AfD: Letzte Masken gefallen


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 09:46
Eröffnet am:18.02.20 09:01von: Salat19Anzahl Beiträge:14
Neuester Beitrag:25.04.21 09:46von: UtekkpqaLeser gesamt:1.409
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
8


 

4003 Postings, 1949 Tage Salat19AfD: Letzte Masken gefallen

 
  
    #1
8
18.02.20 09:01
Höcke
Bei der Rede des Thüringer AfD-Chefs auf der 200. Pegida-Demonstration in Dresden gab es lautstarke Proteste. Höcke hatte dafür nur Spott übrig.
 

4003 Postings, 1949 Tage Salat19Löschung

 
  
    #2
4
18.02.20 09:03

Moderation
Zeitpunkt: 02.03.20 12:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

4003 Postings, 1949 Tage Salat19Todesdrohungenn gegen Leiter von KZ-Gedenkstätte

 
  
    #3
4
18.02.20 09:04

4003 Postings, 1949 Tage Salat19Weitere AfD-Veranstaltung

 
  
    #4
4
18.02.20 09:26
Die Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) lockte keine 20 Gäste an. Zum Glück, ließe sich sagen, denn einige Äußerungen am Abend bewegten sich ganz, ganz nahe an der Leugnung des Holocaustes.
 

9950 Postings, 8996 Tage bauwiAuf beiden Seiten präsentiert sich die

 
  
    #5
18.02.20 09:40
unterste Schublade. Anfeindungen, sogar Übergriffe, gehören inzwischen fast zur Tagesordnung.
Diese Verrohung der politischen Kultur kann jedoch unmöglich Gegenstand einer inhaltlich geführten Debatte sein. Darum müssen sich die Strafverfolgungsbehörden kümmern.
Das sagen im Übrigen auch die AfD-Spitzen, die immer wieder die Rechtsstaatlichkeit einfordern.
Mit den Dumpfbacken im Land sollte sich kein vernünftig denkender Mensch auseinander setzen müssen.
Dafür gibt es Staatsorgane, die genau wissen, wo die rote Linie verläuft.  

4003 Postings, 1949 Tage Salat19#5 "...auf beiden Seiten.."? Wer soll denn

 
  
    #6
2
18.02.20 10:04
bitte die "andere Seite" sein, die diesem ganzen Mist als Vergleich dienen soll?

Ich fasse es nicht, wie hier immer relativiert wird  

4003 Postings, 1949 Tage Salat19Und ein SCHWATTER Stern für #1

 
  
    #7
5
18.02.20 10:25
Ich  weiß nicht, ob man angesichts der ernsthaften Gefahr dieser Faschisten für unser Land noch von "Diskussion" reden kann, wenn das die einzige  Reaktion auf eine fakten-basierte Meldung ist.

Es ist eine Schande  

6710 Postings, 3134 Tage spekulator#1

 
  
    #8
6
18.02.20 10:26
DER MANN HEIßT BERND!  

7447 Postings, 2340 Tage FernbedienungUnd der User Ananas macht Werbung

 
  
    #9
7
18.02.20 10:30
für Höcke. Es ist eine Schande von Ariva, dass dagegen nicht vorgegangen wird.  

4003 Postings, 1949 Tage Salat19Und weiter gehts

 
  
    #10
3
18.02.20 11:36
Brandanschläge und Drohungen gegen linke Aktivisten beunruhigten Menschen in Neukölln. Die Polizei kennt Verdächtige aus der rechtsextremen Szene, kann ihnen aber nichts beweisen. Schon 2013 hatten diese offenbar eine lange Namensliste mit Gegnern erstellt.
 

58425 Postings, 4973 Tage boersalinoEs ist eine Schande von Ariva

 
  
    #11
18.02.20 12:32
Weiter viel Erfolg!  

11655 Postings, 8686 Tage majorWie war das mit dem "Gesindel" ?

 
  
    #12
2
18.02.20 12:34
.. ich hab's nicht richtig verstanden  

54906 Postings, 6704 Tage Radelfan#9 Das wurde schon oft beklagt!

 
  
    #13
5
18.02.20 12:53
Aber offenbar gehört offene oder versteckte Reklame für die AfD inzwischen zum Erscheinungsbild von ARIVA.

Lieber versuchen Porno-Spams zu bekämpfen als sich an der AfD-Werbung abzuarbeiten!

51986 Postings, 5983 Tage RubensrembrandtLinke Diktatur droht!

 
  
    #14
3
18.02.20 13:29

In den Medien wird die Verschwörungstheorie von einer drohenden Machtübernahme durch
Rechte immer wieder zelebriert und damit von einer weitaus realistischeren linken Diktatur
abgelenkt.
Angebliche Gefahr soll die AfD sein, was jedoch allein aufgrund der relativ geringen
Zustimmungswerte von ca. 13 % lächerlich ist. Eine linke Mehrheit ist jedoch dann denkbar,
wenn die FDP nicht in den Bundestag kommt und deren Stimmen verloren gehen.
Mit der
Enteignung von Wohnungsunternehmen könnte es dann anfangen und mit der Kollektivierung
von Großbetrieben könnte es dann weitergehen. Mit einer erneuten massenhaften Zuwanderung
von Flüchtlingen und deren Begünstigung könnte die linke Diktatur dann gesichert werden.

 

   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BigSpender, bozkurt7, Ding, Lionell, MalakoffKohlaEufi, Nokturnal, Timchen, zockerlilly