+++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 11.01.07+


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:54
Eröffnet am: 11.01.07 09:03 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:54 von: Katharinaorw. Leser gesamt: 3.104
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

996 Postings, 6953 Tage eposter +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 11.01.07+

 
  
    #1
11.01.07 09:03
Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ DONNERSTAG 11. JANUAR 2007+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****
*** bis 4.666 EURO nur 7.- EURO alles incl.***

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Der Ölpreis bricht mit enormer Geschwindigkeit dramatisch ein. Dies entlastet energieabhängige Firmen weiter monetär und verbessert somit die Gewinnaussichten der Firmen. Ergo ergibt das Kursgewinnaussichten die heute auch Anleger wieder auf die Kaufseite ziehen wird. Der DowJones zeigt sich erst nach europäischen Börsenschluss mit den erwarteten Kursgewinnen, daher wird der Dax dies heute erst positiv nachvollziehen können. Da sollte auch die rohstofflastigere japanische Börse, die mit negativen Vorgaben glänzt, keinen besonderen Einfluss auf die Kaufentscheidung der europäischen Händler haben. Auch bei einer vorübergehenden Abkühlung der Rohstoffkurse sind dies auch immer neue Einstiegsmöglichkeiten. Der Energie- und Konsumhunger der Welt wird steigen nicht fallen. Hier sind auch längerfristige Sichtweisen geboten. Nach der letzten Nacht ist auch klar, dass auch weiterhin signifikant kein Öl aus dem Irak fließen wird. Anleger sollten daran denken, dass am Montag wegen des US-Feiertages die US-Börsen geschlossen bleiben.
__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen D O N N E R S T A G , 11. Januar 07
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für D O N N E R S T A G , 11. Januar 07

- Verkauf von Mrd.-portfolio der AHBR an die DEPFA BANK gescheitert,FTD.S.16,HBS.22;
- Techem-Großaktionär dient Macquarie sein Paket an, FTD S. 3;
- Bundesnetzagentur lehnt Zerschlagung der Energiekonzerne ab, HB S. 3M;
- ABB kündigt Übernahmen an, Interview FTD S. 3;
- Deutsche Möbelbauer schaffen Stellen, FTD S. 8;
- Bertelsmann-Buchclub erstmal nach verlustreichen Jahren mit operativem Gewinn,HB S.11;
- Bankenverband lehnt Lösung bei ERP-Vermögen ab, HB S.
- Zeitplan für Privatisierung der Deutschen Bahn wackelt, FTD S. 3;
- Bahn-Tochter Schenker plant Käufe in Südeuropa, FTD S. 6;
- Versicherer fordern Ablass im Kartellstreit, FTD S. 1;
- Versicherung Mannheimer erklärt Heros-Policen für ungültig, FTD S. 15; HB S.22;
- Zertifikate sollen Attacken aggressiver Wettbewerber abwehren, Interview mit
DZ Bank-Vorstandsmitglied Hilger, BöZ S. 5;
- Jenoptik-Chef mit Bewertung der Aktie nicht unzufrieden, Interview BöZ S. 11;
- Kleineren Unternehmen fehlt das Geld, Interview mit IW-Chef Hüther, SZ S. 19;
- Buzzi Unicem hielt zuletzt 85,49% des Dyckerhoff-Kapitals sowie 95,84% der
Stimmrechte, Finanzanzeige BöZ S. 25;
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für D O N N E R S T A G , 11. Januar 07

- ABB plant 2007 erstmals nach mehreren Jahren wieder große Übernahmen
- Ebay kauft Online-Tickethändler StubHub für 310 Millionen Dollar in bar
- Praktiker verbucht 2006 Umsatzplus - Prognose bestätigt
- Vossloh verkauft defizitären Bereich Information Technologies an Funkwerk
- Cisco verklagt Apple wegen iPhone-Namensrechten
- Genentech im vierten Quartal mit mehr Gewinn und Umsatz als erwartet
- Winterkorn stellt VW-Aufsichtsratspräsidium Umbau-Pläne vor
- Ölexporte aus Russland erreichen Polen
- POLITIK: Bush will mehr als 20.000 zusätzliche Soldaten in den Irak schicken
--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für D O N N E R S T A G , 11. Januar 07

* DEUTSCHE BANK SENKT EPCOS AUF SELL (HOLD) - ZIEL 12,50 EUR
* UBS SENKT EADS AUF REDUCE (NEUTRAL) - ZIEL 23 EUR
* UBS SENKT VOSSLOH AUF NEUTRAL (BUY) - ZIEL 61 (59) EUR
* HSBC HEBT KURSZIEL FÜR ALLIANZ AUF 183 (171) EUR - OVERWEIGHT
* DEUTSCHE BANK HEBT LUFTHANSA-ZIEL AUF 22,80 (19) EUR - HOLD
* UBS HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BANK AUF 111 (108) EUR - NEUTRAL
* UBS HEBT ZIEL FÜR SOFTWARE AG AUF 62 (52) EUR - NEUTRAL
* DEUTSCHE BANK SENKT TELEKOM AUSTRIA AUF HOLD (BUY) - ZIEL 22 EUR
* MERRILL LYNCH HEBT ABN AMRO AUF BUY (NEUTRAL)
* DEUTSCHE BANK SENKT BRITISH AIRWAYS AUF SELL (HOLD) - ZIEL 480 (433) PENCE
* DEUTSCHE BANK HEBT ITV auf BUY (HOLD)
__________________________________________________
AKTUELLE KURSÜBERSICHT D O N N E R S T A G , 11. Januar 07- Kurse 7:15 MEZ

DAX          6.566,56 -0,72%
XDAX         6.595,20 -0,29%
EuroSTOXX 50 4.090,88 -0,93%
Stoxx50      3.687,59 -0,80%
DJIA        12.442,16 +0,21%
S&P 500      1.414,85 +0,19%
NASDAQ 100   1.816,15 +1,14%
Nikkei 225  16.838,18 -0,62%

Bund-Future     115,58  -0,06%
T-Note-Future   107,66  -0,03%
T-Bond-Future   111,75  -0,06%

Euro/USD   1,29513 +0,12%
USD/Yen   119,7350 +0,15%
Euro/Yen  155,1525 +0,27%

Rohöl Sorte WTI : 53,24 -0,78 USD
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN D O N N E R S T A G , 11. Januar 07

AUSTRALIEN
01:30 Arbeitsmarktdaten Dez.06

DEUTSCHLAND
09:15 Pressekonferenz zum Bruttoinlandsprodukt
11:00 ifo Wirtschaftsklima Euroraum

EUROLAND
09:00 EZB Ratssitzung
11:00 BIP 3. Quartal
13:45 EZB Sitzungsergebnis
14:30 EZB Pressekonferenz

GROSSBRITANNIEN
10:30 Industrieproduktion Nov.06
13:00 Bank of England Zinsbeschluss

USA
14:00 Rede New York Fed-Praesident
14:30 Erstantraege Arbeitslosenhilfe
16:15 Rede Fed-Gouverneurin
17:00 Ankuend.3- u. 6-monat. Bills
18:00 Philadelphia Fed Index Jahresrevsision
22:30 Wochenausweis Geldmenge

NEUSEELAND
22:45 Baugenehmigungen Nov.06

europaeische Unternehmen – D O N N E R S T A G , 11. Januar 07
ab 07:00 MVV Energie Bilanzergebnis
ab 07:00 Frankfurter Volksbank Bilanzergebnis
ab 10:00 MVV Energie Bilanzpressekonferenz
ab 07:00 Metro Umsatzzahlen 2006
ab 07:00 Praktiker Umsatzzahlen 2006
ab 07:00 Suedzucker Qurtalszahlen
ab 07:00 Carrefour Jahresumsatz
ab 07:00 Peugeot Handelsberichtt 2006
ab 07:00 Agrana Neunmonatszahlen
ab 08:00 J Sainsbury Handelsbericht
ab 09:00 VW Aufsichtsratssitzung
ab 11:00 deutsche Bauindustrie Jahrespressekonferenz
ab 11:00 Frankfurter Volksbank Bilanzpressekonferenz
ab 11:00 LaSalle Investment Management Pressekonferenz
ab 11:00 ZEW Vorstellung neuer Index ueber weltweite Fusionsaktivitaeten

US – boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - D O N N E R S T A G , 11. Januar 07
Agrana Beteiligungs AG AGR.VI N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
HMV Group HMV.L N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
M&T Bank Corporation MTB 1.88 vorbörslich ab 07:00 MEZ
MGIC Investment Corp. MTG 1.52 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Stride Rite Corporation SRR 0.02 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Suedzucker AG SUEZF.PK N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - D O N N E R S T A G , 11. Januar 07
CalAmp Corp CAMP 0.06 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Intraware ITRA N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
North American Scientific NASI N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
Posco PKX N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
Singapore Exchange SPXCF.PK N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ

OHNE ZEITANGABEN - D O N N E R S T A G , 11. Januar 07
Adams Express ADX N/A keine Terminangaben
Cogeco Cable Inc CCA.TO 0.23 keine Terminangaben
CRA International CRAI 0.56 keine Terminangaben
Hdfc Bank Limited HDB N/A keine Terminangaben
IHS Inc. IHS 0.35 keine Terminangaben
Uruguay Mineral Exploration, Inc. UME.V N/A keine Terminangaben
__________________________________________________
VORSCHAU auf: F R E I T A G , 12. Januar 07

DEUTSCHLAND
08:00 DIW Konjunkturbarometer Jan.07

FRANKREICH
08:45 Baukostenindex 3. Quartal
08:45 Verbraucherpreise Dez.06

SCHWEDEN
09:30 Portfolioinvestitionen Nov.06

EUROLAND
10:00 EZB Langfristige Renditen oeffentl. Anleihen Dez.06

USA
14:30 Importpreise Dez. 06
14:30 Exportpreise Dez.06
14:30 Einzelhandelsumsatz Dez.06
16:00 Lagerbestaende Nov.06

europaeische Unternehmen – F R E I T A G , 12. Januar 07
ab 07:00 Fraport Verkehrszahlen Dez.06
ab 08:00 Carphone Warehouse Handelsbericht

US – boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - F R E I T A G , 12. Januar 07
keine Daten bekannt

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - F R E I T A G , 12. Januar 07
keine Daten bekannt

OHNE ZEITANGABEN - F R E I T A G , 12. Januar 07
keine Daten bekannt
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 11.01.2007(Quelle:dpa-AFX bis 11.01.2007/06:00 MESZ)

ALCATEL-LUCENT (Kürzel: ALU  WKN: 873102 )
FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Titel von  Alcatel-Lucent von 9,70 auf 12,50 Euro erhöht und die Einstufung "Hold" bestätigt. Die Fusion von Alcatel und Lucent habe einen riesigen Telekommunikationsausrüster mit vielen Stärken geschaffen, schreiben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Der fundamentale Ausblick bleibe schwierig, Synergieeffekte sollten aber überwiegen.

APPLE COMPUTER ( Kürzel: AAPL  WKN: 865985 )
NEW YORK  - Bear Stearns hat das Kursziel für Aktien von Apple Computer
nach der Vorstellung des iPhone von 120 auf 125 US-Dollar (USD) erhöht. Analyst Andrew Neff rechnet mit dem Verkauf von 7,2 Millionen
iPhones im ersten Jahr, die nur teilweise die iPod-Verkäufe annibalisieren sollten, wie aus einer Studie vom Mittwoch hervorgeht. Die Empfehlung bleibt "Outperform".

AT&S AUSTRIA TECHNOLOGY (Kürzele: AUS WKN: 922230 )
DÜSSELDORF  - Die WestLB hat die AT&S-Aktie  von "Hold" auf "Reduce" abgestuft. Das Kursziel von 21,50 Euro blieb laut einer Studie vom Mittwoch unverändert. Angesichts der anhaltenden Anzeichen von Schwäche im Handymarkt sei es an der Zeit, Kursgewinne mitzunehmen.

AT&S AUSTRIA TECHNOLOGY (Kürzele: AUS WKN: 922230 )
FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat die Empfehlung für AT&S  von "Buy" auf "Hold" herabgestuft und das Kursziel von 27 Euro auf 23 Euro gesenkt. Es gebe gemischte Signale aus dem Handy-Bereich und es sei noch zu früh, um auf eine deutliche Verbesserung im kommenden Quartal zu setzen, so die Experten in einer Studie vom Mittwoch. Zudem seien die durchschnittlichen Verkaufspreise für Handys drastisch gesunken. Die Analysten reduzierten ihr Gewinnerwartung um 8-9Prozent.

BALDA AG (Kürzel: BAD WKN: 521510 )
Düsseldorf  - WestLB hat Balda-Aktien  von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel von 6,5 auf 9 Euro erhöht. Die Markteinführung von Appels neuem iPhone sollte einen positiven Einfluss auf Balda haben. Die Touchscreen-Technologie, die von Balda geliefert wird, eröffne neues Potenzial für das Unternehmen, so die Analysten in einer Studie am Mittwoch.

BEIERSDORF AG ( Kürzel: BEI WKN: 52000 )
LONDON  - Societe Generale hat die Aktien von Beiersdorf nach vorläufigen Geschäftszahlen für 2006 mit "Buy" und einem Kursziel von 60 Euro bestätigt. Die Ergebnisse des Konsumgüterkonzerns seien noch besser als erwartet ausgefallen und die Aussichten im Hinblick auf das organische Wachstum glänzend, schrieb Emmanuel Bruley des Varannes in einer Studie vom Mittwoch. Zudem sei das Restrukturierungsprogramm des Unternehmens erfolgreich, so der Analyst.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CBK  WKN: 803200 )
LONDON  - JP Morgan hat die Aktien der Commerzbank  mit
"Overweight" und einem Kursziel von 36,70 Euro bestätigt. Der Titel wurde zudem auf die "Analyst Focus List" gesetzt, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie von Francesca Tondi hervorgeht.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CBK  WKN: 803200 )
FRANKFURT  - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien der Commerzbank
von 33 auf 38 Euro angehoben. Das Papier des Kreditinstituts sei im
Zuge der Erholung der deutschen Wirtschaft zu niedrig bewertet, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die Anlageempfehlung bleibt auf "Buy 2".

DEUTSCHE BOERSE AG (Kürzel: DB1  WKN: 581005 )
FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat die Gewinnschätzungen für die Deutsche Börse  sowie das Aktienkursziel wegen starker Handelsaktivität
angehoben. Die Schätzungen für den Gewinn je Aktie seien für 2006 um 14 Prozent, für 2007 um 11 Prozent und für 2008 um 13 Prozent angehoben worden, hieß es in der Studie vom Mittwoch. Das Kursziel betrage daher nun 130 statt 111 Euro, während die Einschätzung "Hold" bestätigt wurde.

EADS (Kürzel: EAD WKN: 938914 )
LONDON  - Die Deutsche Bank hat die Einschätzung für die EADS-Aktie
von "Hold" auf "Sell" gesenkt. Das Kursziel wurde zugleich von 19,50 auf 21,00 Euro angehoben. Der Luft- und Raumfahrtkonzern sehe sich
weiter deutlichen Risiken gegenüber - insbesondere in der Flugzeugentwicklung der Typen A380, A400M und A350. Das neue Kursziel ergebe sich aus der DCF-Bewertung, schreibt Analyst Ben Fidler in einer Studie vom Mittwoch.

HENKEL KGAA (Kürzel: HEN WKN: 604843 )
LONDON  - Société Générale hat die Aktien von Henkel  von "Sell" auf "Buy" hochgestuft. Das Papier des Waschmittel- und Kosmetikkonzerns habe sich 2005 und 2006 gut entwickelt und biete noch Potenzial nach oben, schrieb Analyst Emmanuel Bruley des Varannes in einer Studie vom Mittwoch. Zudem dürfte das Düsseldorfer Unternehmen im Verlauf der kommenden drei Jahre das zweitstärkste Gewinnwachstum im europäischen HPC-Sektor (Home and Personal Care Products) nach Beiersdorf generieren. Das Kursziel lautet 134 Euro.

INFINEON TECHNOLOGIE AG (Kürzel: IFX WKN: 623100 )
LONDON  - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Infineon-Aktien
von 11,70 auf 12,80 Euro erhöht. Zugleich wurde der Chipwert in der Studie vom Mittwoch mit "Buy" bestätigt. Die Wende im Mobilfunk-Geschäft mache Fortschritte.

MERCK KGAA ( Kürzel: MRK  WKN: 659990 )
LONDON  - Die WestLB hat die Aktien von Merck KGaA  mit "Buy" und
einem Kursziel von 92 Euro bestätigt. Das Darmkrebsmedikament Erbitux hat nach einer Meldung von Merck den primären Endpunkt der dritten klinischen Erprobungsphase erreicht. Allerdings könne man zu diesem Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse gewinnen, wie Erbitux im Vergleich mit dem Konkurrenzerzeugnis Avastin von Roche/Genentech abschneidet, so die Analysten in einer Studie am Mittwoch.

MERCK KGAA ( Kürzel: MRK  WKN: 659990 )
FRANKFURT - Equinet hat Merck  nach positiven Studienergebnissen zu
Erbitux mit "Hold" und einem Kursziel von 85 Euro bestätigt. Das Ergebnis sei klar positiv zu bewerten, schreiben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings sei mit diesem Ergebnis gerechnet worden - es sei daher bereits in den Schätzungen enthalten.

NOKIA CORP (Kürzel NOA3 WKN: 870737 )
LONDON - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Nokia-Papiere von 16,50 auf 16,30 Euro gesenkt und die Empfehlung mit "Hold" bestätigt. Negative Einflüsse sollten bis in das erste Quartal 2007 andauern, schreiben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die zweite
Jahreshälfte dürfte durch mehrere positive Faktoren besser ausfallen. Unter anderem werde der finnische Handyhersteller von den Problemen des Konkurrenten Motorola profitieren. Die sinkenden Verkaufspreise auf dem Handymarkt dürften aber auch an Nokia nicht spurlos vorübergehen.

RWE AG (Kürzel: RWE  WKN: 703712  )
London  - HSBC hat das Kursziel für RWE-Aktien  von 85 auf 98 Euro
angehoben und die Aktie mit "Overweight" bestätigt. Eine zweistellige Rendite sowie überdurchschnittliches Wachstum seien die wesentlichen Faktoren für die optimistische Bewertung, so die Analysten in einer  Studie am Mittwoch.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

Agora Trading System Ltd.
Internet:   www.agora-direct.de
E-Mail:     info@agora-direct.de  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben