Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Der Rohstoff - Trading Thread


Seite 16 von 18
Neuester Beitrag: 13.06.14 23:59
Eröffnet am: 19.01.10 10:21 von: Cuba Maß Anzahl Beiträge: 435
Neuester Beitrag: 13.06.14 23:59 von: tagschlaefer Leser gesamt: 96.462
Forum: Börse   Leser heute: 6
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 >  

24541 Postings, 6617 Tage Tony FordMaispreiscrash?

 
  
    #376
1
21.12.10 17:37
Die Lager an Mais sind gut gefüllt, die Spekulanten sitzen auf Tausenden von Tonnen Mais, die verkauft werden wollen.
Russland springt 2011 ein, weil sie sich angesichts der hohen Preise ein gutes Geschäft mit dem Mais erhoffen.

Das Ding wird aber bald nach hinten losgehen und der Maispreis wird einbrechen, spätestens wenn die Spekulanten anfangen Gewinne mitzunehmen, dann steht der Nachfrage ein viel viel höheres Angebot entgegen.

Weizen hingegen sehe ich zumindest nicht ganz so crashgefährdet, da dort weniger Spekulation betrieben wird.
Dennoch sind auch hier die Lager sehr gut gefüllt und man hält hier Weizen mit Bedacht zurück um die Preise oben zu halten. (erfahren aus Insiderkreisen)

-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de

75 Postings, 3107 Tage TomalakBaumwolle

 
  
    #377
1
23.12.10 12:02

Sieht eigentlich noch jemand ein Doppeltop bei Baumwolle? Was denkt ihr darüber?

 

6427 Postings, 3818 Tage butzerleRohstoffe sind generell recht heiß gelaufen....

 
  
    #378
1
12.01.11 12:38
Habe mir mal

DE000SG0PPG4

Das hier ins Depot geholt. Monsanto & co werden schon dafür sorgen, dass bald genügend Weizen auf dem Weltmarkt angeboten wird und der hohe Preis wieder sinkt...

Russland hat auch nicht jedes Jahr verheerende Brände  

6427 Postings, 3818 Tage butzerleHier noch ein neuer Bericht

 
  
    #379
1
12.01.11 15:07
USA.Weizenbestand, -Verbrauch und Prognose

http://www.bloomberg.com/news/2011-01-12/...p-shrinks.html?cmpid=yhoo  

755 Postings, 3816 Tage sonnenblumenthoma.Maispreiscrash/Tony Ford

 
  
    #380
1
12.01.11 16:57
Er ist es einfach...der verlässlichste Kontraindikator...danke Tony!
-----------
Ich bremse auch für Rehbounds

24541 Postings, 6617 Tage Tony Fordwir stehen kurz davor...

 
  
    #381
2
12.01.11 17:21
vor dem Preiscrash.

Eine Übertreibungsphase lässt sich eben nur schwer abschätzen.  
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de

122 Postings, 3354 Tage vitamalzich bleibe dabei...

 
  
    #382
1
12.01.11 19:41
weizen läuft bis 950 - 1000ct

nur meine meinung...  

6427 Postings, 3818 Tage butzerleIch halte es da eher mit Tony

 
  
    #383
1
12.01.11 19:51
bin vorhin short gegangen.

Erst Weizen, dann kamen ja die US-Daten, hat den Kurs aber trotz höherem Verbrauch nicht massiv stürzen können.

Bei Mais ist mal eine Gegenbewegung fällig. Auch wenn die Nachfrage wg. Biosprit usw. sicher weiter wächst....

Hier mein Papier

SG5FKG

Bis 906 US / Cent ist es noch ein Stück....  

789 Postings, 6072 Tage Feedbackwas man hier so liest

 
  
    #384
3
12.01.11 21:55
lager sind gut gefüllt?
weizenlager in europa sind auf einem historischen tiefstand (nur noch 4 Wochen reserve) nur US-Weizen ist noch relativ viel da (18 Wochen) es werden aber wohl 40 % der Weizenernte in Australien nur zum verfüttern geeignet sein. was wohl auch die lager in usa leeren wird da evtl. die nächste ernte nicht unbedingt hoch ausfallen wird (pflanzen nur zu 47 % gut bis sehrgut im november bericht)

bei mais sind die lager in den usa auf einem (wenn ich die jahreszahl richtig im kopf hab) 15 jahres tiefstand. dürre in argentinien und höherer verbrauch werden die produktionssteigerung kaum auffangen.

aber vielleicht hab ich mich ja die letzten monate umsonst mit den rohstoffen beschäftigt und hab die falschen quellen gelesen ;-))

keine kaufempfehlung aber evtl könnten die infos ja jemanden interessieren.

take care

feedback

Ps: bin heute aus mais raus da ich nochmal einen test des bereichs 6,10 erwarte
heißt aber nix kann auch durchgehen. bauchgefühl eben :-)

pps: sollte jemand meinen man sollte nicht mit essen spekulieren. höhere preise bedingen mehr motivation auch ungünstigere felder zu erschließen um noch mehr zu produzieren. was wiederum die nahrungsmittelproduktion steigert und somit weniger hungern müssen (theoretisch). natürlich müssen mehr hilfslieferungen stattfinden aber das liegt dann an uns.  

6427 Postings, 3818 Tage butzerleDas Problem an Mais ist ja

 
  
    #385
2
12.01.11 23:43
.... dass ein Großteil der Produktion mittlerweile nicht mehr als Nahrung bzw. Tierfutter verwertet wird, sondern Bauern in Afrika und sonst wo statt Hirse nun Mais anbauen, der zu Biosprit umgewandelt wird.

Die Bevölkerung ist dann auf ausländische Hilfe angewiesen. Kenia ist da so ein Land, das mit einfällt....

Aber das ist natürlich ein ganz anderes Thema.

Langfristig mag ich auch nicht glauben, dass Weizen noch mal nachhaltig unter 500us/c und Mais unter 400 us/c fällt.

Und btw. die australische Ernte für den Weltmarkt dürfte schon längst eingepreist sein und ist somit abgeschrieben...  

24541 Postings, 6617 Tage Tony FordLager sind voll...

 
  
    #386
2
13.01.11 05:23
Es ist schlichtweg eine Falschaussage, wenn man behauptet, dass die Lager leer sind.

Aus Insiderkreisen weiß ich, dass die Lager Deutschland bis zur Kante gefüllt sind, nur eben die Lagerbestände bewusst zurückgehalten werden.
Es ist eben immer wieder das gleiche Spiel, Spekulanten kaufen die Lager "leer", dass es aussieht, als wären die Lager tatsächlich leer. In Wahrheit jedoch bewegt sich diesbezüglich kein Weizen oder Mais vom Fleck, ist jedoch am Markt nicht mehr "sichtbar".

Wenn dann die Preise oben sind, verkaufen die Spekulanten wieder und plötzlich tauchen von allen Ecken und Enden wieder neue Bestände auf.

Wie ich schon schrieb, die Lager sind gut gefüllt und Engpässe gibt es nicht wirklich.
Genauso ist es eine Lüge, dass es große Ernteausfälle gab.
Sicherlich gab es Regionen, in denen es größere Ernteausfälle gab, doch trifft nur für einen Teil der Welt zu.
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de

24541 Postings, 6617 Tage Tony FordBeste Beispiel ist das Öl...

 
  
    #387
1
13.01.11 10:18
In 2007/2008 waren die Lager auch angeglich leer, die Fördermengen waren auf Maximum.
Heute sind die Fördermengen am Minimum und obwohl die Welt wieder an Fahrt aufgenommen hat, sind die Lager plötzlich gar nicht mehr so leer.
Würde man die Fördermengen wieder auf Maximum stellen, wäre der Ölpreis vermutlich irgendwo bei 40$.

Dies zeigt, wie unzuverlässig irgendwelche Expertenaussagen und Prognosen sind, denn sie geben nur bedingt einen Aufschluss auf die zukünftigen Lagerbestände, weil der spekulative Anteil nicht berücksichtigt wird bzw. sozusagen die "Dunkelmaterie" darstellt.
Medien, sowie Banken und Rohstoffspekulanten tun alles um ihr Handeln zu verschleiern, u.a. eben indem sie angebliche große Dürreperioden und Ernteausfälle ausrufen.
In Wahrheit jedoch gab es zwar Ernteausfälle, doch wird dabei übersehen, dass es an anderen Stellen Erntezuwächse gibt und sich die Ernten weltweit nicht dramatisch verändern.
Man macht quasi aus einer Mücke einen Elefanten und manipuliert die Rohstoffpreise, indem man damit spekuliert.
In großen Stile tut dies z.B. China oder auch Russland, die absichtlich Mais und Weizen zurückhalten um die Preise hoch zu halten und davon profitieren zu können.

Spekulanten nutzen dies aus und kaufen dann die Lager leer, obwohl diese Mengen an  Weizen und Mais sich dabei um keinen Zentimeter bewegen.

-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de

122 Postings, 3354 Tage vitamalzich glaube nächste

 
  
    #388
1
13.01.11 22:39
woche geht es beim weizen etwas zügiger nach oben...  

6427 Postings, 3818 Tage butzerleerst mal geht es heute fast 3% nach unten...

 
  
    #389
1
14.01.11 17:14
mit dem Weizen.

Und von mir aus kann das noch ein paar Tage weiter nachgeben....  

6427 Postings, 3818 Tage butzerleRohstoff-Hausse und kein Ende....

 
  
    #390
1
18.01.11 17:57
Kursverdopplung bei Mais nun seit Juli...  

122 Postings, 3354 Tage vitamalzich bin nur im weizen long

 
  
    #391
1
18.01.11 18:02
aber heute sieht es ganz nett aus.glaube die woche werden 800ct fallen und es geht weiter rauf.gegenüber mais hat der weizen noch etwas nach zu holen...
kakao könnte auch interessant werden...  

6427 Postings, 3818 Tage butzerleAnsichtssache...

 
  
    #392
1
19.01.11 10:23
die 800 sind nun gefallen....

Aber auch Weizen hat sich seit Juli fast verdoppelt.

Gibt zwar Gründe wie Waldbrände in Russland, Flutkatastrophe in Australien, Dürre in Argentinien: Aber 100% Anstieg in 6 Monaten ist auch viel Holz...  

11 Postings, 3096 Tage rohstoffeguruLöschung

 
  
    #393
1
20.01.11 12:41

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.06.13 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Nachfolge-ID der Werbe-ID rechner1

 

 

122 Postings, 3354 Tage vitamalznächster halt beim weizen

 
  
    #394
1
21.01.11 20:22
dürfte 960ct sein...  

51 Postings, 4180 Tage rechner1Der Trend geht weiter!

 
  
    #395
1
24.01.11 15:08
Investieren in Agrar-Rohstoffe

http://bit.ly/fFJuVs  

25951 Postings, 6563 Tage Pichelhier auch rein

 
  
    #396
2
03.02.11 12:16
In Brüssel arbeitet die EU-Behörde intensiv an einem Verbot an Spekulationen in Agrarrohstoffen.
Bis so etwas greift, braucht es Zeit, aber: Gibt es eine konkrete Entscheidung, so klappt der Markt für
Agrarrohstoffe wie ein Taschenmesser zusammen. Hier gilt nicht nur Vorsicht, sondern Abstand. Denn alle
Märkte dieser Art werden nicht von echten Verhältnissen von Angebot und Nachfrage gestaltet, sondern von
den Finanzinvestments über ETF. Das ist eine sehr gefährliche Gradwanderung. Nehmen Sie Abstand von
solchen Investments.
-----------
Bankraub ist ein Unternehmen für Dilettanten.
Wahre Profis gründen ein Bank.

6427 Postings, 3818 Tage butzerleMais fast am ATH

 
  
    #397
04.02.11 20:30
schon krass, wie das hochgejazzt wird.... wieder +4% heute....Weizen auch knapp dahinter.

Mal sehen, wo die nächsten Hungerrevolutionen ausbrechen. Burma ist ein guter Kandidat....  

1401 Postings, 5313 Tage Cuba MaßSollten wir mal Kupfer shorten?

 
  
    #398
2
07.02.11 10:20
über 10.000 USD ist schon krass...  

908 Postings, 5802 Tage GlücksteinGerade bei Weizen ist Spekulation riskant

 
  
    #399
1
10.02.11 16:52
Man kann Weizen nicht ewig lagern und warten. Nachfrage muss vorhanden sein, damit es so hoch geht.

Bei Gold und Platin sind die Spekulanten dagegen fast unter sich.  

16 Postings, 4578 Tage oscar7Glückstein

 
  
    #400
3
10.02.11 18:14
10 Jahre bei richtiger Lagerung sind kein Problem und über die Nachfrage brauchen wir uns bei den erweiterten Einsatzmöglichkeiten (Bioenergie etc.) keine Sorgen machen...  

Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 >  
   Antwort einfügen - nach oben