InflaRx - Biotechunternehmen aus Jena


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 27.06.20 11:24
Eröffnet am: 02.04.20 07:36 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 160
Neuester Beitrag: 27.06.20 11:24 von: Zockidoki Leser gesamt: 17.306
Forum: Börse   Leser heute: 21
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

2140 Postings, 3434 Tage MilchKaffeeInflaRx - Biotechunternehmen aus Jena

 
  
    #1
2
02.04.20 07:36
InflaRx N. V. - Ein Biotech-Unternehmen aus Jena.

Direkt angesiedelt am Institut für Biochemie und Biophysik in Jena forscht das Unternehmen an  Produkten zur Entwicklung monoklonaler Antikörper.

Technologie (IFX-1): https://www.inflarx.de/Home/Research---Development/Technology.html

Board: https://www.inflarx.de/Home/About-Inflarx/Management.html

Pipeline: https://www.inflarx.de/Home/Research---Development/Pipeline.html  
134 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

131 Postings, 930 Tage ZockidokiIn Anbetracht des Kursverlaufs

 
  
    #136
2
05.06.20 19:34
scheint sich die Vorfreude der Anleger darauf in Grenzen zu halten.  

24 Postings, 252 Tage A.77Kursverlauf

 
  
    #137
3
06.06.20 07:45
Ich meine, derzeit sind andere Bereiche interessanter, Wasserstoff etc.
Und Corona ist zwar noch da aber nicht mehr so dramatisch in den Medien.
Aber sobald neue Panik Nachrichten in den Medien auftreten, kommt der
Kurs wieder in Schwung. Meine Meinung.  

Optionen

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiBioNTech

 
  
    #138
1
12.06.20 06:56
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...toff-hoffnung-16810808.html
Vielleicht bekommt auch unsere Firma bald Geld vom Staat! In Sachen Corona sitzt das Geld locker!
SIR  

663 Postings, 1672 Tage St.MartinInflarx

 
  
    #139
1
15.06.20 21:56
Da ist doch etwas im Busch.
Zeitweise +10% heute.
Weiß jemand mehr?
Ich konnte keine News hierzu finden.
Oder wird die Aktie zur Zeit in diversen Gruppen & Foren gepuscht?
Im Voraus Besten Dank für Eure Rückinfo.
Allen investierten, viel Glück & Erfolg.
Lg. St. Martin  

4361 Postings, 1547 Tage tom.tom@ST.MARTIN

 
  
    #140
3
16.06.20 13:37
Es ist fast die Mitte des Jahres , da sollten nach Aussagen von Niels Riedemann, die FDA Entscheidung zur III Phase HS laufen!

Allein die Aussicht auf Phase III, im Mai 2019, hat den Kurs über 50 US Dollar steigen lassen....

...wenn die FDA die Studie zeitnah durchwinkt....gibt es einen BIG BANG!  

24 Postings, 252 Tage A.77Mai 2019

 
  
    #141
1
17.06.20 07:25
Ich hab mir mal den Chart angeschaut, aber ab Mai ging es dort bergab.  

Optionen

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfi12$

 
  
    #142
1
17.06.20 08:00

24 Postings, 252 Tage A.77Kursrutsch

 
  
    #144
1
17.06.20 14:13
Was war den da los, weiss jemand etwas neues ?  

Optionen

33532 Postings, 7305 Tage Robindie wollen

 
  
    #145
1
17.06.20 16:05
Stoploss raushauen  unter € 5 .  

Optionen

33532 Postings, 7305 Tage Robin20%

 
  
    #146
1
17.06.20 16:14
im minus Stuttgart und Tradegate . WOW .  

Optionen

734 Postings, 930 Tage Yamamura72Uff das wird blutig heute

 
  
    #147
1
17.06.20 18:52
Wo wird der Tiefpunkt sein? Gehen oder bleiben? Die Daten sind echt enttäuschend. Das mit dem leicht positiven 28-tage Mortalitätswert ist glaube ich nur noch ein Strohhalm. Vielleicht hat man Glück und es gibt einen leichten Vorteil, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es einfach ein Zufall war. Es sind ja nur wenige Patienten behandelt worden. Ich persönlich sehe hier wenig Hoffnung. Schade.  

24 Postings, 252 Tage A.77Kurssturz

 
  
    #148
1
17.06.20 19:35
Ja jemand etwas gefunden für diesen Kurs Rutsch?
Oder hat es mit der Meldung auf ntv zu tun ?  

Optionen

734 Postings, 930 Tage Yamamura72Ja die Ergebnisse der Phase 2

 
  
    #149
1
17.06.20 22:00
Sind schlechter als erwartet. Nach 5 Tagen kein Unterschied zu Patienten die nur intensiv behandelt wurden, nach 28 Tagen leicht geringere Sterblichkeitsrate als bei Patienten die es nicht bekommen haben. Das ist wie die Wirkung von Salbeitee bei Halsschmerzen. Es hilft zwar etwas, aber nicht gravierend. Die Welt wird man damit nicht retten können.  

4361 Postings, 1547 Tage tom.tom@ Yamamura72:

 
  
    #150
2
17.06.20 22:31
Ist doch Unsinn was du da erzählst, die Mortalitätsrate in der Kontrollgruppe lag doppelt so hoch, wie bei der, die mit  IFX-1
behandelt wurden...und bei einem der zwei Toten gab es Probleme mit dem Beatmungsschlauch...der andere hatte schon
heftige "Pre-Covid 19" Erkrankungen...

Ich denke...die Angehörigen der Kontrollgruppen Erkrankten wünschten sich...dass ihre Liebsten auch mit IFX-1
behandelt worden wären!  

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiWenn man den 3Monats Chart

 
  
    #151
1
17.06.20 22:52
Sich von Steinhoff in USA anschaut, so gab es mit 20 Millionen gehandelte Aktien Anfang April einen schönen Kursanstieg! Heute nicht mal ein Viertel der. gehandelten Aktien von damals!?
SIR  

734 Postings, 930 Tage Yamamura72Wir werden sehen

 
  
    #152
1
17.06.20 23:18
Solche Ergebnisse kann man nur richtig auswerten, wenn höhere Anzahl an Patienten behandelt wurde und die Zahlen signifikanter sind. Bei jeweils 15 Patienten in einer Gruppe kann man das noch nicht so signifikant sehen. Wenn es 300 Patienten (150 vs. 150) gewesen wären und in einer Gruppe 40 und in der anderen 20 gestorben wären, dann wäre das Ergebnis klarer. Aber der heutige Rückgang im Kurs sagt mir, dass es andere auch so deuten.  Bei so wenig Testpersonen ist die Varietät an Symptomen, Grundstatus vor Gabe und Vorerkrankungen zu groß.  

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiSorry, Korrektur!

 
  
    #153
18.06.20 06:23
Wenn man sich den 3 Monatschart
Sich von InflaRX in USA anschaut, so gab es mit 20 Millionen gehandelte Aktien Anfang April einen schönen Kursanstieg! Heute nicht mal ein Viertel der. gehandelten Aktien von damals!?
SIR  
 

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiNews

 
  
    #154
18.06.20 09:23
4. InflaRx's IFX-1 kann den Oxygenierungsindex nicht verbessern, verbessert aber die Sterblichkeit in der Covid-19-Studie
Die Aktien von InflaRx (IFRX) stürzten um mehr als 25 Prozent ab, da der Phase II-Teil der Phase II/III-Studie mit IFX-1 bei Patienten mit schwerer COVID-19-Pneumonie den primären Endpunkt der relativen Veränderung des Oxygenierungsindex von der Basislinie bis zum Tag 5 nicht erreichte.
Die IFX-1-Behandlung war jedoch im Vergleich zur Gruppe mit der besten unterstützenden Behandlung mit einer niedrigeren 28-Tage-Gesamtmortalität verbunden, zusammen mit Trends in der Verbesserung der Krankheit, wie durch weniger Patienten mit Nierenbeeinträchtigungen, die anhand der geschätzten glomerulären Filtrationsraten beurteilt wurden, mehr Patienten mit einer Umkehrung der Blutlymphozytopenie und einer stärkeren Senkung der Laktatdehydrogenase-Konzentrationen belegt wurde, so das Unternehmen.
Darüber hinaus waren bei IFX-1-behandelten Patienten die Lungenembolien, die als schwerwiegende unerwünschte Ereignisse gemeldet wurden, im Vergleich zum besten Unterstützungsarm geringer.
Der Phase II-Teil der Studie von IFX-1 umfasste insgesamt 30 Patienten, wobei in jedem Arm 15 Patienten behandelt wurden - IFX-1 plus beste unterstützende Behandlung oder beste unterstützende Behandlung allein.
InflaRx wird den Phase III-Teil der Studie mit 28-Tages-Gesamtmortalität als primärem Endpunkt fortsetzen, einem akzeptierten regulatorischen primären Endpunkt f

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://www.rttnews.com/3104466/...rx-to-continue-covid-19-trial.aspx  

131 Postings, 930 Tage ZockidokiWenn man es optimistisch betrachtet,

 
  
    #155
2
18.06.20 10:58
werden von 100 Unternehmen, die sich mit der Entwicklung eines Covid 19-Impfstoffes befassen, circa 90 scheitern, d. h. wenn ich Aktien von so einem Unternehmen kaufe, beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ich die richtigen Aktien gekauft habe, circa 1 : 9 bei optimistischer Betrachtung.  

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiDie Chance beim Roulette sind somit

 
  
    #156
18.06.20 12:02
viel schlechter als bei InflaRx!

SIR  

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiIst dies der Grund für den Kurssturz?

 
  
    #157
19.06.20 10:18
An der EUREX laufen Futures und Optionen zu den folgenden Zeitpunkten aus:
STOXX-Familie: zwischen 11:50 und 12 Uhr
DAX, TecDAX um 13:00 Uhr, der MDAX fünf Minuten später
Aktien um 17:30 Uhr
Das heißt, dass die Abrechnungspreise zum jeweiligen Zeitpunkt festgestellt werden, mit denen die Optionen und Futures bewertet werden. Als vorläufiger Höhepunkt des Hexensabbats gilt somit auch das sogenannte Fixing zur Mittagszeit. Häufig –allerdings nicht immer – kehrt sich die Marktentwicklung vom Vormittag dann in die entgegengesetzte Richtung um.
Die Zeiten unterscheiden sich im internationalen Vergleich jedoch etwas. So verfallen Derivate auf schweizerische Aktien um 17:20 Uhr, in den USA ist um 15:30 Uhr Stichtag und in Italien laufen sie sogar bereits am Vortag aus.
Aufgrund der hohen Absätze werden die Aktienkurse in der Regel erst ein bisschen später festgestellt als üblicherweise. Der DAX-Schlusskurs steht deswegen erst mit mehreren Minuten Verzögerung fest.  

24 Postings, 252 Tage A.77Kurs bröckelt

 
  
    #158
23.06.20 10:43
Ist noch wer investiert und wie seht ihr die Chancen das sich der Kurs wieder erholt ?
Danke für Eure Einschätzung  

Optionen

1159 Postings, 3437 Tage MSirRolfiTrump ist unsere Rettung!

 
  
    #159
25.06.20 09:30
Er wollte ja weniger testen und so den Virus besiegen! Nun klappt es nicht! Neuinfektionen wieder auf Rekordhoch! Empfehle ihm InflaRx zu kaufen um die Auswirkung bei schwerem Verlauf zu lindern! So könnte er seine Wiederwahl retten! "Wiederwahl retten" muss jeder für sich selber entscheiden, der Aktie jedenfalls würde es gut tun!
SIR  

131 Postings, 930 Tage ZockidokiWenn´s dieses Mal nicht klappt, klappt es

 
  
    #160
2
27.06.20 11:24
ja vielleicht bei der nächsten Pandemie ;-).  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben