Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse


Seite 1 von 143
Neuester Beitrag: 18.12.18 22:48
Eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 4.556
Neuester Beitrag: 18.12.18 22:48 von: primärson Leser gesamt: 467.410
Forum: Börse   Leser heute: 82
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
141 | 142 | 143 143  >  

92882 Postings, 6854 Tage KatjuschaBorussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

 
  
    #1
14
16.08.16 22:35
Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 €
MarketCap = 369,1 Mio €

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 
Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
3531 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
141 | 142 | 143 143  >  

763 Postings, 6411 Tage aramed@halbgottt

 
  
    #3533
05.12.18 09:56
Du hast schon recht, aber ist die BVB-Aktie nicht einfach krass. Wieso sollte ich (wir) noch Argumente austauschen? Die Aktie stieg extrem gut trotz des extrem schlechten Marktumfelds. Dann war HV. Und jetzt fällt sie monatelang im schlechten Marktumfeld. Erst habe ich es nicht geglaubt. Aber es stimmt eben. Zum Glück verdiene ich nun in beiden Halbjahren.
Das hat nichts mit bashen oder pushen zu tun. Die meisten glauben, dass es so kommt und handeln danach und dann kommt es auch so. Verrückt wäre es, jetzt mit Argumenten zu kommen, dass es anders laufen könnte. Ich dachte zum Beispiel, dass ein pulisic verkauf zu 79 mio in der winterpause der aktie auftrieb geben würde. Glaubt das hier jemand? Ich denke nein. Herbstmeisterschaft? Null Effekt, mMn. Marketing, zahlen, blabla. Null Effekt.
Das sinnvollste wäre es über Fussball zu reden. freude am short von November bis März/April (?). Freude an der Aktie von Sommer bis zur HV.

Bin gespant auf das Derby, aber da muss ich den Thread wechseln.
 

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttKursentwicklung

 
  
    #3534
1
05.12.18 10:36
Aramed, ist nicht ganz so wie Du schreibst. Sicherlich ging die Aktie vor der HV steil nach oben und nach der HV steil nach unten, das ist richtig. Das passiert aber alles nicht von allein und von Geisterhand, sondern hat jedes Mal Gründe und über genau diese Gründe kann man diskutieren. Wie gesagt, es ist jedes Mal eine andere Situation.

hier mal eine kleine Auflistung, worum es meiner Meinung nach aktuell gehen könnte:

- Momentan sinken die Gesamtmärkte, davon ist die BVB Aktie nach der HV überdurchschnittlich betroffen. Dennoch passiert so etwas natürlich nicht jedes Jahr nach der HV

- BVB war klarer Favorit auf den Gruppensieg in der CL, das haben sie möglicherweise verspielt. Solche Ergebnisse sind weitaus wichtiger, als alles was in der Bundesliga stattfindet. Der Markt antizipiert momentan ein mögliches Ausscheiden bereits im CL Achtelfinale

- Quartalsergebnis war nicht gut, wird hier immer als nicht so wichtig betrachtet, das sehe ich ganz generell anders. Natürlich wird jedwedes Quartalsergebnis von aktuellen Spielergebnissen überlagert, das ist richtig. Wenn man aber ein sehr gutes Quartalsergebnis geliefert hätte, dann wäre der sehr wichtige, möglicherweise vorentscheidende Sieg gegen Bayern anders eingepreist worden, vermute ich

- bei Puma haben sehr viele etwas völlig anderes erwartet

- last not least die Charttechnik. Es gab viele Jahre, da waren die Kursanstiege bis zur HV viel gemäßigter, die Aktie ist sehr oft nicht so stark abgehoben, folglich war die Fallhöhe nicht so groß. Letztes Jahr war die Fallhöhe groß, vorletztes Jahr aber nicht. Da gab es das Hoch bereits im Oktober und wurde bis November lediglich gehalten.  Was nach der HV passierte, war folglich nicht besonders gravierend und genau das hatte unmittelbare Folgen für den weiteren Kursverlauf. Höchstkurs im Oktober lag damals bei 5,80 und im November ebenso. Nach der HV passierte nichts schlimmes, es war Geplänkel. In der Rückrunde stieg der Aktienkurs bis 6,30 und das konnte bis zum Sommer gehalten werden, danach ging es weiter hoch.

eigentlich jede Rückrunde waren die Kursverläufe total enttäuschend, daß es als große Ausnahme in 2016/17 anders lief, hatte nicht nur sportliche Gründe, sondern auch, weil der Chart keine Fahnenstange bildete, technisch nie überkauft war und folglich die Absturzgefahr denkbar gering.

- Bei möglichen Wintertransfers wird momentan rein gar nichts eingepreist, weil das total spekulativ ist. Wenn Zorc klar und deutlich sagt, es gäbe für Pulisic keine Schmerzgrenze, weil er auf keinen Fall im Winter verkauft wird, dann glaube ich ihm das erst mal. Ich selber halte das auch für sehr sinnvoll. Wäre ja völlig behämmert, Reus verletzt sich, Sancho gesperrt oder Formkrise, Pulisic verkauft und ein Marius Wolf ist halt nicht so gut, Bayern gewinnt das Heimspiel gegen BVB, da BVB auch gegen fast alle anderen Topteams noch auswärts spielen muss, verspielen sie noch den Vorsprung? Natürlich muss Pulisic gehalten werden, ein Verkauf dürfte frühestens im Sommer stattfinden!!! Solche Spekulationen dürften den Aktienkurs im Winter normalerweise eben nicht beflügeln.
Ich weiß noch ganz genau, wie BVB mitten im Winter Perisic verkaufte. Man erreichte dann überraschend das CL Finale, wo man läuferisch und kämpferisch alles rauspresste, was ging. Die Mannschaft war bereits in der zweiten Halbzeit völlig ausgelaugt. Ausgewechselt wurde bis zur 89. Minute niemand, es gab auf der Bank keine einzige sinnvolle Alternative für die Offensive, dort saß nur Schieber, den brauchte man aber nicht. Schade, daß man Perisic im Winter verkauft hatte, den hätte man in dieser Saison noch dringend benötigt gehabt.


positive Impulse für den Aktienkurs könnten hier aber jederzeit passieren. Am 17.12. ist die Auslosung. Wenn BVB Gruppenzweiter wird und Porto ausgelost werden sollte, dann könnte sich der Aktienkurs schneller erholen als Du denkst. Weil ein mögliches CL Viertelfinale eben sehr wichtig ist. auch die Gesamtmärkte könnten sich erholen, usw.  

48 Postings, 93 Tage Pancho277Ruhrnachrichten Puma

 
  
    #3535
05.12.18 14:47
https://www.ruhrnachrichten.de/sport/bvb/...ch-sein-plus-1353690.html

Wobei der Aufmacher eher Bildniveau hat ( da Real natürlich über 10 Jahre 1 Milliarde bekommen soll und nicht in einer Saison wie die Vergleichsbvbzahl)  

763 Postings, 6411 Tage aramed@halbgottt

 
  
    #3536
05.12.18 16:59
Danke für deine ausführungen.
Ich glaube mittlerweile, dass du die meisten Anleger der BVB-Aktie bezüglich ihrers Fußballsachverstandes vollkommen überschätzt. Die philsophieren nicht so viel rum wie wir. Wir versuchen hier seit Monaten, Jahren irgendwie den Kurs zu erklären. Das meiste davon war Käse. Soll nicht heißen, dass wir inhaltlich Unsinn schreiben, aber es hat halt nicht den Kurs erklärt bzw. den Verlauf vorausgesagt. Du hast auch wahnsinnig viel versucht zu erklären, aber eigentlich war deine beste Aussage, dass es nach der HV runter geht ...... Usw.
Alles andere interessiert mich nicht mehr. Ich würde mich echt freuen, wenn Pulisic im Winter teuer verkauft werden würde, nur um dir zu beweisen, dass der Kurs weiter sinken wird. Meisterschaft hin oder her. Die hängt mMn nur von Reus ab. Verletzt er sich nicht schlimm in den nächsten Monaten, sind die Chancen für die Meisteschaft da. Mit einer ernsten Verletzung wirds Bayern. Kurstechnisch eh nicht relevant, ob Meister oder nicht. Wenn sich der BVB nächstes Jahr für die CL qualifiziert, gehts im herbst auf 12 Euro bis zur HV.
Bei 5,9 € wird eingekauft. So long.  

2670 Postings, 982 Tage Baerenstark@aramed

 
  
    #3537
1
05.12.18 17:54
Warum sollte es genauso laufen im Chart wie Ende 2017?
Nur weil es eine Möglichkeit ist?
Warum könnte es nicht so laufen wie Ende 2016 bis Mitte 2017?

Charttechnisch gesehen ebenso eine relativ ähnliche Ausgangslage.
Würde bedeuten das wir vom Hoch ca. 20-25% abgeben und dann langsam eine Seitwärtsbewegung bekommen welche uns dann auf ein neues ATH führt.

Würde heißen die ca. 8 Euro als Tief....ab jetzt seitwärts und im Sommer 2019 bei 12-13 Euro.

Es gibt doch so viele Möglichkeiten....

 

557 Postings, 1219 Tage tulminich hatte ja die Möglichkeit

 
  
    #3538
05.12.18 18:54
geäußert, dass am Freitag mit der Schlussauktion ein institutioneller Anleger rausgegangen sein könnte, weil die Quote sich für den 30.11. um knapp einen Prozent verringert hat. Seit gestern ist sie übrigens wieder um 0,7 % gestiegen. Solche Angaben sind allerdings ohne Gewähr.

Ich glaube, dass sich der Markt mit der Internationalisierung verändert und Anleger immer mehr am Big Picture interessiert sind und somit auch Phantasien, die Vermarktungspotenziale vorweg nehmen, relevanter werden. Das war für mich am Ronaldo Deal zu sehen.

Eigentlich war ich ja schon komplett draußen, ich hatte vor dem Bayernspiel eine Teil-Verkaufsorder platziert, weil ich mit Gewinnmitnahmen nach dem Spiel gerechnet habe, die wurde zu 10,45 bedient und weil der Wochenstart bei allen Indizes tiefrot anfing, habe ich dann relativ spontan den Rest auch abgegeben. Hatte eigentlich gehofft, dass wir vor der HV noch die 11 sehen, aber es haben wohl viele ähnlich gehandelt wie ich, angesichts der zunehmenden Unsicherheit an den Börsen.

Kurz vor der HV habe ich mir nochmal eine kleine Posi zu 8,5 zurückgekauft. Grund dafür war, dass ich mich für den BVB in China interessierte und es einen Austausch mit dem Geschäftsführer von BVB China in Shanghai gab und ich auch Infos von Lagadere hatte. Mich hat das beeindruckt und ich hoffte, dass Watzke auf der HV etwas daraus macht. Ich war aber enttäuscht und hab wieder reduziert. Jezt hab ich einen übrig gebliebenen Restbestand, wo der Kurs steht ist nebensächlich.

Fakt ist, dass nicht alles in den Medien oder auf der HV kommuniziert wird und dass interessierte Marktteilnehmer mehr Einblicke haben, als wir aus dem Kicker oder der BILD erfahren. Insofern sollten wir unsere Möglichkeiten alles vorhersagen zu können auch nicht überschätzen. Dass es auch aufgrund der Gesamtmärkte zu einer weiteren Konsolidierung kommen kann, ist möglich. Ohne nennenswerten Nachrichten short zu gehen, wäre mir zu riskant. Letzten Herbst/Winter war die Situation eine ganz andere. Der Trainerwechsel war verunsichernd, das war im Sommer noch gar nicht absehbar. Diesen Winter könnte es ganz andere Themen geben, die den Markt bewegen. Oder auch nicht ...  

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttBaerenstark

 
  
    #3539
05.12.18 18:54
2016/17 lief der Aktienkurs nicht so dermaßen hoch, hatte also anschließend nicht ansatzweise diese Fallhöhe. mit hoch meine ich den Abstand zur fairen Bewertung, bei einem Aktienkurs von 10,45 nach dem Bayernspiel war BVB mit 960 Mio bewertet, dichter dran an der fairen Bewertung war BVB nie.

Beim BVB ist jetzt die Börsenkapitalisierung um 500 Mio gestiegen, also von 4,90 bis 10,45, so einen Anstieg in kurzer Zeit gab es kein einziges Mal. 16/17 stieg die Börsenkapitalisierung lediglich 166 Mio, irgendwelche wahnsinnig tiefen Kurse gab es 15/16 nicht, da lief es ermüdend langweilig ein Jahr lang seitwärts.

Kaum jemand hatte das 2016/17 als Übertreibung aufgefasst, die Kursziele wurden bei der HV nicht erreicht und wurden sogar erhöht. In der jetzigen Situation wurden alle Kursziele erreicht und zwar so schnell wie noch nie und im Handelsblatt werden diverse Analysten zitiert, daß das Potential vorerst erschöpft wäre. Die wollen also anscheinend nicht erhöhen. Du aber gehst davon aus, daß der Aktienkurs die höchsten Kursziel um satte 30% toppen könne, gab es noch nie und halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Rein charttechnisch lief es 2016/17 auch wesentlich optimaler, das Hoch bei 5,80 wurde bereits im Oktober erreicht, dieses Hoch wurde bis November gehalten, folglich gab es überhaupt keine Fahnenstange, sondern im Gegenteil eine sehr ausgedehnte Topbildung  und folglich keine fette Konsolidierung.

Und warum lief der Aktienkurs dann in der Rückrunde 16/17 gemäßigt hoch, nämlich von 5,80 bis 6,30? Weil man das CL Viertelfinale erreichte, Erfolge in der Champions League sind wichtiger als alles andere. Du müsstest also als heute Investierter auf eine gute Auslosung am 17.12. hoffen, denn falls BVB im Achtelfinale ausscheiden sollte, würde das dem Aktienkurs kaum jemals gut tun können, da lege ich mich fest. Falls es aber machbar erscheint, das zieht sich noch lange hin. Den ganz großen Sprung hat die BVB Aktie längst gemacht, was Du da unterstellst, also 13 Euro in der Sommerpause ist meiner Meinung nach ziemlich illusorisch...

Als BVB glorreich das CL Finale erreichte konnte man die Aktie im Sommer bei 2,90 kaufen, dort stand sie aber auch im Winter vor den ganzen KO Spielen. Die Kursentwicklung in 16/17 war diesbezüglich noch die Beste überhaupt, nämlich 5,80 bei der HV und 6,30 Beginn Sommer, also +8,62%
das in all den Monaten und bei den Erfolgen, CL Viertelfinale + Pokalsieger.

All die anderen Jahre war die Kursentwicklung zw. HV und Sommer schlechter, meistens gab es sogar ein klares Minus. Man hätte im Grunde nie irgendwas verpasst, wenn man 18 Jahre lang nach der HV an der Seitenlinie gestanden hätte. Denn diese +8,62% in 16/17 sind ja nun wirklich nicht die Welt.



 

2670 Postings, 982 Tage Baerenstark@halbgottt

 
  
    #3540
2
05.12.18 19:42
Also ich sage ja nicht das es so kommen wird ich beschrieben habe.....nur das es weitere Möglichkeit wäre.
Zudem ist der kurs von Mai 2016 ..3,65 Euro bis Ende 2016 .... Euro auch sehr deutlich gestiegen und übertraf mit den 6 Euro das bisherige Hoch aus 2014 um ca. 20%.

Jetzt ist der Kurs von ca. 5 Euro auf 10,45 Euro gestiegen und übertraf das bisherige Hoch um 25%.

Überkauft bei 10,45 Euro ja. Bisher am nächsten am fairen Wert ja......Alles andere ist sehr ähnlich zu 2016.......auch wenn Du es wieder anders siehst.

Wir werden sehen wohin es geht aber das es so läuft wie Ende 2017/18 glaube ich nicht denn dort lagen völlig andere sportliche Verhältnisse vor.
 

763 Postings, 6411 Tage aramedvor dem derby ist nach dem derby

 
  
    #3541
07.12.18 15:41
nicht wirklich. ich vermute vor dem derby ist noch ein wenig kursauftriebsstimmung vorhanden und deshalb noch kurse über 8 €.
nach dem derby sind wir dann mMn drunter und vor allem völlig unabhängig, ob wir gewonnen oder verloren haben. Denn einzelne Bundesligaergebnisse spielen hier keine Rolle mehr. Es geht weiter runter, genau nach dem Motto, wie es hoch gegangen ist. wenns steigt, dann steigts und wenns fällt, dann fällts.
mir solls recht sein.  

763 Postings, 6411 Tage aramedEs ist ein Traum derzeit

 
  
    #3542
10.12.18 13:48
Bvb gewinnt, kurs geht jetzt gnadenlos unter.
Wenns in dem tempo weitergeht, sind wir zum Kauffestival im Frühjahr ja locker unter 6  euro, vielleicht schaffen wir es ja auf 5 euro!
Also verkaufen, was geht geht.
Short kann man weiterhin gehen. Der Trend ist megastabil.
 

763 Postings, 6411 Tage aramedDer Aktionär rät zu Abstauberlimits

 
  
    #3543
10.12.18 13:53
Dazu kann man nur abraten. Ins fallende Messer greift hier niemand. Dieser Abwärtstrend hält noch einige Monate an und wird alle Put- Besitzer freuen.
Nur nicht zu früh kaufen.  

763 Postings, 6411 Tage aramedshort mit 50 % raus, nicht schlecht.

 
  
    #3544
10.12.18 18:04
könnte mir vorstellen, dass es ein paar prozent nach oben geht, falls der BVB die Gruppe gewinnen sollte. Für sagen wir mal maximal einen halben handelstag. Dann werde ich wieder einen short- einstieg machen. Falls sie nicht Gruppenerster werden, kaufe ich natürlich auch den short wieder ein.  

763 Postings, 6411 Tage aramedHeute sensationeller kursverlauf

 
  
    #3545
10.12.18 22:39
Gesamtmarkt stabilisieret sich und BVB-Aktie schließt fast auf tagestief mit 3 % minus. Die BVB Aktie ist auf dem weg einen Mega Down Move ohne gravierende Negativ News hinzulegen. Eigentlich unfassbar, was hier abgeht. Witzigerweise interessiert es anscheinend auch niemand mehr hier. Momentan ist der Wert tot.
Ich könnte mir vorstellen, dass Käufe im Frühjahr 19 bis Herbst 19 bis zu 100 % Gewinn bringen könnten. Eine wirklich absurde Aktie, die mir immer mehr Spaß macht.
MMn wird morgen ein guter Tag, um Shorts zu kaufen.  

426 Postings, 2649 Tage primärson@aramed

 
  
    #3546
10.12.18 23:00
schön, dass du mal erfolg hast. aber bitte halte dich mit diesen aberwitzigen posts zurück. man kann in jeder zeile (fast sogar in jedem zweiten wort) herauslesen, dass du nicht die geringste ahnung hast, wovon du eigentlich sprichst, auch wenn du dich noch so sehr bemühst, dies zu kaschieren. ist aber nur ein unverbindlicher rat.  

763 Postings, 6411 Tage aramed@primarsohn

 
  
    #3547
11.12.18 08:42
den erfolg habe ich mir verdient, immerhin habe ich bei der aktie nur 3 statt maximal 5 euro gemacht, da ich euch nicht geglaubt habe.
warum sollte ich mich mit meinen posts zurückhalten? ich habe niemanden persönlich beleidigt noch angegriffen, keine anrüchige, politische verwerfliche, sexistische, etc, Aussagen getätigt. Als wie kommst du da drauf? Das hier ist keine Master- oder Doktorarbeit, auch kein Wissenschaftsforum. Ich betrachte es hier eher als Stammtisch, wo jeder zum gestellten Thema Äußerungen entwerfen kann und soll.
Leider ist der Stammtisch zur Zeit schlecht besucht, was ich nicht verstehe. Spannend genug ist doch die Zeit bzw. der Kursverlauf der Aktie.
Du schreibst, ich hätte keine Ahnung von dem Thema hier. Kann sein.
Vielleicht kannst du uns mal erklären, von was man speziell für diesen Thread hier Ahnung haben sollte?
Vielleicht arbeite ich mich dann ein.
Bis dahin mach ich mal so weiter: Heutige "Aktienanalyse" bzw. Aktienkursanalyse
Der Markt könnte nach der Beruhigung gestern abend heute eine Gegenbewegung machen, die die BVB-Aktie moderat mitmacht. Zusätzlich vielleicht Pre-CL-Emotion, ergo Kursgewinn heute. Mutige werden dann heute abend wieder shorten. ich warte vielleicht noch bis morgen vormittag, da ich ein bisschen auf Platz 1 spekuliere. In dem Falle wird morgen geshortet, weil es eben nur eine Richtung in den nächsten Monaten geben kann, laut mehrheitlicher Meinung. Und nur die zählt! Hochanalytisch!
freue mich auf weitere stammtischposts, weniger auf maßregelprimarsöhne.
schönen tag und vor allem schönes spiel!  

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttda hast Du Recht

 
  
    #3548
11.12.18 13:38
@aramed

Du hast völlig Recht, die Aktie geht vor der HV hoch und danach runter. ist effektiv in den immer gleichen Mustern letztlich saudumm, aber wozu sollte man schlauer sein, wenn es so dermaßen simpel ist?
hätte bei über 10 auch fast einen Put Schein gekauft, das wäre das erste Mal gewesen. Hatte es gelassen, weil ich dachte, es bestünde ein gewisses Risiko, die Aktie könnte nach gefühlt 1000 Jahren auch mal aus den immer gleichen Verlaufsmustern ausbrechen. Tat sie aber nicht.

Gibt immer genügend positive Nachrichten, aber auch genügend negative Nachrichten. Aber immer vor der HV vorwiegend das positive einpreisen wollen und nach der HV vorwiegend das negative? auch mit dem Gesamtmarkt hat es nicht so viel zu tun, dieser konsolidierte eben nicht 20%

 

763 Postings, 6411 Tage aramedStammtischanalysator hat richtig spekuliert

 
  
    #3549
11.12.18 23:20
Gruppensieg. Nachbörslich schon über 8 €. Geht morgen früh vermutlich noch ein klein bisschen höher. Dann bietet sich wahrscheinlich ein Shortkauf für mich an.
Prost Primarsohn!  

860 Postings, 267 Tage neymarbvb

 
  
    #3550
12.12.18 12:21
BVB-Aktie nach Gruppensieg gefragt

https://boerse.ard.de/aktien/...ktie-nach-gruppensieg-gefragt100.html  

763 Postings, 6411 Tage aramedBVB Aktie nicht gefragt

 
  
    #3551
12.12.18 18:03
Trotz Gruppensieg, kleine Umsätze, außer dem Guten Morgen Geplänkel.
Habe mir heute nachmittag einen Short zugelegt. Ab morgen gehts wieder abwärts.
Leichter Gegner fürs Achtelfinale ist nun eingepreist. Falls es Liverpool wird, gehts aber auch nicht schneller runter. Das spielt sowieso alles keine Rolle.
Abwärtstrend stabil!  

448 Postings, 897 Tage Meister2012Insiderkauf Geske

 
  
    #3552
14.12.18 16:57
13.12.2018, 20.000 Stück zu 8,0368 Euro.  

92882 Postings, 6854 Tage Katjuschader Typ hat ne Macke ;)

 
  
    #3553
14.12.18 17:07
-----------
the harder we fight the higher the wall

763 Postings, 6411 Tage aramedDer hat seine eigene Aktie noch nicht kapiert

 
  
    #3554
14.12.18 17:23
Liest der hier nicht mit?
Der hat also den kursverfall gebremst. Na dann kanns ja jetzt weiter bergab gehen.  

448 Postings, 897 Tage Meister201280 Mio Euro

 
  
    #3555
14.12.18 17:28
Mehreinnahmen (ex Transfers) im lfd Geschäftsjahr sollten sollten zum großen Teil safe sein.
Das wären nach 313 Mio Euro im Vorjahr jetzt knapp 400 Mio Euro und
damit eine großer Schritt auf dem Weg zum Ziel 500 Mio Jahresumsatz (2025).

50 Mio Euro bringt die Championsleague zusätzlich in die BVB Kassen.
15 Mio dürfte Werbung und Sponsoring über dem Vorjahr liegen.
10 Mio erhöhen sich die BundesligaTV Gelder, u.a. wg höherer Auslandseinnahmen
Gerade recht zum Weihnachts- und Jahresendgeschäft im Merchandising
kommen Platz 1 in der Liga und Gruppensieg in der CL,
Sahnehäubchen sind der Derbysieg und die Bayern-Klatsche im SIP fürs Fanartikelgeschäft.  

10 Postings, 27 Tage 00zero+ 80 Mio

 
  
    #3556
15.12.18 15:51
Das sehe ich auch so, allerdings noch viel deutlicher !
Die CL bringt dieses Jahr jetzt schon locker 80 Mio. , ev. weit über 100 M€, dass hat der "Markt" aber überhaupt noch nicht realisiert!!

Wenn die normalerweise gültigen Statistiken halten, wird der BVB auch Meister, weil der BVB immer Meister wird wenn man Herbstmeister wird, d.h. die nächste CL in Lostopf 1 ist sicher!

Fernsehgelder werden weiter steigen, ebenfalls Merchandising, d.h. + 30 - 40 % beim Umsatz ex Transfers sind jetzt schon sicher!
Und spätestens im Sommer kommt das nächste Transferplus in der Gegend von 100 M€ für Pulicic, Weigl, Kagava usw.,

Sollte eigentlich die Basis für einen nachhaltigen Kursanstieg sein, aber das interessiert außer ein paar Insidern (Geske) anscheinend niemanden!
 

426 Postings, 2649 Tage primärsonschwerwiegende niederlage

 
  
    #3557
1
18.12.18 22:48
morgen aktienkurs 6,50 euro ?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
141 | 142 | 143 143  >  
   Antwort einfügen - nach oben