Kraft Heinz Company - Buy and Hold ?


Seite 1 von 53
Neuester Beitrag: 20.05.20 11:15
Eröffnet am: 16.02.17 00:03 von: Spaetschicht Anzahl Beiträge: 2.319
Neuester Beitrag: 20.05.20 11:15 von: Spaetschicht Leser gesamt: 386.749
Forum: Börse   Leser heute: 266
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
51 | 52 | 53 53  >  

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtKraft Heinz Company - Buy and Hold ?

 
  
    #1
8
16.02.17 00:03
Buffett´s Flaggschiff über ein Jahr ohne Thread , das geht gar nicht .  


Kraft Heinz Company Aktie
WKN: A14TU4
ISIN: US5007541064
Symbol: KHC

Company Webseite
http://www.kraftheinzcompany.com/

Investor Relations
http://ir.kraftheinzcompany.com/sec.cfm

 
1294 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
51 | 52 | 53 53  >  

82 Postings, 5325 Tage centralparkWir werden es am Montag sehen...

 
  
    #1296
05.04.20 15:56
Lassen wir uns überraschen...  

171 Postings, 246 Tage DarkyRevenue growth despite covid 19

 
  
    #1297
06.04.20 22:48

165 Postings, 2280 Tage X5ander.....

 
  
    #1298
07.04.20 07:55
das sind doch erstmal gute Nachrichten, wenn der Umsatz auch in Zeiten von Corona steigt.  

7496 Postings, 5486 Tage pacorubioX5ander

 
  
    #1299
1
07.04.20 08:59
Khc ist super durch die Krise gelaufen  

116 Postings, 1837 Tage nobody_VI2020FORD vs. KHC

 
  
    #1300
07.04.20 09:04
Ich habe Ende Januar FORD verkauft und KHC gekauft, um mein Portfolio defensiver zu gestalten. Gründe stehe in meinem Blog, den darf ich hier aber nicht verlinken.

Habe mir am 22.01.2020 ein Testportfolio mit beiden angelegt.
Aktueller Stand:
FORD -48%
KHC -14%

Also bisher alles richtig gemacht, die erste KHC Dividende 2020 kam ja auch schon :)

 

82 Postings, 5325 Tage centralparkUmsatz steigt - Gewinn aber nicht! - leider

 
  
    #1301
07.04.20 09:10

177 Postings, 3526 Tage DuViDaZum Krisenzeiten:

 
  
    #1302
13.04.20 17:31
werden viele Trends wieder umgekehrt. Wer hats gedacht?
"frische" Sachen halten nicht solange :D
Gesund musst auch um definiert, bzw. "Der Hunger musst auch gestillt" werden.
Etwas hier etwas da, schon haben wir ein mix aus kurzfristige und langfristige Küchenportpolio zum überleben. Auf ein gutes Invesment.  

177 Postings, 3526 Tage DuViDaProduktion auf hochtouren :D

 
  
    #1303
15.04.20 20:57

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtWells Fargo hebt die Daumen 38USD

 
  
    #1304
3
16.04.20 15:54
Wells Fargo glaubt, dass Anleger von der extremen Negativität profitieren können, die Kraft Heinz (NASDAQ: KHC) in den letzten Jahren umgeben hat.

Das Unternehmen stellt in seinem tiefen Tauchgang fest, dass das Portfolio von KHC alles andere als "offtrend" ist, wie Bären behaupten, und glaubt, dass interne Ersparnisse die Reinvestition selbst finanzieren können. Der Analyst John Baumgartner und sein Team stellen außerdem fest, dass benachbarte US-Kategorien, die einen Nielsen-Jahresumsatz von ~ 4 Mrd. USD erzielen, Kraft neue Wachstumsbereiche bieten.
Wells Fargo hebt die Daumen
"Wir bei KHC sind der Meinung, dass durch Verbesserungen der Lieferkette Einsparungen von bis zu 500 Millionen US-Dollar erzielt werden können, während ein wahrscheinlich beträchtlicher Teil von 600 Millionen US-Dollar an vorhandenen nicht funktionierenden Medien- / Marketingausgaben für einen höheren ROI verwendet werden kann Einsparungen bei Shared Services können weitere 125 Mio. USD wert sein. Bereits jetzt zeigen die Marktwerbung von KHC stetige Zuwächse, während die Konkurrenz zurückgegangen ist. Wenn sich der Umsatz verbessert, die Hebelwirkung steigt und die Einsparungsrampe steigt, sehen wir bis zum Geschäftsjahr 22E ein EBITDA von + 4% pro Jahr. "

WF rüstet Kraft von Equal Weight auf Overweight auf und weist ein Kursziel von 38 USD zu.  

129 Postings, 87 Tage BoMa71Intersessant

 
  
    #1305
27.04.20 17:03
Vielen Dank für's teilen.  

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtPrämien

 
  
    #1306
1
27.04.20 18:08
Kraft Heinz verlängert Fabrikarbeiterprämien bei Pandemie

https://www.esmmagazine.com/uncategorized/...onuses-in-pandemic-96412


Kraft Heinz wird für zwei Wochen ein Stipendium von 100 USD pro Woche für Fabrikarbeiter verlängern, die ihre verpackten Lebensmittel während der COVID-19-Pandemie herstellen, so das Unternehmen.

"Kraft Heinz hat beschlossen, das Stipendium von 100 USD pro Woche um weitere zwei Wochen zu verlängern, und wir werden dieses spezielle Vergütungsprogramm im weiteren Verlauf der Situation weiter evaluieren", sagte ein Sprecher des in den USA ansässigen Herstellers von Heinz Ketchup und Kraft Macaroni & Cheese sagte in einer per E-Mail gesendeten Erklärung.

Das Stipendium umfasst Fabriken in den USA, Kanada und Europa.

Die Bedingungen für die Fabrikarbeiter wurden diese Woche von einem Kapitel der Einzelhandels-, Großhandels- und Kaufhausgewerkschaft (RWDSU) festgelegt, das 227 von 250 Mitarbeitern in einer Kraft-Heinz-Fabrik in Holland, Michigan, vertrat, in der zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden und drei andere sollen es haben.

Die Gewerkschaft beschwerte sich darüber, dass die wesentlichen Gehaltsprämien an die Anwesenheit der Mitarbeiter gebunden seien, und forderte eine Aufhebung.
"Grundlegende Bezahlung"

"Unsere Mitglieder verdienen mehr als das notwendige Gehalt, aber es kann nicht an ihre Teilnahme gebunden werden", sagte RWDSU Local 705 in einer Erklärung. "Die Bindung eines zusätzlichen Entgelts an die Anwesenheit ermutigt die Arbeitnehmer, zur Arbeit zu kommen, wenn sie krank sind."

Kraft Heinz sagte, es würde die Mitarbeiter niemals ermutigen, zur Arbeit zu kommen, wenn es ihnen nicht gut ginge. Das Unternehmen sagte auch, es habe soziale Distanzierung in seinen Fabriken und Gesundheitsfragebögen als Teil der Sicherheitsroutinen für Fabrikmitarbeiter hinzugefügt.

Es ist auch geplant, diese Woche mit der Durchführung von Temperaturprüfungen zu beginnen.

Die Gewerkschaft beschwerte sich auch darüber, dass Arbeitnehmer Urlaubstage nutzen müssten, wenn sie sich selbst unter Quarantäne stellen müssten. Das Unternehmen hat diese Anforderung inzwischen aufgehoben.  

177 Postings, 3526 Tage DuViDaich rieche nach gute

 
  
    #1307
1
27.04.20 19:23
Quartalszahlen und ein gutes Jahr fuer KHC.
Langfristig baut Hr. Patricio mehr auf digital, schnelles liefern (online test) und besseres Image des Unternehmens. (Spende & Mitarbeiterpraemie) TOP!!!
Mich wuerde aber mehr interessieren, wie Hr. Patricio seine Lieferkette unterstuetz.
Und wann das Rating steigt.  

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtNa mal schauen

 
  
    #1308
2
29.04.20 16:24
Kraft Heinz (NASDAQ: KHC) ist eines der Basiskonsumgüterunternehmen, das von der höheren Nachfrage nach seinen Produkten inmitten von COVID-19 profitiert hat. Das Unternehmen wird voraussichtlich am 30. April seine Ergebnisse für das erste Quartal veröffentlichen. Anfang dieses Monats hat Kraft Heinz ein Geschäftsupdate in der COVID-19-Krise veröffentlicht. Das Unternehmen erwartet für das erste Quartal ein Umsatzwachstum von 3% und ein organisches Umsatzwachstum von 6%.

Das Update erfreute die Anleger. Zuvor hatte das Unternehmen einen Rückgang des organischen Umsatzes im ersten Quartal im niedrigen einstelligen Bereich prognostiziert.
Analystenschätzungen für Kraft Heinz

Analysten gehen davon aus, dass der Umsatz von Kraft Heinz im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 3,1% auf 6,14 Mrd. USD steigen wird. Sie erwarten jedoch einen Rückgang des bereinigten Gewinns je Aktie des Unternehmens um 17% gegenüber dem Vorjahr auf 0,55 USD. Eine höhere Nachfrage inmitten der Pandemie dürfte das Umsatzwachstum im ersten Quartal ankurbeln. Das Ergebnis von Kraft Heinz im ersten Quartal könnte jedoch aufgrund zusätzlicher Kosten zur Deckung der höheren Nachfrage sinken.

Das Unternehmen hat in allen vier Quartalen des Jahres 2019 die Umsatzerwartungen der Analysten verfehlt. Änderungen der Verbraucherpräferenzen, insbesondere der Millennials, haben die Leistung des Unternehmens beeinträchtigt. Insbesondere bevorzugen einige Verbraucher frische und biologische Lebensmittel anstelle von verpackten Lebensmitteln. Außerdem haben mehrere Handelsmarken den Raum für verpackte Lebensmittel wettbewerbsfähiger gemacht.

Kraft Heinz versucht durch verschiedene Maßnahmen, Umsatz und Produktivität zu verbessern. Das Unternehmen sollte im März seine detaillierte Turnaround-Strategie bekannt geben. Das Unternehmen verschob die Veröffentlichung der Strategie jedoch auf den Investorentag im Mai. Inmitten der Pandemie hat Kraft Heinz seinen Investorentag von Mai auf die zweite Jahreshälfte verschoben.
Aktienbewegung vor dem ersten Quartal

Die Kraft-Heinz-Aktie ist seit dem 28. April um 5,3% gefallen. Die Aktie hat sich besser entwickelt als der breitere US-Markt, liegt jedoch hinter einigen Mitbewerbern zurück. Bis zum 28. April sind der S & P 500 und der Dow Jones um 11,4% bzw. 15,5% gefallen. Inzwischen sind General Mills (NYSE: GIS) und Campbell Soup (NYSE: CPB) um 13,8% bzw. 3,2% gestiegen. Im Gegensatz dazu ist die Kellogg (NYSE: K) Aktie seit Dienstag um 4,9% gegenüber dem Vorjahr gefallen.

Abgesehen von schwächeren Ergebnissen hatten Kraft-Heinz-Investoren im vergangenen Jahr mehrere Gründe, sich Sorgen zu machen. Eine Untersuchung der SEC über die Rechnungslegungspraktiken des Unternehmens und eine Wertminderung in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar im Zusammenhang mit den Marken Kraft und Oscar Meyer stießen auf große Kritik.

Vor kurzem haben Wells Fargo und JPMorgan Chase ihr Rating für Kraft Heinz-Aktien verbessert. Einige Analysten sind jedoch der Ansicht, dass der Umsatzanstieg des Unternehmens aufgrund der Tendenz zur Vorratskammerbelastung während der Pandemie nachlassen könnte. Die enorme Verschuldung des Unternehmens ist ebenfalls ein Problem. Sogar Warren Buffett erwähnte die Schulden des Unternehmens in einem CNBC-Interview im Februar. Berkshire Hathaway von Warren Buffett ist der größte Aktionär von Kraft Heinz.

Im Februar stuften die Kreditagenturen S & P Global und Fitch das Rating für Kraft Heinz-Anleihen auf "Junk" herab. Ende 2019 belief sich die Gesamtverschuldung des Unternehmens auf 29,2 Mrd. USD.

Derzeit hat die Aktie ein durchschnittliches Kursziel von 28,50 USD, was einen möglichen Abwärtstrend von 6% widerspiegelt.
 

723 Postings, 810 Tage Geldpateoh,

 
  
    #1309
2
30.04.20 13:10
Kraft Heinz Co., The übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,58 die Analystenschätzungen von $0,55. Umsatz mit $6,16 Mrd. über den Erwartungen von $6,12 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtKraft Heinz declares $0.40 dividend

 
  
    #1311
2
30.04.20 13:14

165 Postings, 2280 Tage X5ander....

 
  
    #1312
30.04.20 13:18
am Kurs tut sich da auch gar nichts. Zumindest geht's nicht runter. :-D und mal sehen, was die USA nachher macht.  

177 Postings, 3526 Tage DuViDasehe ich da

 
  
    #1313
30.04.20 13:51
hoehere Free cash flow?  

2473 Postings, 2379 Tage warren64Im letzten Quartal war der Cash Flow

 
  
    #1314
30.04.20 14:43
richtig schlecht. Aber vielleicht sind das vorübergehende Effekte wegen der erhöhten Nachfrage.
Schulden abgebaut haben sie im letzten Quartal auch nicht.
Hoffnung macht die deutliche Umsatzsteigerung, der Gewinn darf gerne noch etwas zulegen die nächsten Quartale.
Ich glaube nicht, dass die Aktie heute in den USA stark nach oben geht.  

177 Postings, 3526 Tage DuViDa@warren64

 
  
    #1315
30.04.20 15:02
ich denke die Zahlen haben zu Q1 19 schon etwas gesteigert.
Es schuldet schliesslich wegen ploetzliche pandemie Erfolg natuerlich unplanbare kosten bzw. auch hoehere Aufwand (hoehere Outbound). Desweiteren sind Waehrungschwankungen der Grund fuer die geringeren profites.

"Apfel darf man nicht mit Birnen vergleichen"  

177 Postings, 3526 Tage DuViDaIntessante Interview

 
  
    #1316
01.05.20 19:22

177 Postings, 3526 Tage DuViDahauptversamlung

 
  
    #1317
07.05.20 20:20
hat irgend jemand info?  

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtVoting Rights

 
  
    #1318
18.05.20 16:29

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtBofA bullisch

 
  
    #1319
1
18.05.20 16:32
Kraft + 2% nachdem BofA bullisch wird
18. Mai 2020, 07:29 Uhr ET | Über: The Kraft Heinz Company (KHC) | Von: Clark Schultz, SA Nachrichtenredakteur

https://seekingalpha.com/news/...eed_news_all&utm_medium=referral

Die Bank of America erhöht Kraft Heinz (NASDAQ: KHC) auf ein Kaufrating von Neutral, was einem Bewertungsabschlag von 40% im Vergleich zu vergleichbaren Lebensmitteln entspricht.

"Es wird erwartet, dass das zweite Quartal 20 positiv ist, da der Inlandsverbrauch in Entwicklungsmärkten die Schwäche des Foodservice und der Schwellenländer ausgleicht. Die aktuellen Prognosen gehen von einer Verlangsamung des zweiten Halbjahres 20 aufgrund unternehmensspezifischer Gegenwinde (McCafe-Ausstieg, Vertriebsverluste), einer Abschwächung des Inlandsverbrauchs und einer Schwäche aus Foodservice-Trends. Aus unserer Sicht schafft dies eine vernünftige Basis mit Aufwärtspotenzial, wenn die Erholung des Foodservice oder der Verbrauch zu Hause die Erwartungen übertrifft ", aktualisiert Analyst Bryan Spillane.

Kraft ist für Dividendeninvestoren von Interesse und verfügt über ausreichende Mittel, um die Rückzahlung von Schulden zu decken und Dividenden zu zahlen.

Das Preisziel von BofA von 38 US-Dollar ist das 15-fache der EPS-Schätzung des Unternehmens für 2021, die leicht unter der von verpackten Lebensmitteln (16-fach) liegt. Dies spiegelt die Ansicht wider, dass sich die Leistungslücke gegenüber Gleichaltrigen schließt.

Kraft-Aktien sind vor dem Börsengang um 2,16% auf 29,83 USD gestiegen
 

4288 Postings, 3453 Tage SpaetschichtFairholme Fund

 
  
    #1320
20.05.20 11:15
Bruce Berkowitz (Trades, Portfolio), founder and managing partner of the Fairholme Fund (Trades, Portfolio), disclosed last week that his top buys for the first quarter included a position expansion in Warren Buffett (Trades, Portfolio)’s conglomerate Berkshire Hathaway Inc. (NYSE:BRK.A)(NYSE:BRK.B) and new holdings in The Kraft Heinz Co. (NASDAQ:KHC), Occidental Petroleum Corp. (NYSE:OXY), Simon Property Group Inc. (NYSE:SPG) and Western Midstream Partners LP (NYSE:WES).

https://www.gurufocus.com/news/1142099/...ft-heinz-in-the-1st-quarter

Berkowitz purchased 444,500 shares of Kraft Heinz, giving the holding 2.16% weight in the equity portfolio. While shares averaged $27.55 during the first quarter, the stock is now trading close to its 52-week high of $33.78 despite languishing near a 52-week low of $22.82 in March.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
51 | 52 | 53 53  >  
   Antwort einfügen - nach oben