Investment-Idee: LINCOLN NATIONAL


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 03.11.22 19:10
Eröffnet am:02.09.22 16:34von: TrimalchioAnzahl Beiträge:3
Neuester Beitrag:03.11.22 19:10von: TrimalchioLeser gesamt:3.341
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

582 Postings, 4766 Tage TrimalchioInvestment-Idee: LINCOLN NATIONAL

 
  
    #1
02.09.22 16:34
Die nur in den USA agierende Versicherungsgruppe Lincoln National Corporation wird hierzulande den meisten Anlegern unbekannt sein.

Die Gründung geht zurück auf 1905. Der Anwalt und Unternehmer Perry Randall wählte den Namen "Lincoln Life Insurance" in der Überzeugung, dass der Name Abrahem Lincolns einen Geist der Integrität vermitteln würde. (Die Verwendung des Namens für Firma und Werbung wurde noch im gleichen Jahr vom ältesten Sohn des US-Präsidenten schriftlich genehmigt).

117 Jahre später erreicht das im S & P 500 gelistete Unternehmen mit 11.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 18 Mrd. Dollar.
Die Einnahmen verteilen sich überwiegend auf die vier Bereiche Lebensversicherungen (41 %), Renten für Einzelpersonen (25,5 %), Gruppenversicherungen (25,4 %) und Altersvorsorge an Arbeitgeber (7 %). Gerade der Bereich Renten ("annuities") lässt dabei für die nächsten Jahre ein gutes Wachstum erwarten.

LNC hat von seinem 52-Wochen-Hoch mittlerweile 40 Prozent abgegeben und ist mit aktuell 46 Dollar
bei einem KGV von 5,4 sehr günstig bewertet. Sollte dies zum langjährigen Mittelwert von Neun zurückkehren, ergäbe sich ein Aufholpotenzial von 65-70 Prozent.

Gibt´s auch Dividende ?
Alle drei Monate werden 45 Cent Div. ausgeschüttet, was einer Rendite von 3,9% entspricht. Die Pay-Out-Quote von lediglich 25% lässt erwarten, dass die Serie der jährlichen Anhebungen (> 9 % im 5J-CAGR) auch im 12. Jahr fortgesetzt wird.

Ich mag es gerne etwas ruhiger im Depot und sehe das als interessante Beimischung.  

582 Postings, 4766 Tage TrimalchioTotales Desaster bei Lincoln National

 
  
    #2
03.11.22 19:09
Das war nicht gut!
Lincoln verliert heute ein Drittel (-33%!!) seines Börsenwerts nach Bekanntgabe eines Q3-Verlusts von -10,23$ pro Aktie! Erwartet worden war ein Gewinn von 1,80$.

Der Grund sind Abschreibungen in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar auf Goodwill und Lebensversicherungen.
Die Dividende wird nicht wie eigentlich fällig angehoben, aber zumindest bei 45 Cent beibehalten.

Solche Vorgänge sind eigentlich eine Bankrotterklärung in Sachen Kommunikation für CEO. Ich habe dennoch aufgestockt, da ich mir langfristig eine gute Entwicklung  

582 Postings, 4766 Tage Trimalchio...

 
  
    #3
03.11.22 19:10
verspreche.
(sollte noch dazu)  

   Antwort einfügen - nach oben