Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ?


Seite 4 von 12
Neuester Beitrag: 20.11.19 09:56
Eröffnet am: 11.11.08 09:09 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 282
Neuester Beitrag: 20.11.19 09:56 von: paris03 Leser gesamt: 110.688
Forum: Börse   Leser heute: 17
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonGesco einsteigen

 
  
    #76
13
09.06.10 10:49

 

News-Typ: AnalystenmeinungDatum & Zeit:  08.06.2010 08:35 

GESCO einsteigen

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom  "Performaxx-Anlegerbrief" empfehlen in die Aktie von GESCO (ISIN DE0005875900/  WKN 587590) einzusteigen, wenn das Dreieck bei 40,50 Euro überwunden  wird.

Die Anteilsscheine von GESCO würden sich seit Ende 2008 in dem  fundamental orientierten Langfristdepot der Experten befinden. Damals habe der  Kurs seine Tiefststände im Zuge der Finanzkrise durchschritten. Aktuell notiere  er schon deutlich höher und setze nun charttechnisch zum Ausbruchsversuch an.  Ihrer Analyse nach besteche die derzeitige charttechnische Entwicklung klar  zugunsten wieder steigender Kurse auf Sicht der nächsten drei bis sechs  Monate.

Die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" raten daher zum  Einstieg in die GESCO-Aktie, wenn das Dreieck bei 40,50 Euro überwunden wird.  Den zur Risikobegrenzung obligatorischen Stopp würden sie empfehlen aus  technischen Gründen bei 36 Euro zu setzen. (Ausgabe 22 vom 05.06.2010)  (08.06.2010/ac/a/nw)
 

 

 www.commerzbanking.de/P-Portal2/XML/IFILPortal/pgf.html

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanGesco sieht sich auf gutem Kurs für 2010/11

 
  
    #77
1
29.06.10 10:13
29.06.2010 09:51
EANS-News: GESCO: Korrektur zur Meldung vom 29.06.2010: GESCO stärkt in der Rezession die Bilanz und erwartet Wachstum


Utl.: &#61607; Zahlen für 2009/2010 im Rahmen der Planung

&#61607; hohes Eigenkapital und komfortable Liquidität

&#61607; starker Auftakt für das neue Geschäftsjahr: Auftragseingang plus 43 %

Wuppertal (euro adhoc) - In der Pressemitteilung vom 29.06.2010 hat sich bedauerlicherweise ein Fehler eingeschlichen - hier folgt die korrigierte Version.

Wuppertal, 29. Juni 2010 - Die im SDAX notierte Beteiligungsgesellschaft GESCO AG berichtet im Rahmen ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz über das Geschäftsjahr 2009/2010 (01.04.2009 - 31.03.2010), das erwartungsgemäß mit Rückgängen bei Umsatz und Ergebnis, aber auch mit einer weiter gestärkten Bilanz abschloss. Für das neue Geschäftsjahr 2010/2011 rechnet die Gesellschaft mit Wachstum. Im ersten Quartal sind die Auftragseingänge bereits kräftig gestiegen.

[....]

Die GESCO-Gruppe hat das Krisenjahr mit einer ausgesprochen starken Bilanz abgeschlossen. Die Eigenkapitalquote beträgt jetzt 42,7 %, die liquiden Mittel belaufen sich auf 26,9 Mio. EUR und mit einem Verhältnis der Nettobank¬verbindlich¬keiten zum EBITDA von 1,7 liegt der Verschuldungs-grad auf einem komfortablen Niveau. Zudem sind die bilanziellen Risiken aus dem Goodwill begrenzt, da er lediglich 6,4% des Eigenkapitals ausmacht.

[....]

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung am 2. Sep-tember 2010 eine Dividende in Höhe von 1,30 EUR je Aktie vor. Im Vorjahr hatte die Gesellschaft 2,50 EUR je Aktie ausgeschüttet.

Für das neue Geschäftsjahr 2010/2011 (01.04.2010 - 31.03.2011) erwartet die Gesellschaft angesichts des verbesserten konjunkturellen Umfelds einen Konzernumsatz zwischen 290 Mio. EUR und 320 Mio. EUR und einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter zwischen 9 Mio. EUR und 11 Mio. EUR, entsprechend einem Ergebnis je Aktie nach IFRS von 2,98 EUR bis 3,64 EUR.

Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011, das die operativen Monate Januar bis März der Tochtergesellschaften umfasst, brachte eine kräftige Belebung der Geschäftstätigkeit. So lag der Auftragseingang mit 87,8 Mio. EUR um 42,9 % über dem Wert des Vorjahresquartals (61,4 Mio. EUR), der Umsatz lag mit 76,8 Mio. EUR um 4,3 % über dem Vorjahreswert (73,6 Mio. EUR).

GESCO-Vorstand Dr. Hans-Gert Mayrose zu den Aussichten: "GESCO ist vergleichsweise gut durch die Krise gekommen. Natürlich haben auch wir kräftig Kosten gesenkt, aber wir haben die Gruppe dabei nicht ?kaputt-gespart': Unsere Tochtergesellschaften sind weiterhin voll liefer- und leistungsfähig und haben sich teilweise neue Kunden und Märkte erschlossen. Auch wenn weiterhin konjunkturelle Risiken bestehen, sind derzeit die Zeichen für einen Aufschwung doch mit Händen zu greifen."

http://www.finanznachrichten.de/...lanz-und-erwartet-wachstum-016.htm

Vollständiger Geschäftsbericht unter www.gesco.de.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Optionen

50469 Postings, 5052 Tage Radelfan"Actien-Börse": Solides Investment

 
  
    #78
1
05.07.10 11:44
GESCO Investment in deutschen Konjunkturtrend

05.07.2010
Die Actien-Börse

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Die Actien-Börse" ist die GESCO-Aktie (ISIN DE0005875900 / WKN 587590) ein solides Investment.

Die neuen Bilanzrichtlinien könnten das Ertragsbild von Mittelstand-Holdings so verzerren, dass eine vernünftige Einschätzung kaum möglich sei. Nach diesen Richtlinien müssten Beteiligungen nach dem Tageswert bilanziert werden, der zum Bilanzstichtag einen ganz anderen Wert ergeben könne, als es dem echten Unternehmenswert entspreche.

GESCO bringe es auf einen Zielumsatz von 400 Mio. Euro (ohne Einbruch aus 2009). Dem stünden lediglich eine Marktkapitalisierung von 110 Mio. Euro, ein offenes Eigenkapital von knapp 100 Mio. Euro in diesem Jahr sowie ein Cashflow von 36 bis 37 Mio. Euro gegenüber. Das investierte Kapital belaufe sich auf 163 Mio. Euro bei einem Goodwill von 6,4 Mio. Euro. Die Experten würden die rechnerische Unterbewertung auf etwa 40% taxieren. [...]
http://www.aktiencheck.de/artikel/analysen-Nebenwerte-2080317.html
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Optionen

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonUnterbewertung von 40% ?

 
  
    #79
12
05.07.10 19:44
Verdammt geringe Umsätze heute wieder.

Gerade fiel mir ein, dass ich schon lange eine Nebenwerte-Analyse vom 11. Juni 2010 einstellen wollte. Ich hole das hiermit nach:

Sicherer Kursanstieg steht bevor

11.06.2010 17:40 Uhr von Cosmin Filker

Wir haben gefragt und erneut zeugen die Ergebnisse vom Sachverstand unserer Leser. Für die Wunschanalyse des Monats haben Sie sich mit der GESCO AG für ein Unternehmen entschieden, welches besonders als Zykliker von einer erwarteten Konjunkturerholung profitieren müsste. Vor diesem Hintergrund bietet die Gesellschaft noch sehr interessante Potenziale auf. Die hohe Abhängigkeit der GESCO AG von der konjunkturellen Lage wird an den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009/10 sichtbar, denn hier reduzierten sich die Umsatzerlöse auf Gruppenebene um 26,6 % auf 277,7 Mio. Euro.  

Besonders hart getroffen von der Krise wurde das größte Tochterunternehmen im GESCO-Portfolio. Dabei handelt es sich um die Dörrenberg Edelstahl GmbH, ein Full-Service-Anbieter rund um Edelstahl für den Werkzeugbau.  

Hier sollten sich die Umsatzerlöse nach unserer Einschätzung signifikant um über 40 % von rund 170 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr rund 100 Mio. Euro in 2009/10 reduziert haben und folglich auch für einen Großteil des Umsatzrückgangs im Konzernverbund mitverantwortlich sein.

Belebung der Umsätze und Ordereingänge im Schlussquartal spürbar

Allerdings waren gegen Ende des Jahres bereits die ersten Erholungstendenzen zu beobachten. So lagen die Umsatzerlöse im Schlussquartal 2009/10 bereits wieder bei 71 Mio. Euro nach rund 66 Mio. Euro in den beiden Vorquartalen.  

Die GESCO AG veröffentlicht zwar keine Ordereingänge im Rahmen der Jahreszahlen, wir gehen jedoch davon aus, dass bei den Auftragseingängen eine merkliche Belebung im Schlussquartal zu verzeichnen war.  

Für das laufende Geschäftsjahr 2010/11 erwarten wir eine Erholung des konjunkturellen Umfelds und damit einhergehend eine deutliche Geschäftsbelebung bei einigen Tochtergesellschaften im GESCO-Portfolio. Allen voran denken wir hier an die Dörrenberg Edelstahl. Für das Gesamtjahr 2010/11 gehen wir von einem Umsatzzuwachs von 18,8 % auf dann 330,0 Mio. Euro aus.

Zusätzlich sollten einige Tochtergesellschaften mit einer hohen Exportquote von dem schwachen Euro profitieren können.

Mögliche und wahrscheinliche Akquisitionen sind in unserer Prognose dabei noch nicht berücksichtigt. Laut Unternehmensangaben befinden sich jedoch einige interessante Projekte in der Prüfungsphase. Ebenfalls rechnen wir beim operativen Ergebnis mit einer deutlichen Verbesserung im laufenden Geschäftsjahr.  

Bilanziell ist die Gesellschaft sehr solide aufgestellt. Das Eigenkapital sollte Ende März 2010 bei knapp 105 Mio. Euro liegen, was einer Eigenkapitalquote von rund 40 % entspricht. Der Buchwert je Aktie beträgt rund 35 Euro und sollte den Aktienkurs nach unten absichern.  

GESCO ist nach unserer Einschätzung gut positioniert, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen und von der sich abzeichnenden Konjunkturerholung zu profitieren. Die Tochterunternehmen besetzen allesamt interessante Marktnischen in der Maschinenbaubranche.  

Die finanzielle Situation des Konzerns ist als sehr gesund einzustufen und versetzt die Gesellschaft in die komfortable Lage, auch weiterhin das Portfolio über Akquisitionen auszubauen. Im laufenden Geschäftsjahr ist von einer deutlichen Verbesserung auf der Umsatz- und Ergebnisseite auszugehen. Die Gesellschaft wird ihre Prognose für 2010/11 im Rahmen derBilanzpressekonferenz Ende Juni veröffentlichen.  

Das im SDAX notierte Unternehmen ist mit einem aktuellen KGV von unter 9 bewertet, was wir als attraktiv erachten und was beim Aktienkurs einen weiteren Spielraum nach oben erlauben sollte.

http://www.gevestor.de/geldanlage/anlagestrategie/...steht-bevor.html

P.S. Bin mir nicht sicher, ob der Link für nichteingeloggte Nutzer funktioniert, daher habe ich alles kopiert.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonGESCO auf dem Weg zu alter Stärke

 
  
    #80
13
10.07.10 10:55
08:04 09.07.10

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Der Aktionärsbrief" sehen für die Aktie von GESCO (Profil) ein Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten von 48 Euro.

In einem Interview habe der Vorstand Dr. Hans-Gert Mayrose Rede und Antwort gestanden. GESCO erwerbe als Beteiligungsgesellschaft Unternehmen des industriellen Mittelstandes langfristig, also ohne Exit-Absicht, und entwickle diese weiter. Der Fokus dabei liege auf den Branchen Werkzeug-/Maschinenbau und Kunststoff-Technik.

GESCO zeige im 1. Quartal eine eindrucksvolle Trendwende. Der Auftragseingang sei um 42,9% gegenüber dem Vorjahr auf 87,8 Mio. Euro gestiegen. Die Umsatzerwartung für das laufende Geschäftsjahr von 290 bis 320 Mio. Euro sei konservativ. An der aktuellen Auftragslage gemessen komme man eher auf eine Spanne von 320 bis 350 Mio. Euro, so die Experten. Für das aktuelle Jahr prognostiziere die Gesellschaft mit einer Gewinnspanne von 2,98 bis 3,64 Euro je Aktie. Den Experten zufolge werde GESCO die Prognose eher am oberen Ende erfüllen.

(......)

http://www.ariva.de/news/...alter-Staerke-Der-Aktionaersbrief-3475264
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanGesco nah am Jahreshoch

 
  
    #81
1
13.07.10 17:34
GESCO am Jahreshoch - Was ist möglich?
von André Rain
Dienstag 13.07.2010, 17:27 Uhr

Rückblick: Die im SDAX notierte Gesco Aktie zeigt unter den Smallcaps nun ein sehr interessantes Chartbild, es zeichnet sich bullischer Druckaufbau auf mittelfristiger Zeitebene ab. [....]
Nach einer volatilen Stabilisierung Ende 2008 / Anfang 2009 pendelte sich der Kursverlauf in den vergangenen Monaten in einem Dreieck ein. Dieses wurde nun nach oben hin verlassen, die Aktie kratzt an den Jahreshochs. Das Spannungsbild der letzten Monate zeigt einen bullischen Druckaufbau.

Charttechnischer Ausblick: Die Gesco Aktie sollte weiter nach oben tendieren bis ca. 44,80 - 45,11 Euro. Kommt dabei Kaufdruck unter hohen Umsätzen auf, wird ein Ausbruch nach oben hin wahrscheinlich.  [....]
http://www.godmode-trader.de/nachricht/...-ist-moeglich,a2232073.html
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Optionen

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonCoverage startet mit Kaufempfehlung : KZ 55 Euro

 
  
    #82
11
15.07.10 14:49
Gesco: Coverage startet mit Kaufempfehlung
15.07.2010 (www.4investors.de) - Die Analysten von Close Brothers Seydler starten die Beobachtung der Papiere von Gesco. In einer ersten Analyse sprechen sie eine Kaufempfehlung für den Titel aus. Das erste Kursziel liegt bei 55,00 Euro.

Die Beteiligungsgesellschaft engagiert sich vor allem langfristig bei Unternehmen. Beim Kauf einer Beteiligung werden meist niedrige Preise gezahlt. Für das laufende Jahr wird mit einem Umsatz zwischen 290 Millionen Euro und 320 Millionen Euro gerechnet. Der Gewinn soll zwischen 9 Millionen Euro und 11 Millionen Euro liegen. Je Aktie ergibt dies ein Plus zwischen 2,98 Euro und 3,64 Euro. Die Analysten glauben, dass das Unternehmen das obere Ende der Prognosespanne erreichen kann. Bei ihren Einschätzungen haben sie keine weiteren Zukäufe berücksichtigt.
( js )

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=38107
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

9 Postings, 3421 Tage BestCapBilanzwert der Töchter?

 
  
    #83
2
28.07.10 12:55
auch mal in meine Watchlist aufgenommen.
Geschäftsmodell erscheint sehr solide:
unternehmen aus industriellem mittelstand kaufen, langfristig halten, weiterentwickeln....
Gute Mischung der Branche erzeugt ein gutes Risikomanagement.

Weiß jemand was Genaueres bzgl der Bilanzaufstellung der Holding:
Habe letztens gelesen, dass der tatsächliche Wert der Töchter in den Bilanzen zu niedrig angesetzt wäre. Hätten in diesem Falle ein besseres NAV.

Danke für eine Antwort.  

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonGESCO startet in den Aufschwung

 
  
    #84
10
13.08.10 16:50
- erstes Quartal bringt kräftiges Plus beim Auftragseingang  

- Ziele für das Gesamtjahr werden bestätigt  

- positive Entwicklung setzt sich im zweiten Quartal fort

Quartalsbericht

(......)

GESCO-Vorstand Dr. Hans-Gert Mayrose zum ersten Quartal: "Die  
GESCO-Gruppe hat die Rezession abgehakt. Bis der Auftragseingang zu  
Umsatz wird, vergehen zwar bei einigen Tochtergesellschaften mehrere  
Monate, aber das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz  
(book-to-bill) liegt über 1, was ein Zeichen für weiteres Wachstum  
ist."

Unter www.gesco.de: Vollständiger Quartalsbericht sowie ein  
Video-Webcast mit einem Kommentar von Dr. Mayrose zum Q1-Bericht.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanAktieneinstufung von GSC: Halten

 
  
    #85
2
25.08.10 11:58
25.08.2010 11:31
Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH): Halten

Aktieneinstufung von GSC Research GmbH zu GESCO AG

Anlass der Studie:Q1 des Geschäftsjahres 2010/11 Empfehlung: Halten seit: 25.08.2010 Kursziel: 48,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 25.08.2010 von Kaufen auf Halten Analyst: Klaus Kränzle (CEFA)

Erstes Quartal von deutlicher Erholung der Wirtschaftslage geprägt / Schätzungen dennoch aus Vorsichtsgründen unverändert belassen

Das erste Quartal (1.4.-30.6.) des laufenden Geschäftsjahres der GESCO AG war von einer nachhaltigen Konjunkturerholung in allen Bereichen gekenn-zeichnet. Besonders positiv fiel uns dabei der stark angestiegene Auftragseingang[....]
Vor diesem Hintergrund wäre sicherlich bei einer offensiveren Interpretation des Zahlenwerks auch eine Anhebung unserer Schätzungen vertretbar gewesen. Aus Vorsichtsgründen haben wir jedoch darauf verzichtet und unsere Prognosen unverändert belassen.

Nachdem die GESCO-Aktie seit unserer letzten Research-Note von Anfang Juli zwischenzeitlich knapp 10 Prozent an Wert gewonnen hat, sehen wir derzeit das mittelfristige Kurspotenzial als limitiert an. Wir ändern daher bei einem aus bewertungstechnischen Gründen um 1 Euro auf 48 Euro erhöhten Kursziel unsere Hauptempfehlung von 'Kaufen' auf 'Halten'. [....]

Neue Kursimpulse könnten wir uns im Falle einer Anhebung der unseres Erachtens sehr konservativen Prognose der GESCO AG für das laufende Geschäftsjahr vorstellen.[....]

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/10472.pdf

http://www.finanznachrichten.de/...n-gsc-research-gmbh-halten-016.htm
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig

Optionen

1265 Postings, 5273 Tage HerrmannAuch bei Gesco geht es kräftig bergauf

 
  
    #86
6
05.09.10 12:34
Bei diesem soliden Unternehmen stehen die Ampeln wieder auf grün. Der Ausblick auf der HV war doch sehr positiv.
Nachstehend die Meldung von "Aktiencheck"

GESCO: Vorstand bekräftigt positiven Ausblick
18:40 02.09.10

Wuppertal (aktiencheck.de AG) - Die Hauptversammlung der GESCO AG (Profil) hat am Donnerstag für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009/10 eine Dividende von 1,30 Euro je Aktie beschlossen.

Im Rahmen der Hauptversammlung bekräftigte der Vorstand die im Juni 2010 veröffentlichte Planung für das laufende Geschäftsjahr 2010/11. GESCO geht von einem Konzernumsatz zwischen 290 Mio. Euro und 320 Mio. Euro und einem Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter zwischen 9 Mio. Euro und 11 Mio. Euro aus. Bereits am 12. August 2010 hatte GESCO im Bericht zum ersten Quartal über eine starke Belebung des Auftragseingangs und eine Fortsetzung der positiven Entwicklung im zweiten Quartal berichtet.  

Optionen

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanGESCO-CEO macht Reklame

 
  
    #87
4
07.09.10 11:35
07.09.2010 11:30
GESCO-Chef: ''Auf jeden Fall sehe ich Potential!'' Close Brothers Seydler hat die GESCO-Aktie Mitte Juli in einer Ersteinschätzung mit 'Kaufen' gestartet. Das Kursziel für GESCO sieht CBS bei 55 Euro, was ein aktuelles Kurspotential von 30 Prozent bedeutet.
"Wir haben nun mal eine sehr gesunde Substanz, wir sind in einem klaren Aufwärtstrend jetzt, was die Ergebnisentwicklung angeht. Wir haben wieder deutlich gestiegene Chancen, Geschwindigkeit aufzunehmen!" Alles gute Gründe, die laut GESCO-Chef Dr. Mayrose für ein Investment in die Aktie sprechen.

Die Auftragseingänge haben zuletzt wieder deutlich angezogen. Der Konzern hält an seiner Prognose für das laufende Geschäftsjahr (01.04.2010 bis 31.03.2011) fest. So plant GESCO einen Konzernumsatz zwischen 290 und 320 Millionen Euro und einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter zwischen 9 und 11 Millionen Euro bzw. ein Ergebnis je Aktie nach IFRS zwischen 2,98 Euro und 3,64 Euro.

Auch Zukäufe spielen für das Beteiligungsunternehmen GESCO mittelfristig wieder eine größere Rolle. [....]

http://www.finanznachrichten.de/...aetzung-mit-kaufen-gestart-398.htm
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig

Optionen

5925 Postings, 4307 Tage Palaimon"Keine Kennzeichen für einen Einbruch"

 
  
    #88
11
04.10.10 15:57
30.09.2010 - Bei den operativen Tochtergesellschaften der Beteiligungsholding Gesco läuft es wieder. Man sehe keinen Einbruch, verrät Vorstandsmitglied Hans-Gert Mayrose im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de. Zudem hält der Konzern nach geeigneten Zukauf-Kandidaten Ausschau – am liebsten wirtschaftlich gesunde Nischenanbieter.


www.4investors.de: Wie konservativ ist angesichts der Auftragsentwicklung bei den Beteiligungen die Gesco-Prognosen für das laufende Geschäftsjahr?

Mayrose: Die Prognose ist aus unserer Sicht realistisch. Mit dem Halbjahresbericht im November werden wir zum Grad der Zielerreichnung Stellung nehmen.


www.4investors.de: Können sie einen Einblick geben, wie sich die Auftragslage im zu Ende gehenden Kalender-Quartal entwickelt hat?

Mayrose: Mit dem Q1-Bericht, der ja operativ die Monate Januar bis März der Tochtergesellschaften umfasst, haben wir zugleich Umsatz und Auftragseingang für das zweite Quartal veröffentlicht, also für die Monate April bis Juni der Tochtergesellschaften. Beide Kennzahlen haben sich weiter positiv entwickelt, der AE stieg in Q2 gegenüber dem Vorjahresquartal um 67 Prozent auf 91,4 Mio. Auch in den folgenden Monaten hat sich der Auftragseingang auf einem hohen Niveau bewegt.


www.4investors.de: Spürt man bei Ihnen die Tendenzen des vielerorts befürchteten „double dips“, oder halten Sie derartige Ängste für unbegründet?

Mayrose: Im operativen Geschäft sind derzeit keine Kennzeichen für einen Einbruch oder massiven Rückgang erkennbar.

(......)

Das ganze Interview hier:

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=topstory&ID=3663
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonPositive Überraschungen vorprogrammiert

 
  
    #89
10
08.10.10 15:58
GESCO hat viel Erholungspotenzial

09:29 08.10.10

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" halten die GESCO-Aktie (Profil) für ein interessantes Investment.

Auch wenn Umsatz und Ergebnis im Krisenjahr 2009 um 27% bzw. 60% eingebrochen seien, GESCO habe selbst in der Rezession schwarze Zahlen geschrieben. Im bisherigen Rekordjahr 2008 habe die Wuppertaler Beteiligungsgesellschaft 7,16 Euro Gewinn pro Aktie erwirtschaftet, was beim aktuellen Kurs von 42 Euro ein KGV von ganzen 6 ergäbe.

Für das kommende Jahr rechne GESCO bei einem Umsatz von 320 Mio. Euro mit einem Gewinn pro Aktie von 3,64 Euro. Die Experten würden diese Prognose für sehr konservativ halten, positive Überraschungen seien daher vorprogrammiert.

GESCO wolle auch zukünftig kontinuierlich eine Dividende ausschütten. Dabei orientiere sich das Unternehmen an einer Ausschüttungsquote von 40%. Für 2009 seien 1,30 Euro pro Aktie gezahlt worden, davor seien es sogar 2,50 Euro gewesen.

Firmenlenker Hans-Gert Mayrose habe in einem Gespräch mit den Experten betont, dass sich eine konservative Politik in der Krise nun auszahle. Man habe die Stammbelegschaft erhalten und nun ausreichend Personal, um am Aufschwung zu partizipieren.

Für die Experten der "Prior Börse" ist die Aktie von GESCO ein interessantes Investment. (Ausgabe 77 vom 08.10.2010) (08.10.2010/ac/a/nw)

http://www.ariva.de/news/...l-Erholungspotenzial-Prior-Boerse-3546343
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

5925 Postings, 4307 Tage PalaimonAnsteigenden Profitabilität - Kursziel 59 Euro

 
  
    #90
10
28.10.10 10:10
EANS-News: Montega AG / Grundsolider Value-Play - Gesco-Aktie ein klarer Kauf (mit Dokument)

18:13 26.10.10

Comment: GESCO AG (ISIN: DE0005875900 / WKN: 587590)


--------------------------------------------------
 
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
 Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------


Analysten/Research, Analyse, Aktie, Kaufen

Utl.: Comment: GESCO AG (ISIN: DE0005875900 / WKN: 587590)

Hamburg (euro adhoc) - Die Gesco AG ist eine traditionsreiche  
Beteiligungsgesellschaft, die aktuell über 14 langfristige  
Mehrheitsbeteiligungen im deutschen Mittelstand verfügt. Zum größten  
Segment Werkzeug- und Maschinenbau (Umsatzanteil >90%) zählen  
insgesamt 11 Unternehmensbeteiligungen, während das Segment  
Kunststoff-Technik drei Beteiligungen umfasst. Die Beteiligungsquote  
Gescos liegt jeweils zwischen 80 und 100%.

Nach dem starken Umsatzrückgang von 27% im Krisenjahr 2009/2010  
indizieren die aktuellen Fundamentals (Book-to-Bill >1,  
VDMA-Auftragseingang dt. Maschinenbau Juni-Aug. 2010: +52% gg. VJ)  
wieder ein deutliches Top-Line Wachstum von Gesco. Wir gehen davon  
aus, dass das Unternehmen das obere Ende des Umsatz-Guidance für  
2010/11 (290-320 Mio. Euro) erreichen wird bzw. u.U. seine Ziele nach
den H1-Zahlen am 15.11. anheben wird. Der in Q1 noch relativ  
verhaltene Umsatzzuwachs (+4,3% gg. VJ) dürfte sich in den  
Folgequartalen aus den folgenden Gründen deutlich dynamischer  
gestalten:

- Die Vorjahresbasis fällt im weiteren Jahresverlauf immer niedriger  
aus - Der hohe Auftragseingang (+43% in Q1) wird sich sukzessive in  
Umsatz transformieren lassen (durchschnittliche Vorlaufzeit von sechs
Monaten) - Die Wachstumsperspektiven des deutschen Maschinenbaus sind
exzellent

Dank eines hohen Nachholbedarfs und des florierenden Exports (v.a. in
die Emerging Markets) erwarten wir auch eine dynamisches  
Umsatzentwicklung in den Folgejahren, wenngleich unterhalb des  
(basisbedingt) hohen Niveaus aus 2010/11 (GJ per 31.3.).

Auch die Ertragsentwicklung dürfte sich sowohl kurzfristig (Wegfall  
des negativen Einmaleffekts aus Q1 i.H.v. 600 Mio. Euro) als auch  
langfristig spürbar verbessern. Wenngleich wir die Vorgabe des  
Unternehmens einer EBIT-Marge von 8-10% angesichts des für ein  
Beteiligungsunternehmen typischen Diversifikationseffektes für  
ambitioniert halten, gehen wir von einer ansteigenden Profitabilität  
aus. Auch bei der Ergebnisentwicklung rechnen wir damit, dass Gesco  
eher im oberen Bereich der Guidance für 2010/11 landen wird  
(Jahresüberschuss 9-11 Mio. Euro, EPS 2,98 - 3,64 Euro).

Die positive operative Entwicklung in den letzten Quartalen und die  
exzellenten Wachstumsaussichten spiegeln sich u.E. bislang noch nicht
ausreichend im Aktienkurs von Gesco wider. So hat die Aktie in 2010  
den Markt bislang underperformt (Wertentwicklung YTD: +21% gg. +32%  
SDAX), wofür wir aus fundamentaler Sicht keine Gründe sehen. Wir  
empfehlen die Gesco-Aktie bei einem Kursziel von 59,0 Euro daher zum  
Kauf.

Die hohe Wettbewerbsqualität des Unternehmens kommt vor allem durch  
folgende Faktoren zum Ausdruck:

- Guter Zugang zu attraktiven mittelständischen Unternehmen ("Hidden  
Champions") durch den langfristigen Investmentansatz (kein  
Exit-Druck) - Langfristiges Commitment der Geschäftsführer der  
Portfolio-Firmen wird eingefordert; diese müssen sich mit mindestens  
10% am Unternehmen beteiligen - Vermeidung von Totalausfällen durch  
Beteiligungsfokus auf gesunde Unternehmen (keine Sanierungsfälle) -  
Guter Zugang zu Fremdkapital durch solides und risikoarmes  
Geschäftsmodell - Aktives Coaching und Unterstützung der  
Portfolio-Unternehmen durch Gesco

Durch seinen engen Sektorfokus und die langfristige Buy- and  
Hold-Strategie unterscheidet sich Gesco eindeutig von eher Private  
Equity-orientierten Playern als auch von opportunistisch geprägten  
Beteiligungsgesellschaften. Wenngleich durch diesen soliden und  
risikoarmen Investmentstil sicherlich dauerhaft keine zweistelligen  
operativen Margen erzielbar sind, minimiert er das Risiko von  
Totalausfällen.

Die durchschnittliche Transaktionsgröße liegt bei ca. 10 Mio. Euro,  
was bei einem angenommenen Kaufpreismultiple des 5-6-fachen EBIT  
einen operativen Gewinn der Beteiligungen von rund 2 Mio. Euro im  
Schnitt ergibt. Der durchschnittliche Umsatz der Portfoliounternehmen
liegt entsprechend einer angenommenen EBIT-Marge von 8% bei 25 Mio.  
Euro. Wie die folgende Tabelle zeigt, machen die vier größten  
Beteiligungen von Gesco jedoch aktuell knapp zwei Drittel des  
Konzernumsatzes aus: (siehe Dokument)

Das bedächtige Vorgehen des Unternehmens kommt auch in der soliden  
Bilanzqualität zum Ausdruck. So beträgt der Goodwill lediglich 6,7  
Mio. Euro (< 3% der Bilanzsumme), während die liquiden Mittel von 25  
Mio. Euro auch eine kurzfristige Umsetzung von Beteiligungen  
ermöglichen. Wenngleich die Gesco AG plant, pro Jahr etwa eine neue  
Beteiligung zu akquirieren, basieren unsere Schätzungen auf dem  
aktuellen Stand von 14 Portfolio- Unternehmen, d.h. es sind keinerlei
weitere Zukäufe in unserem Modell enthalten.

Auf Basis eines KGV von 9,4 für das Jahr 2011/12e und der ebenfalls  
moderaten EV-Multiplikatoren, ist die Bewertung des Gesco-Aktie  
äußerst attraktiv. Wir leiten einen fairen Wert aus unserem  
DCF-Modell von 59,0 Euro ab, den wir auch als Kursziel festsetzen.  
Die hohe Ausschüttungsquote von rd. 40% und die daraus resultierende  
Dividendenrendite von 4,3% (auf Basis der angenommenen Ausschüttung  
für 2011/12) tragen dem grundsoliden und risikoarmen Geschäftsmodell  
des Unternehmens Rechnung.

Die aktuelle Sonderkonjunktur in Deutschland und die positiven  
Wachstumserwartungen des VDMA dürften für einen anhaltend positiven  
Newsflow sorgen. Mögliche Trigger für den Aktienkurs könnten die  
erwartet guten H1-Zahlen (Veröffentlichungsdatum 15.11.) und eine  
mögliche Anhebung der Guidance sein. Wir stufen die Gesco-Aktie in  
unserer Ersteinschätzung bei einem Kursziel von 59,0 Euro mit Kaufen  
ein.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum  
Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren  
RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Anhänge zur Meldung:

----------------------------------------------

http://resources.euroadhoc.com/us/SwcJhErb

Ende der Mitteilung                               euro adhoc

http://www.ariva.de/news/...olider-Value-Play-Gesco-Aktie-ein-3560747
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

381 Postings, 4379 Tage pantarheiAnhebung der Prognose

 
  
    #91
2
10.11.10 20:36


EANS-Adhoc: GESCO erhöht Planung und erwartet Ergebnis je Aktie von
4,13 EUR

--------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------

10.11.2010

Wuppertal, 10. November 2010 - Angesichts eines erfolgreichen ersten
Halbjahres und einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung im
dritten Quartal erhöht die GESCO AG ihre Planung für das
Geschäftsjahr 2010/2011 (01.04.2010 - 31.03.2011).

Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz im Juni 2010 hatte die
Gesellschaft einen Konzernumsatz zwischen 290 Mio. EUR und 320 Mio.
EUR und einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter zwischen
9 Mio. EUR und 11 Mio. EUR bzw. ein Ergebnis je Aktie nach IFRS
zwischen 2,98 EUR und 3,64 EUR in Aussicht gestellt.

Nun geht die Gesellschaft von einem Konzernumsatz von rund 325 Mio.
EUR und einem Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter von rund
12,5 Mio. EUR bzw. einem Ergebnis je Aktie nach IFRS von 4,13 EUR
aus.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht für das laufende
Geschäftsjahr 2010/2011 wird am 15. November 2010 veröffentlicht.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------

ots Originaltext: GESCO AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
 

 

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanGlänzende Perspektiven - Kz. 77,85

 
  
    #92
2
29.11.10 08:47
29.11.2010 08:31

Aktieneinstufung von Performaxx Research GmbH zu Gesco AG

Unternehmen: Gesco AG ISIN: DE0005875900

Anlass der Studie:Coverage Empfehlung: Kaufen seit: 29.11.2010 Kursziel: 77,85 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: keine Analyst: Dipl.-Kfm. Holger Steffen (Finanzanalyst), Performaxx Research GmbH

Research zu Gesco (Kaufen): Hervorragende Zahlen - Glänzende Perspektiven

FAZIT:

Obwohl viele Tochterunternehmen der Mittelstandsholding eher der spätzyklischen Investitionsgüterindustrie zuzurechnen sind, ist der Gruppe schon im laufenden Jahr mit einem Umsatzwachstum von 11,9 Prozent und einer Gewinnsteigerung um mehr als ein Drittel eine eindrucksvolle Wende gelungen. Die Ausweitung des Auftragseingangs um zuletzt 86,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr belegt auch auf mittlere Frist die hervorragenden Wachstumsperspektiven. Die Ableger profitieren davon, dass in der Krise der Personalbestand gehalten und die notwendigen Investitionen getätigt wurden, um nun am Aufschwung überproportional zu partizipieren. Infolgedessen haben wir unsere Schätzungen angehoben und sehen die faire Bewertung derzeit erst bei einem Kurs von 77,85 Euro erreicht. Obwohl sich die Aktie zuletzt sehr gut entwickelt hat - die Performance seit unserer Studie im Juli beträgt mehr als 30 Prozent - besteht damit mittelfristig ein weiteres Potenzial von 46 Prozent. Auf dieser Basis bekräftigen wir nachdrücklich unser Kaufurteil.

HIGHLIGHTS:

+ Erlöse wachsen im zweiten Quartal um 20,4 Prozent + Gewinnanstieg deutlich überproportional + Auftragseingang 86,4 Prozent über Vorjahr + Management hebt Umsatz- und Gewinnprognose an + Aktie trotz Kurssprung mit weiterem Potenzial

Die vollständige Studie ist auf www.performaxx.de erhältlich.

http://www.finanznachrichten.de/...rmaxx-research-gmbh-kaufen-016.htm
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig

Optionen

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanWeiter gut Lauf - Höhere Dividende möglich

 
  
    #93
1
09.02.11 08:32
08.02.2011 20:06
EANS-Adhoc: GESCO hebt erneut die Planung an und stellt höhere Dividende in Aussicht

Wuppertal, 8. Februar 2011 - In der GESCO-Gruppe hat sich die dynamische Entwicklung des ersten Halbjahres auch im dritten und vierten Quartal fortgesetzt. Vor diesem Hintergrund erhöht die GESCO AG erneut ihre Planung für das Geschäftsjahr 2010/2011 (01.04.2010 - 31.03.2011). Im November 2010 war die Planung bereits auf einen Konzernumsatz von 325 Mio. EUR und einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter von 12,5 Mio. EUR bzw. ein Ergebnis je Aktie nach IFRS von 4,13 EUR angehoben worden.
-

Nunmehr geht die Gesellschaft von einem Konzernumsatz von rund 334 Mio. EUR aus, was einer Steigerung von 20 - gegenüber dem Vorjahreswert von 277,7 Mio. EUR entspricht. Beim Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter wird das Ziel auf rund 15 Mio. EUR angehoben, ein Plus von 69 - gegenüber dem Vorjahreswert von 8,9 Mio. EUR. Der Ausblick für das Ergebnis je Aktie nach IFRS wird auf 4,96 EUR erhöht (Vorjahr 2,95 EUR).
-

Auf Basis dieser Planung stellt die Gesellschaft eine deutliche Anhebung der Dividende in Aussicht; für das Vorjahr waren 1,30 EUR je Aktie ausgeschüttet worden. [....]

http://www.finanznachrichten.de/...here-dividende-in-aussicht-016.htm
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))

Optionen

6264 Postings, 5234 Tage FundamentalGesco

 
  
    #94
2
14.02.11 10:06
Sehr seltsamer Kursverlauf die letzten Tage ...

Wie auch immer: Nach der adhoc hat Gesco erhebliches
weiteres Kurspotenzial . Trotz bereits sehr guter Perfor-
mance . Ein absolut solides Unternehmen , nachhaltiges
Wachstum , KGV 2011 bei 10 usw.

Dachte mir letzte Woche , so ein Wert darf in meinem
Portfolio nicht fehlen . Ich sehe auf Sicht ein Kurspotenzial
von sehr soliden 30-40% .


( meine persönliche Einschätzung )
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

6264 Postings, 5234 Tage FundamentalInfo = Good News :o)

 
  
    #95
1
15.02.11 07:51
Di, 15.02.1107:41
ots.CorporateNews: GESCO AG / ots.Video: GESCO nach dem Neunmonatszeitraum: mehr Aufträge, ...
ots.Video: GESCO nach dem Neunmonatszeitraum: mehr Aufträge, höhere Planzahlen, steigende Dividende Wuppertal (ots) - - Aufschwung geht unvermindert weiter - Planung für das Gesamtjahr wird angehoben - Kräftige Dividendenerhöhung in Aussicht gestellt

Nachdem die GESCO-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr 2010/2011 (01.04.2010 - 31.03.2011) bereits in den ersten beiden Quartalen kräftige Zuwächse verbuchen konnte, nahm der Aufschwung im dritten Quartal nochmals Fahrt auf und brachte auch im vierten Quartal Auftragseingänge auf einem hohen Niveau. Die bessere Auslastung der Tochtergesellschaften führte über die Fixkostendegression zu einem deutlich überproportionalen Anstieg der Ergebniskennzahlen.

Der Neunmonatszeitraum des GESCO-Konzerns umfasst die Monate April bis Dezember der GESCO AG und die Monate Januar bis September der Tochtergesellschaften. Auch im vierten Quartal, das die Monate Oktober bis Dezember der Tochtergesellschaften beinhaltet, hat sich die dynamische Entwicklung fortgesetzt.

Im Neunmonatszeitraum stieg der Auftragseingang im Konzern um 64,3 % auf 277,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum 169,0 Mio. EUR). Der Konzernumsatz legte um 19,6 % zu und erreichte 247,2 Mio. EUR (206,7 Mio. EUR). Die Margen profitierten von einer gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich verbesserten Auslastung. Das EBITDA stieg um 33,0 % auf 26,1 Mio. EUR (19,6 Mio. EUR), das EBIT wuchs mit 52,2 % noch stärker und erreichte 17,5 Mio. EUR (11,5 Mio. EUR). Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter schließlich legte um 64,1 % zu und lag bei 10,0 Mio. EUR (6,1 Mio. EUR). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie nach IFRS von 3,31 EUR (2,01 EUR).

Im vierten Quartal lag der Auftragseingang bei rund 100 Mio. EUR und der Umsatz bei 87 Mio. EUR. Damit lag in jedem Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 der Auftragseingang über dem Umsatz, was ein Signal für weiteres Wachstum ist. Daher ist die Gesellschaft auch für die Entwicklung im neuen Geschäftsjahr 2011/2012 optimistisch.

Angesichts der erfreulichen Zahlen des Neunmonatszeitraums und der anhaltend positiven Entwicklung im vierten Quartal hebt die Gesellschaft die Planung an. Der Konzernumsatz wird im Gesamtjahr 2010/2011 bei rund 334 Mio. EUR liegen und der Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter dürfte etwa 15,0 Mio. EUR erreichen, was einem Ergebnis je Aktie nach IFRS von 4,96 EUR entspricht. Auf Basis dieser Planzahlen ist eine deutliche Anhebung der Dividende zu erwarten, die zuletzt 1,30 EUR je Aktie betrug.

Vollständiger Neunmonatsbericht unter www.gesco.de .

Dieses Video finden Sie auch unter: http://www.presseportal.de/link/YouTube http://www.presseportal.de/link/sevenload

Unter folgenden Adressen können Sie das Video herunterladen: http://www.presseportal.de/go2/gesco150211_mp4 http://www.presseportal.de/go2/gesco150211_flv

Über die GESCO AG

Die GESCO AG ist die Führungsgesellschaft einer Gruppe mittelständischer Industrieunternehmen. GESCO erwirbt erfolgreiche, etablierte Nischenanbieter meist im Rahmen von Nachfolgeregelungen, um sie langfristig zu halten und weiterzuentwickeln. Als börsennotierte, im SDAX gelistete Gesellschaft eröffnet die GESCO AG privaten und institutionellen Anlegern den Zugang zum Mittelstand.

Originaltext: GESCO AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/13481 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_13481.rss2 ISIN: DE0005875900

Pressekontakt: GESCO AG Investor Relations Oliver Vollbrecht Tel. (02 02) 2 48 20 - 18 Fax (02 02) 2 48 20 - 49 E-Mail: info@gesco.de Internet: www.gesco.de

- Querverweis: Video ist abrufbar unter: Flash-Video: http://www.presseportal.de/video und Video Download: http://www.presseportal.de/link/mecom (kostenlose Registrierung und Freigabe erforderlich; Freigabe i.d.R. innerhalb 60 Minuten) -

Quelle: dpa-AFX
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

6264 Postings, 5234 Tage FundamentalHighlight

 
  
    #96
1
15.02.11 08:05
Umsatz nach 9 Monaten 247 Mio. € .

Auftragseingang im Q4   1 0 0   M i o .   €  !

Book-to-Bill im Q4  1.15 , wobei da bereits
87 Mio. Umsatz und ein EPS von 1,41 erzielt
worden ist . Auf diesem Niveau würde ein
annualisiertes EPS 6,50 € betragen ...
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

6264 Postings, 5234 Tage FundamentalEPS

 
  
    #97
1
15.02.11 08:17
"... Auf diesem Niveau würde ein annualisiertes EPS 6,50 € betragen ...

Bezieht sich natürlich auf die
100 Mio. Auftragseingang  ;o)
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

394 Postings, 4333 Tage wakuniasolider Mittelstandswert

 
  
    #98
1
15.02.11 10:15

Wakunia empf. G. schon lange-aufgefallen war die Aktie vor der Krise, als wohl  Großanleger lange Zeit versuchten, den Kurs durch Abgabe grösserer Stückzahlen unter der Marke von 40 Euro zu halten.Irgendwann war der Deckel aber nicht mehr zu halten-trotz Anstieg ist Ge. mit einem U-Multi ,bei Einbeziehung der moderaten Verschuldung, von unter 1 immer noch nicht zu teuer.

 

Optionen

50469 Postings, 5052 Tage RadelfanDie Zahlen überraschen nicht mehr

 
  
    #99
1
15.02.11 10:41
Das war doch alles schon durch die Ad-hoc vom 9.2.11 bekannt!
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))

Optionen

6264 Postings, 5234 Tage Fundamental@Radefan

 
  
    #100
2
15.02.11 11:53
"... Die Zahlen überraschen nicht mehr . Das war doch alles schon durch die Ad-hoc vom 9.2.11 bekannt! ..."

Hallo ?!

GESCO vermeldet einen signifikanten Sprung im
Auftragseingang im Q4 auf 100 Mio. € . Und damit
ein aktuelles Book-to-Bill trotz deutlichem Umsatz-
wachstum von 1.15 . Davon stand gar nichts in der
adhoc - das ist ein Hammer !

Bei den Skaleneffekten wird mit größter Wahrschein-
lichkeit im Q1 mehr als 1.70 € per share verdient .
Annualisiert dann 7 Euro ( wenn`s so weiterläuft ) !

Und das bei dieser soliden ( deutschen ! ) Firma
mit nem KGV von 8 - mehr " Sicherheit " kann man
an der Börse kaum bekommen !


Das ist  m e i n e  Meinung !
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben