Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bijou Brigitte - there is no end!


Seite 1 von 26
Neuester Beitrag: 31.07.18 09:50
Eröffnet am: 07.06.04 16:12 von: slimfast Anzahl Beiträge: 631
Neuester Beitrag: 31.07.18 09:50 von: SAKU Leser gesamt: 194.635
Forum: Börse   Leser heute: 40
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 26  >  

1309 Postings, 5969 Tage slimfastBijou Brigitte - there is no end!

 
  
    #1
21
07.06.04 16:12
Also im Ernst jetzt mal, vergleicht das mal mit dem Puma Chart.
Tät mich nicht wundern, wenn BB die selbe Entwicklung durchmacht.







BB - 65 € 522950

5 Jahre Bijou Brigitte



6 Monate Bijou Brigitte

 
605 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 26  >  

10241 Postings, 6797 Tage LalapoHJZ

 
  
    #607
10.07.18 09:16
inline ...das wird m.E.wieder auf 7 % Div-Rendite / 3 Euro p.S. rauslaufen ....mal sehn ob man den Cashberg von fast 20 € p.S. nicht doch mal für ein ARKP nutzt ..oder ne SAS von 1-2 Euro oben drauf auf die Div.

Der Bijou Brigitte-Konzern verzeichnet einen Halbjahresumsatz von 145,6 Mio. EUR Hamburg, 09. Juli 2018 - Der Bijou Brigitte-Konzern erzielte im 1. Halbjahr dieses Jahres nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz in Höhe von 145,6 Mio. EUR (-2,1 %). Dieser Rückgang ist im Wesentlichen auf eine geringere Filialanzahl im Vergleich zur Vorjahresperiode zurückzuführen (30.06.18: 1.044). Die Anzahl der Filialen wird zum Jahresende voraussichtlich leicht niedriger ausfallen als Ende 2017 (31.12.17: 1.060). Der Konzern bestätigt die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018. Zum Jahresende erwartet der Konzern einen Umsatz zwischen 315 und 330 Mio. EUR und ein Konzernergebnis vor Ertragssteuern zwischen 20 und 30 Mio. EUR.


 

47812 Postings, 5378 Tage SAKU@lalapo:

 
  
    #608
10.07.18 10:18
EBT-Entwicklung 2013 bis zur Prognose 2018 in Mio (Veränderung zum jeweiligen Vorjahr, gerundet, in %) - alle Zahlen mal frech aus der ariva Übersicht verschwurbelt:

43,8
40,2 (-9,2%)
38 (-8%)
36,7 (-3,5%)
32,6 (-11%)

2018 laut Plan zwischen
30 (-8%) und 20 (-38,6%)

Bedeutet, dass BB, vergleicht man 2013 und (dem Plan) 2018, zwischen 31% und 54% weniger verdient (verdienen wird).

Cashberg, Verschuldung - alles so weit so verstanden. Aber wenn's im Geschäft klemmt, hilft das in Zukuft auch nicht viel weiter. Ich sehe hier leider noch keine Trendwende.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

10241 Postings, 6797 Tage LalapoSaku

 
  
    #609
10.07.18 10:40
jetzt kramst du schon in 2013 rum ...vielleicht mal 2000 ...da stand BB über 200 Euro .
Ich sag doch gar nicht das BB ein lupenreines Wachstumsunternehmen ist ..BB ist ehr ne Bank mit angeschlossenem Schmuckhandel der eine nette Div. im Bereich von 2-4 € p.S bringt ..die Bank im Rücken lässt Vollausschüttung zu ...und eventuell noch mehr ...( ARKP / SAS ) . Da wir von fast 65 Euro (2017)kommen denke ich macht man um 42/43 nicht mehr viel verkehrt in diesen 0 % Zinszeiten .....
Wer also nicht unbedingt jeden Tag den ultimativen Gewinn sucht/ suchen muss ....die Füße hochlegen will ...viel Urlaub macht ...und dem es zu blöde ist, sein Tagesgeld mit 0,2 % mit Aufwand zur nächsten Bank mit 0,3 % swichen zu müssen..ist hier meiner M. ganz gut aufgehoben um diese Aktie mit Bondcharakter beizumischen ...
Wer nur 10 Aktien kaufen kann ....der sollte sich spannendere Baustellen suchen ....
Und von Klemmen würde ich bei einem FCF von 4 Euro nicht unbedingt von sprechen ...da träumen viele AG von ...ehr ein Luxusklemmen :-))  

10237 Postings, 2913 Tage RS820Denke die wollen die AG wie Douglas von der Börse

 
  
    #610
11.07.18 15:07
nehmen! Damit spart man sich die Divi und selbst das Eigenkapital würde reichen, da ja die freefloat unter 50% liegt! Bei Douglas lief es über Advent!

m.M.
 

10241 Postings, 6797 Tage Lalapower weiß

 
  
    #611
11.07.18 15:59
Douglas ....BB.. würde zudem irgendwie gut zusammen passen ...sollte dann aber das Angbot  stimmen ...glaube ich zudem nicht unbedingt  ....aber wer weiß --wer weiß ...
Sieht man sich die geschlossen Läden an...zum gefallenen Umsatz in den letzten Zahlen ..ist unter dem Strich mehr Umsatz im Rest der Läden gemacht worden...

Wie gesagt...Buy and Hold ...unspannend ...für Leute mit (zu)viel Cash die nicht um jeden Cent kämpfen müssen ...und mit dem Cash sich jenseits der 0,2 % im Tagesgeldmarkt postieren wollen ..mittl. mit 7 % und Option auf ein paar Euro Kursgewinne ...der Cashberg im Rücken lässt einen gut schlafen ..

Gibt aufregendere Aktien ...das stimmt :-)


 

47812 Postings, 5378 Tage SAKU@lalapo:

 
  
    #612
1
12.07.18 20:41
Na, wenn du darauf bestehst...

18x3€=54€ Dividende pro Aktie

200€-54€=146€ "Einstandskurs" 2000 inkl Div.

146€-42€=104€ Verlust pro Aktie.

Trotz Dividende, Cashberg & Schuldenquote sind das fast 80%. Dem Bänker hätte ich die Nase auf Reinregnen gedreht ;-)  
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

10241 Postings, 6797 Tage Lalaponeee

 
  
    #613
13.07.18 08:18
bestehe nicht drauf :-)

Aktie kost ja nicht mehr 200 wie damals ...sondern 42 € ....wenn die nächsten 18 Jahre weiter 3 € raus gehen als Div. , und so unwahrscheinlich ist das bei dem Geldberg im Rücken nicht , dann werden 54 € ausgeschüttet ...und die Aktie bekommst 1 Mal umsonst von der MK  mit 12 € oben drauf  :-)))

Darum jetzt ..und nicht damals ...wer bei 200 rein ist ...der wird es wohl nicht mehr erleben ..aber zumindest bekommt er die Aktie unter die 100 € gedrückt :-)))

Grüße

 

66 Postings, 161 Tage nahpetsund außerdem war früher die Dividende

 
  
    #614
17.07.18 15:14
auch wesentlich höher als 3,—.
18*3 passt also nicht, wenn man schon solche Vergleiche bastelt, sollten sie auch korrekt sein.
Ich sehe das genauso, dass man auf dem aktuellen Niveau nicht mehr viel verkehrt machen kann. Wenn der Freefloat höher wäre, dann hätten wir hier schon eine Übernahmeschlacht im Gange und ne Heuschrecke an Bord, die an die Barreserven will. Vielleicht braucht es tatsächlich nur ein paar aktive Aktionäre, die dem Laden etwas Feuer unter dem Hintern machen, damit man versucht, die lästigen Kleinaktionäre los zu werden. Irgendwann wird da was passieren. Und bis dahin gibt es gute Dividende.  

10241 Postings, 6797 Tage Lalapodenke auch in diese Richtung ...

 
  
    #615
18.07.18 08:41
Aktivistischer Investoren ..... der den Laden auseinander nimmt, auf Profit und SAS stimmt..sehe ich BB ..denke ich an Cewe Color ..
Irgendeiner muss die Stücke ja kaufen die da ab und an fett über den Tellerrand gehen ....  

78 Postings, 2253 Tage leinebärrNiedergang in Raten

 
  
    #616
2
24.07.18 18:37
Dieser Kursverfall ist wohl zu großen Teilen dem Management geschuldet, das einfach keine zündende Idee entwickelt, was mit dem Berg an Cash geschehen soll. Die Zeiten des "Cash is King" sind nun einmal vorbei. Heute heißt es, den Cash  bei Nullverzinsung in andere Allokationen als ein Bankkonto zu stecken. Das tut man bei BB seit Jahren nicht. Weder schüttet man aus der Substanz aus, noch holt man Aktien über Rückkaufprogramme zurück, oder kauft gar bei sich bietender Opportunität etwas Innovatives dazu.

Was soll also passieren in einer Branche die keinerlei Markeintrittsbarriere hat?! Noch dazu einer wachsenden Konkurrenz durch Onlinehandel ausgesetzt ist, in dem man selber kaum reüssiert. Da gibt es nichts, was beflügelt, schon gar nicht den Kurs.

Es ist schon ein Jammer mit anzusehen, wie der Kurs unter die Räder kommt und das Management im Behaviour-Denken verharrt. Man wünschte sich hier wirklich einmal ein Herumreissen des Ruders, ein bisschen hanseatischen Wagemut, damit der Bann gebrochen wird. Ob das bei dem Mehrheitsbesitz von Vater&Sohn Werner irgendwann der Fall sein wird, ist mehr als fraglich. Scheinbar sind alle Aktionärsreden auf den HVs (auch meine) da ins Leere gelaufen.

 

10241 Postings, 6797 Tage Lalapodas ist

 
  
    #617
25.07.18 10:01
Jammern auf höchsten Niveau ...nenne mir eine Aktie ...die fast die Hälfte der MK in Cash hinterlegt hat ...einen organischen FCF von 4 Euro macht ...und eine Div. von rund 3 Euro ,also 7 % Div.Rendite auf den Kurs , ausschüttet ....ohne das der Geldberg angetastet werden muss ...

Ich gebe dir Recht ...man könnte mehr draus machen ..viel mehr ...alleine über Masterkonzessionen die man vergeben könnte ohne mit einem Cent in"s Risiko zu gehen ....oder Kooperationen die man eingehen könnte ....DM ...Douglas ..Hungkemöller  usw. , oder ne SAS aus dem Cashberg ..oder ne Sonderzahlung zu der eh schon fetten Div. (wen denen wirklich nix einfällt ) .

Da liegt ja auch die Option das man mal aufwacht ...nicht nur verwaltet ...sondern agiert ...trotzdem ...unter"m Strich denke ich würden  95 % der Unternehmen sich die Finger nach solchen Ausgangsdaten/lage lecken ...

Luxusmotzerei :-)

 

11 Postings, 4931 Tage POWWOWdie BB-Aktie...

 
  
    #618
25.07.18 12:37

...ist GIFT für jedes DEPOT!

Abstinenzgebot cool 

 

978 Postings, 170 Tage Carmelitalange gezögert

 
  
    #619
26.07.18 09:58
bin aber jetzt dabei mit einer ersten position, geht es weiter runter würde ich noch einmal nachkaufen  

10241 Postings, 6797 Tage Lalapodas Problem

 
  
    #620
26.07.18 11:42
ist , dass BB ein verbrannte Erdewert ist ....braucht man sich ja nur den Chart anzuschauen ...jetzt wird/ ist es interessant den Wert zu kaufen ..nicht damals über 200 € ... jetzt haben wir rund die Hälfte an Cash unterlegt ..einen FCF von rund 4 € und Div-Rendite von 7 % ..mit Option einer Sonderzahlung ..Divanhebung ..SAS usw.
Das ist doch so durchsichtig ..auf der einen Seite wird gefordert den Cashberg nicht zu verwalten sondern einzusetzen ...damit geht man aber in"s Risiko und nimmt sich diese absolut komfortable Wohlfühlsituation ...gleichzeit spricht man aber BB die Zukunft ab ....wer will hier wen vera....., sorry Leute ...einige haben sich verzockt ..und sind nun mal mortzstinkig auf den Wert ..menschlich ..trotzdem ..letztlich selber schuld ...
Hier im Städle und in der Gallerie sind im BB Laden immer Leute ...Frauen ...Mädels ...(Mode)Schmuck läuft ..wird immer laufen ..und man will anfassen....anprobieren ...und wer das nicht will..der kauft halt im I-Shop von BB ..jaaaa ..den gibt es auch ...:-)

Wie gesagt...Luxusdiskussion....wir kaufen nicht über 200 ....oder 100 ...oder 50 € ....95 % der AG"s würden gerne so darstehen ..letztlich ist BB eine voll EK strotzende Bank mit angeschlossenem profitablen Schmuckladen ...

 

47812 Postings, 5378 Tage SAKU@nahpets:

 
  
    #621
26.07.18 14:30
#614: Wenn du genau rechnen möchtest, bitte. Dann sind es von 2007(!) (als die 200 Euro da waren) bis "heute"

      2017         3
      2016         3 
      2015         3 
      2014       3,5 
      2013       5,5 
      2012       5,5 
      2011       6,5 
      2010       6,5 
      2009       6,5 
      2008       6,5 
      2007 6,5
§
Macht in Summe 56 Euro.

200€-56€=144€ "Einstandskurs"

144€-41€=103€ Verlust pro Aktie.

Trotz Dividende, Cashberg & Schuldenquote sind das über 80% minus. Dem Bänker hätte ich die Nase auf Reinregnen gedreht. ;o)

Aber darum gehts nicht. Die Frage ist, gab es damals schon den Cashberg? Den FCF?  Und warum wurden die Dividenden gekürzt (Es gibt weniger als die Hälfte als z.B. 2011)? Und wenn man darauf ne AW gefunden hat, könnte man überlegen, ob es Sinn macht oder nicht, ein Unternehmen zu kaufen, dessen KGV sich aktuell immer noch über dem Mittel der letzten 5 Jahre befindet, das laut eigenem Plan im 5 Jahreszeitraum zwischen einem Drittel und der Hälfte weniger verdient & das mit der eigenen Kohle nix anzufangen weiß.

Und, wenn mir das noch gestattet sei zu sagen, darf man gerne auf die Argumente eingehen und nicht einfach nur sagen: "Deine Rechnung war falsch." Sowas erwarte ich, wenn nich in einem Forum bin - an sonsten kann ich Claqeure um mich herum scharren oder einfach nur Selbstgespräche führen. Die eigene Meinung hinterfragen und NICHT betriebsblind werden ist zumindest das, was ich hier (ver)suche.  Ich lass mich gerne überzeugen (und von BB überraschen) - von mir aus verschenke ich die ersten 10/15%, das is mir wurschd, solange der Trend wieder stimmt. Aber die nackten Zahlen der Geschäftstätigkeit (und der Dividende) zeigen hier eindeutig nach unten. Ganz einfach.

BB is auch auf meiner Watch drauf (Verweise hier mal auf https://www.ariva.de/forum/dividendenaktien-ideensammlung-547265 ) - ABER ich gehe von einer weiteren Divkürzung in näherer Zukunft aus, weil ich das, was man unter dem altmodischen Begriff "ehrbarer Kaufmann" nennt, irgendwie noch bei der Bewertung reinnehme und konservativ rechne.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

10241 Postings, 6797 Tage LalapoGlaubenssache -.---

 
  
    #622
26.07.18 15:33
Du führst die Vergangenheit auf ...mich interessiert die echt nicht ..lebe heute ....wer DBK bei 100 gekauft hat weil die Vergangenheit so toll war ..herzlichen Glückwunsch ...wer Apple damals bei 1 Euro nicht gekauft hat weil die Vergangenheit so schlecht lief ..herzlichen Glückwunsch ..
wann war die MK jemals um 50 % mit Div. unterlegt ?
wenn du Cash rausrechnest liegen wir KGV einstellig ..zu teuer ? Echt ?
Sichere 7 % Div. gab"s früher auch ..richtig ..aber ...da gabs auch ne BAL mit 7 % ...oder 1 Jahresfestgeld mit 4 % ..oder ne Metro mit 9 % ( 2008 ) und und und ....verstehst du was ich meine ?
Wo werden die Zahlen schlechter ...wenn du jetzt den Umsatz nimmst ...dazu die geschlossenen Läden ..ist der Umsatz gestiegen ...nicht viel ..aber immerhin ..
Warum soll die Div. , bei diesem Cashberg im Rücken , zurück genommen werden ...ich rechne eher mit ner zusätzlichen Sonderdiv. / Zahlung ...man hat letztens 3 Euro Div. gezahlt und der Cashberg ist noch um 2 Mio gewachsen . Oder ?`:-)
Aber wie du ja schreibst ...du hast Sie auf Watch ..und würdest sogar wieder investieren ...also kein Nogo der Aktie ...immerhin .

Ich bauche den tiefsten Punkt ein Glück nicht erwischen ...und das ist das Problem für viele ...wobei ich sicher bin, dass die meisten der Zweifler ( und BB Vergangenheitsgeschädigten ) hier Aktien im Depot haben, die zigfach schlechter von der Ausgangslage und Bilanz und Fundammentaldaten darstehen .
Oder ...wenn nicht ..her damit .... BB ist ja nur eine von vielen Aktien die ich halte ..her damit ...( vielleicht klappt es sogar ohne BB dagegen mies zu machen , falls man in der Lage ist mehr als 2 Aktien kaufen zu können ;.))

Also ...her mit den Shootingstars abseits der vergangenheitsverseuchten BB Piste ...%teBeimischung und Streuung sind die Zauberworte des für Nix schimmelnden Kapitals ...
 

10241 Postings, 6797 Tage LalapoSAKU

 
  
    #623
26.07.18 16:10
gerade da mal in den Thread reingeschaut . Super ...kannte ich noch gar nicht ...werde ja jetzt öfters reinlesen .....BPOST habe ich ja kürzlich mit 12,70 in"s Div-Depot genommen,sagenhaft ..:.Div-Rendite um 10 % ..und hier redet jeder über die DB ...

Super was du da machst !!!

Vielleicht findet BB ja auch da mal den Weg rein ..( spätestens wenn du Stücke zurückgekauft hast :-)  )

Grüße  

47812 Postings, 5378 Tage SAKU@lalapo:

 
  
    #624
27.07.18 10:24
Danke für die Blumen.  Wenn du noch Tipps hast, immer her damit (also in den Thread), ich nehme alles dankbar an - bin aber so frech, zu sieben (etwa wenn ein klitzekleiner MREIT >10% ausschüttet, der aber erst seit 3 Jahren existiert und die Bilanz aussieht wie Dresden '45)

zu bpost: Du hast nen besseren Einstieg erwischt, als meinereiner (inkl. Gebühren 12,74 *ggg*)


Zu BB: Mal sehen, was die nächsten Zahlen so bringen. Du bist positiv gestimmt, ich bin (noch?) skeptisch - so isses eben :o)

-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

66 Postings, 161 Tage nahpets@Saku #621

 
  
    #625
27.07.18 13:38
Du musst nicht gleich so auf mich "draufhauen". Aber Deine Rechnung 18*3,-- war halt wirklich Murks. Ich hatte aber auch keine Zeit, mir die Historie von BB genau rauszusuchen. Ich bin ja vollkommen bei Dir, dass die Entwicklung der letzten 10 Jahre ne absolute Katastrophe war. Trotzdem stellt sich schon die Frage, ob es bei dem aktuellen Niveau von 40,-- Euro nicht doch langsam genug ist mit Kursrückgängen. Auch wenn das kein Wachstumswert mehr wird, fühle ich mich auf dem Niveau ganz wohl und liege schon auf der Lauer, nochmal nachzukaufen, sollte es noch weiter runter gehen.
Nochmal sinkt der Kurs nicht um 160 Euro in 10 Jahren.  ;-)  

10241 Postings, 6797 Tage LalapoSaku

 
  
    #626
1
27.07.18 14:33
Gerne , hab schon ein paar Vorschläge gemacht, kannst du ergänzen wenn du willst . Nächste Woche mehr , schmore momentan am Meer .Finde ich super, dass du dir da solche Arbeit machst . Viele von den Werten hab ich selber im DivDepot . Meine Carrefour heute durch die Decke ( siehe Thread auf ariva ) , fehlt noch  . Mal sehn was Metro Food mit DivRendite von 7 % und ausgebombten Kursniveau um 10 € am Montag macht . Sollten die Zahlen nur einen Tick bessere Zukunft andeuten, könnte die Aktie zur Abwechslung sich der Carrefour nach oben anschließen.
BB , klar sehe ich die Aktie auf dem Kursniveau als Schnäppchen an ( Vergangenheit interessiert mich nicht, sehe das sogar als Chance ) , ist ja auch unter den Top 20 in deiner Liste , wobei keine Aktie vor BB in der Liste mit so einer Bilanz daherkommt , geschweige mit so einer unterfütterten Cashquote . Einige Immowerte vor BB würde ich nicht mit der Kneifzange anfassen , was bringen 7% + x DIV wenn die EK Quote einstellig .. die Bilanz nur aus Goodwill besteht .. und die Verschuldung /Leasingschulden exorbitant ist . Selbst wenn BB keinen Cent mehr verdienen sollte könnten die 7 % / 3 € noch Jahre aus der Substanz gezahlt werden .. aber wie gesagt , FCF lag bei rund 4 Euro . Da nehme ich lieber ne BB oder ne Tournaround Metro ( Immos decken die MK schon ab ) oder ne vollkommen abgeschlachtete Bpost , wo die Bilanz ok ist . Bpost hast doch auch einen super Kurs erwischt, fair sehe ich die mit 18-22 bezahlt. Anfang August kommen Zahlen.....

Grüße Lali  

1 Posting, 19 Tage Fox87BB knapp 33 % über Buchwert

 
  
    #627
1
27.07.18 18:56
Hallo allerseits, ich bin hier neu und möchte gerne meinen Senf mit dazu geben.

Der Buchwert von BB liegt bei knappen 30 euro. Somit ist ein Einstieg unter 40 keinesfalls verkehrt.
Bei Pandora aus Dänemark läuft es seit mehreren Quartalen auch "beschissen", warum soll es dann bei BB besser laufen ?
Ich behaupte mal, dass in 1 bis 2 Jahren der Turnaround gelingt (spätestens wenn der nächste Börsencrah kommt und alle HiTechs
hinabstürzen, werden sich viele Investoren auf die grundsolide BB stürzen.

Das derzeitige Problem ist chrattechnischer Natur. Die Aktie hat zurzeit keinen Boden und ist somit im freien Fall in Richtung 35 Euro.
Um diese Kursniveau in der Vergangenheit herauszukramen muß man schon im Jahr 2004 rumstöbern. Damals war BB zuletzt
auf den besagten Niveau.

Die mehrmals hochgelobte Div von 6-7 % ist jedoch keine Garantie für zukünftige Jahre. Aber aus diesem Grund habe ich jetzt ein Auge
auf BB und werde den Einstieg in den kommenden Wochen vorbereiten.

Ich habe jedoch Bedenken, dass der Vorstand evtl. zum Q3 eine Prognose-Kappung raushauen könnte  und somit die Aktie weiter unter
Druck geraten könnte.

Alles in Allem ist die BB ein solides Unternehmen dem es ähnlich geht wie damals das traditionsreiche US-Unternehmen Eastman Kodak.

Sie haben halt das Onlinegeschäft viel zu spät aufgebaut und haben die Konkurrenz von H&M, Pandora etc. mächtig unterschätzt.

Jedoch setzte ich auf die kaufmännische Raffinesse von den Hanseaten und wie bereit im Forum mehrfach erwähnt, ist BB besser wie
0-1 % Zinsen auf einer Bank. Jedoch braucht man viel, viel, viel Geduld !!!

Ein schönes Wochenende wünsche ich Allen  

978 Postings, 170 Tage CarmelitaMan hat den Eindruck

 
  
    #628
1
30.07.18 01:02
das alles was mit Einzelhandel zu tun hat, mit Ausnahme von Discountern, keine Zukunft hat, hier schliessen jetzt gerade alle Intertoysläden obwohl ich immer dachte die laufen ganz gut, Toy r us ist auch schon weg, Bekleidungsläden geht es sehr schlecht, Klamotten bekommt man nachgeschmissen...dabei läuft die Wirtschaft doch vordergründig gut, was passiert denn bei ner wirklichen Krise? Ich bin nicht sicher ob BB da wirklich noch die Kurve kriegt, Stabilisierung auf dem jetzigen niveau wär schon ein Erfolg
Bei Lebensmitteln sehe ich Real am stärksten gefährdet,  in dem Bereich schreit es auch nach Konsolidierung, Drogerieläden gibt es auch noch zu viele.

In meiner Stadt hat vor 2,5 Jahren ein neues Einkaufscenter aufgemacht wo es jetzt schon gefühlt 40% Leerstand gibt...  

47812 Postings, 5378 Tage SAKU@nahpets:

 
  
    #629
30.07.18 09:26
Alles gut, ich habe nicht auf dich draufgehauen - ich bin immer so direkt ;o)

Mit deinem Post #625 habe ich jetzt ne Erklärung (keine Zeit gehabt) dafür, dass du einfach nur (in meiner Wahrnehmung - unvollständige Info halt) gemotzmosert und keinen Ansatz geliefert hast.

Mal schauen, auf der Watsch is BB ja immer noch (s. verlinkten Thread aus # 621) - wenn sich strategisch neue Optionen auftun bin ich wahrscheinlich dabei.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

66 Postings, 161 Tage nahpets@saku

 
  
    #630
1
30.07.18 19:31
alles klar. Ich bin ja eigentlich auch nicht so empfindlich aber BB war halt vor 30 Jahren eine meiner ersten Aktien und deshalb bin ich dünnhäutig, wenn die so niedergemacht werden. :-)
Leider (und da kommen wir wieder zum Thema Langfristanlage …) habe ich die nicht durchgehalten.
Ich kopiere hier mal nen  Chart rein:

https://www.boerse.de/langfristchart/Bijou-Brigitte-Aktie/DE0005229504

Und da sieht man, trotz der desaströsen Entwicklung der letzten 10 Jahre hat sich die Aktie damals bis heute versiebenfacht … und die ganzen Jahre zusätzlich immer fett Dividende gezahlt. Das dürfte in Summe ne deutlich bessere Entwicklung sein als die des Dax !

Zu Deiner Dividenden-Ideen-Sammlung (tolle Sache). Hier noch ein paar Werte, die ich auch in meinem Depot habe und die zwischen 5-über 8% Rendite haben.
Noratis, Metro, Dt. Euroshop, Greene King, Sabra-healthcare Reit

Ja, ich weiß, hätte ich da gleich reinschreiben können aber: Erklärung: zu faul. :-)  Gern tausche ich mich mit dir (auch gern direkt per Bordmail) darüber aus, warum Du die nicht in der Liste hast bzw. wieso sie da vielleicht doch reingehören.  

47812 Postings, 5378 Tage SAKU@lali & nahpets:

 
  
    #631
31.07.18 09:50
Nochmal kurz off topic:

Ich schaue mir eure Vorschläge die Tage mal genauer an (näcste Woche hab ich zwar frei aber eher wenig Zeit) - und morgen werd ich auch nicht unbedingt dazu kommen ;o)

Kurz zu euren Vorschlägen (Due Dilligence auf den ersten Blick & auch nciht für alle Vorscläge - ne kurz DD werd ich im Thread posten):

Franzosen hab ich grundsätzlich ungerne im Depot, wiel da die Besteuerung (noch?) beschissen ist (dunkel hab ich im Hinterkopf, dass da was gedreht werden soll, die nächsten Jahrhunderte, wenn das mal konkreter wird, dann wird es seeeehr interessant, auch vor dem Hintergrund, dass in F (u.U.(!)) die ein oder andere Reform durchgeführt werden könnte).

Groß-/ Einzelhandel: Die werden es noch richtig schwer haben, wenn Amazon nicht irgendwann in die Schranken gewiesen wird (Stichwort Standard Oil, wovon ich ausgehe, nicht morgen aber auch nicht erst in 100 Jahren).

Bei sabra etwa steht es so , dass die Ausschüttung über CF liegt - das hab ich auch nciht soooo gerne ;o)

Noratis is relativ klein, da muss ich mal die Bilanz fressen, um zu schauen, wie die dastehen.

...

Ich fäde es gut, wenn ihr im Thread "drüben" die jeweiligen Unternehmen mal kurz vorstellt und ne kurze DD postet, ich schaue mir die Vorschläge an und werde dann "meine" Kurz-DD im Thread posten, wen ich sie fertig habe. Das wäre dann auch meine bevorzugte Plattform für Diskussionen, da die im Gegensatz zu BMs auch andere verfolgen können und ihre Kommentare dazu abgeben können, was ja auch nciht uninteressant ist- man hat ja manchmal Scheuklappen, nicht den kompletten Durchblick, die sind dann aus der entsprechenden Branche (soll es ja auch geben*g*) oder haben schlicht und ergreifend einfach mehr Ahnung als wir ;o)
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 26  >  
   Antwort einfügen - nach oben