FROSTA AG AKT. O.N. - Zombie oder Phoenix?


Seite 1 von 18
Neuester Beitrag: 13.09.21 13:58
Eröffnet am: 14.05.13 02:35 von: internetwebe. Anzahl Beiträge: 441
Neuester Beitrag: 13.09.21 13:58 von: Lupin Leser gesamt: 144.054
Forum: Börse   Leser heute: 19
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 18  >  

596 Postings, 3872 Tage internetweberFROSTA AG AKT. O.N. - Zombie oder Phoenix?

 
  
    #1
5
14.05.13 02:35
Ich betrachte Frosta schon seit Jahren und ich bin über das geringe Interesse an dieser Aktie überrascht. Es handelt sich mit 4-5 % Dividende und auch nach KGV (nach Schätzungen) doch um ein gutes Langzeitinvestment. ;)
Wenn man dann auch noch das KBV von fast 1 betrachtet ...

Was ist eure Meinung? Ist es eine Zombie-Aktie die sich nicht lohnt oder ist es ein Phoenix der bald renditemäßig durchstartet? Oder etwas dazwischen? ;)

So, nun bin ich mal gespannt. Über aktuelle und wichtige Meldungen würde ich mich auch freuen.  
415 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 18  >  

2069 Postings, 1519 Tage LupinMein Bild von Frosta

 
  
    #417
01.02.21 13:14
Also ich denke frosta bedient mit seinen Produkten eher eine Nische. Wer kauft denn frosta? Singles die zu faul zum kochen sind, auf den Preis nicht so achten aber was einfaches und recht leckeres haben wollen. Könnte da falsch liegen, man sollte ja nicht von sich auf andere schließen :-)  

Optionen

269 Postings, 2521 Tage Lenovo@Lupin

 
  
    #418
1
01.02.21 18:58
Mag sein, dass es überwiegend Singles sind. Als Nische würde ich das aber nicht betrachten:

"Die Zahl der Single-Haushalte steigt: Rund 17,6 Millionen Menschen in Deutschland lebten im Jahr 2019 alleine. 2018 waren es 17,3 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Der Anteil der Single-Haushalte zwischen 1991 und 2019 stieg von 34 Prozent auf 42 Prozent."

Quelle:
https://www.tagesschau.de/inland/...4%20Prozent%20auf%2042%20Prozent.  

Optionen

146 Postings, 4599 Tage mbkayaGründe für eine Neubewertung?

 
  
    #419
3
01.02.21 22:02
Es muss weder Hypethemen wie Elektromobilität, Cloud oder KI noch ein Übernahmeangebot vorliegen, damit die Frosta Aktie haussiert. Es reicht ein einziges Wort: Nachholbedarf

Wir befinden uns im Makroebene in einem „crack up boom“, d.h. die Märkte steigen aufgrund der Angat vor Wertverlust und der Alternativlosigkeit. Diese Bewegung ist bisher an der Frosta Aktie völlig vorbeigegangen - diese notiert seit Mitte 2017 seitwärts. Jetzt haben wir mit einer Kombination aus veränderten Konsummustern, somit überraschend guten Geschäften, niedrigen Energie- und Transportkosten, billigem Geld und einem Risikoshift auf den Märkten zu tun. Das Kapital wird langsam in Geschäftsmodelle flüchten wollen, wo eine Robustheit gegen Zahlungsausfälle, Nachfragechocks etc. gegeben ist. Ganz ehrlich, wenn man irgendwelche Cloudunternehmen, die in einer gnadenlosen Konkurrenzsituation stehen,  in zweistelligen Milliardenbereich hochspekulieren kann, wäre eine Spanne zwischen 1-2 Mrd. EUR für Frosta nicht allzu viel verlangt. Lass nur ein paar positive Impulse von der bevorstehenden Bilanzpressekonferenz, und ein paar weitere von der „Fisch vom Feld“ Seite kommen, und die Aktie ist sogar bei 100 EUR ein Schnäppchen.

Robustes Geschäftsmodell, eigentümergeführte Struktur, gute Marktpositionierung, innovative Projekte, jede Menge Kapazitäten für Erbsenproduktion (die plant based food folks sind GANZ SCHARF darauf) - was will ich denn noch? Ich gebe kein Stück her.

2069 Postings, 1519 Tage LupinDanke für die Einschätzung

 
  
    #420
03.02.21 00:24
Hast du recht plausibel erklärt. Ich denke der Markt steht eigtl. zu hoch da einfach zu viel Geld vorhanden ist. Da könnte auf Dauer value besser als growth sein - zumal man die Aussichten nach Corona gar nicht einschätzen kann. Politik geht ja von einer schnellen Erholung aus, ich nicht.

Ich werde meine Ziele noch ein Stück nach oben Schrauben aber für Kurse über 200 fehlt mir die Geduld.

Schöne Website und Wikifolio hast du da.  

Optionen

20 Postings, 1750 Tage Meister MaierFrosta

 
  
    #421
03.02.21 13:35
Enger Markt, aber gut geführte Firma.  

146 Postings, 4599 Tage mbkayaDanke Lupin

 
  
    #422
03.02.21 21:32
Sowohl mit der Webseite als auch mit dem WF verfolge ich ein einziges Ziel: Spenden sammeln. War aber zu faul, um Updates zu posten, da irgendwann das AuM durch Entnahme eines Investors so weit geschrumpft ist, dass so gut wie gar keine Spendengelder zusammenkommen.

Frosta habe ich übrigens nicht mehr ins WF geholt, weil die Spreads auf L&S abartig sind.

Vielen Dank für Dein positives Feedback!

2069 Postings, 1519 Tage LupinKursexplosion....

 
  
    #423
26.02.21 16:59
...nach den Zahlen bleibt wohl aus. Na wenigstens die Divi sollte sicher sein. Einsxhätzungen? Reaktionen? Schon panisch am Verkaufen? ;-)  

Optionen

2069 Postings, 1519 Tage LupinInteressanter Artikel

 
  
    #424
26.02.21 17:24
Ein paar Unwägbarkeiten mit denen Frosta zurzeit zu kämpfen hat:
https://www.welt.de/wirtschaft/article227099757/...Fisch-Engpass.html

Gibt es nicht schon Verpackungsalternativen aus Maisstärke? Ich hoffe mal dass sich die Investition in die Papierbeutel lohnt und sich dafür im Idealfall noch andere Interessenten finden.  

Optionen

2699 Postings, 2864 Tage warren64Dividende wohl weiter bei 1,60

 
  
    #425
26.02.21 17:50
Das ist natürlich enttäuschend bei der Gewinnsteigerung.  

146 Postings, 4599 Tage mbkayaGründe für einen Abverkauf?

 
  
    #426
3
26.02.21 21:39

Hallo Zusammen,


mich haben weder die Zahlen des Geschäftsjahres 2020 noch der Ausblick überrascht.

Geschäftsjahr 2020:
Es war absehbar, dass das zweite Halbjahr ähnlich ablaufen würde wie das erste. Ähnlicher Verlauf im November und Dezember wie im März und April, weiterhin geschlossene Kantinen, dafür höhere Nachfrage im Markengeschäft, wohlgemerkt mit höheren Margen. Auf der Kostenseite weiterhin Lieferengpässe, Ausfälle in der Produktion, besondere Maßnahmen bei der Planung der Schichten. Alles in allem ein leichter Umsatzanstieg, wovon hätte viel mehr hängen bleiben können, was wiederum nicht geschah. Danke an das gesamte Frosta-Team für ihren Einsatz und für die guten Zahlen.

Ausblick 2021:
Der Ausblick mit Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich auf den Umsatz sowie Jahresgewinn ist, wenn überhaupt, eine positive Überraschung für diejenigen, die über die  Entwicklung der Rohstoffpreise informiert sind. Weizenpreis hat in den letzten 12 Monaten knapp 28% zugelegt, so wie die meisten der anderen Agrar-Rohstoffen auf Fünfjahreshoch mit weiterhin steigender Tendenz. Wenn man einen proportionalen Anstieg beim Umsatz und Gewinn unterstellt, muss das heißen, dass man mit starkem Rückgang der meisten Sonderbelastungen aus 2020 rechnet. Das ist völlig in Ordnung. Ich hätte eher damit gerechnet, dass das Management gar keinen Ausblick veröffentlicht. Also auch an dieser Stelle hier sehe ich keinen Grund für einen Abverkauf.

Dividende:
Als ich vor Jahren bei einem Kurs von 12-15 EUR zum ersten Mal bei der Frosta-Aktie eingestiegen bin, lag die jährliche Dividende bei 0,75 EUR pro Anteil. Inzwischen sind es 1,60 EUR. Ich bin nicht enttäuscht, dass die Dividende konstant geblieben ist. Wenn überhaupt, hätte man die Dividende um 10 Cent erhöht, was dem Unternehmen knapp 550.000 EUR gekostet hätte. Solange das Geld in Innovation reinvestiert wird, kann ich auch mit 1,60 EUR leben.

Bewertung:
Vor einem Jahr lag der Kurs bei knapp 50 EUR/Anteil und es war von einem 30er KGV die Rede. Nun sind wir, nach einer schärferen Korrektur bei 70 EUR/Anteil angekommen und das erwartete KGV für 2021 liegt gerade mal bei 18. Alleine das zeigt, dass eine Betrachtung nach KGV bei Frosta gar keinen Sinn ergibt. Lass die Rohstoffpreise noch dynamischer steigen - ist es durchaus möglich, dass Frosta dieses Jahr gar keinen Cent verdient. Macht das Frosta weniger wert? In meinen Augen nicht. Bei Frosta hat man einen gesunden Mix aus "skin in the game" (s. Ahlers Familie), treuen Kunden/Fans, einer starken Marktpositionierung ggü. den Retailketten und Innovation (s. Papierverpackung, auch wenn es nicht rechtzeitig geklappt hat, oder Fisch vom Feld). Oben drauf eine Dividendenrendite, die seit 2005 weit über dem Realzins liegt. Ganz ehrlich - mich interessiert an der Stelle der Aktienkurs nicht so sehr. Es sei denn, man landet wirklich in einer deutlich höheren Spanne. Bis dahin gibt es kein Stück von mir - ich kassiere weiterhin meine 1,60 EUR im Jahr.

2069 Postings, 1519 Tage LupinDividende

 
  
    #427
1
28.02.21 20:36
Die 1,60 sind doch super. Besser stabile Divi und ein gesundes Unternehmen als ein hoch verschuldeter Laden bei dem die Divi letztendlich aus der Substanz gezahlt wird - führt langfristig nur zu schlechten Kursen, damit hat man auch nix gewonnen.

Wenn es noch nen richtigen Downer gibt dann werde ich wieder kaufen, aber ich glaube weit unter 70 wird's nicht gehen und dann wieder hoch. Sagt mir die Glaskugel  

Optionen

2699 Postings, 2864 Tage warren64Dividende

 
  
    #428
05.03.21 14:38
Frosta hat so viel Eigenkapital, dass sie auch mehr hätten ausschütten können.
Im Endeffekt ist es aber egal, es ist ja auch gut, wenn sie das Geld in Innovationen/Expansion stecken.  

10 Postings, 151 Tage GabrieleoipoaLöschung

 
  
    #429
1
24.04.21 02:30

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

9 Postings, 151 Tage MonikagvtgaLöschung

 
  
    #430
1
24.04.21 14:00

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

4 Postings, 150 Tage JessicawldoaLöschung

 
  
    #431
1
25.04.21 04:00

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 150 Tage SandraksxwaLöschung

 
  
    #432
1
25.04.21 11:07

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

155 Postings, 383 Tage 229286748ARohstoffpreise

 
  
    #433
26.04.21 09:25
Hohe Rohstoffpreise sollten doch dieses Jahr den Gewinn von Frosta verringern?
 

20 Postings, 1750 Tage Meister MaierFrosta

 
  
    #434
10.06.21 16:43
Heute etwas mehr Nachfrage =neue Käufer. Kurs hat noch viel Luft nach oben.  

2069 Postings, 1519 Tage LupinSchöner Anstieg heute

 
  
    #435
14.06.21 14:23
So um die 5% heute ist mal nen Sprung für die gute FRoSTA. Und ich finde die Bewertung ist noch recht fair und hat noch Luft.
Dreistelligkeit nicht unrealistisch.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...yond-fish-20232082.html  

Optionen

269 Postings, 2521 Tage Lenovo90...

 
  
    #436
15.06.21 17:10
Wann kommen denn die 90€ endlich :-)  

Optionen

269 Postings, 2521 Tage Lenovoyeah! (Sektkorkenknall)

 
  
    #437
24.06.21 00:29
 

Optionen

2069 Postings, 1519 Tage LupinStarker chart

 
  
    #438
1
30.06.21 13:29
Kaum Verkaufsdruck bei 90... Gerade in Frankfurt die ersten Stücke über 90 gehandelt. Bin begeistert :-)
Weiter so und auf zur 100!  

Optionen

1920 Postings, 3520 Tage jensosKurs

 
  
    #439
19.07.21 17:15
Abverkauf völlig überzogen...  

Optionen

2069 Postings, 1519 Tage LupinJa...leider

 
  
    #440
19.07.21 23:26
Normalerweise bleibt frosta auch bei Börsengewittern standhaft, aber der Kurs ist wohl in letzter Zeit zu gut gelaufen. So kann man jetzt Verlustpositionen schließen und die Gewinne bei Frosta gegenrechnen. Vielleicht ist das der Grund.

Ansonsten stand geldkurs schon bei 93,40 kurzzeitig und ich hatte die Maus schon über dem Verkaufen-Button. Aber läuft halt wie so oft :-/  

Optionen

2069 Postings, 1519 Tage LupinStark

 
  
    #441
13.09.21 13:58
Da sind wir wieder bei über 93 Euro. Chart ist und bleibt stark nach dem Rücksetzer. Wäre eine super Gelegenheit zum nachkaufen gewesen... Deswegen heisst es wohl AktienHANDEL weil man auch mal handeln sollte :-/  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 18  >  
   Antwort einfügen - nach oben