Gazprom 903276


Seite 1 von 2397
Neuester Beitrag: 12.04.21 09:36
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 60.908
Neuester Beitrag: 12.04.21 09:36 von: DaxHH Leser gesamt: 12.551.322
Forum: Börse   Leser heute: 3.753
Bewertet mit:
119


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2395 | 2396 | 2397 2397  >  

981 Postings, 5398 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
119
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
59883 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2395 | 2396 | 2397 2397  >  

1268 Postings, 303 Tage SousSherpaEAEU Zahlen und Fakten: Energie und Infrastruktur

 
  
    #59885
1
11.04.21 11:12

56 Postings, 330 Tage FelixOnGeduldet werden hier wohl nur die Pusher

 
  
    #59886
11.04.21 11:34
Ich habe gestern einen Beitrag abgegeben, dass ab 18.30 Uhr der Kurs von Händlern mit 2500 und später 1300 Stk.Paket hochgepusht wurde. Das miserable bei der Sache finde ich, dass diese Leute den Kurs hochpushen und zwar, dass der Kurs von denen zuerst hochgezogen wird und dann erst gekauft, so ensteht der Eindruck, dass der Kurs steigt.

Kommen andere Leute dazu, was machen diese Händler? Natürlich, die zocken ab, gehen dann im Höchsstand raus und seltsamerweise bleibtz der Kurs fast imHöchststand, weil die den irgendwie nachziehen können.
Meine Frage:Wer erlaubt denen den Kurs so hochzupushen ohne irgendwelche Kaufaktivitäten, wohin schaut die Aufsicht? Teils sind es fast 2 Cent, ohne dass jemand was kauft. So werden unerfahrene Leute über den Tisch gezogen, wenn die auf sowas reinfallen.  

112 Postings, 2061 Tage phönix555Ostukraine-Konflikt

 
  
    #59887
4
11.04.21 11:38
https://www.spiegel.de/politik/ausland/...7816-45a5-9269-e4d25317b1f0

Typische Anti-Russland Äußerungen von Weber, der sich schon immer gegen den Bau v. NS2 ausgesprochen hatte.


EVP-Fraktionschef Weber macht sich für neue Sanktionen gegen Russland stark

Manfred Weber kritisiert Russland für den Truppenaufmarsch nahe der Ukraine. Die Antwort auf diese Provokation müsse »unmissverständlich und stark sein«, sagte der Vorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament.

....weiterlesen  

56 Postings, 330 Tage FelixOnPrivat hat man nicht die Möglichkeit

 
  
    #59888
1
11.04.21 11:45
die Aktienkurse so hochzupushen. Diese Hänler haben aber diese Möglichkeit. Die verkaufen dann ihre Pakete im Höchststand und wenn der Kurs deswegen fällt, dann zieht ihn jemand automatisch wieder hoch, OHNE dass jemand die Aktien in dem Moment kauft. So bleibt der Kurs oben, obwohl schon viel Tausen Aktien rausgezogen wurden. Wie funktioniert dann so ein Handel? Wer hat die Möglichkeit ohne Käufe die Kurse hochgehen zu lassen?  

56 Postings, 330 Tage FelixOnVielleicht bin ich nicht so schlau und

 
  
    #59889
1
11.04.21 11:53
sorry, falls ich falsch liege. Ich möchte niemanden beleidigen oder an die Füsse treten.
Ich habe überall diese Info gesucht, aber nirgendwo Antworten gefunden. Wer kann vielleicht kurz erklären wie so ein Handel außerbörslich funktioniert. Wenn die Hauptbörsen geöffnet sind, dann verstehe ich, dass die veränderung von diesen Handelsplätzen kommt. Aber im Späthandel müssten doch die Preisänderungen durch Käufe und Verkäufe entstehen und nicht durch irgendwelche Luftanpassungen? Oder liege ich falsch?
Vor kurzen dachte ich, dass die Börsen sehr seriös sind, weil hier Milliarden an Werten gehandelt werden, mittlerweile habe ich den Eindruck, dass es wie ein Sumpf ist, ohne klare Regeln.  

9462 Postings, 1662 Tage raider7Hi SousSherpa

 
  
    #59890
2
11.04.21 12:26
Vor Monaten schrieb ich schon dass Gazprom den NS2 Bau stoppen soll..

Und dann einfach abwarten.

Und Europa würde sie dann schnellstens fertigbauen.

Denn der Westen ist dringend auf dieses Gas angewiesen..

Gazprom hat alle Zeit der Welt um die NS2 fertig zu bauen..

Verlegerschiffe sollten einfach abgezogen werden und fertig..

Bin schon immer für weniger Gaslieferungen gewesen +++++ deshalb einen weitaus höheren Gaspreis..

 

9462 Postings, 1662 Tage raider7Gazprom tut zur Zeit das richtige

 
  
    #59891
11.04.21 12:40
Liefert viel Gas durch die NS1

Und weniger durch Polen + der Ukraine.

Brüssel scheint das aber nicht zu stören+++++ denn dagegen getan wird nix.!?

Auf der anderen Seite sind die Gasreserven unten und der nächste Winter steht vor der Tür..

Und auf den Gasspottmärkten steigt der Gaspreis unaufhörlich weiter.

Am Ende wird Europa mehr bezahlen+++++ für weniger Gas...  

8167 Postings, 1501 Tage USBDriver@raider auch dieser Monat wird ein guter werden

 
  
    #59892
3
11.04.21 14:00
für Gazprom.

Das Wetter hat mal wieder mitgespielt.
 

9462 Postings, 1662 Tage raider7Hi USBDriver

 
  
    #59893
1
11.04.21 14:34
Falls die NS2 nicht fertig wird.

Werden Gaspreise über das ganze Jahr hinweg oben bleiben.

 

9462 Postings, 1662 Tage raider7Du kennst ja die Sache mit dem Kuchen

 
  
    #59894
11.04.21 14:37
Wenn der Kuchen kleiner wird und immer mehr Käufer ein Stück davon haben wollen

dann wird das Stück halt etwas teurer.!?  

223 Postings, 112 Tage Korgan84USB deine positiven posts

 
  
    #59895
2
11.04.21 16:12
Muss ich ja nicht zum 100ste mal wiederholen

Wenn zu viele euphorisch sind muss wenigstens einer auch die großen Gefahren aufzeigen....  

223 Postings, 112 Tage Korgan84Versprechen

 
  
    #59896
11.04.21 16:19
Das Rubel besser wird glaube ich erst wenn ich es sehe.

Wir hatten den Spaß ja angefagen

Tag 1 91
Tag2 91
Tag101...immer noch 91

Falls krieg kommt.. Bestimmt höher.........
 

95 Postings, 492 Tage RolgerWillkommen an der "Börse" FelixOn

 
  
    #59897
4
11.04.21 17:33
Kurse an den Handelsplätzen gehen immer nach Angebot und Nachfrage. Außerhalb der Haupthandelszeiten sind allerdings die Umsätze geringer so dass der Spread (Differenz zwischen Brief und Geldkurs höher ist.) Auch kann es auf Grund der dünneren Umsätze zu stärkeren Schwankungen kommen. Auch wenn keine Aktien den Besitzer wechseln kann sich der Kurs ändern.
Generell solltest du wissen dass du über Direkthandel (z.B Tradegate) immer über Marketmaker handelst. Also nicht wie der Name vermuten lässt "direkt mit einem anderen Aktionär. Tradegate verdient an der Differenz zwischen Brief und Geldkurs.
Wenn einem der Kurs nicht passt muss man ja nicht handeln. Oder einfach über die Börsenplätze handeln da bekommen Käufer und Verkäufer immer den gleichen Preis. Allerdings sind Teilausführungen möglich.
 

8167 Postings, 1501 Tage USBDriverOhne Separatisten 28 rus. Battalione hinter

 
  
    #59898
1
11.04.21 19:48
Der Grenze. Die NATO hat dagegen über 1.000 Battalione in ihrer Defender Übung zusammengezogen.

Ich denke nicht, dass Russland die Ukraine angreifen würde.

Wenn es knallt, dann sind wir alle durch Atomwaffen gleich tot. Das wissen auch die Strategen bei uns.

Was allerdings passiert ist eine Schwächung des Rubels, in dem man toxische Maßnahmen nur ankündigt.

Sogar Gazprom verteidigt den Westen in einem seiner Radiosender und versucht auch einen Konflikt zu entschärfen.

2023 soll spätestens der digitale Rubel kommen.

 

8167 Postings, 1501 Tage USBDriverBesonderheit des digitalen Rubekls ist Gazproms

 
  
    #59899
1
11.04.21 20:10
Ebenfalls verwendete Blockchain-Technologie die es ermöglicht offline Zahlungen vornehmen zu können. Emittiert werden soll der digitale Rubel aber nur von der russischen Zentralbank. Dieser kann 1:1 in echte Rubel umgetauscht werden, was ihn nicht zu einer reinen Kryptowährung macht.
Außerdem wird der Rubel durch Gold und andere Einlagen gesichert sein. Damit hat man im Gegensatz zum Bitcoin einen echten Goldwert als Absicherung zur digitalen Geldform.

Jetzt könnt ihr euch mal selber Gedanken machen, was das für den Rubel bedeutet, dessen Sachwerte von einer Armee verteidigt werden und mit der ihr überall auf der Welt offline zahlen könnt.

Angeblich soll er 2021 eingeführt werden, aber ich denke, das dauert noch bis 2023 bei diesen Spannungen. Das ist auch ein Grund für die Spannungen und auch um Nord Stream 2, durch dessen Diviseneinnahmen durch Gazprom das System gestärkt ist.

Wer hat ein Interesse das zu verhindern und wo steht bitte Bitcoin heute?

Auf Bitcoin muss man bald Steuern zahlen. Auch auf die Buchgewinne könnten diese Steuern anfallen.

Die USA werden ebenfalls versuchen eine digitalen Dollar einzuführen.  

9462 Postings, 1662 Tage raider7Spannung ist vor allem

 
  
    #59900
2
11.04.21 20:49
im Gaspreis denn keiner weiss wie hoch der noch steigen wird.

Alle Ampeln stehen auf dunkelgrün beim Gaspreis.

Und kein Ende in Sicht,, heute haben wir den 11 April und das Wetter immer noch Kalt..

Am 15 4 bringe ich das ersehnte warme Wetter mit mein Urlaub dann zu Ende...

Der letzte Winter begann Ende Oktober.!?

 

9462 Postings, 1662 Tage raider72022 ist das Jahr der Jahre

 
  
    #59901
2
11.04.21 20:55
dann nämlich ist der Polen Gasvertrag zu Ende.

Und 2022 wird Holland die Gasförderung komplett einstellen+++++ und noch mehr Gas Importieren müssen..

Was heisst dass EU Gasprobleme noch grösser werden.!?  

680 Postings, 957 Tage DocMaxiFritzYamal für PL?

 
  
    #59902
2
11.04.21 21:26
Wem gehört überhaupt die Yamal-Pipeline?
Falls ausschließlich dem GP - entscheidet NUR RU über weitere Verwendung und dann können sich die Polen warm anziehen für die vielen Schweinereien und die dem GP in den Weg gelegten Steine.
So du mir - so ich dir"

"Wojciech Jakóbik

TEILE DEN ARTIKEL
Teilen Teilen Teilen
Gaz-System bestätigt, dass es die Yamal-Gaspipeline für Lieferungen aus der Ostsee und dem Gasterminal nutzen möchte
9. April 2021, 10:05 Uhr
AUFMERKSAM
Gasleitung Gasleitung
Gas-Pipeline. Foto Gaz-System

Der Entwurf des Nationalen Zehnjahresentwicklungsplans (KDPR) des Gasübertragungssystems für 2022-2031 wird ab dem 12. April dieses Jahres auf dem Markt konsultiert. Es enthält die zuvor von BiznesAlert.pl beschriebenen Annahmen, d. H. Die Verwendung der Yamal-Gaspipeline zur Verteilung von Gas aus der Ostsee und dem Gasterminal um Polen.

Gaz-System erinnert daran, dass dieses Dokument die zukünftigen Bedürfnisse der polnischen Wirtschaft in Bezug auf Gas identifiziert und den Aktionsplan definiert, der vom Übertragungsnetzbetreiber umgesetzt werden muss, um diese erfüllen zu können. - Im vorbereiteten Entwicklungsplan geht Gaz-System von der Umsetzung von 30 Schlüsselinvestitionen aus, dank derer sich die Länge des nationalen Gasfernleitungsnetzes auf 13,1 Tausend Kilometer erhöhen wird. km von den aktuellen 11 Tausend. km, und die Kapazität der in Polen installierten Gaskompressorstationen wird sich mehr als verdoppeln.

Der Plan enthält neue Prognosen für den Gasverbrauch in Polen. Sie zeigen, dass in der 10-Jahres-Perspektive die Marktnachfrage nach Erdgas jährlich um bis zu 50 Prozent steigen kann, während die Nachfrage nach Gas in der Spitzenzeit periodisch um über 100 Prozent gegenüber den zuvor erfassten Nachfragerekorden von steigen kann 2019-2021. Solche starken Zuwächse resultieren aus dem Transformationsprozess, der im Energie- und Heizungssektor immer deutlicher sichtbar wird.

- Der neue Entwicklungsplan geht von zwei Zeitperspektiven und zwei damit verbundenen Prioritäten aus. In der kürzeren Perspektive ist es für das Unternehmen von entscheidender Bedeutung, alle strategischen Diversifizierungsprojekte abzuschließen, die den Bau neuer oder die Erweiterung der bestehenden Gaseintrittspunkte nach Polen beinhalten. Langfristig wird sich der Betreiber auf die Umsetzung einer Reihe von Investitionen konzentrieren, die die derzeit umgesetzten strategischen Projekte ergänzen. Die Priorität in diesem Zeitraum besteht darin, das nationale Übertragungsnetz so zu stärken, dass das aus neuen Quellen in Polen gewonnene Gas effektiv verteilt und neue Kunden bedient werden können, die sich im Energieumwandlungsprozess befinden - sagte Tomasz Stępień, Präsident von Gaz -System.

- Das KDRP-Projekt sieht auch die Nutzung des polnischen Abschnitts der Yamal-Gaspipeline ab 2026 für die Bedürfnisse des nationalen Gasfernleitungsnetzes vor. Die aktive Nutzung der Kapazität dieser Gaspipeline in einem Zeitraum, in dem in Polen bereits ein diversifizierter und wettbewerbsfähiger Gasmarkt aufgebaut wird, ermöglicht eine effektive Verteilung von Gas über das nationale Übertragungsnetz, z. mit dem sogenannten Brama Północna (Baltisches Rohr- und LNG-Terminal) informiert das Gaz-System. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Text BiznesAlert.pl zu Änderungen an der Yamal-Gaspipeline.

Gaz-System / Wojciech Jakóbik"  

1268 Postings, 303 Tage SousSherpaGAZP Hauptbörse ist die MOEX

 
  
    #59903
2
11.04.21 22:37
@FelixOn #59888 - Noch als Ergänzung zu #59897 hier die Infos zum Moex Handel: https://www.moex.com/s424
After hours / Nachbörse läuft bis 23:49:59: https://www.moex.com/s866
Details zum MOEX "Good Evening" Porgramm für die Market Maker in der After-Hours (Evening) Trading Session findest du hier: https://fs.moex.com/files/22199/38036
Neben der von Rolger erwähnten Ausweitung der Spreads im nachbörslichen Handel bei geringen Volumen,
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2170#jumppos54256
ist beim Handel in außländischen Börsen und bei Marketmaker Börsen wie Tradegate auch die Spreads im Wechselkurs zum Rubel zu berücksichtigen
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2156#jumppos53909


 

1268 Postings, 303 Tage SousSherpaNord Stream 2 News

 
  
    #59904
3
11.04.21 23:09
Das Bautempo der Gaspipeline verlangsamte sich erneut, was jedoch nichts mit dem geopolitischen Druck auf das Projekt zu tun hat: Das sich verschlechternde Wetter in der Ostsee spielte seine Rolle
https://...4--1prime-ru.translate.goog/energy/20210410/833433315.html
Und im Sanktionskrieg geht es im Einklang mit der Kriegstreiberei der Ukrain immer heißer her:
Horrorgeschichten über "Katastrophe". Wie Kiew versucht, NS2 zu stoppen: Der ukrainische Geheimdienst zeichnet ein schreckliches Szenario einer "vom Menschen verursachten Katastrophe" aufgrund der russischen Gaspipeline, aber die Gefahr besteht höchstwahrscheinlich im Verlust des Gastransits durch die Ukraine.
https://...i-o-katastrofe-Kak-Kiev-pytaetsya-ostanovit-Sevpotok2.html
Wen wählen die USA, um den Killer von Nord Stream 2 zu spielen?
https://.../Kogo-SShA-vybirayut-na-rol-ubiytsy-Severnogo-potoka2.html
Nord Stream 2: Deutschland gegen Polen, die Ukraine und das Baltikum
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...raine-und-das-Baltikum
Die Fregatte "Admiral Kasatonov" wird U-Boot-Abwehrmissionen in der norwegischen See ausführen: Die schwer bewaffnete Fregatte segelt auf der norwegischen See, um "die Sicherheit der russischen Fischer zu gewährleisten". Dies ist das erste Mal, dass die russische Nordflotte Fischereifahrzeuge in Gewässern bedient, die Teil der norwegischen Wirtschaftszone sind.
https://function.mil.ru/news_page/country/more.htm?id=12353822@egNews  

1268 Postings, 303 Tage SousSherpaNorwegens Equinor kauft russisches Gas

 
  
    #59905
3
11.04.21 23:33
@raider7:  Da Hammerfest ja abgebrannt ist, muss jetzt selbst Norwegen (Equinor) schon russisches Gas kaufen. Die Vladimir Rusanov hast diese Wochenende 172.600 Kubikmeter Erdgas zum norwegischen Melkøya-Werk von Equinor geliefert.  Laut Equinor wird das LNG dringend für die Instandhaltung seiner Erdgasspeicher in Melkøya benötigt.
https://shipview.herokuapp.com/
https://thebarentsobserver.com/sites/default/...r.vladimirrusanov.jpg
https://www.vesselfinder.com/de/vessels/...IMO-9750701-MMSI-477150100

Die Ankündigung von Polen zum Reverser Flow der Yamal Pipeline  kommt also jetzt nicht ganz von ungefähr, da es sich abzeichnet, dass Polen sein Gasproblem bis 2022 nicht gelöst bekommt.
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2197#jumppos54941  

371 Postings, 94 Tage halfordRaider...2022 ist der Polengasvertrag

 
  
    #59906
1
12.04.21 06:58
zu Ende...
was werden die Amerikaner dazu sagen
Polen USA = dickste Kumpels
wenn die bei der Ukraine schon so einen Zirkus machen???
Der Biden =Agressor
da sieht man mal wie gut der Trump für uns war
und jetzt im Herbst kommt Frau Bärbock und will Bundeskanzler*innen werden  

597 Postings, 298 Tage HansGoerenPut geholt

 
  
    #59907
12.04.21 08:16
Die Amerikaner werden ihr Ziel Nord Stream 2 zu verhindern noch erreichen.
Die Lage in der Ostukraine spitzt sich weiter zu. Erneut meldet die Regierung in Kiew einen gefallenen Soldaten in der Konfliktregion. Aufgrund des Aufmarsches russischer Truppen an der Grenze warnt US-Außenminister Blinken den Kreml vor einer Verschärfung des Konflikts.
 

49890 Postings, 2513 Tage Lucky79US Frackinggas ist gut...

 
  
    #59908
12.04.21 08:19
Russengas ist böse...  ;-)

So wird es uns verkauft.  

742 Postings, 346 Tage DaxHHTolle Aktie

 
  
    #59909
1
12.04.21 09:36
Schöne politische Aktie die wohl nie wieder nachhaltig steigen wird ( Vielleicht wenn Putin weg ist). Gazprom kann noch so gut sein aber wenn man die USA als Gegner hat kann man nicht gewinnen. Die USA haben sich leider auf Gazprom eingeschossen und es gibt noch viele Schrauben an den man drehen kann um Gazprom Schmerzen zu bereiten. Wer es nicht glaubt ZTE und Huawei wurden auch zerstört niemand hat es für möglich gehalten.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2395 | 2396 | 2397 2397  >  
   Antwort einfügen - nach oben