Gazprom 903276


Seite 1 von 2505
Neuester Beitrag: 20.06.21 13:29
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 63.609
Neuester Beitrag: 20.06.21 13:29 von: EnricoKd Leser gesamt: 13.505.825
Forum: Börse   Leser heute: 10.813
Bewertet mit:
121


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2503 | 2504 | 2505 2505  >  

981 Postings, 5467 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
121
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
62584 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2503 | 2504 | 2505 2505  >  

9 Postings, 41 Tage moonbeam@MK1978 +sw

 
  
    #62586
19.06.21 10:09
Eigene Wertschöpfung ist immer besser, wenn dies ökonomisch Sinn macht
Helium als Nebenprodukt ist sicher interessant, insbesondere weil weltweit einige Kapazitäten abgebaut wurden.Helium ist aber nur ein kleines Nischenprodukt und hat daher monetär keine große Bedeutung.
Hingegen ist eine Pilotanlage zur Wasserstoffgewinnung aus Methan aus wirtschaftlichen Aspekten garnichts! Habe selbst lange in solchen Projekten der Grundlagenforschung gearbeitet, auch mit dem KIT. Dort geht es zwar immer um gute Schlagzeilen damit die Forschungsgelder fließen. Der upscale scheitert dann aber leider ziemlich häufig. Immerhin, vielleicht als ökologische PR vielleicht sinnvoll?

Wer sich ernsthaft mit Aktien beschäftigt, der sollte auch fähig sein, die verfügbaren Informationen zu einem Sachverhalt vernünftig einzuordnen. Insofern ist das ganze Gerede um einen vermeintlich Klimafake natürlich vollkommer Unsinn! Die Erderwärmung ist natürlich Fakt, wir steuern auf ein Warmzeit zu wie wir sie zuletzt vor 55 Millionen Jahren hatten. Wer das Infrage stellt, befindet sich in einer ungünstigen Position, da er mit falschen Vorraussetzungen arbeitet und damit zu scheitern droht. Natürlich könnte man aus taktischen Gründen den Klimawandel leugnen, dies ist aber bestimmt immer sehr kurz gedacht und die Chance zu scheitern wird unnötig komplexer.

Die interessante Frage ist ja eigentlich, wie geht man als Spekulant mit den Fakten um.
Erdgas ist sicher nicht CO2 neutral, aber deutlich "sauberer" als Kohle und daher als Brückenenergie zu präferieren. Wenn man es erfolgreich protegieren möchte, sollte man das Augenmerk auf alle Aspekte setzen es noch sauberer, ökologischer darzustellen. Da zu gehören natürlich auch Grundlagenprojekte, wie die o.a. Wasserstoffspaltung. Größere Bedeutung hätten nach meiner Auffassung z.B. zentrale Wärme/Energiegewinnung aus Erdgas mit einhergehender/anschließender Nutzung der Prozessparameter (zb. CO2-Speicher).

Eine Hinwendung zu den Fakten hätte für einen guten Sekulanten viele Vorteile. Man schwimmt dann automatisch  mit dem Strom, die Akzeptanz steigt, der Ruf von Gazprom verbessert sich und die damit zunehmenden internationalen Beziehungen ermöglichen zudem viel bessere Geschäfte.
Die Anzahl der potentiellen Aktionäre  steigt, der Kurs des Rubel verbessert sich und alle jetzt Investierten profitieren.
Und das sollte doch auch diejenigen aus den Parallelwelten, die glauben, daß die Erde eine Scheibe ist, man ein Raumschiff mit einem Vorschlaghammer reparieren kann (zumindest wenn man genug Wodka intus hat) und Klimaschutz sowieso, dazu bewegen, ihre merkwürdigen Idee aufzugeben
Glaubt mir, es würde sich in jeder Beziehung lohnen(-:
 

434 Postings, 2263 Tage Igel 69Ein ganz Schlauer

 
  
    #62587
3
19.06.21 11:59
Im Bezug aufs Klima kann keiner eine zukunftsgerichtete Aussage treffen, da das Klima von zu vielen  Faktoren abhängt. Rückwärtsgerichtet kann ich aber behaupten, dass es vor der Energiewende in Deutschland mehr geregnet hat. Und dazu kann ich auch behaupten, dass wenn es bewölkt ist die Temperaturen auch nicht so hoch steigen.  

23 Postings, 1367 Tage DohargKlimawandel

 
  
    #62588
19.06.21 13:21
Natürlich laesst sich in Bezug aufs Klima eine Vorhersage treffen. Die Erde wird wärmer. Die Albedo an den Polen wird geringer. Die Temperaturdifferenz der Polarregion zur nächsten Region wird geringer. Der Jetstream verliert an drive. Durchs abschmelznde Eis verändert sich die Dichte des Salzwasser mit Konsequenzen fuer Meeresstroemungen. Usw.  

23 Postings, 1367 Tage DohargKlimawandel

 
  
    #62589
1
19.06.21 13:23
Natürlich laesst sich in Bezug aufs Klima eine Vorhersage treffen. Die Erde wird wärmer. Die Albedo an den Polen wird geringer. Die Temperaturdifferenz der Polarregion zur nächsten Region wird geringer. Der Jetstream verliert an drive. Durchs abschmelznde Eis verändert sich die Dichte des Salzwasser mit Konsequenzen fuer Meeresstroemungen. Usw.. Wahrscheinlich werden geht die Fläche der Permafrostboeden in Sibirien zurueck. Möglicherweise können diese zugunsten Russlands landwirtschaftlich genutzt werden  

36 Postings, 43 Tage EnricoKdDohag

 
  
    #62590
1
19.06.21 14:30
Oh man haben die Medien und die Weltagenda Dir den Kopf gewaschen.
Wie gesagt die Maleviden sind schon seit 20 Jahren nicht mehr da,…. Oh man!
 

9999 Postings, 1731 Tage raider7Löschung

 
  
    #62591
19.06.21 14:37

Moderation
Zeitpunkt: 19.06.21 17:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussagen

 

 

411 Postings, 163 Tage halfordmir egal ob der Meeresspiegel steigt

 
  
    #62592
19.06.21 14:53
wohne auf über 500 Meter
Aber hier oben regnets nicht mehr und alles verdorrt -Mist!!!
Was mir recht wäre wenn statt dem Meeresspiegel ,Gazprom steigen würde  

9 Postings, 41 Tage moonbeam@ Igel etc.

 
  
    #62593
19.06.21 19:22
Natürlich kann ich keine eigene Aussage zum Klimaschutz treffen, dazu fehlt mir das Wissen, Fähigkeiten, etc., ist eben nicht mein Fachgebiet.

Aber ich kann lesen und welche Quellen seriös sind kann ich auch beurteilen. Aus diesen Quellen ergeben sich Fakten und die sind einzig relevant, um die Zukunft zu beurteilen

Und wie schon gesagt, fake news, diffuse Gefühle und unglückliche Renitenz, führen zu falscher Einschätzung der Sachlage und das wollen wir ja nicht oder?  

434 Postings, 2263 Tage Igel 69Nein das will ich nicht

 
  
    #62594
4
20.06.21 00:43
Ich kann dich aber beruhigen keiner kann etwas voraussagen. Warum das kann ich dir in 3 Sätzen erklären. Die Sonne zum Beispiel ist ein ungeregelter Fusionsreaktor und wir wissen nicht wie sich dieser in der Zukunft verhält. Nur soviel ändert sich die Temperatur der Sonnenaußenfläche um 1% bedeutet dies ungefähr eine durchschnittliche Temperaturänderung auf der Erde von 1,2 Grad Celsius. Da keiner auf der Erde irgendeinen Einfluss auf die Sonne nehmen kann bzw. dort Messinstrumente installiert hat, sind alle zukünftigen Aussagen falsch oder nicht belegbar und das ist nur ein Beispiel von Milliarden. Hier gehts einfach nur ums Geld, Macht und öffentliches Ansehen. Wir haben jetzt die Wahl verlassen wir uns auf unseren gesunden Menschenverstand oder auf die falschen Aussagen von Leuten die nur Fragmente kennen und zu ihrem Nutzen deuten. Verhaltet euch umweltgerecht geht sparsam mit Ressourcen um und lebt einfach euer Leben. Treffen sich zwei Erden sagt die eine zur anderen Mensch du siehst aber schlecht aus was hast du denn sagt die andere Homosapiens. Darauf sagt die andere ach das geht vorrüber.  

434 Postings, 2263 Tage Igel 69Doharg

 
  
    #62595
20.06.21 01:00
Dann treff mal deine Vorhersage zum Klima mit Jetstream und Meeresströmungen usw.. Rechne aber bitte mit ein , dass ich in gut einer Woche eine längere Autofahrt plane.  

9999 Postings, 1731 Tage raider7Fakt ist

 
  
    #62596
20.06.21 01:16
dass "AMUR" zu 3/4 fertig gebaut ist und bereits im Betrieb ist

und schon gutes Geld verdient

https://...72j47wydgjy--teknoblog-ru.translate.goog/2021/06/18/112258  

9999 Postings, 1731 Tage raider7Ukraine will Garantien von Brüssel

 
  
    #62597
1
20.06.21 01:32
https://...72j47wydgjy--teknoblog-ru.translate.goog/2021/06/19/112268

Anstatt mit Gazprom zu verhandeln fragt Naftogas einfach Brüssel um Garantien für weitere Gaslieferungen nach 2024

ZB müsste die Ukraine mit dem Transitpreis runter auf Null,,, und da immer Gas verschwindet in den Piplines wäre das doch trotzdem ein gutes Geschäft für die Ukraine..

Denke mir aber dass Gazprom nach 2024 nur noch die Ukraine selber mit Sauberem Gas versorgen würde natürlich mit vorauszahlung..  

9999 Postings, 1731 Tage raider7Brüssel könnte wenn sie wollte

 
  
    #62598
1
20.06.21 01:58
einen Riesengrossen Wirtschafsraum von Portugal bis Wladiwostok eröffnen mit Russland+++++  aber mit den jetzigen Politiker in Brüssel dürfte das schwer zu stemmen sein

Aber die Not macht erfinderisch...

https://snanews.de/20210618/putin-biden-genf-experten-2541155.html  

641 Postings, 465 Tage Loonijafür alle die die Divi

 
  
    #62599
20.06.21 08:04
noch haben wollen. exdate ist 14.07!  

543 Postings, 1057 Tage DidlmausJetzt lassen die Deutschen...

 
  
    #62600
20.06.21 08:49

... auch schon in der Fußball-EM andere Spieler für sich arbeiten...


 

543 Postings, 1057 Tage Didlmaus@ Raider7

 
  
    #62601
20.06.21 09:04

Danke, Raider7, für diesen Link!  Der Artikel ist wirklich lesenswert! Nicht Teil der üblichen Hetzkampgne  gegen Russland/Putin:

Hier noch einmal der Link: https://snanews.de/20210618/putin-biden-genf-experten-2541155.html


 

9 Postings, 41 Tage moonbeam@igel

 
  
    #62602
1
20.06.21 10:12
Die Zukunft kann niemand voraussagen und dazu gehört auch die Frage ob der Mensch sein Verhalten ändern wird.

Natürlich kann diese Frage jederzeit durch Katastrophen, wie z.b. der geschilderten Sonneneruption auch schnell obsolet werden.

Bei der Erderwärmung sprechen wir ja auch nicht von Vorhersage, sondern von einer Ableitung aus dem universellen Ursache/Wirkungsprinzip. Du sitzt z.b. auf einem Ast und sägst daran stammseitig und ich versichere Dir er wird irgendwann abbrechen und Du hoffentlich nicht verletzt. Denn dann kannst Du das Experiment beliebig oft wiederholen, es ist immer dasselbe Ergebnis.

Einen solchen "Ast" gibt es z.b. auch in der Antarktis, dort befindet sich Schelfeis, das in den Ozean abgleiten kann/wird (https://www.pnas.org/content/117/40/24735). Der Meeresspiegel würde demnach um ca 65cm ansteigen, u.a. hat die zitierte Gruppe von holländischen Forschern dies erkannt. Deren Perspektive in NL ist natürlich eine andere, als die von halford auf seinem 500m Berg, es ist aber trotzdem sicher, dass auch er es sehr deutlich spüren würde. Der Herr der immer nur am Strand steht, wird es dann übrigens auch verstehen.
Das ist jetzt, wie gesagt, keine Vorhersage, sondern das ist eine Tatsache, Actio gleich Reactio. Du haust Dir mit dem Hammer auf den Daumen und es tut wirklich jedesmal weh (-:
Soweit so gut, wir wollen nicht die Welt retten, sondern nur etwas Geld mit Gazprom verdienen. Und jeder der jetzt Investierten profitiert davon, wenn die Aktien-Nachfrage steigt.
Die wirtschaftliche Situation von Gazprom ist gigantisch, die politische ein permanentes Risiko und die PR im allgemeinen ist katastrophal! Und wenn man Putin schon nicht los wird, könnte zumindest ökologisch sehr leicht Punkte gewinnen und die Story verbessern, denn dann könnten viele westliche Anleger, insbesondere natürlich institutionelle kaufen. Und das ist doch eigentlich nicht so schwer zu verstehen???
 

434 Postings, 2263 Tage Igel 69Warum so kompliziert

 
  
    #62603
1
20.06.21 10:57
Dass der Ast abbricht ist für mich erklärbar nur beim Schelfeis stört mich das Wort kann/wird. Actio gleich Reactio ist mir auch bekannt aber überlegt mal was für ein unnützes Wissen dadurch entstanden ist. Schelfeis wird immer ins Meer gleiten mal weniger mal mehr. Genaueres weiß man nicht und aus dieser Aussage kann man jetzt was ableiten nichts. Soll üich jetzt meine geplante längere Autofahrt weiter aufschieben oder was ist jetzt zu tun. Sollen wir nochmal 10000 Windräder aufs Meer setzen die auch unser Klima beeinflussen nach deiner Aussage Actio gleich Reactio. Im Bezug auf Gazprom sehe ich gute Geschäfte da Deutschland ja in gut einem Jahr 8400 MW elektrische Leistung aus dem Netz nimmt um dies zu kompensieren sind bei 60 % Wirkungsgrad 14000MW thermische Leistung notwendig.  

411 Postings, 163 Tage halford@moonbeam

 
  
    #62604
20.06.21 11:16
Deutschland liegt allgemein mehr als 100 Meter über dem Meer...
Ich leugne nicht den Klimawandel da ich selber hier in Unterfranken sehr stark betroffen bin...
Wir haben hier Dürren ,das könnt ihr euch alle wahrscheinlich nicht vorstellen 18,19,20 teils 4 Monate ohne einen Tropfen Regen aber Hitzewellen
Über 42 Grad...
Dieses Jahr war etwas besser mit Wasser aber jetzt wieder 35 Grad im Juni...Die Toten Bäume fallen jetzt um
Gestern eine 60 jährige Kiefer geschnitten und 3 Laubbäume...
hoffe es regnet mal wieder  

2068 Postings, 1410 Tage Ghul13alle gegen China!

 
  
    #62605
20.06.21 11:26
https://www.businessinsider.de/politik/welt/...er-vollendung-steht-a/

na dann kann die EU ja auch mal beginnen, die nutzlosen Sanktionen abzubauen! Nach Corona wäre ein kleiner Boost für die AUßenwirtschaft sicher nicht schlecht.  

434 Postings, 2263 Tage Igel 69halford

 
  
    #62606
3
20.06.21 11:30
Denk mal nach. Bis zum Jahr 2000 war doch Waldmäßig alles in Ordnung oder ich bin nicht weit von dir beheimatet und habe das gleiche Problem im Wald. Und welche große Änderung wurde seitdem durchgeführt. Die Reduzierung des CO2 Ausstoßes um 40% und die Energiewende. So und jetzt will man das Problem lösen indem man den CO2  Ausstoß weiter reduziert und die Energiewende weiter vorrantreibt. Soviel zum Thema wenn man sich mit dem Hammer auf den Finger schlägt sollte man schon feststellen können, dass es beim zweiten nicht viel Unterschied gibt. Wacht endlich auf und hinterfragt einfach mal den Schwachsinn den unsere studierten Eliten von sich geben und ihr merkt selber wie dumm die sind.  

51195 Postings, 2582 Tage Lucky79Wir sollten den Klimawandel...

 
  
    #62607
20.06.21 13:02
als  Chance sehen, auf einem Weg hin zu einer nachhaltigeren Zukunft.

Aufhalten kann man ihn ohnehin nicht...

 

51195 Postings, 2582 Tage Lucky79@Igel...

 
  
    #62608
1
20.06.21 13:05
Diese angeblichen Klimaschützer verfolgen doch selbst nur lobbyistische Ziele...

Irrational anmutend ist das ist das Ganze.  

434 Postings, 2263 Tage Igel 69Unter Nachhaltig

 
  
    #62609
20.06.21 13:25
Verstehe ich aber nicht, dass wir Autos mit 6 Jahren verschrotten um die gleiche Dreckschleuder mit neuem Antrieb zu kaufen. Es hätte auch gereicht wenn wir weniger gearbeitet oder früher in Rente gegangen wären und hätten das Auto weitergefahren. Aber dann könnten weniger von unserer nicht geleisteten Arbeit profitieren. Nur die Umwelt hätte was davon.  

36 Postings, 43 Tage EnricoKdOh man habt Ihr Klimawandler

 
  
    #62610
5
20.06.21 13:29
einen Volltreffer! Ihr werdet Irgend wann so gar Euch eine Steuer auf Eure Atemluft wünschen.
Das CO2 nichts mit einer Erderwärmung zu tun hat und nur zu 0,38% in der Luft ist und von jeder Pflanze gebraucht wird begreift hier kaum jemand.
Das ist eine politische Agenda die perfekt Medial umgesetzt wird.
Das in Gewächshäuser noch zusetzlich CO2 reingeblasen wird, damit die Pflanzen gut wachsen kann sich hier keiner vorstellen.
Bloß gut habe ich noch eine große Position Nornickel, das die riesigen Mengen an Metallen für die Linksgrünversiften Ideologen für den sogenannten Green Deal genügend aus dem Boden geholt werden.
Das der gute alte Verbrenner einen besseren ökologischen Fußabdruck hat als die E Autos sollte doch bei jeden in den Kopf rein. Wie viel Erden und Metalle wollt Ihr aus den Boden holen?
Alle mal Luft anhalten. Sonst geht der Meeresspiegel hoch,….. Lach mich kaputt .  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2503 | 2504 | 2505 2505  >  
   Antwort einfügen - nach oben