Schützenvereine verbieten - keine scharfe Waffen


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 20.02.20 20:08
Eröffnet am: 23.07.19 14:10 von: Dr.UdoBroem. Anzahl Beiträge: 25
Neuester Beitrag: 20.02.20 20:08 von: Pankgraf Leser gesamt: 1.164
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeSchützenvereine verbieten - keine scharfe Waffen

 
  
    #1
2
23.07.19 14:10
in Privathand!

Einzige Ausnahme leider die Jäger, aber hier sollten zumindest strengste Auflagen und Kontrollen an der Tagesordnung sein.

Erneut hat ein "Schützenbruder" mit einer Waffe, die er legal in seinem Besitz hatte, auf einen Menschen geschossen - immerhin diesmal kein Massaker.


14362 Postings, 4623 Tage objekt tiefJäger, strengere Auflagen?

 
  
    #2
1
23.07.19 14:26
der Jäger darf die Waffe nur in sein Revier mitnehmen. Nicht geladen. Munition getrennt.

Bogenschützenvereine ebenso verbieten. Messerabgabe nur gegen den großen Waffenschein.
 

5360 Postings, 1225 Tage ShitovernokheadKönnen wir vorher bitte die Messer einsammeln

 
  
    #3
23.07.19 14:27
Zumindest das tragen dieser - in der Öffentlichkeit verbieten. Jäher, Angler und Lanschaftspfleger ausgenommen.  

5360 Postings, 1225 Tage ShitovernokheadDie Hitze treibt mich zu Flüchtigkeitsfehlern

 
  
    #4
23.07.19 14:28

450 Postings, 558 Tage LarryKudlowFrankonia Jagd

 
  
    #5
23.07.19 14:52
Ich kann mich nicht zügeln - diesen Screenshot kann ich den Lesern dieses Threads unmöglich vorenthalten - ich liebe das Internet für diese Kleinigkeiten :D

UND NEIN, DIESE WERBUNG ERSCHEINT NICHT DAUERND BEI MIR :D





 
Angehängte Grafik:
frank.jpg
frank.jpg

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeUnd wieder 6 Tote durch einen Sportschützen

 
  
    #6
25.01.20 16:34
Rot am See liegt zwischen Crailsheim (Baden-Württemberg) und Rothenburg ob der Tauber (Bayern) und hat gerade mal knapp 5400 Einwohner. Jährlich im Oktober findet dort die "Muswiese" statt, einer der ältesten und größten Jahrmärkte in Hohenlohe. Ein blutiges Verbrechen reißt den Alltag in der idyllischen Gemeinde im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs am Freitag aus den Fugen. Sechs Menschen sterben in Rot am See durch Schüsse. Zwei weitere werden verletzt - ein Opfer schwebte am Abend noch in Lebensgefahr.

"Zum Motiv können wir bis dato nichts sagen", sagte der Aalener Polizeipräsident Reiner Möller am Nachmittag bei einer spontan anberaumten Pressekonferenz im Rathaus. In schwäbischem Stakkato trägt er den bisherigen Kenntnisstand zum Verbrechen vor. Der mutmaßliche Täter ist offenbar Sohn der Wirtsfamilie, 26 Jahre alt, deutsch, hat einen Waffenschein, soll nach aktuellem Stand Sportschütze sein. Sehr viel mehr können die Beamten noch nicht sagen. Er war offenbar gefasst bei seinem Anruf. Der Polizeipräsident spricht von einem "geordneten Gespräch".

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeDie nächsten Toten durch einen Sportschützen

 
  
    #7
4
20.02.20 12:07
Der Terrorist aus Hanau war laut Mittagsmagazin Sportschütze.

3966 Postings, 3679 Tage wonghoWieviele Tote gibt es durch Nichtsportschützen?

 
  
    #8
2
20.02.20 12:15
Zum Beispiel Drogenhändler, Autofahrer, etc.  

8821 Postings, 2338 Tage PankgrafSo,so, Brömme...dann sind ja auch alle

 
  
    #9
2
20.02.20 12:23
Biathleten potenzielle Mörder...

Was für verquere Gedanken...  

5881 Postings, 309 Tage Max PIch bin

 
  
    #10
1
20.02.20 12:31
für einen weiteren Schritt : "Schützenfeste feste verbieten",da schiesst, nämlich dann keiner mehr den Vogel ab...
Traditionen muss man bekämpfen und nun verbieten.
Schützenvereine auch und vor allem Schießclubs unter dessen Ägide. Weg damit.Schiessstände auch weg.Alles weg.Den ganzen Schützenkram weg damit.

Max    

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeOhne Schusswaffen wären solche Massaker nicht

 
  
    #11
2
20.02.20 12:36
möglich. Und ein Bankangestellter wie in Hanau würde sonst nie in den Besitz einer Schusswaffe kommen.

Und ja - Schießen mit scharfen Waffen ist in meinen Augen kein Sport.
Biathlon ist da keine Ausnahme.

5881 Postings, 309 Tage Max PUdo

 
  
    #12
20.02.20 12:46
möchte wetten aber zu 100 %, dass man innerhalb kürzestes Zeit in Frankfurt auf  der langschwänzigen Kaiser-Strasse, eine illegale Waffe sein Eigen nennen darf.  

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeSchusswaffen wurden nur zu dem Zweck entwickelt

 
  
    #13
2
20.02.20 12:47
und perfektioniert um zu töten. Wenn einige dann meinen es gäbe auch zivile, friedliche Schusswaffen, die reiben sich dann immer verwundert die Augen, wenn diese plötzlich wieder in ihrem ursprünglichem Zweck verwendet werden.

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeDas ist reine Theorie

 
  
    #14
1
20.02.20 12:51
Ein Mensch aus gutbürgerlichen Milieu hat keinerlei Schnittmengen mit der Szene, wo solche Waffen gehandelt werden.

5881 Postings, 309 Tage Max P#14

 
  
    #15
20.02.20 12:57
wo lebst du denn ? In Absurdistan ?

Total Lebensfern bar Verblendung.

Was ist denn mit den Leuten aus Gutbürgerlichen, die einen Suizid betreiben? Tod nur durch Erhängen  ?

Oh Mann.

Max  

52556 Postings, 5374 Tage Radelfan#14 Nennt sich nicht auch die AfD "bürgerlich"?

 
  
    #16
3
20.02.20 12:58
[...] Henke betonte, dass die AfD gegen jede Verschärfung des Waffenrechts sei. „Legale, gesetzestreue Waffenbesitzer dürfen nicht für das Fehlverhalten von Kriminellen, Terroristen und Extremisten bestraft werden“, betonte er. „Eine anhaltlose Regelabfrage beim Verfassungsschutz, wenn jemand eine Waffenbesitzkarte beantragt, lehnen wir folglich ab.“ Jemand, der eine Waffe für die Jagd oder den Schießsport besitzen will, dürfe „nicht als Verfassungsfeind unter Generalverdacht gestellt werden“. [...]

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...agx3naDqQZvdk-ap4

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) Wattebällchen für Dr.UdoBroemme.

33827 Postings, 3652 Tage NokturnalWaffen für alle......!

 
  
    #17
1
20.02.20 13:03

4 Postings, 250 Tage stksat|229240477Lustgewehr

 
  
    #18
2
20.02.20 13:24
Bin auch dafür. Die können doch mit Luftpistolen oder Soft Air Waffen rumballern. Oder Pfeil und Bogen benutzen.  

8023 Postings, 6436 Tage RigomaxWenn wir mal so eben 10% der Bevölkerung ins

 
  
    #19
1
20.02.20 13:25
Gefängnis sperren, hätten wir so ungefähr 10% weniger Morde im Land.

(falls jemand noch einen blödsinnigen der-Zweck-heiligt-die-Mittel- Vorschlag sucht)  

13522 Postings, 5216 Tage gogolJAGD - Waffenverbot richtig

 
  
    #20
20.02.20 13:28
aber keine Verteidigungswaffen.

8821 Postings, 2338 Tage PankgrafEs braucht doch keine Schusswaffen,

 
  
    #21
1
20.02.20 18:26
um ein Massaker zu begehen...Ein Beil, eine Axt, ein Hammer oder eine Machete
tut den gleichen Zweck. Einziger Unterschied: Eine Schusswaffe ist eine Fernwaffe.

Die jüngere deutsche Geschichte zeigt reichlich Beispiele von Anschlägen, Massakern oder
auch den Missbrauch von LKWs/PKWs als effektive Waffe.

Das Einprügeln auf die Schützenvereine halte ich persönlich für rein ideologisch begründet !  

2758 Postings, 314 Tage qiwwiSchützenvereine gehören strengstens kontrolliert.

 
  
    #22
20.02.20 18:34
Es ist bekannt, daß viele  ihrer Mitglieder genau deshalb Mitglied sind, weil es die einzige legale  Möglichkeit ist, in den Besitz einer Schusswaffe zu kommen  

105935 Postings, 7671 Tage seltsamvielleicht auch allen Armeen die Waffen entziehen?

 
  
    #23
1
20.02.20 18:42

41055 Postings, 7131 Tage Dr.UdoBroemmeWäre super, lässt sich aber wohl nicht durchsetzen

 
  
    #24
1
20.02.20 19:33

8821 Postings, 2338 Tage PankgrafMacht aus der Bundeswehr die Heilsarmee

 
  
    #25
20.02.20 20:08
Die Politiker quatschen soviel Unsinn, dass der Gegner sich nur totlachen kann...  

   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, rotgrün, waschlappen