Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Cegedim (WKN:895036)


Seite 3 von 48
Neuester Beitrag: 22.05.19 19:35
Eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 2.199
Neuester Beitrag: 22.05.19 19:35 von: Katjuscha Leser gesamt: 193.331
Forum: Börse   Leser heute: 63
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 48  >  

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftJohannes

 
  
    #51
27.01.17 21:14
die von dir genannten Zahlen sehe ich auch als Ertragspotential an. Dies sind wahrscheinlich Freelancer, die für die Entwicklung der Cloudplattform bzw für die beschleunigte Fertigstellung engagiert wurden.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

34 Postings, 874 Tage JohannesWild@ Scansoft external expenses

 
  
    #52
27.01.17 23:02
Ja so ist es. Ab 10 min 30 sec. im Q3 Conference Call:
80% of external expenses are people that are on short term contract. And these are mostly people that we are using for R&D.
Hattest Du das in deiner Ergebnisschätzung für 2018 berücksichtigt?  

3854 Postings, 4063 Tage simplifySchnäppchenjäger

 
  
    #53
28.01.17 00:05
Hohe Umsätze heute. Die Schnäppchenjäger haben tiefere Kurse verhindert.  

3854 Postings, 4063 Tage simplifyCegedim wird bekannt

 
  
    #54
28.01.17 13:45
Cegedim scheint nun auch in Deutschland bekannt zu werden. Der User Valueanleger hat nun auch einen Thread auf wallstreet-online eröffnet.  

34 Postings, 874 Tage JohannesWildVerwirrung beim Conference Call

 
  
    #55
7
30.01.17 09:53

Der Conference call ist online.

http://www.cegedim.com/finance/documentation/...EDIM%2026.01.2017.WAV

Der IR Verantwortliche Jan Eryk Umiastowski hat leider ziemlich viel Verwirrung gestiftet.


In Q3 war die Planung für 2016 um 10 Mio. € im EbitDA unter dem Ergebnis von 2015 zu bleiben (also 68 Mio. €)

und in 2017 das EbitDA wieder um +10 Mio. € zu steigern --> also wieder das EbitDA von 2015 zu erreichen (78 Mio. €)

Dazu wäre hätte man in Q4 2016 das EbitDA wieder um 2 Mio. € ggü. Vorjahr steigern müssen da man Stand Q3 um 12 Mio. € unter Vorjahr war.
Man sagte im Q3 Interview auch dass dies nicht gesichert sei da sich Umsätze von Dez. 16 auf Jan 17 verschieben könnten. Dann würde aber 2017 eher noch besser werden.


Nun geht man für 2016 nur noch von einem EbitDA von 60 Mio. € aus. Die Abweichung zu den geplanten 68 Mio. € verteilt sich auf

- die Verbuchung der strittigen Forderungen ggü. Amerikanischen Kunden als Verlust. (5,5 Mio. €)
- bleiben 2,5 Mio. € sonstige Abweichung auf die man nicht näher eingehen wollte. An fehlenden BPO Umsätzen kann es eigentlich nicht gelegen haben da das BPO Geschäft in Q4 sehr stark war.

Schwach war eher die Healthcare Professionals Sparte

Der Hammer ist jetzt allerdings dass man für 2017 an den 10 Mio. € EbitDA Steigerung festhalten wollte. Also das EbitDA auf 70 bis 72 Mio. € steigern wollte. Das wären dann also 6 bis 8 Mio. € weniger als zum Q3CC geforcastet
Das heißt man schiebt die EbitDA Abweichung auf einen Einmaleffekt. (Der aber nicht den ganzen Effekt erklärt). Nun nimmt man das neue EbitDA Ziel (inklusive des Einmaleffektes) her um die Steigerung um 10 Mio. € zu "bestätigen"
Warum nun das EbitDA Ziel von 2017 um 6 bis 8 Mio. niedriger sein sollte konnte man auf Nachfrage der Analysten nicht erklären. Vielleicht hätte man bei der Prognose für 2017 auch einfach einen Fehler gemacht indem man die 10 Mio. wieder auf das Ergebnis 16 addiert hat. Neue Erkenntnisse für das Jahr 2017 hätte man nicht. So sicher sei man sich jetzt nicht mehr mit den 70 bis 72 Mio. EbitDA für 2017. Vielleicht sollte man jetzt doch wieder von 76 bis 78 Mio. € ausgehen. Genauere Infos hierzu gibt es sobald wie möglich – spätestens im März. Die Analysten wollten an der bisherigen Prognose festhalten und den März abwarten.
Alles nicht so richtig professionell und vertrauenserweckend.

Ich bin sehr gespannt was im März verkündet wird. Ich glaube allerdings nicht so richtig daran dass die 70 bis 72 Mio. € EbidDA nur aus der Luft gegriffen waren. Prinzipiell kommt es auf ein paar wenige Millionen hin oder her nicht so sehr an. Was mich mehr stört ist wie schnell hier Prognosen erodieren und dass man versucht dies noch zu kaschieren. 

Gruß,

Johannes

 

3854 Postings, 4063 Tage simplifyKurs

 
  
    #56
30.01.17 19:45
scheint nach dem Abflauen der Schnäppchenjäger hier nun auch etwas zu schwächeln.  

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftDer CC war in der Tat

 
  
    #57
31.01.17 13:07
etwas verwirrend. Entsprechend dürfte der Kurs aufgrund der verständnisvollen Unsicherheit weiter unter Druck stehen. Bin gespannt, was im März dann die konkreten Erläuterungen sind, wenn die Prognose bei 70 Mill. EBITDA bleibt (was ich persönlich für eher unwahrscheinlich halte)

Am Ende ist es für den Investmentcase nach meiner Auffassung eher irrelevant, ob das EBITDA 2017 bei 70 oder 80 EUR liegt. Cegedim hat auch 2017 als Tranformationsjahr bezeichnet, so dass anzunehmen ist, dass weiterhin sehr agressiv in das Produktportfolio investiert wird. Unabhängig davon sind die künftigen Ertragshebel ab 2018 weiterhin visibel:

- Rückkehr zu Wachstum im Bereich HP, nach vollständiger Umstellung auf Cloudlösungen
- Sukzessive und fortlaufende Automatisierung der BPO Aufträge
- Wegfall der Freelancer Kosten nach Fertigstellung der Cloudplattform

Klar kosten die unklaren Prognosen sehr viel Vertrauen, aber letztlich muss man den ganzen Sachverhalt wie ein PE Investor betrachten. Diese versuchen nach einer Übernahme ebenfalls in den ersten 2-3 Jahren durch massive Investitionen den versteckten Wert der Assets zu heben, bevor das Unternehmen dann verkauft wird. Nichts anderes vollzieht sich gerade auch bei Cegedim, da diese aufgrund der Eigentümerstruktur auch in dieser Kategorie denken und handeln können, sprich ohne Rücksicht auf kurzfristige Vertrauensverluste an der Börse.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftDie Tatsache, warum PE Investoren Renditen

 
  
    #58
2
31.01.17 13:27
von über 20% p.a. erzielen, liegt an der Quartalsdenke des Public Marktes. Langfristige Strategien haben hier meistens keine Chance bzw. werden nicht implementiert, da das Unternehmen dann Gefahr läuft günstig übernommen zu werden. Bei Cegedim kann man sich als Privatinvestor letztlich nur 2 Fragen stellen:

Sind die Ertragshebel da und visibel: M.E. ja, s.o.
Wirken die Ertragshebel auch in dem erhofften Ausmaß?: Diese Frage kann man seriös erst ab 2018 beantworten und auch dann dürfte es sich um Trends handeln, die längerfristig wirken.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

34 Postings, 874 Tage JohannesWild@ Scansoft

 
  
    #59
31.01.17 21:20
Mich stört weniger dass man die Gewinnziele zurückschraubt als mehr die Art und Weise wie man probiert dies einem unterzujubeln.
Wenn man die Ertragsziele herunterschraubt weil man noch stärker in das BPO Geschäft investiert dann fände ich das eher positiv. Dann könnte man das aber auch sehr gut begründen und kommunizieren.
Die Ertragshebel sehe ich genauso wie Du. Um diese zu heben braucht es auch ein professionelles Management und Controlling. Hier ist bei mir ein Stück Vertrauen verloren gegangen. Folglich bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, dass die Ertragshebel im erhofften Ausmaß wirken. Ich hatte meine Gewichtung von Cegedim letzten Freitag noch einmal erhöht und am Montag nach dem CC wieder heruntergefahren. Jetzt bin ich auf den März CC gespannt.  

12142 Postings, 5022 Tage Scansoft@johannes

 
  
    #60
01.02.17 10:11
Gebe dir recht. Die Kommunikation beim CC war ein Armutszeugnis. Irgendwie hatte man das Gefühl, dass der IR Verantwortliche während des CC den Fehler bemerkt hatte und dann mitgeteilt hatte, dass er nicht zum Senior Management gehöre und daher noch nur vorlesen können, was die ihm vorgegeben haben. Der Kurs ist daher auch verständniserweise zurückgekommen.

Ab März sollten die Erklärungen dann hoffentlich konkreter werden. Hier gibt es es letztlich nur zwei Möglichkeiten. Die Prognose war ein peinlicher Fehler und wir landen bei 76-78 Mill. EBITDA; oder Prognose war valide, weil nochmal 2017 mehrere größere BPO Aufträge mit entsprechenden Vorlaufkosten geplant sind.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

486 Postings, 1507 Tage BerlinTrader96IR Arbeit

 
  
    #61
01.02.17 10:18
Ich frage mich wirklich immer wieder wie ein Unternehmen dieser Größenordnung (und da gibt es ja noch viele andere Bsp.) die Aktionäre so schlecht und vor allem auch so selten informieren kann. Hat man den nicht ein Eigeninteresse an einer möglichst positiven Darstellung des eigenen Ladens nach aussen?
IVU ist hier auch so ein negativ Bsp.! Da kann man wieder mal nur Hyp loben, die machen es wirklich in jeder Hinsicht richtig gut....  

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftHäufig ist die IR

 
  
    #62
1
01.02.17 10:35
Arbeit bei Firmen schlecht, wo es einen dominierenden Großaktionär gibt, für den der Imformationsbedarf der übrigen Aktionäre eher nervig ist. Leider ist dies bei Cegedim der Fall, da die Labrune Familie durchregieren kann. RS ist hier natürlich eine tolle Ausnahme.

2019 läuft aber die Investitionsvereinbarung mit dem Staatsfonds BPI aus, die 2009 15% übernommen hatten zu Kursen von 40 EUR. Die dürften bislang nicht so happy sein mit der Performance. Hier könnte es jedenfalls spannend werden. Könnte gut sein, dass sie ihren Anteil an einen Strategen weiterreichen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftSchon ineterssant,

 
  
    #63
03.02.17 15:06
bei Cegedim stehen seit gestern 30k zu 26,1 im Ask. Wenn die ohne Limit geschmissen werden gibt es nochmal schöne Nachkaufkurse:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftZeit für ein

 
  
    #64
2
03.02.17 16:05
Worstcaseszenario 2018:-). Cegedim wächst 2017 und 2018 organisch um jeweils 5%. Dies würde ich als recht schlüssige Annahme bezeichnen, da alleine der 100 Mill. BPO Vertrag 2018 ca. 18 Mill. Umsatz liefern sollte (was einem Wachstum von 4% gleichkommt). Bzgl des EBITDAs rechne ich dann 2018 mit einem EBITDA von 83 Mill bei 485 Mill. Umsatz, was mit 17% Marge unterhalb des 2015er Wertes liegt Abschreibungen setze mich mit 35 Mill. Die Steuerquote weiterhin mit 30%. Ebit liegt dann bei 48 Mill., also ca. 10% Ebitmarge. Nach gängigen Bewertungsmustern (KGV 16 und KUV v. 1) komme ich dann für 2018 auf Kurse von 33 - 36 EUR.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

943 Postings, 1311 Tage unratgeberich überlege

 
  
    #65
06.02.17 13:54
hier mal vorsichtig mit einer ersten Position rein zu gehen, aber aktuell stören mich die 29k Stück bei EUR 26,10. Allerdings sieht das Orderbuch abgesehen davon nach oben eigentlich ganz "sauber" aus :-)

https://www.euronext.com/en/products/equities/FR0000053506-XPAR

na, mal sehen...  

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftDie 30K im

 
  
    #66
1
07.02.17 11:30
Orderbuch sind in der Tat ungewöhnlich:-) So etwas kommt eher selten vor. Unabhängig davon sollte das Risiko nach Unten begrenzt sein. Selbst wenn ich 2018 nur ein EBITDA auf dem Niveau von 2015 unterstelle, dazu 40 Mill. Abschreibungen ansetze und mit einer Steuerquote von 30% rechne, komme ich auf EPS von 1,7, was auf ein KGV von 15 hinausläuft. Könnte man natürlich als faire Bewertung ansehen, allerdings greifen die Auswirkungen des derzeitigen massiven Investitionsprogramms erst 2018. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich nie gut im Timing war, so dass eine Underperformance für 2017 nicht unwahrscheinlich ist, insbesondere aufgrund der völlig amateurhaften Kommunikation. Allerdings bleibt das CRV hier immer noch sehr gut.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

871 Postings, 4927 Tage stefan64Macht Ihr euch keine Sorgen wegen der Wahl

 
  
    #67
08.02.17 11:50
in Frankreich ? Das wird ja immer unkalkulierbarer und Cegedim ist ja im Prinzip Frankreich pur, wenn das richtig gelesen habe ( Cegedim macht 80% des Umsatzes in F). In Frankreich gibt es ja immer die Tendenz einer zentralistischen, linken Bevormundungs- und Gängelungspolitik, gepaart mit ziemlicher Reform -und Änderungsunwillig-, bzw -unfähigkeit. Und das gilt m.E für beide verbliebenen Kandidaten ( noch mehr für LePen als für Macron).
Es gilt für französische Politiker die Denkweise: L'État, c'est moi

Stefan64  

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftKlar spielt die Politik

 
  
    #68
4
08.02.17 11:55
eine Rolle, ich schätze ein LePen Sieg kostet mindestens 3 KGV Punkte, dies gilt dann aber m.E. auch europaweit. Cegedim profitiert letztlich von der Digitalisierung und Vernetzung des Gesundheitswesens. Diesen Trend wird auch kein französischer Politiker aufhalten können, insofern ist es für das operative Geschäft von Cegedim egal wer die Wahl gewinnt.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

1449 Postings, 6767 Tage BörsenmonsterWenn LePen gewinnt werden die Aktienmärkte

 
  
    #69
08.02.17 22:18
deutlich unter Druck geraten. Die Volksabstimmung zum Frexit hat sie ja schon angekündigt. Könnte auf einen Zerfall der Eurozone hinauslaufen. Da ist Minimum der gesamte europäische Markt betroffen. Denke je näher die Wahl rückt, desto mehr wird das Thema auch die Aktienmärkte belasten, wenn die Umfragewerte so bleiben. Für mich aktuell schon ein Grund vorsichtiger zu agieren.  

1073 Postings, 2956 Tage 19MajorTom68El Gordo ist jedenfalls

 
  
    #70
1
10.02.17 12:06
verschwunden.

Mein neues Depot ist auch eröffnet und jetzt soll cegedim bitte noch einige Wochen um die 25,50 pendeln. :-)

Tiefere Kurse sind natürlich auch willkommen.....  

439 Postings, 1277 Tage bulle2911So,

 
  
    #71
1
10.02.17 21:11
Bin auch reingegangen.
Charttechnisch gut und auch fundamental in giter Position  

125 Postings, 1581 Tage wipsyTraderAbwarten ist meine Devise

 
  
    #72
1
10.02.17 22:33
Habe Cegedim dank Scansoft schon eine ganze Weile auf der Watchlist und finde die Story nach mehrmaligem Betrachten auch ganz interessant! Glaube aber, dass gerade aus Unsicherheit bzgl. der Kommunikation der IR und den anstehenden Wahlen in FR noch günstigere EK's zu bekommen sind.

Könnte mir jetzt noch in den A beißen, dass ich mich bei Kursen um die 21 nicht genauer mit der Materie beschäftigt hatte. Erinnert mich an die Zeiten als Hypo noch bei 13 Euro stand und ich ebenfalls aus lauter Bequemlichkeit heraus sagte ich habe doch top Werte im Depot wieso also genauer hinsehen! Bin jedoch dann zeitnah noch auf den Zug aufgesprungen.

Naja ich warte hier jedenfalls noch nen guten Monat ab und hoffe ein paar Euro günstiger einsteigen zu können. Wenn nicht schadet ein kaufen in die Story auch eher selten :-)

 

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftYepp, ist die richtige

 
  
    #73
10.02.17 23:14
Strategie. Hier gibt es keine Silver Bullet, oder ein Event, welches plötzlich zu 50% Kursgewinn führt. Letztlich gibt es hier interessante Assets, für deren volle Potentialentfaltung es erhebliche Investitionen bedarf. Anhand der vorliegenden Daten glaube ich jedenfalls, dass Cegedim in die richtige Richtung geht. Aber die Zahlen von 2016/2017 zeigen, dass der Weg sehr steinig ist. Offenbar wurden jahrelang die notwendigen Zukunftsinvestitonen unterlassen. Zum Glück hat Cegedim in ihrer verkauften CRM Sparte schon einmal die Erfahrung gemacht was passiert wenn man sich nicht radikal erneuert. Dort wurden sie als Marktführer von Veeva Systems, die erst 2007 gegründet worden sind, quasi vernichtet. Veeva ist jetzt in übrigen 6 Mrd. $ wert. Daraus haben sie hoffentlich bei. Cegedim gelernt.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftVeeva Systems

 
  
    #74
1
10.02.17 23:24
Interessante Story, die dem CEO von Cegedim am Ende eine halbe Milliarde Verlust beschert hat, schlicht weil man nicht aggressiv genug in die Zukunft investiert hat.

http://diginomica.com/2015/08/21/...-industry-cloud-to-life-sciences/
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

12142 Postings, 5022 Tage ScansoftCegedimSRH ist

 
  
    #75
1
20.02.17 16:02
exakt so groß wie Atoss und wächst aber dafür schneller und ist vollkommen Cloudbasiert.

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2017/02/...Oddo_Hypoport.pdf

Dies ist eines der starken Assets bei Cegedim, die aktuell völlig fehlbepreist sind.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 48  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda