Osram_mit_AMS_ohne_Apple


Seite 26 von 34
Neuester Beitrag: 09.02.24 10:22
Eröffnet am:14.06.22 14:40von: JacktheRippAnzahl Beiträge:837
Neuester Beitrag:09.02.24 10:22von: jd162138Leser gesamt:218.053
Forum:Börse Leser heute:184
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28 | 29 | ... 34  >  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippams

 
  
    #626
25.07.23 16:06
bin mal mit etwas Spielgeld rein in AMS .. einfach nur zum Spaß;-)
Mein Tipp für Freitag ist 7,5 Euro, also 80 cent mehr pro Aktie als heute.
Kann aber auch um genau so viel Cent nach unten gehen.
Gefühlt ein bisschen besseres Chancenverhältnis als Roulette, wegen der Hella-Zahlen :-)  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippans

 
  
    #627
25.07.23 16:08
wenn‘s gut geht, dann gehe ich gut essen, wenn’s schlecht läuft, dann muss der Kater endlich Mäuse fangen und nicht immer auf das Katzenfutter setzen :-))  

125 Postings, 1074 Tage stonedge@JacktheRipp

 
  
    #628
26.07.23 13:14
Du wirst gut essen gehen, aber etwas später musst du Tellerwaschen :-)

Hella finde ich nicht geeignet zum Vergleich, sonst wären die Absatzzahlen schon im letzten Q nicht rückläufig gewesen. AMS/Os muss sich diesbezüglich neue Absatzmärkte suchen. Licht ist zwar wichtig in der Automobilindustrie, aber alle deutschen Hersteller schauen extrem auf die Kosten (Margendruck). Ich würde es nicht verstehen wenn es jetzt anders ausschauen würde. Me. gibt es nur Licht/Blicke in aufgebrauchten Lagerbeständen, und einer Äusserung betr. MicroLed. aber sonst, Halleluja..  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippabwarte stonedge

 
  
    #629
27.07.23 00:28
mein Gefühl für den AMS-Kurs ist bisher eine sehr gute Glaskugel gewesen ;-)
Ich vertraue mir da zu 100% :-))
Ich werde ohne Tellerwaschen gut essen gehen ;-)
 

5833 Postings, 3886 Tage dlg.AMS / Aixtron

 
  
    #630
1
27.07.23 09:21
Hi Jack, ich drücke Dir die Daumen, ich habe dieses mal nicht den Mut, vor den Zahlen einzusteigen - zumal wir jetzt ja schon knapp 20% in der Aktie in den letzten beiden Wochen gesehen haben.

Muss stonedge aber auch leider Recht geben, dass schon im ersten Quartal AMS bereinigter Umsatz bei -18% (?) war, während Hella zweistellige Wachstumsraten gemeldet hat. Scheint also nicht der beste Gradmesser zu sein, wie Du selber geschrieben hast. Habe leider auch null Previews für die AMSO Zahlen gesehen, das macht es für mich noch schwieriger.

Aixtron macht heute mal wieder extrem Spaß und bekräftigt die Annahme, dass erst die microLED Infrastruktur profitiert, bevor die Hersteller wie AMSO profitieren (N.B. ist natürlich nicht nur microLED bei Aixtron).  

5833 Postings, 3886 Tage dlg.STM

 
  
    #631
1
27.07.23 11:45
Las sich auch nicht so schlecht und der Kurs honoriert das mittlerweile auch: https://www.reuters.com/technology/...3-sales-438-billion-2023-07-27/

Noch ein gutes Indiz für morgen, darf AMSO halt nur noch den Outlier spielen.  

22 Postings, 1165 Tage AndirkGlaskugel

 
  
    #632
1
27.07.23 17:43
Wenn du mit deinen paar Kröten fürs Abendessen den Kurs so bewegst Respekt :)

Ich hoffe auch das morgen mal wieder was gutes kommt.

Ps borgt mir mal deine Glaskugel bei der AT &S :)  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippandirk

 
  
    #633
27.07.23 19:44
@andirk: meine Glaskugel funktioniert leider ausschließlich bei AMS und auch da hat sie manchmal Eintrübungen….
Morgen früh wird sich‘s zeigen, was ich abends essen kann ;-)  

5833 Postings, 3886 Tage dlg.Nachbörsliche Meldung

 
  
    #634
27.07.23 21:50

5833 Postings, 3886 Tage dlg.Meine

 
  
    #635
27.07.23 21:57
Ersteinschätzung dazu: ja, einige Kommentare lesen sich gut, aber der gesamte Grund-Tenor der Nachricht ist mE ziemlich negativ. Warum der Kurs nachbörslich leicht anzieht, erschließt sich mir nicht. Wenn ich investiert wäre, würde ich die 4min zum Ausstieg nutzen. Gleich mehr.  

5833 Postings, 3886 Tage dlg.Ergänzung, sorry vorab

 
  
    #636
2
27.07.23 22:36
Erster Gedanke: „Umsatz im zweiten Quartal liegt bei 851 Mio. EUR; bereinigte EBIT-Marge im zweiten Quartal liegt bei 5,9% (…) Erwarteter Umsatz im dritten Quartal von 840-940 Mio. EUR und erwartete bereinigte EBIT-Marge von 5-8%“. Wenn ich die Zahlen (schlecht) runde, dann ist die Erwartung für Q3 ähnlich wie für Q2. Früher hatte Q3 einen signifikanten Mehrumsatz (+ Profitabilität) ggü Q2 gezeigt. Wo ist das geblieben? Macht man gar keine Umsätze mehr im Consumer Bereich?

Zweiter Gedanke: für 2024 lag die Guidance mal bei „EUR 4,9 Mrd. +/- EUR 300 Mio und bereinigter EBIT-Marge von 15% oder höher“ (April 2022), wurde dann auf „Aktualisierte Mittelfristziele von EUR 4,7 Mrd. +/- 300 Mio. Umsatz und 13% +/- 100 Basispunkte“ (November 2022) gesenkt, um dann schließlich bei „Finanzziele für 2024 innerhalb der unteren Hälfte der Erwartungsspanne für Umsatz und EBIT-Marge zu erreichen“ (Februar 2023) zu landen. Ergo waren das implizit ca. 4,4 Mrd. Umsatz, die AMS damals geguidet hat. Die neuste Sprachregelung von heute Abend lautet nun „Vorläufige Einschätzung für Geschäftsjahr 2024: Umsatzrückgang aufgrund von Portfolioentscheidungen“ (Juli 2023). Erwartet wird für dieses Jahr von den Analysten ein Umsatz von ca. 3,7 Mrd. Euro. Wenn AMSO nun von einem Umsatzrückgang im nächsten Jahr ausgeht, sprechen wir vllt von 3,5-3,6 Mrd. Euro als neue Guidance. Laut der News sollen 0,3-0,4 Mrd. Euro durch Teilverkäufe wegfallen. Heißt aber auch, dass die pro-forma Erwartung dann bei 3,8-4,0 Mrd. Euro liegen würde.

D.h. dass die Guidance von AMSO innerhalb von nur 15 Monaten von 4,9 Mrd. auf 4,7 Mrd. auf 4,4 Mrd und nun auf 3,9 Mrd. in der Mitte gefallen ist – oder seht Ihr das anders? Harter Tobak!

Dritter Gedanke: durch die ganze Nachricht lese ich „herausfordernd“, „schwierig“, „uneinheitlich“, „Der Preisdruck bleibt hoch“, etc. Die Releases von Hella, NXP, STM lasen sich anders. Was mich insbesondere stört bzw. stören würde, ist, dass der folgende Absatz aus dem Q1 Bericht komplett gestrichen wurde: „Unter Berücksichtigung der aktuellen Konjunktur- und Markttrends und basierend auf aktuellen Informationen und Wechselkursen bleibt ams OSRAM vorsichtig optimistisch, von einem sich verbessernden Nachfrageumfeld in der 2. Jahreshälfte zu profitieren.“

Vierter Gedanke: da werden zwar weitere 150 Mio an Effizienzgewinnen avisiert, dafür gibt es aber auch 1,3 Mrd. Abschreibung (endlich kann biona das lesen) und 50 Mio weitere Einmalaufwendungen.

Fünfter Gedanke: „Erörterungen zur Refinanzierung schreiten gut voran“ Was ist denn das für eine Formulierung?! Die trauen sich noch nicht mal von „Verhandlungen schreiten voran“ zu schreiben, sondern lediglich von „Erörterungen“? Zumal es dann mit keiner Silbe mehr im Text erwähnt wird. Sorry, aber noch weniger Enthusiasmus bei dem für AMSO wichtigsten Thema kann man eigentlich gar nicht mehr darbieten.

Sechster Gedanke: „Das Unternehmen erwartet ein durchschnittliches Umsatzwachstum von sechs bis zehn Prozent (2023-2026) auf der neuen, reduzierten Basisstruktur“ 6-10% bis 2026? Entweder mache ich einen Fehler beim Basiseffekt, aber wo ist denn da der Consumer Gewinn bei Apple und vor allem microLED ab 2025?

Siebter Gedanke: ist dann das 3D Sensing bei AMSO komplett am Ende? „Das Unternehmen wird sich von nicht zum Kerngeschäft gehörenden und weniger leistungsstarken Bereichen mit einem Umsatz von 300 bis 400 Mio. EUR trennen. Dazu gehören unter anderem passive optische Komponenten.“ Liest sich so, dass man die proximity Sensoren behält, aber sonst alles im Bereich Consumer verkaufen will.


Also, vllt sehe ich das zu negativ, da ich biased bin. Ich sehe die Release insgesamt als sehr negativ, aber vllt sieht der Markt das anders bzw. es ist schon eingepreist. Was mich aber schon wieder extrem abschreckt, ist die Informationspolitik des Unternehmens: a) der Satz zur Erholung in H2 fällt weg, wird gar nicht mehr erwähnt; b) dass die 2024er Guidance signifikant eingedampft wird, wird verschleiert und nicht beim Namen genannt und c) die Aussage (bzw. Nicht-Aussage) zur Refinanzierung, dem „elephant in the room“. Mal schauen, was morgen noch bei der Berichterstattung + Call kommt. Es fällt mir extrem schwer zu glauben, dass der Kurs gut reagiert - gerade nach den vergangen zwei Wochen mit dem deutlichen Kursplus.  

125 Postings, 1074 Tage stonedgeErste Infos..

 
  
    #637
1
28.07.23 00:15
Ja so in etwa habe ich mir das auch vorgestellt, und was dlg da schreibt ist ziemlich auch meine Sichtweise!? Da wird heimlich, so quasi mit Ausblenden der Vergangenen Jahre, alles als positiv und neu verkauft! Ich glaube auch nicht dass man dies so billig den Investoren verkaufen kann.
Ich stehe dazu, AMS gibts umsatztechnisch kaum mehr, Osram wurde zusammengestrichen und der Rest macht ohne wirklich neue Absatzgeschäfte den verbleibenden Umsatz bei niedrigen Margen. Was bleibt sind enorme Schulden die das Gebilde noch Jahre lang belasten wird!  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippvielleicht hilft das

 
  
    #638
1
28.07.23 00:18
Milliardenabschreibung und hohe Schulden: Neuer AMS-Osram-Chef will Konzernteile abspalten

Der neue CEO nimmt eine Milliardenabschreibung vor und will Konzernteile abspalten. Auch der Vorstand wird verkleinert.
München Der neue AMS-Osram-Chef Aldo Kamper will den kriselnden Konzern angesichts hoher Schulden und Verluste radikal umbauen. „Die Firma hat unbestreitbar eine starke Substanz“, sagte Kamper dem Handelsblatt. Doch müsse man die Risiken reduzieren, sich auf die Stärken konzentrieren und das Unternehmen wieder zur Ruhe bringen.Die Lage bei dem Licht- und Sensorikspezialisten ist ernst: Die Nettofinanzverschuldung, die vor allem aus der Übernahme des Traditionskonzerns Osram durch die kleinere österreichische AMS resultiert, lag zuletzt bei rund zwei Milliarden Euro. „Wir haben eine Aufgabe vor uns, die Demut verlangt“, sagte Kamper. Das Unternehmen müsse sich stärker fokussieren und die operative Performance verbessern.
Kurzfristig verschärft sich die Lage. Kamper verkündete – nicht zahlungswirksame – Abschreibungen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro, die den Konzern im zweiten Quartal tief in die Verlustzone gedrückt haben dürften.
Zehn Prozent des Konzerns sollen abgegeben werden
Kamper kündigte die weitere Abspaltung von Konzernteilen an. „Wir verabschieden uns von einigen Geschäften, die uns wenig Spaß und Freude bereitet haben.“ Man werde sich von „Bereichen abseits des Kerngeschäfts mit einem Umsatzvolumen von 300 bis 400 Millionen Euro trennen“. Dies entspricht rund zehn Prozent der Gesamterlöse. AMS-Osram wolle sich auf intelligente Sensoren und Emitter konzentrieren.
AMS hatte Osram nach einem Bieterwettkampf gegen den anfänglichen Widerstand in München übernommen. AMS-CEO Alexander Everke hatte die Umsätze von AMS auch mithilfe der Osram-Übernahme seit 2006 verzehnfacht. Sein Führungsstil war aber umstritten. Er lenkte das Unternehmen aus Premstätten heraus, die Aktie ist in der Schweiz notiert.
Everke sagte zu seinem Abschied: „Zwei Jahre nach der vollständigen operativen Übernahme von Osram ist die Integration beider Unternehmen in einen gemeinsamen Konzern weit vorangeschritten.“
Zehn Prozent des Konzerns sollen abgegeben werden
Kamper kündigte die weitere Abspaltung von Konzernteilen an. „Wir verabschieden uns von einigen Geschäften, die uns wenig Spaß und Freude bereitet haben.“ Man werde sich von „Bereichen abseits des Kerngeschäfts mit einem Umsatzvolumen von 300 bis 400 Millionen Euro trennen“. Dies entspricht rund zehn Prozent der Gesamterlöse. AMS-Osram wolle sich auf intelligente Sensoren und Emitter konzentrieren.
AMS hatte Osram nach einem Bieterwettkampf gegen den anfänglichen Widerstand in München übernommen. AMS-CEO Alexander Everke hatte die Umsätze von AMS auch mithilfe der Osram-Übernahme seit 2006 verzehnfacht. Sein Führungsstil war aber umstritten. Er lenkte das Unternehmen aus Premstätten heraus, die Aktie ist in der Schweiz notiert.
Everke sagte zu seinem Abschied: „Zwei Jahre nach der vollständigen operativen Übernahme von Osram ist die Integration beider Unternehmen in einen gemeinsamen Konzern weit vorangeschritten.“  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippdlg

 
  
    #639
28.07.23 00:31
ja, man kann definitiv sagen, dass der Laden im A. ist ;-)
Trotzdem halte ich es noch für realistisch, dass morgen noch ein grünes Zeichen steht, weil endlich mal so etwas wie Ehrlichkeit eingetreten ist .. kann aber auch das Gegenteil sein.
Die Frage ist auch: Wo ist der angebliche Apple-Designwin im Sensorbereich ?
Der müsste sich doch in der Q3 Aussicht bemerkbar machen ?

Ansonsten: armes Deutschland, dass eine Firma dieser Größenordnung nach Österreich verkauft wurde und mehr oder weniger ruiniert wird … da hätte man ja gleich an die Chinesen verkaufen können :-))  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippams

 
  
    #640
28.07.23 07:01
https://www.ots.at/presseaussendung/...q2-am-oberen-ende-der-prognose

Ein großer Teil der Verluste sind auf den Apple-design-lost zurückzuführen…
Mensch @dlg: wie oft hattest Du vorgerechnet, was für Konsequenzen der Verlust vor allem mittelfristig hat. Und da gab es einige, die das heruntergeredet hatten.

In einem anderen Bericht hatte ich noch gelesen, dass man den Structured light Bereich sogar verkaufen möchte. Das klingt für mich klar nach Aufgabe der Gesichtserkennungs-Geschichte, also nix mit face-id under screen von AMS.

Automobilbereich sei schwierig … hmm warum hatte jeder andere eigentlich Rekordzahlen im Auto-Zuliefererbereich Halbleiter und Opto (z.B Hella)

bis Ende 2024 „vielleicht“ leichtes Plus beim freecashflow klingt ein wenig makaber hinsichtlich der großen Schuldenrückzahlung in 2025. Mit was möchte man zurückzahlen ? Mit Kaiserschmarrn ? :-)

Und wo soll dieser Apple-Sensorik-design-win sein ? Ist der doch erst 2024, oder nie ?
Und welche Art von Win soll das sein, wenn man structured light ausschließen kann ?  

1744 Postings, 1414 Tage IanBrownAmso

 
  
    #641
1
28.07.23 07:25
Moin,
es scheint tatsächlich eine Abkehr vom Consumer Bereich zu geben! Verkauf Consumer Geschäfte wird anstehen.

Apple Win war im sensorik Bereich an 2024, also Ende. Dieser wird unter einzelne Consumer Aufträge fallen.

Microled Zeitalter wird Karten neu mischen lassen, aber wir wissen nicht wann es beginnt.

Refinanzierung, rechne mit Ausgabe von wandelschuldverschreibungen im Rahmen der refi. Es wird viele Interessenten geben, die sich die Chance auf microled antuen! Werden  

310 Postings, 1353 Tage nihaoma1ams

 
  
    #642
28.07.23 07:27
The Group expects to grow its revenues with a CAGR of 6-10% 2023 to 2026 from the reduced base which means the new semiconductor core portfolio in the Semiconductor segment in addition to the Lamps & Systems segment.

das geplante einstellige Wachstum ist harter Tabak. aber vielleicht Mischkalkulation, im semiconductor Bereich höher und im lamps&system Bereich niedriger.


The non-core and lower performing portfolio with revenues of around EUR 300 to 400 million - including amongst others - passive Optical Components, will be exited.

ich schätze, unter den passiven optischen Komponenten fallen auch die diffraktiven optischen Elemente (structured light)?? man scheint viel zu verkaufen, was Everke im Face-ID, etc. zusammengekauft hat? im Grunde braucht man das als Konsument nicht, interessanter sind wahrscheinlich die 3D world facing Sensoren

Ich bin echt gespannt, was der Markt heute daraus machen wird.  

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippsodele

 
  
    #643
28.07.23 08:11
wo kann man denn heutzutage noch für zweihundert-Fuffzig Euro essen gehen ? :-))
Natürlich entschuldige ich mich ausdrücklich dafür, dass der Tipp wider besseren Wissens fast hingehauen hat / bzw. sogar noch exakt hinhauen wird :-))
Was für ein Wahnsinn. Die Welt ist bekloppt :-))

Da offenbart sich eine Firma ihrer Unfähigkeit und der Kurs steigt :-))  

1744 Postings, 1414 Tage IanBrownamso

 
  
    #644
28.07.23 08:30
es hat ja nun wirklich keiner damit gerechnet, dass amso plötzlich operativ den Jesus nach Ostern macht!

der plan ist: Überleben-refinanzieren- warten auf microled.

was mich super interessiert mit verweis auf nihoma bemerkung, dass eventuell face sensing sachen eingestampft werden.

als großer vorteil von microled wurde immer die leichte integration von sensoren in das microled display genannt, da war meine annahme, dass amso da crossselling effekte draus ziehen, kann. ich dachte microled plus sensoren im package aus einer hand brächte amso in verschiedene pole positions.

da käme mir der face id wegfall spanisch vor.

bin gespannt ob man da was hört, aber das ist zukunftsmusik, am ende braucht man nur microled als massenmarkt um hohe zweistellige kurse erreichen zu können (wenn man überlebt :-))  

125 Postings, 1074 Tage stonedge@JacktheRipp

 
  
    #645
28.07.23 08:36
Also ich mag dir dass ja absolut gönnen… Aber dass mit dem Tellerwaschen aus den vergangenen Quartalen sollte dir schon schrumplige Hände gegeben haben :-)

Hoffe nun auch dass es nachhaltig Boden findet… aber die Schulden auf Sicht eines immer kleiner werdenden
Unternehmens bereitet schon Sorge, ich lasse das Zahlenspiel jetzt mal aussen vor…  

10849 Postings, 4612 Tage herrscher2Traden

 
  
    #646
28.07.23 08:37

Es ist doch immer das Gleiche hier!

Bei 5,xx rein - bei über 7 mit stop entspannt raus!

Meine Frau und ich waren heuer sogar schon am Roten Meer - auf Kosten von amso! 😜

Super Konzern - hier gilt der Grundsatz der Einfachheit anstatt akribischer Analysen!

Meiner bescheidenen Meinung nach natürlich nur!  

1744 Postings, 1414 Tage IanBrownherrscher

 
  
    #647
28.07.23 08:39
bei amso wie am roten meer: watch the sharks!
 

5833 Postings, 3886 Tage dlg.Guten Morgen

 
  
    #648
28.07.23 08:40
Jack, erst mal meinen Glückwunsch zu Deinem gelungenen Trade - in der Tat bist Du so ein bißchen der "Der-mit-dem-AMS-Kurs-tanzt", well done. Wenn Du extra Schafskäse weglässt, kannst Du damit romantisch zu zweit Dir nen schönen Döner holen, oder?

Habe mir die heutigen Unterlagen noch nicht angeschaut, kommentiere ich später. Vllt erklärt sich die bisherige Kursreaktion dadurch, dass endlich mal ETWAS (was auch immer) passiert und unternommen wird. Nur was hilft das, wenn dabei sichtbar wird, wie schlimm es um das Unternehmen steht? Also wenn der Guidance Cut für das nächste Jahr von 4,3 auf 3,9 Mrd. an der Börse gut aufgenommen wird, dann muss ich zugeben, dass ich nach 30 Jahren Börse immer noch viel zu lernen habe.

Daher noch mal meine Frage an Euch: seht Ihr das mit dem Guidance Cut für 2024 genauso oder habe ich mich "verrechnet"?

Später mehr.

 

1744 Postings, 1414 Tage IanBrowndlg

 
  
    #649
28.07.23 08:50
das wird schon so passen mit deiner annahme.

 

5606 Postings, 3059 Tage JacktheRippumsatz

 
  
    #650
28.07.23 09:02
@dlg: wenn ich das richtig verstehe, dann kommt der Umsatz-Cut durch die 300-400 mio Umsatz der Prismen usw (also structured light) die man verkaufen möchte und deshalb deren Umsätze wegfallen.
Ist mir allerdings ein Rätsel wer so etwas kaufen könnte, zumal Apple sicherlich Knebelverträge für die ewige Belieferung hat… OK vielleicht kauft‘s ja Apple für nen Apple und ein Ei ab ;-) oder irgendein anderer Apple-Zulieferer ..  

Seite: < 1 | ... | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28 | 29 | ... 34  >  
   Antwort einfügen - nach oben