Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Cegedim (WKN:895036)


Seite 1 von 49
Neuester Beitrag: 16.06.19 16:17
Eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 2.219
Neuester Beitrag: 16.06.19 16:17 von: Katjuscha Leser gesamt: 199.138
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 49  >  

3801 Postings, 1585 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

 
  
    #1
11
30.11.16 19:05
Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L’éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
http://www.lerevenu.com/bourse/valeurs-en-vue/...esultats-semestriels
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
1194 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 49  >  

967 Postings, 2130 Tage 11fred11super Nachricht

 
  
    #1196
22.05.19 09:18
bin gespannt, wann der Kurs endlich anspringt.
Aber je länger er unten bleibt, umso schneller geht es, wenn es denn los geht.
Geduld.  

95055 Postings, 7034 Tage Katjuschader Kurs reagiert ja super auf die super Nachricht

 
  
    #1197
22.05.19 15:38
-----------
the harder we fight the higher the wall

3865 Postings, 4086 Tage simplifySuper

 
  
    #1198
22.05.19 18:42
An der Börse gibt's halt nur noch Suppenkasper. Nebenwerte laufen bis auf ein paar Ausnahmen einfach nur mistig.  

3865 Postings, 4086 Tage simplifyDAX-Werte

 
  
    #1199
22.05.19 18:52
Denen könnte es aber auch bald an den Kragen gehen. Heute in der Zeitung gelesen, dass Politiker von den Linken und der SPD es ganz toll finden, wenn man bei den DAX Werten die Dividenden verbietet und in der Höhe der bisherigen Dividende die Belegschaft zusätzlich zu ihrem Gehalt Aktien geschenkt bekommt und zwar so lange bis die Belegschaft 30% am Unternehmen hält und dann ihre sozialen Interessen als Arbeitnehmer besser durchboxen können.

Also kein Rückfluss mehr an die Kapitalisten und eine Verwässerung ihres Anteiles, den sie selber durch den gesetzlich festgelegten Dividendenverzicht   finanzieren. Ob die Belegschaft ihre geschenkten Aktien verkaufen dürfen um ihren Konsum zu finanzieren weiß ich nicht, dazu haben diese linken Politiker nichts gesagt. Aber diese Idee fanden sie alle toll.

Diese Themen werden ja immer mehr andiskutiert. Enteignung der Aktionäre zu Gunsten der Belegschaft.  

95055 Postings, 7034 Tage Katjuschakeine schlechte Idee

 
  
    #1200
3
22.05.19 19:35
Genau wie die Finanztransaktionssteuer.

Bei den Linken hakt es halt nur wie so oft an der Ausgestaltung, weil sie keine Ahnung vom Finanzmarkt haben und zu ideologisch denken. Aber ggrundsätzlich ist eine geringe Finanztransaktionssteuer auf Derivate, auf Hochfrequenzhandel zu begrüßen. Auf Aktien müsste man halt zugunsten der Altersvorsorge großzügige Freibeträge für Privatanleger einführen.
Und ähnlich ist es bei den Belegschaftsaktien. Grundsätzlich ist gegen die Idee von mehr Mitarbeiterbeteiligung und Vermögensaufbau nichts zu sagen, zumal ja hier in den Finanzforen auch immer rumgeheult wird, dass die Ausländer unsere Firmen aufkaufen. Die Frage ist halt nur, wie man das langfristig sicherstellen will. Da gäbe es wohl andere Möglichkeiten, die Belegschaft besser zu stellen. Aber egal welche Möglichkeiten es da gibt, die Aktionäre werden immer was dran auszusetzen haben, weil es Marge kosten könnte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

576 Postings, 769 Tage xy0889Cegedim

 
  
    #1201
30.05.19 10:01
sieht irgendwie wieder ein wenig besser aus  

Optionen

Angehängte Grafik:
cegedim.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
cegedim.png

3 Postings, 92 Tage 95oleEs ist schon schwierig hier ein paar Stücke zu er.

 
  
    #1202
05.06.19 11:00
Warum geht bei diesem Wert so wenig um?
Einige Teilnehmer beschäftigen sich ja schon länger mit diesem Wert. Ich danke vorab für eine Antwort.  

Optionen

12229 Postings, 5045 Tage ScansoftEin paar Stücke gibts ja

 
  
    #1203
1
05.06.19 11:42
noch in Paris. Muss man halt einen höheren Preis bieten. Aber wenn man sich die Bewertung von Compugroup so anschaut, kann diese Diskrepanz nicht ewig andauern bzw. sich sogar ausweiten.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3865 Postings, 4086 Tage simplifyMan muss nur handeln

 
  
    #1204
05.06.19 15:03
Eben , aktuell kann man immer noch unter meinem EK kaufen. Also recht günstig aus meiner Sicht.  

12229 Postings, 5045 Tage ScansoftCompugroup geht ja

 
  
    #1205
2
12.06.19 11:32
seit Wochen ab wie eine Rakete. Da haben wir offensichtlich auf das falsche Pferd gesetzt:-) Allerdings freut mich die Verbesserung des Sediments und der Peer Group, dies dürfte mittelfristig helfen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

95055 Postings, 7034 Tage Katjuschaja, das sind schon heftige Bewertungsunterschiede

 
  
    #1206
2
12.06.19 13:00
Wobei das zum Teil natürlich durch die schwachen Jahre bei Cegedim erklärbar ist. Das ist ja das Gute an dem Investment, dass man dadurch sozusagen den doppelten Bewertungsabschlag bekommt, einerseits durch die geringeren Gewinne an sich (dazu noch durch Sonderfaktoren wie den neuen Investitionen), und andererseits durch die niedrigeren Multiplen, die der Aktie aktuell zugestanden werden.

Wenn Cegedim aber jetzt 2 Jahre überzeugt, wird es die üblichen Hebeleffekte auf den Aktienkurs gegen, aufgrund zuerst überproportional steigender Gewinne, und dann höheren Multiplen. Selbst wenn man in zwei Jahren nur halb so hoch bewertet wird wie Compugroup, ergäben sich noch KGVs von 17-18 und EV/Ebitdas von 9. Das wäre ein Kurs von etwa 44-45 € für die Gewinnschätzungen für 2021. Wenn man genauso hoch wie Compugroup bewertet würde, käme man entsprechend auf 88-90 €, aber so vermessen wollen wir mal vorläufig nicht sein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

12229 Postings, 5045 Tage ScansoftYep, das CRV hier

 
  
    #1207
1
12.06.19 13:02
ist wirklich außerordentlich gut, zumal nach der nachhaltigen Lösung der Schuldenkrise Cegedim auch wieder anorganisch wachsen kann.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

198 Postings, 1325 Tage skipper2004...

 
  
    #1208
12.06.19 14:07
Klar bin ich hier investriert und schau Compugroup ebensolange hinterher. Aber wieso soll man eigentlich nicht in beiden drinnen sein ? Also ein "Sowohl als auch" statt eines " entweder-oder"?
Allein jetzt noch bei Compu einsteigen ?

mfg  

198 Postings, 1325 Tage skipper2004streiche

 
  
    #1209
12.06.19 14:07
ein "r" :)  

95055 Postings, 7034 Tage KatjuschaGegenfrage, wieso würdest du denn in

 
  
    #1210
1
12.06.19 17:06
Compugroup investieren? Wo siehst du die operativen Perspektiven und wo die Kursperspektive?

Ich hab ja bei vielen TecDax Werten das Gefühl, dass die zeitweise immer durch ETFs, sonstige Indexprodukte und Branchenfonds getrieben werden. Nicht dass das nicht gut Unternehmen wären, aber die Bewertungen find ich oft zu heftig. Und daher kann ich mir die Kursanstieg nur durch den Performencedruck solcher Fondsmanager oder durch die Gelder, die in den letzten Jahren in neue Produkte wie ETFs geflossen sind erklären.
-----------
the harder we fight the higher the wall

12229 Postings, 5045 Tage ScansoftAuf der anderen Seite sind

 
  
    #1211
2
12.06.19 17:12
die Aktien ohne Indexpush durch die Bank Underpeformer. Wenn man bedenkt, dass der Trend zu ETFs weiter zunimmt, muss man sich die Frage stellen, wie man darauf reagiert. Als Antizykliker kann ich aber aus psychologischen Gründen keine sehr teuren Unternehmen kaufen, auch wenn sie sehr gut sind. In den letzten 2-3 Jahren war dies ein Fehler. Ich versuche ein wenig darauf zu reagieren, dass ich jetzt bereit bin nicht mehr günstige sondern "reasonable" Preise für gute Unternehmen zu bezahlen, da ich 2018 aufgrund meiner rigiden Preisvorstellungen am Ende auf viel Schrott im Depot hatte.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

95055 Postings, 7034 Tage Katjuschawobei ich Compugroup als fair bewertet ansehe

 
  
    #1212
12.06.19 17:20
aber sie hat halt nicht mehr diesen Bewertungshebel, den Cegedim noch besitzt. Zudem dürfte auch die Gewinnskalierung etwas größer sein als bei Compugroup. Wobei Compugroup auch eine starke Bilanz hat und daher vielleicht insgesamt inklusive Zukäufen stärker wachsen könnte, trotz schon hohem Niveau. Aber die Skalierung auf den Gewinn sollte bei Cegedim eigentlich höher sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

967 Postings, 2130 Tage 11fred11am 19.6.

 
  
    #1213
12.06.19 17:21
ist HV und am 25.7. gibt es die nächsten Umsatzzahlen.

Auf die steigenden Umsätze wird der Markt reagieren.  Vielleicht gibt es auch extra Nachrichten wie der USA-Anteil ist verkauft....

Ich nehme grad Abstand von gut gelaufenen bekannten Index-Titeln.
Ich glaube leider, dass es zu keinem China-Deal kommt - glaube auch, dass er ein Krieg mit Iran anfängt.
Überall sinkende Auftrags- und Stimmungszahlen, das wird auch bald bei den Gewinnen und beim Arbeitsmarkt ankommen.
Dann will ich nicht in gut gelaufenen Tec-Dax-Titeln drin sein.


 

12229 Postings, 5045 Tage ScansoftIch finde die Bilanz sieht

 
  
    #1214
1
12.06.19 17:27
jetzt bei Cegedim fast schon besser aus. 110 Mill. Nettoverschuldung, sehr langfristig finanziert. Investitionen weiterhin auf Rekordhöhe, mit der Folge, dass sich das Wachstumstempo eher beschleunigen als verlangsamen sollte. Zudem massiv in den Telemedizin Markt eingestiegen, der sich bald zum Katalysator entwicklen könnte. Mit dem Sanofideal hat man zudem in dem von mir als wichtig angesehenen Helath Data Markt einen wichtigen Meilenstein gesetzt. Unter 25 EUR werde ich hier trotz meiner bereits recht hohen Gewichtung nochmal moderat aufstocken. Für mich bleibt Cegedim ein Wert mit einem sehr guten CRV.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

198 Postings, 1325 Tage skipper2004@Kat

 
  
    #1215
12.06.19 17:32
Eigentlich haben Scansoft und auch letztlich Du deine Frage in #1210 bereits beantwortet. Ins selbe Schema fallen mM auch ISRA VISION und NEMETSCHEK..."gute Firmen", aber halt bereits teuer. Aber Qualität hat nun mal seinen Preis ( bei CEGEDIM anscheinend (noch) nicht :))

mfg  

12229 Postings, 5045 Tage ScansoftWissen wir ja,

 
  
    #1216
1
12.06.19 17:39
Cegedim war jahrelang eine miserable Firma, quasi ein IT Zombie wegen ihrer Schuldenkrise. Sie wären letztlich auch pleitegangen, sind aber in letzter Minute durch den CRM Verkauf (bevor er durch Veeva völlig wertlos wurde) und Draghis Nullzinsen gerettet worden. Seit 2015 macht das Management eigentlich keinen Fehler mehr und investiert massiv und sehr langfristig. Dies wird sich irgendwann auszahlen, Problem ist wie immer das Timing, dies war bei mir mit Cegedim sehr übel...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

860 Postings, 2027 Tage Heisenberg2000Cegedim

 
  
    #1217
1
12.06.19 17:53
Auch das makroökonomische Umfeld verbessert sich. Frankreichs Wirtschaft wächst erstmal schneller als die deutsche mit einer Rate von 1,3& in diesem und für die kommenden 2 Jahre werden laut Handelsblatt 1,4% prognostiziert.

Zwar ist Cegedim und vor allem die Kundenbasis aus dem Health Care und Life Science Bereich wenig konjunkturrelevant, aber in solchen Zeiten investiert es sich doch deutlich besser in Optimierungsprojekte.  

576 Postings, 769 Tage xy0889#1215skipper2004

 
  
    #1218
16.06.19 11:52
Eigentlich haben Scansoft und auch letztlich Du deine Frage in #1210 bereits beantwortet. Ins selbe Schema fallen mM auch ISRA VISION und NEMETSCHEK..."gute Firmen", aber halt bereits teuer. Aber Qualität hat nun mal seinen Preis ( bei CEGEDIM anscheinend (noch) nicht :))

>> Als ich wurde stand jetzt Cegedim auf keinen Fall mit Qualitätsunternehmen vergleichen. Der Unterschied ist einfach die Historie. Die Firma muss erstmal sich wieder das Vertrauen des Kapitalmarktes zurück erarbeiten.

>> Was ich ebenfalls nicht schön finde ist, das man in Finanzportalen z.B. auch hier bei ariva.de keine Kennzahlen der Vergangenheit und Schätzungen für die Zukunft sehen kann … ist aber woanders auch nicht besser. Bei comdirect gibt es zumind. eine Schätzung für nächstes Jahr im Bezug auf KGVe
17,363
DIVe
1,87 %
.. aber das ist dann jetzt auch nicht zwingend ein Kauf … und ich bin echt mal gespannt ob Cegedim wirklich eine Dividende zahlt … zurückblickend betrachtet war es ja hier eher eine maue Geschichte.

Und zumind. für mich ist ein Qualitätskriterium das eine Firma Dividende zahlt, und das möglichst schon lange, diese (vernünftig) steigert und die Dividende auch nicht aus der Substanz gezahlt wird .. und das sehe ich hier derzeit (noch:-) überhaupt nicht.  

Optionen

198 Postings, 1325 Tage skipper2004@xy

 
  
    #1219
2
16.06.19 13:08
.......Und zumind. für mich ist ein Qualitätskriterium das eine Firma Dividende zahlt, und das möglichst schon lange, diese (vernünftig) steigert und die Dividende auch nicht aus der Substanz gezahlt wird .. und das sehe ich hier derzeit (noch:-) überhaupt nicht. ....

Heißt das im Umkehrschluss, dass alle Firmen, die KEINE Div zahlen, KEINE bzw. halt mindere Qualität besitzen als jene, die Div zahlen?
Ich glaub, dass es schon sehr von der - sagen wir mal - Firmenstruktur  und allem was dazugehört, abhängt, ob eine Div sinnvoll ist oder nicht. Wie bei einem ARP auch...was für die eine Firma sinnvoll ist, muss nicht zwangsläufig allgemein gültig sein.

Bsp: HYPOPORT zahlt KEINE Div...hats glaub ich in naher Zukunft auch nicht vor...aber ist HYPO deswegen von minderer Quali ???

mfg und schönen SO noch
skipper  

95055 Postings, 7034 Tage Katjuschaxy0889, also nur weil es keine Daten auf

 
  
    #1220
1
16.06.19 16:17
solch kleinen Finanzportalen wie Ariva/Finanzen (ist ja das gleiche) gibt, ist das für dich ein Kriterium?
Versteh ich irgendwie nicht. Dann guck doch auf anderen Finanzportalen oder guck in die Finanzberichte des Unternehmens! Letzteres würd ich sowieso immer bevorzugen.

Aber wenn wir mal in andere Finanzportale gucken, weiß ich nicht wie comdirect auf ein KGV von 18 fürs nächste Jahr kommt. Das dürfte eher fürs laufende Jahr hinkommen. Dann mal lieber bei marketscreener nachschauen. Da stimmen zwar auch nicht alle Daten so richtig, aber Umsatzwachstum und Überschuss sollten etwa so hinkommen.
https://de.marketscreener.com/CEGEDIM-5186/fundamentals/

Beim Umsatz erwarte ich etwas mehr, beim Überschuss etwas weniger.  Ich würd 515 Mio Umsatz und EPS 2,00 € schätzen. Im Jahr 2021 dann 530 Mio Umsatz und 2,50 € EPS, wobei man vielleicht anorganisch noch etwas mehr drauf packen könnte. Bei der Dividende muss man mal abwarten, aber wenn man von einer Reihe ab 2019 von 60 Cents, 80 Cents, 100 Cents ausgeht, wäre das nachvollziehbar, also immer so rund 40% des Überschuss.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 49  >  
   Antwort einfügen - nach oben