Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!


Seite 1 von 3509
Neuester Beitrag: 27.01.20 18:25
Eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 88.715
Neuester Beitrag: 27.01.20 18:25 von: minicooper Leser gesamt: 14.024.543
Forum: Börse   Leser heute: 7.874
Bewertet mit:
164


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3507 | 3508 | 3509 3509  >  

24541 Postings, 6840 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
164
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de
87690 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3507 | 3508 | 3509 3509  >  

513 Postings, 2203 Tage shzzLImmer

 
  
    #87692
2
27.01.20 06:59
noch Kindergarten hier... Ich sehe nur "du bist doof" und "nein du bist doof"...  

16356 Postings, 2926 Tage berliner-nobodyS3300 möcht mich bloss stellen

 
  
    #87693
27.01.20 07:47
und sein Selbstbewusstsein frisieren

"Die negativen Einkünfte schmälern den zu versteuerenden Gewinn oder das zu versteuerende Einkommen"

siehe #87690
deshalb erklärt er jetzt, weil ein unternehmen die Kosten für Schulden gegen die anfallfende Steuerverpflichtungen (Schulden) aus den Einnahmen verrechnen kann, seien Verbindlichkeiten keine Schulden.

Tatsache ist aber, eine Schuld bleibt solange eine Schuld, bis sie beim Gläubiger ausgelöst wird.
Und Verbindlichkeiten sind eine Schuld gegenüber eines Gäubigers. Punkt und Tatsache aber du kannst es grüne Maiglöckchen, die Schuld bleibt bis sie getilgt wird.  

584 Postings, 1209 Tage ThomasDB70ich sehe nur "Müll von xx und xx ausgeblendet"

 
  
    #87694
2
27.01.20 07:54
Sagt mir Bescheid, wenn den beiden wieder ums Thema geht!  

16356 Postings, 2926 Tage berliner-nobodyZaka Corona Virus

 
  
    #87695
1
27.01.20 07:55
ist von der USA patentiert...

du verschwörer ^^

https://patents.justia.com/patent/10130701  

7045 Postings, 2268 Tage Zakatemus@berliner

 
  
    #87696
27.01.20 08:17
ICH bin in der Sache KEIN Verschwörer - habe lediglich eine mir wahrscheinlich erscheinende Verschwörungstheorie gepostet (die aber nicht mal auf meinem Mist gewachsen war).  

3024 Postings, 521 Tage S3300Taube und Schachbrett

 
  
    #87697
27.01.20 08:46

16356 Postings, 2926 Tage berliner-nobody#87695

 
  
    #87698
27.01.20 09:00
war nur als spass gemeint :)  

7045 Postings, 2268 Tage Zakatemus@berliner

 
  
    #87699
2
27.01.20 09:20
...ist mir schon klar :-)

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich in meinem Leben an sehr vielen (kleinen) Verschwörungen teilgenommen und habe auch schon sehr viele Verschwörungstheorien entwickelt, die sich im Nachhinein als richtig erwiesen hatten - das alles eher im kleinen Rahmen bezüglich von Bekanntschaft, Verwandschaft oder im Umfeld der Jobs, die ich in meinem Leben schon so gemacht habe.
Die erste Verschwörungstheorie meines Lebens stellte ich mit 5 Jahren auf. Sie lautete: den Weihnachtsmann gibt es nicht wirkli - da stecken Oma, Opa und die Eltern dahinter.

Diejenigen, die ständig beteuern, nie in ihrem Leben Verschwörungstheorien aufgestellt zu haben, glauben damit im Umkehrschluss noch an den Weihnachtsmann. Und genau so kommen mir diese Leute auch wirklich vor. Sie glauben tatsächlich noch an den Weihnachstmann oder an irgendwelche kruden, von Scharlatanen erfundenen Geschichten (vom bösen Co2, vom friedensstiftenden Ami, vom Ozonloch, von der bald kommenden Eiszeit, von der bald kommenden Warmzeit, vom baldigen Ende des Erdöls, vom Waldsterben, vom Weltuntergang durch Schweinegrippe, von  Osama bin Laden und den 19 Teppichmessern.....die glauben einfach alles, was man denen nur oft genug wiederholt).

Deswegen - aufgrund meiner Erfahrungen - kann ich solche infantilen geistigen Tiefflieger nicht verstehen, die sich von aussen einreden lassen, keine Verschwörungstheorien selbst zu denken oder zu solche zu diskutieren.
Das kommt der Verkündung eines Tabus gleich, wie es eher in primitiven Gesellschaften üblich war, wo die Stammesfürsten ihre Untertanen mit der Bekanntgabe und Durchsetzung von Tabus besser an die Kandare kriegten.
 

7045 Postings, 2268 Tage Zakatemus@berliner

 
  
    #87700
1
27.01.20 09:26
Genaugenommen ist auch jeder Kursprognose so 'ne Art Verschwörungstheorie:
Man mutmaßt, dass diese und jene Parameter oder Menschen durch ihre Aktivitäten (als Verschwörer) zusammenwirken um letzlich die Kurve da- oder dorthin zu biegen :-)

 

161 Postings, 91 Tage Mr.XmenLöschung

 
  
    #87701
27.01.20 09:34

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.01.20 13:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

161 Postings, 91 Tage Mr.XmenWas fressen Chinesen auch so alles

 
  
    #87702
27.01.20 09:41
Ein Rätsel um den Ausbruch des tödlichen Coronavirus in China scheint gelöst:
Forscher finden den mutmaßlichen Überträger des Erregers - nach genetischen Analysen handelt es sich dabei um zwei giftige Schlangenarten.
Und womöglich hat der Mensch zur Entstehung des Virus beigetragen.

Und womöglich, LOl,lol, lol
Wann tragen Menschen nicht dazu bei?  

7045 Postings, 2268 Tage Zakatemus#87701

 
  
    #87703
1
27.01.20 09:57
Ganz schön viel Text um der Welt mitzuteilen, dass da jemand die Wahrscheinlichkeit für hoch hält, dass der BTC weiter steigen könnte :-)
Wer soll das alles ständig lesen?
Hätten es nicht auch zwei Sätze getan?
Fragen, die ich mir immer wieder stelle.

Oft ist es so, dass in den einschlägigen Kryptomedien über viele Seiten geschwafelt wird, was man glaube oder nicht glaube. Dabei ist es oft schwer rauszufinden ob der Schreiber denn meint, dass der Kurs hoch oder runter geht (darum geht's letzlich immer).

Sehr oft ist es dann so, dass man nach ein paar Tagen feststellt: die ganze Artikelschreiberei war total für die Katz, weil der Kurs ganz andere Wege gegangen ist....

Nun ja - muss jeder selbst wissen, wie er seine Zeit investiert.
Ich lese sowas schon lange nicht mehr weil ich kapiert habe, dass jene, die derart lange Texte von sich geben damit lediglich ihre eigene Unsicherheit sich "von der Leber weg" schreiben möchten. Mit Realität hat das dann oft gar nix zu tun - man sieht es daran, wie die Kurse sich wirklich Stunden oder Tage später entwickeln.
 

7045 Postings, 2268 Tage Zakatemus#87702

 
  
    #87704
27.01.20 10:00
Das mit den Schlangen habe ich schon vor vielen Tagen irgendwo als eine von mittlerweile unendlich vielen Theorien gelesen....
Das Thema ist hervorragend geeignet, um die Auflagen der Lügenpresse wieder mal in die Höhe zu treiben und damit aus den Fingern gesogenes Geschwätz in klingende Münze umzuwandeln.  

161 Postings, 91 Tage Mr.XmenWerter Zakatemus

 
  
    #87705
1
27.01.20 10:14
Ist es nicht besser etwas längeres, sachliches wie #87701 über Bitcoin zu lesen, als 2 volle Seiten Bordmails der User berliner-nobo. vs. S3300?

Verstehe nicht, warum #87701 ausgeblendet wurde.
In welchem Forum bin ich hier gelandet?

Im übrigen wie betrachtest du Deine Beiträge?
Wären hier nicht auch meist zwei Sätze kurz- und knapp ausreichend?  

922 Postings, 959 Tage Bitboy@ Mr.Xmen

 
  
    #87706
27.01.20 10:16
ich dache gelesen zu haben, das du von deinen bestand 50% verkauft hast und das restliche stehen gelassen hast. ich bin nur zu faul zu schauen, wo es ... wann du es hier geschrieben hast. ich glaub so kurz vor den ausbruch. daher verwundert es mich, das du doch jetzt wohl noch alle hast.  wir hatten noch geschrieben, das der kurs oft schnell dreht und ruck zuck nach oben schnellt. und weil es ganz schnell hoch geht, kommt man mit den nachkauf gar nicht so schnell hinter her.  

habe mir damals auch ein paar mal beim zocken die finger verbrannt und fahre viel ruhiger mit der langfrist anlage.  # GLÜCK # WEITSICHTIGKEIT  # 2014  # NO ZOCKEN  ------   * SCHULTERKLOPF    

dennoch kaufe ich bei absacker immer noch coin nach.  man muss nur etwas aufpassen, das dies nicht zur sucht wird.  aber es macht eben freude zu sehen, wenn der kurs immer weiter hoch geht. allen investierten in btc, viele erfolgreiche jahre.      

7045 Postings, 2268 Tage Zakatemus@#87705

 
  
    #87707
27.01.20 10:37
Sicher könnte ich an meinen Beiträgen immer auch noch feilen um diese inhaltlich abzuspecken.
Da gebe ich Dir absolut Recht.
Meine Kritik richtet sich auch gar nicht gegen Deine Person.
Es ist mir nur ganz allgemein aufgefallen, dass oft in den Artikeln verschiedener Portale unglaublich viele Worte geschrieben werden, so dass man am Ende des Artikels manchmal sich die Frage stellt: "Worum ging es denn eigentlich?".
 

3024 Postings, 521 Tage S3300Mr.Xmen

 
  
    #87708
1
27.01.20 10:43
Google mal nach dem Bio Lab was vor nicht langer Zeit in Wuhan eröffnet wurde.. Dann kannst du das „vielleicht „ getrost dem Weihnachtsmann schenken ;)

Freue mich schon wenn die da mit Ebola Viren herumhantieren, wobei sie das vermutlich schon längst tun.  

3024 Postings, 521 Tage S3300Hier, von 2017

 
  
    #87709
1
27.01.20 10:47
https://www.nature.com/news/...rld-s-most-dangerous-pathogens-1.21487  

3024 Postings, 521 Tage S3300Auszüge

 
  
    #87710
1
27.01.20 10:57
-The lab was certified as meeting the standards and criteria of BSL-4 by the China National Accreditation Service for Conformity Assessment (CNAS) in January

( na wenn die Chinesen es zertifizieren bin ich beruhigt )

- BSL-4 is the highest level of biocontainment


- Future plans include studying the pathogen that causes SARS, which also doesn’t require a BSL-4 lab, before moving on to Ebola and the West African Lassa virus, which do.

( soso, die Freunde in Wuhan untersuchen das SARS virus ).


-But worries surround the Chinese lab, too. The SARS virus has escaped from high-level containment facilities in Beijing multiple times, notes Richard Ebright, a molecular biologist at Rutgers University in Piscataway, New Jersey


(Ach, denen sind schon öfter Viren entwischt. Na Sachen gibts.. Und das Lab jetzt steht in Wuhan.. Dies Zufälle, wirklich erstaunlich ).


Usw. usw.  

21683 Postings, 5054 Tage minicooperBtc richtung 8,8 und mehr

 
  
    #87711
1
27.01.20 12:17
cointelegraph.com, Autor auf bitcoin-live.de
https://bitcoin-live.de/author/cointelegraph-com/
https://bitcoin-live.de/author/cointelegraph-com/
-----------
Schlauer durch Aua

21683 Postings, 5054 Tage minicooperBtc vor update

 
  
    #87712
3
27.01.20 12:18
Bitcoin vor riesigem Update: Taproot bringt mehr Anonymität und Skalierung
Bitcoin steht 2020, spätestens 2021, ein großes Update namens Taproot bevor. Es soll die Skalierbarkeit und die Privatsphäre erhöhen.
https://cryptomonday.de/...ot-bringt-mehr-anonymitaet-und-skalierung/
https://cryptomonday.de/bitcoin-vor-riesigem-update-taproot-bringt-mehr-anonymitaet-und-skalierung/
-----------
Schlauer durch Aua

7045 Postings, 2268 Tage ZakatemusVerbesserungen beim Bitcoin

 
  
    #87713
3
27.01.20 14:05
Der Bitcoin hat bislang eine 11-jährige Entwicklung hinter sich. Viele Verbesserungen wurden im Laufe der Zeit implementier - in kleinen Schritten geht es aus technologischer Sicht vorwärts.
Lightning wurde implementiert und auch dort geht es Schritt um Schritt immer weiter.
Trotzdem hört man immer wieder dieselben Kritiken - zu wenig skalierbar, frisst zu viel Energie, Lightning sei noch lange nicht in dem Topf wo's kocht.....usw. usw.

Wenn ich zurückschaue und mir zum Beispiel das Betriebssystem Windows betrachte.
Windows 3.1. war ein Riesenfortschritt gegenüber DOS - aber störanfällig ohne Ende und es hat wohl so manchem User zum Nervenzusammenbruch verholfen.
Dann kam Windows 95.
Aus da: Probleme ohne Ende: langsam, jede Menge Bugs....trotzdem gaben die Entwickler Gas; liessen sich nie entmutigen und entwickelten Schritt um Schritt die Sache weiter.
Irgendwann kam dann Windows 7 wo die Kritiker mehr und mehr verstummten. In Verbindung mit Windows 7 gab es mittlerweile auch Hardwarelösungen, die einfach exzellent und schnell funktionierten.
Langsam aber stetig und wurden hier Lösungen entwickelt, die wirklich in der Praxis top funktionierten.

Ähnlich sehe ich das auch bezgl. Bitcoin.
Die gegenwärtigen Unzulänglichkeiten sollte man nicht für ewig festgeschrieben betrachten.
Immer neue von der nie dagewesenen Grundtechnologie begeisterte Entwickler steigen in den Ring - ganz einfach weil sie an Bitcoin glauben - um ihr Bestes zu geben.
So war das bei Windows - so ist das heute beim Bitcoin.
Ich bin überzeugt davon, dass die ewigen Nörgler irgendwann einmal in stiller Ehrfurcht verstummen werden.
 

922 Postings, 959 Tage Bitboy@mini...

 
  
    #87714
2
27.01.20 14:07
danke für deine infos.  

in letzter zeit ist zu bemerken, das wir stets und ständig neue informationen bekommen, was den fortschritt des btc betrifft.  wenn z.b. update auch etwas länger dauern, so ist dies auch absolut ok.  lieber etwas länger an der entwicklung gearbeitet und dafür letztlich die sicherheit an oberster stelle steht. das wird den kurs weiter antreiben, denn es wird an den sachen gearbeitet, welche am wichtigsten sind.

ich freue mich riesig auf das, was wir mit btc erreichen werden.    :-)))  

21683 Postings, 5054 Tage minicooperbtc breaking out of the falling wedge :-)

 
  
    #87715
27.01.20 18:21
wie ich gestern schon schrieb ist der ausbruch über 8,5k richtig bullisch.  ansonsten wäre die 7,4k wieder in den fokus gerückt. als wir über 8,5 gebounced sind, hatte ich gestern schön nachgelegt.
leider sind wir noch nicht über den 200 daily, an dem wir letztens nach unten abgeprallt sind.
aber der aktuelle bounce gibt hoffnung den 200 er jetzt zu durchbrechen.
wenn der fällt geht's richtig up.
10,5 k wäre dann die nächste hürde, dann um 13,3 dann ath und dann moon…;-)

-----------
Schlauer durch Aua

21683 Postings, 5054 Tage minicooperether wird mmn auch performen

 
  
    #87716
27.01.20 18:25
vlt. sogar noch heftiger als btc. bin auf jedenfall auch hier fett investiert...we will see :-)
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3507 | 3508 | 3509 3509  >  
   Antwort einfügen - nach oben