Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse


Seite 1 von 148
Neuester Beitrag: 14.03.19 08:40
Eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 4.699
Neuester Beitrag: 14.03.19 08:40 von: MisterTurtle Leser gesamt: 508.444
Forum: Börse   Leser heute: 306
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 148  >  

93989 Postings, 6949 Tage KatjuschaBorussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

 
  
    #1
14
16.08.16 22:35
Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 €
MarketCap = 369,1 Mio €

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 
Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
3674 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 148  >  

8132 Postings, 2974 Tage halbgottt@MisterTurtle: Vorsicht

 
  
    #3676
05.03.19 19:27
Falls BVB heute Abend ausscheiden sollte, könnte es tiefere Kurse geben, da sind wir uns also einig. Aber wären das Einstiegskurse?

Ich gehe davon aus, daß hier mittlerweile Leerverkäufer mitmischen. Die absurden Kursverluste mit sehr hohem Volumen hatten das Ziel, den Chart mit Gewalt zu brechen, das ist gelungen. Morgen würden alle den gestrigen Aktienkurs bei unter 7 in Erinnerung haben, wenn morgen wieder eine Leerverkaufsattacke drohen sollte, was passiert dann?

Habe das noch sehr gut in Erinnerung, wie es letztes Mal lief.

BVB überwinterte auf einem Abstiegsplatz, keine Leerverkäufe. Dann spielte man gg Leverkusen unentschieden, wieder passierte nichts. Als man aber danach gg 10 Augsburger verlor und am 19. Spieltag Tabellenletzter wurden, gingen nach der Mittagszeit die ganz massiven sechsstelligen Verkäufe los, ein paar Wochen später wurden die Leerverkäufe dann meldepflichtig.

Aber wie ging es danach unmittelbar weiter?

Nach der Niederlage gg Augsburg konnte der BVB viermal hintereinander gewinnen und die BVB Aktie stieg von 3,80 bis auf über 4,30

Die Leerverkäufer gaben sich aber nicht geschlagen und obwohl man das Pokalfinale erreichte, Platz 7, Reus + Auba Verlängerung, CL Ausfallversicherung, obwohl sich die Nachrichtenlage also signifikant verbessern konnte, lag der Tiefpunkt im Sommer bei 3,115

Du müsstest also in der jetzigen Situation sinnvollerweise davon ausgehen, daß hier im Moment keine Leerverkaufsattacken vorliegen. Ich finde aber die Kursbewegungen und die dazu gehörigen Umsätze, gestern hatte man den höchsten Umsatz seit 18 Monaten, sehr verdächtig. Und ich sehe die jahrelangen Kursentwicklungen in der Rückrunde.

Aus dem jetzigen glücklichen Trade solltest Du nicht zwingend ableiten, wie es künftig weitergehen könnte, das Ganze wird in jedem Fall spekulativ bleiben. Mit fundamentalen Dingen braucht man auch nicht argumentieren, bei 3,115 wurde die Aktie damals widersinnig klar unter dem Liquidationswert gehandelt, sämtliche Kursziele lagen klar darüber und es war sonnenklar, daß die Prognosen alle übertroffen werden würden.
 

501 Postings, 2692 Tage Bullenriderminus 2% bis jetzt

 
  
    #3677
06.03.19 09:52
mal sehen wie tief wir heute fallen dfb pokal vergeigt, cl vergeigt, bayern zieht punktemäßig gleich, 10 spiele folgen noch..reicht das für die Meisterschaft..? wenn sancho nun auch noch verkauft wird oh man die gerüchteküche brodelt  

384 Postings, 3054 Tage Ballzauberer68Tja

 
  
    #3678
06.03.19 10:11

384 Postings, 3054 Tage Ballzauberer68Andamonica

 
  
    #3679
06.03.19 10:11
jetzt sind wir alle pleite:-)))  

384 Postings, 3054 Tage Ballzauberer68Ein

 
  
    #3680
06.03.19 10:13
Sieg gegen Stuttgart und wir steuern di 8 Euro wieder an:-))))  

434 Postings, 2744 Tage primärsonwo steckt andamonica ????

 
  
    #3681
1
06.03.19 11:30

15 Postings, 1280 Tage Calibra87@Ball

 
  
    #3682
06.03.19 11:38
Ein Sieg gegen Stuttgart wird hier meiner Meinung nach nichts bewirken. Ich denke das es höchstens weiter bergab geht wenn es nicht gewonnen wird! Nachhaltig nach oben gehen wird es erst wieder wenn man die Bayern schlagen sollte und ein paar Punkte Vorsprung hat.

Da das aber unwahrscheinlich sein sollte, denke ich das es in nächster Zeit noch weiter bröckeln wird. Ich bleibe bis zum Sommer lieber an der Seitenlinie.  

384 Postings, 3054 Tage Ballzauberer68Kann gut sein

 
  
    #3683
06.03.19 12:15
ich sehe das hier auch ganz entspannt und bin langfristig hier drin, das traden überlasse ich lieber anderen, ist mir zu stressig..
Aber die Wolfsburger sind im Aufwind, vielleicht geht da ja etwas und ein Sieg gegen stuttgart und voi-la...  

59 Postings, 188 Tage Pancho277Kaderwert

 
  
    #3684
2
06.03.19 12:33
Transfermarkt.de hat soeben mal wieder ein Zwischenupdate durchgeführt.

Sancho ist nun mit 80 Mio MW die alleinige Nummer 1 der Bundesliga.

Insgesamt hat der BVB 45,5 Mio zugelegt und steht nun inkl. Hakimi bei 602,3 Mio.

Rechnet man die verliehenen Spieler dazu und Hakimi + Pulisic heraus steht man bei 546,55 Mio.  

384 Postings, 3054 Tage Ballzauberer68primärson,

 
  
    #3685
07.03.19 10:06

384 Postings, 3054 Tage Ballzauberer68Andamonica

 
  
    #3686
1
07.03.19 10:08
sucht ihre Shorts im Kleiderschrank:-))  

59 Postings, 188 Tage Pancho277Peergroup Bayern

 
  
    #3687
07.03.19 13:58
BMW zahlt wohl 800 Mio € für die 8,33 % die bisher Audi am FC Bayern hält

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/...bmw-60534868.bild.html
 

1190 Postings, 670 Tage HamBurch...bedauerlich

 
  
    #3688
07.03.19 17:10
das BMW in Bayern zu Hause ist...Jedenfalls werden die Münchner in der kommenden Saison wieder ein ernstzunehmender Gegner für die Dortmunder werden...
 

730 Postings, 997 Tage MisterTurtleda bleibt ja die Frage:

 
  
    #3689
07.03.19 17:59
was macht Audi mit der Kohle?

Die Anteile hochgerechnet wäre ein Gesamtwert von ca. 9,5 Milliarden bei den Batzis. OK, ein großer Teil dabei wird gewesen sein, dass man mehr oder weniger feindlich gekauft hat, aber trotzdem ist die Summe Astronomisch, das ist der Wert von Real, Barca und ManU zusammen.
Für die Summe hätte man als Rechenspiel den gesamten BVB kaufen können -> den BMWVB :D

Mit der Summe im Gepäck wäre der BVB den Bayern sogar echt gefährlich geworden, denke ich. Insofern echt schde, dass alle immer nur die Roten zuschmeißen müssen.  

854 Postings, 6506 Tage aramedZuscheißen

 
  
    #3690
07.03.19 18:01

328 Postings, 1159 Tage David Yuan@MisterTurtle: #3689 und @ Pancho277: #3687

 
  
    #3691
1
07.03.19 19:30

"BMW zahlt wohl 800 Mio Euro für die 8,33 % die bisher Audi am FC Bayern hält"  ( @Pancho277)

"Die Anteile hochgerechnet wäre ein Gesamtwert von ca. 9,5 Milliarden....."  (@MisterTurtle)

Die 800 Millionen Euro bezahlt doch BMW nicht für die 8,33%  Beteiliung die Audi am FC Bayern hält

Richtig ist vielmehr, dass BMW für den zehn Jahre lang laufenden Sponsoringvertrag, der  spätestens 2025 in Kraft tritt, 800 Millionen Euro an den Rekordmeister überweist.

Zusätzlich wird BMW den AUDI  Anteil von 8,33 Prozent an der FC Bayern München AG übernehmen. Wie viel der Münchner Autobauer dafür den Ingolstädtern überweisen muss, ist bis jetzt noch nicht vermeldet worden.

Audi war 2011 für 90 Millionen Euro beim FC Bayern München eingestiegen. Sollte z.B. der Marktwert der Bayern nach dem Forbes Wert von 2018 ( 2,6 Milliarden) berechnet werden, dann müßte BMW ca. 310 Millionen für den 8,3% Anteil von Audi bezahlen. Dies ist jedoch sicherlich noch verhandelbar. 

Nachzulesen auch im Handelsblatt

 

11497 Postings, 2915 Tage crunch time#3691

 
  
    #3692
07.03.19 21:39

Wer wird den Zweikampf der Vorbestraften gewinnen? Fiskus-Ulle oder Rolex-Kalle?  Fiskus-Ulle hat zumindest  den Stammel-Ede auf seiner Seite.VW/Audi will wohl  nochmal mächtig aufzustocken auf künftig 60 Mio. pro Jahr. Also wenn die Bayern mit derartigen Unsummen die kommenden Jahren von ihren diversen Großsponsoren immer weiter zugeschüttet werden, dann wird der BVB  nach diesem Jahr so schnell wohl keine weitere Chance bekommen nochmal deutscher Meister zu werden, da dann Bayern bei Neuzugängen in ganz neuen Dimensionen klotzen kann.

https://www.tz.de/sport/fc-bayern/...l-schon-alles-klar-10244143.html "...Die Ingolstädter sind laut des Berichts allerdings an einer Ausweitung des Vertrages bis 2030 interessiert und würden dafür ihre bisherigen Zahlungen sogar von 30 Millionen Euro pro Jahr ab sofort auf 60 Millionen verdoppeln.... FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge soll sich laut BamS mit VW-Konzernchef und Audi-Aufsichtsratschef Herbert Diess bereits einig geworden sein. Doch Präsident Uli Hoeneß favorisiert offenbar einen Deal mit BMW - und soll sich vereinsintern gegen Rummenigge durchgesetzt haben.

 

328 Postings, 1159 Tage David Yuancrunch time: #3692

 
  
    #3693
08.03.19 08:36

Lieber crunchy, du darfst nicht alles glauben, was in dem "offenbar - womöglich - Spekulationsblättchen" steht.

 

559 Postings, 1314 Tage tulminEdison Update

 
  
    #3694
08.03.19 18:53
erhöht die Umsatzprognose Ex-Transfer auf 365 Mio und lobigt den guten Enterprise Value / Ebitda aus.

www.edisongroup.com/publication/das-wunder-von-dortm…  

11497 Postings, 2915 Tage crunch time#3693

 
  
    #3695
08.03.19 19:02

O.k., wenn es dich glücklicher macht, dann glauben wir alle nicht, daß Bayern in Zukunft deutlich mehr Geld bekommt durch einen Autosponsor/Anteilseigner und leugnen z.B. die klaren O-Ton Aussagen von Stoiber. Nur warum du das alles nicht wahrhaben willst verstehe ich nicht. Ist doch eigentlich schon länger ein offenes Geheimnis gewesen, daß Rummenigge mit Audi weitermachen wollte während Stoiber/Hoeness BMW wollten. Man schaue z.B.  den Artikel von September 2018. Von daher gestern auch etwas künstliche Aufregung. Aber,  klar, die FAZ auch vermutlich so ein "Spekulationsblättchen"... LÜGENPRESSEEEEE!!!!  ;)

FC Bayern München : BMW soll Audi als Werbepartner ablösen - 16.09.2018 - https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...chen-abloesen-15790659.html "...Sollte das Geschäft zu Stande kommen, hätte sich bei den Bayern Präsident und Aufsichtsratschef Uli Hoeneß durchgesetzt, der schon länger BMW favorisiert haben soll. Im Sommer soll sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge mit VW-Chef Herbert Diess noch auf eine Verdopplung der jährlichen Zuwendungen von der Konzerntochter Audi und eine Ausdehnung der Zusammenarbeit über das Jahr 2030 hinaus geeinigt haben. Dieser angeblich per Handschlag geschlossene Deal wäre damit hinfällig..."


 
Angehängte Grafik:
li.png
li.png

613 Postings, 1200 Tage Tiefstseetaucher#3694

 
  
    #3696
10.03.19 10:09
Der Link funktioniert leider nicht, habs aber selber gefunden:

https://www.edisongroup.com/publication/...tmund-is-still-alive/23604

Wenn die Zahlen zu den bisherigen Transfererlösen und die Schätzungen zu Umsatz und weiteren Transfers im zweiten Halbjahr stimmen, dürfte man beim Gesamtumsatz auch in diesem Jahr über 500 Mio liegen.  Edison schätzt 87,6 Mio Transfererlöse im zweiten Halbjahr inklusive der 64 Mio durch Pulisic.

Wahrscheinlich könnte es etwas mehr werden, wenn man einige der aktuell verliehenen Spieler los wird. Die meisten scheinen bei den neuen Clubs immerhin recht gut in Form zu sein. (Rode spielt in Frankfurt stark und bislang weitgehend verletzungsfrei, Isak macht etliche Tore für Tilburg, Toljan spielt nahezu permanent für Celtic , Kagawa nach erfolgreichem Auftakt momentan leider verletzt. Schürrle hatte zumindest am Anfang eine recht gute Phase in einem leider wohl nicht funktionierenden Team.)  

Viel wird man für diese Spieler zwar nicht bekommen, allerdings wird man sehr wahrscheinlich auch noch den ein oder anderen Spieler aus dem aktuellen Kader (z.B. Weigl, Philipp, Toprak, Dahoud) abgeben.  Da sollten dann statt der 87,6 Mio auch gut 100 Mio (oder mehr) möglich sein, womit die 500 Mio-Grenze beim Gesamtumsatz erreicht wäre.  

501 Postings, 2692 Tage Bullenriderallerdings

 
  
    #3697
10.03.19 11:59
sind das transfererlöse die noch versteuert werden müssen.. desweiteren musst du dieses geld auch wieder reinvestieren  

613 Postings, 1200 Tage TiefstseetaucherTransfererlöse

 
  
    #3698
10.03.19 15:27
Gibt es denn irgendeinen Unterschied zwischen Transfererlösen und anderen Erlösen? Versteuert wird meines Wissens doch der Gewinn, den ein Unternehmen erzielt und dabei spielt es keine Rolle, ob die Einnahmen nun aus Transfers, TV-Geldern oder Eintrittskarten kommt.

Und dass man die Trransfererlöse dazu verwenden wird, neue Spieler zu verpflichten, ist doch auch völlig normal. Bei jedem Verein wird man halt Spieler abgeben, die sich nicht durchsetzen konnten bzw. nicht zum Spielkonzept des Trainers passten und es mit anderen Spielern versuchen. Beim BVB kommt halt dazu, dass man eben auch Spieler abgeben muss, die von den "großen" Vereinen abgeworben werden und die man nicht halten kann. Hier muss man dann versuchen, einen möglichst hohen Preis herauszuholen.

Wenn man also einen mehr oder weniger großen Teil des Geldes für Neuverpflichtungen durch Spielerverkäufe einnimmt, ohne dass dies die Substanz des Kaders wesentlich schwächt, ist doch alles bestens.  Wenn sich die meisten Neuverpflichtungen dann positiv entwickeln, geht das Spiel wieder von vorne los.

Anders als Vereine mit Super-Sponsoren kann der BVB nun mal nicht ein Transferminus von mehreren hundert Millionen oder sogar im Milliardenbereich in einigen Jahren anhäufen.  

501 Postings, 2692 Tage BullenriderWann war die

 
  
    #3699
2
13.03.19 13:02
letzte KE ? die kassen sind laut Bilanz ja nicht übermäßig voll woher nimmt man das Geld für die anstehenden transfers im Sommer ?  

730 Postings, 997 Tage MisterTurtleKE?

 
  
    #3700
1
14.03.19 08:40
ach, so 3 bis 8 mal im Jahr macht der BVB KEs. Immer wenn der Kurs steigt, oder Aki gerade etwas Geld für den Zigarettenautomaten braucht. Wir gehen alle fest davon aus, dass es im Sommer 2020 ca. 4 Fantastillionen BVB Aktien geben wird.

Falls du es wieder nicht gemerkt haben solltest und jetzt in Panik verfällst: das war Ironie!

Es wird keine KE geben, wenn nicht wieder die Mannschaft bebombt wird o.ä.
Mann wird wie immer mit dem arbeiten was man hat. Es werden noch ein paar Spieler verkauft werden und man wird ein paar Toptalente ranholen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 148  >  
   Antwort einfügen - nach oben