum (mind. 25 Jahre).
Trozdem begrűsse ich jegliche aktivitãten in neuen Geschãftsfelder.

Man darf aber nicht vergessen das GZP ein Mischkonzern ist der in Russland auch Bank, Versicherungen, Öl & Tankstellen betreibt.  

21572 Postings, 2689 Tage Galeariswie heissen die Tankstellen ?

 
  
    #33
12.11.19 08:55

49918 Postings, 2514 Tage Lucky79So sehen sie aus, die Gazprom Tankstellen... :-)

 
  
    #34
2
12.11.19 10:46
https://owc.de/2013/07/05/...zprom-tankstelle-in-bulgarien-eroeffnet/


Hallo, freut mich, dass ich mit Euch nun im seriösen Thread auch mein Wissen teilen darf.

 

1261 Postings, 5366 Tage braunbaer06Die Tankstelle erinnert

 
  
    #35
13.11.19 08:43
mich(zumindest farblich) an Aral. aber egal,haupsache breit aufgestellt.Wär schön,wenn die bei Uns auch ein paar eröffnen würden,ist doch ne schöne Werbung.  

21572 Postings, 2689 Tage GalearisDanke, wenn ich vorbei komme tanke ich da

 
  
    #36
13.11.19 08:52
und Piroggen  gefüllt mit Kräutern un d hartem Ei und Sauerkraut ess ich auch dazu  und Borschtsch.
Miahmmmm.....  

21572 Postings, 2689 Tage Galearisdie Tanken

 
  
    #37
13.11.19 08:54
schaun a bissl aus wie Aral......  

49918 Postings, 2514 Tage Lucky79Mehr Infos gibts im unseriösen Thread nebenan...!

 
  
    #38
21.11.19 18:33
gähn... ist ja langweilig hier...
sich über die Farbe der Gazprom Tankstellen zu unterhalten...  

832 Postings, 3063 Tage AndarcHalbherzige Sanktionen

 
  
    #40
12.12.19 12:17
https://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...-ostsee-a-1300867.html

NS2 wird also im Februar/ März mit hoher Wahrscheinlichkeit stehen.  

832 Postings, 3063 Tage AndarcMaas verurteilt US-Sanktionen

 
  
    #41
2
12.12.19 14:36

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...nktionen-a-1300929.html

"Die europäische Energiepolitik wird in Europa entschieden, nicht in den USA", sagte er. "Eingriffe von außen und Sanktionen mit extraterritorialer Wirkung lehnen wir grundsätzlich ab."

Carsten Schneider (SPD):

"Die USA sind jetzt endgültig wieder im Wilden Westen angekommen, wo nur das Recht des Stärkeren gilt", sagte er dem SPIEGEL. "Wenn Sanktionen nun auch gegen Verbündete eingesetzt werden, gehen wir schweren Zeiten entgegen." Wer so handele, habe bald keine Verbündeten mehr. Schneider betonte, Europa dürfe und werde sich nicht erpressen lassen, um "schmutziges amerikanisches Flüssiggas" zu kaufen.

 

832 Postings, 3063 Tage AndarcNS2 schwer bis gar nicht mehr zu stoppen

 
  
    #42
1
12.12.19 14:41

Guter Artikel in der Sueddeutschen.
Sehr informativ, vor allem auch als Überblick für Außenstehende.


https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...as-usa-sanktionen-1.4720244



 

7271 Postings, 2162 Tage Vanille65wenn Rötgen das ebenso sagen würde

 
  
    #43
12.12.19 14:57
wäre mir geholfen. Es gibt wirklich kaum einen größeren US-Stiefellecker als Rötgen.  

311 Postings, 1217 Tage Double-Checkwg Rötgen

 
  
    #44
1
12.12.19 15:28
Dem kann ich nur von Herzen zustimmen. Der hat doch zuvor bei der Einführung von E10 total versagt.
Der wird in der jetzigen Position nur geparkt, weil man ihn nicht in wie Wüste schicken will.
Es ist so symptomatisch für die Politik in unserem Land.  

832 Postings, 3063 Tage AndarcDividendenpolitik

 
  
    #45
12.12.19 15:57
"Die Geschäftsführung des russischen Gasriesen Gazprom hat eine neue Dividendenpolitik verabschiedet, die vorsieht, mindestens 30% des bereinigten Nettogewinns nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) für 2019, mindestens 40% für 2020 und mindestens 50% für 2021 auszuschütten, sagte das Unternehmen in einer Erklärung am Donnerstag.

Die Dividendenpolitik wird dem Verwaltungsrat zur Genehmigung vorgelegt.

"In Übereinstimmung mit dem Entwurf der neuen Dividendenpolitik wird der Nettogewinn um einige nicht monetäre Posten (Posten der Einnahmen und Ausgaben, die nicht mit dem Cashflow im Berichtszeitraum zusammenhängen) angepasst", sagte Gazprom.

Der Verwaltungsrat kann über eine Reduzierung der Dividende entscheiden, wenn das Verhältnis zwischen bereinigter Nettoverschuldung und Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 2,5 übersteigt. Auf diese Weise kann das Unternehmen eine komfortable Schuldenlast aufrechterhalten. “

http://www.1prime.biz/news/archive/...-4286-88A0-83B247BE2A9A%7D.uif#
 

7271 Postings, 2162 Tage Vanille65Trotzdem wird Herr Rötgen

 
  
    #46
12.12.19 15:59
von  den Öffentlichen gern gebucht.

Andarc, habe schon nachgekauft.  

832 Postings, 3063 Tage AndarcDividende bliebt 2020 (vermutlich) konstant

 
  
    #47
1
12.12.19 16:20
Auf dem Niveau des Ausschüttungsjahrs 2019, d.h.  16,61 RUB, rund 27% des Nettoergebnisses von 2018.
Nun sind es 30% vom Nettoergebnis von 2019. Die Dividende könnte theoretisch im nächsten Jahr auch leicht fallen, da die Belastungen und Ausgaben sehr hoch waren.

Interessant wird es dann ab 2021, wenn die Dividende spürbar steigt und die Umsätze zunehmen.
Was das China-Geschäft betrifft, so werden wir wohl erst ab 2025 größere Umsatzschübe feststellen, da die aktuell ausgemachten Exportmengen an Gas relativ niedrig sind.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.  

311 Postings, 1217 Tage Double-CheckDividende und#46 Rötgen

 
  
    #48
2
13.12.19 15:34
Ich fürchte, Rötgen wird gerade deshalb gerne gebucht.
Zur Divi: Es wird einen größerer Anteil von einem schrumpfenden Gewinn geben.
Keine Sorge der schrumpfende Gewinn ist temporär.
Außerdem finde ich es positiv, dass sich das Unternehmen selbst verpflichtet hat eine Ausschüttungsrate von 50% anzustreben. Bisher ist dies nur als Putinwunsch im Raum herumgeschwirrt. Es wird also zukünftig mehr von dann wieder steigenden Gewinnen geben.
Die Dividende in diesem Jahr wird in Rubel mindestens so hoch sein wie im letzten Jahr. Wieviel daraus in Euro wird, hängt vom Rubel Kurs im Aug 2020 ab. Derzeit steht er besser als im Aug 2019.  

832 Postings, 3063 Tage AndarcDividende

 
  
    #49
3
18.03.20 14:07
Aufgrund der aktuellen Geschehnisse, also Corona und Ölkrieg, kann es dazu kommen, dass die Dividende stark gekürzt oder ausgesetzt werden wird.

Aktuell ist der Titel für mich brandgefährlich: die 3,xy suggerieren „günstige“ Einstiegspunkte. Allerdings ist es aktuell nicht abzusehen was weiter passiert. Die Welt steht vor einem wirtschaftlichen Scherbenhaufen. Der drastischste Einbruch aller Zeiten kann und wird vermutlich noch nicht zu Ende sein.

Panikmache ist fehl am Platz, aber aktuell würde ich mit Investitionen aufpassen.
Subjektive Meinung: Wir werden noch die 2 vor dem Komma sehen.    

230 Postings, 2176 Tage andi007Dividende

 
  
    #50
1
23.03.20 08:24
Der Staat hält 51 Prozent von GZ. Putin hat eine Menge Geschenke an sein Volk versprochen, damit die auch seine Verfassungsänderung zustimmen.  Die Dividende sollte doch unberührt bleiben.  

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben