S&T/Kontron mit Foxconn (vorm. Quanmax AG)


Seite 160 von 179
Neuester Beitrag: 17.07.24 15:57
Eröffnet am:14.08.09 13:47von: jocyxAnzahl Beiträge:5.471
Neuester Beitrag:17.07.24 15:57von: bagatelaLeser gesamt:1.196.723
Forum:Hot-Stocks Leser heute:101
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | ... | 158 | 159 |
| 161 | 162 | ... 179  >  

29 Postings, 421 Tage HerrHebelmeisterUnverständliche Kursbewegungen

 
  
    #3976
2
25.04.24 14:53
Auch wenn mein Depot tief-rot ist, sehe ich die Situation relativ entspannt.

Wie bereits ausführlich erklärt, sehe ich keinen Grund, dass das Katek-Aktien Tausch Angebot einen Kursanstieg von Kontron über 20 Euro verhindert, da die Katek Aktien dann einfach proportional mit ansteigen würden.

Ich denke, die Katek "Spekulanten" sind von diesem weit verbreiteten Trugschluss ebenso verwirrt wie wir alle, da sie auf eben diesen Anstieg gehofft haben.

Daher gibt es aus meiner Sicht 3 Optionen:
1. Der Trugschluss löst sich bereits vorher auf und ein Kursanstieg kommt früher
2. Die Frist zum Aktien Tausch läuft aus und Investoren, die Opfer des Trugschlusses waren deuten das als Signal, dass die Kontron Aktie wieder über 20 Euro steigen kann. Auch dann würde der Kurs sich wohl wieder erholen, da jede Unsicherheit zu diesem Thema verschwunden ist und wieder die Basis Kennzahlen für Kontron für sich sprechen.
3. Es gibt wirklich irgendwelche massiven negativen Schlagzeilen, von denen wir alle nichts wissen, die noch nicht im aktuellen Kontron Kurs mit eingepreist sind. Dann könnte das einen Anstieg natürlich verhindern. Solche Schlagzeilen müssten allerdings wirklich neu und dramatisch sein, denn alles andere ist in einem großteils "effizienten" Markt bereits berücksichtigt.

Von Situation 3 gehe ich allerdings nicht aus, da ich bisher keinen konkreten Grund zu dieser Annahme habe. Mir kommen die anderen beiden Szenarien wahrscheinlicher vor, da Investoren ja auch nur Menschen sind, die sich leicht in die Irre führen lassen, Sachverhalte nicht immer richtig verstehen und sich vor allem in Situationen der Unsicherheit nicht auf logische Argumente einlassen, sondern lieber aus Angst verkaufen.  

34 Postings, 1954 Tage IchWeißNix@HerrHebelmeister

 
  
    #3977
25.04.24 15:43

89 Postings, 6312 Tage nobby2schon 1 x heute auf XETRA gehandelt....

 
  
    #3978
26.04.24 10:45
 

3862 Postings, 4997 Tage bagatelaGanz

 
  
    #3979
26.04.24 10:46
Grosses Kino :) :)  

3108 Postings, 8340 Tage 011178EHab katek nun verkauft

 
  
    #3980
26.04.24 10:57
Und in kontron gestern gewechselt  

5895 Postings, 7790 Tage Klei011178E

 
  
    #3981
26.04.24 15:03
wenigstens ein schlauer Abitragehändler hier .....  

861 Postings, 5784 Tage pinktrainerEntlassungen in Rumänien:

 
  
    #3982
29.04.24 09:12
(Mit Google-Übersetzer)
Die rumänische Niederlassung des österreichischen Großintegrators von IT&C-Lösungen Kontron (ehemals S&T), Kontron Services Rumänien, hat die Einleitung eines Massenentlassungsverfahrens geplant, in dessen Folge ab sofort 84 von insgesamt 258 Mitarbeitern ihren Arbeitsplatz verlieren werden 13. Juni, laut Profit.ro.

Begründet wird der Schritt mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Unternehmens – in diesem Jahr wurden keine neuen Verträge für Großprojekte abgeschlossen.

Die Vertreter des Unternehmens erklären, dass sie Einnahmen und Ausgaben mit dem voraussichtlichen Leistungsumfang im Zeitraum 2024-2025 korrelieren müssen.

Überrascht waren die Mitarbeiter vom Personalabbau in den Bereichen Cloud, Networking, IoT und Cybersecurity – den strategischen Ausrichtungen des Unternehmens.

iulian@romania-insider.com  

439 Postings, 942 Tage Bill Erasershort Attacke

 
  
    #3983
29.04.24 09:20
Am 30.4 mit miserablen Zahlen von Katek steht bevor und dann am 3.5 mit miserablen Zahlen von Kontron;

Anpassung der Kursziele nach unten käme nicht überraschend.

Die Aktie verkommt zum Spielball von Zockern; schade.  

184 Postings, 6684 Tage daniel61aufträge

 
  
    #3984
29.04.24 10:17
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...lometer-Gleise-article24907505.html

da wird doch Ki verarbeitet und für Kontron was abfallen.  

2120 Postings, 3098 Tage Werner01@Crine

 
  
    #3985
29.04.24 10:51
#3982  Kannst du das hier kommentieren?
Um welchen Umsatz reden wir hier?

In Zeiten  extremer Verunsicherung wäre es sogar wünschenswert, wenn das über eine offizielle IR Kommunikation laufen würde. Es schießen sofort Spekulationen ins Kraut.
 

466 Postings, 1207 Tage CrineZwischenmeldungen bei Katek Übernahme

 
  
    #3986
3
29.04.24 19:57
./ letzte Woche wurden einige Stück am freien Markt gekauft
./ über 3% wurden eingeliefert
Man kommt also voran!
https://katek-angebot.de/katek-angebot/...tmachung-wpueg-23-1-1-1.pdf
https://katek-angebot.de/katek-angebot/...nntmachung-wpueg-23-2-1.pdf
 

466 Postings, 1207 Tage CrineRumänien - Kündigungen

 
  
    #3987
8
29.04.24 21:28

Ich habe letzte Woche mit einem Co-Investor einen Call mit HN/CB gehabt:
Vorab kurz zur Erläuterung:
Im Einzelabschluss 2023 der Kontron AG wurden folgende Abschreibungen vorgenommen:
./ S&T MEDTECK S.R.L / Bukarest: EUR 3.815.000 (in 2022 bereits: EUR 7.071.000)
./ Kontron Services Romania S.R.L. /Bukarest: EUR 4.174.000 (2022: EUR 0,00).  In Summe gab es also in den beiden letzten Jahren Belastungen von knapp mehr als 15 MIO!!!!
Der Verlust betrug im GJ 2022 in beiden Gesellschaften 3,2 Mio - für 2023 habe ich keine Zahlen, aber ich gehe davon aus, dass sich das Bild eher schlechter als besser dargestellt hat.

Das lokale Management in Rumänien ist absolut unfähig und auch der Vorstand der Kontron AG, konkret HN & CB, müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, hier zu lange untätig gewesen zu sein. Man hat seitens der Kontron AG offenbar nunmehr erkannt, dass die Reissleine gezogen werden muss und dies ist der Grund für die knapp 90 Kündigungen. Diese Mitarbeiter stehen bis 13. Juni 2024 noch auf der payroll, wobei die durchschnittlichen Kosten bei rd TEUR 35-40  pro Mitarbeiter/Jahr liegen (wie allgemein bekannt, was die durchschnittlichen IT-Mitarbeiterkosten im Konzern betrifft) - wird reden also von nunmehrigen Einsparungen auf das Jahr hochgerechnet von 3,5 Mio. Dies sollte ausreichen, um keine Verluste mehr zu verursachen.

Umsatz in den rumänischen Gesellschaften kenne ich nicht; es geht mir aber um das operative Ergebnis, wie auch die gebundenen Ressourcen, sowohl finanzieller als auch personeller Art. Das Problem sind fehlende Aufträge. Wir haben HN & CB unmissverständlich klar gemacht, dass an einem Rückzug aus RO aus unserer Sicht kein Weg vorbeiführt und sämltiche Optionen (Verkauf, Management buy-out etc.) zu prüfen und allenfalls einzuleiten sind. Was man sich behalten kann, ist der Service-Bereich für IoT Lösungen (transportation, telecom etc.). Der verlustbringende Teil ist also das "alte IT-Service Geschäft", welches bereits Vinci 2022 wegen den Margen nicht kaufen wollte. 

Wir werden daher aus meiner Sicht kein gutes Q1/24 sehen, hier haben wir dann auch noch die Belastungen aus dem Katek-Deal. Offenbar kommt man lt HN & CB bei Katek sehr gut voran, was die Einsparungen betrifft. Auch das Q2 wird daher aus dem IT-Service Bereich (Rumänien) noch belastet sein, aber hier sollten teilweise bereits einige Einsparungen bei Katek sich positiv auswirken. Richtig stark sollen dann das Q3 und Q4 werden (wie bereits allgemein kommuniziert). Guidance von 100 Mio hält angeblich sicher (Reserven? oder Zweckoptimismus?)

Der Druck und die Verantwortung "liefern" zu müssen ist aus meiner Sicht den beiden Herrn im Vorstand nunmehr mehr als je zuvor bewusst und ich denke die message ist angekommen hier hart durch- oder eingreifen zu müssen. 

 

858 Postings, 8364 Tage ukkaWenn dem so ist und ...

 
  
    #3988
1
30.04.24 05:49

...man erkannt hat, hart in Romania durchzugreifen um Verluste nicht nur zu begrenzen, sondern zu vermeiden, dann sollte man das insgesamt auch offen so komunizieren und auch klar bei den kommenden Zahlen so begründen, dass es am Markt entsprechend erkennbar Posetiv ankommt und nicht die nächste Verkaufsflut ausĺöst. Die Pessimisten sind da sonst wieder sehr schnell  zu Werke.  

466 Postings, 1207 Tage Crine@ukka

 
  
    #3989
1
30.04.24 06:12
Sehe ich genauso so, man kann unerfreuliches auch positiv verpacken und hier entsprechend  kommunizieren. Aufgabe der IR dies in der Präsentation darzustellen.  

359 Postings, 1956 Tage merkasalso

 
  
    #3990
1
30.04.24 15:52
man hat fast 8000 Mitarbeiter und soll nun kommentieren dass 84 entlassen werden? ich denke das ist insgesamt nur eine Randnotiz, in den letzten Präsentation wurde dahingehend ja auch nichts kommentiert  

439 Postings, 942 Tage Bill Eraserläuft

 
  
    #3991
30.04.24 16:17
gerade die short Attacke im Hinblick auf den Geschäftsbericht von Katek?  

466 Postings, 1207 Tage Crine@ bill

 
  
    #3992
4
30.04.24 17:19
GB von Katek ist verfügbar. Keine Änderungen zu den bereits am 15.4. bekannt gegebenen Zahlen.
Telealarm die verkauft werden kann hat 2023 TEUR 3.426 Gewinn gemacht. Auch wenn dies, die mit Abstand beste Gesellschaft bei Katek ist, was nicht schwer ist bei 8 verlustbringenden Gesellschaften im Konzern, wobei noch 5 genau eine 0 im Ergebnis aufweisen (wahrscheinlich durch Auflösen von Rücklagen auf 0 gestellt), gehe ich davon aus, dass diese verkauft wird. Mit dem Erlös kann man sofort die Verschuldung reduzieren und das negative Finanzergebis weiter reduzieren.
Da wurde ein Schrott gekauft - derzeit ein Gamechanger zur marketcap-vernichtung bei Kontron (ca 200 Mio!!)  

343 Postings, 2807 Tage jseyse@crine

 
  
    #3993
3
02.05.24 09:10
Ich denke, man darf das derzeit alles nicht überbewerten, auch wenn es manchmal mir auch schwer fällt. Man muss es einfach ganz klar sehen, man kann entweder ein gut laufendes Unternehmen erwerben, dann aber zahlt man auch den entsprechend teuren Preis dafür und kann eben nicht mehr so viele Werte heben. Oder aber man kauft einen Restrukturierung Fall, den man billig bekommt und im Erfolgsfall deutliche Werte schaffen kann. Es war daher immer von Anfang an klar, dass es 6-12 Monate dauern wird, bis die ersten Erfolge aus der Katek Übernahme ersichtlich werden können. Wenn es auch nur ansatzweise so kommt, wie von HN Geplant, wird uns die Übernahme noch sehr viel Freude bereiten. Auch bei der Kontron-Übernahne war es damals so, dass der Kurs erst mal deutlich nach unten ging und die massiven Kurssteigerung dann erst mit gewissem Zeitverzug kamen, als die Erfolge einer zügigen Restrukturierung deutlich wurden. So erhoffe ich mir das eigentlich jetzt auch wieder und bin auch davon überzeugt, dass es so kommen wird, wenn uns hinsichtlich der operativen Möglichkeiten und Chancen Bislang kein Bär auf gebunden wurde. Wenn Katek in 2025 wirklich über 40 Mio Gewinn beisteuert, Wäre das ein Mega Deal und echter GameChanger. Mir fällt es zwar auch nicht ganz leicht, immer die ganzen Eskapaden im Aktienkurs zu erleben und ich habe das auch nicht so geplant, aber wenn man vom Geschäftsmodell überzeugt ist, muss man es einfach noch etwas aussitzen, auch wenn es extrem nervt. Spätestens in 2025 kann der Markt Die Erfolge, wenn sie denn so kommen, nicht mehr ignorieren.  

2120 Postings, 3098 Tage Werner01@jseyse

 
  
    #3994
3
02.05.24 10:21
Ich stimme Dir im Prinzip zu, aber warum kann man das nicht genau so kommunizieren??
Zu keiner Zeit würde explizit offiziell gesagt, dass Katek ein massiver Restrukturierungsfall ist.
Stattdessen wurde immer in höchsten Tönen vom positiv belegten "gamechanger" gesprochen.
Ich persönlich  erwarte als Aktionär eine gewisse Planungssicherheit, auch für die grobe Kursentwicklung, die durch eine saubere Kommunikation mit dem Kapitalmarkt gewährleistet wird. Hier ist exakt das Gegenteil der Fall, der Markt wird durch immer neue Unsicherheiten an das unsägliche Viceroy Desaster erinnert. Kein Wunder also dass sich der Kurs extrem volatil ist und außer Spekulanten keine Investoren anspricht.
Investoren wollen einen sauberen Planungshorizont, wieviel Rendite in welcher Zeit erzielt werden kann und nicht ständig durch ein Wechselbad der Gefühle gehen.
Vermutlich hast du Recht, 2025 wird es besser aussehen, (wenn uns in der Zwischenzeit nicht die Weltpolitik oder das Klima auf die Füße fällt) aber für mich bedeutet das, dass ich einen rel großen Teil meines Geldes für sehr lange Zeit blockiert habe, statt es sinnvoller einzusetzen.
Ich bin mittlerweile derart angepisst, dass ich definitiv mein Engagement deutlich reduziere, wenn die aktuelle Unterbewertung aufgelöst ist. Das brauche ich so in Zukunft nicht mehr.
Und sollte der Kurs 2025 eben nicht bei 30 stehen und die Optionen von HN wertlos verfallen, dann wird er sich möglicherweise auch ärgern. Ich bin definitiv nicht schadenfroh, aber ich fühle mich hier als Aktionär nicht mehr wohl und schon gar nicht mehr mitgenommen.
Nicht hoffen will ich dass HN die Erfolgsreihe Haider, Kurz, Benko, Baumann, Braun, Everke, Lanthaler ...fortsetzt, aber nicht mal das kann ich 100% ausschließen.
Ich sehe leider nichts was die Außendarstellung in irgendeiner Weise positiv befördert.









 

343 Postings, 2807 Tage jseyse@Werner

 
  
    #3995
02.05.24 15:27
Das ist halt eben genau die Frage, ob Katek wirklich ein massiver Restrukturierungsfall bzw Sanierungsfall ist oder aber die erfolgreiche Restrukturierung unmittelbar bevorsteht wie damals bei Kontron.

Ich hoffe auf Zweiteres, wie es auch kommuniziert wurde. Für Ersteres sehe ich derzeit keine Anzeichen. Der Markt sieht es aber anders, daher auch die große Chance hier auf 12 Monatssicht.  

439 Postings, 942 Tage Bill EraserAussitzen

 
  
    #3996
02.05.24 17:19
Bei dieser Aktie bekommst du bei dem jahrelangen Aussitzen Schwielen am Arsch!

Mal schauen, ob morgen der nächste Kurssturz kommt.  

481 Postings, 3145 Tage Medigenial...und sie landet fast immer

 
  
    #3997
02.05.24 17:52
punktgenau bei 19,00 €.  Hoffen wir dass das der Boden bleibt. Wird schon werden.
Lieber Schwielen als Kurssturz.  

466 Postings, 1207 Tage CrineConsensus Q1-2024

 
  
    #3998
02.05.24 18:11
Habe gerade von einem Analysten die Consensus-Schätzung für Umsatz, EBITDA und netprofit erhalten. Erschreckend niedrig, was die Hoffnung auf eine Überraschung zumindest im Vergleich zu den Analysteneinschätzungen gibt.
 

439 Postings, 942 Tage Bill EraserNegative Überraschungen

 
  
    #3999
02.05.24 18:32
können wie bei evotec drastische Folgen haben - morgen wird kein Tag für schwache Nerven sein.  

359 Postings, 1956 Tage merkasvor

 
  
    #4000
1
02.05.24 21:01
5 Wochen wurde die Prognose für 2024 bestätigt und jetzt morgen Weltuntergang? naja...  

Seite: < 1 | ... | 158 | 159 |
| 161 | 162 | ... 179  >  
   Antwort einfügen - nach oben