Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bijou Brigitte - there is no end!


Seite 1 von 27
Neuester Beitrag: 22.02.19 23:11
Eröffnet am: 07.06.04 16:12 von: slimfast Anzahl Beiträge: 658
Neuester Beitrag: 22.02.19 23:11 von: zwetschgenq. Leser gesamt: 209.089
Forum: Börse   Leser heute: 72
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 27  >  

1309 Postings, 6161 Tage slimfastBijou Brigitte - there is no end!

 
  
    #1
22
07.06.04 16:12
Also im Ernst jetzt mal, vergleicht das mal mit dem Puma Chart.
Tät mich nicht wundern, wenn BB die selbe Entwicklung durchmacht.







BB - 65 € 522950

5 Jahre Bijou Brigitte



6 Monate Bijou Brigitte

 
632 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 27  >  

10346 Postings, 3105 Tage RS820auch kann die Gesellschaft noch 10% der Aktien

 
  
    #634
1
29.08.18 10:15
zurückkaufen! Siehe Halbjahresbericht Seite 13(Eigene Anteile!) diese Option besteht bis 1 Juli 2019  

10346 Postings, 3105 Tage RS820Sollte Hellseher werden*lol

 
  
    #635
1
06.09.18 13:49
https://www.ariva.de/news/...ische-accessoires-ag-beschliesst-7148659  

10346 Postings, 3105 Tage RS820Auf NTV! Rettung für Bijou

 
  
    #636
06.09.18 14:40

83 Postings, 353 Tage nahpetsHellseher @RS820

 
  
    #637
1
06.09.18 16:28
Na endlich ! Das Aktienrückkaufprogramm habe ich schon am 12.4. vorgeschlagen und vorgerechnet(#599). Das wurde aber auch Zeit, dass die hohe Liquidität nicht nur auf der Bank rumliegt. Da das Management nun Maßnahmen ergreift, habe ich heute auch noch einmal nachgekauft und meine Position verbilligt.  

103 Postings, 2445 Tage leinebärrWenn keine besseren Ideen da sind ...

 
  
    #638
1
06.09.18 17:15
... dann ist sinnvoll, die eigenen Aktien einzuziehen und damit a) Cash abzubauen und b) die Basis für das EPS zu verringern.
Man will keine riskobehafteten Engagements eingehen, man will nicht aus der Substanz ausschütten, ja dann ist das so in Ordnung. Endlich bewegt sich da mal was im Management, auch wenn es vielleicht nicht der ganz große Wurf ist.
   

1831 Postings, 362 Tage CarmelitaInsiderkäufe

 
  
    #639
11.09.18 01:36
+ Aktienrückkauf, was muss hier noch passieren dass die Aktie steigt?  

1831 Postings, 362 Tage CarmelitaZiel 48

 
  
    #640
11.09.18 01:38
bis Jahresende  

276 Postings, 1711 Tage Dachs30ich sehe hier erstmal noch keinen Grund

 
  
    #641
12.09.18 11:42
hektisch zu werden. An die 48 € Ende des Jahres glaube ich nicht.

Das ARP führt nicht zu steigenden Kursen und der Abwärtstrend ist intakt.
Hier bestehen imo gute Chancen Ende des Jahres günstiger einzusteigen als heute.

Bei weiter fallenden Kursen wird es allerdings wirklich interessant, alleine der Dividendenrendite wegen...
Fundamental ist die Entwicklung von BB aus meiner Sicht gut abschätzbar.

 

10884 Postings, 6989 Tage LalapoARKP

 
  
    #642
12.09.18 13:56
limitiert auf jeden Fall nach unten ...KZ Ultimo sehe ich irgendwo zw. 40-45 ... vielleicht laufen wir nochmal kurz auf die 37 zu  ( Enttäuschungssell ) ..aber das soll es dann auch gewesen sein und wäre ja auch langsam verrückt ...  

1831 Postings, 362 Tage Carmelitawenn ein trendbruch stattfindet kann

 
  
    #643
12.09.18 19:42
das auch ganz schnell nach oben gehen, das hat man bei solchen aktien in der vergangenheit oft gesehen, wenn die bank das Aktienrückkaufprogramm clever einsetzt kann allein das dazu führen und dann springen prozyklisch die Trader auf  

1831 Postings, 362 Tage Carmelitakönnte auch bis 50 laufen

 
  
    #644
12.09.18 19:43
bei 48 würde ich aber Gewinne mitnehmen  

1831 Postings, 362 Tage Carmelitaim moment tut es gut solche aktien im depot

 
  
    #645
08.10.18 19:27
zu haben, also relativ fühlt man sich als sieger, die stehen so niedrig da ist nach unten kein platz mehr  

1988 Postings, 2367 Tage gloryjacksonholeZum

 
  
    #646
09.10.18 22:06
Zum Nettoumlaufvermögenswert ~ 20€ steige ich ein.  

10884 Postings, 6989 Tage Lalapotrotzdem

 
  
    #647
10.10.18 10:20
der Kurs ist ein Witz ...fast 20 Euro Cash im Rücken...EPS irgendwo zw. 2,5-3,5 € ... Div 3 Euro ...Div-Rendite damit 8,XX ....

Irre ..  

1250 Postings, 4984 Tage HerrmannARP - Rückkauf BB bisher rd. 50 000 Stück

 
  
    #648
25.10.18 11:20
Bisher wurden im ARP zwar schon rd 50 000 Stück erworben, was sehr vernünftig ist, jedoch bringt es den Kurs nicht nach oben.
Leider kommen von der Geschäftsleitug auch keine wirklich dynamischen Maßnahmen, die den Kurs  und den Umsatz positiv beeinflussen würden. Was meiner Meinung nach fehlt, ist eine bekannte Werbeikone, wie z.B. Helene Fischer oder andere Personen aus dem Showgeschäft . Diese würden eine große Aufmerksamkeit erzeugen und auch außerplanmäßige Meldungen in den Medien erzeugen.
Nach dem Wechsel von Werner sen. auf den Junior ist der Kurs nur noch nach Süden gezogen. Lediglich die Dividende stimmt noch.  

1831 Postings, 362 Tage Carmelitadie aktie scheint jetzt langsam zu kommen

 
  
    #649
1
05.11.18 09:53
ich glaube immernoch an die 48 zum Jahresende

1. super bilanz
2. hohe dividende
3. Aktienrückkauf

wenn der Geschäftsverlauf jetzt nicht total enttäuscht sollte es was werden  

129 Postings, 1230 Tage kannseinich denke

 
  
    #650
07.12.18 16:11
für die Aktionäre wäre es besser das unternehmen zu liquidieren und das verbleibende Vermögen einfach aufzuteilen.

Wachstum gibt es keines mehr, die Konkurrenz macht billigeren und hübscheren und hipperen schmuck.


 

1831 Postings, 362 Tage Carmelitavermutlich wurde der kurs

 
  
    #651
19.12.18 18:28
heute in sippenhalt genommen wegen ceconomy, mit nur 11000 stück umsatz auf xetra sackt der kurs um 8 %  

276 Postings, 1711 Tage Dachs30bin heute zu 32,90 rein.

 
  
    #652
1
19.12.18 20:07

276 Postings, 1711 Tage Dachs30wow, läuft doch.

 
  
    #653
07.01.19 12:45
Jetzt würde ich mich auch über einen Kurs von 48€ freuen...  

1831 Postings, 362 Tage Carmelitaerstmal die 38 knacken

 
  
    #654
1
07.01.19 15:09
wenn das weihnachtsgeschäft noch halbwegs normal gelaufen ist und die dividende bei 3 euro bleibt kann man zufrieden sein  

1250 Postings, 4984 Tage HerrmannMuss am Aktienrückkauf-Program liegen

 
  
    #655
1
07.01.19 17:43
Der steile Anstieg von 32 auf 38 ist durch keine Meldung abgesichert. Die Umsätze sind ziemlich normal und es gibt keine besonderen Meldungen. Meiner Meinung nach liegt der rasante anstieg am ARP, kann wegen mir weiter gehen.  Die erfreuliche Dividendenrendite liegt z.Z.bei ca 8 %, dies sollte weitere Käufer anlocken.  

1831 Postings, 362 Tage Carmelitaich denke das hat technische Gründe

 
  
    #656
08.01.19 17:13
algos sind offensichtlich momentan anders programmiert, das ist im Moment nicht nur bei bijou so sondern bei sehr vielen anderen Aktien auch, das Rückkaufprogramm kommt dann noch dazu, Kaufsignale, Trader springen auf ....  

10884 Postings, 6989 Tage LalapoMarktblüten ....

 
  
    #657
1
09.01.19 07:21
bis Ende 2018 wurde fast bis 10 % DivRendite abverkauft ..um 30 lagen meine letzten Kauflimite im Markt ..leider leider wurden dann doch die rumliegenden Dausender am Boden gesehen und aufgehoben .....eine Aktie wird mit (operativ verdienter !!)9,XX %  DivRendite bewertet ....praktisch schuldenfrei ...und die Hälfte !!der MK liegt auf dem Bankkonto rum ....Blüten ..die ein Markt schreibt ..anders kann man das nicht mehr bezeichnen in einer 0% Zinslandschaft ..wo sich jeder freut wenn er auf sein Tagesgeld 0,5 % bekommt ....oder eine Wohnung mit einer Mietrendite von 2 % sich an die Backe hängt ...

Irre ...aber ...vielen Dank für die 32,XX ...sollte der Markt dieses Jahr auch nur ansatzweise wieder etwas normal ticken .....sollte BB sich zw. 45-55 € einpendeln .....

lali  

1823 Postings, 1068 Tage zwetschgenquetsche.über User Herrmann Ariva Profil bin ich

 
  
    #658
22.02.19 23:11
hier hin gekommen und ganz positiv gestimmt.
Weil:
- das Mgmt. viele Aktien besitzt und keine verkauft. Was meckert man anderswo, wenn Vorstände verkaufen, da kann man hier glücklich sein. Klar, sie haben was vom "Alleinherrscher", arm ist wegen dem Mgmt hier aber keiner geworden. Der vergangene Kursverfall hat meiner Meinung eher was mit den eher ungünstigen Rahmenbedingungen für den Einzelhandel zutun. In Zeiten, wo andere Einzelhändler oder generell Konsumartikelhersteller pleite gehen (Buchhandel, Bekleidung) oder unter schlechtem Management leiden (Schlecker, Ceconomy, Arcandor) finde ich es schon ein positives und beachtliches Stück, dass es ein von der Bilanz her sehr solides Unternehmen wie BB gibt. Ich muss dabei auch sagen, dass mich als grundsätzlicher Longie der Kurs nicht so sonderlich interessiert, sondern eher der Zustand des Unternehmens.

- Auch unter den Branchengesichtspunkten (z.B. "online verdrängt offline/stationär", "Mieten steigen") habe ich keine großen Bedenken hier. Denn BB ist im Vergleich zu vielen anderen Händlern gut aufgestellt, kämpft nicht ums Überleben, sondern überlebt viele kleinere Mitspieler auf dem Markt, was wiederum BBs Marktmacht zumindest nicht schmälert. Sollte also eine größere Markt- und Wettbewerbskonsolidierung/-konzentration bevorstehen, ist BB nicht der schlechteste Spieler auf dem Markt und ein etwaiges Zusammengehen mit Beeline oder einem komplementärem Handelskonzern (vgl. auch Thalia und Mayersche) würde ich sogar begrüßen.
Darüber hinaus, so leid es mir tut, halte ich Modeschmuck für ein eher krisensicheres Geschäft. Betonung liegt auf "eher". Modisch zu sein wird immer wichtig sein (mal mehr, mal weniger, aber nie unwichtig!), mitunter ist es etwas, auf das man selbst in Krisenzeiten nicht verzichten will bzw. sich noch leisten kann (kostet ja nicht viel). Zudem ist es nicht so, dass die Bevölkerung in Deutschland immer reicher wird. Niemand wird in allzu naher Zukunt sagen ("Endlich kein Modeschmuck mehr, nie, nie mehr, nur noch Luxusgüter!!!!)". Und mit Blick auf die nächsten 10-20 Jahre muss man sagen, dass Schmuck über mehr Kohorten verteilt sein wird. Wir haben seit einigen Jahren keine sinkende Geburtenrate mehr, gleichermaßen DE und auf andere EU-Länder bezogen, eine "jungbleiben-wollende/müssende Generation von Babyboomern im Rentenalter" und auch Männer tragen zunehmend mehr, als nur eine Goldkette. Ich will das nicht überbetont verstanden wissen, aber BB befindet sich meiner Meinung nach klar in keinem sonderlich von einem Nachfrageabschwung betroffenen Markt. Schaue ich mich auf statista.de um, sehe ich zudem ein relativ stabiles Marktvolumen für Uhren und Schmuck bei 4,5-5 Mrd. € p.a. Im Bereich Personal Accessoires und nur Accessoires gilt selbiges. Und nur für Schmuck ist das Marktvolumen konstant bei um die 3,5 Mrd. € p.a. Auch dies gibt etwas Aufschluss darüber, dass die Branche nicht dem Untergang geweiht ist.

- Online investiert man nun auch. Dies ist, gerade was Handelsware angeht, ein sehr investitionsreiches Unterfangen. Da braucht es viel Online-Kompetenz und -Erfahrung und ich kann noch nicht abschätzen, inwiefern das auf BB zutrifft. Aber der Anfang ist gemacht :-) Grundsätzlich fände ich es noch besser, direkt bei Amazon zu verkaufen. Klar, die nehmen was dafür, aber dafür spare man sich das Gros der Kosten es selber zu machen. Und besser als Amazon wird man eh nie sein, reichweitenstärker auch nicht - zumal die Zielgruppe (Teenies bis 70-jährige Frauen) dort nicht unterrepräsentiert ist ;-)

- Klar, der Jahresüberschuss ist um 25% in den letzten 5 Jahren zurückgegangen, der Umsatz hingegen "nur" um 10%. Aber operativer Cashflow hat sich stabilisiert. EK-Quote und Cash sind sowieso solide. Zudem ist die Gewinnmarge auf JÜ-Basis bei 6%. Das ist jetzt nicht so margeschwach, wie mein gemeinhin denken könnte. Investiert wird auch und vor allem nicht in irgendwelchen unausgereiften Retail-Digitaltools, wie smarte Regale, Schaufenster- und Kundenfrequenzanalysen, o.ä. Da konnte man auch viel Geld verbrennen in den letzten Jahren und hat sein Geschäft eher runiniert, als verbessert durch die zukünftigen Versprechungen der Digitalisierung. Da lobe ich mir diese Zurückhaltung. Wenngleich sie, da ausgereifter, sicherlich bald die gewünschten Effekte realisieren lässt für den Einzelhandel. Wenn ich mir bei Wirecard anschaue, was die stationären Händlern alles bieten können, so kann ich nur hoffen, dass BB mit denen kooperieren wird.

- Laut GB von 2017 konnten Mieteinsparungen realisiert werden. Ich denke, dass sich fortsetzen lässt, da Vermieter in den Innenstädte an Macht verlieren. Die können froh sein, überhaupt noch gute Mieter zu bekommen, statt ständig wechselnde oder finanzschwache oder sonstwie problembehaftete, wie Cafes/Kneipen mit entsprechendem Geräuschpegel. Also zumindest steigende Mietkosten halte ich für BBs Geschäfte ausgeschlossen. Zudem gehe ich von einem Ausbau des Konzessionsgeschäftes aus.

Ich bin noch nicht investiert, aber abgeneigt bin auch noch nicht. Eher im Gegenteil.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 27  >  
   Antwort einfügen - nach oben