Cegedim (WKN:895036)


Seite 1 von 90
Neuester Beitrag: 09.04.20 20:59
Eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 3.234
Neuester Beitrag: 09.04.20 20:59 von: dx30dx Leser gesamt: 350.673
Forum: Börse   Leser heute: 83
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 90  >  

3964 Postings, 1883 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

 
  
    #1
16
30.11.16 19:05
Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L’éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
http://www.lerevenu.com/bourse/valeurs-en-vue/...esultats-semestriels
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
2209 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 90  >  

4161 Postings, 4384 Tage simplifyHalb so wild

 
  
    #2211
07.04.20 20:10
Scansoft das ist bei dir ja auch nicht schlimm. Grundsätzlich hast du ja lauter Vervielfältiger im Depot vom Potential her. Wenn da mal der ein oder andere Wert nicht läuft ist ja wirklich kein Problem. Reicht völlig aus, wenn du ein paar durchbringst und deren Potential weitgehenst ausschöpfst.

Aber Cegedim dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit laufen.

Nur interessehalber was ist eigentlich mit RPX passiert, die ich ja auch mal hatte. Gibt es das Unternehmen überhaupt noch? Gehandelt wird die Aktie ja nicht mehr.

 

28 Postings, 1572 Tage MaigretVielleicht täusche ich mich, aber dass...

 
  
    #2212
3
08.04.20 07:28

die Erwartungen an Telemedizin in den letzten Jahren enttäuscht wurden liegt, soweit ich das einschätzen kann, doch auch zu einem großen Teil an denjenigen welche die Rechnung zu begleichen haben – den Krankenkassen, die da außer hier mal ein Pilot und da mal ein Versuchsballon bisher einfach nicht mitspielten.

Da erleben wir mit Corona m.E. gerade einen Paradigmenwechsel, der wenn man nur den Blick in den Rückspiegel wirft natürlich nicht ins Blickfeld gerät.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...ideosprechstunde/

Und wenn ich mir die Situation bei meinem Hausarzt anschaue – der helle Wahnsinn. Da tummeln sich von morgens bis abends bis zu 20 Kranke in einem vielleicht 20 qm großen Wartezimmer.  Und ich möchte nicht wissen wieviel davon nur eine Erkältung haben und die Diagnose eigentlich kennen, den Arzt aber aufsuchen müssen weil Sie ein Rezept oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für den Arbeitgeber benötigen. Ich bin da selbst gebrandmarkt. nachdem ich wg. einer kleineren Geschichte vor 3 Jahren beim Arzt war und mir dort eine Augengrippe einfing mit der ich dann 2-3 Monate zu kämpfen hatte.

Die Sensibilität, dass körperlicher Abstand bei Krankheit sinnvoll ist eine andere als noch vor 3 Monaten und die wird m.E. auch bleiben wenn Corona besiegt ist.

Was ich eher als „Gefahr“ sehe:  Wir reden bei Telemedizin technologisch ja nicht von unbedingt von Raketentechnik. D.h. der Burggraben dürfte nicht allzu tief sein.  Oder sehe ich das als IT-Dino falsch ?
 

4161 Postings, 4384 Tage simplifyTelemedizin

 
  
    #2213
2
08.04.20 12:15
Denke jetzt wird ganz einfach der Markt verteilt. Und wer am Start ist bekommt was ab. Der Markt wird stark wachsen. Klar wird irgendwann auch der Zeitpunkt kommen wo man sich gegenseitig wieder Marktanteile nimmt. Aktuell aber ein trockener Markt, wo aus meiner Sicht jeder wachsen kann der ein gutes Produkt hat.  

1147 Postings, 6889 Tage aramedEilmeldung

 
  
    #2214
1
08.04.20 16:51
frankfurt führt gegen tradegate mit 7 zu 2 Aktien.
;-)
 

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftARP

 
  
    #2215
10
08.04.20 17:03
Wenihstens kauft Cegedim selbst ein paar Aktien zu diesen Dumpingpreisen. Man hat jetzt bereits 1,4% zurückgekauft. Ich hoffe sie setzen dies fort.

https://www.cegedim.com/finance/documentation/...n/Pages/default.aspx
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

94 Postings, 2558 Tage schroederhrotelemedizin

 
  
    #2216
08.04.20 17:41
https://www.teleclinic.com ist zwar eine GmbH aber ich finde die Seite sehr gut aufgebaut und auch der damit verbundene Service (gerade aktuell) sehrt gut ... so stelle ich mir als Privatperson telemedizin vor

ps: ich habe es selbst jedoch noch nicht ausprobiert ;-)  

314 Postings, 3865 Tage HandbuchStimmrechte

 
  
    #2217
08.04.20 22:21
Woher kommt eigentlich der große Unterschied zwischen den Aktientanteilen und den Stimmrechten?  

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftGibt halt Eigentümeraktien mit

 
  
    #2218
08.04.20 22:32
mehr Stimmrechten.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

797 Postings, 3793 Tage millemaxAllgemeine Marktsituation

 
  
    #2219
09.04.20 09:32
...ich war in den letzten 15 Jahren selten so skeptisch wie diese Woche.
Habe jetzt nahezu  - Cegedim habe ich noch - mein ganzes Depot bereinigt, über 80% Cash.
Stellt natürlich in keinster Weise eine Handlungsempfehlung dar, aber das epidemiologische Bild, die Wirtschaftsaussichten und die Börsenentwicklung passt für mich garnicht zusammen  

797 Postings, 3793 Tage millemaxWünsche trotzdem allen viel Glück

 
  
    #2220
09.04.20 09:35
...die nächsten Wochen und bleibt gesund!  

98043 Postings, 7332 Tage Katjuschaich denke schon, dass das zusammen passt

 
  
    #2221
1
09.04.20 10:01
Man darf ja nicht vergessen, dass Dow, Dax und S&P jeweils 35-40% innerhalb von 4 Wochen verloren hatten. Schon alleine technisch betrachtet war eine Rallye denkbar, die die Hälfte der Verluste wett macht. Dort sind wir jetzt fast überall am 50% Retracement.

Nun wird sich zeigen, ob es auch fundamental Gründe für die Rallye gibt oder ob es nur eine technisch bedingte Bärenmarktrallye war. Aber auch fundamental ist das nicht so absurd wie es mit Blick auf die Arbeitslosenzahlen in den USA, die Konjunkturbarometer, die weltweiten shutdowns wirken mag. Denn letztlich kommt es ja weiterhin darauf an, ob die Krise nur 2-3 Quartale dauert, und es dann schnell wieder aufwärts geht, oder ob sich die Krise über 2-3 Jahre negativ auswirkt. Wenn man die abflachenden Covid19-Kurven in Europa als zeichen der Hoffnung interpretiert und daher davon ausgeht, dass die wirtschaftlichen Einschränkungen in den kommenden Wochen gelockert werden, dann ist die Rallye durchaus auch fundamental unterfüttert, zumal die ganzen fiskalpolitischen Massnahmen ja ihre Wirkung auch nicht verfehlen dürfte.

Aber das ich nicht falsch verstanden werde. Ich rechne jetzt auch nicht mit einer fortgesetzten Rallye in den kommenden Wochen. Denn vorläufig wird all das nunmal übergangsweise belasten, und wie schnell man sich erholen kann, wird noch eine Weile unklar bleiben. Aber komplett stur auf Short würde ich auch nicht setzen. Ich bin jetzt zu 70% in Aktien und zu 5% Short bei 25% Cash.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

4161 Postings, 4384 Tage simplifymillemax

 
  
    #2222
09.04.20 10:12
Wo soll das Geld hin?  Viel wichtiger als die Unternehmensgewinne ist doch der niedrige Zinssatzt und die unattraktiven Anleihen. Hinzu kommt die steigende Geldmenge.

Geldentwertung schreitet voran und im Zweifel  haftest du auch bei einer Bankinsolvenz mit deinem Cashberg. Mit deinem Aktiendepot eben nicht. Sicher ist da dein Vermögen also auch nicht. Und eine Währungsreform oder der gleichen könnte auch aus heiterem Himmel kommen. Dann tendiert der Wert des Geldes, was genau genommen nur Papier ist schnell gegen null.

Egal was passiert, es wird doch nur ständig Geld gedruckt. Ein sicherer Hafen sieht anders aus.  

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftAktuell sehe ich bei mir

 
  
    #2223
1
09.04.20 10:18
Cegedim als sicheren Hafen. Aber ich sehe gegenwärtig auch noch keine "nachhaltige" Erholung, daher werde ich hier nicht verteuern, auch wenn es bei diesen Preisen letztlich eh egal wäre. Ich würde mich bei einem Restest der Verlaufstiefs aber sehr stark nochmal auf der Käuferseite befinden. Unter 21 EUR würde ich dann wieder zukaufen und die relative Gewichtung noch weiter erhöhen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

797 Postings, 3793 Tage millemax@simplify

 
  
    #2224
09.04.20 12:05
...die gleiche Diskussion hatte ich interessanterweise vor Tagen mit meinem Schwager, der auch ein Depot seit 20 Jahren beim gleichen Broker wie ich hat.
So negativ sehe ich die Lage garnicht mit Crash der ganz großen Banken - Währungsreform etcetc.
Sollte dies kommen, was ich nicht glaube, wären die Indizes auf Ramschniveau - DAX 2000-3000.
Aber nach dem Reversal stehen wir nun fast auf Niveau von Frühjahr 2019 im DAX und S&P...
Ich habe auch gelesen die FED hat in den letzten 2(!) Wochen mehr Geld in den Markt geblasen wie in der Finanzkrise vor 10 Jahren binnen Monate/Jahre! Nullzinzniveau etcetc. das werden Sie nicht ewig durchhalten...mag ich nicht glauben.
Wie gesagt, so apokalyptisch bin ich nicht veranlagt, aber ein Abtauchen der Märkte unter die Tiefs vom März sollte nmM. nochmals stattfinden...only my few words...aber alles reine Spekulation.
Und ich sehe halt als Mediziner eine noch sehr lange Durststrecke bei Covid-19 vor uns bis zum Impfstoff.
Sollte eine sehr breite Zustimmung bei der Corona-App nicht stattfinden zzgl. zur Mundschutzpflicht in vielen Bereichen (Mengenproblem- kurzfristige Verfügbarkeit?) sehe ich persönlich für großzügige Öffnungen vieler Bereiche schwarz...aber wie gesagt meine persönliche Ansicht der Dinge...  

4161 Postings, 4384 Tage simplifymillemax

 
  
    #2225
09.04.20 13:00

das glaube ich grundsätzlich auch.

https://orange.handelsblatt.com/artikel/66781





Eine Erlebnis Akademie Aktie die nur noch Cash bis April 2021 haben würde ich auch nicht kaufen, zumal die ja null Einnahmen haben. Und ich gehe davon aus, dass Menschenansammlungen in der Freizeit bis Ende 2021 untersagt bleiben. In anderen UNternehmen außerhalb der Freizeit wirds sicher bald gelockert, da man einfach nicht die Mittel hat um dies durchzustehen.

Kommt also immer auch darauf an welche Aktien man im Depot hat. Eine Cegedim profitiert ja schon auch von Corona. Eine Weng Fine Art AG beispielsweise leidet schon stark unter Corona, wird aber dennoch auch in Coronazeiten  profitabel bleiben, da niedriger Kostenblock und niedrige break even und eben auch Ecommerce Geschäftsmodell..

Ich denke man muss die Unternehmen die hinter den Aktien stehen eben auch genau anschauen..

 

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftNa geil, unsere

 
  
    #2226
09.04.20 16:02
Lusche bewegt sich mal wieder nicht. Wenn man die nicht selbst hochkauft passiert nüscht. Ich habe dazu aktuell keine Lust, jetzt sind mal andere Dumme gefragt:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

98043 Postings, 7332 Tage Katjuschana immerhin 26,1 €

 
  
    #2227
2
09.04.20 16:22
jetzt wird auch die dortige 3155 Order, die da schon seit Wochen steht, angeknabbert.

vielleicht ja ein gutes Zeichen für die Tage und Wochen nach Ostern.

Zwischenziel ist für mich jetzt das alte Jahreshoch bei 32-33 €, das man rund um den Halbjahresbericht wiedersehen könnte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftZwischenziel sind bei

 
  
    #2228
4
09.04.20 16:25
mir 100 EUR.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2025 Postings, 7431 Tage Netfox@Scansoft

 
  
    #2229
09.04.20 16:49

Zwischenziel 100€? Vor oder nach Deinem Rentenbeginn?wink

Wenn mein Kaufkurs von vor 2 Jahren in diesem Jahr noch erreicht werden würde, wäre ich schon rechtzufrieden.undecided

 

Optionen

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftDie müssen ja nur die

 
  
    #2230
2
09.04.20 16:57
Ebitmarge auf 15% bringen, was im Branchenvergleich ja immer noch unterdurchschnittlich wäre. Solange es keine triftigeErklärung geibt, warum dies nicht zu schaffen ist in 2-3 Jahren, halte ich an dem Kursziel fest. Bei 100 EUR wäre Cegedim mit einem KUV von 2,8 (gemessen an den 2019 Zahlen) bewertet. Also weniger als was man selbst bereit ist für Übernahmen zu zahlen. Zudem ist die Verschuldung moderat. Aber aktuell gibts halt noch den Cegedim Malus. Um den wegzubekommen brauchts halt mal eine Serie überzeugender Quartale und eine bessere IR. Wobei beides zusammenhängt. Wenn es was positives zu berichten gibt, dann sollte dies auch Cegedim hinbekommen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftLehne mich mal aus dem

 
  
    #2231
3
09.04.20 17:17
Fenster. Wenn das Q1 vernüftig läuft und es tatsächlich so kommt, dass die positiven Corona Aspekte bei Cegedim die negativen überwiegen, dann wird Cegedim die 20 EUR Marke nie mehr in meinem Börsenleben wiedersehen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

1147 Postings, 6889 Tage aramedIch weiß ja nicht, was ihr sonst so

 
  
    #2232
09.04.20 19:17
im depot habt (mal abgesehen von kat), aber bei mir ist cegedim top dabei im Vergleich zu vor Corona. Ich habe wie viele andere hier bei 20,5 nachgekauft und bin schon wieder im plus. Ansonsten habe ich da noch einige Aktien im Minus.
Mir wird eher bange vor Gewinnmitnahmen bei Cegedim. Das verkraftet die nicht.  

282 Postings, 480 Tage dx30dxkrass

 
  
    #2233
09.04.20 20:31
mit wie wenig stücken nachbörslich der Kurs gedrückt werden kann....360 stück sorgen für nen kursrücksetzer von über 3%...  

Optionen

13019 Postings, 5343 Tage ScansoftIch glaube das muss

 
  
    #2234
3
09.04.20 20:51
die Mafia sein. Oder irgendeine Verschwörung der Weltfinanzelite, die eine faire Bewertung von 100 Eur verhindern will. Anders kann ich mir diese nachbörslichen Machenschaften nicht erklären.

Frohes Osterfest!
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

282 Postings, 480 Tage dx30dxich

 
  
    #2235
09.04.20 20:59
glaube es auch :D 50 pkte im dax runter, cegedim -3% :D

Danke scan, dir ebenso! Stay healthy!  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 90  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Pankgraf, sonnenscheinchen