Warum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist


Seite 151 von 151
Neuester Beitrag: 17.10.23 08:02
Eröffnet am:18.03.20 10:13von: Anti Lemmin.Anzahl Beiträge:4.763
Neuester Beitrag:17.10.23 08:02von: DingLeser gesamt:580.505
Forum:Talk Leser heute:49
Bewertet mit:
36


 
Seite: < 1 | ... | 147 | 148 | 149 | 150 |
>  

58425 Postings, 4867 Tage boersalinoWissen die Dänen etwa mehr als wir?

 
  
    #3751
4
28.04.22 15:48
Kann Lauterbach da noch Missionar werden?

Fragen über Fragen.  

80400 Postings, 7241 Tage Anti LemmingWer nicht so viel vorbestellt hat,

 
  
    #3752
4
28.04.22 15:51
dem fällt auch der "Abschied" vom Impfen leichter. Zumal jetzt schwere, teils tödliche Hepatisfälle bei Kindern um 5 Jahre mit der Covid-Impfung in Zusammenhang gebracht werden. Ergebnis ist noch offen.  

58425 Postings, 4867 Tage boersalinoMüssen wir denn da nicht wirtschaftlich denken?

 
  
    #3753
2
28.04.22 16:04
Das könnte sich doch immer noch rechnen ...irgendwie !!  

4516 Postings, 1033 Tage Unzenhamster@3755

 
  
    #3754
2
28.04.22 16:29
wegen der Überbevölkerung, oder welche Rechnung ist gemeint?  

58425 Postings, 4867 Tage boersalinoDie AB-Rechnung

 
  
    #3755
3
28.04.22 18:29
Aber wir Kleinen stehen da dann sowieso nur dumm rum.  

1447 Postings, 1446 Tage SturmfederAuch wenn hier und da

 
  
    #3756
5
07.05.22 13:10
im Land schon spürbar Mangel herrscht, leichter Impfstoff und schwere Waffen sind für die Koalition der Willigen noch reichlich und zudem kostenlos zu haben. Gute Freunde bis in den Tod. An dieser Stelle daher meinen Dank an Karl Gernegroß und Annalena Möchtegern, die einfach wissen worauf es im Leben wirklich ankommt.  

1447 Postings, 1446 Tage SturmfederSchluss mit dem Entzug

 
  
    #3757
1
15.06.22 10:39
Impf.tv sendet wieder. Spritzen-Karl empfiehlt die Auffrischimpfung für alle, die im Risiko leben.  

1447 Postings, 1446 Tage SturmfederSieht ganz danach aus

 
  
    #3758
3
27.06.22 12:31
als könne auch Sommercorona mir Ungeimpften nicht das Geringste anhaben. Trotzdem sollte man den staatszersetzenden Schnupfen weiterhin intensiv unter Beobachtung stellen. Die Angst vor überquellenden Intensivstationen und zusätzlich leeren Gasspeichern könnten ab dem kommenden Herbst die Toilettenpapierproduzenten restlos überfordern. Und wer kann schon sicher sagen, was bis dahin den Verdauungstrakt noch so alles auf Trab halten wird?  

1447 Postings, 1446 Tage SturmfederSchnupfen-, Hitze-, Flut-

 
  
    #3759
3
18.07.22 11:20
und demnächst wohl auch noch reichlich Kältetote. Der Tod durch die Kraft der Natur gehört längst genauso zu Deutschland wie der Islamist und der "eine Mann" mit Axt und Machete.

Noch geht es auf den Autobahnen eng zu und so mancher Zug muss wegen Überfüllung vorzeitig geschlossen werden, doch der Tag naht, wo man die Eintrittskarte für ein Spiel Dortmund gegen Bayern kurz vor Anpfiff an der Tageskasse lösen kann. Die Regierung kann den Bürgern kein Leben in Geborgenheit mehr garantieren. Selbst das Erreichen des Ruhestandes ist zu einer höchst unsicheren Angelegenheit geworden. Der vorzeitige Tod rafft den guten Deutschen gleich reihenweise dahin. Unglaublich, aber so steht es Tag für Tag geschrieben.

Deutschland schafft sich weiterhin ab und das Dasein zwischen Bangen und Hoffen wird zur Tortur. Tausend Fragen, keine Antworten. Wird die Türkenküche in Mainz jemals einen wirksamen Impfstoff gegen Hüsterchen gebacken bekommen und kommt man im nächsten Winterurlaub rechtzeitig unter der Daunendecke hervor, um sein Handtuch auf der Liege vor der Hotelheizung zu platzieren?

Entspannung war gestern und die grüne  Wendereligion fordert den vollen Einsatz von Körper und Geist. Jetzt noch die letzten finanziellen Ressourcen raushauen, um für alle Unwägbarkeiten gewappnet zu sein lautet das Gebot der Stunde. Dreifache Sicherheit in allen Lebenslagen kombiniert mit einer Sechs-Augen-Kontrolle sind ebenso überlebenswichtig geworden wie die akurate Mülltrennung.

Dabei hätten acht Wochen (in Anlehnung an die Threaderöffnung) gründliches Nachdenken mehr als ausgereicht, um sich jeweils auch ganz anders zu entscheiden. Doch so steht uns wohl mindestens eine siebenjährige Plage ins Haus. Und wenn dann unter all den Notfallverordnungen die Demokratie noch zu finden ist, dann kommt erst noch die Zeit des Wundenleckens.  

1447 Postings, 1446 Tage SturmfederEines muss man Comandante Carlos lassen

 
  
    #3760
22.07.22 10:17
Der reitet das tote Pferd bis ihn eine Coronainfektion aus dem Sattel haut.  

5245 Postings, 7845 Tage DingDas Sterben nimmt kein Ende

 
  
    #3761
3
04.08.22 14:08
in Deutschland und auf der ganzen Welt.
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

Jetzt stehen wir in Deutschland sogar schlechter da, als die Schweiz:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/switzerland/

und nähern uns Schweden:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/

und der schwedische Faggdendschegger sagt in Schweden wieder einen dramtischen Anstieg voraus. Der voraussichtlich wieder ausbleibt:
https://adamaltmejd.se/covid/

Ja, auch ich fühle mich dem Ende näher als dem Anfang, schon rein von den Zahlen her ... aber erst mal den heutigen Tag überstehen, morgen ist es hier wieder etwas "kühler".

Auf https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps wurde Italien aus der Wertung genommen, da von dort keine Daten mehr kommen. Diese Italiener ... aber weshalb kann man nicht mal mehr auf die vorhandenen alten Daten zugreifen?

 

1447 Postings, 1446 Tage SturmfederHoffentlich

 
  
    #3762
1
22.11.22 13:05
reichen auch diesen Winter wieder die Intensivbettenkapazitäten?  

5245 Postings, 7845 Tage DingEs sind schon lange nicht mehr so viel Kinder ge-

 
  
    #3763
21.01.23 19:22
storben, und Menschen im Alter von 15 bis 44:

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps
Siehe:   "Pooled number of deaths by age group"    und dort bei:
0-14 years     und     15-44 years

obwohl die aktuelle Corona-Welle bzw. "Corona-Welle" recht niedrig ist.
 

5245 Postings, 7845 Tage DingCoronatote bei den Schweden

 
  
    #3764
17.10.23 08:02

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/

Auffällig ist, dass um den Jahreswechsel 2022/2023 herum eine bemerkenswerte Zahl von Coronatoten aufgeführt wird, dass aber die Zahl der Corona-Fälle gleichzeitig sehr, sehr niedrig ist.

Liegt das daran, dass kaum noch getestet wird? Ist Corona im Alltag angekommen? Als eine von vielen Möglichkeiten, im hohen Alter und/oder bei entsprechenden Vorerkrankungen (z.B. extremes Übergewicht) zu sterben?

Auf https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps ist nicht erkennbar, dass es um den Jahreswechsel 2022/2023 herum in Schweden mehr Todesfälle als sonst gegeben hat.
 

Seite: < 1 | ... | 147 | 148 | 149 | 150 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben