$$ BLRV - Bottom-Play ! $$


Seite 3 von 6
Neuester Beitrag: 30.12.08 22:31
Eröffnet am: 10.12.06 18:19 von: Calibra21 Anzahl Beiträge: 132
Neuester Beitrag: 30.12.08 22:31 von: staffi Leser gesamt: 11.285
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 5
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 >  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21Zweite Unterstützung hat gehalten

 
  
    #51
1
12.12.06 17:37
Habe jetzt nochmal 9000 Stücke zu 0,79 $ nachgelegt. Habe jetzt 16500 Stücke. Sollte erstmal genügen.  

259 Postings, 5039 Tage roderick123Quartalszahlen

 
  
    #52
12.12.06 18:41
Hallo allerseits,

versuche gerade ein bisschen Recherche zu betreiben und kann einfach keine Quartalszahlen, Bilanz oder GuV finden, auch nicht auf der Homepage von Bullion.

Würde nämlich gerne noch checken, wie der Verschuldungsgrad und die Liquidität aussehen.

Kann da jemand weiterhelfen?

Danke!

 

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21Analysten erklären 2007 zum Jahr des Goldes

 
  
    #54
1
12.12.06 22:02
Der Preis für die Feinunze wird auf bis zu 3000 Dollar innerhalb von zehn Jahren geschätzt. Das ist die ideale Gegenposition zum Greenback. Die Geschichte gibt den Anlageexperten Recht.

Prognose: 2007 wird auf Gold gesetzt
Foto: dpaFrankfurt/Main - Das Jahr 2007 wird erneut ein ausgezeichnetes Jahr für Gold. Dies prognostizieren Analysten namhafter Banken von der Wall Street. Dass der Goldpreis seit seinem Höchststand von 732 Dollar (555 Euro) je Unze am 12. Mai 14 Prozent verloren hat, dürfe Investoren dabei nicht irritieren.

Investment-Experten wie Louise Yamada von Yamada Technical Research Advisors in New York begründen ihren Optimismus vor allem mit der anhaltenden Dollar-Schwäche. Ein Abkühlen der US-Konjunktur, politische Misserfolge im Irak und bei den Atomkonflikten mit Nordkorea und dem Iran sowie das hohe Handels- und Haushaltsdefizit der USA ließen Anleger aus der US-Währung fliehen - direkt in den sicheren Hafen Gold.

"Gold ist die ideale Gegenposition für den Dollar", sagte Louise Yamada. Die Analystin sieht den Goldpreis kommendes Jahr bei über 730 Dollar - und innerhalb von zehn Jahren bei 3000 Dollar. Yamada, die früher die technische Analyse bei Citigroup leitete, bezeichnete Gold schon 2001 bei einem Preis von 279 Dollar als billig.

John Normand und Jon Bergtheil, Analysten von JP Morgan Chase, betrachten Gold 2007 als einzig ernsthafte Konkurrenz für Mais. Peter Richardson, leitender Volkswirt des Bereichs Metalle bei der Deutsche Bank AG in Melbourne, erklärte Gold gar zur absoluten Nummer eins. "Wenn Sie 2007 nur ein Rohstoffinvestment machen können: Wählen Sie Gold!", sagte er.

Der Goldpreis liegt seit Jahresbeginn 22 Prozent im Plus und steht vor dem sechsten Jahresgewinn in Folge. Eine solche Strähne gab es zuletzt 1971, als die USA den Goldstandard endgültig aufgaben, also die Verpflichtung, den Dollar gegen Gold einzutauschen. Seit Ende 2000 ist der Goldpreis 131 Prozent gestiegen. Die letzte derartige Rallye gab es 1979, als Gold gegenüber dem Vorjahr von 229 Dollar auf 541 Dollar zulegte und bis Januar auf einen Rekordstand von 850 Dollar anzog.

Historisch sind die positiven Erwartungen der Anlageexperten durchaus begründet. In fünf der sechs jüngsten Dollar-Bärenmärkte verzeichnete der Goldpreis einen Anstieg. Von Januar 1971 bis Juli 1973 sowie von Juni 1976 bis Oktober 1978 brach der Dollar gegen sechs andere wichtige Währungen über 20 Prozent ein, und im ersten Fall verteuerte sich Gold 22 Prozent, beim zweiten Mal gar 95 Prozent. Von Februar 1985 bis Ende 1987 führte ein fallender Dollar dazu, dass das Edelmetall um 40 Prozent im Preis anzog, von Juni 1989 bis September 1992 um sechs Prozent und von Juli 2001 bis Dezember 2004 um 83 Prozent.

Normand and Bergtheil von JP Morgan Chase erhöhten ihre Prognosen für den mittleren Goldpreis 2007 um elf Prozent auf 678 Dollar pro Unze. 2008 werde der Preis im Durchschnitt bei 725 Dollar je Unze liegen. Gold ist das einzige Edel- oder Basismetall, für das im kommenden Jahr kein bedeutsamer Anstieg der Förderung zu erwarten ist", so die Analysten. Sie gehen davon aus, dass Bergbaukonzerne ein Prozent mehr Gold anbieten werden.

Michael Jalonen, Analyst bei Merrill Lynch, beließ seine Erwartungen für den mittleren Goldpreis 2007 unverändert bei 675 Dollar je Unze. Für 2008 erhöhte er jedoch seine Prognose von 600 auf 650 Dollar je Unze, und für 2009 sieht er den Preis bei 625 Dollar je Unze, statt bei 600 Dollar wie bisher. Jalonen begründete die Revision mit einem erneuten Anziehen der Nachfrage für Gold aus dem produzierenden Gewerbe, mit geringeren Verkäufen durch die Zentralbanken sowie weiter erstarkender Nachfrage von Investorenseite.

Der Internationale Währungsfonds schätzt, dass sich das Leistungsbilanzdefizit der USA 2006 um 9,8 Prozent auf 869,1 Mrd. Dollar ausweiten wird. Dies, der wachsende Fehlbetrag im US-Haushalt und der schwächste US-Wohnimmobilienmarkt seit 15 Jahren sorgen dafür, dass sich Anleger nach Alternativen für den Greenback umsehen.
 

5503 Postings, 5654 Tage gindantsdu leistest gute arbeit calibra

 
  
    #55
1
12.12.06 22:22
lass dich nicht hässig machen. habe schon ein paar echt coole tipps von dir bekommen ;-))
 

4620 Postings, 5016 Tage Nimbus2007Wenn morgen eine Empfehlung...

 
  
    #56
12.12.06 22:31
rauskommt, dann muss morgen aber die Post abgehen. Bei dem Kurs kann ich endlich mal einer Empfehlung was positives abgewinnen. Schaun ma mal. ;)

Gn8  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21die Letzten dürften nun

 
  
    #57
13.12.06 11:39
Rausgeschüttelt worden sein.  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21@gindants

 
  
    #58
13.12.06 12:17
Danke für deine Worte. Wir werden hier im wahrsten Sinne des Wortes "goldrichtig" liegen. Ich weiss es einfach.

Schau dir Forsys an, ist zwar ein Uranexplorer, aber trotzdem vergleichbar mit BLRV. Forsys fängt soviel ich weiss auch erst das Produzieren an. Und der Kurs steigt und steigt.

 

14778 Postings, 5718 Tage P.ZockerSchade von 66 auf 51

 
  
    #59
21.12.06 16:32
Realtime:
15:48:38   0,51  -1,92%  
-0,01  
 Taxe  Stück  
Bid:   16:22:56  0,50  50.070  
Ask: 16:22:56  0,52  27.700  

Leider 30 % ins Minus gelaufen.  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21BLRV fällt wie ein Stein.

 
  
    #60
21.12.06 16:39
Nächster Widerstand 0,65. Dann werde ich eine Kauforder plazieren.

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

1083 Postings, 5286 Tage ClubfanImmer wieder das Gleiche

 
  
    #61
2
21.12.06 17:07
Wenn auch urlaubsbedingt verspätet, auch noch mein Senf: ich bin über meine Verluste z.B. bei AAGH auch nicht grad glücklich, aber der Kauf war MEINE Entscheidung und nicht die von Calibra oder sonst jemanden. Jeder hat hier das Recht Aktien zu empfehlen und jeder hat das Recht, zu sagen, dass seiner Meinung nach eine Aktie nichts taugt. Mit Begründung ist beides noch ein Stück besser. Aber keiner hat das Recht, wegen Verlusten sauer auf jemand zu sein, der die Aktie gepostet hat. Die Kaufentscheidung hat jeder selbst getroffen. Aber der Mensch neigt leider dazu, für seine Fehler immer andere verantwortlich zu machen.

Ich finde, Calibra und auch Zocker machen hier viel gute Sachen, bei denen ich noch viel lernen kann.  Und ich denke, einige andere hier im Forum auch! Unfehlbar ist keiner, sonst bräuchte der hier nicht mehr posten.  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21Lieber P.Zocker

 
  
    #62
2
23.12.06 09:18
Deine Aussage "Schade" ist mit einer gewissen Ironie behaftet. Es ist immer schade wenn ein Aktienkurs am Wert abgibt und bedarf eigentlich keines weiteren Kommentars. Wenn ich in jedem deiner Threads das Wort "Schade" plazieren müsste, wäre wahrscheinlich auch Weihnachten bald vorbei. Da ich aber an der Story von BLRV, die dir sicherlich unbekannt ist, glaube, werde ich auch bald das Wort "Schade" schreiben - Schade P.Zocker +100 %

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21Übrigens. Hammerhart ! Der 2007er KGV !

 
  
    #63
23.12.06 18:23
Kuhn hat lt. Betafaktor verlauten lassen, dass er mit BLRV 85.000 Unzen im Jahre 2007 produzieren möchte.    
http://www.ariva.de/news/article.m?id=2197513&secu=242088

Meine priv. Schätzung:

BLRV wird 2007 einen KGV von weniger als 2 in 2007 haben. Angenommene Kalkulation:

Produktion: 85.000 Unzen
Produktionskosten je Unze: 200 Dollar
Verkaufspreis je Unze: 600 Dollar
Gewinn 2007: 34 Millionen Dollar

Bei rund 60 Millionen ausstehenden Aktien würde Bullion River somit 2007 einen Gewinn je Aktie von 0,56 Dollar erzielen. Damit läge für das kommende Jahr ein KGV von nicht mal 2 vor.

Das Gewinnpotenzial ist absolut gewaltig!

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

4620 Postings, 5016 Tage Nimbus2007Sehe ich auch so...

 
  
    #64
23.12.06 18:36
selbst wenn nur 50 k Unzen gefördert werden, was ich allerdings nicht annehme, dann ergäbe sich immernoch ein Gewinn von runden 33 Cent. Bei einem KGV von 10, was immernoch günstig für einen Produzenten ist, ergäge sich ein fairer Wert von 3,3 $
Ich denke, dass das Kursziel (1,5 $) schon Anfang des Jahres geknackt wird. Spätestens nach dem ersten Quartalsbericht lassen wir dann die Korken nochmal knallen.

Ein frohes Fest euch allen...

Lg  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21@Nimbus2007

 
  
    #65
23.12.06 19:41
Schau mal hier. Aus der Präsentation von BLRV. Da rechnet man sogar mit 100.000 Stücke und Gesamtkosten von 185 $/OZ ! Da lag ich mit meiner Schätzung gar nicht mal so schlecht.



__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21BLRV eröffnet grün.

 
  
    #66
26.12.06 15:44
Schnitt im Stochastic. RSI völlig überverkauft. Und eine dicke weisse Kerze (Marubozu)

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  
Angehängte Grafik:
blrv.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
blrv.png

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21Der Stochastic hat nicht gelogen

 
  
    #67
26.12.06 20:08
RT 0,75 +7,3 %

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

14778 Postings, 5718 Tage P.ZockerMein Einstieg bei 51 war Perfekt

 
  
    #68
3
02.01.07 11:58
Na Calibra von dir hört man nichts mehr
bist wohl schon draussen. :-)

Ja Schade, denn es geht nun schön UP.


 

883 Postings, 6960 Tage canettiich bin der

 
  
    #69
03.01.07 12:08
meinung, dass wir die 80 cent bald wieder sehen.  

15890 Postings, 7031 Tage Calibra21Wenn die 0,80er Marke bricht schauts sehr gut aus.

 
  
    #70
03.01.07 17:19
Aber der nächste Widerstand lauert bei 0,85

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

4930 Postings, 5773 Tage RöckefällerKönnte durchaus nochmal zurücklaufen...

 
  
    #71
03.01.07 18:08
... auf die 0,50€ ;)

Cu
Röckefäller
 

883 Postings, 6960 Tage canettidie letzten kurszuwächse

 
  
    #72
04.01.07 07:56
führen zu gewinnmitnahmen. sollte 0,5 tatsächlich wieder in sicht kommen, dann sehe ich dies als gute gelegenheit wieder einzusteigen, denke aber, dass dies für die nächste zeit nicht mehr eintreten wird.  

37 Postings, 4960 Tage Harald2007Langsam und konstant geht es bergauf...

 
  
    #73
10.01.07 13:42
Die 0,59 hat gehalten und jetzt geht es Tag für Tag einen Cent rauf, mal schauen ob wir diesmal die 0,65 Grenze knacken können, dann ist der Weg bis zu 0,81 frei.  

4620 Postings, 5016 Tage Nimbus2007USA legt los ;=) und zwar nicht schlecht. o. T.

 
  
    #74
16.01.07 15:53

114 Postings, 5240 Tage jairusleider nicht in Dt.land veröffentlicht...

 
  
    #75
17.01.07 14:32
soviel mir mein erbärmliches englisch sagt, hat BLRV begonnen, weitere Liegenschaften anzubohren und gute erste Ergebnisse erziehlt(Quelle:http://www.bloomberg.com/apps/...onews&tkr=BLRV:US&sid=a66lWUBuJ19w):
Bullion River Gold Corp. Releases New Techical Reports on French Gulch Mine, Mission and Wenban Spring Properties

Independent Report Confirms High-Grade Nature of French Gulch Mine and Mission Property

RENO, NEVADA -- (MARKET WIRE) -- 01/16/07 -- Bullion River Gold Corp. (OTCBB: BLRV) announced today that it has received Technical Reports according to Canadian Standards 43-101 from Reliance Geotechnical Services Inc., Vancouver, BC, Canada (RGS) for three properties: the French Gulch mine and Mission property, both in California; and the Wenban Spring property in the Cortez Trend in Nevada.

RGS was hired as an independent contractor to summarize previous mining at the properties, appraise the exploration potential of each property and make recommendations for future exploration. RGS reviewed all of the company's procedures, including quality assurance methods, quality controls and other work methods. RGS concluded that all three properties have substantial potential and agreed with Bullion River Gold Corp.'s assertion that continued significant exploration and therefore expenditures are warranted.

For the French Gulch mine, RGS supported the company's position that conventional resource estimates are extremely difficult to obtain due to the unusually high-grade nature of the mine's narrow vein system and its 'nugget effect'. Nevertheless, RGS stated that there was justification to expect a gold content of 257,800 tons at 1.00 ounce per ton, or 257,800 ounces, out of the Washington and Lucky 7 veins in the area that Bullion River has drilled. The prediction is based upon increasing the strike length by 50 percent and doubling the depth in the Washington and Lucky 7 veins. This analysis does not include ounces from additional depth development from these two mesothermal systems nor the Santa Maria, #2 or Dean veins or any other existing and known vein systems from the historic mines Niagara, Montezuma or Scorpion, which also are located on Bullion River's property. Furthermore, RGS stated that this assumption includes only a strike length of 750 feet, however there is an overall strike length potential of almost 9,000 feet on the property. In its recommendation, RGS suggested a next-phase drilling of 12,000 feet from surface and underground to expand gold content in the western extension of the Washington and Lucky 7, the Niagara and Scorpion areas.

At the Mission property, RGS recommended a two-step exploration program to verify and expand the estimated existing gold content of 350,000 tons, with a grading of 0.766 for 268,000 ounces, made by the California Division of Mines and Geology. An in-depth sampling and mapping program should be followed by a drilling program of 10,000 feet, for which Bullion River is presently acquiring permits.

RGS reported that the Wenban Spring property, with its landholding of 293 claims directly adjacent to the Cortez Joint Venture of Barrick and Kennecott in the heart of the Cortez Trend, "is considered to have potential to host an economic gold-silver deposit because (among others) mines and deposits in the Cortez district have demonstrated economic gold-silver mineralization in carbonate and sedimentary rocks." RGS recommended an exploration-drilling program of 10,000 feet at this property.

Peter M. Kuhn, President of Bullion River Gold Corp., said he was pleased with the technical reports because the firm confirmed Bullion River Gold's positive views about the economical values and potential of the properties. "The reports encourage us to expedite our exploration efforts not only at the French Gulch mine, but also on some of our other key properties," he said. "While our focus will remain on increasing production at the French Gulch mine, we appreciate the support to increase gold content on the Mission and Wenban Spring properties."

The detailed Technical Reports on all three properties can be viewed at the company's website www.bullionriver.com.


 

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 >  
   Antwort einfügen - nach oben